Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Bluebyte » Donnerstag, 06.Jun 2019 - 10:26

Die Saison begann holprig, die Ergebnisse stimmten noch nicht. Der neu zusammengestellten Mannschaft durfte man das zugestehen, zumal im Herbst die Ergebnisse überzeugten. Spielerisch war die Vorrunde schwach, aber man konnte darauf hoffen dass in der Winterpause eine intensive, profimäßige Vorbereitung die Mannschaft sichtbar nach vorne bringen würde. Zu diesem Zeitpunkt war ich immer zweckoptimistisch und sah die Verantwortlichen auf einem guten Weg. Umso größer meine Enttäuschung als nach der Winterpause die Mannschaft kein bisschen weiter entwickelt wurde, gar ein Rückschritt zu beobachten war.

Was in den letzten Wochen abgeliefert wurde ist eines Aufsteigers nicht würdig - da muss man sich gar nichts vormachen. Einmal mehr blamiert man sich als Profiverein, der sich seinen amateurhaften Gegnern widerstandslos anpasst. Jeder Gegner bringt gegen uns 120%. Diese Ausrede wurde nun mehr als genug überstrapaziert, das kann man einfach nicht mehr anhören.

Eine Mannschaft die die ganze Saison nur Ergebnissfußball liefern soll, die kann eben in entscheidenden Spielen den Schalter nicht mehr umlegen. Sie spielt den gleichen Stiefel herunter, wie in allen anderen Partien auch. Statistik wurde benutzt um zu suggerieren, wir hätten die beste Abwehr der Liga. In der Offensive haben wir weniger Treffer erzielt als Linx oder Oberachern, die um den Nicht-Abstieg kämpften. Einen Spieler der Saison möchte ich gar nicht wählen, einzig Castellucci hat sich nach wackligem Beginn zu einem guten Torwart entwickelt. Kaum nachvollziehbare Aufstellungen und Einwechslungen durch Tobias Flitsch. Er hätte damit überraschend auftrumpfen können - letztlich ist er für mich gescheitert.

Also eine weitere Saison Oberliga, mindestens. Vielleicht sollte man einfach aufhören vom Aufstieg zu schwadronieren und statt dessen eine Mannschaft weiter aufbauen die ansehnlichen Fußball zeigt für den man sich nicht schämen muss. Dann kommt der Aufstieg von alleine.

Die Fans haben eine außergewöhnliche Leistung dieses Jahr gebracht. Ihnen gebührt der größte Respekt, sie werden auch nächste Saison dabei sein.

Auf die Blaue 2019/2020.
Wenn der Fan kräht auf dem Mist, ändert sich's Wetter oder es bleibt wie´s ist.
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1119
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Merkle » Donnerstag, 06.Jun 2019 - 11:24

es hat gerumpelt vom 1.Spieltag bis zur Relegation..verdient nicht aufgestiegen..danke an die Fans und Ehrenamtlichen,Sponsoren usw ..ihr seit 3.ligareif

immer wieder erstaunlich dass Vereine fast ohne Fans bzw zahlende Zuschauer spielstarke Tams zusammenstellen können..
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 695
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon blauegoetter » Donnerstag, 06.Jun 2019 - 13:37

Muss immer noch verdauen was gestern passiert ist !

Über die ganze Saison gesehen denke ich !

Anfang war erwartungsgemäss sehr holprig.
Schluss der Vorrunde und Anfang der Rückrunde war ok aber auch nicht mehr, trotzdem war man auf einem guten weg was ausgereicht hätte, da jetzt nichts an Mannschaften da war was die ganze Saison auf hohem Level Gespielt hat. Nach dem Spiel in Freiberg, dachte ich das War es, Die Verantwortlichen wohl auch was der Ausschlagebende knick bedeutete und man Dachte jetzt gibt es nur noch ein Schaulaufen.
In den letzten 6 Spielen der Rückrunde wurde der Aufstieg vergeigt, und nicht in den Relegationsspielen, da das mit dem Willkürlichen Modus immer eine Glückssache darstellt.
Die letzte Chance dort hat man Schon im Spiel gegen Völklingen versaut, da man die nach dem Ausgleichstreffer eigentlich im Griff hatte, hat aber nicht auf Sieg sondern auf verwalten gespielt.
Davor dachte ich noch wäre besser gewesen wenn es bei Völklingen gegen Alzenau einen Sieger gegeben hätte obwohl ja das unentschieden eigentlich gut für uns war, denn mit einem Sieg im ersten Spiel hätte man mit einer guten Ausgangslage nach Alzenau fahren können, so war die Chancenverhältnisse eher auf der Seite Alzenau, nach der komischen Mauertaktik im ersten Spiel gegen Völklingen.
Jetzt hoffe ich das wir einen Trainer bekommen der auf Gedeih und Verderb aufsteigen will und das auch den Spielern einimpft.
Nach einer im ende enttäuschenden Saison sag ich mal auf ein neues ,

und auf die Blaue
blauegoetter
Kickers-Fan
 
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 31.Mai 2019 - 11:32

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Blauer Radler » Donnerstag, 06.Jun 2019 - 15:44

Bin auch sehr enttäuscht. Ich habe Mitte der Rückrunde gewettet, dass wir gegen Spielberg den Aufstieg klar machen.

Zu den Spielern: Bluebyte hat Castellucci hervorgehoben. Ja, der hat sich wirklich gut entwickelt. Weitere Namen möchte ich trotzdem hinzufügen: Kling, ein begabter Techniker, der an körperlicher Fitness schnell zugenommen hat. Klauss, oft unglücklich, aber ein Kämpfer. Es gibt noch weitere Spieler (Auracher, Feisthammel, Astray, Soultani, u.a....), die ich gerne weiter bei den Blauen sehen möchte. Aus meiner Sicht muss es vom Kader nicht den ganz großen Umbruch geben. Aber da sind einige, von denen man sich trennen sollte, dass junge begabte Spieler nachrücken können.
Im Alter stellt sich Weisheit ein...
...doch oft kommts Alter auch allein!
Benutzeravatar
Blauer Radler
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1369
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon noblesseoblige » Donnerstag, 06.Jun 2019 - 15:58

Das ist auch meine Einschätzung. Die von Dir Genannten würde ich nach Möglichkeit auch halten wollen. Allerdings sollte auch ein Augenmerk auf die Physis gelegt werden. Da konnte ich bei uns im Grunde keine Vorteile erkennen.

Auch muss sich taktisch und strategisch einiges ändern. Dieser behäbige Spielaufbau und defensiv ausgerichtete Sicherheitsfußball war auf Dauer einfach unerträglich.

Ferner darf auch ein Trainer mehr Enthusiasmus zeigen. Das nüchterne und das phlegmatische Auftreten von TF hat sich geradezu auf das Spielfeld übertragen.

In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst. (Augustinus Aurelius)
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2790
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Blauer Radler » Donnerstag, 06.Jun 2019 - 16:17

noblesseoblige hat geschrieben:Das ist auch meine Einschätzung. Die von Dir Genannten würde ich nach Möglichkeit auch halten wollen. Allerdings sollte auch ein Augenmerk auf die Physis gelegt werden. Da konnte ich bei uns im Grunde keine Vorteile erkennen.

Auch muss sich taktisch und strategisch einiges ändern. Dieser behäbige Spielaufbau und defensiv ausgerichtete Sicherheitsfußball war auf Dauer einfach unerträglich.

Ferner darf auch ein Trainer mehr Enthusiasmus zeigen. Das nüchterne und das phlegmatische Auftreten von TF hat sich geradezu auf das Spielfeld übertragen.

In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst. (Augustinus Aurelius)

Die Physis war natürlich ein Problem. Die Oberligavereine haben alle ein paar Kraftpakete hinten drin. Alzenau war diesbezüglich auch gut ausgestattet. Da konnten sich unsere Spieler selten durchsetzen. Und damit komm ich zum anderen von dir angesprochenen Punkt: Dann muss man das Spiel eben anders aufziehen und mit schnellem Direktspiel die gegnerische Abwehr aushebeln. Wir hätten nach meiner Ansicht die Spieler dazu gehabt, aber nicht die Mittel angewandt.
Fitness und Kondition haben sich die Spieler im Training erarbeitet. Daran lag es nicht. Und der Einsatz hast meistens auch gestimmt. Da kann man den Spielern nicht viel vorwerfen. Das war in den Vorjahren nicht immer so.
Im Alter stellt sich Weisheit ein...
...doch oft kommts Alter auch allein!
Benutzeravatar
Blauer Radler
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1369
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Blinky Bill » Donnerstag, 06.Jun 2019 - 16:27

noblesseoblige hat geschrieben:In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst. (Augustinus Aurelius)

Ich kenn da einen Trainer, der das gerne von sich behauptete. Hat uns trotz guter Ausgangssituation auch nicht vor dem ersten Abstieg gerettet, mit dem der ganze Schlamassel anfing. Da sind mir Charaktere wie Flitsch lieber.
"Football is a simple game. Twenty-two men chase a ball for 90 minutes and most of the time, Stuttgarter Kickers leave their supporters disappointed."
Gary Lineker, Juni 2019
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2832
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon noblesseoblige » Donnerstag, 06.Jun 2019 - 16:36

Absolut schlechtes Beispiel. Diese Mannschaft, die Du meinst, wäre selbst durch einen Motivationskünstler wie Jürgen Klopp nicht mehr zu retten gewesen. Das war nämlich in jeglicher Hinsicht ein Sauhaufen.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2790
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Buddy » Donnerstag, 06.Jun 2019 - 17:57

Ein völlig verdienter Nichaufstieg.

Wer in der entscheidenden Phase am Ende der Saison nichts mehr, bzw. so wenig zeigt hat es auch nicht verdient aufzusteigen.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 24122
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon hansbergmann » Donnerstag, 06.Jun 2019 - 21:34

Buddy hat geschrieben:Ein völlig verdienter Nichaufstieg.

Wer in der entscheidenden Phase am Ende der Saison nichts mehr, bzw. so wenig zeigt hat es auch nicht verdient aufzusteigen.

Das Problem der Mannschaft durch die ganze Saison war das gleiche wie bei vielen Fans. Unrealistisch den Gegebenheiten gegenüber, nicht in der Lage die eigene Leistung und besonders die der Gegner einzuschätzen. Das große Kickers problem war bzw. ist, immer in einer anderen Dimension zu schweben. Es lag oft nicht an der Physis sondern an der Psyche, es konnte keiner fassen, das die Freizeitkicker aus den Dörfern auch mit dem Ball umgehen können. Das war auch oft schuld daran, das der nötige Einsatz fehlte. Jetzt kommen noch zwei dazu, Dorfmerkingen, Rutesheim, Hollenbach oder Essingen, wobei letztere wohl am stärksten sind, freuen sich sicher auch auf uns. Zumindest zwei von denen werden uns das Leben schwer machen, sollte sich diese Einstellung nicht ändern.
hansbergmann
Kickers-Fan
 
Beiträge: 126
Registriert: Samstag, 06.Mai 2017 - 10:52

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Blinky Bill » Donnerstag, 06.Jun 2019 - 22:04

hansbergmann hat geschrieben:
Buddy hat geschrieben:Ein völlig verdienter Nichaufstieg.

Wer in der entscheidenden Phase am Ende der Saison nichts mehr, bzw. so wenig zeigt hat es auch nicht verdient aufzusteigen.

Das Problem der Mannschaft durch die ganze Saison war das gleiche wie bei vielen Fans. Unrealistisch den Gegebenheiten gegenüber, nicht in der Lage die eigene Leistung und besonders die der Gegner einzuschätzen. Das große Kickers problem war bzw. ist, immer in einer anderen Dimension zu schweben. Es lag oft nicht an der Physis sondern an der Psyche, es konnte keiner fassen, das die Freizeitkicker aus den Dörfern auch mit dem Ball umgehen können. Das war auch oft schuld daran, das der nötige Einsatz fehlte. Jetzt kommen noch zwei dazu, Dorfmerkingen, Rutesheim, Hollenbach oder Essingen, wobei letztere wohl am stärksten sind, freuen sich sicher auch auf uns. Zumindest zwei von denen werden uns das Leben schwer machen, sollte sich diese Einstellung nicht ändern.

Da ist was Wahres dran. Den Spielern der Kickers wird durch die vielen Fans eine falsche Bedeutung vermittelt. Am Ball können die zuschauerarmen Spieler oftmals mehr. Viele gute Spieler wollen diese Öffentlichkeit der Traditionsvereine auch gar nicht, weswegen die Kickers auch nicht für alle Spieler in Frage kommen.
"Football is a simple game. Twenty-two men chase a ball for 90 minutes and most of the time, Stuttgarter Kickers leave their supporters disappointed."
Gary Lineker, Juni 2019
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2832
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Tobi78 » Donnerstag, 06.Jun 2019 - 22:13

Mir greift das zu kurz. Es ist für die Spieler schwer in den entscheidenden Momenten spielerische Lösungen und Druck nach vorne aufzubauen, wenn das nicht zu der Spielidee passt. Wenn ständig aus "Sicherheitsgründen" lange und hohe Bälle geschlagen werden, wie sollen sich das Automatismen und eine Selbstverständlichkeit in den spielerischen Aspekten entwickeln. Ständig ist der Ball weg und Spielkontrolle gibt es nur in der Nähe des eigenen 16ers beim Hin- und Herkicken zwischen Innen- und Außenverteidiger und Torwart. Ab und an kommt Kling aus dem Mittelfeld zurück, wird angespielt und lässt mangels alternativer Anspielmöglichkeiten den Ball nach hinten prallen. Sobald der Gegner etwas aufrückt, kommt sofort wieder der lange Ball. Das ist einfach zu wenig.
Tobi78
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3874
Registriert: Montag, 14.Aug 2006 - 14:43
Wohnort: Kraichgau

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Rigotti » Freitag, 07.Jun 2019 - 9:28

Tobi78 hat geschrieben:Mir greift das zu kurz. Es ist für die Spieler schwer in den entscheidenden Momenten spielerische Lösungen und Druck nach vorne aufzubauen, wenn das nicht zu der Spielidee passt. Wenn ständig aus "Sicherheitsgründen" lange und hohe Bälle geschlagen werden, wie sollen sich das Automatismen und eine Selbstverständlichkeit in den spielerischen Aspekten entwickeln. Ständig ist der Ball weg und Spielkontrolle gibt es nur in der Nähe des eigenen 16ers beim Hin- und Herkicken zwischen Innen- und Außenverteidiger und Torwart. Ab und an kommt Kling aus dem Mittelfeld zurück, wird angespielt und lässt mangels alternativer Anspielmöglichkeiten den Ball nach hinten prallen. Sobald der Gegner etwas aufrückt, kommt sofort wieder der lange Ball. Das ist einfach zu wenig.

Ich denke, Du hast hier wirklich eine zutreffende Analyse des Flitsch'schen "Erfolgsfußballs" während der gesamten Saison gegeben. Und Braun hat all dem stoisch zugeschaut ... ich kann auf beide zukünftig leichten Herzens verzichten!!!
"Du suchst Dir nicht Deinen Verein aus, sondern Dein Verein sucht sich Dich aus." (Nick Hornby)
Rigotti
Kickers-Fan
 
Beiträge: 969
Registriert: Sonntag, 06.Dez 2009 - 16:04

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon noblesseoblige » Freitag, 07.Jun 2019 - 9:34

So ist es. Der gezeigte "Beamtenfußball" gehört in die Mottenkiste! :wink:
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2790
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Matze » Freitag, 07.Jun 2019 - 9:36

Rigotti hat geschrieben:
Tobi78 hat geschrieben:Mir greift das zu kurz. Es ist für die Spieler schwer in den entscheidenden Momenten spielerische Lösungen und Druck nach vorne aufzubauen, wenn das nicht zu der Spielidee passt. Wenn ständig aus "Sicherheitsgründen" lange und hohe Bälle geschlagen werden, wie sollen sich das Automatismen und eine Selbstverständlichkeit in den spielerischen Aspekten entwickeln. Ständig ist der Ball weg und Spielkontrolle gibt es nur in der Nähe des eigenen 16ers beim Hin- und Herkicken zwischen Innen- und Außenverteidiger und Torwart. Ab und an kommt Kling aus dem Mittelfeld zurück, wird angespielt und lässt mangels alternativer Anspielmöglichkeiten den Ball nach hinten prallen. Sobald der Gegner etwas aufrückt, kommt sofort wieder der lange Ball. Das ist einfach zu wenig.

Ich denke, Du hast hier wirklich eine zutreffende Analyse des Flitsch'schen "Erfolgsfußballs" während der gesamten Saison gegeben. Und Braun hat all dem stoisch zugeschaut ... ich kann auf beide zukünftig leichten Herzens verzichten!!!


Braun hat zugeschaut und die Mannschaft öffentlich suggeriert, dass eine Trainer-Diskussion überflüssig ist.
Über das Fehler-Management im Verein sollte man sich Gedanken machen.
... jetzt Fansponsor werden und unvergessliche Kickers-Momente erleben. Einzigartig im deutschen Fußball! www.12fuer11.de
Benutzeravatar
Matze
Administrator / Moderator
 
Beiträge: 4221
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 13:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Wagimen » Freitag, 07.Jun 2019 - 11:17

Für mich aufstiegsberechtigt war diese Saison nur das Waldauradio...
Benutzeravatar
Wagimen
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5355
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:06
Wohnort: Rülzheim

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon erich schmeil » Freitag, 07.Jun 2019 - 11:23

Wagimen hat geschrieben:Für mich aufstiegsberechtigt war diese Saison nur das Waldauradio...


Und die Fans ?
Kickers forever, einmal Blau immer Blau
erich schmeil
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1230
Registriert: Freitag, 28.Apr 2006 - 22:20

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Blinky Bill » Freitag, 07.Jun 2019 - 11:29

Wäre Soultanis Schuss gegen Völklingen reingegangen und nicht an den Pfosten, hätte alles mit viel Glück anders ausgesehen. Typische Kickers-Tragik, aber durch zu wenig Risiko selbst verschuldet. Hätte natürlich auch sein können, dass wir bei einem Sieg gegen Völklingen gegen noch offensivere Alzenauer untergegangen wären. Ich frage mich nur, wie man sich nächste Saison gegen Pforzheim, Neckarsulm, Göppingen, Nöttingen... motiviert. Jetzt kennt man ja schon alles. Letztes Jahr war ja noch der Reiz des Entdeckens da.
Zuletzt geändert von Blinky Bill am Freitag, 07.Jun 2019 - 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
"Football is a simple game. Twenty-two men chase a ball for 90 minutes and most of the time, Stuttgarter Kickers leave their supporters disappointed."
Gary Lineker, Juni 2019
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2832
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon ueberlinger » Freitag, 07.Jun 2019 - 11:33

Vor der Saison hatte ich nichts gegen eine Verpflichtung von Flitsch. Ehrlicherweise hatte ich mich aber auch nicht mit seinem System beschäftigt, dass er zuvor in Ulm praktiziert hatte. Als dann gegen Saisonende die Ergebnisse nicht mehr stimmten, habe ich mich gegen eine Trainerentlassung ausgesprochen. Weil ich der Meinung war und bin, dass dies ein radikale Abkehr vom bisher praktizierten defensiven Rumpelsystem bedeutet hätte. Der Mannschaft innerhalb kürzester Zeit eine komplett neue Philosophie und die entsprechenden Automatismen einzuimpfen, erschien/erscheint mir als zu großes Risiko. Mein Moto war daher: weiterhin durchrumpeln und hoffen, dass es irgendwie reicht.

Nachdem klar war, dass es für den ersten Platz nicht reichen würde und nicht spätestens in Reutlingen Platz zwei gesichert wurde, uferte das Aufstiegsprojekt aus meiner Sicht zum Himmelfahrtskommando aus. Warum? Vor allem wegen der Terminplanung der Verbände. Ein Aspekt, der mir hier bislang völlig unter den Tisch gefallen ist. Wir befinden uns in einer Amateurspielklasse und da wird von einer Mannschaft verlangt, dass sie innerhalb von 6 Tagen 3 Spiele bei jeweils sengender Hitze absolviert (damit muss ich bei Ansetzungen um diese Jahreszeit rechnen). Aufgrund dieses Umstands war ich insbesondere mit der Leistung in Alzenau recht zufrieden, die sich fast eine Woche vorbereiten konnten. Ich hatte spätestens nach einem Gegentor mit einem totalen Einbruch gerechnet.
Ich möchte mit diesen Ausführungen hier keine Ausflüchte suchen, sondern lediglich darauf hinweisen, dass derartige Aspekte in eine saubere Analyse auch eingearbeitet gehören. Und gleichzeitig an den wfv appellieren, dies bei der Ansetzung des letzten Spieltages zukünftig zu berücksichtigen. Finaltag der Amateure hin oder her. Das ist doch ein Nachteil für die eigenen Vereine bei Aufstiegsspielen, wo es traditionell eng zugeht und es aufgrund des Modus ohnehin unterschiedliche Regenerationszeiten zwischen den Spielen gibt. Der Regionalverband Südwest war da deutlich cleverer.

Festzuhalten bleiben im Hinblick auf die Aufstiegsspiele auch, dass beide Tore durch schwere individuelle Fehler kassiert wurden und die Tatsache, dass Flitsch ironischer Weise gerade aufgrund seines Defensivfußballs gescheitert ist. Wir haben von 3 tabellarisch gleichauf liegenden Mannschaften am Ende die wenigsten Tore erzielt.

Die Personalie Braun ist seit längerem kritisch zu sehen. Mal abgesehen von der Tatsache, dass die Verpflichtungen zur Rückrunde der Abstiegssaison nichts gebracht haben, schrillten im Frühjahr 2018 bei mir die ersten Alarmglocken. Zum einen wegen dem komischen Rücktritt von Paco Vaz und noch viel mehr wegen der Verpflichtung von Jürgen Seeberger. Ich habe die letzten 25 Jahre hier viel Schwachsinn erlebt. Aber das war der echte Gipfel. Der Mann hatte doch überhaupt keine Referenz für eine derartige Situation.
Die ersten beiden Spieler, die nach dem Abstieg verlängerten waren Landeka und Diakite. Diese Spieler waren nach der Abstiegssaison auf meiner Streichliste auf Platz 1 und 2.
Auch die Verpflichtungen von Stepcic, Zivkovic und Schaller waren unterm Strich nur rausgeschmissenes Geld.
Außerdem wurden Spieler verpflichtet, die der Trainer offenbar nicht wollte.
Als Außenstehender drängt sich einem auch mittlerweile der Eindruck auf, dass Braun auch wohl über kein sonderlich breites Netzwerk verfügt.
Braun hat nun seine Chance gehabt. Das Negative überwiegt deutlich.

Insgesamt muss man auch sagen, dass die Punkteausbeute für den finanziellen Einsatz erbärmlich war. In den vorherigen Spielzeiten hätten wir uns damit schon 3 Spieltage vorher von der Meisterschaft verabschieden müssen und für die Relegation hätte es auch nicht gereicht.


Wie geht es nun weiter?

Zuerst muss ein Trainer gefunden werden. Ramon Gehrmann war bereits vor dieser Saison mein Wunschtrainer, was damals jedoch unrealistisch war.
Die Personalie Gehrmann birgt aber auch Risiken. Er hat bisher im Herrenbereich nur in Freiberg gearbeitet. Dort gibt es kein wirkliches Umfeld und man kann beinahe ohne jeden Druck von außen arbeiten. Das ist bei uns bekanntlich völlig anders. Das System war mir auch zu sehr auf Sökler ausgerichtet.
Andererseits könnte sein offensiver Spielstil verbunden mit der höheren Defensivqualität bei uns eine gute Mischung ergeben.

Des Weiteren sollte mit Braun nicht verlängert werden. Eine Weiterbeschäftigung von Stepcic lässt schon wieder Schlimmstes erahnen. Ich hoffe, die ist „nur“ durch eine Klausel wirksam geworden.

Mir schwebt eine Doppellösung von Kovacevic als NLZ-Leiter/U19-Trainer/Sportlicher Leiter und Gehrmann als Cheftrainer der 1. Mannschaft vor. Dies wäre, vorausgesetzt die beiden verstehen sich, eine ehrliche Lösung nach außen hin, die endlich mal eine echte Verzahnung von Jugend- und Herrenbereich verkörpern würde. Zumal Gehrmann aus dem Jugendbereich kommt und es versteht, junge Spieler einzubauen.

Denn hier sind wir an dem entscheidenden Punkt: Für was steht dieser Verein überhaupt?

Der Fisch stinkt ja bekanntlich immer vom Kopf her. Ich fordere in den Gremien keine Köpfe, sondern endlich eine Philosophie und einen Plan in welche Richtung es gehen soll. Es ist seit Jahren keine klare Linie vorhanden. Ständige Richtungsänderungen und Widersprüche in der Vereinspolitik prägen das Handeln. Auf der einen Seite geben wir gemessen an unseren Möglichkeiten und dem Niveau der Spielklasse gigantische Summen für den Jugendbereich aus, beschäftigen aber gleichzeitig einen Trainer und einen Sportdirektor, die sich überwiegend eine Mannschaft mit Spielern um die 30 zusammenstellen.

Das Scheitern bietet uns nun zum widerholten Male die Chance, den Kickers-Zug auf ein neues Gleis zu stellen. Weg von diesen sinnlosen Brechstangenaktionen hin zu einer ehrlichen Aufbauarbeit, die halt auch mal 2-3 Jahre dauern kann. Dies sollte man dem Umfeld ehrlich verkaufen. Mit der Bitte den Verein auf diesem Weg zu begleiten. Es wäre schön, wenn Sponsoren vielleicht auch mal längerfristige Verträge unterschreiben würden. Ich bin mir jedenfalls sicher, dass ein Großteil der Kickers-Fans bereit wäre, diesen Weg mitzugehen. Diese Saison haben wir vieles in und um den Verein gesehen, was die Kickers ausmacht. Jetzt will ich auch auf dem Platz endlich meine Kickers zurück!

Auf die Blaue!
Benutzeravatar
ueberlinger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 568
Registriert: Sonntag, 05.Feb 2012 - 19:26
Wohnort: Überlingen

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Blinky Bill » Freitag, 07.Jun 2019 - 11:38

ueberlinger hat geschrieben:Vor allem wegen der Terminplanung der Verbände.

Da hätte man auch während der Saison mal eine englische Woche mehr einplanen können. Erst gegen Ende wurde dann in kurzen Abständen gespielt. Total unsinnig!
"Football is a simple game. Twenty-two men chase a ball for 90 minutes and most of the time, Stuttgarter Kickers leave their supporters disappointed."
Gary Lineker, Juni 2019
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2832
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon s-erg42 » Freitag, 07.Jun 2019 - 13:06

erich schmeil hat geschrieben:
Wagimen hat geschrieben:Für mich aufstiegsberechtigt war diese Saison nur das Waldauradio...


Und die Fans ?


und kickers tv?
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 957
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon stuttgartwizard » Freitag, 07.Jun 2019 - 13:16

die Mannschaft schaut sich die Leistungen bei der Schräglage ab
aber für 5. Liga passt das ja
Wegen Betriebsunfall - Reparatur bis auf weiteres in der
Oberliga erstklassig fünftklassig
stuttgartwizard
Kickers-Fan
 
Beiträge: 811
Registriert: Mittwoch, 23.Sep 2009 - 11:53
Wohnort: LB

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon mueller-eins » Freitag, 07.Jun 2019 - 14:50

Blinky Bill hat geschrieben:
ueberlinger hat geschrieben:Vor allem wegen der Terminplanung der Verbände.

Da hätte man auch während der Saison mal eine englische Woche mehr einplanen können. Erst gegen Ende wurde dann in kurzen Abständen gespielt. Total unsinnig!

Englische Wochen gibt es in der Oberliga BaWü meines Wissens nicht, da nicht alle Vereine über ausreichende Flutlichtanlagen verfügen. Eine Ausnahme waren eben die Spieltage am 1. Mai und an Christi Himmelfahrt. Trotzdem ist die Terminplanung zu überdenken. Ohne das als Ausrede zu nehmen: Wenn sich in drei Spielen eine ganze Saison entscheidet, sollten alle auch gleiche Voraussetzungen haben – so hat die Mannschaft mit einem Spieltag Pause schon einen deutlichen Vorteil.
Benutzeravatar
mueller-eins
Kickers-Fan
 
Beiträge: 119
Registriert: Samstag, 26.Aug 2006 - 15:00
Wohnort: Ur-Stuttgarter

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Vollmer » Freitag, 07.Jun 2019 - 19:41

Man sollte noch erwähnen,dass wir im letzen Drittel der Saison auch nicht von Verletzungen verschont wurden.
Vollmer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 790
Registriert: Samstag, 03.Nov 2007 - 20:02

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon DirtyToby » Freitag, 07.Jun 2019 - 21:02

Vollmer hat geschrieben:Man sollte noch erwähnen,dass wir im letzen Drittel der Saison auch nicht von Verletzungen verschont wurden.

Welche Mannschaft kommt schon ohne Verletzungen und/oder Sperren durch die Saison? Diese Ausrede wird immer wieder bemüht, bei unserem Kader haben wir aber sicher am wenigsten das Recht dazu, uns darauf zu beziehen
Stuttgarter Kickers - Der Ex-Profiverein für alle, die keinen Profiverein brauchen.
Benutzeravatar
DirtyToby
Kickers-Fan
 
Beiträge: 6874
Registriert: Samstag, 16.Okt 2004 - 18:36
Wohnort: Ostfildern

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon SVK-Caco » Freitag, 07.Jun 2019 - 21:07

DirtyToby hat geschrieben:
Vollmer hat geschrieben:Man sollte noch erwähnen,dass wir im letzen Drittel der Saison auch nicht von Verletzungen verschont wurden.

Welche Mannschaft kommt schon ohne Verletzungen und/oder Sperren durch die Saison? Diese Ausrede wird immer wieder bemüht, bei unserem Kader haben wir aber sicher am wenigsten das Recht dazu, uns darauf zu beziehen


Der Bahlinger SC ist aber sehr verletzungsfrei durch die Saison gekommen.
Toni Sailer
(zu Wolfgang Wolf, der ihn einwechseln wollte)

Ganz rein?
Benutzeravatar
SVK-Caco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1423
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 10:13
Wohnort: Dortmund

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Blinky Bill » Freitag, 07.Jun 2019 - 22:05

DirtyToby hat geschrieben:
Vollmer hat geschrieben:Man sollte noch erwähnen,dass wir im letzen Drittel der Saison auch nicht von Verletzungen verschont wurden.

Welche Mannschaft kommt schon ohne Verletzungen und/oder Sperren durch die Saison? Diese Ausrede wird immer wieder bemüht, bei unserem Kader haben wir aber sicher am wenigsten das Recht dazu, uns darauf zu beziehen

Die Breite des Kaders hat leider nicht geholfen, als es durch Verletzungen kritisch wurde. Zeigt, dass er nicht gut zusammengestellt war, weil die zweite Reihe deutlich schlechter war als die erste.
"Football is a simple game. Twenty-two men chase a ball for 90 minutes and most of the time, Stuttgarter Kickers leave their supporters disappointed."
Gary Lineker, Juni 2019
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2832
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon erich schmeil » Samstag, 08.Jun 2019 - 22:34

In der nächsten Saison kommt unser „ Lieblingsgegner „ Dorfmerkingen, sind heute aufgestiegen.
Kickers forever, einmal Blau immer Blau
erich schmeil
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1230
Registriert: Freitag, 28.Apr 2006 - 22:20

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon hansbergmann » Sonntag, 09.Jun 2019 - 0:21

erich schmeil hat geschrieben:In der nächsten Saison kommt unser „ Lieblingsgegner „ Dorfmerkingen, sind heute aufgestiegen.

Dann wird's ja wieder nichts mit dem Aufstieg. :)
hansbergmann
Kickers-Fan
 
Beiträge: 126
Registriert: Samstag, 06.Mai 2017 - 10:52

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Jochen K. » Sonntag, 09.Jun 2019 - 0:22

hansbergmann hat geschrieben:
erich schmeil hat geschrieben:In der nächsten Saison kommt unser „ Lieblingsgegner „ Dorfmerkingen, sind heute aufgestiegen.

Dann wird's ja wieder nichts mit dem Aufstieg. :)

Hat Dorfmerkingen noch kein Forum? :roll:
"Man kann sich eine neue Freundin suchen, aber keinen neuen Verein." - Campino
Jochen K.
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1606
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:36
Wohnort: Herrenberg

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Franz » Sonntag, 09.Jun 2019 - 6:30

Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5868
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon stoitschkov » Sonntag, 09.Jun 2019 - 7:42



Eins-zu-Eins-Situationen im Spiel herstellen, Überzahl und Räume schaffen. Alles richtig, das sind für mich aber auch primär Trainer-Baustellen. Er macht es sich (viel) zu einfach indem er alles auf die fehlende Qualität in der Offensive schiebt.
Eigentlich ist er ja ein "Offensivtrainer", aber der Sportdirektor hat für die offensiven Aussen und das Mittelfeld eben nur Schrott geholt. Sein einziger Fehler war, da nicht stärker gegengesteuert zu haben. Wenn er meint sich das so hinbiegen zu müssen :roll:
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3097
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Jules » Sonntag, 09.Jun 2019 - 8:43

Vielleicht sogar (zumindest teilweise) richtig, was Flitsch sagt. Es lag aber nicht nur an der mangelnden Qualität in der Offensive. Sei es drum.

Schade, dass Kling gehen soll/will. Für mich trotz mangelnder Kondition ein Lichtblick im Team, sowohl spielerisch als auch persönlich. Super Typ!
Jules
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2146
Registriert: Mittwoch, 13.Sep 2006 - 18:27

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Klaus RAUS! » Sonntag, 09.Jun 2019 - 9:14

Klar, Schuld sind immer die anderen. :roll:
Klaus RAUS!
Kickers-Fan
 
Beiträge: 6
Registriert: Montag, 03.Jun 2019 - 8:34

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 09.Jun 2019 - 9:33

Im Grunde hat man im Verein drei Transformationsprozesse:
Das Umfeld stellt einen Etat zur Verfügung, welcher in wettbewerbsfähiges Personal investiert wird und zuletzt wird das Optimale aus dem vorhandenen Personal herausgeholt, indem Strategie, Taktik und Training auf den vorhandenen Kader abgestimmt werden. Hieraus soll ein sportliches Ziel generiert werden.
Der Input der Transformationsschritte ist dabei immer von den Anforderungen des nächsten Schrittes geprägt. Letztendlich wird alles aus dem sportlichen Ziel abgeleitet, das wiederum grundsätzlich von den finanziellen Möglichkeiten abhängt.

Der Etat scheint in Ordnung gewesen zu sein. Der Kader war zwar mit passenden Einzelspielern besetzt, aber alles andere als breit und rund. Der Ersatz war deutlich schwächer als die Stammspieler. Es fehlten wieder mal Schnelligkeit, Präzision und Coolness. Genau diese beiden Mankos haben zum knappen Verpassen des sportlichen Ziels beigetragen. Als Abwehrspieler verletzt waren, gab es keinen gleichwertigen Ersatz, und vorne war man zu behäbig und verdaddelte reihenweise hochkarätige Chancen ziemlich leichtfertig. Ich glaube schon, dass Flitsch das Optimale aus dem Kader rausgeholt hat. Was man ihm vorwerfen kann, ist, dass er in der Relegation nicht mehr Risiko gegangen ist. Dann wären wir maximal mit wehenden Fahnen untergegangen, so sind wir mit Sicherheit nicht aufgestiegen.
Zuletzt geändert von Blinky Bill am Sonntag, 09.Jun 2019 - 9:42, insgesamt 1-mal geändert.
"Football is a simple game. Twenty-two men chase a ball for 90 minutes and most of the time, Stuttgarter Kickers leave their supporters disappointed."
Gary Lineker, Juni 2019
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2832
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 09.Jun 2019 - 9:34

Klaus RAUS! hat geschrieben:Klar, Schuld sind immer die anderen. :roll:

Ja, in diesem Fall hat Braun nicht optimal geliefert.
"Football is a simple game. Twenty-two men chase a ball for 90 minutes and most of the time, Stuttgarter Kickers leave their supporters disappointed."
Gary Lineker, Juni 2019
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2832
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon DirtyToby » Sonntag, 09.Jun 2019 - 9:54

Blinky Bill hat geschrieben:
Klaus RAUS! hat geschrieben:Klar, Schuld sind immer die anderen. :roll:

Ja, in diesem Fall hat Braun nicht optimal geliefert.

Flitsch war 2 Transfer- und Vorbereitungsperioden lang hier am Ruder! Ein Luxus, den kaum ein anderer Trainer vor ihm hatte! Und es hat doch auch funktioniert, sobald er mal nicht diesen Lappenfussball hat spielen lassen
Stuttgarter Kickers - Der Ex-Profiverein für alle, die keinen Profiverein brauchen.
Benutzeravatar
DirtyToby
Kickers-Fan
 
Beiträge: 6874
Registriert: Samstag, 16.Okt 2004 - 18:36
Wohnort: Ostfildern

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon franky » Sonntag, 09.Jun 2019 - 9:59



Laut Flitsch mangelte es an "Torgefahr aus dem Mittelfeldzentrum" und dem "nötigen Tempo im Spiel nach vorne". Soweit dürfte wohl jeder Zuschauer zustimmen. Dass sich aber diese Defizite nach Flitschs Meinung durch den Ausfall von Tunjic verschärft hätten, kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Meiner Ansicht nach gab es diese Defizite mit ihm genau so. Aber durch seine Torgefährlichkeit konnten sie halt eher noch kaschiert werden.

Also eine schonungslose Analyse (auch eigener Fehler) sieht anders aus.
franky
Kickers-Fan
 
Beiträge: 757
Registriert: Sonntag, 29.Okt 2006 - 15:15

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon brublue » Sonntag, 09.Jun 2019 - 10:07

Nach der Analyse von Flitsch, gibt es eigentlich nur einen Schuldigen und das ist Braun. Wenn das wirklich so ist, dann war das Verhältnis zwischen den Beiden sicher nicht das Beste. Es wäre gut, wenn sich Braun auch mal zur abgelaufenen Saison äußern würde. Vielleicht hat er eine ganz andere Sichtweise. Aber eines ist auch klar, wenn wir für die nächste Saison kein vernünftiges Mittelfeld mir einem richtig guten Spielmacher haben, werden wir den Aufstieg nie und nimmer schaffen. Das war sicher das Hauptproblem, dass es niemanden in der Mannschaft gibt, der ein Spiel führen kann.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1141
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Fazit Oberliga Saison 2018/2019

Beitragvon derPeterII » Sonntag, 09.Jun 2019 - 15:29

Kann das Fazit von Flitsch nachvollziehen, allerdings erklärt das Ganze trotzdem nicht, warum er oft total beschissen gewechselt und aufgestellt hat. Braun und Flitsch für mich beide nicht haltbar. Wir brauchen einen Trainer, der zeitgleich für die Personalpolitik verantwortlich ist. Das hat bei Schuster damals doch auch geklappt.
Benutzeravatar
derPeterII
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1400
Registriert: Sonntag, 15.Mär 2009 - 23:03
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste