Quo vadis SVK

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blue Fritz » Mittwoch, 02.Mai 2018 - 0:01

Matze hat geschrieben:
Blue Fritz hat geschrieben:Wenn wir nächstes Jahr Oberliga spielen, sollten die Verantwortlichen sich eher mit der Verbandsliga beschäftigen als mit der Regionalliga.
Der Name Stuttgarter Kickers reicht leider nicht für einen Aufstieg, egal in welcher Liga wir spielen.
Sollte die Unfähigkeit im Verein weiter gehen, gehts weiter bergab!


Ich sehe schon: Wir werden noch als die Bruddler und Nörgler enden, die wir früher auf der Tribüne amüsiert belächelt haben ;-)

Fakt ist: Der Verein braucht dringend frisches Blut und Aufbruchstimmung. Sofern das Nachwuchsleistungszentrum in der Oberliga nur für ein Jahr zu halten ist, kann das Ziel nur direkter Wiederaufstieg lauten!


Sicher nicht Matze! Aber jedes Jahr die gleichen Parolen nach einer beschissenen Saison nach der anderen!
Und was kam?
Es wurde noch schlimmer!
Einmal Blauer - immer Blauer
Blue Fritz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4363
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 0:06
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon tobi-svk » Mittwoch, 02.Mai 2018 - 17:04

stuttgartwizard hat geschrieben:Bin gespannt wie die Vereine das mit den Kickers als Gästen hin bekommen, es gibt ja kaum Block Trennung auf den Plätzen

Gab es bei einigen WFV-Pokalspielen z.B. Essingen auch nicht und es ist keiner gestorben.
Bild
Dude for Bundesjustizminister!
Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4380
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 20:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon bookerty » Mittwoch, 02.Mai 2018 - 19:26

diesen Ausdruck "junge, hungrige Spieler" kann ich schon seit dem Zweitliga-Abstieg nicht mehr hören. Der gesamte Laden hat durchweg ein schlechtes Management und das schon seit die 2000er begonnen haben. Daran liegts und an sonst nichts!
Stuttgarter Kickers - Bei uns hat Rückschritt Tradition!
Benutzeravatar
bookerty
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2227
Registriert: Donnerstag, 04.Nov 2004 - 22:43
Wohnort: My home is my castle!

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Mittwoch, 02.Mai 2018 - 20:08

bookerty hat geschrieben:diesen Ausdruck "junge, hungrige Spieler" kann ich schon seit dem Zweitliga-Abstieg nicht mehr hören. Der gesamte Laden hat durchweg ein schlechtes Management und das schon seit die 2000er begonnen haben. Daran liegts und an sonst nichts!


Du hast noch vergessen " Spieler aus der Region ", das war auch so ein typische Spruch.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 427
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Italo-Blauer » Mittwoch, 02.Mai 2018 - 20:18

Über unseren Niedergang habe ich lange nachgedacht. Ich kann mir nicht helfen, aber die Talfahrt unserer Blauen fing eigentlich mit dem Verlust unseres langjährigen Präsidenten Dünnwald-Metzler an. Er war der Patriach der den Verein am Leben erhalten hat.
Von einem Bekannten erfuhr ich vor kurzem, dass er nach seiner Diagnose und vor seinem frühen Tod noch bemüht war dem Verein weiter zu helfen. Vergeblich! Was ihm sehr weh getan hat, war der zweite Abstieg in die Regionalliga (damals 3. Liga) und der Verkauf des Sportparks, was aber nicht zu verhindern war. Ein solcher Blauer fehlt jetzt umso mehr. Viele waren nicht immer einverstanden, wie er mit seiner Gutsherrenart den Verein geführt hat, aber er hat es zeitlebens zumindest verstanden den Verein auch in schwierigen Zeiten beizustehen, zu fördern und hat den notwendigen Rückhalt beigesteuert. Mit ihm ging einiges verloren.
Ein ADM konnte man nie ersetzen.
Müssig meine Sehnsucht und Trauer! Denn in anderen Vereinen gehen auch Menschen und werden ersetzt. Aber mit ihm scheint ein großer Teil Kickers mit gestorben zu sein, was nicht ersetzbar war und nicht ersetzt werden konnte.
Sorry für meinen Moralischen, aber mir geht der Gang in die Oberliga gehörig an die Nieren, auch wenn ich mich schon damit abgefunden habe.

(Nächstes Jahr geht es gegen einen Verein, für den ich auch gespielt habe und mir grauts davor.)
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2792
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Ralphonso » Mittwoch, 02.Mai 2018 - 21:06

brublue hat geschrieben:
bookerty hat geschrieben:diesen Ausdruck "junge, hungrige Spieler" kann ich schon seit dem Zweitliga-Abstieg nicht mehr hören. Der gesamte Laden hat durchweg ein schlechtes Management und das schon seit die 2000er begonnen haben. Daran liegts und an sonst nichts!


Du hast noch vergessen " Spieler aus der Region ", das war auch so ein typische Spruch.


ergänze "junger Konzepttrainer mit offensivem Fußball"
Benutzeravatar
Ralphonso
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3855
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 8:14

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Bluebyte » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 7:48

Italo-Blauer hat geschrieben:Über unseren Niedergang habe ich lange nachgedacht. Ich kann mir nicht helfen, aber die Talfahrt unserer Blauen fing eigentlich mit dem Verlust unseres langjährigen Präsidenten Dünnwald-Metzler an. Er war der Patriach der den Verein am Leben erhalten hat.
Von einem Bekannten erfuhr ich vor kurzem, dass er nach seiner Diagnose und vor seinem frühen Tod noch bemüht war dem Verein weiter zu helfen. Vergeblich! Was ihm sehr weh getan hat, war der zweite Abstieg in die Regionalliga (damals 3. Liga) und der Verkauf des Sportparks, was aber nicht zu verhindern war. Ein solcher Blauer fehlt jetzt umso mehr. Viele waren nicht immer einverstanden, wie er mit seiner Gutsherrenart den Verein geführt hat, aber er hat es zeitlebens zumindest verstanden den Verein auch in schwierigen Zeiten beizustehen, zu fördern und hat den notwendigen Rückhalt beigesteuert. Mit ihm ging einiges verloren.
Ein ADM konnte man nie ersetzen.
Müssig meine Sehnsucht und Trauer! Denn in anderen Vereinen gehen auch Menschen und werden ersetzt. Aber mit ihm scheint ein großer Teil Kickers mit gestorben zu sein, was nicht ersetzbar war und nicht ersetzt werden konnte.
Sorry für meinen Moralischen, aber mir geht der Gang in die Oberliga gehörig an die Nieren, auch wenn ich mich schon damit abgefunden habe.

(Nächstes Jahr geht es gegen einen Verein, für den ich auch gespielt habe und mir grauts davor.)

Ein Verein muss aber auch geführt werden können ohne dass man wirtschaftliches Defizit durch die eigene Brieftasche kompensiert. Mit einem solchen Sponsor geht es eben etwas höher hinaus, ohne sollte man sich auf dem Level wieder finden, das man wirtschaftlich stemmen kann. Und das scheint für die Kickers eben Oberliga zu sein.
Wenn der Fan kräht auf dem Mist, ändert sich's Wetter oder es bleibt wie´s ist.
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 665
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon SVK_svk » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 9:05

tobi-svk hat geschrieben:
stuttgartwizard hat geschrieben:Bin gespannt wie die Vereine das mit den Kickers als Gästen hin bekommen, es gibt ja kaum Block Trennung auf den Plätzen

Gab es bei einigen WFV-Pokalspielen z.B. Essingen auch nicht und es ist keiner gestorben.


Das kannst du aber nicht vergleichen. Zu wfv Spielen kommen nicht so viele wie zu einem Ligaspiel. Auch wenn ich dir Grundsätzlich recht gebe, dass die ganzen Sicherheitsvorschriften viel zu überzogen sind.

Ich kann mir gut vorstellen, sollte es soweit kommen, dass Vereine auf ihr Heimrecht verzichten. Gab es in anderen Oberligen auch schon.
Liebe kennt keine Liga - auf die Blaue!
SVK_svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 828
Registriert: Montag, 03.Nov 2014 - 16:40

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon kodledd » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 10:47

Das ist schon richtig mit dem ADM, der viel in die Kickers investiert hat. Letztendlich geht es fast nur noch mit so einem Sponsor. Aber genau das wird doch bei anderen Vereinen wie Großaspach, Hoffenheim, Leipzig... kritisiert.

Es ist traurig, dass bei einem Fußballverein die Zuschauereinnahmen keine Rolle mehr spielen. Vom Zuschauerschnitt stehen wir in der Regionalliga in der oberen Hälfte und waren auch in der 3. Liga im Mittelfeld. Aber wenn 3000 Zuschauer nicht ausreichen um Gewinn zu machen, muss man sich fragen, lohnt sich das Ganze?

Das gilt übrigens Ligaunabhängig. Ich erinnere mich an die Zeiten der 1. Amateurliga als mein Heimatverein einen Schnitt von 1.500 Zuschauer hatte. Heute verlieren sich 150 Zuschauer beim Spiel. Auch da kann der Verein in dieser Liga nur mit Sponsoren existieren. Ich frag mich schon, wozu dieser finanzielle Aufwand in eine Mannschaft für so wenig Interessierte?
Ich glaube, dass bei allem Frust den wir Kickersfans gerade schieben, die Kickers in der Oberliga den besten Zuschauerschnitt haben werden. Aber der allein wird halt nicht ausreichen, um vorne mitzuspielen.

Traurige Entwicklung.
Im Alter stellt sich Weisheit ein...
...doch oft kommts Alter auch allein!
Benutzeravatar
kodledd
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1206
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 12:09

kodledd hat geschrieben:Das ist schon richtig mit dem ADM, der viel in die Kickers investiert hat. Letztendlich geht es fast nur noch mit so einem Sponsor. Aber genau das wird doch bei anderen Vereinen wie Großaspach, Hoffenheim, Leipzig... kritisiert.

Es ist traurig, dass bei einem Fußballverein die Zuschauereinnahmen keine Rolle mehr spielen. Vom Zuschauerschnitt stehen wir in der Regionalliga in der oberen Hälfte und waren auch in der 3. Liga im Mittelfeld. Aber wenn 3000 Zuschauer nicht ausreichen um Gewinn zu machen, muss man sich fragen, lohnt sich das Ganze?

Das gilt übrigens Ligaunabhängig. Ich erinnere mich an die Zeiten der 1. Amateurliga als mein Heimatverein einen Schnitt von 1.500 Zuschauer hatte. Heute verlieren sich 150 Zuschauer beim Spiel. Auch da kann der Verein in dieser Liga nur mit Sponsoren existieren. Ich frag mich schon, wozu dieser finanzielle Aufwand in eine Mannschaft für so wenig Interessierte?
Ich glaube, dass bei allem Frust den wir Kickersfans gerade schieben, die Kickers in der Oberliga den besten Zuschauerschnitt haben werden. Aber der allein wird halt nicht ausreichen, um vorne mitzuspielen.

Traurige Entwicklung.

Da beschreibst Du die Grundproblematik des unterklassigen Fußballs. 3.000 Menschen muss man heute erst mal an einen Ort mobilisieren bei der Vielzahl an Freizeitangeboten. Fernsehen und Internet haben dem Live-Erlebnis noch zusätzlich Konkurrenz gemacht. Gleichzeitig müssen Fußballer zu Profibedingungen von ihrer Tätigkeit leben können, insbesondere unter Berücksichtigung der Vernachlässigung einer alternativen beruflichen Karriere, der Verletzungsgefahr, des hohen Trainingsaufwands, um Spitzenleistungen erbringen zu können, und der insgesamt in Städten stark gestiegenen Kosten. Der Personalaufwand ist also immens und kann allein durch die Zuschauereinnahmen nicht gedeckt werden, da die Eintrittspreise ja auch moderat gehalten werden müssen, damit überhaupt Zuschauer vor Ort kommen und die ihren Verein nicht nur über die Medien beobachten.

Das Live-Angebot "Fußball ab 3. Liga abwärts" ist eigentlich ein erschwingliches Superfreizeitangebot: es bietet Spannung, soziale Kontakte, frische Luft und Sonne (ebenso Regen, Kälte und Schnee), Emotionen, Grillatmosphäre und Bier/Glühwein sowie Erholung und Entspannung. Alles, was einen schönen Sommer/Winter in der Kindheit und im Jugendalter ausmachte. Nur wissen das nicht mehr so viele Leute zu schätzen.

Die Veranstaltungskosten hierfür sind in den letzten Jahren auch durch höhere Anforderungen an Komfort und Sicherheit gestiegen. Bei der aktuellen Nachfrage ist eigentlich abzusehen, dass das Produkt "unterklassiger Fußball" entweder von einem Gönner bezuschusst werden muss, oder aber es setzt sich mittelfristig echter Amateurfußball ab Liga 3 durch. Denn so wie aktuell mit den vielen Insolvenzen kann es auf Dauer eigentlich nicht weitergehen.
Zuletzt geändert von Blinky Bill am Donnerstag, 03.Mai 2018 - 13:18, insgesamt 1-mal geändert.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1959
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon tobi-svk » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 12:18

Italo-Blauer hat geschrieben:(Nächstes Jahr geht es gegen einen Verein, für den ich auch gespielt habe und mir grauts davor.

Ha, ich wusste es schon immer du alter Reutlinger :lol:
Bild
Dude for Bundesjustizminister!
Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4380
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 20:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon kodledd » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 12:21

Blinky Bill hat geschrieben:....Die Veranstaltungskosten hierfür sind in den letzten Jahren auch durch höhere Anforderungen an Komfort und Sicherheit gestiegen. Bei der aktuellen Nachfrage ist eigentlich abzusehen, dass das Produkt "unterklassiger Fußball" entweder von einem Gönner bezuschusst werden muss oder aber, es setzt sich mittelfristig echter Amateurfußball ab Liga 3 durch....

Deinem gesamten Beitrag kann ich nur zustimmen. Aber am Ende bleibt trotzdem die Frage offen: Warum gibt ein Gönner viel Geld für eine Veranstaltung aus, die kaum jemand interessiert?
Ein privater Gönner gönnt sich vielleicht als Hobby einen Fußballverein. Geschäftliche Interessen können es nicht sein. Denn bei den wenigen Zuschauern wirkt auch keine Bandenwerbung und in den Medien taucht auch nichts auf. Also wozu?
So gesehen wären die Kickers in der Oberliga - mit von mir erhofften 2.000 Zuschauer im Schnitt - für einen Sponsor wenigstens ein bissle attraktiv.
Im Alter stellt sich Weisheit ein...
...doch oft kommts Alter auch allein!
Benutzeravatar
kodledd
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1206
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Merkle » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 12:37

die können das doch alle irgendwie steuerlich "geltend" machen..zb beim Sonnenhof ein Ferber,der sicher alles andere als eine Mutter Theresa ist..
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 555
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Nobbert1976 » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 13:05

Merkle hat geschrieben:die können das doch alle irgendwie steuerlich "geltend" machen..zb beim Sonnenhof ein Ferber,der sicher alles andere als eine Mutter Theresa ist..


Steuerlich geltend machen ja, in dem Sinne dass das als Betriebsausgabe den Gewinn schmälert, auf den Steuer gezahlt wird (ca. 30%). 70% aber sind dann immer noch weg.
Nobbert1976
Kickers-Fan
 
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag, 29.Okt 2006 - 19:56

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 13:10

kodledd hat geschrieben: Aber am Ende bleibt trotzdem die Frage offen: Warum gibt ein Gönner viel Geld für eine Veranstaltung aus, die kaum jemand interessiert?

Die Bedürfnisse des Menschen sind ja doch nicht immer ganz so rational. Anerkennung, das Bedürfnis, Freude mit vielen Menschen zu teilen bzw. wieder etwas zurückzugeben, Macht, Sinnerfüllung... dürften meiner Meinung nach auch eine wesentliche Rolle spielen. Auch unternehmerisches Interesse, wieder etwas Großes auf die Beine zu stellen und dafür die Anschubinvestition zu tätigen. Und beim Fußball ist das Gemeinschaftschaftsgefühl aufgrund der ungehemmt gelebten Emotionalität immer noch mit am größten. Die Beliebtheit ist im Falle des Erfolgs automatisch vorhanden. Es ist uns allen halt doch beigebracht worden, dass geben seliger als nehmen ist.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1959
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon s-erg42 » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 16:35

Bluebyte hat geschrieben:
Italo-Blauer hat geschrieben:Über unseren Niedergang habe ich lange nachgedacht. Ich kann mir nicht helfen, aber die Talfahrt unserer Blauen fing eigentlich mit dem Verlust unseres langjährigen Präsidenten Dünnwald-Metzler an. Er war der Patriach der den Verein am Leben erhalten hat.
Von einem Bekannten erfuhr ich vor kurzem, dass er nach seiner Diagnose und vor seinem frühen Tod noch bemüht war dem Verein weiter zu helfen. Vergeblich! Was ihm sehr weh getan hat, war der zweite Abstieg in die Regionalliga (damals 3. Liga) und der Verkauf des Sportparks, was aber nicht zu verhindern war. Ein solcher Blauer fehlt jetzt umso mehr. Viele waren nicht immer einverstanden, wie er mit seiner Gutsherrenart den Verein geführt hat, aber er hat es zeitlebens zumindest verstanden den Verein auch in schwierigen Zeiten beizustehen, zu fördern und hat den notwendigen Rückhalt beigesteuert. Mit ihm ging einiges verloren.
Ein ADM konnte man nie ersetzen.
Müssig meine Sehnsucht und Trauer! Denn in anderen Vereinen gehen auch Menschen und werden ersetzt. Aber mit ihm scheint ein großer Teil Kickers mit gestorben zu sein, was nicht ersetzbar war und nicht ersetzt werden konnte.
Sorry für meinen Moralischen, aber mir geht der Gang in die Oberliga gehörig an die Nieren, auch wenn ich mich schon damit abgefunden habe.

(Nächstes Jahr geht es gegen einen Verein, für den ich auch gespielt habe und mir grauts davor.)

Ein Verein muss aber auch geführt werden können ohne dass man wirtschaftliches Defizit durch die eigene Brieftasche kompensiert. Mit einem solchen Sponsor geht es eben etwas höher hinaus, ohne sollte man sich auf dem Level wieder finden, das man wirtschaftlich stemmen kann. Und das scheint für die Kickers eben Oberliga zu sein.


warten wir mal ab, ob wir die oberliga wirklich wirtschaftlich stemmen können...
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 574
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Italo-Blauer » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 18:02

tobi-svk hat geschrieben:
Italo-Blauer hat geschrieben:(Nächstes Jahr geht es gegen einen Verein, für den ich auch gespielt habe und mir grauts davor.

Ha, ich wusste es schon immer du alter Reutlinger :lol:


Nee, nee... ein Verein aus dem Rems-Murr-Kreis :D
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2792
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon NeckarWache » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 19:16

Ralphonso hat geschrieben:ergänze "junger Konzepttrainer mit offensivem Fußball"


Unseren Trainer Kacmarek (Gehalt bezieht er ja noch) habe ich gestern als Gast bei SKY zur CL sehen dürfen.
Netter Junge und versteht bestimmt soviel von Fußball, wie wir alle zusammen..
..aber; WIE IN ALLER WELT KONNTE UNSER VORSTAND AUF DIE ABSURDE IDEE KOMMEN; DAß DIESES MÄNNLE ZUM TRAINER EINER VERSAGER-TRUPPE TAUGT??!!
-Null (0,00) Autorität
-Null Ausstrahlung an Motivation und Ehrgeiz
-Null Überzeugungskraft
"Wer über sich hinauswachsen will, benötigt eine Leiter,
um beim Abstieg sicheren Trittes auf Normalhöhe zu gelangen.
"
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 352
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 8:17
Wohnort: Heumaden

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon blauer Hund » Donnerstag, 03.Mai 2018 - 21:44

die Frage mit den Spielern aus der eigenen Jugend - mit was kann man sie denn anspornen, einen "Wert" über die B-Jugend und A-Jugend hinaus für den SVK zu sein?
Mit einem Platz in der ersten Mannschaft in der Oberliga?
Toll..... Regionalliga klingt da schon um einiges besser. Sobald die Jungen Anfragen von diversen RL-Vereinen oder höherklassigen Vereinen bekommen, sind die doch weg....
blau - denn Elite kann niemals Masse sein !
Benutzeravatar
blauer Hund
Kickers-Fan
 
Beiträge: 556
Registriert: Dienstag, 03.Okt 2006 - 17:28
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon stuttgartwizard » Samstag, 05.Mai 2018 - 16:24

Noch einmal dürfen unsere Herren Profis ihre Bunten Schlappen und ihre durchgestylten Fönfrisuren präsentieren.
Dann ist die peinlichste Mannschaft Geschichte hoffe es hat sich dann aus gehammelt.
Wenn der 0 Punkte Trainer weiter macht, dann sorry kein Verständnis dafür.
Ich möchte ehrlichen Fußball sehen, Oberliga wird schwer genug, wir sind die gejagten.
Stuttgart 21 - SVK 0-1
Die Kickers gehen eher runter.
stuttgartwizard
Kickers-Fan
 
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch, 23.Sep 2009 - 11:53
Wohnort: LB

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon stoitschkov » Samstag, 05.Mai 2018 - 16:53

das Spiel in Völklingen hätte der turnaround sein müssen. Danach war es ziemlich absehbar, dass es den Bach runter geht, Negativspirale, Eigendymanik, usw...

wenn Martin Braun weitermacht hoffe ich mal, dass jetzt nicht alles zusammenbricht und uns diese Situation völlig unvorbeitet erwischt.
spontan: die jungen Spieler und 3-4 ältere (evtl. Feisthammel, Müller, Döringer) behalten und eine Mannschaft hinstellen, die sofort wiederaufsteigen kann.

bin, trotz allem :wink: , auch mal gespannt zu welchen Erkenntnissen der ominöse Prozess-Coach gekommen ist....
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2576
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Settembrini » Samstag, 05.Mai 2018 - 16:56

Ist in der Oberliga eigentlich Samstag oder Sonntag Regelspieltag?
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1076
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 21:21

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Markus123 » Samstag, 05.Mai 2018 - 16:58

Settembrini hat geschrieben:Ist in der Oberliga eigentlich Samstag oder Sonntag Regelspieltag?


Samstag
Oberliga!
Markus123
Kickers-Fan
 
Beiträge: 818
Registriert: Samstag, 05.Mär 2016 - 17:24
Wohnort: Reutlingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Ford K » Samstag, 05.Mai 2018 - 17:02

Warum ausgerechnet Döringer? Gerade von ihm hätte man sich eine Führungsrolle erwartet, meistens war er nur Ersatz.
Stuttgarter Kickers - Der Amateurclub für alle, die ein profimäßiges Fanradio brauchen!
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 13262
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon stoitschkov » Samstag, 05.Mai 2018 - 17:06

Ford K hat geschrieben:
stoitschkov hat geschrieben:wenn Martin Braun weitermacht hoffe ich mal, dass jetzt nicht alles zusammenbricht und uns diese Situation völlig unvorbeitet erwischt.

Warum ausgerechnet Döringer? Gerade von ihm hätte man sich eine Führungsrolle erwartet, meistens war er nur Ersatz.


das ist nur so ein Bauchgefühl :wink: : klar hätte der (deutlich) mehr bringen dürfen. Grds aber ein körperlich robuster Spieler, ich glaube in der OL könnte der ganz brauchbar sein. Bin aber froh, dass MB das entscheiden muss :wink:
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2576
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon kodledd » Samstag, 05.Mai 2018 - 17:07

Was seid ihr doch alle für Pessimisten! Die Saison ist doch noch nicht rum. Wartet doch erst mal die Statements ab!
Und die AusSCHAU auf den nächsten Spieltag:
"Nächsten Samstag noch alles raushauen, dann SCHAUen wir weiter, wir SCHAUen nicht auf die Tabelle, wir SCHAUen nur auf uns selbst, wir SCHAUen von Spiel zu Spiel..." SCHAUerlich! Ob jemand dann merkt, dass nächsten Samstag die Saison zu Ende ist?
Im Alter stellt sich Weisheit ein...
...doch oft kommts Alter auch allein!
Benutzeravatar
kodledd
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1206
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon NeckarWache » Samstag, 05.Mai 2018 - 17:23

So; den "Betriebsunfall" RL hätten wir nun korrigiert. Der Vorstand hätte den Spielern und Trainern wohl doch besser mitgeteilt, in welche Richtung diese Korrektur gehen soll. In jedem Fall haben wir endlich wieder einen Neuanfang!

Ganz im Ernst; ich war ein erklärter Gegner der Träumereien von der 2. Liga und habe mich deshalb seinerzeit nach einem passenden Zitat umgesehen. Gefunden habe ich was unten steht. Schlimm, daß dieses Zitat sich so tragisch bewahrheitet hat!
"Wer über sich hinauswachsen will, benötigt eine Leiter,
um beim Abstieg sicheren Trittes auf Normalhöhe zu gelangen.
"
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 352
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 8:17
Wohnort: Heumaden

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Ford K » Samstag, 05.Mai 2018 - 17:54

Seit wann hast Du diese Signatur?
Stuttgarter Kickers - Der Amateurclub für alle, die ein profimäßiges Fanradio brauchen!
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 13262
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Samstag, 05.Mai 2018 - 18:22

Verein abmelden, Forum abschalten und vergessen. Wäre das Beste.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1959
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Der_Welzheimer » Samstag, 05.Mai 2018 - 18:43

Also jetzt kann man definitiv einen Schlussstrich ziehen. Wenn man nicht einmal gegen Teams wie Völklingen und U23-Mannschaften ein Tor (!) erzielt, geschweige denn Punkte einfährt, steigt man auch zurecht ab.

Meine Befürchtung jetzt ist nur noch folgendes Szenario: Dem Management dämmert es im September viel zu spät, dass in der Oberliga die Finanzen nicht mehr stimmen - dann meldet man Insolvenz an, bekommt vom DFB 9 Punkte Abzug und es geht ab in die Verbandsliga :roll:
Der_Welzheimer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 207
Registriert: Sonntag, 15.Mai 2011 - 16:38
Wohnort: Welzheim

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon blue note » Samstag, 05.Mai 2018 - 18:52

Glaube in der Oberliga gibts alle Punkte abgezogen, kann aber falsch liegen. Aber ob Oberliga oder Verbandsliga ist dann auch fast wurscht.

Die Verantwortlichen für das Desaster haben ja verlauten lassen, dass der Etat ligaunabgängig steht.
Zuletzt geändert von blue note am Samstag, 05.Mai 2018 - 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
blue note
Kickers-Fan
 
Beiträge: 571
Registriert: Donnerstag, 29.Nov 2012 - 18:33

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon barneygumble » Samstag, 05.Mai 2018 - 18:58

Blinky Bill hat geschrieben:Verein abmelden, Forum abschalten und vergessen. Wäre das Beste.


Forum abschalten reicht :!:
Erfolgreich zu sein, setzt zwei Dinge voraus: Klare Ziele und den brennenden Wunsch, sie zu erreichen.
- Johann Wolfgang von Goethe -

Die Mehrheit? Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen'gen nur gewesen. Der Staat muß untergehen, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.
- Friedrich Schiller -

Don't argue with idiots. They'll drag you down to their level and beat you with experience.
- empirische Untersuchungen -
Benutzeravatar
barneygumble
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4902
Registriert: Dienstag, 02.Aug 2005 - 22:02
Wohnort: SB

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon stuttgartwizard » Samstag, 05.Mai 2018 - 19:00

blue note hat geschrieben:Glaube in der Oberliga gibts alle Punkte abgezogen, kann aber falsch liegen. Aber ob Oberliga oder Verbandsliga ist dann auch fast wurscht.

Die Verantwortlichen für das Desaster haben ja verlauten lassen, dass der Etat ligaunabgängig steht.



c) Ausschluss oder Ausscheiden aus der Oberl iga Baden-Würt temberg; Insolvenz
Wird eine Mannschaft aus der Oberliga Baden-Württemberg bis zum 30.06. ausgeschlossen
oder scheidet sonst eine Mannschaft - gleichgültig aus welchem Grund – bis zum
30.06. aus, so gelten die jeweiligen Mannschaften als Absteiger. In diesen Fällen vermindert
sich der Abstieg entsprechend der Zahl der auf diese Weise ausgeschiedenen Mannschaften.
Erfolgt der Ausschluss oder das Ausscheiden einer Mannschaft erst nach dem 30.06.,
jedoch noch vor dem ersten Spieltag des neuen Spieljahres der Oberliga Baden-
Württemberg (erster offizieller Spieltag), vermindert sich der Abstieg nicht. Die Aufstockung
der Liga auf die Sollstärke erfolgt im darauffolgenden Spieljahr durch Verminderung
des Abstiegs um die Zahl der im Vorjahr nach dem Stichtag ausgeschlossenen oder ausgeschiedenen
Mannschaften.
Wenn nach dem Rundenende der OL (Frist: Mittwoch, 31. Mai 20187, 24.00 Uhr) gemäß lit.
a) kein Verein der Oberliga Baden-Württemberg aufsteigt und/oder einem Verein der Lizenzligen
die Lizenz nicht erteilt und/oder ein Verein der 3. Liga oder Regionalliga nicht
zum Spielbetrieb der 3. Liga oder Regionalliga zugelassen wird und diese Vereine der
Oberliga Baden-Württemberg zugeordnet werden, beeinflusst dies nicht den Abstieg aus
der Oberliga.
Die klassenhöchste Herren-Mannschaft eines Vereins, über dessen Vermögen das Insolvenzverfahren
eröffnet oder bei dem die Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels
Masse abgelehnt wird, gilt als Absteiger in die nächste Spielklasse und rückt insoweit am
Ende des Spieljahres an den Schluss der Tabelle. Die Anzahl der aus sportlichen Gründen
absteigenden Mannschaften vermindert sich entsprechend.
Die von einer solchen Mannschaft ausgetragenen oder noch auszutragenden Spiele werden
nicht gewertet. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens
oder seine Ablehnung nach dem letzten Spieltag, aber vor Ende des
Spieljahres (30.6.) getroffen wird.
Scheidet diese Mannschaft vor oder während der laufenden Spielzeit aus dem Spielbetrieb
aus, wird sie ebenfalls in die nächst tiefere Spielklasse versetzt.
Durchführungsbestimmungen Oberliga Baden-Württemberg 2017/18
15
Wird die klassenhöchste Mannschaft vor dem ersten Pflichtspiel des neuen Spieljahres
vom Spielbetrieb zurückgezogen und für die folgende Spielzeit nicht mehr zum Spielbetrieb
gemeldet, so hat dies auf die Spielklassenzugehörigkeit der anderen Mannschaften
des Vereins keine Auswirkungen.
Stuttgart 21 - SVK 0-1
Die Kickers gehen eher runter.
stuttgartwizard
Kickers-Fan
 
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch, 23.Sep 2009 - 11:53
Wohnort: LB

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon fersehturm1899 » Samstag, 05.Mai 2018 - 19:00

Der_Welzheimer hat geschrieben:Also jetzt kann man definitiv einen Schlussstrich ziehen. Wenn man nicht einmal gegen Teams wie Völklingen und U23-Mannschaften ein Tor (!) erzielt, geschweige denn Punkte einfährt, steigt man auch zurecht ab.

Meine Befürchtung jetzt ist nur noch folgendes Szenario: Dem Management dämmert es im September viel zu spät, dass in der Oberliga die Finanzen nicht mehr stimmen - dann meldet man Insolvenz an, bekommt vom DFB 9 Punkte Abzug und es geht ab in die Verbandsliga :roll:


Wenn es so kommen sollte spielen wir in der oberliga eine ehrenrunde und kommen automatisch auf den letzten platz 9 Punkte Abzug gilt bloß bis zur regionalliga
fersehturm1899
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1700
Registriert: Freitag, 21.Aug 2015 - 11:09
Wohnort: Esslingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Ralphonso » Samstag, 05.Mai 2018 - 20:22

Benutzeravatar
Ralphonso
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3855
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 8:14

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon svk-bibi » Samstag, 05.Mai 2018 - 20:48

Ralphonso hat geschrieben:https://www.fc-moto.de/epages/fcm.sf/?O ... gLzB_D_BwE

Versandzeit 2-3 Tage - passt ...

Brauchst du nicht-die scheissen sich doch schon vor den 20 FSV Fans in die Hose :shock:
Benutzeravatar
svk-bibi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag, 16.Sep 2014 - 20:40

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Steinenberger » Sonntag, 06.Mai 2018 - 10:08

Schiff versenkt :evil:
Steinenberger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 758
Registriert: Dienstag, 03.Okt 2006 - 17:50

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 06.Mai 2018 - 10:25

Es gibt keinen Verein in Deutschland, bei dem Trainerwechsel so wirkungslos bleiben wie bei den Kickers. Die Spieler haben sich bestimmt täglich gefragt, warum haben die ausgerechnet uns verpflichtet.
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1959
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Nürtingen

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon brublue » Sonntag, 06.Mai 2018 - 10:37

Bin gespannt, wann unsere Oberen etwas zur momentanen Situation sagen. So langsam sollten sie mal aus der Versenkung heraus kommen.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 427
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Quo vadis SVK

Beitragvon gablenberger » Sonntag, 06.Mai 2018 - 10:57

warum sind denn alle so unzufrieden? auf der letzten jhv war doch alles super. hat doch kaum einer gegen die entlastung der gremien gestimmt...
laut lorz vor ca. zwei wochen "fähige leute in den gremien". also kein grund zur panik. nach dem knapp verpassen aufstieg in die zweite liga in der spielzeit 15/16 (auch bekannt als betriebsunfall) lief doch weiterhin alles super. jedes jahr 30 neue spieler und drei bis vier trainer, das kommt eben vor im profifussball. mit dem anonymen prozesscoach gehts bestimmt aufwärts. in der hinterhand haben wir noch das testspiel gegen rb leipzig, das noch nachgeholt werden soll. da kommt ja auch noch geld rein. und man könnte nochmal bei den chinesen anfragen... vielleicht nochmal so einen klasse investor finden und nen megadeal abschließen und die marketingrechte verkaufen. wenn man zusätzlich zur zweiten mannschaft auch noch die a-jugend abmeldet, da spart man auch einiges. also finanziell alles top. und sportlich noch alles drin. zweite liga wir kommen. weiter so!
die große stadt lockt mit ihrem glanz, mit schönen frauen, mit musik und tanz...
Benutzeravatar
gablenberger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 11:57
Wohnort: gablenberg

VorherigeNächste

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Der_Welzheimer und 9 Gäste