Ulm - Kickers Live

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon Heiko K. » Mittwoch, 04.Okt 2017 - 16:08

Unter HS hat in der Dritten Liga das offensive Spielsystem funktioniert. Da haben die Spielertypen gepasst, nicht nur im Sturm sondern auch Halimi und Marchese als Verteiler, Braun als Kante und Leutenecker und Baumgärtel als Dauerläufer. Als dann Halimi ging bekam dieses System Risse. Die öffnenden Diagonalbälle kamen nicht mehr, der Gegner hatte im Mittelfeld jetzt leichter die Möglichkeit zuzustellen, damit bekam auch Marchese immer mehr Probleme. Die Außenverteidiger gerieten unter Druck und aus der offensive Stärke wurde defensive Schwäche. Ergebnis: Abstieg.

Gelernt haben wir allerdings nichts. Im Sommer 2016 haben wir versucht eine Mannschaft zusammenzustellen, die spielerisch die Regionalliga knacken sollte. Das hat sich als irrwitzige Fehleinschätzung erwiesen. Die Regionalliga ist eine Krampfliga, da geht es nur über Einsatz und Wille. Eine absolute Rumpeltruppe kann in dieser Klasse gut bestehen wenn sie nur den Kampf annimmt. Wenn ich sehe, dass in gefühlt 8 von 10 Spielen der Gegner aggressiver und laufstärker ist als wir, dann habe ich die Ursache für die Misere.

Regionalliga heißt Kampf und Krampf. Krampf alleine reicht nicht. Weg mit dem 4-3-3 Scheiß, klassisch spielen, Gras fressen. Weg mit einem Trainer der in Punkte Fitness, Motivation, Taktik, Psychologie...sowas von versagt hat. Wie war die Aufgabe: die Mannschaft zu entwickeln. Entwickelt hat er sie, bis hin zu einem gotterbärmlichen Zustand.

Und das Geschwätz vom fehlenden Selbstbewusstsein ist blankes Alibi. Wenn es nicht läuft muss man erst recht ranklotzen. Wer diese Mentalität nicht hat, der sollte auch nicht Fußballprofi werden. Das ist eine absolute Voraussetzung, viel wichtiger als Talent. Dass wir zwei mal in Folge nur Jammerlappen eingekauft haben, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Historische Kickers-Bücher von 1910,1915, 1924, 1950, 1951 und 1952 zum Download: www.kickers-stuttgart.de
Benutzeravatar
Heiko K.
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3792
Registriert: Mittwoch, 21.Jun 2006 - 14:28
Wohnort: 97999 Igersheim

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon Blinky Bill » Mittwoch, 04.Okt 2017 - 17:25

Aus den restlichen Spielen der Vorrunde müssen mindestens elf Punkte geholt werden. Das muss die Mannschaft einfach mal leisten ohne jede Ausrede.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1347
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon Blinky Bill » Mittwoch, 04.Okt 2017 - 18:37

Die leaderfreie Struktur der Mannschaft hat meines Erachtens immer noch Zeyer zu verantworten. Er hat nach HS und Enzo bewusst einen abhängigen Marionettentrainer und willfährige sowie extrem anpassungsfähige Spieler beim Neuaufbau in der RL installiert. An dieser falschen Weichenstellung haben wir immer noch zu knabbern.

Ich hatte gehofft, dass Hirsch die Kampfratte ist, die den Enzo macht. Aber er scheint in einer tiefen Form- und Fitnesskrise gefangen zu sein.
Zuletzt geändert von Blinky Bill am Mittwoch, 04.Okt 2017 - 18:44, insgesamt 1-mal geändert.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1347
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon kodledd » Mittwoch, 04.Okt 2017 - 18:43

Blinky Bill hat geschrieben:Die leaderfreie Struktur der Mannschaft hat meines Erachtens immer noch Zeyer zu verantworten. Er hat nach HS und Enzo bewusst einen abhängigen Marionettentrainer und willfährige sowie extrem anpassungsfähige Spieler beim Neuaufbau in der RL installiert. An dieser falschen Weichenstellung haben wir immer noch zu knabbern.

Aber Trainer und Spieler wurden seither schon mehrfach ausgetauscht.
Im Alter stellt sich Weisheit ein...
...doch oft kommts Alter auch allein!
Benutzeravatar
kodledd
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1108
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon BlueScorpion » Mittwoch, 04.Okt 2017 - 18:43

Mit Tk wird das nix mehr
BlueScorpion
Kickers-Fan
 
Beiträge: 168
Registriert: Samstag, 04.Mär 2017 - 18:33

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon Halleluja » Mittwoch, 04.Okt 2017 - 20:01

Unsere Halbzeitführung macht die Niederlage doppelt ärgerlich. Hätte Ulm in der ersten Druckphase das 1:0 gemacht, wäre alles in normalen Bahnen verlaufen, denn sie waren der Favorit.
So aber waren die nach dem 0:1 geschockt und haben zu viel zugelassen. Ihr Trainer wird denen in der Halbzeit schon die Leviten gelesen haben.
Unser Trainer hat die Mannschaft gewarnt und als das Erwartete eintrat, wirkte sie gelähmt. Hätten sie mal besser nicht richtig zugehört und unbeschwert weiter gespielt. Dann muss nach dem Anschluss nicht unbedingt der Ausgleich folgen.
Halleluja
Kickers-Fan
 
Beiträge: 210
Registriert: Samstag, 09.Feb 2013 - 16:24
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon stoitschkov » Mittwoch, 04.Okt 2017 - 21:27

Heiko K. hat geschrieben: Im Sommer 2016 haben wir versucht eine Mannschaft zusammenzustellen, die spielerisch die Regionalliga knacken sollte. Das hat sich als irrwitzige Fehleinschätzung erwiesen. Die Regionalliga ist eine Krampfliga, da geht es nur über Einsatz und Wille. Eine absolute Rumpeltruppe kann in dieser Klasse gut bestehen wenn sie nur den Kampf annimmt. Wenn ich sehe, dass in gefühlt 8 von 10 Spielen der Gegner aggressiver und laufstärker ist als wir, dann habe ich die Ursache für die Misere.

Regionalliga heißt Kampf und Krampf. Krampf alleine reicht nicht. Weg mit dem 4-3-3 Scheiß, klassisch spielen, Gras fressen. Weg mit einem Trainer der in Punkte Fitness, Motivation, Taktik, Psychologie...sowas von versagt hat. Wie war die Aufgabe: die Mannschaft zu entwickeln. Entwickelt hat er sie, bis hin zu einem gotterbärmlichen Zustand.


grds richtig, in der RL (und auch in der 3.ten) kommt es zunächst mal auf die Basics an: Physis, Laufstärke, Bereitschaft 90 Minuten kollektiv gegen den Ball zu arbeiten, Standards. Wenn man darüber hinaus dann noch spielerische Elemente einbringen kann, umso besser. Und: je mehr gute Individualisten ich habe, umso mehr Ballbesitz, umso mehr "Spielkultur". Ohne dabei aber die Basics völlig aus den Augen zu verlieren. Gutes Beispiel: Fortuna Köln unter Koschinat. Der hat in jeder PK von unserem herausragenden Ballbesitzfussball unter HS geschwärmt, selbst aber lange Zeit einen physischen "Klopperfussball" spielen lassen. Diese Saison geht mit Spielern wie Kegel, Dahmani oder Farrona-Pulido auch fussballerisch einiges, man hat mehr Ballbesitz und kann auch was mit der Kugel anfangen. Trotzdem ist das immer noch eine robuste, körperlich starke 3.Liga-mannschaft. Und das mit einem eher kleinen Etat!!

Was den "4-3-3 Scheiß" angeht: gestern haben wir eher 7-0-3 gespielt :wink: . Kaczmarek hat im Gegensatz zu Steffen keine Linie die er unbeirrt durchzieht, der Ansatz ist jedesmal ein anderer und die Kritik, dass er taktisch und personell zu viel wechselt (bzw. durchprobiert) ist aus meiner Sicht durchaus berechtigt. In Ulm war der Plan ein absolut defensiv ausgerichtetes 4-1-4-1, mit Schwarz als zusätzlicher (Dauer-) Absicherung vor der Abwehr.
Ulm hatte bei eigenem Ballbesitz eigentlich nur 2 Ideen oder Angriffsrouten: entweder mit Tempo über den Flügel durchbrechen oder (bevorzugt, v.a. in der 2.Hz) lange hohe Bälle in die Spitze, um danach mit Wucht und Physis auf den 2.ten Ball zu gehen. Unsere IV war damit komplett überfordert, Schwarz defensiv in solchen Situationen keine wirkliche Hilfe und die beiden 8er Blank und Scepanik oft etwas zu weit vor der Abwehr positioniert. Folge: viele Zweikämpfe, in denen sich eben meist Ulm durchsetzte, da sie aggressiver und bissiger zu Werke gingen.

Zwischenfrage: könnte ein anderer Trainer DIESEN Spielern mehr Aggressivität, mehr Biss, mehr Galligkeit einbimsen?? Indem z.B. jedes Training mehr Wettkampfcharakter hat, öfter (und evtl auch härter) trainiert wird und der Trainer diese Dinge auch immer wieder einfordert??
Antwort: möglicherweise, aber nach meiner Einschätzung wohl eher nicht. Und dann ist man ruckzuck schon wieder bei der Kaderzusammenstellung und auch bei der Frage ob Komolong, Döringer, Hirsch oder Schwarz mentalitätsmässig wirklich die erhofften Verstärkungen sind??

um zum Spiel in Ulm zurückzukommen: Problem in der 2.Hz (hatte sich auch schon in der 1.ten angedeutet): wenn man schon hinten Probleme hat das physische Spiel der Ulmer zu verteidigen, dann sollte man selbst eben versuchen öfter den Ball zu haben, ihn in den eigenen Reihen zu halten, evtl den Rhythmus zu brechen (Fouls ziehen) oder gezielt auf Konter zu spielen. Dazu reicht es aber nicht sich mit 7-8 Spielern in der eigenen Hälfte zu verschanzen, das Mittelfeld komplett preiszugeben und nach vorne nur noch die Stürmer mit völlig planlosem Langholz in aussichtlose Zweikämpfe zu jagen. 4-3-3 bedeutet (für mich :wink: ): ich will bei Ballbesitz übers MF-Zentrum aufbauen, den Ball haben und über eine gute Struktur den Gegner beschäftigen und möglichst hinterherlaufen lassen. 4-1-4-1 passt oft ganz gut wenn der Gegner es spielerisch versucht, selbst viel durch das Zentrum angreift, ich dort Ballgewinne habe und dann schnell umschalten kann.
Bedeutet: unsere taktische Ausrichtung war sicher nicht optimal (Umstellung auf 3er-Abwehrkette oder ein zweiter tiefer 6er wäre in der 2.Hz aus meiner Sicht besser gewesen), aber niemals zu offensiv. Wenn Du selbst komplett auf Ballbesitzspiel verzichtest und nur noch jeden Ball lang rausholzt, dann hast Du null Spielkontrolle und null Ruhephasen im Spiel. Das kann immer noch funktionieren, wenn es Dir gelingt den Gegner aus den gefährlichen Räumen rauszuhalten. Aber dazu muss man kompakt stehen UND Zweikämpfe gewinnen. Womit wir wieder bei Aggressivität, Physis, Laufstärke wären. Basics eben.....
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2422
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon Bluetonium » Mittwoch, 04.Okt 2017 - 22:31

4 Punkte (!) aus den letzten 7 Spielen... Was will man denn jetzt noch gutheißen... TK erzählt und erzählte andauernd von einer Weiterentwicklung der Mannschaft.... Worin hat sich die Mannschaft denn bitte seit seiner Übernahme weiterentwickelt? Die einzigen Dinge, die sich weiterentwickelt haben, sind die Zahl der Langzeitverletzten (falsches Training?) und die Defensivschwäche.

Und von den Neuzugängen überzeugt bislang keiner.

Wir haben eine wacklige Defensive und KEIN Mittelfeld. Einzig Sczepanik kann dort annähernd überzeugen. Brave Buben, vielleicht. Niemand geht voran. Kein Leader. Kein Spielmacher. Wo ist Hirsch? Verletzt oder vom Trainer aufs Abstellgleis gestellt?! Mannström brauch er ja auch nicht...

Kein System, keine Handschrift des Trainers ist zu erkennen. Natürlich hat TK letztes Jahr den Klassenerhalt gepackt. Aber er hat auch die Dorfmerkingensache, die ich immer noch nicht überwunden habe, zu verantworten.

Es ist so düster auf der Waldau, wie noch nie, so hat man den Eindruck. Es fehlt sportliche Kompetenz an vielen Ecken und Enden. Und weil der VfB ja einen guten Jungtrainer hat, haben wir uns auch einen geholt, scheint ja "in" zu sein. Und weil unser Trainer ja schon so beeindruckende Leistungen erzielt hat, hat unsere sportlich kompetente Leitung ihm gleich nen 3 Jahres-Vertrag in die Hand gedrückt. Wenn es schief geht, so wie es das nun tut, macht's ja nix. Wir haben das Geld ja.

Der Verein geht gerade den Bach runter und ich weiß nicht, wer oder was uns jetzt noch retten soll.
See, I reckon you're about an 8 or a 9,
maybe even 9 and a half in four beers time...
Benutzeravatar
Bluetonium
Kickers-Fan
 
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 12:10
Wohnort: S-Vaihingen

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon Matze » Donnerstag, 05.Okt 2017 - 9:24

Dass etwas passieren muss ist klar, wie beschrieben muss es aus meiner Sicht aber nicht zwangsläufig der Trainer sein.
Wie im vergangenen Jahr fehlt mir im Kader ganz einfach die Siegermentalität und der Wille - vielleich auch der Glaube - im Rahmen der Möglichkeiten das Maximale zu reissen.

In den vergangenen Tagen schrieb mal jemand was von Kickers-DNA.
Von "Könner, Kämpfer, Kameraden" sehe ich momentan genauso wenig wie von der viel zitierten "Kickers-Familie".

Unliebsamer Vergleich, aber beim FC Bayern würde dies heissen, dass einer der Altgedienten in die Presche springt.
Bezogen auf die Kickers: Wer könnte dies sein?

Enzo Marchese: Bei dem wir alle nicht wissen, was bei seinem Abschied vorgefallen ist? Sofern trotz allem vorgefallenen noch ein Vertrauensverhältnis besteht, müsste er alleine schon aufgrund seiner anschließenden Presse-Ausführungen gewaltig Demut walten lassen und sich dem Wohle der Kickers genauso unterstellen, wie die Vereinsverantwortlich, die damals seinen Abschied mitgetragen haben....

Dirk Schuster: Ist es realistisch, dass er den Kickers beratend zur Seite steht und für eine Kehrtwende zur Verfügung steht?

Oder eben doch ein unbeschriebenes Batt, das sich wie damals Dirk Schuster voll in den Verein einbringt?

Im Grunde brauchen wir sportliche Kompetenz bei den Entscheidern und eventuell 1,2 Neuverpflichtungen Marke Gjasula, welche die Mannschaft mitziehen. Mit genau dieser Mischung haben wir schon einmal im 2-Jahres-Plan die Rückkehr in die dritte Liga geschafft. Momentan stehen wir irgendwo zwischen Stagnation und finalem Untergang...
... jetzt Fansponsor werden und unvergessliche Kickers-Momente erleben. Einzigartig im deutschen Fußball! www.12fuer11.de
Benutzeravatar
Matze
Administrator / Moderator
 
Beiträge: 4083
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 13:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon steve75 » Donnerstag, 05.Okt 2017 - 13:07

Erschreckend ist ja, dass fast die ganze Defensive runderneuert wurde und nun trotzdem wieder die Basics ala Zweikampfhärte, Bissigkeit, Aggressivität etc fehlen. Das geht mir nicht in Kopf. Entweder wird jeder so, der hierher wechselt, oder wir holen echt nur Resterampe. Womit wir auch wieder bei der Kompetenz der Verantwortlichen wären.
steve75
Kickers-Fan
 
Beiträge: 548
Registriert: Sonntag, 21.Aug 2011 - 21:37

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon SVK-Caco » Donnerstag, 05.Okt 2017 - 13:22

steve75 hat geschrieben:Erschreckend ist ja, dass fast die ganze Defensive runderneuert wurde und nun trotzdem wieder die Basics ala Zweikampfhärte, Bissigkeit, Aggressivität etc fehlen. Das geht mir nicht in Kopf. Entweder wird jeder so, der hierher wechselt, oder wir holen echt nur Resterampe. Womit wir auch wieder bei der Kompetenz der Verantwortlichen wären.


Jeder Verbandsligist hat doch einen sportlichen Leiter. Warum denn die Kickers nicht?
Toni Sailer
(zu Wolfgang Wolf, der ihn einwechseln wollte)

Ganz rein?
Benutzeravatar
SVK-Caco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1353
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 10:13
Wohnort: Dortmund

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon Buddy » Donnerstag, 05.Okt 2017 - 17:11

Bluetonium hat geschrieben:Die einzigen Dinge, die sich weiterentwickelt haben, sind die Zahl der Langzeitverletzten (falsches Training?)




Ob jetzt ein Mittelfußbruch, Schlüsselbeinbruch und ein Kreuzbandriss mit anderem Training verhindert worden wären ?
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22546
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon DirtyToby » Donnerstag, 05.Okt 2017 - 17:20

Buddy hat geschrieben:
Bluetonium hat geschrieben:Die einzigen Dinge, die sich weiterentwickelt haben, sind die Zahl der Langzeitverletzten (falsches Training?)




Ob jetzt ein Mittelfußbruch, Schlüsselbeinbruch und ein Kreuzbandriss mit anderem Training verhindert worden wären ?

letzterer kann schon sein, die anderen eher weniger ;-)
Stuttgarter Kickers - Der Profiverein für alle, die keinen Profiverein brauchen.
Benutzeravatar
DirtyToby
Kickers-Fan
 
Beiträge: 6248
Registriert: Samstag, 16.Okt 2004 - 18:36
Wohnort: Ostfildern

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon Azulblanco » Donnerstag, 05.Okt 2017 - 19:29

Matze hat geschrieben:In den vergangenen Tagen schrieb mal jemand was von Kickers-DNA.
Von "Könner, Kämpfer, Kameraden" sehe ich momentan genauso wenig wie von der viel zitierten "Kickers-Familie". ...


Nett gesagt. Und es ist leider so, dass man das nicht nur bequem auf die Mannschaft beziehen darf, sondern auf alle Teile des Vereins
Auch Teile der Fans und auch der Forumsuser verinnerlichen im Moment nicht gerade die Werte der drei "Kickers-Ks", sondern genau das Gegenteil.
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2273
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon Blinky Bill » Donnerstag, 05.Okt 2017 - 20:07

Azulblanco hat geschrieben:
Matze hat geschrieben:In den vergangenen Tagen schrieb mal jemand was von Kickers-DNA.
Von "Könner, Kämpfer, Kameraden" sehe ich momentan genauso wenig wie von der viel zitierten "Kickers-Familie". ...


Nett gesagt. Und es ist leider so, dass man das nicht nur bequem auf die Mannschaft beziehen darf, sondern auf alle Teile des Vereins
Auch Teile der Fans und auch der Forumsuser verinnerlichen im Moment nicht gerade die Werte der drei "Kickers-Ks", sondern genau das Gegenteil.

Momentan stehen die Kickers doch nur noch für das jährlich veranstaltete Golfturnier.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1347
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon olli74 » Donnerstag, 05.Okt 2017 - 21:19

WaldauPilger hat geschrieben:
Marc D hat geschrieben:
WaldauPilger hat geschrieben:Juhu,

jetzt ist wieder Feiertag der Fatalisten, Trainerrauswerfer und der sonstigen DauerBruddler...kann es leider nicht mehr hören...

Vielleicht sollte sich ein Fanboykott mal aufs Forum beziehen...am besten einfach mal alle Beiträge der ersten zwei Stunden nach dem Spiel rauslöschen oder das Forum offline stellen.

Ich frage mich auch warum ich DAS hier immer wieder lese, das frustiert meistens noch mehr als das Spiel davor.

Ich werde trotzdem Kickersfan bleiben :D den das wirft man nicht weg... NIE ! Soalnge es den Verein gibt


Da pilgerst du wohl erst seit kurzem auf die Waldau und bist das Niveau gewohnt.
Ich kriege mittlerweile Kopfweh von dem Scheiß.
Jetzt muss man die letzte Patrone Trainerwechsel versuchen.
Schlechter kanns nicht werden.


Ja, seit kurzem, ungefähr seit 1982 :lol:
aber früher standen die Nörgler halt nur irgendwo im Block und heute gibt es zuviel (Online-)Raum dafür...
Trainerwechsel hin oder her, es träumen ja alle von wieder besseren Zeiten, nur immer draufschlagen bringt ja erst recht nix.
Wenn das Spiel weiter wie in der ersten HZ gelaufen wäre, dann gäbe es jetzt keine Diskussionen sondern schon wieder Euphorie
Die Mannschaft stellt sich derzeit eh fast von alleine auf. Man würde wieder einen sympathischen Trainer verlieren...da bin ich skeptisch


Inzwischen sind auch die meisten Nörgler verstummt.
Ratlosigkeit und Resignation, war auch in Ulm zu spüren.
Das ist noch viel Sclimmer.
Benutzeravatar
olli74
Kickers-Fan
 
Beiträge: 46
Registriert: Freitag, 21.Jan 2011 - 17:29

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon Ford K » Donnerstag, 05.Okt 2017 - 22:20

Das trifft es am besten. Der zweite Abstieg der Kickers aus einer bestimmten Liga bedeutete zuletzt immer einen erschreckenden Niedergang, sowohl 1992 (1. Liga) als auch 2001 (2. Liga) und 2016 (3. Liga). Seit 1992 waren wir nie mehr in der Bundesliga, seit 2001 nie mehr in der 2. Liga und seit 2016... Geht diese Serie weiter landen wir irgendwann ohnehin in der Kreisliga :shock: - auch wenn das gemessen an den Zeitabschnitten noch 40, 50 Jahre dauern kann :shock: :shock: :shock:
Da erwartet man eigentlich nichts mehr und es kommt doch noch jedes Mal schlimmer...
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 12764
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Ulm - Kickers Live

Beitragvon Jules » Donnerstag, 05.Okt 2017 - 22:23

olli74 hat geschrieben:Inzwischen sind auch die meisten Nörgler verstummt.
Ratlosigkeit und Resignation, war auch in Ulm zu spüren.
Das ist noch viel schlimmer.


So empfinde ich das auch. Mausetot!
Jules
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2033
Registriert: Mittwoch, 13.Sep 2006 - 18:27

Vorherige

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Blue Moritz, Halleluja, km01, maestro83, magge, Yahoo [Bot] und 22 Gäste