Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon fersehturm1899 » Samstag, 01.Apr 2017 - 17:47

spielerisch war das heute ganz schlecht aber was zählt sind die 3 punkte und wir so weiter Hoffnung haben können am ende über den strich zu stehen jetzt am Mittwoch bitte ein weiterkommen in Bissingen
fersehturm1899
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1070
Registriert: Freitag, 21.Aug 2015 - 11:09
Wohnort: Esslingen

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Rigotti » Samstag, 01.Apr 2017 - 18:08

Der Zweck heiligt die Mittel! Ärmliches, unstrukturiertes Gebolze mit hohen Bällen. Inexistenter Spielaufbau aus der Abwehr und vor allem vom Mittelfeld heraus. Laufwege total zufällig (vor allem Pfeiffer). Ladji mit viel Betrieb und gut im 1:1 und mit seinen Abspielen. Viel zu oft jedoch allein gelassen. Warum Mannström und Thermann (auch Küley) auf der Bank versauern, obwohl sie Überraschungen schaffen könnten und Pässe spielen, die auch ankommen, erschließt sich allein dem Trainer. Vielleicht geben die 3 Punkte etwas Luft und Selbstvertrauen, ein wenig an den fußballerischen Basics zu arbeiten. Ansonsten sehe ich schwarz, egal in welcher Liga wir in Zukunft kicken ...
Benutzeravatar
Rigotti
Kickers-Fan
 
Beiträge: 515
Registriert: Sonntag, 06.Dez 2009 - 16:04

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Settembrini » Samstag, 01.Apr 2017 - 18:23

Freunde, natürlich war das fußballerisch keine Offenbarung. Aber - mir - ist das im Moment völlig wurscht. Wir haben EIN Tor geschossen : nicht selbstverständlich! Der Gegner hat kein Tor geschossen : erst recht nicht selbstverständlich. Man zittert 95 Minuten und geht zufrieden von der Waldau: für den Moment wunderbar!
Wie an anderer Stelle geschrieben : Die Mannschaft zeigt sich körpersprachlich enorm verbessert. Der Trainer ist präsent. Er wird wissen, wen er warum spielen lässt, zumindest weit besser als wir alle.
Ich bin für den Moment zufrieden. Wir sind dran. Ich glaube wieder ernsthaft, dass es reichen wird. Auf die Blaue!
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 829
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 21:21

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon NeckarWache » Samstag, 01.Apr 2017 - 18:32

Rigotti hat geschrieben:Der Zweck heiligt die Mittel! Ärmliches, unstrukturiertes Gebolze mit hohen Bällen. Inexistenter Spielaufbau aus der Abwehr und vor allem vom Mittelfeld heraus. Laufwege total zufällig (vor allem Pfeiffer). Ladji mit viel Betrieb und gut im 1:1 und mit seinen Abspielen. Viel zu oft jedoch allein gelassen. Warum Mannström und Thermann (auch Küley) auf der Bank versauern, obwohl sie Überraschungen schaffen könnten und Pässe spielen, die auch ankommen, erschließt sich allein dem Trainer. Vielleicht geben die 3 Punkte etwas Luft und Selbstvertrauen, ein wenig an den fußballerischen Basics zu arbeiten. Ansonsten sehe ich schwarz, egal in welcher Liga wir in Zukunft kicken ...


Gebe Dir vollständig Recht.

Grauenhaftes Gekicke. Zum Glück war der Gegner NOCH schlechter. So bestehen wir nicht einmal in der Oberliga.
Abruscia ist die Karikatur eines 10ers. Pfeiffer so beweglich wie eine Planierraupe.
Immerhin wurde gekämpft und gerannt.
Warum Mannström bei 3 Einwechselungen nicht gebracht wird, ist mir völlig schleierhaft.

Solange diese 'Mannschaft' für den SVK aufläuft, spielen wir in JEDER Saison und egal welcher Liga gegen den Abstieg.
"Wer über sich hinauswachsen will, benötigt eine Leiter,
um beim Abstieg sicheren Trittes auf Normalhöhe zu gelangen.
"
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 267
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 8:17
Wohnort: Heumaden

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon stoitschkov » Samstag, 01.Apr 2017 - 18:34

selbst wenn man die Verunsicherung und das fehlende Selbstbewusstsein miteinbeziieht: ein unfassbares Gebolze mit reihenweise einfachsten Abspielfehlern über ein paar Meter und unbedrängten Querschlägern ins Niemandsland. Herausragend dabei in der 1.Hz Landeka und (mein persönliches Highlight) Scioscia, der kurz nach der Auswechslung von Abruscia einen Ball auf Höhe der Mittellinie ohne Not Richtung Gegengerade feuert, der ihm dann auch noch abrutscht :roll:

Walldorf allerdings auch nicht besser, insgesamt aber deutlich aktiver als Kassel oder Koblenz und daher auch ein "dankbarerer Gegner". Es gab nach vorne für uns einfach immer wieder Situationen, in denen Walldorf Räume öffnete. Meistens ganz einfache Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, weil man bei Ballbesitz doch recht weit auffächerte und dann im defensiven Umschaltmoment immer wieder unkompakt bzw. schlecht sortiert dastand. Kurz: es war einfach mehr Platz da, was unseren Stürmern (v.a. Weissenfels) deutlich entgegenkam.

Unser Spiel bei eigenem Ballbesitz sehr simpel und überschaubar angelegt: meistens lange Bälle durch den zurückfallenden Abruscia Richtung Weissenfels oder Badiane. Kaum mal ein Aufrücken der IV mit dem Ball, so gut wie keine Diagonalbälle. Immer mal wieder Gegenpressing-Ansätze, meistens aber ohne rechte Überzeugung und nicht intensiv genug.
Defensiv gab es wohl so eine Art "kein Risiko"-Devise. In jeder Situation, die auch nur ansatzweise hätte gefährlich werden können, wurde der Ball kompomisslos ins Aus geklärt, nach vorne gehauen oder zum TW zurückgespielt. Irgendwie schon nachvollziehbar, aber für jeden Zuschauer der ein bisschen Fussball sehen möchte, natürlich grausam anzuschauen.

Unterm Strich: ausser den 3 Punkten nix, auf das man aufbauen könnte. Vielleicht sind Pirmasens, Nöttingen, Trier und auswärts Watzenborn wirklich schwach genug und wir holen aus diesen Spielen die nötigen 10-12 Punkte. Das ist momentan der letzte Strohhalm, gegen Teams mit fussballerischer Qualität, Tempo und halbwegs funktionierenden Abläufen sieht die Mannschaft in der aktuellen (mentalen!!) Verfassung kein Land.
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2265
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon aalen-kickers 2:5 » Samstag, 01.Apr 2017 - 18:37

Dach weg, Paule weg, Kickers (noch nicht) weg! Schönes Restwochenende 8)
Blauer aus Leidenschaft!!!
Benutzeravatar
aalen-kickers 2:5
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1618
Registriert: Montag, 07.Aug 2006 - 16:46
Wohnort: Waiblingen

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Franz » Samstag, 01.Apr 2017 - 19:21

@stoitschkov: btte, entferne dich nicht von deiner Analyse im Abstiegskampf :wink:
FARBE BEKENNEN - STUTTGARTER KICKERS!
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3609
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon ripiro22 » Samstag, 01.Apr 2017 - 19:37

Mit dieser Leistung, wenn man überhaupt von einer Leistung sprechen kann, werden wir mit Sicherheit nicht in dieser Liga bleiben. Das hat mit Fußball nichts mehr zu tun. Der Glaube an diese Mannschaft ist mir völlig abhanden gekommen. Schlechter geht es beim besten Willen nicht mehr.
ripiro22
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2332
Registriert: Montag, 18.Okt 2010 - 16:10

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon jap » Samstag, 01.Apr 2017 - 19:39

Das Spiel alles andere als schön anzuschauen, mit Ausnahme des Spielzugs, der zum 1:0 führte. Weißenfels in meinen Augen echt ein Gewinn, der Junge ist schnell und hat ein gutes Auge. Scepanik fand ich ebenfalls sehr auffällig - im positiven Sinn. Ihm und eigentlich nahezu der ganzen Mannschaft konnte man heute zumindest nicht den Vorwurf machen, keinen Einsatz gezeigt zu haben.

Vor allem Pfeiffer wurde von meinen Nebenstehern ziemlich kritisch gesehen - was ich nicht so ganz verstehen kann. Die Ballweitergabe war bei ihm oft grottig, dafür steht er häufig da, wo er sein sollte - was man ja nicht immer von allen Kickers-Spielern behaupten kann.

Auch nicht verstanden habe ich, wie man einerseits immer fordert, "den Abstiegskampf anzunehmen" und sich dann gleichzeitig darüber aufregt, wenn Landeka beim Stand von 1:0 den Ball lieber zurück als nach vorne spielt oder man grundsätzlich Bälle lieber ins Aus bolzt, statt Situationen spielerisch lösen zu wollen. Genau das ist es was wir momentan brauchen. Kompromissloser Ergebnisfußball, Keine Experiment, Sicherheit und das Gefühl, ein Spiel auch mal zu Null zu gewinnen.

Ich bin seit heute wieder etwas optimistischer.
Benutzeravatar
jap
Kickers-Fan
 
Beiträge: 294
Registriert: Samstag, 14.Mai 2011 - 12:28
Wohnort: Stuttgart

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon SVK_svk » Samstag, 01.Apr 2017 - 19:44

ripiro22 hat geschrieben:Mit dieser Leistung, wenn man überhaupt von einer Leistung sprechen kann, werden wir mit Sicherheit nicht in dieser Liga bleiben. Das hat mit Fußball nichts mehr zu tun. Der Glaube an diese Mannschaft ist mir völlig abhanden gekommen. Schlechter geht es beim besten Willen nicht mehr.


Selten so einen Mist gelesen. Bravo
Liebe kennt keine Liga - auf die Blaue!
SVK_svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 587
Registriert: Montag, 03.Nov 2014 - 16:40

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon DirtyToby » Samstag, 01.Apr 2017 - 19:51

NeckarWache hat geschrieben:
Rigotti hat geschrieben:Der Zweck heiligt die Mittel! Ärmliches, unstrukturiertes Gebolze mit hohen Bällen. Inexistenter Spielaufbau aus der Abwehr und vor allem vom Mittelfeld heraus. Laufwege total zufällig (vor allem Pfeiffer). Ladji mit viel Betrieb und gut im 1:1 und mit seinen Abspielen. Viel zu oft jedoch allein gelassen. Warum Mannström und Thermann (auch Küley) auf der Bank versauern, obwohl sie Überraschungen schaffen könnten und Pässe spielen, die auch ankommen, erschließt sich allein dem Trainer. Vielleicht geben die 3 Punkte etwas Luft und Selbstvertrauen, ein wenig an den fußballerischen Basics zu arbeiten. Ansonsten sehe ich schwarz, egal in welcher Liga wir in Zukunft kicken ...


Gebe Dir vollständig Recht.

Grauenhaftes Gekicke. Zum Glück war der Gegner NOCH schlechter. So bestehen wir nicht einmal in der Oberliga.
Abruscia ist die Karikatur eines 10ers. Pfeiffer so beweglich wie eine Planierraupe.
Immerhin wurde gekämpft und gerannt.
Warum Mannström bei 3 Einwechselungen nicht gebracht wird, ist mir völlig schleierhaft.

Solange diese 'Mannschaft' für den SVK aufläuft, spielen wir in JEDER Saison und egal welcher Liga gegen den Abstieg.

Weil Mannström in den letzten Spielen 0,0 gebracht hat?
Stuttgarter Kickers - Der Profiverein für alle, die keinen Profiverein brauchen.
Benutzeravatar
DirtyToby
Kickers-Fan
 
Beiträge: 6130
Registriert: Samstag, 16.Okt 2004 - 18:36
Wohnort: Ostfildern

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Settembrini » Samstag, 01.Apr 2017 - 20:00

ripiro22 hat geschrieben:Mit dieser Leistung, wenn man überhaupt von einer Leistung sprechen kann, werden wir mit Sicherheit nicht in dieser Liga bleiben. Das hat mit Fußball nichts mehr zu tun. Der Glaube an diese Mannschaft ist mir völlig abhanden gekommen. Schlechter geht es beim besten Willen nicht mehr.


Kann ich so nicht nachvollziehen, genauso wenig wie die eine oder andere sogenannte Analyse darüber. Mein Glaube an die Mannschaft kehrt gerade stark zurück. Wir sind nun mal im Abstiegskampf in der 4. (!) Liga, und genau so sieht der aus. Irgend eine geträumte, virtuelle Form von Fußball zu erwarten, ist schlichter Nonsens.
Die Mannschaft hat drei Punkte gemacht, das war unverzichtbar. Alles andere ist jetzt und für die letzten sechs Spiele wurscht. Komplett wurscht.
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 829
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 21:21

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon NeckarWache » Samstag, 01.Apr 2017 - 20:00

jap hat geschrieben:Das Spiel alles andere als schön anzuschauen, mit Ausnahme des Spielzugs, der zum 1:0 führte. Weißenfels in meinen Augen echt ein Gewinn, der Junge ist schnell und hat ein gutes Auge. Scepanik fand ich ebenfalls sehr auffällig - im positiven Sinn. Ihm und eigentlich nahezu der ganzen Mannschaft konnte man heute zumindest nicht den Vorwurf machen, keinen Einsatz gezeigt zu haben.

Vor allem Pfeiffer wurde von meinen Nebenstehern ziemlich kritisch gesehen - was ich nicht so ganz verstehen kann. Die Ballweitergabe war bei ihm oft grottig, dafür steht er häufig da, wo er sein sollte - was man ja nicht immer von allen Kickers-Spielern behaupten kann.

Auch nicht verstanden habe ich, wie man einerseits immer fordert, "den Abstiegskampf anzunehmen" und sich dann gleichzeitig darüber aufregt, wenn Landeka beim Stand von 1:0 den Ball lieber zurück als nach vorne spielt oder man grundsätzlich Bälle lieber ins Aus bolzt, statt Situationen spielerisch lösen zu wollen. Genau das ist es was wir momentan brauchen. Kompromissloser Ergebnisfußball, Keine Experiment, Sicherheit und das Gefühl, ein Spiel auch mal zu Null zu gewinnen.

Ich bin seit heute wieder etwas optimistischer.


Bist Du sicher, daß Du HEUTE im KICKERS Stadion warst?
Sorry, aber ich muß jedem Deiner Punkte widersprechen uns am allermeisten Deinem Fazit.
"Wer über sich hinauswachsen will, benötigt eine Leiter,
um beim Abstieg sicheren Trittes auf Normalhöhe zu gelangen.
"
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 267
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 8:17
Wohnort: Heumaden

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon boelli » Samstag, 01.Apr 2017 - 20:01

Ach, ich weiß nicht mal , ob ich hier richtig bin,aber mir bricht es das Herz die Kickers in der RL in dieser Lage zu sehen. Der letzte Abstieg war der Schlimmste für mich, sowas von unnötig. Tja...und immer 550 km von Osnabrück nach Degerloch ist schon ne Menge Holz. Aber ich lese hier immer gerne die Spielberichte und Eindrücke der Fans mit, um irgendwie auch weiterhin dabei zu sein.
Mein Fan-da-sein hat sich leider im Laufe der Zeit abgekühlt und ich kann nichts dagegen tun. Klar, drücke ich weiter unseren Blauen die Daumen, aber ich habe die Hoffnung auf bessere Zeiten aufgegeben...
Hoffe trotzdem, dass irgendwann nochmal zumindest der Aufstieg in Liga 3 gelingt.Aber erstmal die Klasse halten...
Auf die Blaue...
PS: Braucht jemand noch ein Trikot umbra Dunkelbau/Hellblau ? War seinerzeit der Renner...Ich würde es gerne in gute Hände abgeben wollen. Bein Interesse schaut mal bei Ebay Kleinanzeigen oder PN an mich...
Munter
VFL & Kickersfan
boelli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag, 05.Jun 2008 - 21:41
Wohnort: Osnabrück

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon stoitschkov » Samstag, 01.Apr 2017 - 20:05

Franz hat geschrieben:@stoitschkov: btte, entferne dich nicht von deiner Analyse im Abstiegskampf :wink:


die Mannschaft scheint mental mit dem Abstiegskampf überfordert zu sein, zumindest wirkt es von aussen so. Wäre interessant gewesen (oder auch nicht :wink: ), wie sie reagiert hätte wenn Walldorf vorne gefährlicher gewesen wäre oder wenn die genauso gemauert hätten wie Kassel oder Koblenz.
Für die analytische Einordung der taktischen Abläufe (des Matchplans) ist es extrem schwierig einzuschätzen wieviel % die mentale Seite ausmacht. Wenn man sich die Spielertypen und ihre vermeintlichen Fähigkeiten im Bereich "Zweikämpfe suchen und annehmen" anschaut, dann war das heute eigentlich schon recht ordentlich. Es war aber auch ein Gegner, der in dieser Hinsicht nicht sooo viel Widerstand dagegengesetzt hat.
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2265
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Settembrini » Samstag, 01.Apr 2017 - 20:10

NeckarWache hat geschrieben:
jap hat geschrieben:Das Spiel alles andere als schön anzuschauen, mit Ausnahme des Spielzugs, der zum 1:0 führte. Weißenfels in meinen Augen echt ein Gewinn, der Junge ist schnell und hat ein gutes Auge. Scepanik fand ich ebenfalls sehr auffällig - im positiven Sinn. Ihm und eigentlich nahezu der ganzen Mannschaft konnte man heute zumindest nicht den Vorwurf machen, keinen Einsatz gezeigt zu haben.

Vor allem Pfeiffer wurde von meinen Nebenstehern ziemlich kritisch gesehen - was ich nicht so ganz verstehen kann. Die Ballweitergabe war bei ihm oft grottig, dafür steht er häufig da, wo er sein sollte - was man ja nicht immer von allen Kickers-Spielern behaupten kann.

Auch nicht verstanden habe ich, wie man einerseits immer fordert, "den Abstiegskampf anzunehmen" und sich dann gleichzeitig darüber aufregt, wenn Landeka beim Stand von 1:0 den Ball lieber zurück als nach vorne spielt oder man grundsätzlich Bälle lieber ins Aus bolzt, statt Situationen spielerisch lösen zu wollen. Genau das ist es was wir momentan brauchen. Kompromissloser Ergebnisfußball, Keine Experiment, Sicherheit und das Gefühl, ein Spiel auch mal zu Null zu gewinnen.

Ich bin seit heute wieder etwas optimistischer.


Bist Du sicher, daß Du HEUTE im KICKERS Stadion warst?
Sorry, aber ich muß jedem Deiner Punkte widersprechen uns am allermeisten Deinem Fazit.


Ich unterstütze jap in jedem Punkt. Und ich war im Stadion.
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 829
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 21:21

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Jules » Samstag, 01.Apr 2017 - 20:20

Ja, das war heute über weite Strecken schlimm anzuschauen. Grundsätzlich indiskutabel. Aber es zählen nun einfach nur die Punkte und die haben wir heute mit dieser Leistung geholt. Punktemäßig sind wir nun näher an den Nichtabstiegplätzen.
Jules
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2019
Registriert: Mittwoch, 13.Sep 2006 - 18:27

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Franz » Samstag, 01.Apr 2017 - 20:47

stoitschkov hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:@stoitschkov: btte, entferne dich nicht von deiner Analyse im Abstiegskampf :wink:

die Mannschaft scheint mental mit dem Abstiegskampf überfordert zu sein, zumindest wirkt es von aussen so. Wäre interessant gewesen (oder auch nicht :wink: ), wie sie reagiert hätte wenn Walldorf vorne gefährlicher gewesen wäre oder wenn die genauso gemauert hätten wie Kassel oder Koblenz.
Für die analytische Einordung der taktischen Abläufe (des Matchplans) ist es extrem schwierig einzuschätzen wieviel % die mentale Seite ausmacht. Wenn man sich die Spielertypen und ihre vermeintlichen Fähigkeiten im Bereich "Zweikämpfe suchen und annehmen" anschaut, dann war das heute eigentlich schon recht ordentlich. Es war aber auch ein Gegner, der in dieser Hinsicht nicht sooo viel Widerstand dagegengesetzt hat.

Nicht mehr und nicht weniger habe ich erwartetet. Danke dir - ausdrücklich!

Ich möchte, und wenn es von Spiel zu Spiel ist, zwei bis drei Führungsspieler aus unserem 18-Kader sehen.
FARBE BEKENNEN - STUTTGARTER KICKERS!
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3609
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Blinky Bill » Samstag, 01.Apr 2017 - 21:04

Nicht vergessen: unsere Konkurrenten stehen auch enorm unter Druck.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 930
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon bookerty » Samstag, 01.Apr 2017 - 21:07

So sehr wie mir der dauerhafte Optimismus auf den Sack geht wenn man gefühlte 20 Spiele nicht gewinnt, so sehr nervt es jetzt diesen Sieg schlecht zu reden. Auf der Waldau waren diese Saison schon deutlich schwächere Gegner zu Gast die wir nicht geschlagen haben. Das Tor entstand aus einer sauberen Kombination und danach gab auch noch 2-3 andere, gute Chancen. Die Mannschaft hat gekämpft, war sich bei keinem Ball zu schade hinterher zu gehen, man hat das 1:0 gemacht als die Chance da war und die Führung bis zum Ende gehalten. Wer zur Zeit mehr erwartet, der hat die Situation noch immer nicht verstanden.
Das Fussballherz schlägt hier - BVB! Schon seit hundert Jahren. In schwarz und gelb stehn wir... wir stehn hier! BORUSSIA!
Benutzeravatar
bookerty
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2153
Registriert: Donnerstag, 04.Nov 2004 - 22:43
Wohnort: My home is my castle!

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Blinky Bill » Samstag, 01.Apr 2017 - 21:12

bookerty hat geschrieben:So sehr wie mir der dauerhafte Optimismus auf den Sack geht wenn man gefühlte 20 Spiele nicht gewinnt, so sehr nervt es jetzt diesen Sieg schlecht zu reden. Auf der Waldau waren diese Saison schon deutlich schwächere Gegner zu Gast die wir nicht geschlagen haben. Das Tor entstand aus einer sauberen Kombination und danach gab auch noch 2-3 andere, gute Chancen. Die Mannschaft hat gekämpft, war sich bei keinem Ball zu schade hinterher zu gehen, man hat das 1:0 gemacht als die Chance da war und die Führung bis zum Ende gehalten. Wer zur Zeit mehr erwartet, der hat die Situation noch immer nicht verstanden.

Mir geht dieser Dauerpessimismus auch auf den Sack. Am besten einschließen, Rolläden runter und unter die Bettdecke.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 930
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Settembrini » Samstag, 01.Apr 2017 - 21:17

bookerty hat geschrieben:So sehr wie mir der dauerhafte Optimismus auf den Sack geht wenn man gefühlte 20 Spiele nicht gewinnt, so sehr nervt es jetzt diesen Sieg schlecht zu reden. Auf der Waldau waren diese Saison schon deutlich schwächere Gegner zu Gast die wir nicht geschlagen haben. Das Tor entstand aus einer sauberen Kombination und danach gab auch noch 2-3 andere, gute Chancen. Die Mannschaft hat gekämpft, war sich bei keinem Ball zu schade hinterher zu gehen, man hat das 1:0 gemacht als die Chance da war und die Führung bis zum Ende gehalten. Wer zur Zeit mehr erwartet, der hat die Situation noch immer nicht verstanden.


Ja, ganz genau. Natürlich war das über weite Strecken nicht schön. Aber wie viele Punkte gibt es im Fußball noch mal für schön? Die Fans, die jetzt das Gebolze beklagen, sind die ersten, die fordern, dass doch auch mal ein Ball aus dem Stadion etc. pp.
Nee, für heute bin ich sehr zufrieden. Es sind drei Punkte, und die Mannschaft lebt sichtlich. Das ist mehr, als noch vor vier Wochen zu erwarten. Und darauf KANN man aufbauen!
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 829
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 21:21

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon SVK-Caco » Samstag, 01.Apr 2017 - 21:22

Nicht auszudenken, was hier bei Unentschieden oder Niederlage los gewesen wäre.. Manche scheinen echt nur drauf zu warten. Ich war für meinen Teil super erleichert. Und für die Taktikfüchse unter uns: Das ist Irgendetwas zwischen 4. und 5.Liga: Willkommen in der Realität !! :D
Toni Sailer
(zu Wolfgang Wolf, der ihn einwechseln wollte)

Ganz rein?
Benutzeravatar
SVK-Caco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1291
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 10:13
Wohnort: Dortmund

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Lennon » Samstag, 01.Apr 2017 - 21:27

Für mich gab es nur zwei Punkte, die positiv waren:
1:0 gewonnen und somit den wichtigen 3er eingefahren und das tolle Wetter.
Ansonsten war es -mit Verlaub- ein Grottenkick. Auch als Tiefblauer konnte man diesem Gegurke nichts abgewinnen aber nochmal: drei Punkte , die uns im Rennen um den Klassenerhalt vorerst über Wasser halten, nur das zählt.
Ist das Wetter noch so trübe, immer hoch die blaue Rübe!
Lennon
Kickers-Fan
 
Beiträge: 644
Registriert: Sonntag, 14.Sep 2014 - 10:01

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Local Hero » Sonntag, 02.Apr 2017 - 0:05

Wenn man bedenkt, dass heute mit Müller, Bektashi und Tunjic drei derzeit absolute Startelf-Kandidaten gefehlt haben, war das weit besser als ich befürchtet hatte. Badiane und Weißenfels entpuppen sich zudem immer mehr als Königstransfers der Winterpause. Weißenfels heute mit toller Vorarbeit nicht nur maßgeblich am entscheidenden 1:0 beteiligt (Pfeiffer muss "nur" noch einschieben) sondern auch an gefühlt 80% aller (gelungenen) Offensivaktionen.

Mannschaft und Trainer sind ganz offensichtlich im Abstiegskampf der 4. Liga angekommen, kämpferisch gibt's da wirklich nichts zu bekritteln. (Und ja, da gehört dann eben auch mal so ein Querschläger über den gesamten Platz Richtung Gegengerade dazu. :D)

Nein, für heute halte ich es ganz mit Settembrini und bin für den Moment vollauf zufrieden.
Zuletzt geändert von Local Hero am Sonntag, 02.Apr 2017 - 10:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Local Hero
Kickers-Fan
 
Beiträge: 206
Registriert: Montag, 06.Jan 2014 - 17:12

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon HX » Sonntag, 02.Apr 2017 - 7:40

bookerty hat geschrieben:So sehr wie mir der dauerhafte Optimismus auf den Sack geht wenn man gefühlte 20 Spiele nicht gewinnt, so sehr nervt es jetzt diesen Sieg schlecht zu reden. Auf der Waldau waren diese Saison schon deutlich schwächere Gegner zu Gast die wir nicht geschlagen haben. Das Tor entstand aus einer sauberen Kombination und danach gab auch noch 2-3 andere, gute Chancen. Die Mannschaft hat gekämpft, war sich bei keinem Ball zu schade hinterher zu gehen, man hat das 1:0 gemacht als die Chance da war und die Führung bis zum Ende gehalten. Wer zur Zeit mehr erwartet, der hat die Situation noch immer nicht verstanden.

Die beiden letzten Sätze treffen's!

Direkt die erste Chance von Weißenfels ganz am Anfang und der Freistoß von Landeka wären wunderbare Gelegenheiten gewesen, den Sack frühzeitig zuzumachen.
Ich bin mir aber nicht sicher, was besser ist für unsere Mentalitätsmonster...
3-0 gewinnen und dann sofort wieder "Friede-Freude-Audwärtsniederlage", oder knapper Sieg und (naja) "Spannung hochhalten".
Fußballerisch ist jetzt nicht wichtig, schon lange nicht mehr.
In HZ2 hatten wir Walldorf bis ~70min eigentlich im Griff, und dann wieder losgelassen...
Tabellarisch: wir haben 4 Mannschaften vor uns in Schlagdistanz.
Heimspiele gewinnen (wollen), egal wie...
"Wir sind jetzt ein [Qua'ttrex'ver'ein]"
HX
Kickers-Fan
 
Beiträge: 356
Registriert: Samstag, 23.Apr 2005 - 16:56
Wohnort: Überlingen

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon noblesseoblige » Sonntag, 02.Apr 2017 - 9:42

Nein, es war nicht schön anzuschauen. Aber ja, es war ein dreckiges 1:0 und ein Heimdreier. Alles andere zählt nicht.

Klar, wir sehnen uns alle nach schönem Fußball aus der Zeit von der Kreuzeiche zurück. Davon sind wir aber aktuell etwa so weit entfernt wie die Erde von der Sonne.

Wichtig: alle haben den Abstiegskampf angenommen. Überragende Laufleistungen von Luka, Ladhji und Lukas. Nur so geht's.

Die letzten Ergebnisse der Konkurrenz sind alle für uns gelaufen. Wir haben das Momentum genutzt. Wir sind wieder in Schlagdistanz bis zu Platz 10. Jetzt nicht nachlassen und dran bleiben. Wir packen das noch. Auf die Blaue.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2219
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Lennon » Sonntag, 02.Apr 2017 - 10:51

HX hat geschrieben:
bookerty hat geschrieben:So sehr wie mir der dauerhafte Optimismus auf den Sack geht wenn man gefühlte 20 Spiele nicht gewinnt, so sehr nervt es jetzt diesen Sieg schlecht zu reden. Auf der Waldau waren diese Saison schon deutlich schwächere Gegner zu Gast die wir nicht geschlagen haben. Das Tor entstand aus einer sauberen Kombination und danach gab auch noch 2-3 andere, gute Chancen. Die Mannschaft hat gekämpft, war sich bei keinem Ball zu schade hinterher zu gehen, man hat das 1:0 gemacht als die Chance da war und die Führung bis zum Ende gehalten. Wer zur Zeit mehr erwartet, der hat die Situation noch immer nicht verstanden.

Die beiden letzten Sätze treffen's!

Direkt die erste Chance von Weißenfels ganz am Anfang und der Freistoß von Landeka wären wunderbare Gelegenheiten gewesen, den Sack frühzeitig zuzumachen.
Ich bin mir aber nicht sicher, was besser ist für unsere Mentalitätsmonster...
3-0 gewinnen und dann sofort wieder "Friede-Freude-Audwärtsniederlage", oder knapper Sieg und (naja) "Spannung hochhalten".
Fußballerisch ist jetzt nicht wichtig, schon lange nicht mehr.
In HZ2 hatten wir Walldorf bis ~70min eigentlich im Griff, und dann wieder losgelassen...
Tabellarisch: wir haben 4 Mannschaften vor uns in Schlagdistanz.
Heimspiele gewinnen (wollen), egal wie...

Heimspiele gewinnen ist immer gut, ich habe aber auch nichts dagegen wenn man auswärts öfters mal punktet :)
Ist das Wetter noch so trübe, immer hoch die blaue Rübe!
Lennon
Kickers-Fan
 
Beiträge: 644
Registriert: Sonntag, 14.Sep 2014 - 10:01

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon stoitschkov » Sonntag, 02.Apr 2017 - 11:47

noblesseoblige hat geschrieben:Nein, es war nicht schön anzuschauen. Aber ja, es war ein dreckiges 1:0 und ein Heimdreier. Alles andere zählt nicht.

Klar, wir sehnen uns alle nach schönem Fußball aus der Zeit von der Kreuzeiche zurück. Davon sind wir aber aktuell etwa so weit entfernt wie die Erde von der


nochmal zur Verdeutlichung (und auch nur exemplarisch an deinem Beitarg aufgehängt :wink: ): es geht nicht um schönen, guten Fussball oder irgendwelche "Ansprüche". Die dürfte jeder hier schon seit einiger Zeit beerdigt haben.
Nur: ein Gebolze bleibt ein Gebolze bleibt ein Gebolze bleibt......egal wie ich es drehe und wende. Das ist zunächst mal nur eine Beschreibung der Realität gestern auf dem Platz und (ausdrücklich) keine Wertung. Naja, fast keine :D
Und: man kann auch planvoll, mit Struktur bolzen. Schuster ist damit in die BL aufgestiegen und hat dort die Klasse gehalten.........allerdings mit einem Kader, der fürs Bolzen zusammengestellt wurde und der haufenweise "Mentalitätsspieler" aufweisen konnte.
An beiden Punkten fehlt es bei uns im Moment (weil man zu Saisonbeginn ganz andere Kriterien angelegt hat)....und das sieht man eben in jeder Phase des Spiels. Auch abgesehen von der allgemeinen Verunsicherung.

Preist man das alles ein, dann war das Spiel gestern tatsächlich ein kleiner Schritt nach vorne. Trotzdem wirkt auf mich das ganze Gebilde alles andere als sattelfest. Immerhin darf man als Fan wieder rechnen ("wenn man die Heimspiele gewinnt, ....), das ist wenigstens ein kleiner Hoffnungsschimmer.
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2265
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Hajo » Sonntag, 02.Apr 2017 - 12:19

Das Gefühl der Erleichterung über die gewonnenen 3 Punkte ist stärker als die negativen Eindrücke, die nach dem Spiel hängen geblieben sind.

Der Sieg war hochverdient, das 90-minütige Zittern hätten uns die Kickers jedoch gerne ersparen können. Der Gegner war noch schwächer als die Blauen, aus den 4 100%-igen Torchancen hätten locker 3 Tore werden müssen. Dann hätten wir auch das (mögliche) eine Gegentor nach dem Freistoß verkraftet.

Das Aufbauspiel der Kickers war katastrophal. Nicht ein einziger Spieler aus Abwehr oder Mittelfeld konnte hier überzeugen. Warum sind die (möglichen) Auswechslungen, um das Angriffsspiel zu beleben, ausgeblieben? Die Abwehr war nicht gefordert, da der Gegner nur bei Standards (gelegentlich) gefährlich war.

Im Sturm hat nur Badiane überzeugt. Er war immer ein Unruheherd und hat die wackelige Abwehr der Walldörfer beschäftigt. Pfeiffer mit Abstrichen gut. Nach seiner Gelben Karte mied er (zu Recht) die Zweikämpfe. Er kann aber mehr, wie man bei seinem Tor gesehen hat.

Für die letzten 6 Spiele gibt es noch viel Arbeit für den Trainer. Wir müssen uns steigern, um 4 davon zu gewinnen. Die 4 Siege werden wir brauchen, wenn man sich die Drittligatabelle betrachtet. Von oben drohen 2 Absteiger. Das Schlimmste, was uns passieren kann, ist, dass wir mit (vermutlich) Waldhof und Elversberg um den Aufstieg fiebern müssen, ohne selbst noch aktiv eingreifen zu können.
Hajo
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2025
Registriert: Samstag, 30.Aug 2003 - 11:38
Wohnort: 78333 Stockach

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Ford K » Sonntag, 02.Apr 2017 - 13:28

Hajo hat geschrieben:Das Schlimmste, was uns passieren kann, ist, dass wir mit (vermutlich) Waldhof und Elversberg um den Aufstieg fiebern müssen, ohne selbst noch aktiv eingreifen zu können.


Auch wenn ich weder Waldhof noch Elversberg besonders mag: Für uns ist es, den Klassenerhalt vorausgesetzt, auch mit Blick auf die kommende Saison kein Nachteil, wenn diese beiden Mannschaften aufsteigen. Trotzdem wünscht sich natürlich keiner eine Zitterpartei, da dies auch die weiteren (Transfer-) Planungen in der Sommerpause deutlich erschwert.
It's the end of the Kickers as we know it...
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 12394
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Laudrup » Sonntag, 02.Apr 2017 - 19:54

stoitschkov hat geschrieben:
noblesseoblige hat geschrieben:Nein, es war nicht schön anzuschauen. Aber ja, es war ein dreckiges 1:0 und ein Heimdreier. Alles andere zählt nicht.

Klar, wir sehnen uns alle nach schönem Fußball aus der Zeit von der Kreuzeiche zurück. Davon sind wir aber aktuell etwa so weit entfernt wie die Erde von der


nochmal zur Verdeutlichung (und auch nur exemplarisch an deinem Beitarg aufgehängt :wink: ): es geht nicht um schönen, guten Fussball oder irgendwelche "Ansprüche". Die dürfte jeder hier schon seit einiger Zeit beerdigt haben.
Nur: ein Gebolze bleibt ein Gebolze bleibt ein Gebolze bleibt......egal wie ich es drehe und wende. Das ist zunächst mal nur eine Beschreibung der Realität gestern auf dem Platz und (ausdrücklich) keine Wertung. Naja, fast keine :D
Und: man kann auch planvoll, mit Struktur bolzen. Schuster ist damit in die BL aufgestiegen und hat dort die Klasse gehalten.........allerdings mit einem Kader, der fürs Bolzen zusammengestellt wurde und der haufenweise "Mentalitätsspieler" aufweisen konnte.
An beiden Punkten fehlt es bei uns im Moment (weil man zu Saisonbeginn ganz andere Kriterien angelegt hat)....und das sieht man eben in jeder Phase des Spiels. Auch abgesehen von der allgemeinen Verunsicherung.

Preist man das alles ein, dann war das Spiel gestern tatsächlich ein kleiner Schritt nach vorne. Trotzdem wirkt auf mich das ganze Gebilde alles andere als sattelfest. Immerhin darf man als Fan wieder rechnen ("wenn man die Heimspiele gewinnt, ....), das ist wenigstens ein kleiner Hoffnungsschimmer.


Auch wenn ich am Samstag (leider) nicht dabei sein konnte, will ich meinen Senf beitragen: spielerisch und körperlos hat man es in dieser Saison zu Genüge versucht. Daher ist die rustikale Ausrichtung – vor allem wenn man sieht wie verunsichert die Mannschaft ist – durchaus nachvollziehbar. Meine Hoffnung ist nun, dass TK die Spielweise vom reinen Gebolze zum (von stoitschkov wunderbar betitelten) "Gebolze mit Struktur" weiterentwickelt und nach und nach Struktur und Abläufe einbaut. Schon im Spiel gegen den VfB II war nicht viel von spielen zu sehen, dafür viele planlose und lange Bälle und die Hoffnung auf Einzelaktionen und die individuelle Klasse von Wenigen (wenn ich's richtig bedenke eigentlich fast ausschließlich Badiane). Jetzt gilt es auf dem Sieg und den guten Aspekten daraus aufzubauen. Sowohl spielerisch als auch mental müssen wir vermutlich einen ziemlich großen Entwicklungsschritt machen, damit es mit dem Klassenverbleib klappt.
Wobei dieses gewinnen müssen auch Gift für eine Mannschaft sein kann. Kürzlich gab es ein Interview mit Leon Goretzka zum Thema Druck und junge Spieler. Hat mich an viele unserer Jungs erinnert.
http://www.zeit.de/news/2017-03/31/fussball-goretzka-lobt-entwicklung-der-jungen-spieler-trotz-des-drucks-31185803
Benutzeravatar
Laudrup
Kickers-Fan
 
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag, 05.Jun 2016 - 19:50

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon stoitschkov » Sonntag, 02.Apr 2017 - 20:37

Laudrup hat geschrieben:Auch wenn ich am Samstag (leider) nicht dabei sein konnte, will ich meinen Senf beitragen: spielerisch und körperlos hat man es in dieser Saison zu Genüge versucht. Daher ist die rustikale Ausrichtung – vor allem wenn man sieht wie verunsichert die Mannschaft ist – durchaus nachvollziehbar. Meine Hoffnung ist nun, dass TK die Spielweise vom reinen Gebolze zum (von stoitschkov wunderbar betitelten) "Gebolze mit Struktur" weiterentwickelt und nach und nach Struktur und Abläufe einbaut. Schon im Spiel gegen den VfB II war nicht viel von spielen zu sehen, dafür viele planlose und lange Bälle und die Hoffnung auf Einzelaktionen und die individuelle Klasse von Wenigen (wenn ich's richtig bedenke eigentlich fast ausschließlich Badiane). Jetzt gilt es auf dem Sieg und den guten Aspekten daraus aufzubauen. Sowohl spielerisch als auch mental müssen wir vermutlich einen ziemlich großen Entwicklungsschritt machen, damit es mit dem Klassenverbleib klappt.


1. Du hast nix verpasst, kannst dich aber über 3 Punkte freuen
2. die Spielweise ist zwar nachvollziehbar, aber leider v.a. insoweit, dass er ja alles andere bereits durchprobiert hat. Letztlich versucht er jetzt dasselbe wie Stipic: hinten Stabilität (egal wie, jeden Ball ins Nirvana oder nach vorne bolzen) und vorne Durchschlagskraft (Langholz hinter die Abwehr, mit entsprechender Präsenz der Stürmer und einem weitgehend leergeräumten Mittelfeldzentrum).
3. das ist reiner Zweckfussball, in der Situation womöglich nicht mal das Verkehrteste. Weiterentwickeln kannst Du da nix.
4. der Sieg ist der einzige gute Aspekt!! Daraus können einige (mental verunsicherte) Spieler möglicherweise etwas Selbstbewusstsein und Sicherheit ziehen. Das Wort "Entwicklungsschritt" würde ich in Zusammenhang mit dieser Mannschaft nicht in den Mund nehmen.

um aber doch noch etwas Positives zu erwähnen :wink: : stark verbessert (v.a. zu den ersten Spielen unter TK) fand ich gestern Blank als 6er. Hat sich nicht versteckt und auf Alibipässe beschränkt, sondern (obwohl er körperlich nicht der Stärkste ist) jeden Zweikampf angenommen und immer wieder Druck auf den gegnerischen Spielaufbau ausgeübt. Ohne sich dabei zu weit aus der Position ziehen zu lassen oder die Abstimmung mit Abruscia aus dem Blick zu verlieren. Bestätigt er das in den nächsten Spielen, dann wäre es ein Entwicklungsschritt.
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2265
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Die beim Sieg gegen Walldorf dabei waren

Beitragvon Bobis » Sonntag, 02.Apr 2017 - 23:07

eigentlich ist ja alles gesagt, furchtbares Gekicke und wichtige 3 Punkte, die Essenz des Spiels.
Für mich wird das Spiel, je länger ich darüber lese oder Videos sehe, immer besser.
Ziehe nur noch positives in Betracht.
Kann mich an schlimmere 1:0 erinnern.
Ich hoffe die Mannschaft wird sich an den paar guten Aktionen hochziehen und die Klopper/Querschläger/Fehlpässe in die Spaß-Tonne kicken.
Auf die Blaue!
Adi Preißler: "...entscheidend is auf’m Platz!"
Benutzeravatar
Bobis
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1767
Registriert: Montag, 26.Jan 2009 - 9:39
Wohnort: 주펜 하우젠


Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast