FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Franz » Mittwoch, 12.Jul 2017 - 17:00

ripiro22 hat geschrieben:
noblesseoblige hat geschrieben:Ob die Verweigerungshaltung von vier Vereinen dazu ausreichend sein wird, den DFB zu Verhandlungen in Sachen Regionalligareform zu bewegen, möchte ich bezweifeln.

Das bezweifle ich auch !! Das ist überhaupt das größte Problem, dass es unter den Vereinen keine Einigkeit gibt. Vereine, die sowieso keine Chance haben aufzusteigen, also in erster Linie die kleinen Vereine, interessiert doch die Aufstiegsregelung einen Dreck.

Sollte es aber im Hinblick auf die bis zu 6 Abstiegsplätze!
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5096
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Buddy » Mittwoch, 12.Jul 2017 - 19:02

noblesseoblige hat geschrieben:Ob die Verweigerungshaltung von vier Vereinen dazu ausreichend sein wird, den DFB zu Verhandlungen in Sachen Regionalligareform zu bewegen, möchte ich bezweifeln.



Nur noch 3 Vereine.

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/sport/detail/-/specific/Mainz-05-will-doch-gegen-Chinesen-spielen-1282387924
http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/701530/artikel_chinas-u-20_saarbruecken-freut-sich-auf-neue-erfahrung.html
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 23419
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Heiko K. » Mittwoch, 12.Jul 2017 - 19:17

Verglichen mit unseren existentiellen Problemen geht mir dieses Thema eigentlich am Arsch vorbei. Schade um jede Minute die das ganze Kasperlestheater in dieser wichtigen Phase unsere Verantwortlichen von ihrer eigentlichen Aufgabe abgehalten hat.

Nun also nicht gegen China. Von mir aus. Wer stellt jetzt den Sack Reis wieder auf? :roll:
Historische Kickers-Bücher von 1910,1915, 1924, 1950, 1951 und 1952 zum Download: www.kickers-stuttgart.de
Benutzeravatar
Heiko K.
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3913
Registriert: Mittwoch, 21.Jun 2006 - 14:28
Wohnort: 97999 Igersheim

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon derPeterII » Mittwoch, 12.Jul 2017 - 21:32

Gibt jetzt eine offizielle Stellungnahme des DFB und aller Regionalliga-Vereine:
https://www.dfb.de/news/detail/16-regionalligisten-spielen-gegen-chinesische-u20-170569/?no_cache=1&cHash=31d070713a5b6fd6a3a4369cf067c694

Finanziell bitter für uns vor allem folgender Abschnitt:

Für das freiwillige Freundschaftsspiel erhält jeder Regionalligist 15.000 Euro vom DFB. Zudem können Vereine, denen durch die Organisation der Partie Mehrkosten (beispielsweise durch Stadionmiete oder Personalkosten) entstehen, die Übernahme durch den Verband beantragen. Hierfür wird ein entsprechender Finanztopf zur Verfügung gestellt. Sollte das Projekt dem DFB weitere Erlöse bringen, beispielsweise durch Einnahmen aus der (TV-) Vermarktung, werden diese ebenfalls vollumfänglich an die Vereine ausgeschüttet.
Benutzeravatar
derPeterII
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1388
Registriert: Sonntag, 15.Mär 2009 - 23:03
Wohnort: Berlin

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Dude » Mittwoch, 12.Jul 2017 - 21:36

derPeterII hat geschrieben:Gibt jetzt eine offizielle Stellungnahme des DFB und aller Regionalliga-Vereine:
https://www.dfb.de/news/detail/16-regionalligisten-spielen-gegen-chinesische-u20-170569/?no_cache=1&cHash=31d070713a5b6fd6a3a4369cf067c694

Finanziell bitter für uns vor allem folgender Abschnitt:

Für das freiwillige Freundschaftsspiel erhält jeder Regionalligist 15.000 Euro vom DFB. Zudem können Vereine, denen durch die Organisation der Partie Mehrkosten (beispielsweise durch Stadionmiete oder Personalkosten) entstehen, die Übernahme durch den Verband beantragen. Hierfür wird ein entsprechender Finanztopf zur Verfügung gestellt. Sollte das Projekt dem DFB weitere Erlöse bringen, beispielsweise durch Einnahmen aus der (TV-) Vermarktung, werden diese ebenfalls vollumfänglich an die Vereine ausgeschüttet.


Können jetzt Forderungen an die aktive Fanszene gestellt werden :?: Wäre wieder ein Grund zu sammeln...
tobi-svk for President und neuer Hauptsponsor
Benutzeravatar
Dude
Kickers-Fan
 
Beiträge: 394
Registriert: Montag, 04.Dez 2006 - 9:04
Wohnort: daheim

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blinky Bill » Mittwoch, 12.Jul 2017 - 21:37

derPeterII hat geschrieben:Gibt jetzt eine offizielle Stellungnahme des DFB und aller Regionalliga-Vereine:
https://www.dfb.de/news/detail/16-regionalligisten-spielen-gegen-chinesische-u20-170569/?no_cache=1&cHash=31d070713a5b6fd6a3a4369cf067c694

Finanziell bitter für uns vor allem folgender Abschnitt:

Für das freiwillige Freundschaftsspiel erhält jeder Regionalligist 15.000 Euro vom DFB. Zudem können Vereine, denen durch die Organisation der Partie Mehrkosten (beispielsweise durch Stadionmiete oder Personalkosten) entstehen, die Übernahme durch den Verband beantragen. Hierfür wird ein entsprechender Finanztopf zur Verfügung gestellt. Sollte das Projekt dem DFB weitere Erlöse bringen, beispielsweise durch Einnahmen aus der (TV-) Vermarktung, werden diese ebenfalls vollumfänglich an die Vereine ausgeschüttet.

Nach besonders viel Geld, das übrig bleibt, hört sich das für mich nicht an.
Zwischen Neckarmündung, Bodensee, Rhein und Iller sind dieses Jahr die Blauen der große Knüller.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2328
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blue Tiger » Mittwoch, 12.Jul 2017 - 21:59

Die TV- Sender werden/würden sich um die Übertragungsrechte der Spiele schlagen, gerade bei unserem kurz vor Saisonende. :roll:

Die einzigen Leidtragenden sind aus meiner Sicht die jungen Spieler aus China, die wohl gar nicht wissen, wie ihnen zwischen den DFB-Politik-Mühlen geschieht.
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1767
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 15:58

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Buddy » Mittwoch, 12.Jul 2017 - 22:18

Blue Tiger hat geschrieben:Die TV- Sender werden/würden sich um die Übertragungsrechte der Spiele schlagen, gerade bei unserem kurz vor Saisonende. :roll:



Vielleicht möchte das Chinesische TV übertragen. Die werden dann sicher alle Spiele im Paket kaufen. Und dann wird das Geld halt durch 16 geteilt und nicht durch 19.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 23419
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blue Tiger » Mittwoch, 12.Jul 2017 - 22:27

Buddy hat geschrieben:
Blue Tiger hat geschrieben:Die TV- Sender werden/würden sich um die Übertragungsrechte der Spiele schlagen, gerade bei unserem kurz vor Saisonende. :roll:



Vielleicht möchte das Chinesische TV übertragen. Die werden dann sicher alle Spiele im Paket kaufen. Und dann wird das Geld halt durch 16 geteilt und nicht durch 19.



Das chinesische TV hat eher eine Live-Schalte zu den Pandas im Berliner Zoo als zu den Spielen ihrer U20 hier. Im Übrigen sind wir durch unsere bevorstehende Ausgliederung auf solche lächerlichen Peanuts nicht angewiesen. 8) :wink:
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1767
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 15:58

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Gillan » Donnerstag, 13.Jul 2017 - 0:58

Blue Tiger hat geschrieben:
Buddy hat geschrieben:
Blue Tiger hat geschrieben:Die TV- Sender werden/würden sich um die Übertragungsrechte der Spiele schlagen, gerade bei unserem kurz vor Saisonende. :roll:



Vielleicht möchte das Chinesische TV übertragen. Die werden dann sicher alle Spiele im Paket kaufen. Und dann wird das Geld halt durch 16 geteilt und nicht durch 19.



Das chinesische TV hat eher eine Live-Schalte zu den Pandas im Berliner Zoo als zu den Spielen ihrer U20 hier. Im Übrigen sind wir durch unsere bevorstehende Ausgliederung auf solche lächerlichen Peanuts nicht angewiesen. 8) :wink:


Naja, hab mal vor 12 Jahren oder so Lampen gegen Rostock in Shanghai im Fernsehen gesehen; die schrecken vor nichts zurück :lol: !
Gillan
Kickers-Fan
 
Beiträge: 340
Registriert: Sonntag, 16.Sep 2007 - 18:56
Wohnort: Stuttgart

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon derPeterII » Donnerstag, 13.Jul 2017 - 7:37

CCTV5 überträgt eigentlich nur noch Top Events im TV. Allerdings kommen fast alle Spiele der großen Ligen irgendwo im Internet in China. Das wäre bei den U20 Spielen ebenfalls denkbar, finde ich.

So können 15k + X vielleicht auch schnell mal für einen Spieler mehr reichen.
Benutzeravatar
derPeterII
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1388
Registriert: Sonntag, 15.Mär 2009 - 23:03
Wohnort: Berlin

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon ripiro22 » Freitag, 14.Jul 2017 - 8:48

Bericht der heutigen Südwest-Presse. Überschrift: " Nur ein Nasenwasser ". Zitat-Auszug. Von dem brachial per Staatsplan forcierten Wachstum des chinesischen Fußballs profitiert auch die Bundesliga. 250 Millionen Euro soll ein Vertrag mit einem chinesischen Werbe- und Medienpartner den deutschen Vereinen ab 2018 einbringen.......... Im Gegenzug schicken die Chinesen ihre U20 nach Deutschland, um im land des Weltmeisters zu lernen und sich auf die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio vorzubereiten. Die 16 Südwest-Regionalligisten, die an einem spielfreien Wochenende zu einem Freundschaftsspiel gegen die U20 antreten, erhalten 15 000 Euro. Für etliche deutsche Viertklassen-Vereine ist dies eine durchaus beachtenswerte Summe. Für die eigentlichen Profiteure dieser Kooperation, die Profis aus China und Deutschland aber nicht mehr als ein Nasenwasser.- Zitat Ende.
Wenn die Bundesliga diese Millionen einsackt, dann soll mir doch niemand erzählen, dass der DFB nicht auch in gewisser Weise an den Millionen partizipiert.
Deshalb ist die getroffene Entscheidung unserer Kickers mehr als richtig !!!!
ripiro22
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2521
Registriert: Montag, 18.Okt 2010 - 16:10

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blinky Bill » Freitag, 14.Jul 2017 - 9:16

Der gestrige Tod des bis zuletzt inhaftierten Friedensnobelpreisträgers Xiaobo zeigt, dass man einem Autokraten wie Xi Jinping von deutscher Seite keine Wünsche erfüllen sollte. Traurig genug, dass sich die deutsche Politik zum Steigbügelhalter eines unmenschlich agierenden Fußballfans macht.
Zwischen Neckarmündung, Bodensee, Rhein und Iller sind dieses Jahr die Blauen der große Knüller.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2328
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Bobis » Freitag, 14.Jul 2017 - 10:04

ripiro22 hat geschrieben:...
Deshalb ist die getroffene Entscheidung unserer Kickers mehr als richtig !!!!

Ich setz noch einen drauf und ergänze mit...
"...wieder mal mehr als richtig!!!!"
Deux pieds pour un grand talent
Benutzeravatar
Bobis
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1935
Registriert: Montag, 26.Jan 2009 - 9:39
Wohnort: 주펜 하우젠

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon noblesseoblige » Freitag, 14.Jul 2017 - 11:35

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2571
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Lennon » Freitag, 14.Jul 2017 - 11:47

Blinky Bill hat geschrieben:Der gestrige Tod des bis zuletzt inhaftierten Friedensnobelpreisträgers Xiaobo zeigt, dass man einem Autokraten wie Xi Jinping von deutscher Seite keine Wünsche erfüllen sollte. Traurig genug, dass sich die deutsche Politik zum Steigbügelhalter eines unmenschlich agierenden Fußballfans macht.

Volle Zustimmung!!!!
Ist das Wetter noch so trübe, immer hoch die blaue Rübe!
Lennon
Kickers-Fan
 
Beiträge: 779
Registriert: Sonntag, 14.Sep 2014 - 10:01

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Ølli » Freitag, 14.Jul 2017 - 12:13

Lennon hat geschrieben:Volle Zustimmung!!!!

Ebenso!http://www.spiegel.de/politik/ausland/liu-xiaobo-ist-tot-a-1157614.html
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8181
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon noblesseoblige » Freitag, 14.Jul 2017 - 12:16

ripiro22 hat geschrieben:Bericht der heutigen Südwest-Presse. Überschrift: " Nur ein Nasenwasser ". Zitat-Auszug. Von dem brachial per Staatsplan forcierten Wachstum des chinesischen Fußballs profitiert auch die Bundesliga. 250 Millionen Euro soll ein Vertrag mit einem chinesischen Werbe- und Medienpartner den deutschen Vereinen ab 2018 einbringen.......... Im Gegenzug schicken die Chinesen ihre U20 nach Deutschland, um im land des Weltmeisters zu lernen und sich auf die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio vorzubereiten. Die 16 Südwest-Regionalligisten, die an einem spielfreien Wochenende zu einem Freundschaftsspiel gegen die U20 antreten, erhalten 15 000 Euro. Für etliche deutsche Viertklassen-Vereine ist dies eine durchaus beachtenswerte Summe. Für die eigentlichen Profiteure dieser Kooperation, die Profis aus China und Deutschland aber nicht mehr als ein Nasenwasser.- Zitat Ende.
Wenn die Bundesliga diese Millionen einsackt, dann soll mir doch niemand erzählen, dass der DFB nicht auch in gewisser Weise an den Millionen partizipiert.
Deshalb ist die getroffene Entscheidung unserer Kickers mehr als richtig !!!!


Der Rubel rollt. Menschenrechtsverletzungen hin oder her. Das Geld wird gerne genommen. Die Wirtschafts- und Handelsbeziehungen werden sogar mehr und mehr ausgebaut. China ist der wichtigste Wirtschaftspartner Deutschlands in Asien, Deutschland ist Chinas wichtigster Handelspartner in Europa. Für mich ist da ein gutes Stück Bigotterie dabei.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2571
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon hoha » Freitag, 14.Jul 2017 - 13:20

Ich finde es erbärmlich, den Tod dieses Menschen als Argument für eine eh schon beschlossene Sache zu missbrauchen.
hoha
Kickers-Fan
 
Beiträge: 245
Registriert: Donnerstag, 18.Jul 2013 - 19:10

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon derPeterII » Freitag, 14.Jul 2017 - 20:14

Blinky Bill hat geschrieben:Der gestrige Tod des bis zuletzt inhaftierten Friedensnobelpreisträgers Xiaobo zeigt, dass man einem Autokraten wie Xi Jinping von deutscher Seite keine Wünsche erfüllen sollte. Traurig genug, dass sich die deutsche Politik zum Steigbügelhalter eines unmenschlich agierenden Fußballfans macht.


Auch wenn ich den Umgang mit Liu Xiaobo furchtbar finde - dann müssten wir wohl die diplomatischen Beziehungen zu den meisten Staaten außerhalb Europas kappen. Komischerweise sind viele Autokratien dankbare Abnehmer deutscher Produkte. Willkommen im globalisierten Kapitalismus...
Benutzeravatar
derPeterII
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1388
Registriert: Sonntag, 15.Mär 2009 - 23:03
Wohnort: Berlin

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon NeckarWache » Freitag, 14.Jul 2017 - 21:26

Die politischen und sozialen Verhältnisse in anderen Ländern kennen die allermeisten nur aus dem TV und der Presse.
Meine Erfahrung ist, daß sehr häufig gesteuert wird, was wir über das Ausland denken und fühlen sollen.
Informiert man sich eingehender oder reist man dort, verändert sich die Sicht. Lebt und arbeitet man im Ausland, kann man oft nur kopfschüttelnd zur Kenntnis nehmen, wie die Menschen hier manipuliert werden.
Wir sollten uns zurückhalten, wenn wir keine fundierte Meinung zu anderen Ländern und Kulturen haben.
Ich bin teilweise im fernen Ausland aufgewachsen, habe später erneut in fremder Kultur gelebt und arbeite bis heute regelmäßig im Ausland. Meine Meinung zu Presseberichten, Nachrichten und Dokus zum Ausland ist eindeutig.
In jedem Fall hat unsere Meinung zu Außenpolitik nichts mit Fragen zu tun, die die KICKERS betreffen und deshalb auch nichts im Forum zu suchen. Es kommen keine Politiker zu uns, sondern Fußballer. Diese sollen an europäisches Niveau herangeführt werden. Wenn dies gelingt und China bei Olympia anständig abschneidet, ist dies für den Fußball auf der ganzen Welt ein Gewinn. Wenn die Vereine der RL dazu beitragen können, finde ich das eine großartige Chance, ein wenig Rampenlicht zu ergattern. Wenn der DFB hiefür 25 Mio vereinnahmt, ist das eine klasse Gelegenheit die finanziell gebeutelten Vereine der RL etwas zu unterstützen. Ich schlage 1 Mio pro Verein vor. Der Vorschlag von 15.000 kann nur ein Witz gewesen sein. Sollten wider alle Logik und Anstand die BL Vereine und der DFB den Löwenanteil vereinnahmen, sollen eben diese Vereine ihre II. Mannschaften gegen China U20 auflaufen lassen. Für 15.000 würde ich denen eine Trainigseinheit auf dem ADM Gelände spendieren, mit anschließendem Mittagessen und Führung durch's Stadion. Ende!
Spenden für Phrasen wie: "wir dürfen nur auf uns selbst schauen!", "wir müssen einfach punkten!" usw. bitte an die Nachwuchsförderung der KICKERS!
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 8:17
Wohnort: Heumaden

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blue Tiger » Freitag, 14.Jul 2017 - 21:48

NeckarWache hat geschrieben:Die politischen und sozialen Verhältnisse in anderen Ländern kennen die allermeisten nur aus dem TV und der Presse.
Meine Erfahrung ist, daß sehr häufig gesteuert wird, was wir über das Ausland denken und fühlen sollen.
Informiert man sich eingehender oder reist man dort, verändert sich die Sicht. Lebt und arbeitet man im Ausland, kann man oft nur kopfschüttelnd zur Kenntnis nehmen, wie die Menschen hier manipuliert werden.
Wir sollten uns zurückhalten, wenn wir keine fundierte Meinung zu anderen Ländern und Kulturen haben.
Ich bin teilweise im fernen Ausland aufgewachsen, habe später erneut in fremder Kultur gelebt und arbeite bis heute regelmäßig im Ausland. Meine Meinung zu Presseberichten, Nachrichten und Dokus zum Ausland ist eindeutig.
In jedem Fall hat unsere Meinung zu Außenpolitik nichts mit Fragen zu tun, die die KICKERS betreffen und deshalb auch nichts im Forum zu suchen. Es kommen keine Politiker zu uns, sondern Fußballer. Diese sollen an europäisches Niveau herangeführt werden. Wenn dies gelingt und China bei Olympia anständig abschneidet, ist dies für den Fußball auf der ganzen Welt ein Gewinn. Wenn die Vereine der RL dazu beitragen können, finde ich das eine großartige Chance, ein wenig Rampenlicht zu ergattern. Wenn der DFB hiefür 25 Mio vereinnahmt, ist das eine klasse Gelegenheit die finanziell gebeutelten Vereine der RL etwas zu unterstützen. Ich schlage 1 Mio pro Verein vor. Der Vorschlag von 15.000 kann nur ein Witz gewesen sein. Sollten wider alle Logik und Anstand die BL Vereine und der DFB den Löwenanteil vereinnahmen, sollen eben diese Vereine ihre II. Mannschaften gegen China U20 auflaufen lassen. Für 15.000 würde ich denen eine Trainigseinheit auf dem ADM Gelände spendieren, mit anschließendem Mittagessen und Führung durch's Stadion. Ende!


Herrlich, richtig so! :lol: :D
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1767
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 15:58

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon HX » Freitag, 14.Jul 2017 - 22:14

Ølli hat geschrieben:
Lennon hat geschrieben:Volle Zustimmung!!!!

Ebenso!http://www.spiegel.de/politik/ausland/liu-xiaobo-ist-tot-a-1157614.html


Cui bono?
http://taz.de/Deutsch-chinesischer-Fussballdeal/!5426481/
Mittlerweile ist die Kooperation mit Leben gefüllt worden. Der DFB und die DFL haben eine deutsch-chinesische „Five Star Alliance“ vorgestellt, als Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen mit dem chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping am Mittwoch vergangener Woche in Berlin ein für die Politpromis arrangiertes Kinderfußballspiel zwischen einer deutschen und einer chinesischen Auswahl in Berlin besucht haben. Interessanter als das Spiel ist gewiss, wer nach der Partie auf das Gruppenbild mit Kanzlerin und KP-Chef durfte.
...Längst hat Adidas auch einen eigenen Kooperationsvertrag mit dem chinesischen Bildungsministerium abgeschlossen und wird alsbald an 20.000 Schulen Fußballtraining organisieren. Der Markenpräsenz wird das gewiss guttun.
...Der China-Deal habe eine anderen Charakter, vermutet Özcan Mutlu. „Diese Vereinbarung zielt darauf ab, dass der DFB beziehungsweise die Bundesliga ihren Markt in China noch weiter vergrößert“, meinte er der taz gegenüber.
...Dass er recht haben könnte, zeigt ein weiterer Blick auf die Gästeliste des Kinderkicks in der vergangenen Woche. Jörg Wacker, Vorstandsmitglied des FC Bayern und als solcher für die Internationalisierung zuständig, war auch da. Der redet schon lange gern über den chinesischen Markt, den der FC Bayern nun mit staatlicher Rückendeckung erschließen soll.
"Wir sind jetzt ein [Qua'ttrex'ver'ein]"
HX
Kickers-Fan
 
Beiträge: 582
Registriert: Samstag, 23.Apr 2005 - 16:56
Wohnort: Überlingen

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon HX » Dienstag, 25.Jul 2017 - 19:10

http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/702165/artikel_grenzen-ueberschritten_koblenz-erklaert-china-verzicht.html
Sympathisch: "Anstelle der Partie gegen Chinas U 20 wird von der Koblenzer Fanszene ein TuS-Familientag am spielfreien Wochenende geplant."
"Wir sind jetzt ein [Qua'ttrex'ver'ein]"
HX
Kickers-Fan
 
Beiträge: 582
Registriert: Samstag, 23.Apr 2005 - 16:56
Wohnort: Überlingen

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blau Blauer kickers » Sonntag, 10.Sep 2017 - 21:03

Lennon hat geschrieben:
Blau Blauer kickers hat geschrieben:
Martin hat geschrieben:Völlig egal wieviel wir für den Kick gegen die Chinesen bekommen -> nutzen wird es uns nichts, da die Ligakonkurrenz in etwa den selben Betrag erhält.
Und im Gegensatz zu uns, wo die Einnahmen höchstwahrscheinlich in fussballerische Klone von Daniel Schulz investiert werden, stellen die anderen
etwas Sinnvolles damit an.


Genau: so wie Homburg oder Pirmasens oder Trier.
Spätestens wenn Schulz weg ist, wirst du schon sehen wer die hohen Bälle hinten wegmacht.
Wahrscheinlich unser Finne
Meine Fresse immer nachtreten.
Nimm dein Brett vor dem Kopf weg, dann hättest gesehen was ein Schulz in der Lage ist zu spielen.(Ich sag nur letztes Spiel in Hoffe)
Entscheidend ist nur dass er die Leistung auch abruft, aber das gilt für ALLE.

Mir scheint, Du hast einen Beratervertrag mit Schulz :) Außer dem Hoffenheimspiel - was wirklich klasse von ihm war - kam über die gesamte Saison von ihm einfach zu wenig. Und Deine zitierten hohen Bälle kann auch Jäger wegmachen.


Lennon hat geschrieben:
Blau Blauer kickers hat geschrieben:Wir werden es sehen.

Ja - und dann bitte objektiv :idea:


Sind wir schon soweit die Sache objektiv zu betrachten.
Blau Blauer kickers
Kickers-Fan
 
Beiträge: 224
Registriert: Mittwoch, 10.Dez 2014 - 23:22

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon The Saint » Sonntag, 17.Sep 2017 - 16:03

Weiß jemand wie sich die Mannschaft gegen die Regionalligisten schlägt
Benutzeravatar
The Saint
Kickers-Fan
 
Beiträge: 340
Registriert: Samstag, 17.Jun 2006 - 17:19
Wohnort: Obersulm 15 Km von Heilbronn

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon fersehturm1899 » Sonntag, 17.Sep 2017 - 16:13

The Saint hat geschrieben:Weiß jemand wie sich die Mannschaft gegen die Regionalligisten schlägt


Chinas U20 spielt ab der Rückrunde in der Regionalliga Südwest
Fix: Chinas U20 spielt in Regionalliga
http://www.sport1.de/fussball/regionall ... a-suedwest
fersehturm1899
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1837
Registriert: Freitag, 21.Aug 2015 - 11:09
Wohnort: Esslingen

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon B-Block » Mittwoch, 15.Nov 2017 - 12:05

DFB stimmt Gespräch unter Einbeziehung einer transparenten, objektiven Berichterstattung nicht zu

Vorspiel

Nachdem das Fachmagazin „Kicker“ im Juni dieses Jahres von den Plänen des DFB berichtete, die chinesische U20-Nationalmannschaft in der Regionalliga Südwest am Spielbetrieb außerhalb des Wettbewerbs teilnehmen zu lassen, glaubten nicht wenige zunächst an einen schlechten Scherz. Leider wurde rasch deutlich, dass es dem DFB mit diesem Vorhaben sehr ernst ist. Zur jetzt anstehenden Rückrunde wird die U20-Nationalmannschaft aus Fernost wöchentlich gegen einen Verein aus dem Südwesten, der aufgrund der 19er-Konstellation gemäß des regulären Spielplans spielfrei hat, antreten. Der jeweilige Verein erhält hierfür 15.000 Euro. Lediglich der SV Waldhof Mannheim, die Stuttgarter Kickers und die TuS Koblenz haben den, vom DFB als „Freundschaftsspiele auf freiwilliger Basis“ bezeichneten, Spielen nicht zugestimmt.
Hintergrund dieses Vorhabens ist eine im November 2016 abgeschlossene Vereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Volksrepublik China im Bundeskanzleramt, die im Beisein von DFB und DFL unterzeichnet wurde. Hierin verpflichten sich die beiden Länder zu einer engen Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Fußballs. Der Vertrag veranlasst die Fußballverbände der beiden Länder explizit dazu, Pläne und konkrete Vereinbarungen sowie finanzielle Absprachen zu treffen.

Reaktionen der Fanszenen

Innerhalb der Fanszenen der Regionalliga Südwest wurde schnell Kritik laut. In einem gemeinsam verfassten, offenen Brief wandten sich die Fanszenen der Offenbacher Kickers, Waldhof Mannheim, Mainz 05, 1. FC Saarbrücken, SSV Ulm, TuS Koblenz, Wormatia Worms, FSV Frankfurt, Hessen Kassel und der Stuttgarter Kickers am 07.07.2017 geschlossen an Ronny Zimmermann, DFB-Vize & Vorsitzender der Regionalliga Südwest, um ihren Unmut zu bekunden (nachzulesen u.a. auf: http://www.pro-waldhof.de/archives/8537), ehe sie nach ausbleibender Antwort einen zweiten Brief am 14.07.2017 formulierten (nachzulesen u.a. auf: http://www.pro-waldhof.de/archives/8541). Kritisiert wurde unter anderem die fortschreitende Kommerzialisierung des Fußballs, indem die Interessengemeinschaft der Fans anführte, dass es entgegen der Darstellung des DFB letztlich nicht die Vereine der Regionalliga Südwest sein würden, die von den Spielen gegen die chinesische U20-Nationalmannschaft profitierten, sondern viel mehr DFB und DFL im Zuge der asiatischen Markterschließung. Neben dem nicht existierenden finanziellen Mehrwert auf Seiten der Vereine aufgrund von enormen Fixkosten und hohem ehrenamtlichen Einsatz, trotz einer Zahlung von 15 000 Euro, verwiesen wir zudem auf die moralische Verantwortung des DFB. Unter anderem wurde die Frage aufgeworfen, wieso der DFB eine Kooperation mit einem Staat eingeht, in dem die Pressefreiheit massiv eingeschränkt ist und Todesurteile massenhaft vollstreckt werden.
Ein wesentlicher Kritikpunkt bestand zudem in der fehlenden Transparenz rund um die gesamte Kommunikation im Zuge des „China-Projekts“. Im Detail wurde angemahnt, dass die Vereine telefonisch auf die Pläne angesprochen wurden und sowohl im Vorfeld als auch im direkten Nachgang keinerlei Zahlen oder Daten zu den Plänen geliefert wurden und kein Platz für Nachfragen bestand. Neben dem intransparenten Vorgehen gegenüber den Vereinen wurde zudem die sehr kurzfristige Bekanntgabe in der Öffentlichkeit bemängelt. In der Summe entstand somit der Eindruck, dass durch die kurze Zeit zwischen Veröffentlichung der Pläne und dem Start der neuen Saison versucht wurde, eventueller Kritik am Vorhaben möglichst geringe Entfaltungsmöglichkeit zu bieten.

Reaktionen des DFB

Mit etwas zeitlicher Verzögerung antwortete der DFB-Vizepräsident auf die beiden offenen Briefe und wies die vorgetragene Kritik in großen Teilen von sich (nachzulesen auf: http://www.pro-waldhof.de/archives/8550). Herr Zimmermann führte unter anderem an, dass es sich bei den einzelnen beanstandeten Punkten um „abstruse Theorien“, „Halbwissen“ oder „voreilige Fakten“ handele. Insgesamt bedauere er es, „dass Medien und Fangruppierungen frühzeitig mit Halb- bzw. Unwahrheiten ein falsches Bild vermittelt haben und die Stimmung völlig unnötig angeheizt haben.“
Konkret legte er unter anderem dar, dass die Eingliederung der chinesischen U20-Nationalmannschaft nie ein Thema gewesen sei, sondern es sich stets lediglich um Freundschaftsspiele auf freiwilliger Basis gehandelt habe. Darüber hinaus verteidigte er die telefonische, „auf kurzem Draht“ erfolgte Kommunikation mit den Vereinen und betonte, dass der DFB an dem Projekt nichts verdiene.
Zur Freude der Fanszenen unterbreitete Herr Zimmermann die Einladung eines persönlichen Gesprächs, um weitere Fragen umfänglich zu beantworten und betonte, dass er an einem Dialog mit allen Beteiligten sehr interessiert sei.

Nachspiel

Als Reaktion auf die Antwort von Herrn Zimmermann nahmen wir das Gesprächsangebot an, unser Ziel bestand schließlich darin einen konstruktiven Dialog mit den DFB-Verantwortlichen anzustoßen, in dem nicht nur über gegensätzliche Standpunkte diskutiert, sondern auch Themenbereiche angesprochen werden sollten, die für die breite Öffentlichkeit momentan undurchsichtig und nicht klar verständlich sind. Da in den offenen Briefen insbesondere die Kommunikationskultur des Verbands, im Sinne einer mangelhaften Transparenz gegenüber den Vereinen und der Öffentlichkeit, kritisiert wurde, forderten wir, den Kreis der am Gespräch teilnehmenden Personen um Pressevertreter verschiedener Medien zu erweitern, die bereits ihr Interesse an einer medialen Aufbereitung bekundet hatten. Hierdurch sollte die Qualität der Berichterstattung zur Meinungsbildung gewährleistet werden. Leider stimmte der DFB dieser Bedingung nicht zu und schlug im Gegenzug vor, den Medienvertretern lediglich im Nachgang die Möglichkeit zu geben, Fragen zu stellen. Da dies vollkommen konträr zu unserem Anspruchsdenken hinsichtlich der Offenlegung der gesamten Diskussion war und wir der Verantwortung gegenüber den Anhänger der unterzeichnenden Vereine im Sinne einer transparenten Berichterstattung bestmöglich Rechnung tragen wollten, betonten wir mehrmals die aus unserer Sicht bestehende Notwendigkeit der journalistischen Begleitung und unterstrichen nachdrücklich, dass der Kreis der Berichterstatter gerne von Seiten des DFB ergänzt werden könne bzw. das eine Einladung an alle Medienvertreter unserseits begrüßt würde. Der DFB konnte einem Gespräch in dem von uns geforderten Rahmen mit Einbeziehung der Öffentlichkeit bis zuletzt dennoch nicht zustimmen.

Konsequenz

Leider müssen wir feststellen, dass der DFB auch weiterhin nicht an einer offenen Kommunikation interessiert ist und unsere vorgetragenen Kritikpunkte diesbezüglich berechtigt sind. Wir sahen uns daher dazu gezwungen, das Gespräch abzusagen. Natürlich sind wir weiterhin an einem transparenten und konstruktiven Dialog in der von uns geforderten Runde interessiert, erachten die hierfür nötigen Bedingungen aber aktuell als nicht gegeben.
Wir sehen es somit als notwendig an, die Öffentlichkeit anderweitig über unsere Standpunkte und Argumente zu unterrichten. Im Sinne einer transparenten Darstellung laden wir daher alle interessierten Medienvertreter ein, den von uns erstellten Faktencheck (siehe Anhang) zu analysieren und mit unseren Ansprechpartnern unter der Nummer 0176 36619842 oder der E-Mail-Adresse: presse@pro-waldhof.de in Kontakt zu treten, um die vorliegenden Fakten zu erhalten, die unsere Sichtweise untermauern, belegen und denen des DFB in der Konsequenz eindeutig widersprechen.

Aktive Fans Kickers Offenbach
Block 30 – Hessen Kassel
Block 385 – FSV Frankfurt
Fanszene Stuttgarter Kickers
Inferno Koblenz 2003
PRO Waldhof e.V.
Supporters Mainz e.V.
Supporters Ulm 1999
Supporters Worms 1997
Virage Est Saarbrücken

Faktencheck :arrow: https://drive.google.com/file/d/1f965GA ... jjBrn/view
BB95 / YC08
Benutzeravatar
B-Block
Kickers-Fan
 
Beiträge: 340
Registriert: Mittwoch, 26.Sep 2007 - 12:08
Wohnort: Stuttgart

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Buddy » Freitag, 17.Nov 2017 - 22:30

Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 23419
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Scrootch » Freitag, 17.Nov 2017 - 23:26



Es hat doch wohl keiner ernsthaft daran geglaubt, dass der DFB auf die Fans der Clubs eingeht. Zumal die Ultra-Szene für den DFB eine vernachlässigbare Minderheit von Problemfans ist. Hier geht es um die Finanziellen Interessen des Verbands und nicht um die Regionalligavereine. Außerdem steht man nach erfolgreichem Abschluß des U20-Projekts wieder gut bei der Politik da.

Naja, warten wir mal ab wie die Verantwortlichen von Schrott Mainz reden, wenn sich die ersten Stammspieler gegen die Chinesen verletzen. Dann relativiert sich das Taschengeld von 15.000€ sehr schnell.
Scrootch
Kickers-Fan
 
Beiträge: 92
Registriert: Freitag, 20.Mai 2016 - 0:02

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon 27031972 » Samstag, 18.Nov 2017 - 6:40

Naja, Teile dieser Ultra-Fanbewegung tun nun ja auch jedes Wochenende alles dafür, von den Verantwortlichen nicht ernstgenommen zu werden.
Aber gab es nicht Anfang November ein Treffen mit Herrn Grindel und dieser Fanbewegung?
27031972
Kickers-Fan
 
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag, 12.Sep 2013 - 12:48

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon B-Block » Samstag, 18.Nov 2017 - 8:51

Wie kommt ihr darauf, dass es eine reine Ultra-Aktion ist? Bevor man solche Sachen schreibt, sollte man schon genauer hinschauen. DoppelPass Mannheim (http://www.doppelpass-svw.de/)gehören auch zu den Problemfans? Gibt es für Problemfans den Julius-Hirsch-Preis? Das Ultra-Treffen mit Grindel und die Initiative gegen die chinesische U20 sind zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe. Nicht nur in Mannheim oder Kassel, auch bei uns selbst, sind verschiedene Fans mit im Boot. Es ist vielmehr bezeichnend, dass jeder, im Guten wie im Schlechten, bei sowas immer an Ultras denkt, weil andere Fans seit Jahren vereinsübergreifend ohne Ultras überhaupt nichts mehr auf die Reihe bekommen. Das ist schade und wäre bitter nötig, aber es kommt nichts. Bei keiner Thematik.

Zimmermann macht es eben wieder leicht. Und er sagt auch nicht die Wahrheit. Zimmermann wurde angeboten, dass alle Journalisten, die eben wollen, dabei sein können. Kein Ausschluss. Da gab es dann ein nein ohne Argumente, hauptsache keine Journalisten dabei. Das erwähnt er nicht, er geht nur auf die ursprüngliche Idee (die am Schluss gar nicht mehr zur Diskussion stand) ein, nicht auf den darauf folgenden Kompromissvorschlag, bei dem der DFB ja dann auch noch seine Wünsche hätte einbringen können. Aber der einzige Wunsch war es, die Presse von Details rauszuhalten. Selbst den Koblenzer Vereinsverantwortlichen, die darlegen, dass die Vereine vor vollendete Tatsachen gestellt wurden und es da keinen Dialog gab, wird die Unwahrheit unterstellt. Waldhof hat mehrmal die Transparenz angesprochen und Zimmermann bleibt stur bei der These mit dem Spielplan. Das war aber nie das alleinige Argument. So offensichtlich hat selbst der DFB die Öffentlichkeit noch nicht an der Nase herumgeführt und er scheint damit durchzukommen.
BB95 / YC08
Benutzeravatar
B-Block
Kickers-Fan
 
Beiträge: 340
Registriert: Mittwoch, 26.Sep 2007 - 12:08
Wohnort: Stuttgart

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Franz » Samstag, 18.Nov 2017 - 9:47

Wie bereits ausgeführt, ist dies eine weitere Baustelle neben der U20-China-Thematik.

Fandialog: Ultras fordern Aufhebung zahlreicher Stadionverbote
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/710888/artikel_fandialog_ultras-fordern-aufhebung-zahlreicher-stadionverbote.html
Reinhard Grindel hatte sich bereits positiv über den Fandialog vor acht Tagen geäußert, jetzt taten es auch die beteiligten Ultras. Gleichzeitig stellen sie aber auch deutliche Forderungen...

Interview mit Reinhard Grindel zum Fan-Dialog
https://tv.dfb.de/video/interview-mit-reinhard-grindel-zum-fan-dialog/19913/
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5096
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon s-erg42 » Samstag, 18.Nov 2017 - 11:37

Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 734
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon brublue » Samstag, 18.Nov 2017 - 12:02

Warum wird der Thread denn nicht geschlossen, wir haben uns doch gegen die Teilnahme an den Spielen entschieden. Somit ist die Sache für die Kickers vom Tisch.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 697
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon IrishKicker » Samstag, 18.Nov 2017 - 12:36

brublue hat geschrieben:Warum wird der Thread denn nicht geschlossen, wir haben uns doch gegen die Teilnahme an den Spielen entschieden. Somit ist die Sache für die Kickers vom Tisch.


Sorry, aber mich interessiert das schon, was B-Block hier zu sagen hat. Das ist schon mehr als "wir haben uns doch gegen die Teilnahme an den Spielen entschieden".

@B-Block: Danke und bitte weiter auf dem Laufenden halten wenn's denn was Neues geben sollte!
Benutzeravatar
IrishKicker
Kickers-Fan
 
Beiträge: 339
Registriert: Donnerstag, 18.Okt 2012 - 15:23
Wohnort: Baile Átha Cliath

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Blue Tiger » Samstag, 18.Nov 2017 - 13:06

Ich möchte diesen rührenden Akt der Völkerverständigung des DFB hier auch gerne weiterverfolgen. B-Block, danke für die Infos!
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1767
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 15:58

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon s-erg42 » Samstag, 18.Nov 2017 - 15:03

man könnte es ja in den bereich "abseits der kickers - fussball allgemein" verschieben :wink:
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 734
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon mr_burns » Samstag, 18.Nov 2017 - 16:11

Eklat beim ersten Spiel der Asiaten in Mainz

http://m.sport1.de/fussball/regionallig ... nd-termine
Wenn du redest, soll deine Rede besser sein als es dein Schweigen gewesen wäre.
(Arabisches Sprichwort)
Benutzeravatar
mr_burns
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1117
Registriert: Dienstag, 05.Sep 2006 - 20:47
Wohnort: Karlsruhe

Re: FAdSKi Stellungnahme zur China Thematik

Beitragvon Buddy » Samstag, 18.Nov 2017 - 16:43

Da sieht man gleich mal was China von Meinungsfreiheit hält.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 23419
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

VorherigeNächste

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste