Seite 22 von 23

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Dienstag, 15.Mai 2018 - 13:30
von Blinky Bill
∫SB∫ hat geschrieben:Wenn man Millionen investiert und für den Aufstieg dann ganze 10€ erhält

Woher hast Du die Zahlen? Ich nehme mal an, dass der Rest ironisch gemeint war?

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Dienstag, 15.Mai 2018 - 13:31
von Bluebyte
stoitschkov hat geschrieben:
Bluebyte hat geschrieben:Ausser Waldhof und Saarbrücken fand ich keinen Gegner in Liga 4 reizvoll.


so gesehen ist es für jeden Dorfverein attraktiver in der Bezirksliga zu spielen als LL oder VL. Schliesslich ist dort die Rivalität grösser, die Gegner bringen evtl sogar ein paar Zuschauer mit, die Spieler kennen sich oft und die Wege sind vergleichsweise kurz. Gegen Mannschaften zu spielen die keine Sau kennt und wo man 80 oder 100 km anfahren muss ist dann eben nicht sehr "reizvoll", womöglich muss man sogar noch 1 oder 2 mal öfter trainieren.
nur sind diese Gegner eben qualitativ besser :wink:

daher sind für mich Elversberg, Mainz2, Hoffe2, selbst Walldorf oder Ulm deutlich attraktiver/reizvoller/interessanter als Göppingen, Freiberg, Backnang oder Pforzheim. Und Lotte, Wehen, Unterhaching oder Aspach stehen dann eben nochmal eine Stufe darüber.

natürlich spielen auch andere Faktoren eine Rolle, aber die sportliche Qualität der Gegner (und des Wettkampfs) sollte doch eigentlich an erster Stelle stehen. Und jeder Verein sollte mit seinen vorhandenen Mitteln versuchen so hoch wie möglich zu spielen.

Du sprichst davon was für den Verein reizvoller ist, ich spreche davon was für den Fan reizvoller ist...

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Dienstag, 15.Mai 2018 - 13:43
von Bluebyte
carpediem991 hat geschrieben:
tobi-svk hat geschrieben:Insolvenz erstmal vom Tisch, kann mit jemand sagen wie man die Schulden jemals los bekommen möchte? Selbst in der Regionalliga sei dies ja nach älteren Zeitungsinterviews von der Vereinsführung nicht möglich. Sollte man wieder aufsteigen ist es doch nur eine Frage der Zeit bis ein insolvenzverfahren droht und man dann wieder in die Oberliga eventuell muss.



Nur mal so: Was meinst du wieviele Sponsoren und Partner mit einer vernünftigen Sponsorensumme hier noch dabei bleiben, wenn sie mit einem Verein im Insolvenzvorgang zusammenarbeiten müssen? Ganz zu schweigen von Porsche und MHP.
Und bei vielen Partnern, bei den man Schulden hat, braucht man sich dann bzgl. einer Zusammenarbeit auch nicht mehr melden.

Für manche Internethelden natürlich einfach, irgendwas rauszuproleten ohne ein Hauch Ahnung von den wirtschaftlichen Abläufen zu haben.

Nutze doch einfach den Tag und beantworte uns die Frage wie es andere Vereine nach einer Insolvenz geschafft haben, wieder Sponsoren und Partner zu gewinnen. Gibt es solche Vereine nach deiner wirtschaftlichen Einschätzung womöglich gar nicht mehr? Es darf gerne wieder eine verunglimpfende, oberlehrerhafte Antwort sein. Lese ich immer wieder gerne. :lol:

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Dienstag, 15.Mai 2018 - 13:55
von ∫SB∫
Blinky Bill hat geschrieben:Woher hast Du die Zahlen?


Blinky Bill hat geschrieben:Das Risiko eines echten Kapitalverlusts wäre schon gerechtfertigt bei möglichen Renditen im zweistelligen Bereich bei Aufstieg.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Dienstag, 15.Mai 2018 - 14:08
von carpediem991
Bluebyte hat geschrieben:
carpediem991 hat geschrieben:
tobi-svk hat geschrieben:Insolvenz erstmal vom Tisch, kann mit jemand sagen wie man die Schulden jemals los bekommen möchte? Selbst in der Regionalliga sei dies ja nach älteren Zeitungsinterviews von der Vereinsführung nicht möglich. Sollte man wieder aufsteigen ist es doch nur eine Frage der Zeit bis ein insolvenzverfahren droht und man dann wieder in die Oberliga eventuell muss.



Nur mal so: Was meinst du wieviele Sponsoren und Partner mit einer vernünftigen Sponsorensumme hier noch dabei bleiben, wenn sie mit einem Verein im Insolvenzvorgang zusammenarbeiten müssen? Ganz zu schweigen von Porsche und MHP.
Und bei vielen Partnern, bei den man Schulden hat, braucht man sich dann bzgl. einer Zusammenarbeit auch nicht mehr melden.

Für manche Internethelden natürlich einfach, irgendwas rauszuproleten ohne ein Hauch Ahnung von den wirtschaftlichen Abläufen zu haben.

Nutze doch einfach den Tag und beantworte uns die Frage wie es andere Vereine nach einer Insolvenz geschafft haben, wieder Sponsoren und Partner zu gewinnen. Gibt es solche Vereine nach deiner wirtschaftlichen Einschätzung womöglich gar nicht mehr? Es darf gerne wieder eine verunglimpfende, oberlehrerhafte Antwort sein. Lese ich immer wieder gerne. :lol:


Ohne Strukturen und finanzielle Rahmenbedingungen anderer Vereine genauer zu kennen kann ich das nicht beantworten. Vorstellen kann ich mir aber dass es hier wesentlich problematischer ist, da du hier nicht der einzige und/oder größte Sportverein der Region oder gar Stadt bist. Wir haben nicht das Standing, das sportliche Aushängeschild der Region zu sein, wo alle die was im Sportsponsoring auf sich halten mehr oder weniger gezwungen sind, mitzuziehen.
Alternative Lösungen und Themen wie Ausgliederung und Insolvenz sind immer schnell gefordert. Aber es scheint echt der Glaube zu bestehen, das ist alles auf Knopfdruck und ohne Konsequenzen zu regeln...

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Dienstag, 15.Mai 2018 - 14:23
von Bluebyte
carpediem991 hat geschrieben:Ohne Strukturen und finanzielle Rahmenbedingungen anderer Vereine genauer zu kennen kann ich das nicht beantworten. Vorstellen kann ich mir aber dass es hier wesentlich problematischer ist, da du hier nicht der einzige und/oder größte Sportverein der Region oder gar Stadt bist. Wir haben nicht das Standing, das sportliche Aushängeschild der Region zu sein, wo alle die was im Sportsponsoring auf sich halten mehr oder weniger gezwungen sind, mitzuziehen.
Alternative Lösungen und Themen wie Ausgliederung und Insolvenz sind immer schnell gefordert. Aber es scheint echt der Glaube zu bestehen, das ist alles auf Knopfdruck und ohne Konsequenzen zu regeln...

Ich finde es großartig, dass wir bislang ohne Insolvenz ausgekommen sind und hoffe dass es der Verein schafft, mit eigener Kraft aus dem Schuldenturm zu kommen. Selbst in Liga 3 hat der Vorstand aber damals erklärt, dass man nur in Liga 2 wirtschaftlich gesunden könne. Bleibt also die erste Frage von tobi-svk, wie man die Schulden jemals losbekommen könnte...

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Dienstag, 15.Mai 2018 - 14:26
von Blinky Bill
∫SB∫ hat geschrieben:
Blinky Bill hat geschrieben:Woher hast Du die Zahlen?


Blinky Bill hat geschrieben:Das Risiko eines echten Kapitalverlusts wäre schon gerechtfertigt bei möglichen Renditen im zweistelligen Bereich bei Aufstieg.

Renditen gibt man gewöhnlich in % an. Also >= 10%.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Dienstag, 15.Mai 2018 - 14:30
von carpediem991
Bluebyte hat geschrieben:
carpediem991 hat geschrieben:Ohne Strukturen und finanzielle Rahmenbedingungen anderer Vereine genauer zu kennen kann ich das nicht beantworten. Vorstellen kann ich mir aber dass es hier wesentlich problematischer ist, da du hier nicht der einzige und/oder größte Sportverein der Region oder gar Stadt bist. Wir haben nicht das Standing, das sportliche Aushängeschild der Region zu sein, wo alle die was im Sportsponsoring auf sich halten mehr oder weniger gezwungen sind, mitzuziehen.
Alternative Lösungen und Themen wie Ausgliederung und Insolvenz sind immer schnell gefordert. Aber es scheint echt der Glaube zu bestehen, das ist alles auf Knopfdruck und ohne Konsequenzen zu regeln...

Ich finde es großartig, dass wir bislang ohne Insolvenz ausgekommen sind und hoffe dass es der Verein schafft, mit eigener Kraft aus dem Schuldenturm zu kommen. Selbst in Liga 3 hat der Vorstand aber damals erklärt, dass man nur in Liga 2 wirtschaftlich gesunden könne. Bleibt also die erste Frage von tobi-svk, wie man die Schulden jemals losbekommen könnte...


Gute Frage und berechtigte Sorge. Gäbe es aber ein offensichtliches Mittel das funktionieren kann, hätte man es schon angewendet.
Ohne externe Gönner/Gelder wird man zumindest kurzfristig das nicht packen können. Bleibt zu hoffen, dass man die Schulden unter Kontrolle hat und gute Gespräche mit den jeweiligen Partnern führen kann.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Dienstag, 15.Mai 2018 - 14:34
von Gillan
Bluebyte hat geschrieben:
carpediem991 hat geschrieben:
tobi-svk hat geschrieben:Insolvenz erstmal vom Tisch, kann mit jemand sagen wie man die Schulden jemals los bekommen möchte? Selbst in der Regionalliga sei dies ja nach älteren Zeitungsinterviews von der Vereinsführung nicht möglich. Sollte man wieder aufsteigen ist es doch nur eine Frage der Zeit bis ein insolvenzverfahren droht und man dann wieder in die Oberliga eventuell muss.



Nur mal so: Was meinst du wieviele Sponsoren und Partner mit einer vernünftigen Sponsorensumme hier noch dabei bleiben, wenn sie mit einem Verein im Insolvenzvorgang zusammenarbeiten müssen? Ganz zu schweigen von Porsche und MHP.
Und bei vielen Partnern, bei den man Schulden hat, braucht man sich dann bzgl. einer Zusammenarbeit auch nicht mehr melden.

Für manche Internethelden natürlich einfach, irgendwas rauszuproleten ohne ein Hauch Ahnung von den wirtschaftlichen Abläufen zu haben.

Nutze doch einfach den Tag und beantworte uns die Frage wie es andere Vereine nach einer Insolvenz geschafft haben, wieder Sponsoren und Partner zu gewinnen. Gibt es solche Vereine nach deiner wirtschaftlichen Einschätzung womöglich gar nicht mehr? Es darf gerne wieder eine verunglimpfende, oberlehrerhafte Antwort sein. Lese ich immer wieder gerne. :lol:


Es gibt Vereine, die sich wieder nach oben gearbeitet haben, aber es gibt eben auch Vereine, die vollends in der Tinte gelandet sind.
Schönstes Beispiel ist Reutlingen. Die werden ziemlich gemieden von potenziellen Geldgebern. Auch Ulm tut sich extrem schwer. Sie haben es zwar in die RL geschafft, sind aber bei den Ulmern, mit denen ich mich unterhalten habe, komplett unten durch. Dort gibt es nur noch Basketball.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Dienstag, 15.Mai 2018 - 23:56
von ToniSailer
Ich verstehe immer noch nicht wie man bei so einer erfolgreichen Jugend im Profibeteich so wenig Kapital daraus schlagen kann

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 7:31
von BlueScorpion
ToniSailer hat geschrieben:Ich verstehe immer noch nicht wie man bei so einer erfolgreichen Jugend im Profibeteich so wenig Kapital daraus schlagen kann

frag den Präsidenten

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 8:13
von Blinky Bill
BlueScorpion hat geschrieben:
ToniSailer hat geschrieben:Ich verstehe immer noch nicht wie man bei so einer erfolgreichen Jugend im Profibeteich so wenig Kapital daraus schlagen kann

frag den Präsidenten

Die jungen Spieler haben nicht automatisch Oberliga- bzw. Regionalliga-Niveau. Das hat man bei Suver und Jäger gesehen. Unsere Schwachstelle war die Innenverteidigung.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 8:56
von BlueRalf
Blinky Bill hat geschrieben:
BlueScorpion hat geschrieben:
ToniSailer hat geschrieben:Ich verstehe immer noch nicht wie man bei so einer erfolgreichen Jugend im Profibeteich so wenig Kapital daraus schlagen kann

frag den Präsidenten

Die jungen Spieler haben nicht automatisch Oberliga- bzw. Regionalliga-Niveau. Das hat man bei Suver und Jäger gesehen. Unsere Schwachstelle war die Innenverteidigung.

Waren die externen Abwehrspieler besser? Suver und Jäger haben wenigstens noch Entwicklungspotenzial und hängen sich 100% rein.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 9:35
von Blinky Bill
BlueRalf hat geschrieben:Waren die externen Abwehrspieler besser? Suver und Jäger haben wenigstens noch Entwicklungspotenzial und hängen sich 100% rein.

Man muss die Positionen mit adäquaten Spielern besetzen. Und die jungen Spieler sind eben nicht immer adäquat. Man ist nachsichtig mit ihnen, aber wenn man ehrlich ist, sind sie teilweise überfordert.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 9:58
von Bluebyte
Blinky Bill hat geschrieben:
BlueRalf hat geschrieben:Waren die externen Abwehrspieler besser? Suver und Jäger haben wenigstens noch Entwicklungspotenzial und hängen sich 100% rein.

Man muss die Positionen mit adäquaten Spielern besetzen....

Endlich ist die Lösung gefunden nach die der Verein seit Jahren erfolglos sucht! Man muss die Positionen mit adäquaten Spielern besetzen! Kaum zu glauben dass das noch keinem aufgefallen ist. Dabei ist es doch so einfach. :lol:

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 10:36
von Blinky Bill
Bluebyte hat geschrieben:
Blinky Bill hat geschrieben:
BlueRalf hat geschrieben:Waren die externen Abwehrspieler besser? Suver und Jäger haben wenigstens noch Entwicklungspotenzial und hängen sich 100% rein.

Man muss die Positionen mit adäquaten Spielern besetzen....

Endlich ist die Lösung gefunden nach die der Verein seit Jahren erfolglos sucht! Man muss die Positionen mit adäquaten Spielern besetzen! Kaum zu glauben dass das noch keinem aufgefallen ist. Dabei ist es doch so einfach. :lol:

Naja, bei den Kickers sind manchmal andere Dinge wichtig. Aus der Region, aus der eigenen Jugend,...

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 13:00
von kodledd
Wenn ich manche Beiträge lese, platzt mir fast der Kragen. Schlechte Innenverteidiger? Suver, Jäger? Also das lag sicher nicht allein an den beiden. Da fordert man den Nachwuchs einzusetzen, jetzt werden die für die schlechte Abwehr verantwortlich gemacht!! Geht's noch? Wir sind in die Saison mit anderen Abwehrspieler gestartet und hat im Laufe der Saison die Jungen eingesetzt, die ihre Sache nicht schlechter machten.
Und was grundsätzlich die Abwehr betrifft: Seit Spieler wie Julian Leist fortgeschickt wurden, war die Abwehr nie besser. Jetzt seht doch einfach auch mal das Positive!

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 13:51
von Blinky Bill
kodledd hat geschrieben:Wenn ich manche Beiträge lese, platzt mir fast der Kragen. Schlechte Innenverteidiger? Suver, Jäger? Also das lag sicher nicht allein an den beiden. Da fordert man den Nachwuchs einzusetzen, jetzt werden die für die schlechte Abwehr verantwortlich gemacht!! Geht's noch? Wir sind in die Saison mit anderen Abwehrspieler gestartet und hat im Laufe der Saison die Jungen eingesetzt, die ihre Sache nicht schlechter machten.
Und was grundsätzlich die Abwehr betrifft: Seit Spieler wie Julian Leist fortgeschickt wurden, war die Abwehr nie besser. Jetzt seht doch einfach auch mal das Positive!

Wer war denn als Innenverteidiger vorgesehen? Komolong und Döringer. Ab dem 5. Spiel haben dann Suver und Jäger übernommen. Sie haben sicherlich gute Ansätze gezeigt, dennoch waren sie teilweise überfordert. Egal, ob sie jung sind, egal ob sie Kickers sind.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 16:22
von brublue
Blinky Bill hat geschrieben:Wer war denn als Innenverteidiger vorgesehen? Komolong und Döringer. Ab dem 5. Spiel haben dann Suver und Jäger übernommen. Sie haben sicherlich gute Ansätze gezeigt, dennoch waren sie teilweise überfordert. Egal, ob sie jung sind, egal ob sie Kickers sind.


Bevor wir uns zerfleischen, die Abwehr taugt doch schon ewig nichts. Vielleich wurde ganz einfach falsch trainiert. Bei jedem Eckball hatte unsere Abwehr die Hosen voll. Ohne eine gewisse Zuordnung, funktioniert eine Abwehr nicht. Vom Mittelfeld und dem Sturm ganz zu schweigen. Ich habe keine einstudierten Laufwege erkennen können. Nach dem Verletzungspech unserer Stürmer war der Ofen total aus.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 19:03
von Blinky Bill
Ein guter Abwehrspieler steht instinktiv richtig. Gutes Abwehrverhalten kann man nicht wirklich antrainieren. Man kann nur für die erforderliche Physis (Schnelligkeit, Sprungkraft, Kraft) sorgen.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 19:10
von Laudrup
Blinky Bill hat geschrieben:Ein guter Abwehrspieler steht instinktiv richtig. Gutes Abwehrverhalten kann man nicht wirklich antrainieren. Man kann nur für die erforderliche Physis (Schnelligkeit, Sprungkraft, Kraft) sorgen.

Aha :roll:

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 19:31
von Blue Tiger
Laudrup hat geschrieben:
Blinky Bill hat geschrieben:Ein guter Abwehrspieler steht instinktiv richtig. Gutes Abwehrverhalten kann man nicht wirklich antrainieren. Man kann nur für die erforderliche Physis (Schnelligkeit, Sprungkraft, Kraft) sorgen.

Aha :roll:


Und schon wieder etwas dazugelernt. :lol:

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 19:36
von Blue Tiger
Bluebyte hat geschrieben:
Blinky Bill hat geschrieben:
BlueRalf hat geschrieben:Waren die externen Abwehrspieler besser? Suver und Jäger haben wenigstens noch Entwicklungspotenzial und hängen sich 100% rein.

Man muss die Positionen mit adäquaten Spielern besetzen....

Endlich ist die Lösung gefunden nach die der Verein seit Jahren erfolglos sucht! Man muss die Positionen mit adäquaten Spielern besetzen! Kaum zu glauben dass das noch keinem aufgefallen ist. Dabei ist es doch so einfach. :lol:


Unser Blinky Bill läuft heute zur Höchstform auf. :lol: :lol: :lol:

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 19:45
von Blinky Bill
Sorry, hier wird doch seit Jahren derselbe Quatsch wiederholt. Aus der Region, aus der Jugend..., egal, wie es um die Fähigkeiten steht. Anscheinend gibt es in der Region nicht mehr viele begnadete Fußballer. Dann lieber ein Abwehrspieler aus MeckPomm oder aus dem hessischen Bergland, der das Niveau der Liga mitbringt. So machen es andere Vereine auch. Und erfolgreich im Gegensatz zu den Kickers mit ihrer komischen Philosophie.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 19:53
von barneygumble
Blinky Bill hat geschrieben:Sorry, hier wird doch seit Jahren derselbe Quatsch wiederholt. Aus der Region, aus der Jugend..., egal, wie es um die Fähigkeiten steht. Anscheinend gibt es in der Region nicht mehr viele begnadete Fußballer. Dann lieber ein Abwehrspieler aus MeckPomm oder aus dem hessischen Bergland, der das Niveau der Liga mitbringt. So machen es andere Vereine auch. Und erfolgreich im Gegensatz zu den Kickers mit ihrer komischen Philosophie.


Oder gleich bei OBI :!:

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 20:36
von HX
barneygumble hat geschrieben:Oder gleich bei OBI :!:

Das Posting des Jahrzehnts, Glückwunsch barneygumble...
"Sie suchen einen guten Verteidiger? - Den gibt's bei Eisen-Karl - oder bei OBI" :lol: :lol: :lol:

Und wieso hat das Forum eigentlich keinen "gefällt mir / love / haha / wow / traurig / wütend" Button - der fehlt mir immer öfter...

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 20:51
von Blinky Bill
HX hat geschrieben:
barneygumble hat geschrieben:Oder gleich bei OBI :!:

Das Posting des Jahrzehnts, Glückwunsch barneygumble...
"Sie suchen einen guten Verteidiger? - Den gibt's bei Eisen-Karl - oder bei OBI" :lol: :lol: :lol:

Und wieso hat das Forum eigentlich keinen "gefällt mir / love / haha / wow / traurig / wütend" Button - der fehlt mir immer öfter...

Comedy-Preis-verdächtig ist er nicht. Zu zwanghaft, seine reflexartigen Witzchen.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 20:59
von Toddy
Blinky Bill hat geschrieben:
HX hat geschrieben:
barneygumble hat geschrieben:Oder gleich bei OBI :!:

Das Posting des Jahrzehnts, Glückwunsch barneygumble...
"Sie suchen einen guten Verteidiger? - Den gibt's bei Eisen-Karl - oder bei OBI" :lol: :lol: :lol:

Und wieso hat das Forum eigentlich keinen "gefällt mir / love / haha / wow / traurig / wütend" Button - der fehlt mir immer öfter...

Comedy-Preis-verdächtig ist er nicht. Zu zwanghaft, seine reflexartigen Witzchen.


Dafür bist du absolut preisverdächtig, was dein Verhältnis Anzahl Beiträge : Qualität betrifft!

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 21:00
von Blinky Bill
Toddy hat geschrieben:Dafür bist du absolut preisverdächtig, was dein Verhältnis Anzahl Beiträge : Qualität betrifft!

Zweit-Account von barneygumble?

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 21:11
von Toddy
Blinky Bill hat geschrieben:
Toddy hat geschrieben:Dafür bist du absolut preisverdächtig, was dein Verhältnis Anzahl Beiträge : Qualität betrifft!

Zweit-Account von barneygumble?


Als Snob bist de ganz schön intelligent.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 17.Mai 2018 - 7:55
von Bluebyte
Ich hoffe mal das unter Flitsch Spieler wie Komolong wieder aufblühen. Sofern er bleibt. Der Junge hat doch super angefangen, warum kam er später nie mehr zum Zug?

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 17.Mai 2018 - 9:33
von BlueScorpion
barneygumble hat geschrieben:
Blinky Bill hat geschrieben:Sorry, hier wird doch seit Jahren derselbe Quatsch wiederholt. Aus der Region, aus der Jugend..., egal, wie es um die Fähigkeiten steht. Anscheinend gibt es in der Region nicht mehr viele begnadete Fußballer. Dann lieber ein Abwehrspieler aus MeckPomm oder aus dem hessischen Bergland, der das Niveau der Liga mitbringt. So machen es andere Vereine auch. Und erfolgreich im Gegensatz zu den Kickers mit ihrer komischen Philosophie.


Oder gleich bei OBI :!:


Die Verkäufer dort sind jedenfalls Robuster als die meisten der Fußballer des Kaders(bei den kunden die man da manchmal hat)-Braun hat doch robustere Spieler angekündigt

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 17.Mai 2018 - 9:39
von s-erg42
Bluebyte hat geschrieben:Ich hoffe mal das unter Flitsch Spieler wie Komolong wieder aufblühen. Sofern er bleibt. Der Junge hat doch super angefangen, warum kam er später nie mehr zum Zug?


sein zug am cocktailglas war doch ganz ordentlich :mrgreen:

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 17.Mai 2018 - 10:26
von km01
Bluebyte hat geschrieben:Ich hoffe mal das unter Flitsch Spieler wie Komolong wieder aufblühen. Sofern er bleibt. Der Junge hat doch super angefangen, warum kam er später nie mehr zum Zug?


Versteh Ich genauso wenig wie bei Mannström, der die ganze Saison über nie Stammspieler war.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 17.Mai 2018 - 10:31
von Blinky Bill
km01 hat geschrieben:
Bluebyte hat geschrieben:Ich hoffe mal das unter Flitsch Spieler wie Komolong wieder aufblühen. Sofern er bleibt. Der Junge hat doch super angefangen, warum kam er später nie mehr zum Zug?


Versteh Ich genauso wenig wie bei Mannström, der die ganze Saison über nie Stammspieler war.

Bei den beiden Genannten würde ich lieber neue Spieler sehen. Sonst geht es so weiter wie letzte Saison.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 17.Mai 2018 - 10:33
von carpediem991
km01 hat geschrieben:
Bluebyte hat geschrieben:Ich hoffe mal das unter Flitsch Spieler wie Komolong wieder aufblühen. Sofern er bleibt. Der Junge hat doch super angefangen, warum kam er später nie mehr zum Zug?


Versteh Ich genauso wenig wie bei Mannström, der die ganze Saison über nie Stammspieler war.


Der Mannström der im kalenderjahr 2017 und 2018 wohl nicht ein vernünftiges Spiel abgeliefert hat und der Mannschaft mit seiner roten Karte in der Hinrunde einen Bärendiest erwiesen hat?
Ja, er hat die ersten drei SPiele im Dress der Blauen den Eindruck gemacht als gehört er in die zweite Liga. Anschließend war das nie mehr tauglich für diese Liga...

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 17.Mai 2018 - 12:17
von FKA ManneS
Ich halte Mannström für einen technisch beschlagenen Spieler, allerdings defensiv kaum vorhanden. Und aufgrund der Körpergröße auch für die Spielweise der Blauen, hoch und weit, kaum einsetzbar. Insofern passte er wohl einfach nicht ins System. Mit der entsprechenden Freiheit, den richtigen Mitspielern und dem passenden System könnte ich mir vorstellen, dass er wieder aufblüht. Aber vlt.täusche ich mich auch und er ist einfach nur ein 'Schönwetter-Spieler'.

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 17.Mai 2018 - 17:34
von Jules
Komolong war doch primär verletzt!?

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Donnerstag, 17.Mai 2018 - 20:38
von km01
Jules hat geschrieben:Komolong war doch primär verletzt!?


Ja, er ist aber seit diesem Monat wieder fit und war die letzten Spiele wieder im Kader

Re: Quo vadis SVK

BeitragVerfasst: Freitag, 18.Mai 2018 - 17:00
von Marc D
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... ba5a5.html

Wenn im Sept. mit dem Bau der Daches begonnen wird heißt das wahrscheinlich das wir ab da bis zum Ende der Arbeiten wieder hinterm Tor stehen müssen.
Dann gibts in der Rückrunde wieder ein Dach. Endlich!
Bisher hatten wir ja sehr viel Glück mit verregneten Spieltagen.
Kann mich nur an einen erinnern. Der Abend gegen Ulm.