Quo vadis SVK

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon ADM » Donnerstag, 15.Nov 2018 - 8:06

Diese Liga 3 muß unser Ziel sein:

Ein Müller damals genial 3 zu 3 und 0 zu 0. Selbst Bayern 2 ist aber nun weit weg von 3. Liga....

Ein Sandhausen (ok da gibts den Bauunternehmer Sponsor) und ein Unterhaching war doch immer mindestens unsere Kragenweite!

Es müßte mal einer der Kontakte zu den Sponsoren hat von den Roten zu den Blauen wechseln und die Ströme die dort im Sumpf verschwinden kannibalisieren.

Der Reutlinger Präsident hat ja auch parteilich plötzlich die Seiten gewechselt.

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/r ... 93928.html

https://www.gea.de/sport/ssv-reutlingen ... 01055.html

Das ging wohl nicht anders nachdem der WFV es ausgesessen hatte :idea: :lol: :lol: :lol: :lol:

https://www.fussballdaten.de/3liga/2009/

Seit wann heißen wir Kicker?
ADM
Kickers-Fan
 
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch, 05.Okt 2016 - 14:59

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Marc D » Sonntag, 18.Nov 2018 - 13:05

Buddy hat geschrieben:Um mal nur die nach 1945 zu nennen.
13.02.1955, 24.01.1954, 06.03.1949, 31.10.1948, 23.12.1945,

Es sei denn, es waren nur Punktspiele in der 1. und 2. Bundesliga gemeint. Das allerdings stand so nicht in dem Posting.



Schön wäre es natürlich wenn wir im nächsten Jahrzehnt mal wieder ein Punktspiel gegen die Roten gewinnen könnten.
Diese Saison könnten diese uns leicht und gern eine Liga entgegenkommen.
Wenn wir dann unser Saisonziel erreichen und wieder einmal viertklassik spielen muss ja jeder nur noch einmal ab bzw. aufsteigen und schon ist es soweit.
Wenn der Fußballgott mal zur Abwechslung über die Saison gesehen auf unsere Seite ist könnte es ja durchaus zum ersten Schritt beider Vereine kommen.
Wenn wir uns aber nicht nur auf den viel beschworen Fußballgott verlassen wollen so wie es in dem einen oder anderem Hinrunden spiel den Anschein hatte sollten wir uns in der Präzision vor allem unseres Passspiels und der Flanken verbessern. Auch spielerisch und im Kreativbereich wäre noch Luft nach oben.
Da könnte natürlich die Verpflichtung des ein oder anderen Spielers der in der Hinrunde schon bewiesen hat das er es kann der Sache zuträglich sein.
Von einem direkten Konkurrenten um den Aufstieg einen solchen Stammspieler zu verpflichten hätte natürlich noch einen schönen Nebeneffekt.
Vielleicht stehen wir nach den nächsten drei mit Freude und Spannung erwarteten Spielen immer noch auf Platz 1, am besten mit 4 oder mehr Punkten Abstand dann wird sich der Aktionismus in der Winterpause verständlicherweise wohl eher in Grenzen halten.
Benutzeravatar
Marc D
Kickers-Fan
 
Beiträge: 427
Registriert: Mittwoch, 28.Mär 2012 - 18:42

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon NeckarWache » Freitag, 23.Nov 2018 - 7:05

Dr. Lorz haz meine Vermutung bestätigt:
Wir steigen entweder direkt wieder auf, oder werden nicht nur sportlich, sondern auch strukturell ein Oberliga Verein.

Sind die Kickers zum sofortigen Aufstieg gezwungen?
"Gezwungen würde ich nicht sagen. Aber unseren Anspruch aufzusteigen, teilweise unter Vollprofibedingungen zu arbeiten, könnten wir nicht auf Dauer aufrechterhalten. Das geht vielleicht noch ein zweites Jahr."
Spenden für Phrasen wie: "wir dürfen nur auf uns selbst schauen!", "wir müssen einfach punkten!" usw. bitte an die Nachwuchsförderung der KICKERS!
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 557
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 8:17
Wohnort: Heumaden

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Bluebyte » Freitag, 23.Nov 2018 - 9:22

NeckarWache hat geschrieben:Dr. Lorz haz meine Vermutung bestätigt:
Wir steigen entweder direkt wieder auf, oder werden nicht nur sportlich, sondern auch strukturell ein Oberliga Verein.

Sind die Kickers zum sofortigen Aufstieg gezwungen?
"Gezwungen würde ich nicht sagen. Aber unseren Anspruch aufzusteigen, teilweise unter Vollprofibedingungen zu arbeiten, könnten wir nicht auf Dauer aufrechterhalten. Das geht vielleicht noch ein zweites Jahr."

...also würde es auch ein zweites Jahr möglich sein. Aber wir werden den Aufstieg schaffen.
Wenn der Fan kräht auf dem Mist, ändert sich's Wetter oder es bleibt wie´s ist.
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 989
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Freitag, 23.Nov 2018 - 9:52

Bluebyte hat geschrieben:...also würde es auch ein zweites Jahr möglich sein. Aber wir werden den Aufstieg schaffen.


Wenn wir zukünftig wenigstens in der 4-geteilten Regionalliga spielen wollen, dann müssen wir eigentlich aufsteigen. Wie sollen wir uns sonst dafür qualifizieren ??
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 968
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blue Tiger » Freitag, 23.Nov 2018 - 10:19

Im Jugendbereich kommt es gerade zu gewissen "Umstrukturierungen" (Austausch Trainer ohne Trainerschein gegen Trainer mit Schein, für so manchen jungen Kerle unverständlich und traurig). Ziel ist es, im Falle des Nichtaufstiegs nochmals für ein Jahr eine Ausnahmegenehmigung für das geförderte NLZ zu bekommen.
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1901
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 15:58

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Freitag, 23.Nov 2018 - 10:26

Blue Tiger hat geschrieben:Im Jugendbereich kommt es gerade zu gewissen "Umstrukturierungen" (Austausch Trainer ohne Trainerschein gegen Trainer mit Schein, für so manchen jungen Kerle unverständlich und traurig). Ziel ist es, im Falle des Nichtaufstiegs nochmals für ein Jahr eine Ausnahmegenehmigung für das geförderte NLZ zu bekommen.


Wer soll das bezahlen ! :(
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 968
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon hoha » Montag, 26.Nov 2018 - 12:03

Der Weg wird vermutlich nicht in der Regionalliga enden, dann dazu sind die Leistungen einfach zu dürftig. Auch von unseren Trainer würde ich gerne erfahren, warum Spieler wie Halili oder Stepcic kaum eine Rolle spielen, dafür andere, welche permanent nichts bringen, gesetzt sind oder immer wieder per Einwechslung Ihre Chance bekommen. Soll keiner auf körperliche Defizite abheben, denn nach 4 Monaten kann man solche durch entsprechendes Training korrigieren.
hoha
Kickers-Fan
 
Beiträge: 252
Registriert: Donnerstag, 18.Jul 2013 - 19:10

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon s-erg42 » Montag, 26.Nov 2018 - 12:22

wenn wir aufsteigen sollten, dann wahrscheinlich doch wieder (und dauerhaft) in eine fünfgleisige regionalliga :roll: aber ich gebe zu, vom dadurch erschwerten drittligaaufstieg sind wir noch welten entfernt :wink:
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 854
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Merkle » Montag, 26.Nov 2018 - 13:04

zb Diakite durch Sökler aus Freiberg ersetzen in der Winterpause..dann klappts auch mit dem Aufstieg..
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 661
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Montag, 26.Nov 2018 - 13:46

Merkle hat geschrieben:zb Diakite durch Sökler aus Freiberg ersetzen in der Winterpause..dann klappts auch mit dem Aufstieg..


Wie wenn es so einfach wäre, ihn aus dem Vertrag zu kaufen. Und dann muss er erst einmal wollen !!
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 968
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blue Tiger » Montag, 26.Nov 2018 - 14:03

Merkle hat geschrieben:zb Diakite durch Sökler aus Freiberg ersetzen in der Winterpause..dann klappts auch mit dem Aufstieg..



Wovon träumst Du nachts? Sökler fühlt sich bei Freiberg pudelwohl und hat um zwei Jahre verlängert. Und er möchte als Torschützenkönig aufsteigen.
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1901
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 15:58

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Merkle » Montag, 26.Nov 2018 - 14:38

Blue Tiger hat geschrieben:
Merkle hat geschrieben:zb Diakite durch Sökler aus Freiberg ersetzen in der Winterpause..dann klappts auch mit dem Aufstieg..



Wovon träumst Du nachts? Sökler fühlt sich bei Freiberg pudelwohl und hat um zwei Jahre verlängert. Und er möchte als Torschützenkönig aufsteigen.


dann kann man Freiberg nur gratulieren..anscheinend kann man auch mit 200 Zuschauern eine starke OL Mannschaft finanzieren..wie die das blos machen.. :?
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 661
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Marc D » Dienstag, 27.Nov 2018 - 17:56

Benutzeravatar
Marc D
Kickers-Fan
 
Beiträge: 427
Registriert: Mittwoch, 28.Mär 2012 - 18:42

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon stuttgartwizard » Montag, 03.Dez 2018 - 19:42

Die anderen können auch Fußball, gibt genügend Beispiele (Sökler)

Wir sind schon lange nicht mehr der große EX-Bundesligist

Ich hatte mir mehr erwartet, aber das Team ist zu unbeständig wie in den Jahren zuvor.

Ich rechne mit einer 2. Saison in der Oberliga, aber dann wissen die Gastgeber was auf sie zukommt.
Tut mir einfach leid aber ich Glaub da nicht dran, zu viele wichtige Punkte liegen gelassen
Stuttgart 21 - SVK 0-1
Die Kickers gehen eher runter.
stuttgartwizard
Kickers-Fan
 
Beiträge: 762
Registriert: Mittwoch, 23.Sep 2009 - 11:53
Wohnort: LB

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Mannix » Montag, 20.Mai 2019 - 12:40

Leider ist die U19 aus der Bundesliga abgestiegen und die U15 muss in die Relegation. Es ist dennoch beachtlich, was im Jugendbereich mit bescheidensten Mitteln seit Jahren geleistet wird. Leider kommen die Ablösesummen, die hier erzielt werden (z.B. für Florian Kleinhansl) nicht wieder diesem Bereich zugute. Im Gegenteil, es wurden für die kommende Saison schon wieder beträchtliche Kürzungen im Jugendetat angekündigt. Auch der langjährige, sehr erfolgreiche Trainer der U16 wird nach der Saison leider aufhören.
Wenn die 1.Mannschaft den Aufstieg nicht schaffen sollte, wovon nach den zuletzt gezeigten Leistungen leider auszugehen ist, dann müssen die Strukturen endlich radikal geändert werden.
In der Oberliga braucht es keine Vollprofis mit Rentenverträgen und auch keine zwei Co-Trainer. Die Position des Sportdirektors müsste dann auch hinterfragt werden. Für einen Mann, der behauptet, jeden Spieler in der Oberliga B-W zu kennen, war das einfach viel zu wenig.
Leider wurde aus den Fehlern der Vergangenheit nichts gelernt (Stichwort: One-man-show), wobei es bei Herrn Brauns Vorgänger wenigstens am Anfang gut funktioniert hat. Präsidium und Aufsichtsrat wollen die Sache wohl wieder aussitzen und präsentieren sich ähnlich lethargisch wie die Mannschaft auf dem Platz.
Wahrscheinlich werden bei der nächsten Mitgliederversammlung dann wieder irgendwelche Jubelbilder aus der vergangenen Saison in Szene gesetzt, wie bei einer Wahlkampfveranstaltung der Republikaner in den USA. Kritische Fragen, so sie denn dann montagabends um 23:00 Uhr überhaupt noch gestellt werden, werden dann nicht konkret beantwortet.
Man muss sich schon einmal die Frage stellen, warum viele Spieler, sobald sie bei den Kickers in der 1. Mannschaft sind, Leistungsvermögen und/oder Leistungsbereitschaft verlieren
(es gibt natürlich auch Ausnahmen). Liegt es an der vielzitierten Wohlfühloase?
Es wäre zu schön, wenn die Mannschaft sich nochmals einen Ruck geben könnte und vielleicht auch mal an die vielen treuen Fans denkt, die dieser Verein trotz aller negativen Erfahrungen der letzten Jahre immer noch hat.
Mannix
Kickers-Fan
 
Beiträge: 13
Registriert: Montag, 15.Feb 2016 - 10:52

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon noblesseoblige » Montag, 20.Mai 2019 - 18:16

So weit ist das mit dem finanziellen Vorteil für die Blauen auch nicht her. Die Oberliga wird nicht umsonst auch „Nettoliga“ genannt. Da geht es oftmals „Cash in die Täsch“.

Da gibt es parallel Arbeitsverträge und Zusatzvereinbarungen über Unternehmen von Vereinsvorständen und Sponsoren.

Die „Spitzenleute“ in der Oberliga bekommen bei der Konkurrenz sicherlich nicht weniger als bei uns. Das dürfte sich die Waage halten. Nicht wirklich ein Vorteil, auch wenn das immer wieder ins Feld geführt wird.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2665
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Montag, 20.Mai 2019 - 18:45

noblesseoblige hat geschrieben:Die „Spitzenleute“ in der Oberliga bekommen bei der Konkurrenz sicherlich nicht weniger als bei uns. Das dürfte sich die Waage halten. Nicht wirklich ein Vorteil, auch wenn das immer wieder ins Feld geführt wird.


Die Spitzenspieler wie Sökler z. B. sind sicher fremdfinanziert, ob über Cash oder die Industrie, lass ich mal dahingestellt. Mit 300 Zuschauer im Schnitt, kann ein Verein solche Spieler nicht bezahlen. Zumal Sökler in meinem speziellen Beispiel, nicht der einzige Großverdiener in diesem Verein sein dürfte. Und so wird es in Reutlingen, Bahlingen, Villingen, Ravensburg und wo noch immer, genau so sein.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 968
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon HX » Montag, 20.Mai 2019 - 20:15

Mannix hat geschrieben:... Im Gegenteil, es wurden für die kommende Saison schon wieder beträchtliche Kürzungen im Jugendetat angekündigt. Auch der langjährige, sehr erfolgreiche Trainer der U16 wird nach der Saison leider aufhören.

Ist das amtlich? Wo wurde das mitgeteilt?
(Sorry, ich lese gerade aus Selbsschutz bewusst nicht mehr alles...)

Kürzungen in Jugend (und Abmeldung der II.) kann man natürlich so und so sehen.
Einerseits die berechtigte Frage, wie viel Aufwand wieviel Ertrag gegenüber steht, wenn man sich anschaut, wie viele "Gute" es aus unserer Jugend in unseren ersten Kader schaffen (oder anderswo den Durchbruch schaffen).
Die mehr als berechtigte Gegenfrage: wieviele Chancen erhalten denn die guten Jungen bei uns im ersten Kader wirklich (zuletzt Meiser, Ferati, Rasic ... u.v.m.)???
Gab/gibt es ein Ausbildungskonzept, Abstimmungen zwischen den Trainergespannen U16-17-19(-23)?
Gab/gibt es ein Kontakthalten mit den Meisers, Feratis, Rasics, Suvers,... für den Fall, dass der Sprung nach oben nicht gelingt...?
Für mich der Unterbau (wohl neben der FAdSKi) das einzige, was im Verein trotz aller Widerstände und "Sabotage" aus der sogenannten "Profiabteilung" funktioniert, und woran man sich senkrecht halten kann... Nicht gut, wenn an "die Controller", die Gremien und Aufsichtsratlosen im Kleinen kürzen "müssen", während sie sich über Jahre und Jahrzehnte einen alten Scheißdreck drum kümmern, ob das Große funktioniert... bzw. wieso es wieder und wieder und wieder nicht funktioniert...

Mannix hat geschrieben:Wahrscheinlich werden bei der nächsten Mitgliederversammlung dann wieder irgendwelche Jubelbilder aus der vergangenen Saison in Szene gesetzt, ...

Hast Du drum bei der letzten HV die ppt. Präsentation sabotiert...??
"Wir sind jetzt ein [Qua'ttrex'ver'ein]"
HX
Kickers-Fan
 
Beiträge: 617
Registriert: Samstag, 23.Apr 2005 - 16:56
Wohnort: Überlingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Steilpass » Montag, 20.Mai 2019 - 20:59

Hauptsache, das Ganze schrumpft. Egal, ob gesund oder kaputt. Weniger Volumen, weniger Risiko! Das ist die Maxime. Das Sportliche ist schon längst Nebensache.
Von der einstigen Nummer Drei in Baden-Württemberg sind wir zur Lachnummer mutiert.
Steilpass
Kickers-Fan
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag, 09.Mai 2019 - 11:04

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon NeckarWache » Dienstag, 21.Mai 2019 - 8:54

Hab seit Sonntag überlegt ob ich dies vor oder nach Bissingen/Relegation schreiben soll:

Wir machen uns ja nun schon die ganze Saison Sorgen um unsere KICKERS.
Wer die Spiele gesehen hat weiss, daß viele Siege knapp und einige glücklich waren.
Daß die Feierabendkicker der Konkurrenz mal patzen ist auch nicht überraschend.
Im Ergebnis war die Tabellenführung schmeichelhaft und blieb ja auch knapp.
Die Spiele nach Ostern haben uns die bittere Realität vor Augen geführt, nämlich daß wir gegen jeden Gegner gewinnen und auch verlieren können.
Das ist, gemessen an unseren Voraussetzungen unbefriedigend bis beschämend.

Inzwischen frage ich mich ernsthaft, welcher Weg der zukunftsträchtigere für die KICKERS ist:
-Irgendwie aufsteigen, mit diesem Trainer, diesem Sportdirektor und dieser Mannschaft?
-Mit reduziertem Budget, einem anderen, wirklich engagiertem Trainer und einer Mannschaft, welche wenigstens zu 50% durch motivierte, fitte und kampfstarke Spieler ergänzt wurde eine wirklich gute zweite OL Saison spielen um dann aufzusteigen?

Kurzfristig betrachtet ist der 'Aufstieg -egal wie!' wünschenswert.

Ich sehe nur nicht, daß auch nur eine einzige Voraussetzung geschaffen wurde, damit wir in der RL bestehen können:

-Für die RL reicht die Fitness nicht aus
-Für die RL reicht die Schnelligkeit nicht aus
-Für die RL reichen die Standards nicht aus
-Für die RL reichen Basics wie Spielaufbau, Passquote, Zweikampfquote Kopfballstärke und Abschlussquote nie und nimmer aus!

Wenn wir unsere Erinnerung bemühen und die Tore, die wir erzielt haben vor dem inneren Auge passieren lassen, dann müssen wir doch klar sehen, daß nicht einmal die Hälfte davon in der RL gefallen wären.

Fragen wir uns einmal ehrlich: was sind denn eigentlich die Stärken dieser Mannschaft? Daß sie auf Kosten des offensiven Mittelfeldes hinten recht sicher stehen?

Vor diesem Hintergrund kann ich mich nicht auf die RL freuen, wenn wir mit dieser Truppe an Spielern, Trainer und Manager aufsteigen.
Mir wäre ein Schnitt zum Ende der Saison lieber, gefolgt von einem Umbruch in Mannschaft, Trainer und Manager (siehe oben). Gefolgt von einer Saison in welcher die Spieler zusammenfinden um Fußball zu spielen, verschiedene Taktiken und Aufstellungen einzuüben und als wirklich gute und erfolgreiche Truppe aufsteigen.
Spenden für Phrasen wie: "wir dürfen nur auf uns selbst schauen!", "wir müssen einfach punkten!" usw. bitte an die Nachwuchsförderung der KICKERS!
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 557
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 8:17
Wohnort: Heumaden

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Settembrini » Dienstag, 21.Mai 2019 - 10:57

@NeckarWache

Stimmt alles. Trotzdem würde ich gerne erstmal auf jeden Fall aufsteigen. Dass man mal endlich halbwegs wieder was zum Freuen bei den Kickers hätte. Dann sähe man schon weiter... (wir groß meine aktuelle Zuversicht ist, verrate ich allerdings grad nicht).
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1249
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 21:21

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon noblesseoblige » Dienstag, 21.Mai 2019 - 12:13

Neuanfang – der wievielte wäre das denn?

Für einen Neuanfang brauchen wir einen realistischen und durchdachten Plan. Bislang waren wir immer Getriebene durch äußerliche Zwänge. Das wäre auch bei einem Nichterreichen des Aufstieges vermutlich der Fall.

Wäre ein neuerlicher Neuanfang überhaupt Konsens?

So wie ich das sehe, wurde die sportliche Abwärtsspirale durch fortwährende falsche (Personal-)Entscheidungen ausgelöst. Mit den meisten Spielern, die wir im Laufe der Jahre vom Hof gejagt haben, könnten wir durchaus auch heute noch in der Dritten Liga bestehen. Die notwendigen Personalentscheidungen auf der Trainer- und Spielerbank sollten deshalb wohl überlegt und keine Schnellschüsse sein – unabhängig vom Ausgang der Saison.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2665
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Dienstag, 21.Mai 2019 - 12:23

Settembrini hat geschrieben:@NeckarWacheStimmt alles. Trotzdem würde ich gerne erstmal auf jeden Fall aufsteigen. Dass man mal endlich halbwegs wieder was zum Freuen bei den Kickers hätte. Dann sähe man schon weiter... (wir groß meine aktuelle Zuversicht ist, verrate ich allerdings grad nicht).


So ist es !! Was mich am meisten ärgert, dass sowohl in meiner Tageszeitung und schon gar nicht im " Kicker " über meinen Verein berichtet wird. Deshalb wünsche ich mir so sehr, dass unsere Kickers aufsteigen. Wenn wir eine vernünftige sportliche Leitung hätten, müsste in der Regionalliga eine ganz andere Mannschaft mit samt dem Trainer und vor allem mit einer anderen Spielphilosophie angetreten werden. Wenn nicht, geht der Schuss wiederum nach hinten los. Irgend wann muss sich bei den Kickers doch mal eine Besserung einstellen. Ich glaube langsam aber sicher hat von DIESEN kickers, jeder die Nase voll.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 968
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Raulstgt » Dienstag, 21.Mai 2019 - 13:50

brublue hat geschrieben:
Settembrini hat geschrieben:@NeckarWacheStimmt alles. Trotzdem würde ich gerne erstmal auf jeden Fall aufsteigen. Dass man mal endlich halbwegs wieder was zum Freuen bei den Kickers hätte. Dann sähe man schon weiter... (wir groß meine aktuelle Zuversicht ist, verrate ich allerdings grad nicht).


So ist es !! Was mich am meisten ärgert, dass sowohl in meiner Tageszeitung und schon gar nicht im " Kicker " über meinen Verein berichtet wird. Deshalb wünsche ich mir so sehr, dass unsere Kickers aufsteigen. Wenn wir eine vernünftige sportliche Leitung hätten, müsste in der Regionalliga eine ganz andere Mannschaft mit samt dem Trainer und vor allem mit einer anderen Spielphilosophie angetreten werden. Wenn nicht, geht der Schuss wiederum nach hinten los. Irgend wann muss sich bei den Kickers doch mal eine Besserung einstellen. Ich glaube langsam aber sicher hat von DIESEN kickers, jeder die Nase

Da bin ich bei dir und zwar in dem Punkt das es nur mit einer angemessenen Mannschaft, Trainer, Sportdirektor und einer dementsprechenden Spielphilosophie Sinn macht , natürlich wäre ein Aufstieg wünschenswert und sollte auch immer das Ziel bleiben , bei den Ansprüchen den die Blauen haben. Doch sollte es mit dieser Truppe und dem Trainer gelingen, wird mir jetzt schon Angst und Bange vor der RL Saison. Ich würde mir eher wünschen die Blauen hätten eine gesunde Basis in der OL geschaffen, mit jungen Talenten und wenn ich ambitioniert nach oben will, dann muss das Gerüst stimmen...das heisst wenn schon erfahrene Spieler dann nur welche die uns weiterbringen, gerade in Sachen Mentalität..denn unser Hautproblem ist der Wille und der Biss unbedingt Erfolg zu haben. Die Blauen scheitern immer wieder an Ihrer eigenen Lethargie, die sich von oben bis unten durchzieht. Und der damit verbundenen Wohlfühloase, was sicher den Spielern entgegenkommt die vielleicht schon wissen das es für mehr nicht reicht und dann wurden in der Vergangenheit Spiele verloren für die es nicht unbedingt eine Erklärung gab. Oder das Spieler zu mächtig waren, es hatte schon Seilschaften in dem Klub gegeben...die den Niedergang mit erklären, es wird zwar wieder seriöser gearbeitet. Doch eine Erfolgsgeschichte sind die Blauen nicht mehr geworden. Es fehlt am Grundsätzlichen und das heisst wir brauchen einen Sportdirektor der innovativ ist und das ist eben Braun nicht, doch der Ruf eilte ihm schon damals voraus, er ist solide wie Flitsch auf seine Art auch, doch es sind beide keine Typen die Visionen haben. Beide funktionieren nicht, Flitsch der Fitness und Athletikprediger und Braun , nun setzen wir mal auf die erfahrene Spielerphilosphie...der angeblich OL kann, den Beweis ist er schuldig geblieben. Wir brauchen zudem einen Trainer der modernen Fussball spielen lässt, eine Mannschaft entwickeln kann, besser macht, wo ich eine Handschrift erkenne, der einen Matchplan hat und verschiedene Spielsysteme kennt und keiner der Langholz spielen lässt und sonst alles auf Zufall abgestellt ist. Die bisherige Saison hat es ja gezeigt, wie uns einige Gegner die Grenzen aufgezeigt hatten und uns keine spielerischen Lösungen eingefallen sind , von Geschwindigkeit in unserem Spiel ganz zu schweigen, also es fehlt an allem...das wir damit trotzdem noch oben stehen ist fast schon pervers... :mrgreen: Gut warten wir ab wie die Saison endet, doch egal wie ...ich fürchte es wird weiter gewurschelt... :mrgreen:
Raulstgt
Kickers-Fan
 
Beiträge: 406
Registriert: Freitag, 26.Sep 2014 - 11:34

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Merkle » Dienstag, 21.Mai 2019 - 14:09

die Kickers sind leider nicht die Bayern der Oberliga ...die Bayern wären mit Rumpel-Fussball auch nicht Deutscher Meister geworden..obwohls bei denen zwischendurch ordentlich gerumpelt hat. ..
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 661
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon s-erg42 » Dienstag, 21.Mai 2019 - 14:40

wenn es für den aufstieg gereicht haben wird, wird hinterher niemand mehr fragen, wie wir aufgestiegen sind. wichtig wird nur sein, daß wir aufgestiegen sind. und 16 mannschaften hinter sich zu lassen ist ungleich schwerer als 5 8)
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 854
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon kickerssticker » Dienstag, 21.Mai 2019 - 15:09

s-erg42 hat geschrieben:wenn es für den aufstieg gereicht haben wird, wird hinterher niemand mehr fragen, wie wir aufgestiegen sind. wichtig wird nur sein, daß wir aufgestiegen sind. und 16 mannschaften hinter sich zu lassen ist ungleich schwerer als 5 8)

Wichtig ist was hinten raus kommt. Ein Konzept wäre trotzdem schön. Ich denke, ein solches ist in der RL (auch und vielleicht gerade mit rumpeligem Aufstieg) leichter zu erlangen als bei weiterem Verbleib in der Oberliga.

Nochmal eine ganz andere Frage, nicht direkt an dich, s-erg: Woran konkret macht sich eigentlich diese vielzitierte "Wohlfühloase" fest? Und warum ist das schlecht, wenn man sich bei den Kickers wohlfühlt?
Benutzeravatar
kickerssticker
Kickers-Fan
 
Beiträge: 106
Registriert: Mittwoch, 19.Dez 2018 - 18:19

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Merkle » Dienstag, 21.Mai 2019 - 15:34

kickerssticker hat geschrieben:
s-erg42 hat geschrieben:wenn es für den aufstieg gereicht haben wird, wird hinterher niemand mehr fragen, wie wir aufgestiegen sind. wichtig wird nur sein, daß wir aufgestiegen sind. und 16 mannschaften hinter sich zu lassen ist ungleich schwerer als 5 8)

Wichtig ist was hinten raus kommt. Ein Konzept wäre trotzdem schön. Ich denke, ein solches ist in der RL (auch und vielleicht gerade mit rumpeligem Aufstieg) leichter zu erlangen als bei weiterem Verbleib in der Oberliga.

Nochmal eine ganz andere Frage, nicht direkt an dich, s-erg: Woran konkret macht sich eigentlich diese vielzitierte "Wohlfühloase" fest? Und warum ist das schlecht, wenn man sich bei den Kickers wohlfühlt?


http://www.stuttgarter-kickers.de/partner/news/8323

ist für mich zb eine "Wohlfühl-Oase" ..dank an die Sponsoren..aber besser und engagierter kicken sie deshalb nicht..vielleicht zuviel Abende oder Nächte in der Spielbank..? Spässle...
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 661
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Dienstag, 21.Mai 2019 - 16:09

Nachdem In Ulm Bairl entlassen wurde, übernahm Flitsch den Trainerposten. Er hat die Ulmer vor dem Abstieg gerettet. Vielleicht, sollten wir doch noch aufsteigen, wäre Flitsch im ersten Jahr unter Umständen doch der richtige Trainer. Mit dieser "hinten Dicht Methode ", kann das im ersten Regionalliga Jahr wichtig sein. Bitte erschlagt mich jetzt nicht. Das war nur so ein Gedankenspiel. Aber zuerst muss aufgestiegen werden !!
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 968
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon hansbergmann » Dienstag, 21.Mai 2019 - 16:48

s-erg42 hat geschrieben:wenn es für den aufstieg gereicht haben wird, wird hinterher niemand mehr fragen, wie wir aufgestiegen sind. wichtig wird nur sein, daß wir aufgestiegen sind. und 16 mannschaften hinter sich zu lassen ist ungleich schwerer als 5 8)

16 Amateurmannschaften :roll:
hansbergmann
Kickers-Fan
 
Beiträge: 64
Registriert: Samstag, 06.Mai 2017 - 10:52

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Buddy » Dienstag, 21.Mai 2019 - 19:12

HX hat geschrieben:
Mannix hat geschrieben:... Im Gegenteil, es wurden für die kommende Saison schon wieder beträchtliche Kürzungen im Jugendetat angekündigt. Auch der langjährige, sehr erfolgreiche Trainer der U16 wird nach der Saison leider aufhören.

Ist das amtlich? Wo wurde das mitgeteilt?
(Sorry, ich lese gerade aus Selbsschutz bewusst nicht mehr alles...) ...




Der bisherige Co-Trainer der ersten Mannschaft Yannick Dreyer wird neuer U-16 Trainer
https://www.fupa.net/berichte/vfr-heilbronn-unser-mann-am-ball-2395498.html
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 23725
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon s-erg42 » Dienstag, 21.Mai 2019 - 20:21

hansbergmann hat geschrieben:
s-erg42 hat geschrieben:wenn es für den aufstieg gereicht haben wird, wird hinterher niemand mehr fragen, wie wir aufgestiegen sind. wichtig wird nur sein, daß wir aufgestiegen sind. und 16 mannschaften hinter sich zu lassen ist ungleich schwerer als 5 8)

16 Amateurmannschaften :roll:

jaja, die anderen sind alle noch echte kameraden. nur bei uns rennt ein kader voller zusammengekaufter söldner rum, der noch dazu von einem unfähigen trainer und einem blinden sportlichen leiter zusammengestellt wurde. und fußball wie in der guten alten zeit wird nur auf der schönen ostalb zelebriert :lol:
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 854
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon hansbergmann » Dienstag, 21.Mai 2019 - 21:07

s-erg42 hat geschrieben:
hansbergmann hat geschrieben:
s-erg42 hat geschrieben:wenn es für den aufstieg gereicht haben wird, wird hinterher niemand mehr fragen, wie wir aufgestiegen sind. wichtig wird nur sein, daß wir aufgestiegen sind. und 16 mannschaften hinter sich zu lassen ist ungleich schwerer als 5 8)

16 Amateurmannschaften :roll:

jaja, die anderen sind alle noch echte kameraden. nur bei uns rennt ein kader voller zusammengekaufter söldner rum, der noch dazu von einem unfähigen trainer und einem blinden sportlichen leiter zusammengestellt wurde. und fußball wie in der guten alten zeit wird nur auf der schönen ostalb zelebriert :lol:

Das stimmt nur bedingt, Söldner haben andere auch, auch Profis. Ob der Trainer unfähig ist? Er passt jedenfalls nicht zu der Mannschaft oder in die Oberliga. Dem sportlichen könnte ein Hund vielleicht helfen, da will ich deiner, wenn auch sarkastisch gemeinten Aussage, nicht widersprechen.
hansbergmann
Kickers-Fan
 
Beiträge: 64
Registriert: Samstag, 06.Mai 2017 - 10:52

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon ADM » Mittwoch, 22.Mai 2019 - 8:30

Wenn wir nicht aufsteigen kommen zum ersten Heimspiel gegen Vfb 2 6000 Zuschauer.

Davor muß aber ein Schnitt kommen (Prost) :wink:

Schnitt. Schnell eingeschenkter (und damit zur Hälfte Bier und zur Hälfte Schaum) 0,5 oder 1L -Steinkrug. Wird in Franken, insbesondere "auf dem Keller", oft nur als letztes Bier vor dem Bezahlen ausgeschenkt, nachdem mindestens ein Seidla konsumiert wurde. :roll:
ADM
Kickers-Fan
 
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch, 05.Okt 2016 - 14:59

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon noblesseoblige » Mittwoch, 22.Mai 2019 - 20:43

Finde diesen "Schnitt" eine tolle Sache - eigentlich ein "halbes Bier", dass nach dem Setzen des Schaumes von der Menge leicht zu Gunsten des Gastes ausfällt. Habe ich mal bei einem schwäbischen Wirt bestellen wollen, da hat der "Geizkragen" aber nicht mitgespielt. :P
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2665
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Settembrini » Mittwoch, 22.Mai 2019 - 21:00

ADM hat geschrieben:Wenn wir nicht aufsteigen kommen zum ersten Heimspiel gegen Vfb 2 6000 Zuschauer.

Davor muß aber ein Schnitt kommen (Prost) :wink:

Schnitt. Schnell eingeschenkter (und damit zur Hälfte Bier und zur Hälfte Schaum) 0,5 oder 1L -Steinkrug. Wird in Franken, insbesondere "auf dem Keller", oft nur als letztes Bier vor dem Bezahlen ausgeschenkt, nachdem mindestens ein Seidla konsumiert wurde. :roll:


"A scheens Seidla is halt fei a Sach, gell, do dringg mer noch aans..." ... und bevor die Forums-Polizei kommt: Das war brutal off-topic und ich tu's nie wieder! ("Horch, machstmer leber schnell noch an schenn Schnitt")
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1249
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 21:21

Vorherige

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste