Quo vadis SVK

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon gablenberger » Samstag, 19.Mai 2018 - 16:48

es ist schon mal gut, dass man einen externen trainer holt. das hat den hauch von neuanfang.

meine wünsche für die neue saison:

eine neue werbeagentur, um frischen wind rein zu bringen. auf sensationelle luftblasen wie "zu elf den berg bezwingen" (gg. elversberg) oder "frankfurter würstchen verputzen" und "wire wünscht den torhungrigen kickers viel erfolg" (im letzten heimspiel einer blamablen saison) kann man entweder verzichten oder sich was neues suchen.

eine schöne saisoneröffnungsfeier im adm-park oder im stadion (und nicht irgendwo in der pampa). ein klares bekenntnis zur heimat und zur tradition, mit spielern und fans. leute, mit denen man ein bierchen getrunken hat und ein gutes gespräch geführt hat, beschimpft man nicht so leicht in sozialen netzwerken. es erinnert sich bestimmt noch jeder an die saisoneröffnungen mit ivanusa, gerster, auracher oder leist. im umkehrschluss haben die spieler dann 90 minuten meist alles gegeben.

da wäre auch schon mein nächster punkt. alles geben auf dem platz! das geht halt nur, wenn man eine fitte truppe hat. die bezahlung des fitnesstrainers war eine große geldverschwendung. die lahmste truppe in 119 jahren. keine ausdauer, keine spritzigkeit, nach 60 minuten platt. wenn ich als vorstand privat geld in sechsstelliger höhe geben würde, würde ich abkotzen, wenn ich solche unfitten typen über den platz schleichen sehe und am nächsten tag selbst die konditionseinheit leiten...

nächster punkt vorstand. mehr konzepte, mehr transparenz. umfeld mit guten ideen und klaren zielen wieder ins boot holen. wege zu den zielen aufzeigen. kein bla bla und leere phrasen mehr.

umfeld mitnehmen. vielleicht kann man ja eine kleine, feine dauerkartenaktion mit guten angeboten in einem begrenztem zeitraum starten, um schon vor dem ersten heimspiel bissle schwung zu holen.

und mein letzter punkt - enger zusammenrücken und auf die nutzung der gegengerade in dieser saison verzichten. 2000 - 2500 leute bekommt man auch hinter dem tor und auf der ht unter. wenn das dach gebaut wird, sind die blöcke doch sowieso für mehrere monate gesperrt. und man spart das geld für ordner und reinigung. ich weiss, heikles thema, aber irgendwo muss man ja auch ansetzten.

5. liga - jeder weiss warum. jetzt den neuanfang starten und durchziehen!
die große stadt lockt mit ihrem glanz, mit schönen frauen, mit musik und tanz...
Benutzeravatar
gablenberger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2597
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 11:57
Wohnort: gablenberg

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Samstag, 19.Mai 2018 - 21:04

gablenberger hat geschrieben:es ist schon mal gut, dass man einen externen trainer holt. das hat den hauch von neuanfang.

meine wünsche für die neue saison:

eine neue werbeagentur, um frischen wind rein zu bringen. auf sensationelle luftblasen wie "zu elf den berg bezwingen" (gg. elversberg) oder "frankfurter würstchen verputzen" und "wire wünscht den torhungrigen kickers viel erfolg" (im letzten heimspiel einer blamablen saison) kann man entweder verzichten oder sich was neues suchen.

eine schöne saisoneröffnungsfeier im adm-park oder im stadion (und nicht irgendwo in der pampa). ein klares bekenntnis zur heimat und zur tradition, mit spielern und fans. leute, mit denen man ein bierchen getrunken hat und ein gutes gespräch geführt hat, beschimpft man nicht so leicht in sozialen netzwerken. es erinnert sich bestimmt noch jeder an die saisoneröffnungen mit ivanusa, gerster, auracher oder leist. im umkehrschluss haben die spieler dann 90 minuten meist alles gegeben.

da wäre auch schon mein nächster punkt. alles geben auf dem platz! das geht halt nur, wenn man eine fitte truppe hat. die bezahlung des fitnesstrainers war eine große geldverschwendung. die lahmste truppe in 119 jahren. keine ausdauer, keine spritzigkeit, nach 60 minuten platt. wenn ich als vorstand privat geld in sechsstelliger höhe geben würde, würde ich abkotzen, wenn ich solche unfitten typen über den platz schleichen sehe und am nächsten tag selbst die konditionseinheit leiten...

nächster punkt vorstand. mehr konzepte, mehr transparenz. umfeld mit guten ideen und klaren zielen wieder ins boot holen. wege zu den zielen aufzeigen. kein bla bla und leere phrasen mehr.

umfeld mitnehmen. vielleicht kann man ja eine kleine, feine dauerkartenaktion mit guten angeboten in einem begrenztem zeitraum starten, um schon vor dem ersten heimspiel bissle schwung zu holen.

und mein letzter punkt - enger zusammenrücken und auf die nutzung der gegengerade in dieser saison verzichten. 2000 - 2500 leute bekommt man auch hinter dem tor und auf der ht unter. wenn das dach gebaut wird, sind die blöcke doch sowieso für mehrere monate gesperrt. und man spart das geld für ordner und reinigung. ich weiss, heikles thema, aber irgendwo muss man ja auch ansetzten.

5. liga - jeder weiss warum. jetzt den neuanfang starten und durchziehen!

Für mich hört sich das schlüssig an. Zurück zu den Basics, sinnlose Ausgaben vermeiden und die Identität schärfen. Nur so können die Kickers wieder zurückkommen und neue Anhänger gewinnen. Der Schlüssel zu allem ist aber wohl der Schuldenabbau. Wie der in der aktuellen Situation gelingen soll, bleibt ein Rätsel. Die Kosten lassen sich zwar senken, die Einnahmen dümpeln aber auch weiterhin dahin. Die Defizite lassen sich erst wieder verringern, wenn die Einnahmen durch mehr Zuschauer, oder noch besser, durch Fernsehgelder gesteigert werden können. Ich würde mir auch wünschen, dass Ex-Spieler mit hohem Identifikationspotenzial wieder näher an den Verein rücken. Aber das Präsidium scheint zu ihnen keinen besonders guten Draht zu haben.
Nicht hupen! Fahrer träumt vom Wiederaufstieg der Kickers.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2175
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon stuttgartwizard » Sonntag, 20.Mai 2018 - 9:19

gablenberger hat geschrieben:es ist schon mal gut, dass man einen externen trainer holt. das hat den hauch von neuanfang.

meine wünsche für die neue saison:

eine neue werbeagentur, um frischen wind rein zu bringen. auf sensationelle luftblasen wie "zu elf den berg bezwingen" (gg. elversberg) oder "frankfurter würstchen verputzen" und "wire wünscht den torhungrigen kickers viel erfolg" (im letzten heimspiel einer blamablen saison) kann man entweder verzichten oder sich was neues suchen.

eine schöne saisoneröffnungsfeier im adm-park oder im stadion (und nicht irgendwo in der pampa). ein klares bekenntnis zur heimat und zur tradition, mit spielern und fans. leute, mit denen man ein bierchen getrunken hat und ein gutes gespräch geführt hat, beschimpft man nicht so leicht in sozialen netzwerken. es erinnert sich bestimmt noch jeder an die saisoneröffnungen mit ivanusa, gerster, auracher oder leist. im umkehrschluss haben die spieler dann 90 minuten meist alles gegeben.

da wäre auch schon mein nächster punkt. alles geben auf dem platz! das geht halt nur, wenn man eine fitte truppe hat. die bezahlung des fitnesstrainers war eine große geldverschwendung. die lahmste truppe in 119 jahren. keine ausdauer, keine spritzigkeit, nach 60 minuten platt. wenn ich als vorstand privat geld in sechsstelliger höhe geben würde, würde ich abkotzen, wenn ich solche unfitten typen über den platz schleichen sehe und am nächsten tag selbst die konditionseinheit leiten...

nächster punkt vorstand. mehr konzepte, mehr transparenz. umfeld mit guten ideen und klaren zielen wieder ins boot holen. wege zu den zielen aufzeigen. kein bla bla und leere phrasen mehr.

umfeld mitnehmen. vielleicht kann man ja eine kleine, feine dauerkartenaktion mit guten angeboten in einem begrenztem zeitraum starten, um schon vor dem ersten heimspiel bissle schwung zu holen.

und mein letzter punkt - enger zusammenrücken und auf die nutzung der gegengerade in dieser saison verzichten. 2000 - 2500 leute bekommt man auch hinter dem tor und auf der ht unter. wenn das dach gebaut wird, sind die blöcke doch sowieso für mehrere monate gesperrt. und man spart das geld für ordner und reinigung. ich weiss, heikles thema, aber irgendwo muss man ja auch ansetzten.

5. liga - jeder weiss warum. jetzt den neuanfang starten und durchziehen!


sehr schlüssig
nur das mit der Gegengerade ist mir ein Dorn im Auge.
Wenn mit Kindern im Stadion bist und auch aus finanziellen Gründen stehen musst, wird es hinter dem Tor zu eng und ja für kleinere nicht sehr angenehm.
Ich kann mir aber nicht unbedingt jedes Mal die HT leisten mit 4 Personen. Da wir eine Gruppe aus mehreren Familien sind machen wir uns Gedanken was für uns Sinn macht.
Stuttgart 21 - SVK 0-1
Die Kickers gehen eher runter.
stuttgartwizard
Kickers-Fan
 
Beiträge: 671
Registriert: Mittwoch, 23.Sep 2009 - 11:53
Wohnort: LB

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 20.Mai 2018 - 9:35

Nicht hupen! Fahrer träumt vom Wiederaufstieg der Kickers.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2175
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon HX » Sonntag, 20.Mai 2018 - 13:35

stuttgartwizard hat geschrieben:...enger zusammenrücken und auf die nutzung der gegengerade in dieser saison verzichten.
2000 - 2500 leute bekommt man auch hinter dem tor und auf der ht unter...

stuttgartwizard hat geschrieben:...
nur das mit der Gegengerade ist mir ein Dorn im Auge.
Wenn mit Kindern im Stadion bist und auch aus finanziellen Gründen stehen musst, wird es hinter dem Tor zu eng und ja für kleinere nicht sehr angenehm.
Ich kann mir aber nicht unbedingt jedes Mal die HT leisten mit 4 Personen. Da wir eine Gruppe aus mehreren Familien sind machen wir uns Gedanken was für uns Sinn macht.


Über Ticketing und Preise muss man sich ja grundsätzlich und neu Gedanken machen.
Was darf ein Stehplatz kosten, was ein Sitzplatz, welche "Goodies" bietet man für Junge, Alte, Famiilien, Gruppen, überhaupt an?

Mein Gedanke ginge in etwa so.
"Enger zusammenrücken" müssen alle, insofern kann man das auch im Stadion dadurch ausdrücken, dass man weitgehend alle Zuschauer auf die HT holt.
Die fasst 2.271 Zuschauer, d.h. im Regelfall sollten wir allein die Haupttribüne immer recht gut auslasten können, dazu den G2 Block öffnen, der fasst 1.152 Plätze.
(Und im Spiel vs. Reutlingen für deren Fans eben F2.)
Sprich wir haben eine Stadionkapazität von 3.423 bei 1 großen Eingang für alle, und sparen da schonmal deutlich an (überzähligem und überteurtem) "Ordnungsdienst".

Bisher waren die Vollzahler- (und Mitglied/ermäßigt) Ticketpreise...
...€10 ( 8/ 8 ) Stehplätz
...€22 (19/15) HT Seite E1/2 & E6/7
...€27 (24/21) HT Mitte E3/E5

Mir würde es sympathisch erscheinen, wenn...
...man bei den Stehplätze grds. 1-2€ runtergehen könnte.
...und bei der HT ebenfalls, günstiger anbietet, z.B.
E1/E7 - #SitzenFürNenZehner
E2/E6 - €15 Grundpreis
E3/E5 - €20 Grundpreis

Dazu gibt es ja die bauliche Unterteilung Reihe 1-4 unterhalb des Eingangslevels, Reihe 5-13 (14) oberhalb des Eingangslevels.
Speziell für den o.a. von stuttgartwizard beschriebenen Fall wäre mit sympathisch, wenn in den unteren Reihen spezielle Kinder-Boni gelten würden, z.B.
- Kind 0-6 = Schoßkarte = €0
- Kind 7-12 = €2 für max. 2 Kinder in Begleitung eines Erwachsenen
- Kind 13-16 = €4 für max. 2 Kinder in Begleitung eines Erwachsenen
Bei 2 Erwachsene + 2 Kinder kämst Du dann z.B. auf €34/€38 Sitz Seite (bzw €44/ €48) statt auf €32 Steh
Gedanklicher Ansatz "Kinder sind gern nah am Geschehen", bzw. # 2 Kein Verein ohne Familie und # 4 Kein Spiel ohne Nähe. ;-)
(Gedankengleicher Ansatz für Rentner, die ggf. nicht mehr so gern "auf-/absteigen", wäre im Gegenzug die Reihen 5&6 besonders vergünstigt anzubieten ("halber Preis"?)

Zudem könnte man ja bspw. überlegen, bestimmte Bereiche speziell als "Unterstützerblocks" anzubieten, wo der Platz gleicher Güte dann €3/5 mehr kostet,
(z.B. Reihen 10-13) oder Blöcke 5-6-7 "Normalpreis", Blöcke 1-2-3 "Unterstützerpreis".
Zudem an den Kassen oder Aufgängen eine "Wiederaufstiegs-Spendenbox" anzubieten, und per Stadionfunk aktiv und freundlich darauf hinweisen.

Das ganze mal ins Blaue formuliert, und ohne irgendwie gegenschätzuliert zu haben, ob das mehr kostet als es bringt...
Finanzieller Erfolg oder Misserfolg davon hängt natürlich von den "einkaufsseitigen Einsparungen der Resourcen" Tribüne und Sicherheitsdienst ab, sowie neuerlich und wichtigstens vom sportlichen Saisonverlauf!!
Zuletzt geändert von HX am Sonntag, 20.Mai 2018 - 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
"Wir sind jetzt ein [Qua'ttrex'ver'ein]"
HX
Kickers-Fan
 
Beiträge: 531
Registriert: Samstag, 23.Apr 2005 - 16:56
Wohnort: Überlingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Sonntag, 20.Mai 2018 - 13:55

"HX" Dein Vorschlag ist zwar gut gemeint, aber damit kommst Du nie und nimmer durch. Stehplätze müssen einfach sein, wenn nicht, dann geht die ganze Stimmung flöten. Ohne Stehplätze bekommst Du keine Stimmung ins Stadion.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 542
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon gablenberger » Sonntag, 20.Mai 2018 - 14:01

sehr guter ansatz, hx. ich hoffe auf eine zeitnahe einladung zu einem dialog / einer diskussion unter federführung der fadski und mit interessieren fans und fanclubs und fangruppen und z.b. kim stehle zur aufteilung der blöcke und preisgestaltung, um eine effektive, optimale und zeitnahe lösung zu finden.
ich könne mich auch damit anfreunden, dass der E7 und der obere teil des E6 mit freier platzwahl sowas wie der "stimmungsblock" auf der ht werden kann. hx hat ja sehr gut die kapazitäten aufgezeigt.
die große stadt lockt mit ihrem glanz, mit schönen frauen, mit musik und tanz...
Benutzeravatar
gablenberger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2597
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 11:57
Wohnort: gablenberg

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon tobi-svk » Sonntag, 20.Mai 2018 - 15:31

In Reutlingen wurde zum Großteil auch nur die Haupttribüne genutzt, Stimmung war dort jetzt nicht so mies. Die äußeren Blöcke als Stehplätze anbieten, da kommen sicher schon einige mehr allein wegen Sicht und Dach.
Bild
Dude for Bundesjustizminister!
Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4415
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 20:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Ammerbucher » Sonntag, 20.Mai 2018 - 16:27

Gibt es eigentlich noch einen heißen Kandidaten für einen Lizenzentzug bzw. Abmeldung 2. Mannschaft? Weil ich halte es für nicht unwahrscheinlich, dass beide Südwest Teams aufsteigen.
Ammerbucher
Kickers-Fan
 
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag, 15.Sep 2013 - 22:37

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon fersehturm1899 » Sonntag, 20.Mai 2018 - 16:31

wäre eher für HT B und C block und evtl noch G 3 bei mehr zuschauer aufkommen
den der B Block muss bleiben den das ist immer schon der Stimmungsblock.
Zuletzt geändert von fersehturm1899 am Sonntag, 20.Mai 2018 - 16:40, insgesamt 1-mal geändert.
fersehturm1899
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1764
Registriert: Freitag, 21.Aug 2015 - 11:09
Wohnort: Esslingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon HX » Sonntag, 20.Mai 2018 - 16:39

brublue hat geschrieben:"HX" Dein Vorschlag ist zwar gut gemeint, aber damit kommst Du nie und nimmer durch. Stehplätze müssen einfach sein, wenn nicht, dann geht die ganze Stimmung flöten. Ohne Stehplätze bekommst Du keine Stimmung ins Stadion.

Hast Du den Vorschlag gelesen?
HX hat geschrieben: [...] man weitgehend alle Zuschauer auf die HT holt [...] dazu den G2 Block öffnen [...]

Warst Du in Reutlingen? Lösen Sie das Puzzle selbständig...
(Nebenbei bemerkt... glaubst Du, die "Stimmung" bei 2.000 +/-200 Zuschauern erzeugt auf dem Platz irgendeinen Unterschied?
Wäre mir in dieser Situation nicht aufgefallen, und vor den Ultra-Zeiten soll es auch sehr stimmungsvolle Spiele gegeben haben (aber das darf man als nicht-Ultra ja nicht sagen...))

Das eine schließt das andere jedenfalls nicht aus; Machbarkeit mit Vor- und Nachteilen muss der Verein klären, erläutern, vorschlagen/diskutieren...
So wie's der Gablenberger geschrieben hat, wäre mit einer einfachen Umfrage recht schnell zu klären, wo die Stimmungsleute stehen wollen,
demnach kann mit Block G oder E6/7 verfahren werden (falls dort ausreichend Kapazität, E7 ist klein, und ganz außen sichtbehindert).

Und wie gesagt, die Kalkulation wie sich mein (oder ein besserer...) Vorschlag bei Szenario 1.000 - 1.500 - 2.000 Besuchern
und geringerer Stadionmiete und Orga-Kosten rechnet, muss der Verein rechnen.


Absolut nicht mein Thema, aber ebenso müssten sie das für den VIP Bereich und das zugehörige Catering tun.
Soweit ich weiß, gibt's da auch vertragliche Bindungen mit der Schräglage - wenn alle Beteiligten VIP's und Business-Partner in (fast) gleicher Zahl und zu gleichen Konditionen in der Oberliga auch dabei sind, soll's ja recht sein.
Ansonsten wäre da die Frage zu stellen, ob man mit einem einfachen aber feinen Gastro-Programm (kleineres Sortiment, weniger Service-Aufwand in Küche und Bedienung,...) jedoch gute Qualität an Bier, Wurst, Maultaschen, Kartoffelsalat und ehrlich/freundlichem Service zu geringeren Kosten "bessere/angemessenere" Preis-/Leistung und letztlich ein ebenbürtiges (oder sogar besseres, weil persönlicheres...?) Heimat- und Wohlfühlgefühl anbieten kann.
"Wir sind jetzt ein [Qua'ttrex'ver'ein]"
HX
Kickers-Fan
 
Beiträge: 531
Registriert: Samstag, 23.Apr 2005 - 16:56
Wohnort: Überlingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon ∫SB∫ » Sonntag, 20.Mai 2018 - 16:41

ich würde da auch eine geöffnete ht mit b block und bei hohem andrang (je nach größe) geöffnetem a oder c block präferieren, g könnte man mMn ganz zu lassen
∫SB∫
Kickers-Fan
 
Beiträge: 142
Registriert: Samstag, 11.Mär 2017 - 15:20
Wohnort: Esslingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Sonntag, 20.Mai 2018 - 16:44

fersehturm1899 hat geschrieben:wäre eher für HT B und C block und evtl noch G 3 bei mehr zuschauer aufkommenden der B Block muss bleiben den das ist immer schon der Stimmumgsblock.


Diesen Vorschlag halte ich für sehr gut.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 542
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon tobi-svk » Sonntag, 20.Mai 2018 - 20:47

brublue hat geschrieben:
fersehturm1899 hat geschrieben:wäre eher für HT B und C block und evtl noch G 3 bei mehr zuschauer aufkommenden der B Block muss bleiben den das ist immer schon der Stimmumgsblock.


Diesen Vorschlag halte ich für sehr gut.

Sparst aber keine Ordner ein, da irgendjemand schauen muss, dass niemand den G-Block betritt.
Bild
Dude for Bundesjustizminister!
Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4415
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 20:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon ∫SB∫ » Sonntag, 20.Mai 2018 - 21:55

tobi-svk hat geschrieben:
brublue hat geschrieben:
fersehturm1899 hat geschrieben:wäre eher für HT B und C block und evtl noch G 3 bei mehr zuschauer aufkommenden der B Block muss bleiben den das ist immer schon der Stimmumgsblock.


Diesen Vorschlag halte ich für sehr gut.

Sparst aber keine Ordner ein, da irgendjemand schauen muss, dass niemand den G-Block betritt.

Kannst doch einfach den Zaun zu machen, wenn jmd drüber klettert sieht mans ja dann
∫SB∫
Kickers-Fan
 
Beiträge: 142
Registriert: Samstag, 11.Mär 2017 - 15:20
Wohnort: Esslingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Heiko K. » Montag, 21.Mai 2018 - 10:12

Für den Stehplatzbereich stelle ich mir das künftig so vor:

Die Gästefans bekommen den Block F1 bis die Bauarbeiten am Dach der Gegengeraden abgeschlossen sind. Danach stehen die Gästefans im D-Block und der F-Block wird komplett geschlossen. Der D-Block fasst 830 Zuschauer, das ist mehr als ausreichend. Bei Problemspielen wie Reutlingen sollten die Gästefans im F1 untergebracht werden (ja, auch bei Regen) da durch den größeren Abstand zum C-Block der Personalaufwand geringer ausfallen dürfte.

Der A-Block wird komplett geschlossen. Bis zum Beginn der Bauarbeiten bleiben B,C und und Teil von G geöffnet. Während des Umbaus wird die Gegengerade geschlossen und der komplette G-Block geöffnet. Danach wieder wie vorher.

Das ist m.E. die sinnvollste Variante.
Historische Kickers-Bücher von 1910,1915, 1924, 1950, 1951 und 1952 zum Download: www.kickers-stuttgart.de
Benutzeravatar
Heiko K.
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3905
Registriert: Mittwoch, 21.Jun 2006 - 14:28
Wohnort: 97999 Igersheim

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Bluebyte » Montag, 21.Mai 2018 - 16:34

Ich empfehle den Tribünenbau-Simulator 2019 von GIANTS Software und Astragon Entertainment. Neben dem Landwirtschaftbau-Simulator ein weiteres Highlight für deutsche Planer und Simulanten. Besonders die Mods sind bemerkenswert. So ist das Gazi-Stadion auf der Waldau eine beliebte Erweiterung speziell für Überdachungen.
Wenn der Fan kräht auf dem Mist, ändert sich's Wetter oder es bleibt wie´s ist.
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 761
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Mannix » Mittwoch, 23.Mai 2018 - 15:16

Ich halte es nicht für berechtigt, dass jeder, der hier das Führungspersonal kritisiert, quasi als Klugscheißer hingestellt wird, der es doch bitte schön erst einmal besser machen und sich am besten gleich selbst zum Präsidenten wählen lassen soll. Dazu muss man schon wissen, wie eine Mitgliederversammlung funktioniert. Erstens sind nicht alle Kickers (Fussball-)fans auch gleichzeitig stimmberechtigte Vereinsmitglieder und auch nicht alle Vereinsmitglieder sind Fussballanhänger. Zweitens wird das Präsidium nicht von der Mitgliederversammlung gewählt sondern von den (zumeist in Blockwahl) gewählten Aufsichtsratsmitgliedern bestimmt. Auch die Herren Kullen, Eichelbaum, Kurz und Dr. Lorz sind meines Wissens nicht Präsident geworden, nachdem sie (offen) gegen ihren jeweiligen Vorgänger opponiert haben.
Nachdem Mannschaft und Trainer ständig ausgetauscht wurden und es auch im Amt des Sportdirektors zuletzt keine Konstanz gab, sehe ich die Hauptverantwortung für den sportlichen Niedergang schon bei den Herren Dr. Lorz und Dinkelacker, die eben nun schon länger dabei sind und an maßgeblicher Stelle die Entscheidungen getroffen haben, die uns in die jetzige Situation gebracht haben. Dass diese Herren dabei nach bestem Wissen und Gewissen handelten und (wie auch andere Gremienmitglieder) sich auch finanziell engagiert haben, soll dabei nicht in Abrede gestellt werden.
Angesichts der desaströsen sportlichen Entwicklung der ersten Mannschaft in den letzten drei Jahren stehen die Entscheidungsträger aber zu Recht in der Kritik und müssen sich solche eben auch gefallen lassen.
Ich warte schon darauf, dass spätestens zur nächsten Mitgliederversammlung der Satz fällt: "Für einen Oberligaverein haben wir eine herausragende Jugendarbeit". Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Für einen Verein mit einer derart guten Jugendarbeit ist die Zugehörigkeit der ersten Mannschaft (nur noch) zur Oberliga eine Blamage.

Übrigens: Unsere 2. Mannschaft hat 20 Jahre in der Oberliga gespielt und (sportlich) immer die Klasse gehalten. Weiß vielleicht jemand, wie hoch deren Etat zuletzt war ?
Mannix
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag, 15.Feb 2016 - 10:52

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Merkle » Mittwoch, 23.Mai 2018 - 15:22

eine halbe million etwa war wohl zuletzt der Etat der II...
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 587
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Mittwoch, 23.Mai 2018 - 15:40

Merkle hat geschrieben:eine halbe million etwa war wohl zuletzt der Etat der II...


Es wurde von 300 000 € gesprochen.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 542
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Merkle » Mittwoch, 23.Mai 2018 - 15:59

hast recht ..es war wohl so zwischen 300 000 -400 000 euro..
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 587
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Buddy » Mittwoch, 23.Mai 2018 - 18:39

Mannix hat geschrieben:... Übrigens: Unsere 2. Mannschaft hat 20 Jahre in der Oberliga gespielt und (sportlich) immer die Klasse gehalten. Weiß vielleicht jemand, wie hoch deren Etat zuletzt war ?



Nach der Hauptversammlung war in den STN immer die Bilanz zu lesen. Dort wurde Amateur und Jugend allerdings zusammengefasst
2009/10: 109.205
2012/13: 523.000
2013/14: 559.000
2014/15: 540.000
2015/16: 600.000
2016/17: 508.000
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 23174
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Settembrini » Donnerstag, 24.Mai 2018 - 20:26

So um ne halbe Millon habe ich auch im Kopf. Schon satt (finde ich) für ne bestenfalls mittelmäßige OL-Mannschaft, selbst wenn man den Jugendbereich noch rausrechnet. Und jetzt also so um eine Million, wie zumindest kolportiert wird....
Deshalb noch mal von mir die Frage, ich habe da wirklich kein Gespür: Da scheint doch dann auch in der 5. Liga zumindest ein ansehnlicher Teil der Spieler seinen Lebensunterhalt vorwiegend oder ausschließlich aus dem Fußball zu bestreiten? Geht fast nicht anders, wenn man einen Spieler "von auswärts" verpflichtet, muss der ja von irgendwas leben. Oder was sehe ich falsch?
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 21:21

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Franz » Donnerstag, 24.Mai 2018 - 20:40

...unsere Zweite war mit einer viertel Million budgetiert und damit lagen wir im unteren Drittel der OL.
Ulm stieg mit einem Etat von einer Million auf. Und mit welchem Etat Homburg diese Saison aufgestiegen ist, einfach recherchieren.
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4700
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Bunny » Donnerstag, 24.Mai 2018 - 21:14

Wusst nicht wo es reinpasst, aber für Koblenz und Kassel wird’s jetzt auch nochmal spannend da beide Südwest Regionalligisten Stand Jetzt die Hinspiele verlieren.
Benutzeravatar
Bunny
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4662
Registriert: Freitag, 19.Dez 2003 - 20:38

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Buddy » Donnerstag, 24.Mai 2018 - 21:47

Bunny hat geschrieben:Wusst nicht wo es reinpasst, aber für Koblenz und Kassel wird’s jetzt auch nochmal spannend da beide Südwest Regionalligisten Stand Jetzt die Hinspiele verlieren.



Hier :wink:
http://forum.stuttgarter-kickers.de/viewtopic.php?f=2&t=15024&start=840
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 23174
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Freitag, 25.Mai 2018 - 0:26

Weiß eigentlich inzwischen jemand, warum Paco Vaz hingeschmissen hat?
Nicht hupen! Fahrer träumt vom Wiederaufstieg der Kickers.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2175
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon aalen-kickers 2:5 » Freitag, 25.Mai 2018 - 8:20

Wahrscheinlich ist ihm der Erfolg zu Kopfe gestiegen!
Blauer aus Leidenschaft!!!
Benutzeravatar
aalen-kickers 2:5
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1761
Registriert: Montag, 07.Aug 2006 - 16:46
Wohnort: Waiblingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Markus123 » Freitag, 25.Mai 2018 - 10:27

aalen-kickers 2:5 hat geschrieben:Wahrscheinlich ist ihm der Erfolg zu Kopfe gestiegen!


:lol: wegen diesen Kommentaren liebe ich das Kickers Forum :mrgreen:
Auf gehts Kickers! Kämpfen und Siegen!
Markus123
Kickers-Fan
 
Beiträge: 886
Registriert: Samstag, 05.Mär 2016 - 17:24
Wohnort: Reutlingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Freitag, 25.Mai 2018 - 10:48

Blinky Bill hat geschrieben:Weiß eigentlich inzwischen jemand, warum Paco Vaz hingeschmissen hat?


Wir wissen doch überhaupt nichts, deshalb sollten wir uns mit irgend welchen Kommentaren zurück halten. Es ist schon traurig genug, dass wieder einmal mit Informationen hinterm Berg gehalten wird.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 542
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon DirtyToby » Freitag, 25.Mai 2018 - 11:21

brublue hat geschrieben:
Blinky Bill hat geschrieben:Weiß eigentlich inzwischen jemand, warum Paco Vaz hingeschmissen hat?


Wir wissen doch überhaupt nichts, deshalb sollten wir uns mit irgend welchen Kommentaren zurück halten. Es ist schon traurig genug, dass wieder einmal mit Informationen hinterm Berg gehalten wird.

Der eine oder andere wird es schon wissen, aber das geht halt niemanden was an :wink:
Stuttgarter Kickers - Der Ex-Profiverein für alle, die keinen Profiverein brauchen.
Benutzeravatar
DirtyToby
Kickers-Fan
 
Beiträge: 6435
Registriert: Samstag, 16.Okt 2004 - 18:36
Wohnort: Ostfildern

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Mannix » Freitag, 25.Mai 2018 - 12:11

Möglicherweise hat Paco Vaz die Installation eines Prozesscoachs nicht gerade als Vertrauensbeweis empfunden. Vor allem aber sollen ihm Vorgaben (vom Sportdirektor) in Bezug auf die Mannschaftsaufstellung gemacht worden sein. Etwas, was sich ein Trainer eigentlich nicht gefallen lassen kann. Es mutete z.B. schon merkwürdig an, dass Jonas Meiser nach seiner sehr guten Partie gegen Ulm im nächsten Spiel nur noch eine Halbzeit spielte und danach sogar nur noch zu Kurzeinsätzen kam, wohlgemerkt, bevor seine Verletzung bekannt wurde.
Mannix
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag, 15.Feb 2016 - 10:52

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Freitag, 25.Mai 2018 - 12:25

Mannix hat geschrieben:Möglicherweise hat Paco Vaz die Installation eines Prozesscoachs nicht gerade als Vertrauensbeweis empfunden. Vor allem aber sollen ihm Vorgaben (vom Sportdirektor) in Bezug auf die Mannschaftsaufstellung gemacht worden sein. Etwas, was sich ein Trainer eigentlich nicht gefallen lassen kann. Es mutete z.B. schon merkwürdig an, dass Jonas Meiser nach seiner sehr guten Partie gegen Ulm im nächsten Spiel nur noch eine Halbzeit spielte und danach sogar nur noch zu Kurzeinsätzen kam, wohlgemerkt, bevor seine Verletzung bekannt wurde.

Das finde ich auch merkwürdig. Meiser ist der Matchwinner in Steinbach und dann wurde er wieder rausgezogen, um ihn nicht zu "verheizen". Da war er nämlich noch nicht verletzt. Als dann Seeberger kam, wirkte es so, als hätten er und Braun sich schon längst mit dem Abstieg abgefunden, Meiser war dann völlig aus dem Team und man entschuldigte sich nur noch bei den Fans für die miesen und kampflosen Vorstellungen.
Nicht hupen! Fahrer träumt vom Wiederaufstieg der Kickers.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2175
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Ford K » Freitag, 25.Mai 2018 - 14:27

Mannix hat geschrieben:Vor allem aber sollen ihm Vorgaben (vom Sportdirektor) in Bezug auf die Mannschaftsaufstellung gemacht worden sein. Etwas, was sich ein Trainer eigentlich nicht gefallen lassen kann.


Das soll ja auch bei MZ am Ende der Amtszeit von HS der Fall gewesen sein. Nachtigall... :roll:
Stuttgarter Kickers - Stirb langsam 18.99
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 13412
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Raulstgt » Freitag, 25.Mai 2018 - 15:37

Also bei allem Respekt für Paco Vaz und seine Arbeit als Jugendtrainer wo er ja durchaus erfolgreich war, es ist eben immer noch ein Unterschied ob ich die erste Mannschaft trainiere und wenn dann die Ergebnisse nicht stimmen, dann passiert eben das was ihm passiert ist, er wurde entlassen..zudem er mich taktisch nicht überzeugt hat und die Mannschaft unter ihm sich nicht weiter entwickelte sondern zuletzt auch stagnierte und er Ihnen keine Mentalität beibringen konnte sich zu wehren , immerhin war er im Moderieren der Niederlagen ganz gut :D Und was jetzt schon wieder geunkt wird wegen Braun und diesem ominösen Prozesscoach, dahingestellt...natürlich wäre es schön solche Massnahmen würden auch einmal greifen, wenn sie wie jetzt in unserem Fall mit dem Abstieg enden, dann stehe ich als Sportdirektor natürlich ziemlich dumm da und wenn ich es den Fans nicht kommuniziere was dessen Aufgaben sind, oder waren, das macht die Sache nicht besser, das zum Thema Offenheit und Transparenz, das ist ja nix Neues bei den Blauen.. :D Und die Massnahme Seeberger zu installieren , war eine Personalie die nicht funktionieren konnte, nicht einmal als Mentalcoach hat er getaugt :D :D , Damit bringt sich Braun nun aber einmal richtig unter Zugzwang, er hat schon einige Patronen verschossen, nun Oberliga er wird es besser machen müssen, ich hoffe es, Erfolg hatte er ja in dieser Liga schon... :roll:
Raulstgt
Kickers-Fan
 
Beiträge: 383
Registriert: Freitag, 26.Sep 2014 - 11:34

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon gablenberger » Montag, 28.Mai 2018 - 10:44

die 12für11-verträge sind in der ol nicht mehr gültig. ein guter zeitpunkt, das ding zu beenden. die schwerpunkte der sich haupt- und ehrenamtlich einsetzenden personen müssen auf grund der sportlichen und finanziellen situation in der neuen saison die zuschauergewinnung, der verkauf von fanartikeln und die organisation von fanpartys zur stärkung des zusammenhalts der letzten treuen sein.

die erste mannschaft spielt 18/19 in der oberliga. die A- und B-jugend in der bundesliga. leider wird es immer schwieriger talentierte spieler und trainer im jugendbereich zu halten. das haben die letzten monate schon gezeigt.
daher denke ich, es ist sinnvoller statt einem "fansponsoring", bei dem man gar nicht weiß, wofür das geld ver(sch)wendet wird, in zukunft einen größeren finanziellen spielraum im jugendbereich für das längerfristige binden von talenten auf und neben dem platz zu haben. eine art "turBo für tAlente"-patenschaft, bei der jeder gibt, was er will, ohne eine 189,90 euro hürde.
die große stadt lockt mit ihrem glanz, mit schönen frauen, mit musik und tanz...
Benutzeravatar
gablenberger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2597
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 11:57
Wohnort: gablenberg

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon kickers-jo » Montag, 28.Mai 2018 - 11:13

gablenberger hat geschrieben:die 12für11-verträge sind in der ol nicht mehr gültig. ein guter zeitpunkt, das ding zu beenden. die schwerpunkte der sich haupt- und ehrenamtlich einsetzenden personen müssen auf grund der sportlichen und finanziellen situation in der neuen saison die zuschauergewinnung, der verkauf von fanartikeln und die organisation von fanpartys zur stärkung des zusammenhalts der letzten treuen sein.

die erste mannschaft spielt 18/19 in der oberliga. die A- und B-jugend in der bundesliga. leider wird es immer schwieriger talentierte spieler und trainer im jugendbereich zu halten. das haben die letzten monate schon gezeigt.
daher denke ich, es ist sinnvoller statt einem "fansponsoring", bei dem man gar nicht weiß, wofür das geld ver(sch)wendet wird, in zukunft einen größeren finanziellen spielraum im jugendbereich für das längerfristige binden von talenten auf und neben dem platz zu haben. eine art "turBo für tAlente"-patenschaft, bei der jeder gibt, was er will, ohne eine 189,90 euro hürde.


Ich hoffe mal der Beitrag war ironisch gemeint. Wir könnten natürlich auch die erste abmelden und das komplette Geld in den Nachwuchs stecken. Nachdem die ja eh nicht in die erste kommen...
kickers-jo
Kickers-Fan
 
Beiträge: 506
Registriert: Montag, 27.Okt 2003 - 22:42
Wohnort: Rottweil

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon SVK-Caco » Montag, 28.Mai 2018 - 11:38

Wieso sind die 12 für 11 Verträge ungültig? In meinem Vertrag steht zumindest was von ligaunabhängig. Hab auch nicht vor zu kündigen.
Toni Sailer
(zu Wolfgang Wolf, der ihn einwechseln wollte)

Ganz rein?
Benutzeravatar
SVK-Caco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1401
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 10:13
Wohnort: Dortmund

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon HX » Montag, 28.Mai 2018 - 13:27

SVK-Caco hat geschrieben:Wieso sind die 12 für 11 Verträge ungültig? In meinem Vertrag steht zumindest was von ligaunabhängig. Hab auch nicht vor zu kündigen.

"Am Anfang" waren die Verträge gültig für "Liga > Oberliga" - ich weiß allerdings nicht, wann "das Ende vom Anfang" war...
12für11 hat m.W. alle Inhaber "alter Verträge" (mich z.B.) letzte Woche angerufen, und gefragt, ob ich verlängern würde ("ja")

Man kann natürlich das Konzept ebenso hinterfragen, wie so vieles andere in Liga 5 (Waldi...!) - aber ohne eine klare Alternative einfach abschaffen ist mir etwas voreilig.
Die kann der Gablenberger ja vielleicht noch etwas konkreter formulieren, so dass max. Benefit für den Verein rauskommt...
Ansonsten könnte man sich ja auch auf den Standpunkt stellen, dass 12für11 ("einer für alle...") jetzt wieder so nötig ist wie schon lange nicht mehr!
Eine Saisongegenleistung brauche ich für die Oberliga nicht - ein Aufstieg wäre halt prinzipiell recht nett und würde mir schon reichen... :wink:
"Wir sind jetzt ein [Qua'ttrex'ver'ein]"
HX
Kickers-Fan
 
Beiträge: 531
Registriert: Samstag, 23.Apr 2005 - 16:56
Wohnort: Überlingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon kodledd » Montag, 28.Mai 2018 - 13:30

SVK-Caco hat geschrieben:Wieso sind die 12 für 11 Verträge ungültig? In meinem Vertrag steht zumindest was von ligaunabhängig. Hab auch nicht vor zu kündigen.

Es gibt wohl verschiedene Verträge. Die ersten - wie bei mir - waren Ligabhängig, die neueren wohl nicht mehr. Ich habe schon signaisiert, meinen "auslaufenden Vertrag" auch in der OL zu verlängern. Wäre schön, wenn andere auch folgen (Mein Wunsch gilt auch für den einen oder anderen Spielervertrag ;-)
Im Alter stellt sich Weisheit ein...
...doch oft kommts Alter auch allein!
Benutzeravatar
kodledd
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1238
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

VorherigeNächste

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Andy und 33 Gäste