Quo vadis SVK

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon 12für11 » Montag, 28.Mai 2018 - 14:36

Wie im 12für11 - Newsletter zum letzten Spieltag gegen den FSV Frankfurt bereits mitgeteilt, wird 12für11 - Das Fansponsoring der Stuttgarter Kickers die Mannschaft in der kommenden Saison, also auch in der Oberliga unterstützen. Es ist richtig, dass es 12für11 - Verträge aus der Anfangszeit des Fansponsorings gab, die ligaabhängig waren. Persönliche Gespräche in den vergangenen Wochen vor dem letzten Heimspiel, im ADM - Sportpark bei Spielen unserer U17 / U19 und nicht zuletzt zahlreiche Telefonate mit Fansponsoren haben uns eine sehr breite Unterstützung in diesen sportlich schweren Zeiten zugesagt. Gerade jetzt ist das Fansponsoring ein wichtiger Baustein für unseren Verein. Zahlreiche Verträge sind ligaunabhängig, also auch in der kommenden Saison gültig. Über 80 Fansponsoren haben Ihren auslaufenden Vertrag bereits verlängert.
Vielen Dank für Eure tolle Unterstützung!
Wir konnten noch nicht alle betroffenen Fansponsoren persönlich erreichen, teilweise sind die Kontaktdaten nicht aktuell oder die telefonische Kontaktaufnahme kam noch nicht zustande.
Falls ihr Fragen zum Status Eures Fansponsoringvertrages habt stehen wir Euch gerne unter 12fuer11@stuttgarter-kickers.de zur Verfügung.
In den vergangenen Jahren hat das 12für11 - Fansponsoring einen wichtigen Beitrag z.b. bei der Unterstützung zur Finanzierung des Trainingslagers geleistet.
Wir hoffen auf Eure zahlreiche Unterstützung auch in der kommenden Saison und für die Zukunft wieder Spaß am Fußball und gemeinsame Erfolgsmomente auf der Waldau.

Auf die Blaue!
Euer 12für11-Team
Werde 12. Mann und unterstütze die Kickers – http://www.12fuer11.de
Benutzeravatar
12für11
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1242
Registriert: Donnerstag, 28.Nov 2013 - 10:38

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon EliteSued » Montag, 28.Mai 2018 - 14:43

Man muss vielleicht der Vollständigkeit halber sagen, dass gablenberger - bei allen ansonsten recht sinnvollen und relevanten Beiträgen/Ideen - aus persönlichen Gründen ein wenig voreingenommen ist bei 12für11. Auch nach so langer Zeit.
kickers rauf - bahnhof runter

szene f - ffm
Benutzeravatar
EliteSued
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1780
Registriert: Samstag, 18.Sep 2004 - 22:57
Wohnort: ffm

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon hauptstadtheslacher » Montag, 28.Mai 2018 - 15:21

kodledd hat geschrieben:
SVK-Caco hat geschrieben:Wieso sind die 12 für 11 Verträge ungültig? In meinem Vertrag steht zumindest was von ligaunabhängig. Hab auch nicht vor zu kündigen.

Es gibt wohl verschiedene Verträge. Die ersten - wie bei mir - waren Ligabhängig, die neueren wohl nicht mehr. Ich habe schon signaisiert, meinen "auslaufenden Vertrag" auch in der OL zu verlängern. Wäre schön, wenn andere auch folgen (Mein Wunsch gilt auch für den einen oder anderen Spielervertrag ;-)


Ich habe wohl auch so einen alten Vertrag, der nicht für die OL gilt und habe selbstverständlich die Weiterführung gewünscht. Wenn nicht jetzt die ergänzende Unterstützung, wann dann !

AUF DIE BLAUE
Benutzeravatar
hauptstadtheslacher
Kickers-Fan
 
Beiträge: 75
Registriert: Dienstag, 03.Dez 2013 - 18:54
Wohnort: Berlin

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon gablenberger » Montag, 28.Mai 2018 - 16:15

hat nix mit persönlichen gründen zu tun... aber ich warte immer noch auf das erreichen der 1000er marke, dass für die ersten wochen angestrebt war... :lol:


ernsthaft, die kräfte müssen gebündelt werden :!:
herr wetzel hat es im herbst im kickers-tv auch angedeutet. für die geringe anzahl der verbliebenen menge an blauen gibt es zu viele aktionen: believe in blue wurde sogar wieder ausgegraben, 12für11, kidsclub, förderkreis, spielerpatenschaft und noch die eine oder andere spendenaktion, zuletzt im april. das ist einfach zu viel. sicher hat alles seine berechtigung und die leute, die alles organisieren hängen sich voll rein, aber jetzt ist der richtige zeitpunkt für veränderungen und die konzentration auf das wesentliche. dafür sind zwei säulen wichtig:
1. die leute mobilisieren ins stadion zu kommen (vertrauen herstellen, werbung machen, identifikation mit der mannschaft herstellen, bekenntnis zu stadt und tradition) um mehr zuschauereinnahmen zu haben und noch attraktiver für (neue) sponsoren zu werden
und
2. die starke jugend weiter stark machen und nach und nach in die erste mannschaft integrieren (auch mit finanziellen anreizen und/oder kombiniert mit ausbildungsverträgen, z.b. bei sponsoren und partnern).
die wirkung ist einfach größer, wenn alle, die zeit und lust haben, gezielt an einer sache arbeiten, als wenn jeder, trotz vollem einsatz, sein eigenes süppchen kocht und einzelne aktionen und projekte halbtot langsam vor sich hinplätschern...
die große stadt lockt mit ihrem glanz, mit schönen frauen, mit musik und tanz...
Benutzeravatar
gablenberger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2597
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 11:57
Wohnort: gablenberg

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Merkle » Montag, 28.Mai 2018 - 16:34

"starke Jugend" gut und schön..aber die hauen doch eh alle ab ,sobald sie oder ihre eltern einen Vertrag von einem Vermittler geboten bekommen,wo sie 50 Euro mehr verdienen..ok .werden wohl eher 5000 euro sein..aber Idealismus ist immer lobenswert.. :)
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 568
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon derPeterII » Montag, 28.Mai 2018 - 22:35

kickers-jo hat geschrieben:Ich hoffe mal der Beitrag war ironisch gemeint. Wir könnten natürlich auch die erste abmelden und das komplette Geld in den Nachwuchs stecken. Nachdem die ja eh nicht in die erste kommen...


Ich finde diesen Gedanken nicht mal unreizvoll. Lieber in der A-Jugend triumphieren, einen sinnvollen Beitrag zum deutschen Fußball leisten und ehrlichen Fußball sehen, als sich in der Oberliga (wie nach jedem Abstieg) mit einer zusammengewürfelten Gurkentruppe in der ersten Saison als vermeintlicher Aufstiegskandidat zu blamieren und anschließend in einer den Kickers unwürdigen Liga zu versacken.
Benutzeravatar
derPeterII
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1383
Registriert: Sonntag, 15.Mär 2009 - 23:03
Wohnort: Berlin

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Montag, 28.Mai 2018 - 22:45

derPeterII hat geschrieben:
kickers-jo hat geschrieben:Ich hoffe mal der Beitrag war ironisch gemeint. Wir könnten natürlich auch die erste abmelden und das komplette Geld in den Nachwuchs stecken. Nachdem die ja eh nicht in die erste kommen...


Ich finde diesen Gedanken nicht mal unreizvoll. Lieber in der A-Jugend triumphieren, einen sinnvollen Beitrag zum deutschen Fußball leisten und ehrlichen Fußball sehen, als sich in der Oberliga (wie nach jedem Abstieg) mit einer zusammengewürfelten Gurkentruppe in der ersten Saison als vermeintlicher Aufstiegskandidat zu blamieren und anschließend in einer den Kickers unwürdigen Liga zu versacken.

Wollen wir nach zwei Abstiegen schon komplett kapitulieren? Andere Vereine haben es auch geschafft, den Niedergang der ersten Mannschaft zu stoppen.
Nicht hupen! Fahrer träumt vom Wiederaufstieg der Kickers.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2041
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Azulblanco » Montag, 28.Mai 2018 - 22:54

derPeterII hat geschrieben:
kickers-jo hat geschrieben:Ich hoffe mal der Beitrag war ironisch gemeint. Wir könnten natürlich auch die erste abmelden und das komplette Geld in den Nachwuchs stecken. Nachdem die ja eh nicht in die erste kommen...


Ich finde diesen Gedanken nicht mal unreizvoll. Lieber in der A-Jugend triumphieren, einen sinnvollen Beitrag zum deutschen Fußball leisten und ehrlichen Fußball sehen, als sich in der Oberliga (wie nach jedem Abstieg) mit einer zusammengewürfelten Gurkentruppe in der ersten Saison als vermeintlicher Aufstiegskandidat zu blamieren und anschließend in einer den Kickers unwürdigen Liga zu versacken.


Das sind absolut weltfremde Gedanken. Und wie man mit "ehrlichem" Fußball einer Jugendmannschaft den Verein finanzieren will, übersteigt meine Fantasie.
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2344
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon s-erg42 » Montag, 28.Mai 2018 - 23:34

wäre das überhaupt verbandsrechtlich möglich - keine senioren- sondern nur juniorenmannschaften? :wink:
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 613
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon hauptstadtheslacher » Montag, 28.Mai 2018 - 23:59

Azulblanco hat geschrieben:
derPeterII hat geschrieben:
kickers-jo hat geschrieben:Ich hoffe mal der Beitrag war ironisch gemeint. Wir könnten natürlich auch die erste abmelden und das komplette Geld in den Nachwuchs stecken. Nachdem die ja eh nicht in die erste kommen...


Ich finde diesen Gedanken nicht mal unreizvoll. Lieber in der A-Jugend triumphieren, einen sinnvollen Beitrag zum deutschen Fußball leisten und ehrlichen Fußball sehen, als sich in der Oberliga (wie nach jedem Abstieg) mit einer zusammengewürfelten Gurkentruppe in der ersten Saison als vermeintlicher Aufstiegskandidat zu blamieren und anschließend in einer den Kickers unwürdigen Liga zu versacken.


Das sind absolut weltfremde Gedanken. Und wie man mit "ehrlichem" Fußball einer Jugendmannschaft den Verein finanzieren will, übersteigt meine Fantasie.


Danke Azulblanco: Auch ich will nicht, dass wir zu einem Ausbildungsverein, am Ende noch für den seltsamen Verein da unten im Tal, verkommen. WIR SIND KICKERS !!!
Und dass eine der wenigen Stärken, die wir offensichtlich noch haben, ist, darin besteht, richtig geile und erfolgreiche Jugendspieler anzuziehen und auszubilden ( Glückwünsche an unsere gesamten U-Mannschaften diese Saison), sollte uns nicht davon ablenken, dass die Erste aus diesem vereinshistorischen Tal rauszukommen hat und zwar sofort und zackig !!!
Das muss angegangen werden und dabei ist es mir sowas von scheissegal, ob mancher Forumsteilnehmer und/oder Vereinsmitglied sich Ende Mai schon hinreichend informiert fühlt, wie die "lockere" Aufgabe einen OL-Kader zusammenzustellen vorangeschritten ist. Freunde, mal im Ernst: Glaubt Ihr, dass das mal eben schnell läuft? Das ist die mieseste und undankbarste Aufgabe, die wohl je Verantwortliche im Verein bisher abarbeiten mussten. Dabei haben wir (zu spät und wie lange noch :roll: ) immerhin jetzt endlich scheinbar eine vernünftige Aufgabenteilung Vorstand/Sportdirektor/Trainer.
Mein Vorschlag daher: Demütig, tieftrauernd aber vorsichtig optimistisch bleiben und nichts Unmögliches fordern. Wenn die Verantwortlichen ihren Job vernünftig machen, werden wir halt in der OL die dauernd gejagten (scheinbar) fetten Tiefgefallenen sein, aber da müssen wir durch.

EINMAL BLAUER IMMER BLAUER
Benutzeravatar
hauptstadtheslacher
Kickers-Fan
 
Beiträge: 75
Registriert: Dienstag, 03.Dez 2013 - 18:54
Wohnort: Berlin

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon noblesseoblige » Dienstag, 29.Mai 2018 - 10:58

Wir müssen die Situation und den Absturz in die 5. Liga annehmen. Es bleibt im Grunde nichts anderes übrig. Viele Traditionsvereine mussten ein Tal der Tränen und eine Katharsis durchlaufen. Aus dem Südwesten fallen mir z. B. der Waldhof, Saarbrücken und Ulm ein.

An einen sofortigen Wiederaufstieg vermag ich allerdings nicht zu glauben. Da wurden in den vergangenen Jahren zu viele Fehler, insbesondere in der Personalauswahl bei Spielern und Trainern gemacht. Die Führung kann es vermutlich nicht besser. Einzige Hoffnung ist Martin Braun, der aber in der Winterpause bei der Korrektur des Teams leider auch kein großes Fortune hatte und nicht mehr viel ausrichten bzw. verändern konnte. Er hat nun die Möglichkeit, mit dem neuen Trainer Flitsch einen neuen Kader aufzustellen und eine entsprechende Spielphilosophie zu verfolgen. Es bleibt spannend.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2506
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Dienstag, 29.Mai 2018 - 11:49

noblesseoblige hat geschrieben:Wir müssen die Situation und den Absturz in die 5. Liga annehmen. Es bleibt im Grunde nichts anderes übrig. Viele Traditionsvereine mussten ein Tal der Tränen und eine Katharsis durchlaufen. Aus dem Südwesten fallen mir z. B. der Waldhof, Saarbrücken und Ulm ein.

An einen sofortigen Wiederaufstieg vermag ich allerdings nicht zu glauben. Da wurden in den vergangenen Jahren zu viele Fehler, insbesondere in der Personalauswahl bei Spielern und Trainern gemacht. Die Führung kann es vermutlich nicht besser. Einzige Hoffnung ist Martin Braun, der aber in der Winterpause bei der Korrektur des Teams leider auch kein großes Fortune hatte und nicht mehr viel ausrichten bzw. verändern konnte. Er hat nun die Möglichkeit, mit dem neuen Trainer Flitsch einen neuen Kader aufzustellen und eine entsprechende Spielphilosophie zu verfolgen. Es bleibt spannend.

Richtig. Die Oberliga ist eine Heraudsforderung, die man annehmen muss. Vielleicht trägt das Oberliga-Dasein mittelfristig zur finanziellen und sportlichen Gesundung des Vereins bei. Vom Heilsbringer 2. Liga sind wir erst mal sehr weit entfernt. Da müssen wir uns eben auf die Ebene der "fallen angels" Göppinger SV, SSV Reutlingen und vielleicht Freiburger FC bzw. VfR Mannheim begeben.
Nicht hupen! Fahrer träumt vom Wiederaufstieg der Kickers.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2041
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Rgbg.Kickers-Fan » Mittwoch, 30.Mai 2018 - 12:04

noblesseoblige hat geschrieben:Wir müssen die Situation und den Absturz in die 5. Liga annehmen. Es bleibt im Grunde nichts anderes übrig. Viele Traditionsvereine mussten ein Tal der Tränen und eine Katharsis durchlaufen.

Absolute Zustimmung!
Auch wenn es Einige nicht mehr lesen können/wollen, was ich auch verstehen kann - bei mir ruft der Name "Stuttgarter Kickers" immer noch Gänsehaut-Gefühle hervor. Trotz der schlimmen Abstiege der letzten Jahre. Aber es ist ein Verein, den ich als kleiner Bub nur aus dem TV und Radio kannte, für einen wie mich also die richtig große Fussballwelt.
Zeit und Geduld, das muss jetzt aufgebracht werden.
Der Tiefpunkt ist da, aber die Frage nach dem "Quo vadis?" kann ja nur mit "aufwärts" beantwortet werden. Anders geht ja gar nicht.
Rgbg.Kickers-Fan
Kickers-Fan
 
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 19.Okt 2009 - 18:45

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Buddy » Freitag, 01.Jun 2018 - 14:26

Stuttgarter Kickers in Liga fünf - der Niedergang der "Blauen"
https://www.sportschau.de/fussball/amateurfussball/stuttgarter-kickers-niedergang100.html


Wir bekommen überall einen Abschiedsartikel.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 23022
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Freitag, 01.Jun 2018 - 14:49

Buddy hat geschrieben:Stuttgarter Kickers in Liga fünf - der Niedergang der "Blauen"https://www.sportschau.de/fussball/amateurfussball/stuttgarter-kickers-niedergang100.htmlWir bekommen überall einen Abschiedsartikel.


Wie oft müssen wir das noch ertragen ?
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 482
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Bluebyte » Freitag, 01.Jun 2018 - 17:55

Buddy hat geschrieben:Stuttgarter Kickers in Liga fünf - der Niedergang der "Blauen"
https://www.sportschau.de/fussball/amateurfussball/stuttgarter-kickers-niedergang100.html


Wir bekommen überall einen Abschiedsartikel.

Sehr oberflächlich, aber die Kernaussagen stimmen natürlich. Wie lange wir das noch aushalten müssen?
Für mich ist die zentrale Frage: Wann können die Fans der Stuttgarter Kickers wieder stolz auf ihren Verein sein?
Wenn der Vorstand jetzt nicht mehr Aufwand investiert, muss auch in der Oberliga noch nicht Schluss nach unten sein.
Vorbereitungsspiele gegen Oberligisten waren keine Selbstläufer. Und da hatten wir noch gute Offensivspieler in unseren Reihen.
Wenn MB den Kader nicht gut zusammenstellt ist der Kampf um den direkten Aufstieg reine Illusion.
Aber noch bin optimistisch dass MB das gelingen kann.
Wenn der Fan kräht auf dem Mist, ändert sich's Wetter oder es bleibt wie´s ist.
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 696
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon ADM » Samstag, 02.Jun 2018 - 13:37

kann man nicht miteinander vergleichen. Ausser die Talfahrt. Die ist ähnlich und lange anhaltend.....schwar weiss essen
ADM
Kickers-Fan
 
Beiträge: 147
Registriert: Mittwoch, 05.Okt 2016 - 14:59

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Samstag, 02.Jun 2018 - 17:52

Bluebyte hat geschrieben: Wann können die Fans der Stuttgarter Kickers wieder stolz auf ihren Verein sein?

Ich befürchte, dass es lange dauern wird. Die smarten Bubis von heute kennen den Wert der Kickers nicht mehr. Erst wenn mehr Bauch und Körper in den Fußball zurückkehren und schwäbische Männer (so wie Jacovljevic oder Marchese) Fußball spielen, werden die Kickers wieder groß werden.
Nicht hupen! Fahrer träumt vom Wiederaufstieg der Kickers.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2041
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Vorherige

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste