Wolf Kickers-Sportchef?

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Eisenfuß » Dienstag, 10.Okt 2017 - 9:12

Das steht heute morgen bei uns in der "Rheinpfalz" :

"Wolfgang Wolf (60) ehemals Bundesliga-Profi und Zweitliga-Trainer der Stuttgarter Kickers,
steht vor einer Rückkehr nach Degerloch. Wolf, der in Bad Dürkheim lebt, soll umgehend
Sportlicher Leiter bei dem abstiegsgefährdeten Regionalligisten werden."

Alles wird gut !!
“Im Fußball bist du entweder Gott oder Bratwurst.” (Tomislav Maric)
Benutzeravatar
Eisenfuß
Kickers-Fan
 
Beiträge: 182
Registriert: Samstag, 21.Nov 2009 - 0:47
Wohnort: Südpfalz

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Rigotti » Dienstag, 10.Okt 2017 - 9:40

Wenn Wolf den Laden von Grund auf umkrempelt, denn Trainer eng an die Hand nimmt und die Mannschaft einnordet, könnten wir vielleicht den Supergau vermeiden.
Benutzeravatar
Rigotti
Kickers-Fan
 
Beiträge: 582
Registriert: Sonntag, 06.Dez 2009 - 16:04

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon olli74 » Dienstag, 10.Okt 2017 - 9:53

Genau der Mann den wir jetzt brauchen. Hut at ab wenn sich Wolf das jetzt antut.
Benutzeravatar
olli74
Kickers-Fan
 
Beiträge: 46
Registriert: Freitag, 21.Jan 2011 - 17:29

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Ford K » Dienstag, 10.Okt 2017 - 10:02

Danke, Wolle. Das ist nicht selbstverständlich. Und viel Erfolg :!:
Da Paco al Fine? Oder gelingt endlich die Wende?
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 12766
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Tobi78 » Dienstag, 10.Okt 2017 - 10:51

Er ist natürlich eine große Identifikationsfigur, das steht völlig außer Frage! Ich bin sehr gespannt ob er wirklich kommt und was er bewirken kann. Ehrlich gesagt kann ich überhaupt nicht beurteilen, wie nahe er am heutigen Fußballgeschehen noch dran ist und für welchen Ansatz er steht.
Tobi78
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3726
Registriert: Montag, 14.Aug 2006 - 14:43
Wohnort: Kraichgau

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon SVK-Yogi » Dienstag, 10.Okt 2017 - 11:00

Das wäre wirklich eine sehr schöne Entwicklung !
Hoffentlich bekommt er dann auch den nötigen Freiraum um den Karren aus dem Dreck zu ziehen.
Benutzeravatar
SVK-Yogi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2638
Registriert: Samstag, 30.Sep 2006 - 23:14
Wohnort: Stuttgart

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Merkle » Dienstag, 10.Okt 2017 - 11:10

Wolf chef Trainer bis Saison Ende,Kacmarek co-Trainer...wär noch die beste "Lösung" in dieser Situation..
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 449
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Raulstgt » Dienstag, 10.Okt 2017 - 11:54

Schade ein gefälliges Spiel von den Blauen vor der Pause, doch da war schon abzusehen das es es hinten sehr fragil ist..die Probleme sind immer noch die Gleichen. Und dann das Unfassbare ein Gegentor reichte aus und die Mannschaft war komplett verunsichert, das Ende ist bekannt. Die Gründe wohl vielschichtig und zeigt auch ein Kaderproblem, das einfach Typen, Kanten fehlen an denen sich die junge Mannschat aufrichten kann. Doch um etwas positives zu erwähnen, die Kickers waren der Quotenbringer für Sport 1 und das in einem RL Spiel, also es gilt auch einen Ruf zu verlieren. Und zeigt mir wieder einmal wie wichtig diese Position eines ausgewiesenen Fussballfachmanns für die Stelle des Sportlichen Leiters bei den Kickers ist und wenn es Wolf wird, warum nicht. Der Mann hat Stallgeruch, kennt die Blauen in und auswendig. Und dürfte auch über die nötigen Kontakte verfügen, bzw auch ein Türöffner für Neue sein, z.B. Sponsoren. Und seine Analyse bei Sport 1 war schon sehr zutreffend, auch in Richtung TK könnte es etwas ungemütlich werden.
Für mich unverständlich diese Position solange nicht zu besetzen, denn das genannte Anforderungsprofil zeigt ja auch unsere ganze Problematik..und das fängt In der Kaderzusammenstellung an, der einfach nicht ausgewogen ist und die Probleme in der Defensive sind weiterhin nicht gelöst. Wenn Wolf hier einsteigt würde ich Ihm zutrauen das er etwas bewegen könnte, natürlich kommt es auch auf die Ausrichtung an..ich bin gespannt :D
Raulstgt
Kickers-Fan
 
Beiträge: 355
Registriert: Freitag, 26.Sep 2014 - 11:34

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon blacky » Dienstag, 10.Okt 2017 - 12:01

Man kann nur hoffen, dass die Verpflichtung von Wolfgang Wolf als sportlichen Leiter klappt. Er sollte auch gleichzeitig als Trainer Verantwortung übernehmen, da man TK vor allem nach den Spielen in Ulm und gegen Kassel und dem aktuellen Zustand der Mannschaft vielleicht noch als Co-Trainer weiter beschäftigten kann. Alles andere wäre eine Zumutung nach dem bisherigen Saisonverlauf.
blacky
Kickers-Fan
 
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag, 16.Apr 2013 - 9:51

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon steve75 » Dienstag, 10.Okt 2017 - 12:31

Wolf hat gestern was richtiges gesagt: es fehlt an Spielern, die die Ärmel hochkrempeln, zu denen Junge aufschauen können, die auch ein Spiel mal beruhigen und Bälle halten können.

Dazu kommt, dass Spieler wie z.b. Veser oder Suver (noch) nicht konstant dieses Niveau spielen können. Trotz der vielen Neuverpflichtungen haben wir offensichtlich auf der 6 und in der Abwehr (nach wie vor) nicht die Qualität, um zumindest einen gesicherten Mittelfeldplatz souverän zu erreichen.

Und natürlich kommt auch der Trainer nicht gut weg. Seine mangelnde Ausstrahlung könnte man verzeihen, wenn vor allem im Spiel gegen den Ball ein Konzept erkennbar wäre. Nicht zuletzt fragwürdige Auswechslungen und die Tatsache, dass er auf die Gegentorflut Woche für Woche keine Antwort findet und seine Neuverpflichtungen weitgehend verpufft sind.

Summa summarum: wenn es Wolle macht ist er weder ein Messias noch ein Wunderheiler. Diese Dinge zu reparieren erfordert viel Zeit und Geduld. Der Verein ist am Boden wie noch nie zuvor. Zuschauer kommen auch keine mehr. Ja. Ich hoffe er macht es, denn es ist das einzige zarte Hoffnungspflänzchen, das ich noch habe.
steve75
Kickers-Fan
 
Beiträge: 549
Registriert: Sonntag, 21.Aug 2011 - 21:37

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Rigotti » Dienstag, 10.Okt 2017 - 13:28

Tobi78 hat geschrieben:Er ist natürlich eine große Identifikationsfigur, das steht völlig außer Frage! Ich bin sehr gespannt ob er wirklich kommt und was er bewirken kann. Ehrlich gesagt kann ich überhaupt nicht beurteilen, wie nahe er am heutigen Fußballgeschehen noch dran ist und für welchen Ansatz er steht.

Er selbst sagt im Interview:
Wie nah sind Sie noch dran?
Ich bin Woche für Woche unterwegs. Erste Liga, Zweite Liga, dritte Liga – auch viel in der Regionalliga, da mein Sohn Patrick ja beim FC Schweinfurt 05 am Ball ist.

Quelle: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ex-kickers-mann-wolfgang-wolf-die-entwicklung-tut-mir-im-herzen-weh.1852a8c9-2063-437f-9056-ae286404fd6e.html
Ich denke schon, daß er uns sofort helfen kann.
Benutzeravatar
Rigotti
Kickers-Fan
 
Beiträge: 582
Registriert: Sonntag, 06.Dez 2009 - 16:04

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Ølli » Dienstag, 10.Okt 2017 - 13:39

Oh man wäre ich froh, wenn TK mit Wolle endlich einen Ansprechpartner mit sportlicher Erfahrung & dazu noch Herz für die Blauen hätte, der ihn zudem beraten sowie beurteilen und ggf. unterstützen könnte. Ich bete mal mit, in der Hoffnung dass es die unerträglichen Schmerzen durch Symtombekämpfung lindert ...
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8134
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon s-erg42 » Dienstag, 10.Okt 2017 - 14:29

wenn wolf kommt und dabei nicht ehrenamtlich tätig ist, ist der letzte spargroschen aufgezehrt. dann muß er mit dem vorhandenen spielermaterial und der hoffnung arbeiten, daß die zurückgekehrten verletzten die wende bringen. ich würde es ihm und uns wünschen
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 365
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon hauptstadtheslacher » Dienstag, 10.Okt 2017 - 14:29

Tobi78 hat geschrieben:Er ist natürlich eine große Identifikationsfigur, das steht völlig außer Frage! Ich bin sehr gespannt ob er wirklich kommt und was er bewirken kann. Ehrlich gesagt kann ich überhaupt nicht beurteilen, wie nahe er am heutigen Fußballgeschehen noch dran ist und für welchen Ansatz er steht.


Ich denke, dass es kein Fehler wäre, sein Angebot anzunehmen; er hat sich ja gestern überdeutlich positioniert. Zumal dann wenn es tatsächlich dabei bleibt, dass er die klamme Kasse nicht über Gebühr weiter belastet. Für einen eingekauften neuer Sportdirktor ohne blaues Blut müsste man den Marktpreis zahlen, wie er auch in der RL noch üblich ist.

Ich teile aber die Skepsis (oder zumindest Unsicherheit) von Tobi, ob er noch nah genug dran ist, bzw. überhaupt in den Niederungen, in denen wir uns jetzt bewegen.
Ein bisschen erinnert mich alles an die den Einstieg von Guido Buchwald, als wir damals auch schon drohten in der Viertklassigkeit zu verharrren, wenngleich wir damals nach meiner Erinnerung dem nächsten Abgrund nicht so bedrohlich nah waren.
Und Guido, über den und dessen spätere Fehler man zu Recht lamentieren durfte, hat damals m.E. ganz massiv dazu beigetragen, den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Er hatte nunmal als bundesweit bekannte Figur und Weltmeister eine Strahlkraft, die uns nicht nur für Spieler und Trainer, sondern auch wirtschaftlich für neue Sponsoren interessant gemacht hatte.
Genau da liegt auch meine Skepsis, wass Wolle Wolf betrifft. Wir eingefleischten Blauen wissen genau, wofür er stand und er ist eine unvergessene Größe unserer Geschichte. Ich zweifle aber, dass sich das auf unsere jungen Spieler überträgt oder dringend anzuwerbende neue Spieler (aus der Abteilung Führungskräfte und Männer) und Sponsoren sich ausreichend angesprochen fühlen. Denen sagt der Name vermutlich einfach nichts mehr.

Als Heilsbringer wäre er vielleicht doch überfordert und mir geht es ein bisschen wie Ralf Vollmer gestern im Sport 1 Interview: Ich wünsche es mir einerseits, da die Hoffnung doch besteht, dass einer wie er was umreisst, andererseits möchte man es ihm nicht wirklich wünschen, sich das bei den gegebenen Möglichkeiten und der verfahrenen Situation nochmal anzutun.

Immerhin bestünde dann in jedem Fall auch die Möglichkeit, ohne wieder in Panik auf dem Markt suchen zu müssen, dass er interimsweise nochmal auf die Trainerbank geht (auch das wäre übrigens eine Parallele zu Guido). Dass die Situation kommt, ahne ich irgendwie, denn TK scheint mir doch langsam überfordert, ohne jetzt auf ihn eindreschen zu wollen.
Benutzeravatar
hauptstadtheslacher
Kickers-Fan
 
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag, 03.Dez 2013 - 18:54
Wohnort: Berlin

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Lennon » Dienstag, 10.Okt 2017 - 15:57

hauptstadtheslacher hat geschrieben:
Tobi78 hat geschrieben:Er ist natürlich eine große Identifikationsfigur, das steht völlig außer Frage! Ich bin sehr gespannt ob er wirklich kommt und was er bewirken kann. Ehrlich gesagt kann ich überhaupt nicht beurteilen, wie nahe er am heutigen Fußballgeschehen noch dran ist und für welchen Ansatz er steht.


Ich denke, dass es kein Fehler wäre, sein Angebot anzunehmen; er hat sich ja gestern überdeutlich positioniert. Zumal dann wenn es tatsächlich dabei bleibt, dass er die klamme Kasse nicht über Gebühr weiter belastet. Für einen eingekauften neuer Sportdirktor ohne blaues Blut müsste man den Marktpreis zahlen, wie er auch in der RL noch üblich ist.

Ich teile aber die Skepsis (oder zumindest Unsicherheit) von Tobi, ob er noch nah genug dran ist, bzw. überhaupt in den Niederungen, in denen wir uns jetzt bewegen.
Ein bisschen erinnert mich alles an die den Einstieg von Guido Buchwald, als wir damals auch schon drohten in der Viertklassigkeit zu verharrren, wenngleich wir damals nach meiner Erinnerung dem nächsten Abgrund nicht so bedrohlich nah waren.
Und Guido, über den und dessen spätere Fehler man zu Recht lamentieren durfte, hat damals m.E. ganz massiv dazu beigetragen, den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Er hatte nunmal als bundesweit bekannte Figur und Weltmeister eine Strahlkraft, die uns nicht nur für Spieler und Trainer, sondern auch wirtschaftlich für neue Sponsoren interessant gemacht hatte.
Genau da liegt auch meine Skepsis, wass Wolle Wolf betrifft. Wir eingefleischten Blauen wissen genau, wofür er stand und er ist eine unvergessene Größe unserer Geschichte. Ich zweifle aber, dass sich das auf unsere jungen Spieler überträgt oder dringend anzuwerbende neue Spieler (aus der Abteilung Führungskräfte und Männer) und Sponsoren sich ausreichend angesprochen fühlen. Denen sagt der Name vermutlich einfach nichts mehr.

Als Heilsbringer wäre er vielleicht doch überfordert und mir geht es ein bisschen wie Ralf Vollmer gestern im Sport 1 Interview: Ich wünsche es mir einerseits, da die Hoffnung doch besteht, dass einer wie er was umreisst, andererseits möchte man es ihm nicht wirklich wünschen, sich das bei den gegebenen Möglichkeiten und der verfahrenen Situation nochmal anzutun.

Immerhin bestünde dann in jedem Fall auch die Möglichkeit, ohne wieder in Panik auf dem Markt suchen zu müssen, dass er interimsweise nochmal auf die Trainerbank geht (auch das wäre übrigens eine Parallele zu Guido). Dass die Situation kommt, ahne ich irgendwie, denn TK scheint mir doch langsam überfordert, ohne jetzt auf ihn eindreschen zu wollen.

Ich habe schon das Gefühl, dass TK mit seinem Latein am Ende ist und dass da nicht mehr viel kommt. Deswegen wäre Wolle Wolf mit seiner Erfahrung der richtige Mann, an den sich TK anlehnen könnte. Wichtig für mich ist, dass die ganze Sache sauber durchgezogen wird ohne dass TK sein Gesicht verliert.
Ist das Wetter noch so trübe, immer hoch die blaue Rübe!
Lennon
Kickers-Fan
 
Beiträge: 771
Registriert: Sonntag, 14.Sep 2014 - 10:01

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Lennon » Dienstag, 10.Okt 2017 - 16:05

Ich habe in meinem Bekanntenkreis 2 ehemalige Kickersspieler (2. Liga), die auf meine Frage wer ihr bester Trainer war, unisono antworteten: "Taktisch Rainer Zobel und von der Motivation her Wolle Wolf". Und ich glaube, dass Wolle so gesehen z.Zt. der richtige Mann wäre.
Ist das Wetter noch so trübe, immer hoch die blaue Rübe!
Lennon
Kickers-Fan
 
Beiträge: 771
Registriert: Sonntag, 14.Sep 2014 - 10:01

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon penzo » Dienstag, 10.Okt 2017 - 16:14

Wenn Wolle Wolf kommt, freut es mich. Aber bitte nicht als Sportdirektor sondern als Trainer, denn TK hat auf der ganzen Linie versagt und zwischenzeitlich glaube ich, dass wir den Klassenerhalt nicht wegen, sondern trotz TK geschafft haben.
penzo
Kickers-Fan
 
Beiträge: 118
Registriert: Montag, 04.Jun 2012 - 17:58

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Zweckpessimist » Dienstag, 10.Okt 2017 - 16:26

Ich bezweifle keinesfalls, dass WW ein blaues Herz hat, gehe aber davon aus, dass er noch mehr ein roter Teufel ist. Und dort ist er als Sportchef krachend gescheitert. ob er Regionalliga Süd kann, wäre auch abzuwarten. Meine Lieblingskonstellation wäre, dass ere seinen "Kuschelfreund" Ralf Vollmer als Trainer mitbringt.
Zweckpessimist
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 29.Mär 2015 - 6:22

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon stuttgartwizard » Dienstag, 10.Okt 2017 - 16:32

Es muss etwas passieren, ein weiterer Abstieg würde doch das aus bedeuten für unsere kickers.
Ob Wolf etwas bewegen kann, weiß ich nicht aber es wäre Zoll der letzte Anker um das Desaster auf zu halten.
Allein die Zahl der Zuschauer macht einem ja schon angst
wenn alle mit Dauerkarte gestern daheim waren. Sind es ja nur rund 1000 zahlende gewesen.
Vielleicht sollten wir mal 0-0 in die Pause und dann Tore schießen.
Ich weiß es beim besten Willen wichtig mehr
wir können nicht mal gegen Sportfreunde gewinnen-
Peinlichste Mannschaft aller Zeiten
stuttgartwizard
Kickers-Fan
 
Beiträge: 485
Registriert: Mittwoch, 23.Sep 2009 - 11:53
Wohnort: LB

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Gillan » Dienstag, 10.Okt 2017 - 16:39

Wolle wäre jetzt sicher nicht Deus ex Machina, so dass durch pures Handauflegen plötzlich alles funktioniert.
Er hat aber sicher genügend Erfahrung, um die notwendigen Stellschrauben zu erkennen und sie soweit es eben geht zu drehen.
Er kann dabei TK an die Hand nehmen, denn es macht auch auf mich den Eindruck, dass er mit seinem Latein am Ende ist und bei der Mannschaft nicht mehr durchdringt.
Ich denke schon, dass so ein alter Hase wie er die ein oder andere psycjische Macke / Verletzung heilen kann.

Der Name Wolfgang Wolf hat zwar nicht den gleichen Klang wie Guide Buchwald, aber ich denke, dass er durch seine uneitle und authentische Art bei den ganzen Jungen in unserem Team einiges bewegen kann - so wie er damals die Imhofs und Co schon als Spieler unter seine Fittiche genommen hat (schwelg, träum ...).

Von daher würde es mir wieder Hoffnung geben, wenn er zurückkäme.
Gillan
Kickers-Fan
 
Beiträge: 332
Registriert: Sonntag, 16.Sep 2007 - 18:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon brublue » Dienstag, 10.Okt 2017 - 16:49

Zweckpessimist hat geschrieben:Ich bezweifle keinesfalls, dass WW ein blaues Herz hat, gehe aber davon aus, dass er noch mehr ein roter Teufel ist. Und dort ist er als Sportchef krachend gescheitert. ob er Regionalliga Süd kann, wäre auch abzuwarten. Meine Lieblingskonstellation wäre, dass ere seinen "Kuschelfreund" Ralf Vollmer als Trainer mitbringt.


Dass Ralf Vollmer Trainer wird, kannst Du vergessen. Der wird in seinem Alter bestimmt nicht seinen Job aufgeben. Aber solche Leute sollten in den Vorstand gewählt werden, damit dort wenigsten ein bisschen Fußball-Kompetenz vorhanden ist.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 45
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon s-erg42 » Dienstag, 10.Okt 2017 - 17:20

Zweckpessimist hat geschrieben:Ich bezweifle keinesfalls, dass WW ein blaues Herz hat, gehe aber davon aus, dass er noch mehr ein roter Teufel ist. Und dort ist er als Sportchef krachend gescheitert. ob er Regionalliga Süd kann, wäre auch abzuwarten.


er kann ja bei uns die regionalliga üben und ab der saison 18/19 seine roten teufel wieder in die regionalliga zurückführen 8)
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 365
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Kickers-Louis » Dienstag, 10.Okt 2017 - 18:33

Würde mich sehr freuen, wenn es mit dem Arrangement von Wolfgang Wolf klappen würde. Dann noch je 1 gestandenen Abwehr - und Mittelfeldmann. Da soll der Haupt Sponsor doch noch mal tätig werden.
Kickers-Louis
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1997
Registriert: Dienstag, 20.Dez 2005 - 0:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Blue Tiger » Dienstag, 10.Okt 2017 - 19:08

Kickers-Louis hat geschrieben:Würde mich sehr freuen, wenn es mit dem Arrangement von Wolfgang Wolf klappen würde. Dann noch je 1 gestandenen Abwehr - und Mittelfeldmann. Da soll der Haupt Sponsor doch noch mal tätig werden.


Lies halt mal nach, was sich der Wolf finanziell so vorstellt.

Und darf´s neben dem "gestandenen Abwehr-und Mittelfeldmann" vielleicht noch ein Co-Trainer und ein Stürmer sein? Vielleicht auch noch ein neuer Chef-Trainer trotz Vertrag mit TK bis Mitte 2019?

STOP, ich vergaß, der Hauptsponsor zahlt das ja alles. :lol: :roll:
"Die Kickers werden noch groß rauskommen. Dann beginnt hier eine neue Ära". ( Jürgen Sundermann, Januar 2008 )
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 15:58

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Azulblanco » Dienstag, 10.Okt 2017 - 19:20

Blue Tiger hat geschrieben:
Kickers-Louis hat geschrieben:Würde mich sehr freuen, wenn es mit dem Arrangement von Wolfgang Wolf klappen würde. Dann noch je 1 gestandenen Abwehr - und Mittelfeldmann. Da soll der Haupt Sponsor doch noch mal tätig werden.


Lies halt mal nach, was sich der Wolf finanziell so vorstellt.

Und darf´s neben dem "gestandenen Abwehr-und Mittelfeldmann" vielleicht noch ein Co-Trainer und ein Stürmer sein? Vielleicht auch noch ein neuer Chef-Trainer trotz Vertrag mit TK bis Mitte 2019?

STOP, ich vergaß, der Hauptsponsor zahlt das ja alles. :lol: :roll:


Er hat auch vergessen, dass viele, selbst ernannte, "treue Dunkelblaue" lieber hinterm warmen Ofen vor der Glotze das Spiel anschauen und dann von dort aus im Forum Verstärkungen fordern, anstatt in Degerloch ein Eintrittskärtle zur finanziellen Unterstützung ihres doch so sehr geliebten, aber klammen Vereins zu kaufen. :oops:
Zuletzt geändert von Azulblanco am Dienstag, 10.Okt 2017 - 19:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2274
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon brublue » Dienstag, 10.Okt 2017 - 19:23

Blue Tiger hat geschrieben:Lies halt mal nach, was sich der Wolf finanziell so vorstellt.


Da war ich allerdings auch verwundert, dass es hier um niedriger fünfstelliger Betrag geht. Also 10 000 € aufwärts. Was wird in diesen unteren Ligen bloß bezahlt. Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn immer wieder ein Verein Insolvenz anmeldet.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 45
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon B. » Dienstag, 10.Okt 2017 - 19:28

Wo kann man das von den Gehaltsvorstellungen denn lesen? Ich finde nichts. Aber würde ein anderer für einen niedrigen 4-stelligen Betrag arbeiten? Da würde mir nur Paule einfallen - denn es geht schließlich um die Wurst!
one tear for summer past - a smile for winter to be.
Benutzeravatar
B.
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1864
Registriert: Samstag, 26.Aug 2006 - 0:23

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Hauptstadtmob » Dienstag, 10.Okt 2017 - 19:52

B. hat geschrieben:Wo kann man das von den Gehaltsvorstellungen denn lesen? Ich finde nichts. Aber würde ein anderer für einen niedrigen 4-stelligen Betrag arbeiten? Da würde mir nur Paule einfallen - denn es geht schließlich um die Wurst!


http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.schwierige-suche-nach-einem-sportdirektor-baustellenverkehr-in-degerloch.f4913bf5-cf14-43f7-affe-a10403f3f085.html

Die Liebe zu den Blauen ist dann eben doch nicht so groß, dass man hier direkt für weniger oder gar umsonst arbeiten würde. Und vor diesem Hintergrund sollte der eine oder andere das zeitliche und auch finanzielle Engagement von Herrn Lorz mal grundsätzlich neu einordnen und bewerten. Ich lege mich da fest: Ohne Lorz wären die Lichter wie wir sie kennen schon aus.
Hauptstadtmob
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1459
Registriert: Freitag, 18.Jul 2008 - 15:39
Wohnort: Berlin

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Bluebyte » Dienstag, 10.Okt 2017 - 20:01

Wir stoppen ab jetzt die Zeit bis die üblichen Verdächtigen "Wolf raus" rufen.
Buddy: Stoppuhr anwerfen.
Wenn der Fan kräht auf dem Mist, ändert sich's Wetter oder es bleibt wie´s ist.
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 408
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon DirtyToby » Dienstag, 10.Okt 2017 - 20:04

"Niedriger fünfstelliger Betrag pro MONAT" ist natürlich schon ne Hausnummer in der Regionalliga... Zumal er als Sportdirektor halt keinen Unmittelbaren Einfluss auf die Mannschaft hätte, und das brauchen wir aktuell am nötigsten
Stuttgarter Kickers - Der Profiverein für alle, die keinen Profiverein brauchen.
Benutzeravatar
DirtyToby
Kickers-Fan
 
Beiträge: 6251
Registriert: Samstag, 16.Okt 2004 - 18:36
Wohnort: Ostfildern

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon stoitschkov » Dienstag, 10.Okt 2017 - 20:04

wenn die Zahlen stimmen (niedriger 5-stelliger Bereich), dann dürfte sich das Thema erledigt haben. Schwer nachvollziehbar, dass er darunter "dem Verein finanziell entgegenkommen" versteht, wenn gleichzeitig die Mannschaft das Stadion leerspielt und es im Kader unübersehbare Baustellen gibt :roll: :roll:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... 3f085.html

"den suchen wir aus" ist natürlich auch ein Kracher :roll: :roll:

ich würde in neue Spieler investieren und evtl Märkle nochmal übernehmen lassen (und den auch die Spieler und den Co auswählen lassen). Falls wirklich völlige Ebbe in der Kasse sein sollte??
Zuletzt geändert von stoitschkov am Dienstag, 10.Okt 2017 - 20:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2425
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Bluebyte » Dienstag, 10.Okt 2017 - 20:05

Gillan hat geschrieben:...

Der Name Wolfgang Wolf hat zwar nicht den gleichen Klang wie Guide Buchwald, ...

Stimmt. Wolle's Namen klingt nämlich viel besser als Buchwald!
Wenn der Fan kräht auf dem Mist, ändert sich's Wetter oder es bleibt wie´s ist.
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 408
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Bunny » Dienstag, 10.Okt 2017 - 20:09

DirtyToby hat geschrieben:"Niedriger fünfstelliger Betrag pro MONAT" ist natürlich schon ne Hausnummer in der Regionalliga... Zumal er als Sportdirektor halt keinen Unmittelbaren Einfluss auf die Mannschaft hätte, und das brauchen wir aktuell am nötigsten


100,00€ :wink:
Wäre auch ungewöhnlich wenn die Kickers mal Glück hätten.
Wir brauchen dringend Hilfe!
Benutzeravatar
Bunny
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4628
Registriert: Freitag, 19.Dez 2003 - 20:38

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Blau Blauer kickers » Dienstag, 10.Okt 2017 - 20:56

https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Wolf

Sodele und jetzt kann sich jeder selber seine Meinung bilden.

So wie es für mich aussieht fehlt ihm momentan ein Einkommen.
Blau Blauer kickers
Kickers-Fan
 
Beiträge: 126
Registriert: Mittwoch, 10.Dez 2014 - 23:22

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Settembrini » Dienstag, 10.Okt 2017 - 21:00

Wenn der genannte Betrag stimmen SOLLTE, dann wäre das schon satt. Satt bis weltfremd. Andererseits: eine Trainerentlassung zum jetzigen Zeitpunkt käme uns nicht wesentlich billiger, denke ich. Zudem haben wir gefühlt in den letzten Jahren 3 bis 4 Trainer gebraucht. Pro Saison! Effekt? Bekannt. Also ob's nützt, in immer den gleichen Schablonen zu handeln, weiß ich auch nicht. Geld aber muss in die Hand genommen werden, das ist klar: ob für den Sportdirektor, einen neuen Trainer, neue Spieler ist eine Frage der Einschätzung. Wobei auch hier gilt: Wo sollen denn auf einmal die Spieler herkommen, die uns entscheidend weiterhelfen, die wir bezahlen können und die zu uns wollen. Ich bleibe ja dabei: Das individuelle Potenzial müsste doch eigentlich allemal für die RL reichen. Aber irgendwie kommt's nicht auf den Rasen...
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 929
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 21:21

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon stoitschkov » Dienstag, 10.Okt 2017 - 21:29

Settembrini hat geschrieben: Wo sollen denn auf einmal die Spieler herkommen, die uns entscheidend weiterhelfen, die wir bezahlen können und die zu uns wollen. Ich bleibe ja dabei: Das individuelle Potenzial müsste doch eigentlich allemal für die RL reichen. Aber irgendwie kommt's nicht auf den Rasen...


in dem StZ-Artikel werden Hirsch und Döringer ja bereits als Fehleinkäufe eingeordnet. Das Potenzial für die RL reicht aktuell im Tor, in der IV und im defensiven Mittelfeld eben nicht. Das erkennt und bespielt jeder Gegner. Da in der IV bereits sämtliche Varianten durchprobiert wurden und alle 4 mehr oder weniger angezählt sind, sollte man dort dringend etwas machen. Im Tor würde ich auch nachbessern, auf der 6er kann man sich evtl durchmogeln.

Ein Problem ist allerdings auch das sehr schwache kollektive Spiel gegen den Ball und v.a. das noch schlechtere Umschaltspiel: jeder Spieler, der in einer unübersichtlichen "chaotischen" Situation im Mittelfeld den Ball gewinnt, braucht 1-2 Sekunden um zu überlegen. Danach wird i.d.R. zurückgespielt, allenfalls Scepanik oder Abruscia lösen sowas mal durch ein Dribbling auf. Dazu kommt (eigentlich seit Kaczmareks Amtsantritt) das wirklich sehr sehr schwache Passspiel, präzise flache Pässe in den (richtigen) Fuss des Mitspielers sieht man so gut wie nie, viele schlechte Positionierungen (und damit einhergehend miese Staffelungen) dafür umso öfter.
Nach fast einem Jahr sollte man bei diesen Stellschrauben aber schon Fortschritte erkennen, zumindest in einem der beiden Bereiche (Pressing oder Ballbesitzspiel).

Die Schwäche bei defensiven Standards hat ja nicht nur personelle Ursachen, bei mehr Spielkontrolle (durch aggressives, kollektives Pressing oder gutes strukturiertes Ballbesitzspiel) bekommt der Gegner ja auch weniger solche Situationen.

trotzdem: Prio1 Verstärkungen (IV, Tor,6), Prio2 Trainer, Prio3 Sportdirektor
in der aktuellen Konstellation geht es ungebremst weiter nach unten.
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2425
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Blue Fritz » Dienstag, 10.Okt 2017 - 23:04

stoitschkov hat geschrieben:
Settembrini hat geschrieben: Wo sollen denn auf einmal die Spieler herkommen, die uns entscheidend weiterhelfen, die wir bezahlen können und die zu uns wollen. Ich bleibe ja dabei: Das individuelle Potenzial müsste doch eigentlich allemal für die RL reichen. Aber irgendwie kommt's nicht auf den Rasen...


in dem StZ-Artikel werden Hirsch und Döringer ja bereits als Fehleinkäufe eingeordnet. Das Potenzial für die RL reicht aktuell im Tor, in der IV und im defensiven Mittelfeld eben nicht. Das erkennt und bespielt jeder Gegner. Da in der IV bereits sämtliche Varianten durchprobiert wurden und alle 4 mehr oder weniger angezählt sind, sollte man dort dringend etwas machen. Im Tor würde ich auch nachbessern, auf der 6er kann man sich evtl durchmogeln.

Ein Problem ist allerdings auch das sehr schwache kollektive Spiel gegen den Ball und v.a. das noch schlechtere Umschaltspiel: jeder Spieler, der in einer unübersichtlichen "chaotischen" Situation im Mittelfeld den Ball gewinnt, braucht 1-2 Sekunden um zu überlegen. Danach wird i.d.R. zurückgespielt, allenfalls Scepanik oder Abruscia lösen sowas mal durch ein Dribbling auf. Dazu kommt (eigentlich seit Kaczmareks Amtsantritt) das wirklich sehr sehr schwache Passspiel, präzise flache Pässe in den (richtigen) Fuss des Mitspielers sieht man so gut wie nie, viele schlechte Positionierungen (und damit einhergehend miese Staffelungen) dafür umso öfter.
Nach fast einem Jahr sollte man bei diesen Stellschrauben aber schon Fortschritte erkennen, zumindest in einem der beiden Bereiche (Pressing oder Ballbesitzspiel).

Die Schwäche bei defensiven Standards hat ja nicht nur personelle Ursachen, bei mehr Spielkontrolle (durch aggressives, kollektives Pressing oder gutes strukturiertes Ballbesitzspiel) bekommt der Gegner ja auch weniger solche Situationen.

trotzdem: Prio1 Verstärkungen (IV, Tor,6), Prio2 Trainer, Prio3 Sportdirektor
in der aktuellen Konstellation geht es ungebremst weiter nach unten.


Aber nur ein fähiger Prio 3 kann Prio 1 und 2 lösen!
Das dies die derzeitigen Entscheidungsträger nicht können, sehen wir doch jedes WE auf dem Platz.
Daher muss schnellstens ein fähiger Sportdirektor her!!!
Er wurde von Herrn Dinkelacker bei der letzten HV schon für Ende 2016 versprochen!
Ein Jahr wurde weiter gewurstelt, Geld verbraten . Das ist das Hauptproblem in Degerloch!
Einmal Blauer - immer Blauer
Blue Fritz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4266
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 0:06
Wohnort: Nürtingen

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon Jules » Mittwoch, 11.Okt 2017 - 6:28

Blau Blauer kickers hat geschrieben:https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Wolf

Sodele und jetzt kann sich jeder selber seine Meinung bilden.

So wie es für mich aussieht fehlt ihm momentan ein Einkommen.


Ich habe den Wikipediaeintrag gestern auch irgendwann gelesen, weil ich schauen wollte, was Wolf die letzten Jahre so gemacht hat. Ich bin schon richtig skeptisch.
Jules
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2033
Registriert: Mittwoch, 13.Sep 2006 - 18:27

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon DirtyToby » Mittwoch, 11.Okt 2017 - 8:04

Jules hat geschrieben:
Blau Blauer kickers hat geschrieben:https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Wolf

Sodele und jetzt kann sich jeder selber seine Meinung bilden.

So wie es für mich aussieht fehlt ihm momentan ein Einkommen.


Ich habe den Wikipediaeintrag gestern auch irgendwann gelesen, weil ich schauen wollte, was Wolf die letzten Jahre so gemacht hat. Ich bin schon richtig skeptisch.

In Verbindung mit dem angeblich erwarteten Gehalt muss ma sich das dann schon zwei mal überlegen
Stuttgarter Kickers - Der Profiverein für alle, die keinen Profiverein brauchen.
Benutzeravatar
DirtyToby
Kickers-Fan
 
Beiträge: 6251
Registriert: Samstag, 16.Okt 2004 - 18:36
Wohnort: Ostfildern

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

Beitragvon tobi90 » Mittwoch, 11.Okt 2017 - 8:12

Ich würde Daniel Döringer vllt. mal auf der 6 Vorschlagen. Hat in Saarbrücken auch das ein oder andere Mal im defensiven Mittelfeld gespielt und kann mir vorstellen, dass ihm diese Position besser liegt als IV.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bei Wolfgang Wolf bin ich mir persönlich recht unsicher. Für einen derart hohen Betrag muss man da schon sehr genau hinschauen.

Beim 1.FC Nürnberg war sein erster erwähnenswerter Eingriff ins sportliche Geschehen die Vorstellung eines neuen Cheftrainers ... Es war Valérien Ismaël :roll:

Der Vorteil bei einer Einstellung von Wolf wiederum wäre, dass das Umfeld sich um ein gutes Stück beruhigen würde. Vollkommen unabhängig von Kompetenz, sondern rein aus Sympathie.
tobi90
Kickers-Fan
 
Beiträge: 413
Registriert: Donnerstag, 04.Okt 2007 - 10:57
Wohnort: Stuttgart

Nächste

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste