Quo vadis SVK

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon kodledd » Samstag, 14.Apr 2018 - 20:43

Auch ich bin heute sehr frustriert. Trotzdem muss man die Situation und den Saisonverlauf nüchtern betrachten und sich nicht vom Frust leiten lassen.
Meine Sicht der Dinge:

- Ich sehe hier keine charakterlose Truppe. Die hatten wir in den letzten 2 Spielen in der Dritten Liga.

- Ich weiß nicht, wer am miesen Saisonverlauf schuldig ist. Die Kaderplanung zu Beginn der Saison fand ich gut. Die Ergänzungen zur Winterpause alle nachvollziehbar. Hinterher ist es einfach zu lästern. Aber ich tu das nicht, weil ich nicht weiß, was man IN DIESER SAISON hätte anders machen sollen. Das Verletzungspech war außergewöhnlich. Und die Verletzungen würde ich in diesem Fall nicht auf schlechtes Training oder die medizinische Abteilung schieben.

- Es gibt Spieler, die sind nicht schlecht. Aber die können nicht Abstiegskampf. Und davon haben wir leider ein paar zuviel. Beispiele gibt es auch in höheren Klassen (Hamburg, Heidenheim)

- Die von vielen geforderte Einleitung eines Insolvenzverfahrens kann ich nur teilen, wenn ich die finanzielle Situation kenne. Und ich bezweifle, ob die, die das ständig fordern da genau im Bilde sind.

- Was in dem Fall interessant wäre: Wie sind die Verpflichtungen zu Quattrex? Die persönlichen Aufwendungen von der Vereinsleitung zur Schuldentilgung waren die (auch oder nur?) für Quattrex? Wurde Quattrex bereits befriedigt? Fast scheint es so, sonst hätten sich die Lampen II gegen die Konkurrenten der Blauen mehr ins Zeug gelegt. Und für Quattrex gibt es wohl auch bei anderen Vereinen ein großes Verlustgeschäft: Union Berlin, Heidenheim, Kaiserslautern. Einzig noch Nürnberg, aber die schwächeln auch und sind noch lange nicht durch.

Fußball macht gerade wenig Freude. Und das liegt nicht nur an meinem Verein Kickers Stuttgart.
Im Alter stellt sich Weisheit ein...
...doch oft kommts Alter auch allein!
Benutzeravatar
kodledd
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1179
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Wetteplatz » Samstag, 14.Apr 2018 - 20:47

R.I.P. Stuttgarter Kickers
Was würde der legendäre 100. Tore Sturm hierzu sagen?
Vieleicht sollten wir Herbert Dienelt wieder reaktivieren? Ich kann mal seinen Sohn Fragen (der arbeitet bei mir in der Firma) ob er wieder für die Kickers wieder ran will. Dann wäre wenigstens unsere Defensive wieder stabil.
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" Zitat Helmut Schmidt April 2013
Wetteplatz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 31
Registriert: Freitag, 10.Mai 2013 - 19:48
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon svk-bibi » Samstag, 14.Apr 2018 - 20:52

OK eines stimmt schon-das Verletzungspech spielt sicherlich eie große Rolle am Niedergang dieses Jahr
Benutzeravatar
svk-bibi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 259
Registriert: Dienstag, 16.Sep 2014 - 20:40

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Wetteplatz » Samstag, 14.Apr 2018 - 20:57

svk-bibi hat geschrieben:OK eines stimmt schon-das Verletzungspech spielt sicherlich eie große Rolle am Niedergang dieses Jahr

Nein, das sehe ich nicht so, dass ist zu einfach!!!
Es stehen immer 11 Spieler auf dem Platz die für die Stuttgarter Kickers spielen, in dieser Runde sogar mit BL, 2. Liga und 3. Liga Vergangenheit. Hier muss jeder Spieler seine eigene Einstellung hinterfragen.
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" Zitat Helmut Schmidt April 2013
Wetteplatz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 31
Registriert: Freitag, 10.Mai 2013 - 19:48
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon kodledd » Samstag, 14.Apr 2018 - 21:09

Wetteplatz hat geschrieben:
svk-bibi hat geschrieben:OK eines stimmt schon-das Verletzungspech spielt sicherlich eie große Rolle am Niedergang dieses Jahr

Nein, das sehe ich nicht so, dass ist zu einfach!!!
Es stehen immer 11 Spieler auf dem Platz die für die Stuttgarter Kickers spielen, in dieser Runde sogar mit BL, 2. Liga und 3. Liga Vergangenheit. Hier muss jeder Spieler seine eigene Einstellung hinterfragen.

11 Spieler ja, aber nicht die 11 Besten des Kaders. Das war schon heftig: Zähl doch mal zusammen, wieviel in jedem Spiel gleichzeitig gefehlt haben. Und ich wiederhole mich: An der Einstellung lag es nicht. Der Einsatz hat meist gestimmt. Die Kritik an Tunic ist auch nicht berechtigt. Er war verletzt und ist nicht mehr der Alte. Die Spritzigkeit ist (noch) nicht da. Auch bei ihm hat der Einsatz gestimmt. Nach dem Tor im Pokalspiel hätte ich gewettet: Er entscheidet heute das Spiel. Nix war's. Ob es heute an seiner Einstellung lag, kann ich nicht beurteilen, ich war heute nicht dabei.
Im Alter stellt sich Weisheit ein...
...doch oft kommts Alter auch allein!
Benutzeravatar
kodledd
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1179
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon barneygumble » Samstag, 14.Apr 2018 - 21:14

Blinky Bill hat geschrieben:Lorz und Zeyer haben die von Quattrex in Auftrag gegebene Mission: ."Stuttgart allein gehört nur einem Verein" erfolgreich ausgeführt. Glückwunsch!


Das dachte ich mir auch irgendwann. Klasse
Erfolgreich zu sein, setzt zwei Dinge voraus: Klare Ziele und den brennenden Wunsch, sie zu erreichen.
- Johann Wolfgang von Goethe -

Die Mehrheit? Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen'gen nur gewesen. Der Staat muß untergehen, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.
- Friedrich Schiller -

Don't argue with idiots. They'll drag you down to their level and beat you with experience.
- empirische Untersuchungen -
Benutzeravatar
barneygumble
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4888
Registriert: Dienstag, 02.Aug 2005 - 22:02
Wohnort: SB

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon barneygumble » Samstag, 14.Apr 2018 - 21:16

Blinky Bill hat geschrieben:Ich auch. The end is written.


Danke :D
Erfolgreich zu sein, setzt zwei Dinge voraus: Klare Ziele und den brennenden Wunsch, sie zu erreichen.
- Johann Wolfgang von Goethe -

Die Mehrheit? Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen'gen nur gewesen. Der Staat muß untergehen, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.
- Friedrich Schiller -

Don't argue with idiots. They'll drag you down to their level and beat you with experience.
- empirische Untersuchungen -
Benutzeravatar
barneygumble
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4888
Registriert: Dienstag, 02.Aug 2005 - 22:02
Wohnort: SB

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Jules » Samstag, 14.Apr 2018 - 21:16

Danke, kodledd, für deinen sachlichen Beitrag.

Auch wenn noch neun Punkte zu vergeben sind, ist nicht davon auszugehen, dass wir diese holen werden. Mit einem Sieg heute wären wir wieder gut dabei gewesen. Aber ich denke, mehr als vielleicht vier Punkte werden es nicht mehr werden - zu wenig!

Ich glaube nicht, dass es den Spielern egal ist. Zumindest den meisten nicht. So habe ich sie in den Spielen, die ich gesehen habe, nicht wahrgenommen.

Vieles ist Kopfsache. Aus der Negativspirale und Verunsicherung herauszukommen, ist schwierig und momentan sieht es so aus, als ob die Kickers in dieser Hinsicht gescheitert sind.

Das Verletzungspech spielt natürlich auch eine Rolle. Wahrscheinlich auch die Torwartsituation nach der Verletzung von Ortag und vor der Verpflichtung von Varvodic. Kaczmarek erschien überfordert und von der Art und Persönlichkeit her auch nicht stark genug für einen Abstiegskampf. Dass wir zu lange keine sportliche Leitung hatten, und damit praktisch keine sportliche Kompetenz im Verein, war sicher auch nicht förderlich. Kaczmarek war als junger, unerfahrener Trainer auch ziemlich allein gelassen. Ich bleibe dabei, dass die Hinrundenspiele gegen Ulm und Kassel absolute Schlüsselspiele waren, danach war die Unsicherheit groß.

Viele Mannschaften sind eigentlich nicht groß besser als wir, aber wir stehen schon nicht ohne Grund da, wo wir stehen.

Fatal ist seit dem Abstieg aus Liga 3 die absolut anfällige Abwehr, die man in den zwei Jahren nicht nachhaltig stabil bekommen hat. Die vielen individuellen Patzer und dummen Tore und in der Mitte und vorne meist einfach zu harm- und einfallslos und manchmal dann noch mit dem fehlenden Glück. Und oftmals wirkte die Mannschaft auch nicht spritzig genug.

Wenn wir diese Saison absteigen, was immer wahrscheinlicher wird, ists in der Summe Unvermögen und wenn man den Saisonverlauf anschaut, nicht unverdient.
Jules
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2097
Registriert: Mittwoch, 13.Sep 2006 - 18:27

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon fairplayer » Samstag, 14.Apr 2018 - 21:34

War doch wie in letzter Zeit öfters. Die Mannschaft erreicht gegen ein besseres Team ein knappes Ergebnis und wird von allen gefeiert. Dazu wird von Mannschaft, Fans, usw. direkt vom nächsten Sieg geträumt. So klappt es aber natürlich nicht.

Ordentliche Arbeit unter der Woche und eine gute Einstellung sind wichtig.

Es wird Zeit für einen ordentlichen Neuanfang. Einige wenige Spieler als Grundgerüst kann man sicherlich halten und dann sind auch einige talentierte junge Spieler im Verein. Und in der Region gibt es auch viele ordentliche Spieler, die weiterhelfen können.

Dazu sollte man mal den Co-Trainer und Torwarttrainer wechseln.
Die wollen sich nur präsentieren und arbeiten nicht für den Erfolg der Mannschaft und des Vereins.
Da gibt es geeignetere Männer. Das sind enorm wichtige Positionen, nicht nur fachlich gesehen, auch menschlich.
Mijatovic war leider beim falschen Cheftrainer als Co angestellt. Linse war auf der TW Trainer Position der letzte gute Mann. Davor gab es hier einige...

Qualität im Kader ist vorhanden und das Präsidium hat Geld investiert und die Zahlen einigermaßen im Griff. In der Auswahl der Mitarbeiter im sportlichen Bereich hat man allerdings kein glückliches Händchen und eventuell berät man sich mit den falschen Leuten...
fairplayer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 197
Registriert: Sonntag, 10.Jul 2011 - 11:10
Wohnort: Heilbronn

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Samstag, 14.Apr 2018 - 22:20

Nächstes Jahr 120. Geburtstag auf der Intensivstation, wenn nicht vorher die Geräte abgeschaltet werden. Die Familie wird immer kleiner.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1816
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Local Hero » Samstag, 14.Apr 2018 - 23:09

Ich habe mittlerweile überhaupt kein Vertrauen mehr in unsere "sportliche Leitung". Weder in Lorz, noch in Braun.

Warum legt sich Braun gefühlte 24h nach seinem Amtsantritt auf einen unerfahrenen Jugendtrainer als Cheftrainer fest - nur um ihn dann wenige Wochen später derart zu demontieren, dass er von selbst kurz vor Saisonende, in einer höchst kritischen Phase, die Brocken hinschmeißt?

Warum holt man dann einen Mann, der zuletzt nur noch unterklassig in der Schweiz gearbeitet, bei seinen letzten Stationen im Profifußball (z.B. Darmstadt) bestenfalls leidlich erfgolgreich war und der selbst im Interview mit Kickers-TV einräumt, in den letzten Spielen (taktisch) ohnehin nichts mehr bewegen zu können? Als netten Grüßgott-Onkel für die Seitenlinie? Da hätten wir auch Waldi für die letzten 4 Spiele im Profifußball auf die Bank setzen können.

Und was die Kritik an Kaczmarek angeht. Er mag vielleicht in der ein oder anderen Situation überfordert gewesen sein, aber zumindest Abstiegskampf, das konnte er. Aber vielleicht kann er ja jetzt in der OL wieder das Ruder übernehmen, sofern sein komfortabler 3-Jahres-Vertrag damals noch Liga-unabhängig abgeschlossen wurde…
Local Hero
Kickers-Fan
 
Beiträge: 253
Registriert: Montag, 06.Jan 2014 - 17:12

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon stuttgartwizard » Sonntag, 15.Apr 2018 - 8:15

Oberliga :?
Da der KSC seine 2. zurückzieht kann ja wieder Walldorf auf uns zu kommen nur die 2.
Dann ist wirklich klar wie Tief wir gesunken sind.
Ich Tippe Mal

SVK-SCF 1-1 2-1 0-1
M05-SVK 2-1 1-1 1-2
SVK-FSV F 2-1 1-2 1-1

Egal 4 Punkte, an mehr glaub ich nicht mehr
Stuttgart 21 - SVK 0-1
Die Kickers gehen eher runter.
stuttgartwizard
Kickers-Fan
 
Beiträge: 601
Registriert: Mittwoch, 23.Sep 2009 - 11:53
Wohnort: LB

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Bluebyte » Sonntag, 15.Apr 2018 - 10:44

Man sollte mindestens eine Nacht über diese Katastrophe geschlafen haben um sich zu äußern.

Der Vorstand hatte zu Beginn der Runde in der Aufarbeitung der letzten Pleiten-Saison einen vernünftigen Eindruck hinterlassen und hatte mehr Transparenz und Nachhaltigkeit zugesagt. Diese Vorsätze wurden wieder mit Füßen getreten - ich habe den Glauben an diese Leute verloren. Eine Trainerentlassung nach der anderen und das genaue Gegenteil von den Vorsätzen. Ein Trainer der in so einem wichtigen Spiel darauf verzichtet Meiser von Anfang an neben Tunjic zu bringen hat meiner Meinung nach keine Ahnung. Zum Glück hat der keinen Vertrag. Ob wir die Fortune haben werden, dass Saarbrücken und der Waldhof aufsteigen ist schwer zu sagen. Aber im Grunde ist es völlig egal. Es muss endlich aufhören, dass die Stuttgarter Kickers eine Peinlichkeit nach der anderen abliefern. Wirtschaftlich vorne dabei aufgrund von Zuschauerzahlen sind wir erst in der Oberliga. Dann dürfte das Gejammer ob der schwierigen Bedingungen verstummen und vielleicht wieder ehrlicher Fußball geboten werden. Ob mit oder ohne Insolvenz, das entscheiden dann die Geldgeber. Regionalliga haben weder Vorstand noch Mannschaft verdient.
Wenn der Fan kräht auf dem Mist, ändert sich's Wetter oder es bleibt wie´s ist.
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 594
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Franz » Sonntag, 15.Apr 2018 - 11:03

Du darfst einen 19-jährigen Meiser im Umfeld einer sich auflösenden Mannschaft nicht verheizen...
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4390
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon fersehturm1899 » Sonntag, 15.Apr 2018 - 12:30

Egal wie es jetzt ausgeht wir brauchen einen kompletten Neuanfang
den sonst blüht uns nächtste Sasion das gleiche wenn einfach so weitergemacht wird, dehalb endgültig schluss mit der wohlfühlatmosphäre und mehr realitätssinn der verantwortlichen und nicht mehr von alten zeiten träumen betriebsunfall usw ob lorz dinkelaker dazu in der liga sind ich hab da meine zweifel.
fersehturm1899
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1625
Registriert: Freitag, 21.Aug 2015 - 11:09
Wohnort: Esslingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon noblesseoblige » Sonntag, 15.Apr 2018 - 12:32

Es gibt nichts schön zu reden. Wir stehen vor dem Abgrund in die sportliche Bedeutungslosigkeit. Morgen sind wir einen Schritt weiter! :(
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2479
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 15.Apr 2018 - 12:48

Grundsätzlich denke ich, dass man eine Insolvenz, wenn man es möchte, schon anstoßen kann. Die anderen Vereine machen es auch so. Da treten auch nicht plötzlich unerwartet Liquiditätsengpässe auf, sondern die Insolvenz wird bewusst ausgelöst. Überschuldung kann man anführen, wenn die Verpflichtungen durch zukünftige Einnahmen nicht mehr zu tilgen sind. Liquiditätsengpässe kann man dadurch herbeiführen, dass ein Sponsor den Geldhahn zudreht.

Insolvenz ist kein Allheilmittel, aber man kann den Zeitpunkt einer Insolvenz schon etwas steuern. Bei den Kickers frage ich mich allerdings, ob sich etwas ändern würde, wenn sie mit weniger Schulden dastehen würden. Könnten dadurch tatsächlich neue Geldgeber gefunden werden? Die alten und dem Verein verbundenen Geldgeber wären dann wahrscheinlich weg. Damit wäre dem Verein nicht geholfen.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1816
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon penzo » Sonntag, 15.Apr 2018 - 13:49

Beim Flippern heißt es ganz einfach:

GAME OVER

Dies gilt nun leider auch für uns.
penzo
Kickers-Fan
 
Beiträge: 123
Registriert: Montag, 04.Jun 2012 - 17:58

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Hauptstadtmob » Sonntag, 15.Apr 2018 - 14:13

In aller Kürze: Ganz egal wo es nächste Saison weiter geht: Warum nicht mittelfristig ein Konzept in Anschlag bringen, das der erfolgreichen eigenen Jugend und deren Übernahme in den Männerbereich wirklich Priorität einräumt? Zum Beispiel im Sinne einer Selbstverpflichtung, dass 3/4 des Männerkaders aus der eigenen Jugend stammen müssen und man dann eben nur so hoch und gut spielt, wie unter diesen Randbedingungen möglich. Das wäre wieder näher an dem, was Vereine eigentlich ausmacht und die Identifikation der Mannschaft mit dem Verein und der Fans mit der Mannschaft sollte auch weniger ein Problem sein. Klar wäre es ein Ausstieg aus der gängigen Dynamik des Profifußballs, allerdings ein bewusster, der den Kickers auch wieder ein positives Alleinstellungsmerkmal geben und die für einen jetzt 4.- oder 5.-Ligisten herausragende Jugendinfrastruktur tatsächlich nutzen würde. Zumal der bisherige Weg ja sowieso kaum zu stemmen und nicht von Erfolg gekrönt ist.
Hauptstadtmob
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1477
Registriert: Freitag, 18.Jul 2008 - 15:39
Wohnort: Berlin

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon DirtyToby » Sonntag, 15.Apr 2018 - 14:26

Franz hat geschrieben:Du darfst einen 19-jährigen Meiser im Umfeld einer sich auflösenden Mannschaft nicht verheizen...

Also Sorry, aber darauf können wir nun wirklich keine Rücksicht mehr nehmen...
Stuttgarter Kickers - Der Profiverein für alle, die keinen Profiverein brauchen.
Benutzeravatar
DirtyToby
Kickers-Fan
 
Beiträge: 6381
Registriert: Samstag, 16.Okt 2004 - 18:36
Wohnort: Ostfildern

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 15.Apr 2018 - 14:27

Wäre das zeitgemäß? Spieler in der Jugend kennen doch auch keine Loyalität mehr gegenüber ihrem Stammverein. Die Selbstverpflichtung würde schnell zum sportlichen Bumerang werden. Ohne Geld und professionelle Strukturen geht im Fußball heute nichts mehr. Vorbilder müssen die aufstrebenden Nichttraditionsvereine sein, denn sie schaffen es, das Geld sportlich erfolgreich zu investieren.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1816
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Hauptstadtmob » Sonntag, 15.Apr 2018 - 14:33

Blinky Bill hat geschrieben:Wäre das zeitgemäß? Spieler in der Jugend kennen doch auch keine Loyalität mehr gegenüber ihrem Stammverein. Die Selbstverpflichtung würde schnell zum sportlichen Bumerang werden. Ohne Geld und professionelle Strukturen geht im Fußball heute nichts mehr. Vorbilder müssen die aufstrebenden Nichttraditionsvereine sein, denn sie schaffen es, das Geld sportlich erfolgreich zu investieren.


Wir haben versucht, zeitgemäß zu sein und auf an anderer, vermeintlich höherer Stelle aussortierte Profis zu setzen. Ergebnis leider bekannt. Und selbst im Vergleich mit derzeit erfolgreicheren Vereinen haben wir professionelle Strukturen und Geld, allerdings vor allem im Jugendbereich. Warum das nicht stärker nutzen? Denn es ist ja nun wahrlich nicht so, dass alle unsere Jugendspieler über den Neckar oder nach Hoffe abhauen. Klar ist das ein Ansatz, der nicht auf schnellen Erfolg oder das Reparieren von "Betriebsunfällen" ausgerichtet sein kann, weil man dann einem Jugendspieler auch mal 1-2 Jahre Entwicklung im Herrenbereich zugestehen muss. Und, kleiner Nachtrag, als wir das zuletzt ansatzweise praktiziert haben, stand am Ende der Drittligaaufstieg.
Hauptstadtmob
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1477
Registriert: Freitag, 18.Jul 2008 - 15:39
Wohnort: Berlin

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon s-erg42 » Sonntag, 15.Apr 2018 - 16:49

man könnte nach der II. auch die I. mannschaft vom spielbetrieb abmelden und nur noch mit den jugendmannschaften im regulären ligenbetrieb antreten 8)
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 499
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Sonntag, 15.Apr 2018 - 17:26

Normaler Weise müsste jetzt eine Krisensitzung abgehalten werden. Es ist seltsam still um unseren Verein geworden. Da kann man wirklich nur Schlimmes befürchten.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 340
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon BlueScorpion » Sonntag, 15.Apr 2018 - 19:17

Blinky Bill hat geschrieben:Grundsätzlich denke ich, dass man eine Insolvenz, wenn man es möchte, schon anstoßen kann. Die anderen Vereine machen es auch so. Da treten auch nicht plötzlich unerwartet Liquiditätsengpässe auf, sondern die Insolvenz wird bewusst ausgelöst. Überschuldung kann man anführen, wenn die Verpflichtungen durch zukünftige Einnahmen nicht mehr zu tilgen sind. Liquiditätsengpässe kann man dadurch herbeiführen, dass ein Sponsor den Geldhahn zudreht.

Insolvenz ist kein Allheilmittel, aber man kann den Zeitpunkt einer Insolvenz schon etwas steuern. Bei den Kickers frage ich mich allerdings, ob sich etwas ändern würde, wenn sie mit weniger Schulden dastehen würden. Könnten dadurch tatsächlich neue Geldgeber gefunden werden? Die alten und dem Verein verbundenen Geldgeber wären dann wahrscheinlich weg. Damit wäre dem Verein nicht geholfen.

Darf ich dich daran erinnern was passiert, wenn die Geldgeber dem Tilgungsplan nicht zustimmen? ABWICKLUNG-Auflösung, sprich, Streichung aus dem Vereinsregister-auf gut deutsch-TOOOOT!
BlueScorpion
Kickers-Fan
 
Beiträge: 255
Registriert: Samstag, 04.Mär 2017 - 18:33

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon aalen-kickers 2:5 » Sonntag, 15.Apr 2018 - 19:27

Die letzten Spiele, vor allem auswärts waren niederschmetternd. Gar keine Frage! Und von einem guten Ende bin auch ich keineswegs überzeugt. Aber: ist es für schwülstige Totengesänge nicht doch noch ein bischen früh??? Klar brauchen wir noch mindestens 7 Punkt und die gnädige Mithilfe von Saarbrücken und Waldhof/OFC! Da muß Einiges zusammenkommen & es spricht derzeit nicht viel für uns.

Aber abgestiegen sind wir eben noch nicht!

Wir alle machen jetzt seit Jahren Dramatisches durch, was hindert einige von Euch daran gg. Freiburg nochmals Alles zu versuchen? Beleidigt/frustriert abwenden kann man sich auch noch wenn's denn dann tatsächlich in die Oberliga geht (aber selbst dann....)

Hätten unsere " Abstiegsgegner" in unserer letzten Drittliga-Saison unseren heutigen Mumm & Glauben an ihre damalige Rettung gehabt, dann wären wir damals nicht abgestiegen!

Nicht rummemmen, kämpfen!!!
Blauer aus Leidenschaft!!!
Benutzeravatar
aalen-kickers 2:5
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1733
Registriert: Montag, 07.Aug 2006 - 16:46
Wohnort: Waiblingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon HX » Sonntag, 15.Apr 2018 - 20:35

penzo hat geschrieben:Beim Flippern heißt es ganz einfach:

GAME OVER

Dies gilt nun leider auch für uns.


Ich kenne das ja so:
GAME OVER - INSERT COIN
"Wir sind jetzt ein [Qua'ttrex'ver'ein]"
HX
Kickers-Fan
 
Beiträge: 467
Registriert: Samstag, 23.Apr 2005 - 16:56
Wohnort: Überlingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon ADM » Sonntag, 15.Apr 2018 - 21:07

gibts das forum noch nach den nöchsten 3 spieltagen
ADM
Kickers-Fan
 
Beiträge: 128
Registriert: Mittwoch, 05.Okt 2016 - 14:59

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon ADM » Sonntag, 15.Apr 2018 - 21:09

ADM
Kickers-Fan
 
Beiträge: 128
Registriert: Mittwoch, 05.Okt 2016 - 14:59

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon ADM » Sonntag, 15.Apr 2018 - 21:15

330 zuschauer invölklingen bei der abschlachtung. zieht gut der ex 1. ligist. das ist gefühlt maximal verbandsliga südbaden herr seeberger. bitte die jungs hart anfassen auch wenn es wohl daran liegt dass wur das jahr 2018 schreiben und die mentalität der 20 bis 30 jährigen anders zu sein scheint als vof 30 jahren...im speziellen im loch deger
ADM
Kickers-Fan
 
Beiträge: 128
Registriert: Mittwoch, 05.Okt 2016 - 14:59

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon penzo » Montag, 16.Apr 2018 - 11:17

HX hat geschrieben:
penzo hat geschrieben:Beim Flippern heißt es ganz einfach:

GAME OVER

Dies gilt nun leider auch für uns.


Ich kenne das ja so:
GAME OVER - INSERT COIN


Stimmt, habe mich aber auf des wesentliche konzentriert. :wink: :wink:
penzo
Kickers-Fan
 
Beiträge: 123
Registriert: Montag, 04.Jun 2012 - 17:58

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Marc D » Montag, 16.Apr 2018 - 15:01

penzo hat geschrieben:
HX hat geschrieben:
penzo hat geschrieben:Beim Flippern heißt es ganz einfach:

GAME OVER

Dies gilt nun leider auch für uns.


Ich kenne das ja so:
GAME OVER - INSERT COIN


Stimmt, habe mich aber auf des wesentliche konzentriert. :wink: :wink:



Coins wurden in unsere Erste schon viele geinsert.
Hat ja leider auch nix gehelft.
Benutzeravatar
Marc D
Kickers-Fan
 
Beiträge: 381
Registriert: Mittwoch, 28.Mär 2012 - 18:42

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Merkle » Montag, 16.Apr 2018 - 15:01

ein OL Etat wird man schon irgendwie stemmen können..es fallen ja auch kosten weg..ob man nun in Stadtallendorf oder Backnang spielt macht da schon einen Unterschied ..im Stadion könnte man eventuell nur die HT öffenen...spart auch Geld und hat in RT super funktioniert..und zum Glück werden die allermeisten des momentanen Haufens keinen Vertrag für die OL haben..vielleicht bleibt Braun ja ..sozuagen als Feierabend-neben Job kickers Manager..
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 524
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon SVK_svk » Montag, 16.Apr 2018 - 15:52

Ich bin mittlerweile zu der Meinung gekommen, dass die Oberliga uns gut tun würde.
Sind wir doch alle mal ehrlich: seit dem tragischen Abstieg ist unser Verein in einer dauerhaften Abwärtsspirale. Sowohl sportlich, aber vor allem eben auch Stimmungsmäßig und Mental. Dieser Dorn sitzt so tief, das haben wir alle noch nicht überwunden.

Eine Junge Truppe in der Oberliga, oben mitspielen und das Umfeld wieder einbeziehen. Ich bin mir sicher wenn wir da oben mitspielen kommen mehr Zuschauer als jetzt... denn die meisten die sich das bis jetzt noch Spiel für Spiel antun, die kommen auch in der OL...

Vielleicht können wir so einen Turnaround schaffen. Bei einem Klassenerhalt fehlt mir der Glaube für Besserung.
Liebe kennt keine Liga - auf die Blaue!
SVK_svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 812
Registriert: Montag, 03.Nov 2014 - 16:40

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Montag, 16.Apr 2018 - 16:14

Merkle hat geschrieben:ein OL Etat wird man schon irgendwie stemmen können..es fallen ja auch kosten weg..ob man nun in Stadtallendorf oder Backnang spielt macht da schon einen Unterschied ..im Stadion könnte man eventuell nur die HT öffenen...spart auch Geld und hat in RT super funktioniert..und zum Glück werden die allermeisten des momentanen Haufens keinen Vertrag für die OL haben..vielleicht bleibt Braun ja ..sozuagen als Feierabend-neben Job kickers Manager..


Nur die Haupttribüne öffnen, halte ich nicht für sinnvoll. Nach wie vor den B- und C-Block, sowie einen G-Block öffnen. In der Oberliga muss der Gästeblock nicht getrennt sein, so dass bei allen Spielen, außer bei Risikospielen, noch zusätzlich der G1- oder G3-Block geöffnet werden kann. Dadurch kann die Gäste-Kasse, sowie die Gästebewirtung entfallen. So kann man auf jeden Fall Kosten sparen. Bereits in dieser Saison, blieb bei manchem Gegner der Gästeblock geschlossen. Wegen 20 oder 30 Gästefans muss nun wirklich der Gästeblock nicht geöffnet werden.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 340
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon NullSiebenElf » Montag, 16.Apr 2018 - 16:16

SVK_svk hat geschrieben:Ich bin mittlerweile zu der Meinung gekommen, dass die Oberliga uns gut tun würde.


Die hätte vor Jahren schon gut getan. Stattdessen hat man sich auf das Experiment Quattrex eingelassen, um dem Abstieg in die Oberliga um jeden Preis zu entrinnen. Genau dort wird man jetzt (ob nun dieses oder nächstes Jahr) aber auch trotz der Quattrex-Millionen landen - mit dem Unterschied, dass man jetzt auch noch einen Arsch voller Schulden hat.
Benutzeravatar
NullSiebenElf
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1462
Registriert: Montag, 23.Mai 2011 - 16:38
Wohnort: Bundesrepublik Superdaitschland

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Montag, 16.Apr 2018 - 16:31

NullSiebenElf hat geschrieben:SVK_svk hat geschrieben:Ich bin mittlerweile zu der Meinung gekommen, dass die Oberliga uns gut tun würde.


Sollte es wirklich so kommen, dann muss die Oberliga zuerst einmal angenommen werden. Wenn wir keine starke Truppe haben, kann es sein, dass wieder eine schwierige Saison bekommen. Reutlingen lässt grüßen !!
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 340
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Settembrini » Montag, 16.Apr 2018 - 17:13

brublue hat geschrieben:
NullSiebenElf hat geschrieben:SVK_svk hat geschrieben:Ich bin mittlerweile zu der Meinung gekommen, dass die Oberliga uns gut tun würde.


Sollte es wirklich so kommen, dann muss die Oberliga zuerst einmal angenommen werden. Wenn wir keine starke Truppe haben, kann es sein, dass wieder eine schwierige Saison bekommen. Reutlingen lässt grüßen !!


Ich bin, offen gestanden, diesbezüglich auch immer ein wenig skeptisch. Ich kann die Überlegung - und vor allem den Wunsch - , in der OL völlig neu anzufangen und etwas Neues aufzubauen, durchaus nachvollziehen. Dennoch, wie festgestellt: eine Gewähr, dass dann - mit einer erneut vollkommen neuen Mannschaft - es in der OL anders läuft, als jetzt in den beiden RL-Saisons, gibt es bei Weitem nicht. Und dann ist man halt erst recht weg vom Fenster.
Ich würde es vorziehen, wir schaffen doch noch einmal mit mehr Glück als Verstand und zugegeben eher unverdient den Klassenerhalt... und ziehen dann in der RL unsere Lehren aus drei vollkommen vermurksten Jahren.
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1047
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 21:21

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon NullSiebenElf » Montag, 16.Apr 2018 - 18:35

Settembrini hat geschrieben:Ich würde es vorziehen, wir schaffen doch noch einmal mit mehr Glück als Verstand und zugegeben eher unverdient den Klassenerhalt... und ziehen dann in der RL unsere Lehren aus drei vollkommen vermurksten Jahren.


Also im Prinzip: So wie seit 2001.
Benutzeravatar
NullSiebenElf
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1462
Registriert: Montag, 23.Mai 2011 - 16:38
Wohnort: Bundesrepublik Superdaitschland

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Rael » Montag, 16.Apr 2018 - 18:53

Schon bald werden wir nicht von der Bundesliga, sondern von der Regionalliga träumen.
Ja ja.
Benutzeravatar
Rael
Kickers-Fan
 
Beiträge: 783
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 12:37
Wohnort: Bremen

VorherigeNächste

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste