Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon brublue » Sonntag, 01.Sep 2019 - 21:08

Blauer1602 hat geschrieben:Da können noch zehn neue kommen, Giles als Heilbringer geplant, Tunjic und so weiter sind ja da. Es ändert doch nichts an der Ursache. Was fehlt ist die passende Einstellung zur Oberliga, mental so wie auch beim spielerischen Konzept. Gehrmann sollte doch wissen wie es geht, warum versucht er mit Balletttänzern in den Boxring zu steigen. Physisch habe ich auch keinen unterschied feststellen können doch das Problem hatte Flitsch schon letztes Jahr. Doch wo wir wirklich stehen werden die nächsten 2-3 Spiele zeigen vielleicht platzt der Knoten ja doch.


Da ist wohl was Wahres dran !!!
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1141
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 01.Sep 2019 - 21:24

Das große Problem ist doch die fehlende Torgefahr, die von Mittelfeld und Abwehr ausgehen. Miftari, Vochatzer, Giles und Tunjic können halt nicht alles richten. Obernosterer versucht auch immer, den Ball ziemlich soft ins Tor zu schieben. Soll er doch mal richtig abziehen, dann kommt kein gegnerischer Spieler mehr an den Ball.
"Football is a simple game. Twenty-two men chase a ball for 90 minutes and most of the time, Stuttgarter Kickers leave their supporters disappointed."
Gary Lineker, Juni 2019
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2816
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon blacky » Montag, 02.Sep 2019 - 15:24

Das Spiel in Pforzheim hat wieder einmal gezeigt, dass die Blauen ihre Spiele meist dominieren. Gegen die fast immer tiefstehende Gegner werden leider oft spielerisch keine Lösungen gefunden. Der Ball wird dann im Mittelfeld nutzlos häufig hin und her gespielt oder der Rückpass zum Torwart kommt, anstatt schnell nach vorne zu spielen. Unsere Gegner haben dann immer die Zeit, ihr Abwehrbollwerk mit zwei defensiven Viererketten zu stellen und unsere Spielfluss im offensiven Mittelfeld und Angriff funktionieren nicht mehr. Von der Effektivität der Chancenverwertung ganz zu schweigen. Sollte unsere sportliche Leitung dieses Verhalten nicht ändern oder entscheidend verbessern, wird es sehr schwer werden, in der Oberliga oben mitzuspielen und die Ziele zu erreichen.
blacky
Kickers-Fan
 
Beiträge: 66
Registriert: Dienstag, 16.Apr 2013 - 9:51
Wohnort: Ostfildern

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon aalen-kickers 2:5 » Montag, 02.Sep 2019 - 16:02

Ich habe in den ersten Spielen bislang nahezu immer spielerische Lösungen gesehen, die die gegenerischen Bollwerke (eigentlich) geknackt haben. Das Ding will im Augenblick bloß nicht rein! Ohne es in irgendeiner Form belegen zu können bin ich mir sicher, daß wir (vielleicht bis auf Bissingen?) jedes Spiel klar gewonnen hätten, wenn der "erste Ball" mal reingeht.
Noch habe ich Hoffnung! Auch wenn mich mene eigene Einschätzung frappierend an die "spielstärkste Mannschaft der dritten Liga" erinnert, deren Spielweise auch irgedwann mal entschlüsselt war und zunehmend wirkungslos verpuffte.
Hoffentlich kommen bald die nötigen Punkte. Ich könnte mch nämlich sehr gut an die neue Spielweise gewöhnen. Nur ohne die nötigen Punkte ist jedes System schlichtweg Mist!
Blauer aus Leidenschaft!!!
Benutzeravatar
aalen-kickers 2:5
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1876
Registriert: Montag, 07.Aug 2006 - 16:46
Wohnort: Waiblingen

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon SVK_svk » Montag, 02.Sep 2019 - 18:46

aalen-kickers 2:5 hat geschrieben:Ich habe in den ersten Spielen bislang nahezu immer spielerische Lösungen gesehen, die die gegenerischen Bollwerke (eigentlich) geknackt haben. Das Ding will im Augenblick bloß nicht rein! Ohne es in irgendeiner Form belegen zu können bin ich mir sicher, daß wir (vielleicht bis auf Bissingen?) jedes Spiel klar gewonnen hätten, wenn der "erste Ball" mal reingeht.
Noch habe ich Hoffnung! Auch wenn mich mene eigene Einschätzung frappierend an die "spielstärkste Mannschaft der dritten Liga" erinnert, deren Spielweise auch irgedwann mal entschlüsselt war und zunehmend wirkungslos verpuffte.
Hoffentlich kommen bald die nötigen Punkte. Ich könnte mch nämlich sehr gut an die neue Spielweise gewöhnen. Nur ohne die nötigen Punkte ist jedes System schlichtweg Mist!


Genau so sieht es aus ... wir finden mehr als genug spielerische Lösungen und knacken die Bollwerke regelmäßig! Ein temporeicher Überfallfussball wird das nicht, denn dafür stehen die meisten Gegner eben zu tief.
Ich hoffe am Samstag können wir den Bock umstoßen und eine Serie starten.
Liebe kennt keine Liga - auf die Blaue!
SVK_svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1017
Registriert: Montag, 03.Nov 2014 - 16:40

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon Ruven » Dienstag, 03.Sep 2019 - 19:28

Ich hatte am Samstag bei der Sonne keinen Bock auf den Gästeblock und bin lieber auf die Tribüne mit bestem Blick auf die Fahnenchoreo hinter dem überdimensionalen Blaue Bomber Banner. Die erste halbe Stunde ist nicht viel passiert, beide Mannschaften haben nicht viel gewagt. Den Elfmeter für Pforzheim sehe ich nicht so kritisch wie viele andere hier. Klar muss man den Elfmeter nicht unbedingt geben, aber man kann. Kling zupft kurz am Trikot und der Pforzheimer nimmt dankend an und lässt sich fallen. Ist leider im Fussball mittlerweile so, wir würden es genauso machen. Nächstes Mal muss Kling sich in so einer Situation cleverer verhalten. 2,3 gute Möglichkeiten hatten wir in der 1. Halbzeit. Der Schuss von Obernosterer konnte gerade noch auf der Linie weggeschlagen werden und Tunjics Flugkopfball konnte Salz mit einer starken Parade halten. Kurz vor der Pause sind dann die Emotionen hochgekocht, als ein Pforzheimer Spieler eine Schauspieleinlage vorgeführt und eine lupenreine Schwalbe produziert hat. Absolut zum Kotzen so ein Verhalten, aber dass dann von uns die komplette Mannschaft + Gehrmann und Siebrecht am Rad drehen war übertrieben.
In der 2. Halbzeit hat sich Pforzheim noch weiter zurückgezogen und mit allen Kräften den Vorsprung verteidigt. Wir hatten zwar fast die ganze Zeit den Ball, aber was bringen uns der Ballbesitz und die vielen Ecken, wenn wir daraus nichts machen. Unser Spiel war sehr behäbig mit wenig Tempo, es gab keine überraschenden Momente für den Gegner und unsere Angriffsbemühungen haben bei den Pforzheimern nicht für Angstschweiß gesorgt. Die wenigen Bälle auf das Pforzheimer Tor haben Salz auch nicht vor Probleme gestellt.
Insgesamt war das für eine Mannschaft, die aufsteigen will, zu wenig und recht dürftig.
Stuttgarter Kickers ... langweilig kann jeder.
Benutzeravatar
Ruven
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1198
Registriert: Samstag, 17.Mai 2008 - 10:13

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon Blauer1602 » Dienstag, 03.Sep 2019 - 19:36

Ruven hat geschrieben:Ich hatte am Samstag bei der Sonne keinen Bock auf den Gästeblock und bin lieber auf die Tribüne mit bestem Blick auf die Fahnenchoreo hinter dem überdimensionalen Blaue Bomber Banner. Die erste halbe Stunde ist nicht viel passiert, beide Mannschaften haben nicht viel gewagt. Den Elfmeter für Pforzheim sehe ich nicht so kritisch wie viele andere hier. Klar muss man den Elfmeter nicht unbedingt geben, aber man kann. Kling zupft kurz am Trikot und der Pforzheimer nimmt dankend an und lässt sich fallen. Ist leider im Fussball mittlerweile so, wir würden es genauso machen. Nächstes Mal muss Kling sich in so einer Situation cleverer verhalten. 2,3 gute Möglichkeiten hatten wir in der 1. Halbzeit. Der Schuss von Obernosterer konnte gerade noch auf der Linie weggeschlagen werden und Tunjics Flugkopfball konnte Salz mit einer starken Parade halten. Kurz vor der Pause sind dann die Emotionen hochgekocht, als ein Pforzheimer Spieler eine Schauspieleinlage vorgeführt und eine lupenreine Schwalbe produziert hat. Absolut zum Kotzen so ein Verhalten, aber dass dann von uns die komplette Mannschaft + Gehrmann und Siebrecht am Rad drehen war übertrieben.
In der 2. Halbzeit hat sich Pforzheim noch weiter zurückgezogen und mit allen Kräften den Vorsprung verteidigt. Wir hatten zwar fast die ganze Zeit den Ball, aber was bringen uns der Ballbesitz und die vielen Ecken, wenn wir daraus nichts machen. Unser Spiel war sehr behäbig mit wenig Tempo, es gab keine überraschenden Momente für den Gegner und unsere Angriffsbemühungen haben bei den Pforzheimern nicht für Angstschweiß gesorgt. Die wenigen Bälle auf das Pforzheimer Tor haben Salz auch nicht vor Probleme gestellt.
Insgesamt war das für eine Mannschaft, die aufsteigen will, zu wenig und recht dürftig.


Sehr gut, da gibt es nichts mehr zu sagen.Danke
Blauer1602
Kickers-Fan
 
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch, 08.Mai 2019 - 13:27

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon Franz » Dienstag, 03.Sep 2019 - 19:48

Blauer1602 hat geschrieben:
Ruven hat geschrieben:Ich hatte am Samstag bei der Sonne keinen Bock auf den Gästeblock und bin lieber auf die Tribüne mit bestem Blick auf die Fahnenchoreo hinter dem überdimensionalen Blaue Bomber Banner. Die erste halbe Stunde ist nicht viel passiert, beide Mannschaften haben nicht viel gewagt. Den Elfmeter für Pforzheim sehe ich nicht so kritisch wie viele andere hier. Klar muss man den Elfmeter nicht unbedingt geben, aber man kann. Kling zupft kurz am Trikot und der Pforzheimer nimmt dankend an und lässt sich fallen. Ist leider im Fussball mittlerweile so, wir würden es genauso machen. Nächstes Mal muss Kling sich in so einer Situation cleverer verhalten. 2,3 gute Möglichkeiten hatten wir in der 1. Halbzeit. Der Schuss von Obernosterer konnte gerade noch auf der Linie weggeschlagen werden und Tunjics Flugkopfball konnte Salz mit einer starken Parade halten. Kurz vor der Pause sind dann die Emotionen hochgekocht, als ein Pforzheimer Spieler eine Schauspieleinlage vorgeführt und eine lupenreine Schwalbe produziert hat. Absolut zum Kotzen so ein Verhalten, aber dass dann von uns die komplette Mannschaft + Gehrmann und Siebrecht am Rad drehen war übertrieben.
In der 2. Halbzeit hat sich Pforzheim noch weiter zurückgezogen und mit allen Kräften den Vorsprung verteidigt. Wir hatten zwar fast die ganze Zeit den Ball, aber was bringen uns der Ballbesitz und die vielen Ecken, wenn wir daraus nichts machen. Unser Spiel war sehr behäbig mit wenig Tempo, es gab keine überraschenden Momente für den Gegner und unsere Angriffsbemühungen haben bei den Pforzheimern nicht für Angstschweiß gesorgt. Die wenigen Bälle auf das Pforzheimer Tor haben Salz auch nicht vor Probleme gestellt.
Insgesamt war das für eine Mannschaft, die aufsteigen will, zu wenig und recht dürftig.


Sehr gut, da gibt es nichts mehr zu sagen.Danke


Doch. Der gegebene Elfer war keiner und der uns verweigerte Elfer war ein eindeutiges Handspiel.
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5857
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon Blauer1602 » Dienstag, 03.Sep 2019 - 20:28

Franz hat geschrieben:
Blauer1602 hat geschrieben:
Ruven hat geschrieben:Ich hatte am Samstag bei der Sonne keinen Bock auf den Gästeblock und bin lieber auf die Tribüne mit bestem Blick auf die Fahnenchoreo hinter dem überdimensionalen Blaue Bomber Banner. Die erste halbe Stunde ist nicht viel passiert, beide Mannschaften haben nicht viel gewagt. Den Elfmeter für Pforzheim sehe ich nicht so kritisch wie viele andere hier. Klar muss man den Elfmeter nicht unbedingt geben, aber man kann. Kling zupft kurz am Trikot und der Pforzheimer nimmt dankend an und lässt sich fallen. Ist leider im Fussball mittlerweile so, wir würden es genauso machen. Nächstes Mal muss Kling sich in so einer Situation cleverer verhalten. 2,3 gute Möglichkeiten hatten wir in der 1. Halbzeit. Der Schuss von Obernosterer konnte gerade noch auf der Linie weggeschlagen werden und Tunjics Flugkopfball konnte Salz mit einer starken Parade halten. Kurz vor der Pause sind dann die Emotionen hochgekocht, als ein Pforzheimer Spieler eine Schauspieleinlage vorgeführt und eine lupenreine Schwalbe produziert hat. Absolut zum Kotzen so ein Verhalten, aber dass dann von uns die komplette Mannschaft + Gehrmann und Siebrecht am Rad drehen war übertrieben.
In der 2. Halbzeit hat sich Pforzheim noch weiter zurückgezogen und mit allen Kräften den Vorsprung verteidigt. Wir hatten zwar fast die ganze Zeit den Ball, aber was bringen uns der Ballbesitz und die vielen Ecken, wenn wir daraus nichts machen. Unser Spiel war sehr behäbig mit wenig Tempo, es gab keine überraschenden Momente für den Gegner und unsere Angriffsbemühungen haben bei den Pforzheimern nicht für Angstschweiß gesorgt. Die wenigen Bälle auf das Pforzheimer Tor haben Salz auch nicht vor Probleme gestellt.
Insgesamt war das für eine Mannschaft, die aufsteigen will, zu wenig und recht dürftig.


Sehr gut, da gibt es nichts mehr zu sagen.Danke


Doch. Der gegebene Elfer war keiner und der uns verweigerte Elfer war ein eindeutiges Handspiel.


Das ist doch Auslegungssache des Schiris und war doch nicht wirklich spielentscheidend, bei den vergebenen Chancen.
Blauer1602
Kickers-Fan
 
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch, 08.Mai 2019 - 13:27

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon Franz » Dienstag, 03.Sep 2019 - 20:32

...da hast Du sicherlich das Spiel vor Ort verfolgt.
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5857
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon ∫SB∫ » Dienstag, 03.Sep 2019 - 21:11

Auch von mir nochmal mit freier Sicht auf das "Foulspiel" aus dem Gästeblock:
100% kein Foulelfmeter, 100% ein Handelfmeter.
Leider in beiden Situationen Fehlentscheidungen zu Gunsten Pforzheims.
∫SB∫
Kickers-Fan
 
Beiträge: 237
Registriert: Samstag, 11.Mär 2017 - 15:20
Wohnort: Esslingen

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon Blue Fritz » Dienstag, 03.Sep 2019 - 23:49

∫SB∫ hat geschrieben:Auch von mir nochmal mit freier Sicht auf das "Foulspiel" aus dem Gästeblock:
100% kein Foulelfmeter, 100% ein Handelfmeter.
Leider in beiden Situationen Fehlentscheidungen zu Gunsten Pforzheims.


Genau so habe ich es auch gesehen! Aus dem Blickwinkel vom Gästeblock. Und das ist für mich Spielentscheidend! Einmal mehr zum Nachteil der Kickers!
Einmal Blauer - immer Blauer
Blue Fritz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4609
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 0:06
Wohnort: Nürtingen

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon Blauer Radler » Mittwoch, 04.Sep 2019 - 8:48

Franz hat geschrieben:...da hast Du sicherlich das Spiel vor Ort verfolgt.

Wahrscheinlich hautnah dabei: Blauer1602 war sicher der mit der schwarzen Hose und dem blauen Trikot, der mit der gelben Fahne dauernd die Linie rauf und runter gerannt ist :D
Im Alter stellt sich Weisheit ein...
...doch oft kommts Alter auch allein!
Benutzeravatar
Blauer Radler
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1369
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon Blinky Bill » Mittwoch, 04.Sep 2019 - 10:52

Blauer Radler hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:...da hast Du sicherlich das Spiel vor Ort verfolgt.

Wahrscheinlich hautnah dabei: Blauer1602 war sicher der mit der schwarzen Hose und dem blauen Trikot, der mit der gelben Fahne dauernd die Linie rauf und runter gerannt ist :D

Es ist wahrscheinlich der Spieler im gelben Trikot, der den Pforzheimer gezupft hat. :)
"Football is a simple game. Twenty-two men chase a ball for 90 minutes and most of the time, Stuttgarter Kickers leave their supporters disappointed."
Gary Lineker, Juni 2019
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2816
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon Blauer1602 » Mittwoch, 04.Sep 2019 - 21:05

Blinky Bill hat geschrieben:
Blauer Radler hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:...da hast Du sicherlich das Spiel vor Ort verfolgt.

Wahrscheinlich hautnah dabei: Blauer1602 war sicher der mit der schwarzen Hose und dem blauen Trikot, der mit der gelben Fahne dauernd die Linie rauf und runter gerannt ist :D

Es ist wahrscheinlich der Spieler im gelben Trikot, der den Pforzheimer gezupft hat. :)

Vielleicht der, den ihr gegen Göppingen oft sehen werdet. Ich habe mal die 100% tigen aus den letzten 4 Spielen überschlagen, sind so um die 50. 12 Ecken , Latten und Pfostentreffer ohne Ende. Ausbeute drei Tore.
Dann den Schiedsrichtern die Schuld an "Dem Pech" zu geben ist leicht, doch verfälscht es die Realität. Es gab Situationen da hätte es auch anders herum mal laufen können zb. das Faul von Kling in Rv.
Bei der dicksten blauen Brille, es sind nicht immer die anderen Schuld.
Blauer1602
Kickers-Fan
 
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch, 08.Mai 2019 - 13:27

Re: Wer das dreckige 1:0 von Pforzheim live gesehen hat…

Beitragvon ADM » Freitag, 06.Sep 2019 - 6:54

Kling wird halt auch wie Alvarez eher selten 90 Minuten spielen und es ist wie es ist. hans müller war auch nicht der schnellste aber punktete mit anderen Vorzögen. Jetzt gilts...den Dickkhuber muss man abkochen...muss man einen Badstuber der Blauen auf ihn ansetzten...wer könnte das aein...Kling allein kann das nicht sein...Feisthammel auch nicht ausser Sahnetag


auf die Blauen
ADM
Kickers-Fan
 
Beiträge: 397
Registriert: Mittwoch, 05.Okt 2016 - 14:59

Vorherige

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste