Quo vadis SVK

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Der_Welzheimer » Sonntag, 29.Apr 2018 - 18:39

BlueScorpion hat geschrieben:Mindestens Platz 15 muss es ja mindestens sein, denn Saarbrücken traue ich den Sieg in der Relegation noch zu-aber Waldhof wird es sicher wieder vermasseln.

Dir ist aber schon bewusst, dass Saarbrücken gegen 1860 München spielen muss? Da sehe ich die Wahrscheinlichkeit, dass Saarbrücken aufsteigt, eher bei 33% zu 66% oder so...
Der Waldhof spielt gegen Uerdingen oder Viktoria Köln. Das könnte eher zu schaffen sein.

stuttgartwizard hat geschrieben:Wird zur Tour de Ländle :cry:
Und die meisten Spiele haben dann WFV Pokal Charakter für uns, jeder will den großen SVK ein Bein stellen.

Nur wenn wieder so stümperhaft geplant wird stolpern wir eh über unsere eigenen Beine.
Schade das TSF, 07LB, VFR MA nicht dabei sind aber vielleicht ja der FFC

Ein Ostalb-Derby wird es auch noch geben; allerdings nicht mit Aalen oder Heidenheim, sondern mit Dorfmerkingen oder Schwäbisch Gmünd. Mindestens einer von denen steigt höchstwahrscheinlich auf.
Der_Welzheimer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 212
Registriert: Sonntag, 15.Mai 2011 - 16:38
Wohnort: Welzheim

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Sonntag, 29.Apr 2018 - 18:58

Der_Welzheimer hat geschrieben:Ein Ostalb-Derby wird es auch noch geben; allerdings nicht mit Aalen oder Heidenheim, sondern mit Dorfmerkingen oder Schwäbisch Gmünd. Mindestens einer von denen steigt höchstwahrscheinlich auf.


Da können wir ja gleich 2 Niederlagen für die neue Saison einplanen.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 704
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Markus123 » Sonntag, 29.Apr 2018 - 18:58

Blinky Bill hat geschrieben:Es ist schon ein Armutszeugnis, was diese Saison nach dem Fastabstieg und der Pokalpleite von letzter Saison herauskam. Nichts gelernt! Die Verantwortlichen geben ein schwaches Bild ab. Man fordert von Möchtegern-Stars keine Leistung ein. Verstärkt haben wir uns leider auch nicht. Weder vor der Runde noch in der Winterpause. Keiner unserer externen Zugänge hat eingeschlagen. Feisthammel hat uns noch das Derby kaputtgeköpft. Hammel wurde trotz guten Starts unnötigerweise früh auf die Bank gesetzt. Lediglich unsere Eigengewächse Suver und Meiser waren eine Bereicherung. So kann es nicht mehr weitergehen. Wer aus Fehlern nicht lernt, ist zum endgültigen Scheitern verurteilt.


Würde alles genauso unterstreichen.

Klar Weißenfels hat uns sehr, sehr gefehlt! Einer der wenigen, die was drauf hatten und auch Pfeiffer war ziemlich ordentlich. Schade, dass beide verletzt ausfielen. Zudem noch Pech, dass wir Ortag fast 10 Spiele nicht ersetzen konnten (Nichts gegen Veser, aber er hat leider sehr oft gepatzt. Aber klar er ist auch sehr sehr jung). Kaczmarek hätte früher einen anderen Torhüter einsetzen müssen, aber hinterher ist man immer schlauer :roll:

Ansonsten sehr schwache Leistung der Mannschaft. Meiser, Abruscia und Garnier waren die einzigen Lichtblicke im Kickers Spiel. Langsam glaub ich echt, dass ich da mitkicken könnte :lol:

Das Spiel gegen Elversberg unter der Leitung von Yannick Dreyer fand ich ziemlich gut. Vielleicht könnte man ihn in der Oberliga als Trainer nehmen.
Seeberger mache ich keinen Vorwurf. Das sinkende Schiff hätte nicht mal Jesus Christus retten können.

Wir sollten vielleicht die Mannschaft von Villingen aufkaufen oder von Freiberg, um nächste Saison oben mitzuspielen.
Auf gehts Kickers! Kämpfen und Siegen!
Markus123
Kickers-Fan
 
Beiträge: 899
Registriert: Samstag, 05.Mär 2016 - 17:24
Wohnort: Reutlingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon s-erg42 » Sonntag, 29.Apr 2018 - 19:09

Markus123 hat geschrieben:Wir sollten vielleicht die Mannschaft von Villingen aufkaufen oder von Freiberg, um nächste Saison oben mitzuspielen.


villingen oder freiberg kaufen uns eher jäger, suver und meiser ab (falls die drei nicht bei z.b. balingen in der regionalliga bleiben) :wink:
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 735
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Sonntag, 29.Apr 2018 - 19:15

s-erg42 hat geschrieben:villingen oder freiberg kaufen uns eher jäger, suver und meiser ab (falls die drei nicht bei z.b. balingen in der regionalliga bleiben)


Wir müssen unbedingt unsere jungen Talente halten, sonst wird es auch in der Oberliga schwierig für uns.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 704
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 29.Apr 2018 - 21:16

Der_Welzheimer hat geschrieben:Dir ist aber schon bewusst, dass Saarbrücken gegen 1860 München spielen muss? Da sehe ich die Wahrscheinlichkeit, dass Saarbrücken aufsteigt, eher bei 33% zu 66% oder so...
Der Waldhof spielt gegen Uerdingen oder Viktoria Köln. Das könnte eher zu schaffen sein.

60 ist doch schlagbar. Bayern II hat es heute vorgemacht. FCS und Waldhof sind ebenbürtig mit ihren Gegnern.
Zwischen Neckarmündung, Bodensee, Rhein und Iller sind dieses Jahr die Blauen der große Knüller.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2330
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon s-erg42 » Sonntag, 29.Apr 2018 - 21:17

brublue hat geschrieben:
s-erg42 hat geschrieben:villingen oder freiberg kaufen uns eher jäger, suver und meiser ab (falls die drei nicht bei z.b. balingen in der regionalliga bleiben)


Wir müssen unbedingt unsere jungen Talente halten, sonst wird es auch in der Oberliga schwierig für uns.



stimmt. sollten wir. können wir auch?
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 735
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon s-erg42 » Sonntag, 29.Apr 2018 - 21:18

Blinky Bill hat geschrieben:
Der_Welzheimer hat geschrieben:Dir ist aber schon bewusst, dass Saarbrücken gegen 1860 München spielen muss? Da sehe ich die Wahrscheinlichkeit, dass Saarbrücken aufsteigt, eher bei 33% zu 66% oder so...
Der Waldhof spielt gegen Uerdingen oder Viktoria Köln. Das könnte eher zu schaffen sein.

60 ist doch schlagbar. Bayern II hat es heute vorgemacht. FCS und Waldhof sind ebenbürtig mit ihren Gegnern.


sehe ich anders...
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 735
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blue Tiger » Sonntag, 29.Apr 2018 - 21:42

Blinky Bill hat geschrieben:
Der_Welzheimer hat geschrieben:Dir ist aber schon bewusst, dass Saarbrücken gegen 1860 München spielen muss? Da sehe ich die Wahrscheinlichkeit, dass Saarbrücken aufsteigt, eher bei 33% zu 66% oder so...
Der Waldhof spielt gegen Uerdingen oder Viktoria Köln. Das könnte eher zu schaffen sein.

60 ist doch schlagbar. Bayern II hat es heute vorgemacht. FCS und Waldhof sind ebenbürtig mit ihren Gegnern.


Sehe ich auch so. Und da sind ja noch die 1860-Fans. Heute 2 Spielunterbrechungen aufgrund von "Wurfgeschossen" von 60er-Fans. Dann macht mal schön so weiter.
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1767
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 15:58

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Ford K » Sonntag, 29.Apr 2018 - 21:58

Dafür kriegen die 60er eine Geldstrafe, aber sicher keine Lizenzverweigerung für die 3. Liga. Falls Viktoria Köln Meister wird sind die auch ein schwerer Gegner. Am Wochenende gab es ein furioses 8:3 gegen unseren früheren Zweitliga-Rivalen Wattenscheid 09. Uerdingen für Mannheim vermutlich der machbarere Gegner, da die Mannschaft insgesamt deutlich unerfahrener bzw. erst vor einem Jahr zusammengekauft worden ist.
Stuttgarter Kickers - Stirb langsam 18.99
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 13622
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon s-erg42 » Sonntag, 29.Apr 2018 - 23:17

uerdingen hat heute den schwarz-gelben nachwuchs mit 6:2 aus der roten erde gefegt (womit ich nicht gerechnet hätte) und damit viktoria weiter auf 5 punkte abstand gehalten. die haben zwar noch ein spiel weniger, jetzt sieht es für mich aber (entgegen meiner früheren aussage an anderer stelle) stark nach einem westmeister aus uerdingen aus. und wenn die weiter so selbstbewußt und befreit auftreten und mannheim gleichzeitig das nervenflattern kriegt (drittes versagen in folge in der relegation) sehe ich hier den westen klar vorne. die 60er werden m.e. gegen saarbrücken ohnehin durchgewinkt (wenn sie sich in der relegation nicht sehr dämlich anstellen). wird also wieder nix mit aufsteigern aus regionalliga südwest...
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 735
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Markus123 » Sonntag, 29.Apr 2018 - 23:29

Vom Gefühl her würde ich sagen, eine Mannschaft aus dem SW packt es, aber das bringt uns auch nichts

Nur wenn beide es schaffen würden und wir 2 mal gewinnen, könnte es reichen
Auf gehts Kickers! Kämpfen und Siegen!
Markus123
Kickers-Fan
 
Beiträge: 899
Registriert: Samstag, 05.Mär 2016 - 17:24
Wohnort: Reutlingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Montag, 30.Apr 2018 - 8:58

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1./2./3./4./5. Liga
1. Berlin 3.520.031++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 1/ 0/ 5/ 5
2. Hamburg 1.787.408+++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 2/ 0/ 4/14 (bei Abstieg HSV und Nichtabstieg St. Pauli)
3. München 1.450.381+++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 2/ 1/ 4 (bei Aufstieg 60)
4. Köln 1.060.582 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 1/ 1/ 2/ 0
5. Frankfurt am Main 732.688 ++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 0
6. Stuttgart 623.738 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 1 (bei Abstieg Kickers)
7. Düsseldorf 612.178 +++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 0/ 3 (bei Abstieg Fortuna II)
8. Dortmund 586.181 +++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 2/ 0 (bei Aufstieg ASC Dortmund)
9. Essen 582.624 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 0/ 0/ 1/ 2
10. Leipzig 560.472 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 2 (bei Abstieg Chemie)

Stuttgart ist bald genauso fußballerisches Niemandsland wie Frankfurt, Düsseldorf, Dortmund, Essen und Leipzig. Die Situation scheint für mittelgroße Städte nicht untypsch zu sein. Der Schatten des ersten Vereins am Ort ist überall zu groß. Das Geld für unterklassigen Fußball sitzt im Speckgürtel und auf dem Land. :wink:
Zwischen Neckarmündung, Bodensee, Rhein und Iller sind dieses Jahr die Blauen der große Knüller.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2330
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Franz » Montag, 30.Apr 2018 - 10:51

Kickers rutschen auf einen direkten Abstiegsplatz
Nachdem die Stuttgarter Kickers am Wochenende spielfrei hatten, sind sie auf einen Abstiegsplatz gerutscht
https://www.fupa.net/berichte/sv-stuttgarter-kickers-kickers-rutschen-auf-einen-direkten-a-2044710.html
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5103
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Merkle » Montag, 30.Apr 2018 - 13:40

gute Nachricht...dann gibst endlich die Möglichkeit ,den "reset" Knopf zu drücken..und RL oder OL ..der Unterschied ist etwa so ,wie zwischen Milka und Ritter Sport..beides ist Schokolade bzw Fussball..
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 616
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon s-erg42 » Montag, 30.Apr 2018 - 15:11

Blinky Bill hat geschrieben:++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1./2./3./4./5. Liga
1. Berlin 3.520.031++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 1/ 0/ 5/ 5
2. Hamburg 1.787.408+++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 2/ 0/ 4/14 (bei Abstieg HSV und Nichtabstieg St. Pauli)
3. München 1.450.381+++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 2/ 1/ 4 (bei Aufstieg 60)
4. Köln 1.060.582 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 1/ 1/ 2/ 0
5. Frankfurt am Main 732.688 ++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 0
6. Stuttgart 623.738 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 1 (bei Abstieg Kickers)
7. Düsseldorf 612.178 +++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 0/ 3 (bei Abstieg Fortuna II)
8. Dortmund 586.181 +++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 2/ 0 (bei Aufstieg ASC Dortmund)
9. Essen 582.624 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 0/ 0/ 1/ 2
10. Leipzig 560.472 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 2 (bei Abstieg Chemie)

Stuttgart ist bald genauso fußballerisches Niemandsland wie Frankfurt, Düsseldorf, Dortmund, Essen und Leipzig. Die Situation scheint für mittelgroße Städte nicht untypsch zu sein. Der Schatten des ersten Vereins am Ort ist überall zu groß. Das Geld für unterklassigen Fußball sitzt im Speckgürtel und auf dem Land. :wink:


wir wollen mal nicht rot-weiß frankfurt vergessen :wink:
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 735
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Ford K » Montag, 30.Apr 2018 - 15:19

Blinky Bill hat geschrieben:Das Geld für unterklassigen Fußball sitzt im Speckgürtel und auf dem Land. :wink:


Vor Jahren habe ich ja mal vorgeschlagen, die Kickers sollten ihren Standort an den Rand von Stuttgart auf die Fildern verlegen, mit kleinem, schmucken Stadion an der A 8 (bald soll es dort für die U6 übrigens eine Haltestelle "Stadionstraße" geben). Dann noch eine Fusion mit Echterdingen, Stefan Rupp und Edin Rahic von Bradford City abwerben und die neuen "Filder-Kickers" werden emporschießen wie Spitzkraut :wink:

Was mir noch aufgefallen ist: München hat derzeit keinen Verein in der 3. Liga, da Unterhaching ebenso wenig zu München gehört wie Esslingen oder Filderstadt zu Stuttgart.
Zuletzt geändert von Ford K am Montag, 30.Apr 2018 - 15:26, insgesamt 1-mal geändert.
Stuttgarter Kickers - Stirb langsam 18.99
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 13622
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Montag, 30.Apr 2018 - 15:22

s-erg42 hat geschrieben:
Blinky Bill hat geschrieben:++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1./2./3./4./5. Liga
1. Berlin 3.520.031++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 1/ 0/ 5/ 5
2. Hamburg 1.787.408+++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 2/ 0/ 4/14 (bei Abstieg HSV und Nichtabstieg St. Pauli)
3. München 1.450.381+++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 2/ 1/ 4 (bei Aufstieg 60)
4. Köln 1.060.582 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 1/ 1/ 2/ 0
5. Frankfurt am Main 732.688 ++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 0
6. Stuttgart 623.738 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 1 (bei Abstieg Kickers)
7. Düsseldorf 612.178 +++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 0/ 3 (bei Abstieg Fortuna II)
8. Dortmund 586.181 +++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 2/ 0 (bei Aufstieg ASC Dortmund)
9. Essen 582.624 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 0/ 0/ 1/ 2
10. Leipzig 560.472 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 2 (bei Abstieg Chemie)

Stuttgart ist bald genauso fußballerisches Niemandsland wie Frankfurt, Düsseldorf, Dortmund, Essen und Leipzig. Die Situation scheint für mittelgroße Städte nicht untypsch zu sein. Der Schatten des ersten Vereins am Ort ist überall zu groß. Das Geld für unterklassigen Fußball sitzt im Speckgürtel und auf dem Land. :wink:


wir wollen mal nicht rot-weiß frankfurt vergessen :wink:


Die sind doch schon abgestiegen und nächstes Jahr in der 6. Liga
Zwischen Neckarmündung, Bodensee, Rhein und Iller sind dieses Jahr die Blauen der große Knüller.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2330
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon tobi-svk » Montag, 30.Apr 2018 - 15:25

Blinky Bill hat geschrieben:
s-erg42 hat geschrieben:
Blinky Bill hat geschrieben:++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1./2./3./4./5. Liga
1. Berlin 3.520.031++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 1/ 0/ 5/ 5
2. Hamburg 1.787.408+++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 2/ 0/ 4/14 (bei Abstieg HSV und Nichtabstieg St. Pauli)
3. München 1.450.381+++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 2/ 1/ 4 (bei Aufstieg 60)
4. Köln 1.060.582 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 1/ 1/ 2/ 0
5. Frankfurt am Main 732.688 ++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 0
6. Stuttgart 623.738 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 1 (bei Abstieg Kickers)
7. Düsseldorf 612.178 +++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 0/ 3 (bei Abstieg Fortuna II)
8. Dortmund 586.181 +++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 2/ 0 (bei Aufstieg ASC Dortmund)
9. Essen 582.624 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 0/ 0/ 1/ 2
10. Leipzig 560.472 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 2 (bei Abstieg Chemie)

Stuttgart ist bald genauso fußballerisches Niemandsland wie Frankfurt, Düsseldorf, Dortmund, Essen und Leipzig. Die Situation scheint für mittelgroße Städte nicht untypsch zu sein. Der Schatten des ersten Vereins am Ort ist überall zu groß. Das Geld für unterklassigen Fußball sitzt im Speckgürtel und auf dem Land. :wink:


wir wollen mal nicht rot-weiß frankfurt vergessen :wink:


Die sind doch schon abgestiegen und nächstes Jahr in der 6. Liga

Und Unterhaching gehört nicht zu München. :wink:
Bild
Dude for Bundesjustizminister!
Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4433
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 20:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon s-erg42 » Montag, 30.Apr 2018 - 15:27

Blinky Bill hat geschrieben:
s-erg42 hat geschrieben:
Blinky Bill hat geschrieben:++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1./2./3./4./5. Liga
1. Berlin 3.520.031++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 1/ 0/ 5/ 5
2. Hamburg 1.787.408+++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 2/ 0/ 4/14 (bei Abstieg HSV und Nichtabstieg St. Pauli)
3. München 1.450.381+++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 2/ 1/ 4 (bei Aufstieg 60)
4. Köln 1.060.582 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 1/ 1/ 2/ 0
5. Frankfurt am Main 732.688 ++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 0
6. Stuttgart 623.738 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 1 (bei Abstieg Kickers)
7. Düsseldorf 612.178 +++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 0/ 3 (bei Abstieg Fortuna II)
8. Dortmund 586.181 +++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 2/ 0 (bei Aufstieg ASC Dortmund)
9. Essen 582.624 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 0/ 0/ 1/ 2
10. Leipzig 560.472 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 2 (bei Abstieg Chemie)

Stuttgart ist bald genauso fußballerisches Niemandsland wie Frankfurt, Düsseldorf, Dortmund, Essen und Leipzig. Die Situation scheint für mittelgroße Städte nicht untypsch zu sein. Der Schatten des ersten Vereins am Ort ist überall zu groß. Das Geld für unterklassigen Fußball sitzt im Speckgürtel und auf dem Land. :wink:


wir wollen mal nicht rot-weiß frankfurt vergessen :wink:


Die sind doch schon abgestiegen und nächstes Jahr in der 6. Liga


noch sind es die kicker vom brentanobad nicht :wink: es steigen nur 3 vereine ab, wenn kassel die klasse hält
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 735
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Montag, 30.Apr 2018 - 15:33

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1./2./3./4./5. Liga
1. Berlin 3.520.031++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 1/ 0/ 5/ 5
2. Hamburg 1.787.408+++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 2/ 0/ 3/14 (bei Abstieg HSV und Nichtabstieg St. Pauli)
3. München 1.450.381+++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 1/ 1/ 1 (bei Aufstieg 60)
4. Köln 1.060.582 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 1/ 1/ 2/ 0
5. Frankfurt am Main 732.688 ++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 0 (bei Abstieg RW Frankfurt)
6. Stuttgart 623.738 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 1 (bei Abstieg Kickers)
7. Düsseldorf 612.178 +++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 0/ 3 (bei Abstieg Fortuna II)
8. Dortmund 586.181 +++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 2/ 0 (bei Aufstieg ASC Dortmund)
9. Essen 582.624 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 0/ 0/ 0/ 1/ 2
10. Leipzig 560.472 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 1/ 0/ 0/ 1/ 2 (bei Abstieg Chemie)

Stuttgart ist bald genauso fußballerisches Niemandsland wie Frankfurt, Düsseldorf, Dortmund, Essen und Leipzig. Die Situation scheint für mittelgroße Städte nicht untypsch zu sein. Der Schatten des ersten Vereins am Ort ist überall zu groß. Das Geld für unterklassigen Fußball sitzt im Speckgürtel und auf dem Land. :wink:

Unterhaching wusste ich nicht. :) Die Vereine in der 5. Liga waren bis auf 60 II auch nur im Landkreis München.
Zuletzt geändert von Blinky Bill am Montag, 30.Apr 2018 - 15:58, insgesamt 3-mal geändert.
Zwischen Neckarmündung, Bodensee, Rhein und Iller sind dieses Jahr die Blauen der große Knüller.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2330
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Merkle » Montag, 30.Apr 2018 - 15:45

gibts für die RL eigentlich ein lizenzierungsverfahren oder ist die vage Hoffnung auf einen Verbleib am grünen Tisch in der RL aussichtlos ? eventuell kennt sich hier jemand besser aus ..
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 616
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Ford K » Montag, 30.Apr 2018 - 15:58

Ewige Unklarheit nach dem letzten Spieltag ist fast noch schlimmer wie ein Abstieg. Vor zwei Jahren hätte uns ein Lizenzentzug wirklich weiter geholfen, aber bei dieser Mannschaft - ohne Abruscia und Pfeiffer - habe ich kaum Hoffnung, dass es nächstes Jahr in der RL besser wird, erst recht nicht, wenn lange nicht feststeht, in welcher Liga wir spielen. Ein Neuanfang mit jungen Wilden in der OL ist fast besser als ein verspäteter Klassenerhalt mit anschließenden Verlegenheitstransfers zur Kompensierung der Abgänge.
Stuttgarter Kickers - Stirb langsam 18.99
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 13622
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Montag, 30.Apr 2018 - 16:07

Wir haben doch jetzt mit Martin Braun einen sportlichen Leiter. Nachdem was er in Villingen geleistet hat, bin ich eigentlich sehr zuversichtlich.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 704
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Jules » Montag, 30.Apr 2018 - 16:45

Ford K hat geschrieben:Ewige Unklarheit nach dem letzten Spieltag ist fast noch schlimmer wie ein Abstieg. Vor zwei Jahren hätte uns ein Lizenzentzug wirklich weiter geholfen, aber bei dieser Mannschaft - ohne Abruscia und Pfeiffer - habe ich kaum Hoffnung, dass es nächstes Jahr in der RL besser wird, erst recht nicht, wenn lange nicht feststeht, in welcher Liga wir spielen. Ein Neuanfang mit jungen Wilden in der OL ist fast besser als ein verspäteter Klassenerhalt mit anschließenden Verlegenheitstransfers zur Kompensierung der Abgänge.


Oberliga ist immer schlimmer! Regionalliga ist an sich schon schlimm genug und für mic in vielerlei Hinsicht grenzwertig. Noch einmal eine Liga tiefer? No way!

"Ein [erfolgreicher] Neuanfang mit jungen Wilden in der OL"? Und dass da dann alles besser würde und langsam etwas Tolles entstehen könnte? Neeeee!
Jules
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2109
Registriert: Mittwoch, 13.Sep 2006 - 18:27

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon ADM » Montag, 30.Apr 2018 - 20:58

Alles Makulatur...In letzter zeit lag man immer wieder falsch...hoffe auch dass 2 keine Lizenz bekommen
ADM
Kickers-Fan
 
Beiträge: 243
Registriert: Mittwoch, 05.Okt 2016 - 14:59

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Stadionwurschd » Montag, 30.Apr 2018 - 22:51

Die Mainzer Zweier waren in Hinspiel so spielstark, da sehe ich höchstens 1 Punkt für uns
„Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen.“ Erwin Kostedde
Benutzeravatar
Stadionwurschd
Kickers-Fan
 
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2017 - 14:30
Wohnort: Beilstein

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Leipziger » Dienstag, 01.Mai 2018 - 0:51

Jules hat geschrieben:
Ford K hat geschrieben:Ewige Unklarheit nach dem letzten Spieltag ist fast noch schlimmer wie ein Abstieg. Vor zwei Jahren hätte uns ein Lizenzentzug wirklich weiter geholfen, aber bei dieser Mannschaft - ohne Abruscia und Pfeiffer - habe ich kaum Hoffnung, dass es nächstes Jahr in der RL besser wird, erst recht nicht, wenn lange nicht feststeht, in welcher Liga wir spielen. Ein Neuanfang mit jungen Wilden in der OL ist fast besser als ein verspäteter Klassenerhalt mit anschließenden Verlegenheitstransfers zur Kompensierung der Abgänge.


Oberliga ist immer schlimmer! Regionalliga ist an sich schon schlimm genug und für mic in vielerlei Hinsicht grenzwertig. Noch einmal eine Liga tiefer? No way!

"Ein [erfolgreicher] Neuanfang mit jungen Wilden in der OL"? Und dass da dann alles besser würde und langsam etwas Tolles entstehen könnte? Neeeee!


Wenn der Abstieg in die 5.Liga kommen sollte, wäre dies sehr sehr traurig.
Aber falls es dazu kommen sollte, stehe ich genauso zu den Kickers wie bisher.
Leipzig hat 2004 in der 11.Liga gespielt, da gab es für mich nie auch nur den Ansatz eines Gedankens, Leipzig nicht genauso zu unterstützen und ich war allein in dieser Spielzeit zu 8 Spielen in der 3.Kreisklasse von Stuttgart nach Leipzig gefahren.
Fußball ist geil - Der Club ist alles - SVK !
Leipzig & Kickers meine Fußballlieben
Leipziger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 25
Registriert: Samstag, 25.Feb 2017 - 16:24

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon NeckarWache » Dienstag, 01.Mai 2018 - 9:40

Für mich ist das Thema SVK in der RL durch. Im Grunde schon seit Ende letzter Saison.
Seither wird weiter schlecht eingekauft, schlecht trainiert und schlecht aufgestellt.
Die Spieler sind nie zu einer Mannschaft gewachsen und habe auch individuell kaum die Klasse für die RL.
Wie die Vereinsführung sich mit diesem traurigen Haufen den Wiederaufstieg in die Dritte vorgestellt hatte, bleibt ein großes Rätsel. Wie man ggf die Dritte hätte halten sollen -ohne schon wieder alle auszutauschen überlasse ich der Phantasie der Vereinsleitung und Trainer. Für mich beides völlig unrealistisch und damit unprofessionell!
Die Kommunikation ist ohnehin auf Bezirksliga Niveau.
Das bleibt auch so, falls dieser Trümmerhaufen den Albtraum noch irgendwie um 1 Saison verlängert bekommt.
Die Trainer tun mir aufrichtig leid! Bei denen stehen wir , zumindest teilweise, in der Schuld. Immerhin haben die ihr Gehalt auch ohne Arbeit weiter erhalten. Die Karrieren haben aber darüber hinaus schwere Schläge eingesteckt.
_______________________________________________________________________________________________________

Was mich momentan beschäftigt ist, wie in der Oberliga die Anzahl und Verteilung der Zuschauer aussehen wird.
Mein Vater ist inzwischen zu alt für 120 Minuten Stehen im C-Block. Dennoch fand er die Preise für die Tribüne zu hoch -zumindest seit wir in der RL spielen. Dem stimme ich zu. Wie also werden Stadt und Verein auf den erneuten Abstieg reagieren. Von den rund € 20 für die Tribüne und rund € 10 für die Stehplätze muss man runter, das scheint mir sicher.
Aber wer kommt überhaupt noch. Wie werden die Dauerkarten bepreist?
Die Gegner (selbst bei aller Bescheidenheit) unattraktiv, die Mannschaft ohne Identifikations-Potential, weil schon wieder zusammengewürfelt und die Stimmung seit Jahren im Bereich der chronischen Depression. Vor diesem Hintergrund würde ich, als Verantwortlicher rigoros zusammenstreichen:
-E1, 2, 6 und 7
-A und D
-G komplett
-F1 für Gäste (hust!)
Falls überraschend viele Zuschauer kommen sollten, könnte man G2 für heim-, und G1 für Gäste-Zuschauer öffnen.

Den Aufschrei der Proteste ertrage ich, denn die Oberliga wird Realität und damit ganz andere Rahmenbedingungen. Damit müssen auch Zuschauer des G-Blocks leben. Es hilft einfach nix, wir werden weniger.
Das ach-so-gerne betonte familiäre Umfeld- jetzt bekommen wir es!
Spenden für Phrasen wie: "wir dürfen nur auf uns selbst schauen!", "wir müssen einfach punkten!" usw. bitte an die Nachwuchsförderung der KICKERS!
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 8:17
Wohnort: Heumaden

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon stuttgartwizard » Dienstag, 01.Mai 2018 - 11:17

Haupttribüne finde ich auch zu Teuer, mit Kind bist 33.- los, da muss sich etwas ändern.

RT verlangt 110.- für Stehplatzdauerkarte
6,50 einzeln

Bin gespannt wie die Vereine das mit den Kickers als Gästen hin bekommen, es gibt ja kaum Block Trennung auf den Plätzen
Stuttgart 21 - SVK 0-1
Die Kickers gehen eher runter.
stuttgartwizard
Kickers-Fan
 
Beiträge: 715
Registriert: Mittwoch, 23.Sep 2009 - 11:53
Wohnort: LB

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon fersehturm1899 » Dienstag, 01.Mai 2018 - 11:27

8 Euro für den Stehplatz sind möglich den wir müssen ja ein 1 Euro für die HT abgeben an die Stadt und wenn weiterhin VVS dabei sein soll was wohl sinnvoll ist bleiben 6 Euro beim Verein.
fersehturm1899
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1837
Registriert: Freitag, 21.Aug 2015 - 11:09
Wohnort: Esslingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blauer Radler » Dienstag, 01.Mai 2018 - 11:35

NeckarWache hat geschrieben:Für mich ist das Thema SVK in der RL durch. Im Grunde schon seit Ende letzter Saison.
Seither wird weiter schlecht eingekauft, schlecht trainiert und schlecht aufgestellt.
Die Spieler sind nie zu einer Mannschaft gewachsen und habe auch individuell kaum die Klasse für die RL.
Wie die Vereinsführung sich mit diesem traurigen Haufen den Wiederaufstieg in die Dritte vorgestellt hatte, bleibt ein großes Rätsel. Wie man ggf die Dritte hätte halten sollen -ohne schon wieder alle auszutauschen überlasse ich der Phantasie der Vereinsleitung und Trainer. Für mich beides völlig unrealistisch und damit unprofessionell!
.....
Die Trainer tun mir aufrichtig leid! Bei denen stehen wir , zumindest teilweise, in der Schuld. Immerhin haben die ihr Gehalt auch ohne Arbeit weiter erhalten. Die Karrieren haben aber darüber hinaus schwere Schläge eingesteckt.

Dem möchte ich doch in einigen Punkten widersprechen. Ja, nach dem Abstieg aus der 3. Liga wurden Fehler gemacht, falsch eingekauft, die Situation falsch eingeschätzt. Daraus hat die Vereinsführung aber gelernt und die Zusammenstellung vor dieser Saison war nicht schlecht. Die Ergänzungen zur Winterpause nachvollziehbar. Es konnte doch keiner damit rechnen, dass von unseren Offensivkräften ständig die Hälfte nicht einsatzfähig waren. Man hat Hammel nachverpflichtet, auch er fiel bald aus.
Vielleicht war der größte Fehler, dass man nicht in einen erfahrenen Trainer investiert hat, der aus den keineswegs nur schlechten Spielern eine funktionierende Mannschaft geformt hat. "...Spieler sind nie zu einer Mannschaft gewachsen..." das ist doch die Aufgabe des Trainers. Klar, mir tun die Trainer auch leid. Aber vielleicht haben sie die Aufgabe unterschätzt. Deshalb tragen sie auch eine gewisse Mitschuld.
Die größte Enttäuschung für mich war dann Paco Vaz. Er hat eigentlich die Sache gut angepackt und war auf dem richtigen Weg. Dann stellt er sich mit der Taktik gegen Schott Mainz selbst ein Bein. Für mich der Knackpunkt. Seither war es nix mehr. Die Mannschaft, die in den Spielen davor gegen Offenbach und Saarbrücken Selbstvertrauen getankt haben, sind seit diesem Spiel verunsicherter denn je.
Im Alter stellt sich Weisheit ein...
...doch oft kommts Alter auch allein!
Benutzeravatar
Blauer Radler
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1266
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon NeckarWache » Dienstag, 01.Mai 2018 - 12:01

kodledd hat geschrieben:
NeckarWache hat geschrieben:Für mich ist das Thema SVK in der RL durch. Im Grunde schon seit Ende letzter Saison.
Seither wird weiter schlecht eingekauft, schlecht trainiert und schlecht aufgestellt.
Die Spieler sind nie zu einer Mannschaft gewachsen und habe auch individuell kaum die Klasse für die RL.
Wie die Vereinsführung sich mit diesem traurigen Haufen den Wiederaufstieg in die Dritte vorgestellt hatte, bleibt ein großes Rätsel. Wie man ggf die Dritte hätte halten sollen -ohne schon wieder alle auszutauschen überlasse ich der Phantasie der Vereinsleitung und Trainer. Für mich beides völlig unrealistisch und damit unprofessionell!
.....
Die Trainer tun mir aufrichtig leid! Bei denen stehen wir , zumindest teilweise, in der Schuld. Immerhin haben die ihr Gehalt auch ohne Arbeit weiter erhalten. Die Karrieren haben aber darüber hinaus schwere Schläge eingesteckt.

Dem möchte ich doch in einigen Punkten widersprechen. Ja, nach dem Abstieg aus der 3. Liga wurden Fehler gemacht, falsch eingekauft, die Situation falsch eingeschätzt. Daraus hat die Vereinsführung aber gelernt und die Zusammenstellung vor dieser Saison war nicht schlecht. Die Ergänzungen zur Winterpause nachvollziehbar. Es konnte doch keiner damit rechnen, dass von unseren Offensivkräften ständig die Hälfte nicht einsatzfähig waren. Man hat Hammel nachverpflichtet, auch er fiel bald aus.


Da widerspreche ich dir jetzt wiederum: JEDER Trainer muß damit rechnen, daß wichtige Spieler ausfallen. In allen Ligen. Den Luxus der Bayern, 2 vollwertige Spitzen-Mannschaften aufbieten zu können, plus eine dritte, welche den Ersatzspielern der anderen Bundesliga-Vereine gleichwertig ist, hat sonst kein einziger Verein! Sieh Dir doch mal das Lazarett jedes beliebigen Vereins über eine Saison an; das ist erheblich und zum Teil wesentlich!

Was die Verpflichtung eines gestandenen und erfahrenen Trainers betrifft, bin ich völlig bei Dir! Es war zu lange die Philosophie des SVK, Geheimtipps und unerfahrenes 'Potenzial' einzukaufen. Auf dem Papier alles Schnäppchen- in der Realität erwies sich der bescheidene Karriereverlauf zumeist als absolut nachvollziehbar. Das galt auch für die Trainer!
Spenden für Phrasen wie: "wir dürfen nur auf uns selbst schauen!", "wir müssen einfach punkten!" usw. bitte an die Nachwuchsförderung der KICKERS!
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 8:17
Wohnort: Heumaden

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Matze » Dienstag, 01.Mai 2018 - 13:46

Finanzielle Verluste, Abstiege... vieles ist bei den Blauen in der Vergangenheit falsch gelaufen.

Die Negativentwicklung gilt allerdings nicht für den Nachwuchsbereich.

Von daher gibt es im Falle eines Abstiegs nur einen Weg: "Turbo für Talente" als Vereinsprämisse ganz nach oben setzen. Jungen Spielern aus dem Nachwuchs eine Plattform bieten und ihnen ein erfolgsversprechendes Gerüst mit erfahrenen Regionalliga- und Oberligaspielern aufbauen. Erfahrene Spielern müssten eventuell entsprechende Anschlusstätigkeiten für die Zeit nach der aktiven Laufbahn geschaffen werden.

Die zweite Herausforderung liegt für mich darin, das Umfeld der Blauen wieder mit an Bord zu bekommen und diese nicht nur zu hören, sondern Vertrauen und Identifikation zurück zu gewinnen.

Ich denke ein Jahr Oberliga kann der Club überstehen und stärker in die Regionalliga zurückkehren um mittelfristig wirklich wieder konkurrenzfähig um den Aufstieg in die dritte Liga mitzuspielen.
... jetzt Fansponsor werden und unvergessliche Kickers-Momente erleben. Einzigartig im deutschen Fußball! www.12fuer11.de
Benutzeravatar
Matze
Administrator / Moderator
 
Beiträge: 4151
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 13:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Dienstag, 01.Mai 2018 - 16:44

Matze hat geschrieben:Ich denke ein Jahr Oberliga kann der Club überstehen und stärker in die Regionalliga zurückkehren um mittelfristig wirklich wieder konkurrenzfähig um den Aufstieg in die dritte Liga mitzuspielen.


Das Wort "Dritte Liga" sollte bei Kickers niemand mehr in den Mund nehmen. Wir sind nicht im Stande Regionalliga zu spielen, und schon wird wieder vom Aufstieg in die 3.Liga gesprochen.
Zum Thema Trainer: Ich bin ebenfalls der Meinung, anstatt eine Menge überbezahlter Spieler zu verpflichten, wäre es ratsamer gewesen, richtig Geld für einen erfahrenen Trainer in die Hand zu nehmen. Und dass wir im Profibereich so lange keinen sportlichen Leiter hatten, hat bis jetzt auch noch niemand erklärt.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 704
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Schanne40 » Dienstag, 01.Mai 2018 - 16:57

Matze hat geschrieben:Finanzielle Verluste, Abstiege... vieles ist bei den Blauen in der Vergangenheit falsch gelaufen.

Die Negativentwicklung gilt allerdings nicht für den Nachwuchsbereich.

Von daher gibt es im Falle eines Abstiegs nur einen Weg: "Turbo für Talente" als Vereinsprämisse ganz nach oben setzen. Jungen Spielern aus dem Nachwuchs eine Plattform bieten und ihnen ein erfolgsversprechendes Gerüst mit erfahrenen Regionalliga- und Oberligaspielern aufbauen. Erfahrene Spielern müssten eventuell entsprechende Anschlusstätigkeiten für die Zeit nach der aktiven Laufbahn geschaffen werden.

Die zweite Herausforderung liegt für mich darin, das Umfeld der Blauen wieder mit an Bord zu bekommen und diese nicht nur zu hören, sondern Vertrauen und Identifikation zurück zu gewinnen.

Ich denke ein Jahr Oberliga kann der Club überstehen und stärker in die Regionalliga zurückkehren um mittelfristig wirklich wieder konkurrenzfähig um den Aufstieg in die dritte Liga mitzuspielen.

S
Das gequatsche von irgendwelchen positiven Zukunftsvisionen, wie Wiederaufstieg Regionalliga oder gar Aufstieg 3. Liga, ist so was von deplatziert und despektierlich gegenüber allen anderen Oberligisten. Das hört sich alles wieder wie ein „Betriebsunfall“ an. Auch aus der Oberliga ist ein Abstieg möglich und meiner Meinung nach wahrscheinlicher wie ein Aufstieg
Schanne40
Kickers-Fan
 
Beiträge: 105
Registriert: Montag, 07.Mai 2012 - 13:27

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blue Fritz » Dienstag, 01.Mai 2018 - 18:14

Wenn wir nächstes Jahr Oberliga spielen, sollten die Verantwortlichen sich eher mit der Verbandsliga beschäftigen als mit der Regionalliga.
Der Name Stuttgarter Kickers reicht leider nicht für einen Aufstieg, egal in welcher Liga wir spielen.
Sollte die Unfähigkeit im Verein weiter gehen, gehts weiter bergab!
Einmal Blauer - immer Blauer
Blue Fritz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4483
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 0:06
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Matze » Dienstag, 01.Mai 2018 - 20:56

Blue Fritz hat geschrieben:Wenn wir nächstes Jahr Oberliga spielen, sollten die Verantwortlichen sich eher mit der Verbandsliga beschäftigen als mit der Regionalliga.
Der Name Stuttgarter Kickers reicht leider nicht für einen Aufstieg, egal in welcher Liga wir spielen.
Sollte die Unfähigkeit im Verein weiter gehen, gehts weiter bergab!


Ich sehe schon: Wir werden noch als die Bruddler und Nörgler enden, die wir früher auf der Tribüne amüsiert belächelt haben ;-)

Fakt ist: Der Verein braucht dringend frisches Blut und Aufbruchstimmung. Sofern das Nachwuchsleistungszentrum in der Oberliga nur für ein Jahr zu halten ist, kann das Ziel nur direkter Wiederaufstieg lauten!
... jetzt Fansponsor werden und unvergessliche Kickers-Momente erleben. Einzigartig im deutschen Fußball! www.12fuer11.de
Benutzeravatar
Matze
Administrator / Moderator
 
Beiträge: 4151
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 13:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Dienstag, 01.Mai 2018 - 21:11

Kleine Brötchen backen, sich auch vonseiten der Fans auf die Oberliga einlassen, auf junge und hungrige Nachwuchsspieler setzen und zwischen Bodensee, Schwarzwald, Rhein und Neckar mit bodenständigem Fußball die Punkte einfahren, dann kommt man vielleicht mit einem solideren Fundament wieder zurück in die Regionalliga.
Zwischen Neckarmündung, Bodensee, Rhein und Iller sind dieses Jahr die Blauen der große Knüller.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2330
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Settembrini » Dienstag, 01.Mai 2018 - 21:38

Kleine Anmerkung am Rande: Noch sind wir nicht abgestiegen. Es sieht nicht gut bis sehr schlecht aus, keine Frage. Aber noch sind wir nicht abgestiegen.
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1178
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 21:21

VorherigeNächste

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste