Seite 31 von 31

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 24.Okt 2019 - 11:04
von Hasenberg
Das fühlt sich nicht nur so an, sondern ist eine Tatsache. In gewisser Weise also sogar ungerecht.
Und es ist sogar noch komplizierter, weil RG trotzdem überzeugt und TF einfach zu brummig war. Schwer zu verstehen......Kickers halt

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 24.Okt 2019 - 11:20
von Bobis
Also, völlig unabhängig von Trainer und Manager, die Ergebnisse der Oberliga zählen.
Und momentan unterm Strich,reicht ein Blick auf die Tabelle.
Zum Vergleich, ich kann mich an Tabellenstände unserer Nachwuchsmannschaft (U23) erinnern, die waren nicht viel schlechter als jetzt.
Bei wesentlich weniger Aufwand.
Kurz nachgeschaut,
"gestern"
und
"heute"

Bei allem Respekt vor der Arbeit aller Verantwortlichen, auch der Gegner, aber TSV Ilshofen, SV Oberachern oder jetzt 1.FC Rielasingen-Arlen sollten für die Kickers "heute" keine Hürde sein.
Scheinbar sind es aber große Prüfungen für unsere blauen Helden/Götter.

Rauf die Blaue

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 24.Okt 2019 - 11:28
von Jochen K.
brublue hat geschrieben:Das sehe ich auch so, allerdings verstehe ich wiederum nicht, warum unser jetziger Sportmanager den Flitsch nicht behalten hat, nachdem sie in Ulm gemeinsam recht erfolgreich waren.

Weil Flitsch gar nicht mehr da war:
12.06.: Vertragsbeendigung Flitsch :arrow: http://www.stuttgarter-kickers.de/verein/news/8541
13.06.: Entlassung Braun :arrow: http://www.stuttgarter-kickers.de/verein/news/8542
17.06.: Amtsantritt Siebrecht :arrow: http://www.stuttgarter-kickers.de/verein/news/8544

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 24.Okt 2019 - 11:42
von NeckarWache
Bobis hat geschrieben:Also, völlig unabhängig von Trainer und Manager, die Ergebnisse der Oberliga zählen.
Und momentan unterm Strich,reicht ein Blick auf die Tabelle.
Zum Vergleich, ich kann mich an Tabellenstände unserer Nachwuchsmannschaft (U23) erinnern, die waren nicht viel schlechter als jetzt.
Bei wesentlich weniger Aufwand.
Kurz nachgeschaut,
"gestern"
und
"heute"

Bei allem Respekt vor der Arbeit aller Verantwortlichen, auch der Gegner, aber TSV Ilshofen, SV Oberachern oder jetzt 1.FC Rielasingen-Arlen sollten für die Kickers "heute" keine Hürde sein.
Scheinbar sind es aber große Prüfungen für unsere blauen Helden/Götter.

Rauf die Blaue

Das tut echt weh!
Ich bin gerne und regelmäßig zu den Heimspielen unserer Zweiten gegangen. Das erstaunlichste an dem Vergleich zur heutigen Ersten ist, daß unsere Zweite seinerzeit oft spritziger, frecher und selbstbewusster aufgespielt hat. Der Kader war zwar deutlich schwächer, spielte aber insgesamt eher der Liga angepasst.
Dennoch sollten wir nich vergessen, daß unsere Zweite immer wieder gegen den Abstieg spielen mußte und auch hier und da von Rekonvaleszenten der Ersten aufgewertet wurde.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 24.Okt 2019 - 12:29
von Bobis
NeckarWache hat geschrieben:Dennoch sollten wir nich vergessen, daß unsere Zweite immer wieder gegen den Abstieg spielen mußte und auch hier und da von Rekonvaleszenten der Ersten aufgewertet wurde.

Mir geht es nicht um Äpfel und Birnen, nur mal so der Blick aus dem "Halbfeld" in den Strafraum.
Der Kader von "gestern", zusammengestellt aus Eigengewächsen und "Rekonvaleszenten" und der Kader von "heute", mit einem zusammengestellten Kader, ohne "Rekonvaleszenten".
Hin oder her, die letzten Ergebnisse und der resultierende Tabellenplatz können nicht der Anspruch sein.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 24.Okt 2019 - 12:40
von Blinky Bill
MitJürgen Hartmann als Trainer waren sie besonders gut. Das war halt auch ein guter Trainer. Aber Gehrmann ist auch ein guter Trainer. Und Flitsch war auch einer.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 24.Okt 2019 - 13:30
von noblesseoblige
Weder Zuschauer noch Spieler noch Verantwortliche oder Offizielle können mit dem Status quo zufrieden sein. Das wurde von LS auch unlängst klar angesprochen und formuliert. Dennoch müssen wir die weitere Entwicklung abwarten und alles Erdenkliche für eine Trendwende tun. Ein erstes belastbares Zwischenfazit werden wir nach der Hinrunde bzw. Winterpause ziehen können, letztendlich zählt das Ergebnis am Saisonende. Da wird abgerechnet. Die Hoffnung auf einen erfolgreichen Saisonabschluss (Aufstieg) habe ich noch nicht aufgegeben. Dafür ist die Liga zu ausgeglichen und es sind noch viele Punkte zu vergeben.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 24.Okt 2019 - 18:42
von Blauer Radler
Bobis hat geschrieben:....
Zum Vergleich, ich kann mich an Tabellenstände unserer Nachwuchsmannschaft (U23) erinnern, die waren nicht viel schlechter als jetzt.
Bei wesentlich weniger Aufwand.
Kurz nachgeschaut,
"gestern"
und
"heute"
....

Ist eine Frage der Sichtweise :wink: Damals Platz 5 ist besser, damals 7 Punkte Rückstand auf Platz 2 ist schlechter - und es zählt letztendlich die Platzierung am Saisonende.
Aber ich gebe dir recht: Kosten / Leistung stehen in keinem Verhältnis.
Ich hatte damals Verständnis für die Auflösung der U23. Heute seh ich das ein wenig anders, weil wir uns jetzt zwar einen größeren Kader in der Ersten leisten können, aber die Spielpraxis bei vielen zu kurz kommt. Schade, im Pokal hätte man die mehr einsetzen können.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 24.Okt 2019 - 20:20
von blue-white worldwide
Da hilft eben nur noch ein gemeinsames Weihnachtssingen. In der Rückrunde wird dann alles besser!

Auf die Blaue!

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 24.Okt 2019 - 20:41
von ADM
Warum hatten früher alle Vereine eine 2. Mannschaft. Nur weil so viele Leute da waren oder ...

Nur weil einige Vereine wie Duisburg ...ja auch andere....ihre Sichtweise änderten muß man doch nicht auf diesen Zug aufspringen.

Wenn du keine ´2. Mannschaft hast wie Leipzisch dann hat das einen anderen "bingo Hintergrund"...sorry hies Fanta früher...

Irgendwas passt nicht und nicht nur weil ADMs Frau ihr Geld fehlt :wink:

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 24.Okt 2019 - 21:29
von Blinky Bill
ADM hat geschrieben:Warum hatten früher alle Vereine eine 2. Mannschaft. Nur weil so viele Leute da waren oder ...

Nur weil einige Vereine wie Duisburg ...ja auch andere....ihre Sichtweise änderten muß man doch nicht auf diesen Zug aufspringen.

Wenn du keine ´2. Mannschaft hast wie Leipzisch dann hat das einen anderen "bingo Hintergrund"...sorry hies Fanta früher...

Irgendwas passt nicht und nicht nur weil ADMs Frau ihr Geld fehlt :wink:

In Stuttgart war früher mehr Fußballkompetenz. Und es gab genug Bolzplatz-Fußballer. Es herrschte eine ganz andere Fußballbegeisterung als heute. Heute wird nicht mehr viel hervorgebracht. Die meisten studieren heute mit Realabschluss und es herrscht nicht mehr genug Konkurrenz, damit sich eine wirkliche Elite herausbildet. Nichts verbindet mehr die Menschen. Jeder lebt in seiner eigenen Welt. Alle sind nur noch Ameisen, um zu arbeiten, wie in China. Täglich wie Sardinen in der S-Bahn hin zur Arbeit und zurück. Die Regierenden interessiert es nicht mehr, wenn nichts mehr funktioniert. Und an großen Plätzen installiert der Staat Kameras, um seine Steuerzahler zu überwachen. Fußball ist Opium für das Volk. 5. Liga und Bier, wir sind hier, scheiß egal, was auch passiert. Aber die guten Zeiten sind definitiv vorbei. Schlechtes Klima in Gesellschaft und auf dem Planeten.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Freitag, 25.Okt 2019 - 7:04
von SVK_svk
Fehlt eigentlich nur noch Trump, Nord-Syrien und der Iran damit es so richtig was mit den Kickers zu tun hat...

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Freitag, 25.Okt 2019 - 7:17
von Matze
Diskussion zur möglichen Rolle der zweiten von damals?
Wir könnten genauso über ein All-Star-Team aus den letzten zehn Jahren diskutieren.

Die Entscheidung den Spielbetrieb der zweiten Mannschaft einzustellen war bitter, aber aus meiner Sicht zum damaligen Zeitpunkt absolut nachvollziehbar!

Lasst uns die Punkte wieder in Richtung Zukunft verbinden.

Aus meiner Sicht geht es primär darum, dass sich die Mannschaft rafft und den Anschluss zur Spitze nicht verliert.
Sollte das klappen bedarf es in der WP aus meiner Sicht, zwei/drei gezielter Verstärkungen.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Samstag, 21.Dez 2019 - 12:30
von Marc D
Matze hat geschrieben:
Aus meiner Sicht geht es primär darum, dass sich die Mannschaft rafft und den Anschluss zur Spitze nicht verliert.
Sollte das klappen bedarf es in der WP aus meiner Sicht, zwei/drei gezielter Verstärkungen.[/quote]

Den Anschluss zur Spitze haben wir zum Glück wieder hergestellt nachdem wir schon 7 Punkte von Platz 1 entfernt waren.
Die erste echte und sinnvolle Verstärkung wurde auch schon verpflichtet.
Mit LS und RG haben wir auf jedenfall endlich auch einmal einen Glücksgriff getan.
Ich hoffe das unsere jungen Spieler wie geplant Spielpraxis sammeln können
und LS unseren Kader dann noch noch mit 1 oder 2 Spielern verstärken kann die uns sofort weiterbringen.
Sollten wir dann in der Rückrunde weniger Punkte unnötig liegenlassen ist mindestens Platz 2 drin.
Platz eins wäre natürlich Nervenschonender aber leider scheint die Konkurrenz diese Saison noch stärker und breiter als in der letzten.
Ob für die erste Mannschaft die finanzielle Lage in einer weiteren Saison in der Oberliga schlechter sein wird und ob wir wieder mit einem größeren Umbruch in der Mannschaft zurecht kommen müssten kann momentan wahrscheinlich keiner so genau sagen ist aber zu befürchten. Außerdem steht das Jugendleistungszentrum auf dem Spiel.
Von Herrn Dietrich und seinem finanziellen Engagment mit Quattrex bei den Kickers hört man seit langem nichts mehr.
Naja auf der Bank würde er ja nur Negativzinsen bezahlen müssen da ist das Geld bei uns besser aufgehoben.
Gestern wurden im Haushalt der Stadt Stuttgart dann noch 600tsd € für die Planung einer neuen Gegengerade in unserem
Stadion freigegeben.
Das sind ja erstmal nicht nur betreffs zu kurzem Dach gute Nachrichten.
Ich bin jetzt schon gespannt auf die ersten Entwürfe und hoffe das mindestens Bloch B und C in jetziger Größe Stehblöcke bleiben.
In vielen Stadien sind gerade auf den Gegentribühnen die mittleren Blöcke Sitzblöcke.
Nach dieser kommerzialisierten Vorgehensweise blieben in unserem Stadion dann nur noch ein vielleicht etwas vergrößerte
Block A und der Gästebereich D als Stehblöcke übrig.
Spannend wer das was vorhat/realisieren will.

Die Winterpause ist mir jetzt schon zu lang.
Rauf die Blaue.