Seite 3 von 4

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 14:53
von Matze
Alice Bligga hat geschrieben:Usner Problem ist augenblicklich nicht die mittelfristige Zukunftsplanung, sondern die aktuelle Krise und deren Bewältigung. Damit einhergehend stellt sich die Frage der wirtschaftlichen Handlungsmöglichkeiten.

Wenn sich ein Wolfgang Wolf nicht unter einem bestimmten Wert verkaufen will, den der Verein nicht stemmen kann, scheidet er als Lösung aus. Ich persönlich habe aber meine Zweifel daran, ob es den Typ Tausendsassa überhaupt gibt, der da die unteren Ligen im Süden kennt und unter Einschluss vertiefter Kenntnisse im Nachwuchsbereich bereits andere Vereine erfolgreich umgekrempelt hat. So einer wird nicht unebedingt noch eine Selbsterfahrungseinheit "Überleben in der Wüste" auf der Waldau dazwischen schieben, bevor er bei etwas Besserem landet.


Allein durch den regionalen Fokus redet niemand von einem Sportdirektor Marke Max Eberl oder Christian Heidel. Sowohl im Nachwuchsbereich von Profivereinen, bei regionalen Clubs als auch beim WFV arbeiten vermutlich ein paar gute Leute, die eine solche Aufgabe reizen dürfte. Vereinfacht gesagt: Weder Dirk Schuster noch Alex Rosen haben direkt in der Bundesliga angefangen.

Und zu deiner Überlegung: Von einer kurzfristigen Lösung, sprich einem Feuerwehrmann, halte ich definitiv nichts. Kurzfristiges Rumgestümpere hatten wir lange genug. Zumindest auf dem Posten des Sportdirektors erwarte ich Kontinuität. Ein Sportdirektor mit Spielidee und einem Gesamtkonzept sollte in der Lage sein, auch kurzfristig an den richtigen Stellschrauben zu drehen.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 15:18
von Lennon
Matze hat geschrieben:
Alice Bligga hat geschrieben:Usner Problem ist augenblicklich nicht die mittelfristige Zukunftsplanung, sondern die aktuelle Krise und deren Bewältigung. Damit einhergehend stellt sich die Frage der wirtschaftlichen Handlungsmöglichkeiten.

Wenn sich ein Wolfgang Wolf nicht unter einem bestimmten Wert verkaufen will, den der Verein nicht stemmen kann, scheidet er als Lösung aus. Ich persönlich habe aber meine Zweifel daran, ob es den Typ Tausendsassa überhaupt gibt, der da die unteren Ligen im Süden kennt und unter Einschluss vertiefter Kenntnisse im Nachwuchsbereich bereits andere Vereine erfolgreich umgekrempelt hat. So einer wird nicht unebedingt noch eine Selbsterfahrungseinheit "Überleben in der Wüste" auf der Waldau dazwischen schieben, bevor er bei etwas Besserem landet.


Allein durch den regionalen Fokus redet niemand von einem Sportdirektor Marke Max Eberl oder Christian Heidel. Sowohl im Nachwuchsbereich von Profivereinen, bei regionalen Clubs als auch beim WFV arbeiten vermutlich ein paar gute Leute, die eine solche Aufgabe reizen dürfte. Vereinfacht gesagt: Weder Dirk Schuster noch Alex Rosen haben direkt in der Bundesliga angefangen.

Und zu deiner Überlegung: Von einer kurzfristigen Lösung, sprich einem Feuerwehrmann, halte ich definitiv nichts. Kurzfristiges Rumgestümpere hatten wir lange genug. Zumindest auf dem Posten des Sportdirektors erwarte ich Kontinuität. Ein Sportdirektor mit Spielidee und einem Gesamtkonzept sollte in der Lage sein, auch kurzfristig an den richtigen Stellschrauben zu drehen.


Volle Zustimmung!!

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 15:19
von fersehturm1899

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 15:38
von brublue
fersehturm1899 hat geschrieben:Wolf nicht der einzige Kandidathttp://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... 0a128.html


Ich glaube, dass er gar nicht so scharf auf den Job ist. Bei Sport1 bekommt er sicher eine ordentliche Gage und vor allem mit sehr viel weniger Stress.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 15:41
von Blinky Bill
Ich glaube, das Netzwerk von WW kann den Kickers nützlicher sein als jemand, der die lokale Fußballszene kennt. Mit lokalem Fokus landet man auch in sehr lokalen Ligen. :cry:

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 15:52
von SVK_svk
Blinky Bill hat geschrieben:Ich glaube, das Netzwerk von WW kann den Kickers nützlicher sein als jemand, der die lokale Fußballszene kennt. Mit lokalem Fokus landet man auch in sehr lokalen Ligen. :cry:


Das ist natürlich richtig. Die Stuttgarter Kickers haben da schon einen etwas internationaleren Anspruch :wink:

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 16:52
von Matze
SVK_svk hat geschrieben:
Blinky Bill hat geschrieben:Ich glaube, das Netzwerk von WW kann den Kickers nützlicher sein als jemand, der die lokale Fußballszene kennt. Mit lokalem Fokus landet man auch in sehr lokalen Ligen. :cry:


Das ist natürlich richtig. Die Stuttgarter Kickers haben da schon einen etwas internationaleren Anspruch :wink:


Morales, Stipic...klangvolle Namen renommierter, internationaler Experten schmücken die Vereinsgeschichte!
Btw.: Was macht eigentlich Dragoslav Stepanovic? :D

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 17:10
von hoha
Wolle Wolf wäre ein Gewinn für uns, darauf lege ich mich fest. Zudem könnte er auch die Traineraufgabe übernehmen, sofern dies notwendig wird.
Was mich aber wundert ist die Aussage von WW, das über Zahlen noch gar nicht gesprochen wurde. Das heißt, dass entweder Lorz oder Wolf die Unwahrheit sagen.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 17:37
von brublue
hoha hat geschrieben:Wolle Wolf wäre ein Gewinn für uns, darauf lege ich mich fest. Zudem könnte er auch die Traineraufgabe übernehmen, sofern dies notwendig wird. Was mich aber wundert ist die Aussage von WW, das über Zahlen noch gar nicht gesprochen wurde. Das heißt, dass entweder Lorz oder Wolf die Unwahrheit sagen.


Wolf sagt aber auch im letzten Halbsatz " und ich dränge mich nicht auf". Da kann sich jeder seine Gedanken machen, was er damit gemeint hat. Meines Erachtens hat er selber nicht so fürchterlich viel Interesse an dem stressigen Job. Aber ich kann mich auch täuschen.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 17:39
von Blue Tiger
Möge der Kelch namens WW an uns vorübergehen. Danke.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 18:18
von Blinky Bill
Ein Sportdirektor macht doch nur Sinn, wenn er finanzielle Optionen hat. Die hat er bei den Kickers doch gar nicht.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 18:21
von Blinky Bill
SVK_svk hat geschrieben:
Blinky Bill hat geschrieben:Ich glaube, das Netzwerk von WW kann den Kickers nützlicher sein als jemand, der die lokale Fußballszene kennt. Mit lokalem Fokus landet man auch in sehr lokalen Ligen. :cry:


Das ist natürlich richtig. Die Stuttgarter Kickers haben da schon einen etwas internationaleren Anspruch :wink:

Zwischen lokal und international gibt es immer noch national.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 18:40
von Laudrup
Ich weiß nicht so recht was ich von der Geschichte rund im Wolf halten soll. Der gesamte Verein befindet nun schon viel zu lange in einem Hamsterrad das sich gefühlt immer schneller in die falsche Richtung dreht. Seit Monaten schlagen wir uns sowohl sportlich (belegt durch ausbleibenden Erfolg) als auch finanziell (wobei ja eigentlich nur gemutmaßt werden kann ob der wirklichen Dimension) mit riesigen Problemen herum. Ein Plan, wie man da wieder rauskommen soll ist für mich von außen nicht erkennbar.
Der Trainer mittlerweile deutlich angezählt und persönlich verunsichert, die Mannschaft mit unübersehbaren Baustellen: Kader auch aufgrund von Verletzungen, IV + Mittelfeldzentrale, ein Umschaltspiel was seinen Namen nicht verdient, Ballbesitzspiel und Pressingresistenz sehr mager, Mentalität und Bissigkeit auf dem Platz. Co-Trainer ... ist uns kurzfristig abhanden gekommen. Ist TK der Richtige? Zweifel sind angebracht ... und ich wünschte es wäre anders :roll:
Präsi bzw. Vorstand tauchen nur sehr sporadisch auf. Die hier vielfach geforderte sportliche Kompetenz ist an dieser Stelle wahrscheinlich nur sehr spärlich vorhanden.

Wenn ich das alles nehme, wäre die Installation eines starken Mannes mit dem Background eines Wolfgang Wolf sicherlich nicht verkehrt. Aber hier sind wir wiederum beim Hamsterrad: es brennt an allen Ecken und Enden. Wo setzt man den Hebel an? Auf dem Platz brächte man 1–2 Mentalitätsmonster und Präsenzmaschinen an denen sich die Bübchen mit den Flatternerven orientieren können, der Trainer (wenn er an dieser Stelle noch der Richtige ist) bräuchte einen erfahrenen Mann an seiner Seite. Und ja, eigentlich bräuchten wir auch einen Sportdirektor. Prinzipiell alles auf einmal.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 18:50
von Blue Tiger
Man wird jetzt wohl das Ergebnis und das Auftreten in Elversberg abwarten. Bei einer klaren Niedelage wäre TK trotz Vertrags bis Juni 2019 und unserem Verletzungspech kaum mehr zu halten.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 22:05
von SVK-Yogi
hoha hat geschrieben:...
Was mich aber wundert ist die Aussage von WW, das über Zahlen noch gar nicht gesprochen wurde. Das heißt, dass entweder Lorz oder Wolf die Unwahrheit sagen.

In der Tat, sehr seltsam das ganze. :?

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 22:22
von Blue Fritz
SVK-Yogi hat geschrieben:
hoha hat geschrieben:...
Was mich aber wundert ist die Aussage von WW, das über Zahlen noch gar nicht gesprochen wurde. Das heißt, dass entweder Lorz oder Wolf die Unwahrheit sagen.

In der Tat, sehr seltsam das ganze. :?

Eher typisch Kickers! Lorz wie meistens auf Tauchstation. Wolf wird doch jetzt schon demontiert. Astronomische Zahlen über seinen scheinbaren Verdienst kursieren.
Was und wer steckt dahinter? Wer bestimmt bei den Kickers? Vor einem Jahr wurde auf der Jahreshauptversammlung großspurig ein neuer Sportvorstand angekündigt.
Passiert ist nichts. Jetzt, da Wolf ins Gespräch kam, wurden scheinbare Gehaltsvorstellungen von den Blauen veröffentlicht. Wolf sagt über Zahlen wurde nicht geredet.
Es ist ein einziges Trauerspiel was sich derzeit in Degerloch abspielt. Auf und neben dem Platz! Ein Verein wird ins Verderben geführt! Oder gibt es noch Hoffnung?

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 22:44
von Blinky Bill
WW wird wohl nicht die Unterstützung von Quattrex haben.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 23:06
von Blau Blauer kickers
Weil nicht gleich der erst beste verpflichtet wird ist es für mich kein Trauerspiel.
Ob WW oder Karl Napf ist doch wirklich scheiss egal.
Wichtig wäre einer der gleich 15 gestandene Zweitligaspieler zum Nuller mitbringt.
und wenn laut WW noch nicht übers Geld gesprochen wurde, und somit falsche Zahlen
im Raum stehen, dann wirds Zeit dass er seine Gehaltsvorstellungen nennt.
Ich geh stark davon aus dass Er es ehrenamtlich machen würde.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 23:16
von olli74
Allein das während oder vor den Verhandlungen Zahlen nach draussen dringen ist für mich ganz schlechter Stil und spricht nicht für die Vereinsführung.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.Okt 2017 - 23:48
von Blue Fritz
Blau Blauer kickers hat geschrieben:Weil nicht gleich der erst beste verpflichtet wird ist es für mich kein Trauerspiel.
Ob WW oder Karl Napf ist doch wirklich scheiss egal.
Wichtig wäre einer der gleich 15 gestandene Zweitligaspieler zum Nuller mitbringt.
und wenn laut WW noch nicht übers Geld gesprochen wurde, und somit falsche Zahlen
im Raum stehen, dann wirds Zeit dass er seine Gehaltsvorstellungen nennt.
Ich geh stark davon aus dass Er es ehrenamtlich machen würde.


Sorry wenn das was bei den Kickers abläuft kein Trauerspiel ist was denn bitte dann?
Mir geht es um die Außendarstellung, die ist eine Katastrophe.
Ein Jahr hörste nix in dieser Angelegenheit. Jetzt da Wolf im Gespräch ist nur Wischi Waschi.
Es geht nicht darum ob Wolf geholt werden soll oder nicht.
Es geht wie hier vorgegangen wird von Vereinsführung aus.
Und das ist einfach ungenügend! Zumindest kommt es so rüber!

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 7:11
von Blau Blauer kickers
Wir wissen doch gar nicht wie vorgegangen wird. Daher halt ich mich doch lieber
zurück. Mal sehen was kommt und wie es weiter geht.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 8:07
von Blinky Bill
Lorz macht bestimmt das Richtige. Er hat die Kickers ja als solide zweite Kraft in Stuttgart etabliert. :evil:

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 8:08
von Matze
olli74 hat geschrieben:Allein das während oder vor den Verhandlungen Zahlen nach draussen dringen ist für mich ganz schlechter Stil und spricht nicht für die Vereinsführung.


Da wäre ich vorsichtig. Keiner weiss, ob die Hausnummer tatsächlich aus den Gesprächen stammt.
Bei allem verständlichen Frust, sollten wir diesbezüglich fair bleiben.

Zum Thema proaktive Kommunikation kann man solche Spekulationen allerdings vermeiden, in dem der Verein selbst mal eine Wasserstandsmeldung abgibt.
Das muss auch nicht Prof. Lorz persönlich machen!

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 10:57
von Bluebyte
Blinky Bill hat geschrieben:Lorz macht bestimmt das Richtige. Er hat die Kickers ja als solide zweite Kraft in Stuttgart etabliert. :evil:

Mimimimi. Du gibst gerade mal wieder die Heulsuse im Forum. Es ist bald Hauptversammlung. Werde Mitglied und initiiere einen Wechsel im Vorstand nach deinen Vorstellungen.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 11:02
von Blinky Bill
Bluebyte hat geschrieben:
Blinky Bill hat geschrieben:Lorz macht bestimmt das Richtige. Er hat die Kickers ja als solide zweite Kraft in Stuttgart etabliert. :evil:

Mimimimi. Du gibst gerade mal wieder die Heulsuse im Forum. Es ist bald Hauptversammlung. Werde Mitglied und initiiere einen Wechsel im Vorstand nach deinen Vorstellungen.

Gut, dass Du so kraftvoll in die Zukunft schreitest. Oberliga, Verbandsliga,...

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 11:57
von Lennon
Was mich an dem ganzen Theater um einen Sportchef Wolle Wolf stört, ist das ewige hin und her. Einmal spielt Geld keine Rolle ("Am Geld kanns nicht liegen"), dann schwirren für Kickersverhältnisse wieder schwindelerregende Summen durch die Presse. Ja was denn nun?
Auf jeden Fall sollte bis zum Ende der Vorrunde eine Entscheidung her, so oder so.
Ich weiß auch nicht mehr was ich glauben soll und was nicht. Die ganze Schmierenkomödie ist nur noch peinlich und nervt.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 12:02
von Kari Laukkanen
barneygumble hat geschrieben:
käköka hat geschrieben:
Micha-SVK hat geschrieben:Wenn irgendwie bezahlbar: Wolf als Sportdirektor und Marchese als Co-Trainer!


Bin dabei!


Ich nicht!
Wenn Marchese zurückkommt, dann brennt die Hütte; im negativen Sinne :!:


Wenn das stimmt, was BILD berichtet, was für ein Armutszeugnis des Vorstands! Jetzt holt man (ausrangierte) Ex-Kicker , die ganz wesentlich zum Untergang der Blauen beigetragen haben. Egal in welcher Funktion: Marchese ist indiskutabel!
Ich war bis zu seiner vorletzten Saison ein großer Anhänger von ihm. Aber was sich in seiner letzten Saison in Degerloch abgespielt hat, disqualifiziert ihn für jede künftige Aufgabe in Degerloch. Übrigens mit der Krönung, als er nach der last-minute-Niederlage gegen Chemnitz und dem damit verbundenen Abstieg (gemeinsam mit Gerrit Müller) feixend und lachend das Stadion verließ. Sollte er tatsächlich in Degerloch wieder "einsteigen", werde ich ihn in der Mitgliederversammlung damit konfrontieren und anschließend meine Mitgliedschaft kündigen (und ganz sicher nicht der Einzige sein).

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 12:17
von Blau Blauer kickers
Da lob ich mir doch den Erich Berko und die anderen Genossen, die nach dem Abstieg wie ein Häuflein Elend im VIP Raum gesessen sind,
wie wenn sie morgen nichts mehr zu Essen hätten und angeblich schon einen Vertrag in der Tasche hatten.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 13:27
von Vollmer
Enzo könnte Sportdirektor Co Trainer u Spieler in Personal Union.

Würde mich freuen ihn bei den blauen wiederzusehen

Er hat blaues Blut. Und seine Widersacher waren es doch,die den Verein an die wand gefahren haben

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 13:50
von Settembrini
Porno back? Nun ja, warum nicht. Sportdirektor dürfte natürlich gefühlt im Moment eine deutliche Hausnummer zu groß sein. Aber als Co?
Bitte auch nicht vergessen, dass da damals viel gemunkelt wurde und unterstellt wurde.
Und offenbar gab es damals auch einen massiven persönlichen Konflikt mit Zeyer... und dessen Wirken sehen etliche hier mittlerweile auch differenziert. Um es mal vorsichtig zu sagen.

Nö, wegen Porno, käme er zurück, tret ich nicht aufm Club aus. Warum auch?

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 15:26
von ADM
Enzo ist sparsam...rückte selten sein Trikot raus, da er das neue selber wieder kaufen muß...kann das sein?

Enzo ist sicher günstiger als Wolle....beide holen und das genannte Gehalt teilen. Wenn sie es in die oberen Regionen der 3. Liga schaffen gibt Provision.

Weiß aber nicht ob die sich verstehen. Lorz und Enzo passt sicher auch nicht mehr....alles zu verfahren da....

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 15:36
von Bluebyte
Kari Laukkanen hat geschrieben:... Übrigens mit der Krönung, als er nach der last-minute-Niederlage gegen Chemnitz und dem damit verbundenen Abstieg (gemeinsam mit Gerrit Müller) feixend und lachend das Stadion verließ. ...

Prinzipiell gut, wenn die Leute wieder miteinander reden. Das hier halte ich allerdings für eine üble Ente.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 16:12
von noblesseoblige
Eine Rückkehr von Enzo - in welcher Position auch immer - kann ich mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen. Da wurde in der Vergangenheit zu viel Porzellan zerschlagen. Nach meinen Informationen war er einer der Protagonisten beim Machtkampf hinter den Kulissen und hat in der Folge damit unseren sportlichen Niedergang mitverschuldet.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 16:40
von brublue
noblesseoblige hat geschrieben:Eine Rückkehr von Enzo - in welcher Position auch immer - kann ich mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen. Da wurde in der Vergangenheit zu viel Porzellan zerschlagen. Nach meinen Informationen war er einer der Protagonisten beim Machtkampf hinter den Kulissen und hat in der Folge damit unseren sportlichen Niedergang mitverschuldet.


Aber was tatsächlich vorgefallen ist, und welchen Anteil Enzo an der ganzen Sache gehabt hat, ist bis heute nicht vernünftig kommuniziert worden. Es sind jedenfalls für mich in alle Richtungen, nur Spekulationen. Jemand an den Pranger stellen, auf Grund irgend welcher Information, halte ich für sehr grenzwertig. Vielleicht ist der Beitrag in der Bild auch nur Quatsch.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 17:08
von Kickers-Louis
Enzo never

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 17:53
von fersehturm1899
Also Enzo könnte ich mir auch beim besten willen nicht mehr vorstellen den da ist damals zu viel Porzellan zu Bruch gegangen.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 18:31
von hoha
Enzo bleib fort.

Was damals vorgefallen ist , wissen nur wenige und das dies nicht nach außen kommuniziert wird ist auch in Ordnung.
Fakt ist, Enzo wurde suspendiert und kein Verein der Welt suspendiert Führungsspieler ohne triftigen Grund. Enzo hat auch nie groß dagegen protestiert. Das zeigt mir, das die Maßnahme durchaus gerechtfertigt war.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 19:19
von Franz
Kickers bündeln Kräfte im Abstiegskampf
Marchese und G. Müller trainieren ab sofort in 2. Mannschaft
http://www.stuttgarter-kickers.de/profis/news/4253
Profis | 08.02.2016
Zwei Tage nach dem wichtigen 2:0-Heimsieg gegen den F.C. Hansa Rostock und dem tabellarischen Anschluss an die unmittelbaren Mitkonkurrenten haben die Stuttgarter Kickers am Montag weitere Entscheidungen getroffen, um die Kräfte, die für den Klassenerhalt benötigt werden, zu bündeln. Der Kader der ersten Mannschaft wird reduziert: Enzo Marchese und Gerrit Müller werden ab sofort und bis auf weiteres am Trainingsbetrieb der zweiten Mannschaft teilnehmen. Kickers-Sportdirektor Michael Zeyer erklärt: „Der Verein ist zu der Erkenntnis gekommen, dass die beiden Spieler in der jetzigen Verfassung die Mannschaft und die sportliche Leitung nicht so unterstützen können, wie es für den Kampf um den Klassenverbleib notwendig ist.“

Der Entschluss sei, so Zeyer, in enger Abstimmung mit dem Präsidium des Vereins getroffen und werde von diesem voll mitgetragen. Präsident Prof. Dr. Rainer Lorz: „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber in unserer Lage geht es nur noch um Mannschafts- und Vereinsinteressen. Und dazu gehört ein Trainings- und Spielbetrieb, bei dem wir uns auf das Wesentliche und auf die Spieler konzentrieren, die uns im Moment weiterbringen.“

Michael Zeyer: „Wir haben in dieser Saison noch 14 Spiele, in denen 42 Punkte vergeben werden. Aber wir können den Klassenerhalt nur schaffen, in dem wir bestimmte Voraussetzungen schaffen: Neben der entsprechenden Stimmung gehört dazu auch das konzentrierte Arbeiten mit der Mannschaft.“

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 19:38
von käköka
hoha hat geschrieben:Enzo bleib fort.

Was damals vorgefallen ist , wissen nur wenige und das dies nicht nach außen kommuniziert wird ist auch in Ordnung.
Fakt ist, Enzo wurde suspendiert und kein Verein der Welt suspendiert Führungsspieler ohne triftigen Grund. Enzo hat auch nie groß dagegen protestiert. Das zeigt mir, das die Maßnahme durchaus gerechtfertigt war.


Meiner Information nach ist Deine Annahme leider falsch. Zeyer hat in der Kabine gefordert, dass seine Neuzugänge wie Pachonik spielen und dadurch Steffen‘s Autorität massiv untergraben. Es sind damals unglaubliche Dinge geschehen, die man von aussen für nicht möglich gehalten hätte. Auch ich nicht. Aber leider ist es wahr. Enzo wurde nur deshalb suspendiert, weil er sich auf Steffen‘s Seite gestellt hat. Alles andere sind Ammenmärchen - leider war es so schlimm. Und die Vereinsführung hat Zeyer einfach machen lassen. Das war ihr grösster Fehler.

Re: Wolf Kickers-Sportchef?

BeitragVerfasst: Freitag, 13.Okt 2017 - 19:40
von Kari Laukkanen
noblesseoblige hat geschrieben:Eine Rückkehr von Enzo - in welcher Position auch immer - kann ich mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen. Da wurde in der Vergangenheit zu viel Porzellan zerschlagen. Nach meinen Informationen war er einer der Protagonisten beim Machtkampf hinter den Kulissen und hat in der Folge damit unseren sportlichen Niedergang mitverschuldet.

Genau so ist es! Und an alle, die ihn jetzt wieder bei uns Blauen sehen wollen: mit seinem Verhalten (das ja die Degradierung in die zweite Mannschaft zur Folge hatte und vom Präsidium uneingeschränkt mitgetragen wurde!!) hat er nicht Zeyer, Stipic oder sonst wem geschadet. Er hat dem SV Stuttgarter Kickers nachhaltig geschadet und das disqualifiziert ihn für alle Zeiten für eine wie auch immer geartete Tätigkeit bei uns (auch wenn er jetzt auf Jobsuche ist). Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Herr Lorz dazu bereit wäre - denn mehr Gesicht verlieren ginge nicht.