FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon blauweissschwarz » Samstag, 18.Nov 2017 - 16:47

Sehr amüsant. Auf diese Weise verlieren die Jungs aus Fernost noch ihren Spaß an der Geschichte.
Das ist Wahnsinn. Da gibts Spieler im Team, die laufen noch viel weniger als ich. (Toni Polster)
Benutzeravatar
blauweissschwarz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1517
Registriert: Sonntag, 20.Nov 2005 - 23:36
Wohnort: Nürtingen

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon blauweissschwarz » Samstag, 18.Nov 2017 - 16:47

Sehr amüsant. Auf diese Weise verlieren die Jungs aus Fernost noch ihren Spaß an der Geschichte.
Das ist Wahnsinn. Da gibts Spieler im Team, die laufen noch viel weniger als ich. (Toni Polster)
Benutzeravatar
blauweissschwarz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1517
Registriert: Sonntag, 20.Nov 2005 - 23:36
Wohnort: Nürtingen

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon jox » Samstag, 18.Nov 2017 - 17:17

Danke Kickers! Alles richtig gemacht nicht gegen die zu spielen. Da wir ja eh sehr große Sicherheitsauflagen im Verhältnis zu anderen Regionalligisten haben, wäre das 100% nicht ganz so locker bei uns abgelaufen. Immerhin leben bestimmt in der Region Stuttgart genügend Leute, dis hier ein Spiel gegen die Chinesen als Plattform genutzt hätten. Da wären die Blauen nicht mit viel Gewinn rausgekommen. Aber was die aus der Sache machen ist irre - kommt glaub heute gleich ein Bericht in der Sportsendung im Dritten (klar interessiert ja hahaha) anstatt mal 4. Liga Fußball zu bringen. Aber da freut sich ja der Kommentator sogar, wenn wir verlieren.
jox
Kickers-Fan
 
Beiträge: 222
Registriert: Sonntag, 14.Feb 2016 - 1:35


Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon HansOlafHenkel » Samstag, 18.Nov 2017 - 17:28

Es kann jawohl nicht angehen, dass die Chinesen das Spielfeld verlassen, nur weil Fahnen von Tibet gezeigt werden. Bei einem Punktspiel wird das mit 3:0 gewertet.
HansOlafHenkel
Kickers-Fan
 
Beiträge: 228
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2012 - 17:58
Wohnort: Degerloch

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Mephisto » Samstag, 18.Nov 2017 - 17:36

Ganz ehrlich, ich bin froh, dass „meine“ Kickers –aus welchen Gründen auch immer- diesen Mumpitz boykottieren.
Liebe Chinesen: Deutschland ist eine Demokratie (zumindest mehr als bei euch), hier herrscht Meinungsfreiheit. Hier dürfen Menschen eine tibetische Fahne zeigen, so lange sie wollen, solange bis sich eine Staubschicht darauf gebildet hat.
Ihr seid Gäste in Deutschland, also verhaltet euch wie Gäste und nicht wie eine beleidigte (Diktatur-) Leberwurst. Ansonsten, mein Tipp, morgen geht um 14:05 ein Non Stopp Flug von Frankfurt nach Peking mit Air China.
Ihr bleibt bei meinem Worte kalt, euch guten Kindern lass ich's gehen;
Bedenkt: der Teufel, der ist alt, so werdet alt, ihn zu verstehen!
- Faust II, Johann Wolfgang von Goethe -
Benutzeravatar
Mephisto
Kickers-Fan
 
Beiträge: 49
Registriert: Montag, 20.Apr 2015 - 9:56

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon magge » Samstag, 18.Nov 2017 - 18:01

Bin ich froh, dass wir bei dem Kasperletheater nicht mitmachen
Benutzeravatar
magge
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4451
Registriert: Samstag, 23.Aug 2003 - 10:12
Wohnort: Hohengehren

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon SVK-Yogi » Samstag, 18.Nov 2017 - 18:52

Mephisto hat geschrieben:Liebe Chinesen: Deutschland ist eine Demokratie (zumindest mehr als bei euch), hier herrscht Meinungsfreiheit.


Genau, wir sind die wahren Demokraten.
Hier dürfen auch Fluggesellschaften Juden den Flug verweigern und "unsere" Gerichte genen ihnen auch noch Recht:

http://www.huffingtonpost.de/2017/11/17 ... 1510991914
Benutzeravatar
SVK-Yogi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2647
Registriert: Samstag, 30.Sep 2006 - 23:14
Wohnort: Stuttgart

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon SVK_svk » Samstag, 18.Nov 2017 - 19:11

SVK-Yogi hat geschrieben:
Mephisto hat geschrieben:Liebe Chinesen: Deutschland ist eine Demokratie (zumindest mehr als bei euch), hier herrscht Meinungsfreiheit.


Genau, wir sind die wahren Demokraten.
Hier dürfen auch Fluggesellschaften Juden den Flug verweigern und "unsere" Gerichte genen ihnen auch noch Recht:

http://www.huffingtonpost.de/2017/11/17 ... 1510991914


Also jetzt driftet es etwas ab hier oder?
Liebe kennt keine Liga - auf die Blaue!
SVK_svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 747
Registriert: Montag, 03.Nov 2014 - 16:40

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon noblesseoblige » Samstag, 18.Nov 2017 - 20:06

SVK-Yogi hat geschrieben:
Mephisto hat geschrieben:Liebe Chinesen: Deutschland ist eine Demokratie (zumindest mehr als bei euch), hier herrscht Meinungsfreiheit.


Genau, wir sind die wahren Demokraten.
Hier dürfen auch Fluggesellschaften Juden den Flug verweigern und "unsere" Gerichte genen ihnen auch noch Recht:

http://www.huffingtonpost.de/2017/11/17 ... 1510991914[/quote][/quote]

Ganz ruhig. Es war eine kuwaitische Fluglinie, die den Zutritt auf ihr Luftfahrzeug verwehrte. Ein deutsches Gericht hat das nur bestätigt. Es konnte nach geltendem Recht wohl nicht anders. Soweit mir bekannt ist, gilt auf Flugzeugen und Schiffen das Recht des entsprechenden Flaggenstaates. Das ist bei uns nicht anders geregelt - vgl. z. B. Geltung für das deutsche Strafrecht auf Schiffen und Luftfahrzeugen (§ 4 StGB).

Da hilft im Grunde nur eines: kuwaitischen Fluglinien das Landerecht auf deutschen Flughäfen zu verweigern. Nur: da braucht es in der Politik Eier in der Hose. Ach richtig! Wirtschaftliche Interessen stehen über der Moral - ich vergaß.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon HansOlafHenkel » Samstag, 18.Nov 2017 - 20:17

[quote="noblesseoblige"]


Da hilft im Grunde nur eines: kuwaitischen Fluglinien das Landerecht auf deutschen Flughäfen zu verweigern. Nur: da braucht es in der Politik Eier in der Hose. Ach richtig! Wirtschaftliche Interessen stehen über der Moral - ich vergaß.[/

So sieht es aus, die deutsche Politik macht doch alles mit sobald es ums wirtschaftliche Interesse oder um Anliegen unser "transatlantischen Freunde" geht, in grundlegenden Fragen, was geopolitische Interesse angehen, haben unsere Politiker sowieso Nichts zu sagen. Da gibt Vorgaben von ganz "Oben".
HansOlafHenkel
Kickers-Fan
 
Beiträge: 228
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2012 - 17:58
Wohnort: Degerloch

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon noblesseoblige » Samstag, 18.Nov 2017 - 20:21

Aber zurück zum Thema: Was haben die Chinesen erwartet? In allen Stadien werden Flaggen gezeigt. Das müssen die Chinesen aushalten. Ansonsten müssen sie ihre Testspiele in der Türkei austragen.

Meine Vermutung: hätten die Chinesen nicht so mimosenhaft reagiert, wäre das überhaupt kein Thema. So wird das erst ein Ding. Ich besorge mir ein T-Shirt mit dem Aufdruck einer Tibet-Flagge und besuche das Gaststpiel der VCR-U20 beim Auftritt gegen die kleinen Lämpchen. :D
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon EliteSued » Samstag, 18.Nov 2017 - 20:55

Angebot der "Confederation of Independent Football Associations" via facebook.

Liebe TuS Koblenz, Lieber SV Waldhof Mannheim 07, Liebe Stuttgarter Kickers,

ihr alle habt da noch ein Loch im Kalender, da ihr nicht gegen die China U20 Ultras Südwest antretet. Wir haben da, aus aktuellem Anlass, eine Idee:
Wie wäre es mit einem Freundschaftsspiel gegen Tibetan National Sports Association? Da die tibetische Nationalmannschaft Mitglied in unserem Verband ist, stellen wir gerne den Kontakt her und unterstützen tatkräftig bei der Planung und Realisierung!

Für euch wäre es eine Chance ein Zeichen dafür zu setzen, dass Fußball ein starkes humanitäres Signal geben kann. Es wäre außerdem ein gutes Trainingsspiel und eine gute Chance für ein volles Stadion und somit zusätzliche Einnahmen.
Für die tibetische Nationalmannschaft wäre es ein unbezahlbares Erlebnis und eine grandiose Vorbereitung auf ihre Teilnahme bei der CONIFA Weltfußballmeisterschaft 2018 in London!

Wenn ihr Interesse habt, kontaktiert uns gerne jederzeit hier oder schreibt unserem Generalsekretär via generalsecretary@conifa.org
Wir freuen uns auf Post und verbleiben mit sportlichen Grüßen!

P.S.: Da Tibet in kein Ligasystem eingebunden werden darf, haben sie natürlich sowohl am 3.3. (Koblenz), am 28.3. (Mannheim) und am 28.4. noch Zeit.
Benutzeravatar
EliteSued
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1772
Registriert: Samstag, 18.Sep 2004 - 22:57
Wohnort: ffm

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon derPeterII » Samstag, 18.Nov 2017 - 21:38

Finde es sehr amüsant, wie hier manche den Chinesen erklären wollen, dass er zur Demokratie gehört, die tibetische Flagge zeigen zu dürfen. Das stimmt natürlich. Mindestens genauso gehört aber auch der Protest der Chinesen dazu, sich in Gegenwart der Flagge des Weiterspielens zu verweigern. Auch wenn wir das (durchaus richtigerweise) so absurd finden, wie wir mögen.

Übrigens ist das mit politischen Meinungsäußerungen in Stadien so eine Sache. Den deutschen Staat gefährdende politische Äußerungen sind bei uns auf der Waldau verboten. Das schließt die Aktion zwar keinesfalls mit ein, aber nicht anders wird eine tibetische Flagge von den meisten Chinesen in Bezug auf ihr Land aufgefasst - insbesondere von jungen Chinesen, die von Klein auf eine ganz andere Version der tibetischen Geschichte lernen als wir. Dementsprechend ist die Aktion interkulturell alles andere als sensibel.

Angesichts dessen, dass die jungen Sportler für die ganze Antipathie, die ihnen entgegen schwappt, am wenigsten können, finde ich die ganze Aktion mittelmäßig kindisch und nicht gerade gastfreundlich.

Anders formuliert: Was soll das Zeigen der tibetischen Fahne bitte bewirken?
Benutzeravatar
derPeterII
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1379
Registriert: Sonntag, 15.Mär 2009 - 23:03
Wohnort: Berlin

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon HansOlafHenkel » Samstag, 18.Nov 2017 - 22:30

Zu deiner Frage:
aufmerksam machen zur tibetischen Fage und Status, was ja auch gelungen ist, wird aktuell in den Mainstreammedien drüber berichtet, somit haben die Fahnenaufhänger ihr Ziel schon erreicht

Hätten die Chinesen einfach weitergespielt hätte es überhaupt niemand interessiert - klassisches Eigentor
HansOlafHenkel
Kickers-Fan
 
Beiträge: 228
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2012 - 17:58
Wohnort: Degerloch

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Halleluja » Samstag, 18.Nov 2017 - 23:16

Das kleine Tibet hat sich etwas getraut und das riesige China hat nicht damit gerechnet? Ich lach mir einen Ast.
Da das nicht die erste und letzte Aktion dieser Art war, frage ich mich, warum die Sportler nicht im Vorfeld zu derartigen Provokationen instruiert wurden? Die organisieren doch sonst alles so perfekt. Wenn man vorher nicht den Mund aufmacht, muss man halt die Augen schließen.
Ob jetzt in China der deutsche Botschafter einbestellt wird und das noch einige Kreise zieht? Im Endeffekt wird dann in jeder Stadionordnung stehen, dass das Zeigen von Fahnen nicht beteiligter Vereine verboten ist, falls noch nicht verankert.
Halleluja
Kickers-Fan
 
Beiträge: 238
Registriert: Samstag, 09.Feb 2013 - 16:24
Wohnort: Halle (Saale)

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Mephisto » Samstag, 18.Nov 2017 - 23:37

Ich beziehe mich jetzt auf einen SWR-Bericht, den ich vor wenigen Minuten gesehen habe.
Es waren 6 in Worten sechs Tibet-Aktivisten, die Fahnen gezeigt haben. Sie wurden vom chinesischen Delegationsleiter GEWALTSAM attackiert, die Fahnen abzuhängen. Er wurde von der Vereinsleitung von Schott zurecht gewiesen, dass dies eine legale Meinungsäußerung in Deutschland ist, obwohl seitens des DFB ein Bannerverbot für dieses Spiel erlassen wurde. :roll:
Deutschland ist sicherlich nicht der Nabel der Demokratie. Es gibt viel Beispiele –nur eines, der NSU-Komplex- in dem die deutschen Behörden kein demokratisches Ruhmesblatt abgegeben haben. Nichts desto trotz ist es zu China ein substantieller Unterschied. Auch nur ein Beispiel: ein Forum wie dieses würde in China nicht einmal existieren, geschweige denn, dass hier jeder SEINE Meinung posten könnte.
Und nur, weil Frau Merkel und Herr Jinping auf höchster Staatsebene einen –wie auch immer gearteten „Fußball-Deal“ beschlossen haben, der in die 4.Liga Provinz durchgereicht wurde, muss ICH nicht Hurra schreien, ganz im Gegenteil.
Ich wäre froh, wenn der chinesische Staatszirkus möglichst schnell wieder verschwindet.
Und das ist nur MEINE freie Meinungsäußerung, die ich –Gott sei Dank- in Deutschland äußern darf.
Ihr bleibt bei meinem Worte kalt, euch guten Kindern lass ich's gehen;
Bedenkt: der Teufel, der ist alt, so werdet alt, ihn zu verstehen!
- Faust II, Johann Wolfgang von Goethe -
Benutzeravatar
Mephisto
Kickers-Fan
 
Beiträge: 49
Registriert: Montag, 20.Apr 2015 - 9:56

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon SVK-Yogi » Sonntag, 19.Nov 2017 - 0:37

noblesseoblige hat geschrieben:Ganz ruhig. Es war eine kuwaitische Fluglinie, die den Zutritt auf ihr Luftfahrzeug verwehrte. Ein deutsches Gericht hat das nur bestätigt. Es konnte nach geltendem Recht wohl nicht anders. Soweit mir bekannt ist, gilt auf Flugzeugen und Schiffen das Recht des entsprechenden Flaggenstaates. Das ist bei uns nicht anders geregelt - vgl. z. B. Geltung für das deutsche Strafrecht auf Schiffen und Luftfahrzeugen (§ 4 StGB).

Da hilft im Grunde nur eines: kuwaitischen Fluglinien das Landerecht auf deutschen Flughäfen zu verweigern. Nur: da braucht es in der Politik Eier in der Hose. Ach richtig! Wirtschaftliche Interessen stehen über der Moral - ich vergaß.


Und genau das wäre die einzig richtige Antwort gewesen.
Nur eben nicht in Deutschland wir lassen uns hier von jedem Gast dessen Regeln und Vorstellungen aufdrängen.

Genauso sieht es mit den Chinesen aus, wenn sie sich von Tibet-Flaggen bedroht fühlen, dann müssen sie eben wieder in China kicken.
Benutzeravatar
SVK-Yogi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2647
Registriert: Samstag, 30.Sep 2006 - 23:14
Wohnort: Stuttgart

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Buddy » Sonntag, 19.Nov 2017 - 0:49

Mephisto hat geschrieben:Ich beziehe mich jetzt auf einen SWR-Bericht, den ich vor wenigen Minuten gesehen habe.
Es waren 6 in Worten sechs Tibet-Aktivisten, die Fahnen gezeigt haben. Sie wurden vom chinesischen Delegationsleiter GEWALTSAM attackiert, die Fahnen abzuhängen. Er wurde von der Vereinsleitung von Schott zurecht gewiesen, dass dies eine legale Meinungsäußerung in Deutschland ist, obwohl seitens des DFB ein Bannerverbot für dieses Spiel erlassen wurde. :roll:



Laut SWR Bericht kam das Bannerverbot von Mainz und nicht vom DFB :!:
https://www.swr.de/sport/regionalliga-chinas-u20-gegen-schott-mainz-proteste-bei-chinas-u20-premiere/-/id=1208948/did=20649976/nid=1208948/yz5u0x/index.html
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22677
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Rigotti » Sonntag, 19.Nov 2017 - 0:59

Total gute Aktion, die Tibetfahnen zu zeigen! Das ist die richtige Botschaft Richtung chinesisches Zentralkomitee: Bei uns gibt es freie Meinungsäusserung! Wenn ihr nicht damit zurecht kommt, ist das euer Problem.
Rigotti
Kickers-Fan
 
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag, 06.Dez 2009 - 16:04

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Mephisto » Sonntag, 19.Nov 2017 - 1:34

Buddy hat geschrieben:
Mephisto hat geschrieben:Ich beziehe mich jetzt auf einen SWR-Bericht, den ich vor wenigen Minuten gesehen habe.
Es waren 6 in Worten sechs Tibet-Aktivisten, die Fahnen gezeigt haben. Sie wurden vom chinesischen Delegationsleiter GEWALTSAM attackiert, die Fahnen abzuhängen. Er wurde von der Vereinsleitung von Schott zurecht gewiesen, dass dies eine legale Meinungsäußerung in Deutschland ist, obwohl seitens des DFB ein Bannerverbot für dieses Spiel erlassen wurde. :roll:



Laut SWR Bericht kam das Bannerverbot von Mainz und nicht vom DFB :!:
https://www.swr.de/sport/regionalliga-chinas-u20-gegen-schott-mainz-proteste-bei-chinas-u20-premiere/-/id=1208948/did=20649976/nid=1208948/yz5u0x/index.html


Mea culpa :!:
Da habe ich im Eifer des Gefechts "alternative Fakten" geschaffen
Lutz Hoffmann (Veranstaltungsleiter TSV Schott Mainz) sagt: "wir haben ein Banner-Verbot verhängt".
Da muss man schon davon ausgehen, dass der TSV Schott Mainz, dies ganz ohne Direktive "von oben" so beschlossen hat.
Also nochmals: mea culpa!
Ihr bleibt bei meinem Worte kalt, euch guten Kindern lass ich's gehen;
Bedenkt: der Teufel, der ist alt, so werdet alt, ihn zu verstehen!
- Faust II, Johann Wolfgang von Goethe -
Benutzeravatar
Mephisto
Kickers-Fan
 
Beiträge: 49
Registriert: Montag, 20.Apr 2015 - 9:56

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Bobis » Sonntag, 19.Nov 2017 - 2:13

Ich bin mal gespannt, ob es da ein Nachspiel geben wird. Vielleicht erinnert sich jemand an den Vorfall in Belgrad, manche meinen Banalität. Jedenfalls haben die Serben eins auf die Fresse bekommen und die Albaner sind zur EM. Ich kann die Sympathie gegenüber China nicht nachvollziehen, wenn man in einem Land ist, in dem man viele Fahnen zeigen darf, selbst welche aus Tibet oder Grossalbanien. Dann gehört das das dazu, sozusagen gratis als Zugabe.
Die schon erwähnte Gelassenheit wäre die bessere Wahl.

Ich bin da tolerant......ausser es handelt sich um was rot weisses mit 3 Buchstaben im einem Wappen, da werd ich zum.....
"...schon anatomisch bedingt, jedem ist sein Arsch am nächsten. Falls es doch mal anders sein sollte, dann steckt man in einem drin!"
Benutzeravatar
Bobis
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1838
Registriert: Montag, 26.Jan 2009 - 9:39
Wohnort: 주펜 하우젠

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blue Tiger » Sonntag, 19.Nov 2017 - 12:51

noblesseoblige hat geschrieben:Aber zurück zum Thema: Was haben die Chinesen erwartet? In allen Stadien werden Flaggen gezeigt. Das müssen die Chinesen aushalten. Ansonsten müssen sie ihre Testspiele in der Türkei austragen.

Meine Vermutung: hätten die Chinesen nicht so mimosenhaft reagiert, wäre das überhaupt kein Thema. So wird das erst ein Ding. Ich besorge mir ein T-Shirt mit dem Aufdruck einer Tibet-Flagge und besuche das Gaststpiel der VCR-U20 beim Auftritt gegen die kleinen Lämpchen. :D



Gute Idee! Gerade bestellt bevor es ausverkauft ist, mit Aufdruck "FREE TIBET" und der Tibet-Flagge, 100 % Baumwolle. :D
"Die Kickers werden noch groß rauskommen. Dann beginnt hier eine neue Ära". ( Jürgen Sundermann, Januar 2008 )
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1488
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 15:58

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Bobis » Sonntag, 19.Nov 2017 - 13:10

Blue Tiger hat geschrieben:Gute Idee! Gerade bestellt bevor es ausverkauft ist, mit Aufdruck "FREE TIBET" und der Tibet-Flagge, 100 % Baumwolle. :D

Mit der Etikette “proudly made in People's Republic of China“
"...schon anatomisch bedingt, jedem ist sein Arsch am nächsten. Falls es doch mal anders sein sollte, dann steckt man in einem drin!"
Benutzeravatar
Bobis
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1838
Registriert: Montag, 26.Jan 2009 - 9:39
Wohnort: 주펜 하우젠

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 19.Nov 2017 - 13:28

Vielleicht auch noch eine Taiwan-Flagge oder eine der uigurischen Unabhängigkeitsbewegung. :wink:
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1508
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Mat » Sonntag, 19.Nov 2017 - 14:19

zumal es sich bei den "Demonstranten" dem äußeren Anschein nach um zumindest urpsürnglich aus der Region Tibet / China stammende Personen handelt. Sprich: es könnte in deren Verwandten-/Bekanntenkreis sicherlich Betroffene der chinesischen Politik geben.
Will damit sagen, dass es nicht Personen waren, die "nur" auf Provokation aus waren.
einmal blau, immer blau...
in guten wie in schlechten Zeiten....

eine Stadt, ein Verein - SVK!!!!!

http://www.faith-healer.de
Mat
Kickers-Fan
 
Beiträge: 662
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 10:30

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 19.Nov 2017 - 15:18

Mat hat geschrieben:zumal es sich bei den "Demonstranten" dem äußeren Anschein nach um zumindest urpsürnglich aus der Region Tibet / China stammende Personen handelt.

Das wird in der geplanten chinesischen Totalüberwachung des Einzelnen ordentlich Maluspunkte geben, heißt soziale Ächtung. Ein schreckliches System!
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1508
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon noblesseoblige » Sonntag, 19.Nov 2017 - 17:04

Blue Tiger hat geschrieben:Gute Idee! Gerade bestellt bevor es ausverkauft ist, mit Aufdruck "FREE TIBET" und der Tibet-Flagge, 100 % Baumwolle. :D

Daumen hoch! Jetzt erst recht und gerade bestellt: „Tibet - You’ ll Never Walk Alone!“ In Königsblau. :D
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon kickandrush » Sonntag, 19.Nov 2017 - 19:17

Thomas Gsella hat für den Spiegel ein nettes Gedichtchen dazu verfasst:

Schwer ist es für Vierte Ligen,
Leere Kassen vollzukriegen,
Denn die Stadien sind leer:
Häufig recht und meistens sehr.

Darum lasst uns die begrüßen,
Die das karge Brot versüßen:
Tag, Chinesen! Nur herein!
Euer Geld soll unser sein!

Und wieso nur euer Geld?
Ei, wie reich ist doch die Welt
Und wie arm das Regionale!
Abu Dhabi, komm und zahle!

Finnen, Schweizer und Usbeken,
Emirate und Azteken,
USA samt Kanada:
Kommt und übt Olympia!

Auf nach Elversberg und Kassel!
Bringt in das Provinzschlamassel
Namen, Glamour und Statur!
Dubai, komm! Komm, Singapur!

Und es könnten die Vereine
Dank der vielen großen Scheine
Endlich und mit vollen Händen
Ihren Spielbetrieb - beenden
Benutzeravatar
kickandrush
Kickers-Fan
 
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag, 31.Okt 2006 - 18:03
Wohnort: Winnenden

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon koalabaer » Montag, 20.Nov 2017 - 3:54

EliteSued hat geschrieben:Angebot der "Confederation of Independent Football Associations" via facebook.

Liebe TuS Koblenz, Lieber SV Waldhof Mannheim 07, Liebe Stuttgarter Kickers,

ihr alle habt da noch ein Loch im Kalender, da ihr nicht gegen die China U20 Ultras Südwest antretet. Wir haben da, aus aktuellem Anlass, eine Idee:
Wie wäre es mit einem Freundschaftsspiel gegen Tibetan National Sports Association? Da die tibetische Nationalmannschaft Mitglied in unserem Verband ist, stellen wir gerne den Kontakt her und unterstützen tatkräftig bei der Planung und Realisierung!

Für euch wäre es eine Chance ein Zeichen dafür zu setzen, dass Fußball ein starkes humanitäres Signal geben kann. Es wäre außerdem ein gutes Trainingsspiel und eine gute Chance für ein volles Stadion und somit zusätzliche Einnahmen.
Für die tibetische Nationalmannschaft wäre es ein unbezahlbares Erlebnis und eine grandiose Vorbereitung auf ihre Teilnahme bei der CONIFA Weltfußballmeisterschaft 2018 in London!

Wenn ihr Interesse habt, kontaktiert uns gerne jederzeit hier oder schreibt unserem Generalsekretär via generalsecretary@conifa.org
Wir freuen uns auf Post und verbleiben mit sportlichen Grüßen!

P.S.: Da Tibet in kein Ligasystem eingebunden werden darf, haben sie natürlich sowohl am 3.3. (Koblenz), am 28.3. (Mannheim) und am 28.4. noch Zeit.


"Die Klubs, die den Test gegen die Chinesen ablehnten (Mannheim, Koblenz, Stuttgarter Kickers), erhielten ein Angebot, gegen die inoffizielle tibetische Nationalmannschaft zu spielen."
Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/regionalliga-suedwest/tibet-will-gegen-china-verweigerer-spielen-53911212.bild.html
Benutzeravatar
koalabaer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 750
Registriert: Sonntag, 24.Sep 2006 - 23:21
Wohnort: Hamburg

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blinky Bill » Montag, 20.Nov 2017 - 6:10

Unnötiges politisches Instrumentalisieren des Regionalliga-Fußballs. Tibet ist zwar im Südwesten von China, hat aber in der RL Südwest genauso wenig verloren wie China selbst. Was sich die Bundesregierung und der DFB bei diesem Abkommen nur gedacht haben. Das ist ein selbstherrlicher Umgang mit der Fußballkultur, der zu viel unnötiger Aufregung führt, wo die meisten Vereine doch existenzielle Probleme haben, die auch durch den DFB verursacht sind, weil er die RL am langen Arm verhungern lässt.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1508
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon derPeterII » Montag, 20.Nov 2017 - 12:04

Ein Spiel gegen eine tibetische Auswahl wird Porsche vermutlich zu verhindern wissen. Immerhin steht MHP auf unserem Trikot und China ist der wichtigste Absatzmarkt von Porsche.

Für Daimler gilt in Bezug auf den wichtigsten Absatzmarkt das Gleiche, und damit auch für Zulieferer wie Bosch. Auf vielen deutschen Gehaltszetteln steht mittlerweile made in China. Und da stört es moralisch irgendwie niemand, dass die eigenen Haupteinnahmen aus einem autokratisch geführten Land kommen.

Mutig wäre es, beim nächsten Meeting mit chinesischen Kunden oder Geschäftspartnern die Situation Tibets oder anderer Minderheiten anzusprechen und so den Druck auf die chinesische Regierung zu erhöhen. Und nicht so ein für die Tibeter völlig wirkloses Kasperletheater bei einem Spiel gegen eine U20-Auswahl.
Benutzeravatar
derPeterII
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1379
Registriert: Sonntag, 15.Mär 2009 - 23:03
Wohnort: Berlin

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon noblesseoblige » Montag, 20.Nov 2017 - 12:21

Das tibetische Volk wird seit 1949 durch China politisch, religiös und kulturell unterdrückt. Flagge für Tibet zu zeigen – im wahrsten Sinn des Wortes – ist für mich ein Ausdruck von Solidarität und auch eine offizielle Kampagne der Tibet Initiative Deutschland e. V.. Wie am Wochenende zu sehen war, zeigt sie offensichtlich auch Wirkung. Deine Einschätzung („Kasperletheater“) ist somit unzutreffend.

Ich weiß ja nicht, an wie vielen Treffen Du mit chinesischen Vertretern und Partnern an einem Tisch sitzt? Für mich ist das mangels Gelegenheit keine Option. Ich kann mich hier nur über das Grundrecht der freien Meinungsäußerung öffentlich zu Wort melden.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon derPeterII » Montag, 20.Nov 2017 - 12:23

noblesseoblige hat geschrieben:Wie am Wochenende zu sehen war, zeigt sie offensichtlich auch Wirkung. Deine Einschätzung („Kasperletheater“) ist somit unzutreffend.


Die Wirkung ist gleich Null, weil nur in Deutschland darüber berichtet wird. In China fällt derweil sprichwörtlich gesagt ein Sack Reis um.
Benutzeravatar
derPeterII
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1379
Registriert: Sonntag, 15.Mär 2009 - 23:03
Wohnort: Berlin

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon noblesseoblige » Montag, 20.Nov 2017 - 12:40

Das sehe ich anders. Wir leben im Internet- und Kommunikationszeitalter.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blue Tiger » Montag, 20.Nov 2017 - 13:46

Das sehe auch ich anders. Lest doch mal den Bericht "Darum hat ein Stuttgarter nun Angst vor China" bei StN online.

Übrigens, für diejenigen, die mal ein Spiel der chinesischen U20 hier anschauen möchten: Im Online-Shop der Tibet Initiative Deutschland gibt es u.a. den Tibet Pin "Freundschaft" (mit der deutschen und tibetischen Flagge). Auch das dürfte der chinesischen Fußball- Delegation überhaupt nicht gefallen. :lol:
"Die Kickers werden noch groß rauskommen. Dann beginnt hier eine neue Ära". ( Jürgen Sundermann, Januar 2008 )
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1488
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 15:58

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Bobis » Montag, 20.Nov 2017 - 15:20

Zum Glück steht auf meinem Gehaltszettel “made in Germany“, genau so wie auch hinter meiner Meinung.
Und die werde ich mir schon gar nicht von einem “umgefallen Sack Reis“ vorschreiben lassen.
Und die, die meinen es bringt nichts weil..., können ja damit anfangen die Klappe zu halten und ihr China Mandat niederlegen.

Nach Deutschland kommen um die Freiheit und demokratische Grundordnung zu genießen, jedoch diese anderen zu verweigern, ups, da gilt das Grundgesetz für alle. Auch für Gäste.

Vielleicht mal wieder das Grundgesetz durchlesen, Artikel 1 -2 für den Anfang.
"...schon anatomisch bedingt, jedem ist sein Arsch am nächsten. Falls es doch mal anders sein sollte, dann steckt man in einem drin!"
Benutzeravatar
Bobis
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1838
Registriert: Montag, 26.Jan 2009 - 9:39
Wohnort: 주펜 하우젠

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blinky Bill » Montag, 20.Nov 2017 - 16:09

Blue Tiger hat geschrieben:Das sehe auch ich anders. Lest doch mal den Bericht "Darum hat ein Stuttgarter nun Angst vor China" bei StN online.

Geld stinkt häufig doch.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1508
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon hoha » Montag, 20.Nov 2017 - 17:43

Jetzt wird es politisch in unserem Forum und dieTibetversteher melden sich zu Wort, ohne vermutlich allzuviel Hintergrundwissen zu diesem Thema zu haben (ich übrigens auch nicht). Aber so ein "Free Tibet" T-Shirt macht sicher ein gutes Gewissen und damit erfüllt es ja seinen Zweck. Vermutlich sind diese Shirts "Made in China". :D :D
hoha
Kickers-Fan
 
Beiträge: 208
Registriert: Donnerstag, 18.Jul 2013 - 19:10

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Gillan » Montag, 20.Nov 2017 - 18:47

hoha hat geschrieben:Jetzt wird es politisch in unserem Forum und dieTibetversteher melden sich zu Wort, ohne vermutlich allzuviel Hintergrundwissen zu diesem Thema zu haben (ich übrigens auch nicht). Aber so ein "Free Tibet" T-Shirt macht sicher ein gutes Gewissen und damit erfüllt es ja seinen Zweck. Vermutlich sind diese Shirts "Made in China". :D :D


Lest mal von Heinrich Harrer "Sieben Jahre in Tibet". Das beschreibt das Tibet unmittelbar, bevor es von China annektiert wurde (wobei das über die Tausende von Jahre immer wieder mit Selbständigkeit / Teil von China hin- und her ging).
Gillan
Kickers-Fan
 
Beiträge: 333
Registriert: Sonntag, 16.Sep 2007 - 18:56
Wohnort: Stuttgart

VorherigeNächste

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 5 Gäste