Quo vadis SVK

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Mannix » Mittwoch, 12.Jun 2019 - 12:37

Es hat sich ja schon seit vielen Wochen abgezeichnet, dass es vielleicht doch nicht zum Aufstieg reichen könnte. Sollten unsere Führungsgremien tatsächlich keinen Plan B (Sportdirektor, Trainer, neuer Kader) für den Fall des Nichtaufstiegs gehabt haben? Warum liest und hört man nichts? Es besteht doch die Gefahr, dass wir mal wieder nur noch das abbekommen, was eben keinen anderen (besseren) Verein findet und dies nicht nur in sportlicher sondern auch noch in zeitlicher Hinsicht. Es erleichtert die Planungen natürlich nicht, wenn man erst unmittelbar vor der Sommerpause weiß, in welcher Spielklasse man in der neuen Saison antreten wird, dies war bei uns jetzt aber schon das vierte Jahr in Folge der Fall. Vielleicht sollte man jetzt einmal versuchen, junge und hungrige Talente aus der Region zu bekommen, die ehrgeizig sind und noch etwas erreichen wollen. Bei einigen Spielern hatte man den Eindruck, sie glaubten, sie seien schon Stars, weil sie bei den Stuttgarter Kickers vor 3.000 Zuschauern in einem drittligatauglichen Stadion spielten und für überschaubare Leistungen von den Fans bejubelt wurden.
Auch die guten Trainingsbedingungen und die Tatsache, dass den Spielern viele Aufgaben abgenommen werden, tragen möglicherweise zur "Wohlfühloase" bei, die sich m.E. bei einigen weniger reflektierten Zeitgenossen nicht unbedingt leistungsfördernd ausgewirkt hat.
Mannix
Kickers-Fan
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag, 15.Feb 2016 - 10:52

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Bluebyte » Mittwoch, 12.Jun 2019 - 12:41

noblesseoblige hat geschrieben:Wissen tut man es nur hinterher. Aber Ramon Gehrmann steht für mich für Offensivfußball. Ganz nebenbei ist er auch beruflich in pädagogischer Hinsicht und in der Menschenführung positiv vorbelastet. So hat er bei namhaften Vereinen sehr gute Jugendarbeit geleistet. Soweit ich das einschätzen kann, wird sein Abgang in Freiberg sowohl von den Spielern als auch den Verantwortlich sehr bedauert. Also – wenn die Möglichkeit eine Verpflichtung besteht, sollten wir die Chance unbedingt nutzen. Eine Garantie für Erfolg gibt es nicht. Nach meinem Dafürhalten steigt aber die Wahrscheinlichkeit darauf deutlich. :D

Gehrmann gehts gut, warum sollte er zu uns kommen? Er will ja auch Profi-Trainer werden, wenn´s passt. Haben wir das zu bieten?
Wenn der Fan kräht auf dem Mist, ändert sich's Wetter oder es bleibt wie´s ist.
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1008
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Mittwoch, 12.Jun 2019 - 13:00

Bluebyte hat geschrieben:Gehrmann gehts gut, warum sollte er zu uns kommen? Er will ja auch Profi-Trainer werden, wenn´s passt. Haben wir das zu bieten?


Nein das haben wir nicht zu bieten. Aber er hängt an seiner Familie und will auch hier seinen Beruf in Stuttgart weiter ausüben. Warum sollte er vor so vielen Zuschauern bei einem Verein, wo er sicher auch nicht nur für ein Butterbrot und einem Ei arbeiten würde, nicht zu uns kommen wollen. Für ihn sind sicher andere Dinge wichtiger, wie die Kader Zusammenstellung usw.. Und das ist wahrscheinlich das größte Problem, das es zu bewältigen gilt. Eine Gurkenmannschaft will er mit Sicherheit nicht trainieren wollen.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1037
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon noblesseoblige » Mittwoch, 12.Jun 2019 - 13:41

So sehe ich das auch. R. Gehrmann ist offensichtlich ein Familienmensch und emotoional mit seiner Heimat verbunden. Er arbeitet m. W. an einer Schule in S-Untertürkheim. Über die Hedelfinger Filderauffahrt wäre er zügig auf dem Trainingsgelände auf der Waldau. :D
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2696
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon lion2009 » Mittwoch, 12.Jun 2019 - 14:44

DirtyToby hat geschrieben:Woher meinen eigentlich so viele zu wissen, dass Gehrmann DER Typ für uns wäre? Ich frage aus ehrlichem Interesse, denn ich kenne ihn nicht weiter. Einige in unseren Reihen sind sicherlich so gut in der Region informiert und haben so viele Spiele auch anderer Mammschaften gesehen, dass sie das vermutlich beurteilen können. Aber der Rest? Ich kenne jetzt nur seine PPS Quote von Transfermarkt. Die ist nicht übel, aber auch nicht umwerfend. Wie gesagt: ich habe keinerlei Hintergrundwissen zu ihm aber lasse mich gerne vom verbreiteten Optimismus anstecken (der übrigens bei Flitsch ähnlich groß war...)

Man kann sich auch das Videomaterial von ihm auf Youtube ansehen. Zumindest menschlich macht er auf mich einen sehr guten Eindruck und kann ein Team auch mal emotional packen. Das war bei Flitsch ja ganz anders
lion2009
Kickers-Fan
 
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag, 12.Mär 2013 - 18:37

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Raulstgt » Mittwoch, 12.Jun 2019 - 15:05

Da bin ich bei Dir... Ich hatte es mir auch angeschaut und er steht für eine offensive Spielphilosophie, kann mit jungen Talenten und das muss der Weg sein..
Raulstgt
Kickers-Fan
 
Beiträge: 422
Registriert: Freitag, 26.Sep 2014 - 11:34

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon NeckarWache » Mittwoch, 12.Jun 2019 - 16:20

Auch ich finde daß die Kommunikation des Vereins mit uns treuen Fans dringend verstetigt werden sollte.
Leider ist die Facebook Seite ein Tummelplatz für Freunde des untersten Niveaus.
Auf der anderen Seite wünsche ich mir, daß der neue Trainer so weit als möglich in die Zusammenstellung des Kaders eingebunden wird. Vielleicht kann er sogar einen oder mehrere Spieler 'mitbringen'.
Soviel Geduld müssen wir wohl haben.
Spenden für Phrasen wie: "wir dürfen nur auf uns selbst schauen!", "wir müssen einfach punkten!" usw. bitte an die Nachwuchsförderung der KICKERS!
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 588
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 8:17
Wohnort: Heumaden

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon HansOlafHenkel » Mittwoch, 12.Jun 2019 - 21:20

Meiner Meinung braucht es jetzt eine konzentrierter Aktion des Vereins um mit unseren altgedienten Weltmeistern wie Klinsmann und Buchwald und Spielern wie Bobic usw. eine Video zu schneiden wo für die Kickers geworben wird. Dazu muss unsere Fanbasis in der Oberliga hervorgehoben werden. ES muss ein Weg aufgezeichnet werden, dass unser Verein nicht in der Bedeutungslosigkeit versinkt. Es muss das Potential für die Zukunft des Vereins, gepaart mit unseren Erfolgen aus der Vergangenheit aufgezeigt werden. Um die Sponsoren nochmals zu animieren ein Jahr durchzuhalten und den Etat nicht zu kürzen. Dann sollte schnellstens ein Trainer wie Dirk Schuster geholt werden, der in Personalunion eine schlagkräftige Truppe zusammenstellt. Ich wünsche Lorz, dass er endlich mal ein glückliches Händchen für den Trainer/Manager hat.
HansOlafHenkel
Kickers-Fan
 
Beiträge: 304
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2012 - 17:58
Wohnort: Degerloch

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blaues Auge » Donnerstag, 13.Jun 2019 - 18:14

NeckarWache hat geschrieben:Auch ich finde daß die Kommunikation des Vereins mit uns treuen Fans dringend verstetigt werden sollte.

Volle Zustimmung.
Deshalb brauchen wir so bald wie möglich den nächsten Fanstammtisch :!:
Kann den jemand, vllt. die neue Fadski-Führung ausmachen, von der man sonst nix hört. Oder jemand anders.
Keine Angst wir fressen niemand auf, aber es gibt dringenden Redebedarf. Am besten im Presseraum des Stadions. Das letzte mal war das prima.
Blaues Auge
Kickers-Fan
 
Beiträge: 232
Registriert: Mittwoch, 10.Jun 2009 - 22:52

Vorherige

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: geweka, Google [Bot], K-P, kickerssticker und 22 Gäste