Appell in eigener Sache

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Appell in eigener Sache

Beitragvon FadSKi » Sonntag, 05.Mär 2017 - 15:22

Liebe Kickers Fans,

auch wir stehen ratlos und reichlich ausgebrannt vor den Trümmern der sportlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten unseres Vereins. Wie sicherlich alle machen auch wir uns allergrößte sorgen um die Zukunft. Fehler zuhauf auf allen Ebenen führten in diese existenzielle Krise. Und seid sicher, wir Fansprecher äußern unsere Kritik gegenüber dem Verein in aller Deutlichkeit.

Resignation und Lähmung macht sich breit, scheinbar einfache Lösungen sind nicht zu sehen.
Wir bitten eindringlich alle Fans, Sympathisanten, Unterstützer & Mitglieder, persönliche Angriffe in der jetzigen Situation zu unterlassen. Dies ist ausdrücklich kein weiterer Aufruf, Kritiker mundtot zu machen oder mit hohlen Phrasen zu beruhigen. Es ist aber an der Zeit, mal daran zu denken, was uns allen fehlen würde, wenn es unseren Verein nicht mehr gäbe. Wir sind ein stolzes Kind der Stadt, seit 1899, und wir bitten auch die Ansprechpartner bei der Stadt Stuttgart, und die Stuttgarter Presse, unterstützt unseren Verein! Statt mit klammheimlicher Freude und mit kaum versteckter Häme den Niedergang zu begleiten. Lasst uns zusammenstehen, und das beste rausholen. Uns allen bleibt aktuell nichts anderes übrig, andernfalls würde uns allen das Blaue Herz brechen und im Leben gewaltig etwas fehlen.

Eure Fansprecher
http://fadski.de/ - die Seite für unsere Fans zur Navigation in allen Fanangeboten:
Newsletter, Auswärtsfahrten, Fanradio, Shop, Mitgliedschaft ...
Benutzeravatar
FadSKi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 900
Registriert: Dienstag, 16.Aug 2005 - 19:18
Wohnort: ADM Sportpark

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Hauptstadtmob » Sonntag, 05.Mär 2017 - 15:39

Danke hierfür! Gerade jetzt, mit Blacky und Lehn gesprochen, gilt mehr denn je: "und ein Schrei aus tausend Kehlen macht der Kickers-Mannschaft Mut!"

Auf die Blaue! In guten wie in schlechten Zeiten.
Hauptstadtmob
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1450
Registriert: Freitag, 18.Jul 2008 - 15:39
Wohnort: Berlin

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon stuttgartwizard » Sonntag, 05.Mär 2017 - 18:06

"Resignation und Lähmung macht sich breit, scheinbar einfache Lösungen sind nicht zu sehen.
Wir bitten eindringlich alle Fans, Sympathisanten, Unterstützer & Mitglieder, persönliche Angriffe in der jetzigen Situation zu unterlassen. Dies ist ausdrücklich kein weiterer Aufruf, Kritiker mundtot zu machen oder mit hohlen Phrasen zu beruhigen."

Unterlasse ich auch, weil ich es mir nicht mehr antuen werden.
Bei mir ist die Luft raus, ich möchte Fußball sehen und keinen 2. Monte Scherbelino auf der Waldau
Stadion macht eh schon den Eindruck mit den Resten der Gegengerade und er Protz HT
wir können nicht mal gegen Sportfreunde gewinnen-
Peinlichste Mannschaft aller Zeiten
stuttgartwizard
Kickers-Fan
 
Beiträge: 408
Registriert: Mittwoch, 23.Sep 2009 - 11:53
Wohnort: Ffm

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Heiko K. » Sonntag, 05.Mär 2017 - 18:32

Wie wichtig sind Euch die Kickers?

Diese Frage solltet Ihr Euch alle stellen.

Es steht nicht mehr und nicht weniger als die Existenz unseres Vereins auf dem Spiel.

Wer in dieser Situation aufgibt oder sich abwenden möchte, OK. Dann habt Ihr aber auch nichts anderes verdient.



Alle, die auch in den kommenden Jahren nicht am Samstag Nachmittag mit einem verdammt leeren Gefühl zu Hause rumsitzen möchten kann ich nur auffordern: 100% lautstarke Unterstützung über die volle Distanz, ganz egal wie es auf dem Platz läuft.

Der Funke muss von UNS kommen. Das ist alles was wir beeinflussen können.

Ich für meinen Teil möchte mir jedenfalls nicht vorwerfen zu müssen meinen Verein Anfang März kampflos aufgegeben zu haben.
Historische Kickers-Bücher von 1910,1915, 1924, 1950 und 1952 zum Download: www.kickers-stuttgart.de
Benutzeravatar
Heiko K.
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3743
Registriert: Mittwoch, 21.Jun 2006 - 14:28
Wohnort: 97999 Igersheim

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon franky » Sonntag, 05.Mär 2017 - 18:36

Heiko K. hat geschrieben:Wie wichtig sind Euch die Kickers?

Diese Frage solltet Ihr Euch alle stellen.

Es steht nicht mehr und nicht weniger als die Existenz unseres Vereins auf dem Spiel.

Wer in dieser Situation aufgibt oder sich abwenden möchte, OK. Dann habt Ihr aber auch nichts anderes verdient.



Alle, die auch in den kommenden Jahren nicht am Samstag Nachmittag mit einem verdammt leeren Gefühl zu Hause rumsitzen möchten kann ich nur auffordern: 100% lautstarke Unterstützung über die volle Distanz, ganz egal wie es auf dem Platz läuft.

Der Funke muss von UNS kommen. Das ist alles was wir beeinflussen können.

Ich für meinen Teil möchte mir jedenfalls nicht vorwerfen zu müssen meinen Verein Anfang März kampflos aufgegeben zu haben.


Vollste Zustimmung!

AUF NACH OFFENBACH!
franky
Kickers-Fan
 
Beiträge: 658
Registriert: Sonntag, 29.Okt 2006 - 15:15

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon B. » Sonntag, 05.Mär 2017 - 18:36

FadSKi hat geschrieben:Liebe Kickers Fans,

auch wir stehen ratlos und reichlich ausgebrannt vor den Trümmern der sportlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten unseres Vereins. Wie sicherlich alle machen auch wir uns allergrößte sorgen um die Zukunft. Fehler zuhauf auf allen Ebenen führten in diese existenzielle Krise. Und seid sicher, wir Fansprecher äußern unsere Kritik gegenüber dem Verein in aller Deutlichkeit.

Resignation und Lähmung macht sich breit, scheinbar einfache Lösungen sind nicht zu sehen.
Wir bitten eindringlich alle Fans, Sympathisanten, Unterstützer & Mitglieder, persönliche Angriffe in der jetzigen Situation zu unterlassen. Dies ist ausdrücklich kein weiterer Aufruf, Kritiker mundtot zu machen oder mit hohlen Phrasen zu beruhigen. Es ist aber an der Zeit, mal daran zu denken, was uns allen fehlen würde, wenn es unseren Verein nicht mehr gäbe. Wir sind ein stolzes Kind der Stadt, seit 1899, und wir bitten auch die Ansprechpartner bei der Stadt Stuttgart, und die Stuttgarter Presse, unterstützt unseren Verein! Statt mit klammheimlicher Freude und mit kaum versteckter Häme den Niedergang zu begleiten. Lasst uns zusammenstehen, und das beste rausholen. Uns allen bleibt aktuell nichts anderes übrig, andernfalls würde uns allen das Blaue Herz brechen und im Leben gewaltig etwas fehlen.

Eure Fansprecher


Natürlich ist das ein gewolltes Mundtodmachen! Und eine hohle Phrase ist "zusammenstehen und das Beste raushohlen" allemal. Beim Niedergang will man also keine Nebengeräusche, nicht einmal mehr von Fanseite. Respekt, das gibt es auch nur hier und hätte der Herr Präsident nicht besser schreiben können!
one tear for summer past - a smile for winter to be.
Benutzeravatar
B.
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1847
Registriert: Samstag, 26.Aug 2006 - 0:23

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Markus123 » Sonntag, 05.Mär 2017 - 18:52

Heiko K. hat geschrieben:Wie wichtig sind Euch die Kickers?

Diese Frage solltet Ihr Euch alle stellen.

Es steht nicht mehr und nicht weniger als die Existenz unseres Vereins auf dem Spiel.

Wer in dieser Situation aufgibt oder sich abwenden möchte, OK. Dann habt Ihr aber auch nichts anderes verdient.



Alle, die auch in den kommenden Jahren nicht am Samstag Nachmittag mit einem verdammt leeren Gefühl zu Hause rumsitzen möchten kann ich nur auffordern: 100% lautstarke Unterstützung über die volle Distanz, ganz egal wie es auf dem Platz läuft.

Der Funke muss von UNS kommen. Das ist alles was wir beeinflussen können.

Ich für meinen Teil möchte mir jedenfalls nicht vorwerfen zu müssen meinen Verein Anfang März kampflos aufgegeben zu haben.


:!:
Von der Sache hast du vollkommen recht und auch das, was die Fadski schreibt, ist vollkommen richtig. Jeder entscheidet selbst, wie weit er für die Kickers gehen möchte, doch einen weiteren Abstieg ist nur schwer zu verkraften.
Aber selbst wenn wir absteigen, wir kommen wieder! (Irgendwann )

Auf die Blaue!
Zuletzt geändert von Markus123 am Sonntag, 05.Mär 2017 - 18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Wir sind Kickers, was seid ihr?
Markus123
Kickers-Fan
 
Beiträge: 608
Registriert: Samstag, 05.Mär 2016 - 17:24
Wohnort: Reutlingen

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Hauptstadtmob » Sonntag, 05.Mär 2017 - 18:53

B. hat geschrieben:
FadSKi hat geschrieben:Liebe Kickers Fans,

auch wir stehen ratlos und reichlich ausgebrannt vor den Trümmern der sportlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten unseres Vereins. Wie sicherlich alle machen auch wir uns allergrößte sorgen um die Zukunft. Fehler zuhauf auf allen Ebenen führten in diese existenzielle Krise. Und seid sicher, wir Fansprecher äußern unsere Kritik gegenüber dem Verein in aller Deutlichkeit.

Resignation und Lähmung macht sich breit, scheinbar einfache Lösungen sind nicht zu sehen.
Wir bitten eindringlich alle Fans, Sympathisanten, Unterstützer & Mitglieder, persönliche Angriffe in der jetzigen Situation zu unterlassen. Dies ist ausdrücklich kein weiterer Aufruf, Kritiker mundtot zu machen oder mit hohlen Phrasen zu beruhigen. Es ist aber an der Zeit, mal daran zu denken, was uns allen fehlen würde, wenn es unseren Verein nicht mehr gäbe. Wir sind ein stolzes Kind der Stadt, seit 1899, und wir bitten auch die Ansprechpartner bei der Stadt Stuttgart, und die Stuttgarter Presse, unterstützt unseren Verein! Statt mit klammheimlicher Freude und mit kaum versteckter Häme den Niedergang zu begleiten. Lasst uns zusammenstehen, und das beste rausholen. Uns allen bleibt aktuell nichts anderes übrig, andernfalls würde uns allen das Blaue Herz brechen und im Leben gewaltig etwas fehlen.

Eure Fansprecher


Natürlich ist das ein gewolltes Mundtodmachen! Und eine hohle Phrase ist "zusammenstehen und das Beste raushohlen" allemal. Beim Niedergang will man also keine Nebengeräusche, nicht einmal mehr von Fanseite. Respekt, das gibt es auch nur hier und hätte der Herr Präsident nicht besser schreiben können!


Die Frage ist einfach, ob man Befriedigung im voreiligen Totreden findet oder lieber den Schwerkranken auf bis zuletzt auf dem möglichen Weg der Genesung unterstützt. Sicher ist die Lage ernst, zumindest für mich ist die Antwort aber dennoch klar: So lange die Chance besteht, die Klasse zu halten, muss alles auf und neben dem Platz daran gesetzt werden dieses Ziel zu erreichen. Für Trauerreden, das Suhlen in Selbstmitleid und die scheinbar besonderen Genuss versprechende Selbstzerfleischung hätten wir im schlimmsten Fall noch genügend Zeit. Im Moment bringt uns das alles aber nicht weiter.

AUF DIE BLAUE!!!
Hauptstadtmob
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1450
Registriert: Freitag, 18.Jul 2008 - 15:39
Wohnort: Berlin

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Blaues Altona » Sonntag, 05.Mär 2017 - 18:58

Die Frage ist einfach, ob man Befriedigung im voreiligen Totreden findet oder lieber den Schwerkranken auf bis zuletzt auf dem möglichen Weg der Genesung unterstützt. Sicher ist die Lage ernst, zumindest für mich ist die Antwort aber dennoch klar: So lange die Chance besteht, die Klasse zu halten, muss alles auf und neben dem Platz daran gesetzt werden dieses Ziel zu erreichen. Für Trauerreden, das Suhlen in Selbstmitleid und die scheinbar besonderen Genuss versprechende Selbstzerfleischung hätten wir im schlimmsten Fall noch genügend Zeit. Im Moment bringt uns das alles aber nicht weiter.

Danke, auch wenn wir alle genervt und frustriert sind - auf die Blaue!!
Blaues Altona
Kickers-Fan
 
Beiträge: 274
Registriert: Mittwoch, 17.Jul 2013 - 10:16
Wohnort: Hamburg

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon franky » Sonntag, 05.Mär 2017 - 19:03

B. hat geschrieben:
FadSKi hat geschrieben:Liebe Kickers Fans,

auch wir stehen ratlos und reichlich ausgebrannt vor den Trümmern der sportlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten unseres Vereins. Wie sicherlich alle machen auch wir uns allergrößte sorgen um die Zukunft. Fehler zuhauf auf allen Ebenen führten in diese existenzielle Krise. Und seid sicher, wir Fansprecher äußern unsere Kritik gegenüber dem Verein in aller Deutlichkeit.

Resignation und Lähmung macht sich breit, scheinbar einfache Lösungen sind nicht zu sehen.
Wir bitten eindringlich alle Fans, Sympathisanten, Unterstützer & Mitglieder, persönliche Angriffe in der jetzigen Situation zu unterlassen. Dies ist ausdrücklich kein weiterer Aufruf, Kritiker mundtot zu machen oder mit hohlen Phrasen zu beruhigen. Es ist aber an der Zeit, mal daran zu denken, was uns allen fehlen würde, wenn es unseren Verein nicht mehr gäbe. Wir sind ein stolzes Kind der Stadt, seit 1899, und wir bitten auch die Ansprechpartner bei der Stadt Stuttgart, und die Stuttgarter Presse, unterstützt unseren Verein! Statt mit klammheimlicher Freude und mit kaum versteckter Häme den Niedergang zu begleiten. Lasst uns zusammenstehen, und das beste rausholen. Uns allen bleibt aktuell nichts anderes übrig, andernfalls würde uns allen das Blaue Herz brechen und im Leben gewaltig etwas fehlen.

Eure Fansprecher


Natürlich ist das ein gewolltes Mundtodmachen! Und eine hohle Phrase ist "zusammenstehen und das Beste raushohlen" allemal. Beim Niedergang will man also keine Nebengeräusche, nicht einmal mehr von Fanseite. Respekt, das gibt es auch nur hier und hätte der Herr Präsident nicht besser schreiben können!


Wenn jetzt von Fanseite aus die Mannschaft in dieser prekären Situation bedingungslos unterstützt wird, um den Abstieg und den damit eventuell verbundenen Untergang des Vereins zu verhindern, dann ist "zusammenstehen und das Beste rausholen" eben keine hohle Phrase!

Was ist denn dein Alternativ-Vorschlag? Zum hundertsten mal "XY RAUS!" brüllen?
franky
Kickers-Fan
 
Beiträge: 658
Registriert: Sonntag, 29.Okt 2006 - 15:15

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon tobi-svk » Sonntag, 05.Mär 2017 - 19:06

Ich glaube einfach, der Großteil hat 0,0 Vertrauen in die Verantwortlichen und wenn man sich die letzten 1,5 Jahre auf und vor allem neben dem Platz sich anschaut, dann kann das jeder nachvollziehen, mir geht es nicht anders. Doch die Verantwortlichen waren ja sehr überzeugt von sich bei der Jahreshauptversammlung, kein Aufarbeiten, wie während der letzten Saison angekündigt, kein Eingestehen von Schuld, keine personelle Änderungen, möchte da nur Zeyer ansprechen... . Der Mannschaft mache ich keinen großen Vorwurf, da sind Kicker im Kader die einfach nicht regionalligatauglich sind und nichts drauf haben! Mit 5 Trainerwechseln seit Steffen hat keiner was bewirken können, wer stellt solche Trainer ein? Wer stellt den Kader zusammen? Wer ist für die Neuzugänge in der Winterpause verantwortlich? Ich glaube kaum, dass der Trainer das allein entscheidet...
Aber sonst kein einziger mit Erfahrung im Fußballprofibereich, unprofessionell geht es dann weiter im Bereich Social Media, wenn man irgendwelche Sophia Thomalla Fotos von ihren Bällen nachahmt. Man könnte das alles noch weiterführen, aber es geht um das Ganze drumherum, ich glaube so peinlich war es nicht mal nach dem Abstieg in Liga 4 2008/09, wenn der Verein wieder von kompetenten Personen geführt wird, (und komm mir jetzt keiner mit "Wer solls denn machen?", unfähiger geht es ja wohl kaum noch!!!) dann würde sich vielleicht auch der Ein oder Andere auch die Oberliga antun. Der Fisch stinkt am Kopf!

Achja auch die Kreisliga würde ich mir antun, ich mache es nicht nur am Erfolg sondern an dem was die Kickers ausmacht fest und das ist aktuell nicht gegeben!
Bild
Dude for Bundesjustizminister!
Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4274
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 20:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon blauweissschwarz » Sonntag, 05.Mär 2017 - 19:22

Amüsant finde ich ja fast den Umstand dass es amtierende Fansprecher gibt, die - wenn sie denn nicht in Amt und Würden wären - auf FB und sonstwo pöbeln würden was das Zeug hält. :wink:

Ansonsten halte ich es wie Heiko. Seinen Kommentar kann man nicht toppen.
Das ist Wahnsinn. Da gibts Spieler im Team, die laufen noch viel weniger als ich. (Toni Polster)
Benutzeravatar
blauweissschwarz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1493
Registriert: Sonntag, 20.Nov 2005 - 23:36
Wohnort: Nürtingen

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Dude » Sonntag, 05.Mär 2017 - 20:17

Fans und Support sind top :!:

Geben alles nur leider die Mannschaft nicht. Wird sich die Mannschaft ändern ? Glaube nicht. Limitierte Fußballer denen man mehr zugetraut hat. Der Trainer wohl auch nicht RL tauglich.

Jetzt helfen halt nur Durchhalteparolen...
tobi-svk for President und neuer Hauptsponsor
Benutzeravatar
Dude
Kickers-Fan
 
Beiträge: 376
Registriert: Montag, 04.Dez 2006 - 9:04
Wohnort: daheim

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon stoitschkov » Sonntag, 05.Mär 2017 - 20:52

den Aufruf finde ich gut und nachvollziehbar. Bei Abstieg ist der Verein auf absehbare Zeit weg vom Fenster. Für mich sowieso fraglich ob, selbst bei Klassenerhalt, die U23 und das NLZ in der bisherigen Form weitergeführt werden können.
Grds wäre es aber schon angebracht wenn sich in so einer Situation mal jemand aus dem Vorstand (der Präsi) äussert und evtl sogar mal die "Hosen runterlässt", bedeutet: finanzielle Situation, mögliche Insolvenz oder alternative Szenarien bei Abstieg, Folgen für Verein und Unterbau etc. klar aufzeigen.
Mit einem Wort: Transparenz!! Dann würde dem ein oder anderen der 100%ige support womöglich leichter fallen....
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2350
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Buddy » Sonntag, 05.Mär 2017 - 21:12

FadSKi hat geschrieben:... und wir bitten ... die Stuttgarter Presse, unterstützt unseren Verein! Statt mit klammheimlicher Freude und mit kaum versteckter Häme den Niedergang zu begleiten. ...

Eure Fansprecher




Also ich habe noch keinen Artikel gelesen der so etwas enthalten hat :!:
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22274
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 05.Mär 2017 - 21:22

Letztendlich muss es doch die Mannschaft richten. Dazu müssen die Spieler jetzt Verantwortung übernehmen. Wir Fans würden alle gerne helfen, wenn wir könnten, denn ohne die Blauen ist das Leben ärmer.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1099
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Blue Fritz » Sonntag, 05.Mär 2017 - 21:58

Ich werde alle Heimspiele bis Saisonende anschauen (wenn ich da bin ) und die Mannschaft unterstützen.
Habe mir noch eine Dauerkarte für die restlichen Heimspiele gekauft.
Mehr geht aus meiner Sicht nicht.
Entschieden wird auf dem Platz. Und da sind die Spieler zu Gange!

Ich finde den Aufruf gut!!!
Einmal Blauer - immer Blauer
Blue Fritz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4185
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 0:06
Wohnort: Nürtingen

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon fersehturm1899 » Sonntag, 05.Mär 2017 - 22:19

Für mich ist jetzt auch erst mal die Mannschaft in der Pflicht
werde aber so weit es mir möglich ist weiterhin die spiele besuchen und unterstützen
und sogar in der Oberliga wenn es dazu kommen sollte wenn ein Konzept zu erkennen ist.
fersehturm1899
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1151
Registriert: Freitag, 21.Aug 2015 - 11:09
Wohnort: Esslingen

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon tobi-svk » Montag, 06.Mär 2017 - 10:52

blauweissschwarz hat geschrieben:Amüsant finde ich ja fast den Umstand dass es amtierende Fansprecher gibt, die - wenn sie denn nicht in Amt und Würden wären - auf FB und sonstwo pöbeln würden was das Zeug hält. :wink:

Ansonsten halte ich es wie Heiko. Seinen Kommentar kann man nicht toppen.

Nur zu deiner Info, ich bin kein fansprecher mehr, falls du damit auf mich anspielst.
Bild
Dude for Bundesjustizminister!
Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4274
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 20:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Krocha » Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Heiko K. hat geschrieben:Wie wichtig sind Euch die Kickers?

Diese Frage solltet Ihr Euch alle stellen.

Es steht nicht mehr und nicht weniger als die Existenz unseres Vereins auf dem Spiel.

Wer in dieser Situation aufgibt oder sich abwenden möchte, OK. Dann habt Ihr aber auch nichts anderes verdient.



Alle, die auch in den kommenden Jahren nicht am Samstag Nachmittag mit einem verdammt leeren Gefühl zu Hause rumsitzen möchten kann ich nur auffordern: 100% lautstarke Unterstützung über die volle Distanz, ganz egal wie es auf dem Platz läuft.

Der Funke muss von UNS kommen. Das ist alles was wir beeinflussen können.

Ich für meinen Teil möchte mir jedenfalls nicht vorwerfen zu müssen meinen Verein Anfang März kampflos aufgegeben zu haben.




SO! und nicht anders!

Dem kann man nur 100 % zustimmen.
Hier gehts um die Existenz. Jeder sollte sich fragen wie es für Ihn wäre ohne die Kickers. Leider ist dieser Fall mehr als realistisch geworden. Allein das sollte Grund genug sein um nicht zu kapitulieren sondern nochmal 10 Spieltage alles reinzuwerfen was man hat!
STUTTGART, Stadt meiner Träume und Hoffnungen, Stadt meiner Jugend, Stadt der Sehnsüchte und Stätte des Glücks. Eine kleine, und doch so grosse Stadt, die gerne Weltstadt wäre, es aber nicht ist. Denn Weltstadt hat wenig Charme, Stuttgart sprüht nur so davon.
Benutzeravatar
Krocha
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1828
Registriert: Samstag, 03.Mai 2008 - 20:07
Wohnort: Bierstand

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Merkle » Montag, 06.Mär 2017 - 14:53

wir haben eine eine ordentliche II.Mannschaft..die sogar regelmässig punktet.zb in RT...lasst die spielen ..vielleicht noch Pfeiffer und Königshofer dazu,den Rest abschieben..dann kanns noch klappen..
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 416
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Bluebyte » Montag, 06.Mär 2017 - 18:30

Ich hätte nicht gedacht, das ich mich noch einmal online anmelde - aber die Situation ist so verfahren das auch kleiner Optimismus erforderlich ist.

Die Mannschaft ist keineswegs abgestiegen und macht in Interviews durchaus den Eindruck, das die das noch hin bekommen.
Das Spiel gegen Koblenz hat mich zunächst auch sprachlos gemacht, aber im Nachgang betrachtet haben wir ohne Sturm gespielt und ein Doppelstellungsfehler Malone/Scepanik hat uns verlieren lassen.
Diese Probleme können abgestellt werden, es ist also nicht aussichtslos.

Daher werde ich auch die weiteren Spiele auf der Waldau besuchen und die Mannschaft unterstützen. Egal wie es läuft. Es muss einfach sein.
Frag nicht was die Kickers für Dich tun können, frag was Du für die Kickers tun kannst!
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 224
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Blinky Bill » Montag, 06.Mär 2017 - 18:47

Es ist jetzt fünf vor zwölf, und es bringt jetzt auch nichts mehr, sich an den beteiligten Personen abzuarbeiten. Wir können in den letzten 10 Spielen noch eine Punktzahl >= 20 raushauen und schauen, ob es reicht. Weniger Punkte dürfen es nicht sein.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1099
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon gablenberger » Dienstag, 07.Mär 2017 - 20:58

...die stuttgarter kickers gehören in die 2. liga....professionalisierung auf allen ebenen...aus den fehlern der vergangenheit gelernt...positive entwicklung...#abstiegniemals...wir sind auf einem guten weg...die mannschaft muss sich noch finden...

daher meine frage: wird am ende der saison (egal wie es ausgeht) wieder 30 minuten analysiert und dann genau so weitergemacht oder nimmt man sich dieses mal mehr zeit und versucht wenigstens ein paar kleine dinge (kompetenz, transparenz, bezug zur realität, eingestehen von fehlern, ehrlichkeit, kommunikation, ...) zu ändern?
die große stadt lockt mit ihrem glanz, mit schönen frauen, mit musik und tanz...
Benutzeravatar
gablenberger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2562
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 11:57
Wohnort: gablenberg

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Est1899 » Mittwoch, 08.Mär 2017 - 22:44

gablenberger hat geschrieben:...
daher meine frage: wird am ende der saison (egal wie es ausgeht) wieder 30 minuten analysiert und dann genau so weitergemacht oder nimmt man sich dieses mal mehr zeit und versucht wenigstens ein paar kleine dinge (kompetenz, transparenz, bezug zur realität, eingestehen von fehlern, ehrlichkeit, kommunikation, ...) zu ändern?

ahh nee - war noch nie die Stärke von schwäbischen Vereinen...egal welche Sparte, Sportart usw
Benutzeravatar
Est1899
Kickers-Fan
 
Beiträge: 572
Registriert: Montag, 23.Mär 2015 - 0:39
Wohnort: Hohenzollern-West

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon franky » Mittwoch, 08.Mär 2017 - 23:14

gablenberger hat geschrieben:...die stuttgarter kickers gehören in die 2. liga....professionalisierung auf allen ebenen...aus den fehlern der vergangenheit gelernt...positive entwicklung...#abstiegniemals...wir sind auf einem guten weg...die mannschaft muss sich noch finden...

daher meine frage: wird am ende der saison (egal wie es ausgeht) wieder 30 minuten analysiert und dann genau so weitergemacht oder nimmt man sich dieses mal mehr zeit und versucht wenigstens ein paar kleine dinge (kompetenz, transparenz, bezug zur realität, eingestehen von fehlern, ehrlichkeit, kommunikation, ...) zu ändern?


Ich behaupte mal: Wenn wir absteigen, dann wird sich hier so dermaßen viel ändern, dass die von dir angesprochenen und gewünschten Veränderungen unser kleinstes Problem sind...
franky
Kickers-Fan
 
Beiträge: 658
Registriert: Sonntag, 29.Okt 2006 - 15:15

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Rebstock » Donnerstag, 09.Mär 2017 - 12:20

Nach den letzten Spielen wäre es allerdings an der Zeit, der Realität ins Auge zu sehen. Hilfreich wäre es sicher auch, wenn der eine oder andere aus der oberen Etage sich zu Fehlern bekennen würde. Nicht allgemein, sondern ganz konkret ( Ich wiederhole mich: Was geht in den Köpfen vor, wenn man den neuen Trainer in katastrophaler Situation nicht im Vereinsheim vorstellt sondern in der Adabei-Bar mit den "Dummen"-Apostrophen? Was denken die verantwortlichen, gegen den Abstieg "Perspektivspieler" zu verpflichten?... ). Und vielleicht wäre es einmal sinnvoll, die lautstarke Unterstützung aus dem B-Block erst dann zu gewähren, wenn sie auf dem Platz verdient wurde? Dieses bedingungslose "wir stehen hinter Euch, egal was ihr anbietet" ist eigentlich nur noch peinlich.
Zuletzt: Laßt die Jungen aus der U 23 ran. Denen kann man dann wenigstens nicht vorwerfen, sie würden mit der Samstagsnachmittagsbeschäftigung Geld verdienen.
Rebstock
Kickers-Fan
 
Beiträge: 51
Registriert: Mittwoch, 30.Jul 2008 - 11:36

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Azulblanco » Donnerstag, 09.Mär 2017 - 17:34

Rebstock hat geschrieben:...
Zuletzt: Laßt die Jungen aus der U 23 ran. Denen kann man dann wenigstens nicht vorwerfen, sie würden mit der Samstagsnachmittagsbeschäftigung Geld verdienen.


Aha, also gezielt den Doppelabstieg anstreben, indem man die Zweite zerbröselt, selbst in Schwierigkeiten bringt und zudem eine Klasse höher überfordert und verheizt. Toller Plan! Ziemlich abstrus. :roll:
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2252
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon olli74 » Donnerstag, 09.Mär 2017 - 19:36

Rebstock hat geschrieben:Und vielleicht wäre es einmal sinnvoll, die lautstarke Unterstützung aus dem B-Block erst dann zu gewähren, wenn sie auf dem Platz verdient wurde? Dieses bedingungslose "wir stehen hinter Euch, egal was ihr anbietet" ist eigentlich nur noch peinlich.


Was soll daran peinlich sein in dieser Situation die Mannschaft zu unterstützen :roll:
Einige haben wohl nicht kapiert was es bedeudet in die Oberliga abzusteigen und anderen scheint es wohl auch egal zu sein.
Wie auch hier schon geschrieben wurde gibt es dann, den Verein, so wie wir in kennen nicht mehr.
Nach ein paar Jahren wieder professionelle Strukturen aufzubauen ist schwierig und schon gar kein Selbstläufer.
Ich hab nur den einen Verein und deshalb kann es für mich nur heissen "unterstützen bis zur letzten Minute".

Auf die Blaue!
olli74
Kickers-Fan
 
Beiträge: 21
Registriert: Freitag, 21.Jan 2011 - 17:29

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Franz » Donnerstag, 16.Mär 2017 - 15:15

Abstieg: Was wären die Folgen für die Stuttgarter Kickers?
http://www.fupa.net/berichte/abstieg-was-waeren-die-folgen-fuer-die-stuttgarter-kickers-659556.html
Falls es bei den Stuttgarter Kickers zum erneuten Abstieg kommt, stellen sich einige Fragen...
FARBE BEKENNEN - STUTTGARTER KICKERS!
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3693
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Settembrini » Donnerstag, 16.Mär 2017 - 15:53

Franz hat geschrieben:Abstieg: Was wären die Folgen für die Stuttgarter Kickers?
http://www.fupa.net/berichte/abstieg-was-waeren-die-folgen-fuer-die-stuttgarter-kickers-659556.html
Falls es bei den Stuttgarter Kickers zum erneuten Abstieg kommt, stellen sich einige Fragen...


Klingt doch alles so richtig sausaugut.
Wir MÜSSEN drinbleiben, unter allen Umständen. Leck mich doch am Arsch. Reißt's euch doch mal zusammen, Mannschaft, so geht's doch nicht weiter!
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 856
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 21:21

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon tobi-svk » Donnerstag, 16.Mär 2017 - 16:38

Dennoch wäre ein Schuldenschnitt durch eine mögliche Insolvenz nicht unbedingt zu erwarten. Hauptgrund: Der große Teil der Gläubiger sind die in der Stuttgarter Gesellschaft verwurzelten Gremiumsmitglieder. Für sie wäre eine Insolvenz nicht gut fürs Image.

Da fragt man sich doch: Geht es hier um den SV Stuttgarter Kickers oder um das Image der Einzelpersonen?
Die sich, im Falle einer Insolvenz, das schlechte Image voll und ganz durch ihre amateurhafte Arbeit selbst zuzuschreiben haben!
Zuletzt geändert von tobi-svk am Donnerstag, 16.Mär 2017 - 19:07, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Dude for Bundesjustizminister!
Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4274
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 20:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon fersehturm1899 » Donnerstag, 16.Mär 2017 - 17:15

interessanter Absatz
mit der evtl. Insolvenz bei Abstieg
wenn sie zur Debatte steht haben wir also nur bis zum 30.6 zeit sie zu beantragen
also muss es der Verein bei einen möglichen abstieg ziemlich schnell entscheiden
fersehturm1899
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1151
Registriert: Freitag, 21.Aug 2015 - 11:09
Wohnort: Esslingen

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Merkle » Donnerstag, 16.Mär 2017 - 17:26

entscheident is aufm Platz..wenn die Mannschaft es will und alle mitziehn(was ich bezweifel) können die notwenigen Punkte durchaus noch geholt werden ..das Restprogramm ist jetzt nicht unlösbar..wenn nicht ,dann eben nicht..ehrlich gesagt,lässt micht das ganze ziemlich kalt und eine Insolvenz wär wohl nicht die allerschlechteste Variante,ohne jetzt die internen Zahlen zu kennen..
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 416
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon kickersharry » Donnerstag, 16.Mär 2017 - 17:37

Benutzeravatar
kickersharry
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1693
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 12:21
Wohnort: Stuttgart-Hofen und Vitoria-Gasteiz

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon SCP-Kenna » Donnerstag, 16.Mär 2017 - 17:56

Ich packe es mal hier rein.
Auch ich schaue jedes Wochenende was die
Blauen machen.
Und ich erspare mir jedes Mitleid denn
das ist einfach deplatziert.
Ich hoffe für die Kickers , das sie irgendwie
den Kopf aus der Schlinge ziehen.
Wenn ihr noch die gute Junioren-Abteilung habt,
dann ist es mir um die Zukunft nicht bange.

In diesem Sinne und Daumen drück
SCP-Kenna
Benutzeravatar
SCP-Kenna
Kickers-Fan
 
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag, 17.Mai 2012 - 13:42

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Azulblanco » Donnerstag, 16.Mär 2017 - 21:46

Franz hat geschrieben:Abstieg: Was wären die Folgen für die Stuttgarter Kickers?
http://www.fupa.net/berichte/abstieg-was-waeren-die-folgen-fuer-die-stuttgarter-kickers-659556.html
Falls es bei den Stuttgarter Kickers zum erneuten Abstieg kommt, stellen sich einige Fragen...


Dieser Artikel kommt zu einer Unzeit! Toll, wenn die Stuttgarter Presse ausgerechnet vor dem für uns überlebenswichtigen Derby diesen Abgesang als "Vorspann" schreibt.
Das ist die direkte Aufforderung an die Mannschaft, sich schleunigst einen neuen Arbeitgeber zu suchen, anstatt sich für eine Perspektive bei den Blauen den Arsch aufzureißen. Und direktes Signal an die Zuschauer, angegesichts dieser hoffnungslosen Prognosen erst gar nicht erst zum Spiel zu kommen, um unsere leere Kassse zu entlasten.

Leute, noch sind wir längst nicht abgestiegen!!! Es liegt an der Mannschaft (die endlich Charakter zeigen muss!), am Trainer (der nicht lamentieren soll, sondern Feuer machen!) und an den treuen Fans, nochmals alle Kräfte zu mobilisieren! Wobei letztere keine Schuld trifft, an denen lag es bestimmt nicht. Und zudem geht es - last but not least - gegen die Lampen: Vor so einem Spiel lassen wir uns nicht durch Grabreden der Stuttgarter Presse stören, sondern wir müssen zeigen, wer in Degerloch Herr im Haus ist und gewillt ist, dies auch zu bleiben! Schluss mit dem Trübsal blasen (Enzo: "Schluss mit dem Gejammer!")! Alle Mann auf die Waldau! Auf, die Blaue!
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2252
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon blauweissschwarz » Donnerstag, 16.Mär 2017 - 21:57

Azulblanco hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:Abstieg: Was wären die Folgen für die Stuttgarter Kickers?
http://www.fupa.net/berichte/abstieg-was-waeren-die-folgen-fuer-die-stuttgarter-kickers-659556.html
Falls es bei den Stuttgarter Kickers zum erneuten Abstieg kommt, stellen sich einige Fragen...


Dieser Artikel kommt zu einer Unzeit! Toll, wenn die Stuttgarter Presse ausgerechnet vor dem für uns überlebenswichtigen Derby diesen Abgesang als "Vorspann" schreibt.
Das ist die direkte Aufforderung an die Mannschaft, sich schleunigst einen neuen Arbeitgeber zu suchen, anstatt sich für eine Perspektive bei den Blauen den Arsch aufzureißen. Und direktes Signal an die Zuschauer, angegesichts dieser hoffnungslosen Prognosen erst gar nicht erst zum Spiel zu kommen, um unsere leere Kassse zu entlasten.

Leute, noch sind wir längst nicht abgestiegen!!! Es liegt an der Mannschaft (die endlich Charakter zeigen muss!), am Trainer (der nicht lamentieren soll, sondern Feuer machen!) und an den treuen Fans, nochmals alle Kräfte zu mobilisieren! Wobei letztere keine Schuld trifft, an denen lag es bestimmt nicht. Und zudem geht es - last but not least - gegen die Lampen: Vor so einem Spiel lassen wir uns nicht durch Grabreden der Stuttgarter Presse stören, sondern wir müssen zeigen, wer in Degerloch Herr im Haus ist und gewillt ist, dies auch zu bleiben!


Die Presse schreibt was sie will und wann sie das will - und das ist ist verdammt noch mal gut so. Ich entdecke keine tendenziöse Schreibe und die Fakten hat sich unser Verein selber eingebrockt. Wer was anderes will kann sich ja in die gruselige Schar der Lügenpresseschwätzer einreihen.
Das ist Wahnsinn. Da gibts Spieler im Team, die laufen noch viel weniger als ich. (Toni Polster)
Benutzeravatar
blauweissschwarz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1493
Registriert: Sonntag, 20.Nov 2005 - 23:36
Wohnort: Nürtingen

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon Azulblanco » Donnerstag, 16.Mär 2017 - 22:02

blauweissschwarz hat geschrieben:
Azulblanco hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:Abstieg: Was wären die Folgen für die Stuttgarter Kickers?
http://www.fupa.net/berichte/abstieg-was-waeren-die-folgen-fuer-die-stuttgarter-kickers-659556.html
Falls es bei den Stuttgarter Kickers zum erneuten Abstieg kommt, stellen sich einige Fragen...


Dieser Artikel kommt zu einer Unzeit! Toll, wenn die Stuttgarter Presse ausgerechnet vor dem für uns überlebenswichtigen Derby diesen Abgesang als "Vorspann" schreibt.
Das ist die direkte Aufforderung an die Mannschaft, sich schleunigst einen neuen Arbeitgeber zu suchen, anstatt sich für eine Perspektive bei den Blauen den Arsch aufzureißen. Und direktes Signal an die Zuschauer, angegesichts dieser hoffnungslosen Prognosen erst gar nicht erst zum Spiel zu kommen, um unsere leere Kassse zu entlasten.

Leute, noch sind wir längst nicht abgestiegen!!! Es liegt an der Mannschaft (die endlich Charakter zeigen muss!), am Trainer (der nicht lamentieren soll, sondern Feuer machen!) und an den treuen Fans, nochmals alle Kräfte zu mobilisieren! Wobei letztere keine Schuld trifft, an denen lag es bestimmt nicht. Und zudem geht es - last but not least - gegen die Lampen: Vor so einem Spiel lassen wir uns nicht durch Grabreden der Stuttgarter Presse stören, sondern wir müssen zeigen, wer in Degerloch Herr im Haus ist und gewillt ist, dies auch zu bleiben!


Die Presse schreibt was sie will und wann sie das will - und das ist ist verdammt noch mal gut so. Ich entdecke keine tendenziöse Schreibe und die Fakten hat sich unser Verein selber eingebrockt. Wer was anderes will kann sich ja in die gruselige Schar der Lügenpresseschwätzer einreihen.


So war es nicht gemeint und auch nicht geschrieben. Ich finde den Zeitpunkt nicht fair, in unserer akuten Situation geradezu störend. Und das werde ich sagen dürfen.
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2252
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Appell in eigener Sache

Beitragvon FadSKi » Donnerstag, 16.Mär 2017 - 22:31

Azulblanco hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:Abstieg: Was wären die Folgen für die Stuttgarter Kickers?
http://www.fupa.net/berichte/abstieg-was-waeren-die-folgen-fuer-die-stuttgarter-kickers-659556.html
Falls es bei den Stuttgarter Kickers zum erneuten Abstieg kommt, stellen sich einige Fragen...


Dieser Artikel kommt zu einer Unzeit! Toll, wenn die Stuttgarter Presse ausgerechnet vor dem für uns überlebenswichtigen Derby diesen Abgesang als "Vorspann" schreibt.
...


Das sehen wir Fansprecher genauso!

So etwas haben wir auch damit gemeint:

Buddy hat geschrieben:
FadSKi hat geschrieben:... und wir bitten ... die Stuttgarter Presse, unterstützt unseren Verein! Statt mit klammheimlicher Freude und mit kaum versteckter Häme den Niedergang zu begleiten. ...

Eure Fansprecher


Also ich habe noch keinen Artikel gelesen der so etwas enthalten hat :!:
http://fadski.de/ - die Seite für unsere Fans zur Navigation in allen Fanangeboten:
Newsletter, Auswärtsfahrten, Fanradio, Shop, Mitgliedschaft ...
Benutzeravatar
FadSKi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 900
Registriert: Dienstag, 16.Aug 2005 - 19:18
Wohnort: ADM Sportpark

Nächste

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HX und 12 Gäste