Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Tobi78 » Sonntag, 03.Nov 2019 - 15:53

Schön, dass Freitas in der Startelf stand. Vor dem Ausgleich durch eine Ecke klärt er leider zu kurz und dadurch entsteht dann das 1:1. Wir kamen ganz gut ins Spiel und waren besser. Kling brachte uns mit einem Sattem Schuss aus 14 Metern unter die Latte in Führung. Danach waren wir etwa ebenbürtig, bis aus eben beschriebenen Ecke der Ausgleich viel. Gefühlt haben wir mehr als doppelt so viele Ecken wie unsere Gegner, bekommen aber doppelt so viele Gegentore aus Ecken wie wir vorne schießen. Nach dem Ausgleich riss der Faden und ich war fast überrascht, dass wir uns in den letzten Minuten vor der Halbzeit wieder gefangen haben und sogar Torgefahr ausgestrahlt haben. Nach der Halbzeit habe ich beide Mannschaften etwa gleichwertig gesehen. Allerdings waren wir öfters sehr passiv im Abwehr- und Zweikampfverhalten. Das wurde dann auch bestraft. Das Gegentor nach Flanke von Links und Direktabnahme aus kurzer Distanz war sehenswert aber wieder einmal völlig vermeidbar. Danach hat die Mannschaft alles versucht und wurde dann durch den Ausgleich von Tunjic belohnt. Wieso RT den Ball im Vorlauf zum Tor am eigenen 5er verliert und nicht bei Zeiten herausschlägt, wird deren Geheimnis bleiben. Tunjic macht das Tor dann mit viel Übersicht. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass sie das Spiel für sich entscheiden wollten, die Kräfte ließen aber sichtbar nach und der tiefe Boden machte es auch nicht einfacher. Nach der gelbroten Karte für RT haben die Kickers dann nochmal alles reingeworfen. Letztlich hat es nicht mehr zum Sieg gereicht. Fehlendes Glück und eigene Unzulänglichkeiten standen am Ende im Weg. Insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung. Unsere Leistung war in Anbetracht der personellen Situation, äußeren Umstände und den Erlebnissen ebenfalls in Ordnung. Bester Spieler war für mich heute Lukas Kling. Auffällig war, dass RT wesentlich robuster aber auch schneller als unsere Spieler waren. Kopfballduelle, Zweikämpfe und Laufduelle gingen oft zu unseren Ungunsten aus. Technisch und spielerisch habe ich uns hingegen etwas im Vorteil gesehen. Trotzdem stimmt es mich bedenklich, dass die Gegner oft robuster UND schneller sind. Der Einsatz war heute einwandfrei. Gegen die Lampen wird eine deutliche Steigerung speziell im physischen Bereich notwendig sein, um nicht unter die Räder zu kommen.
Tobi78
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3933
Registriert: Montag, 14.Aug 2006 - 13:43
Wohnort: Kraichgau

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon NeckarWache » Sonntag, 03.Nov 2019 - 16:02

Tobi78 hat geschrieben:Unsere Leistung war in Anbetracht der personellen Situation, äußeren Umstände und den Erlebnissen ebenfalls in Ordnung.

Wenn der Anspruch ist, die Klasse zu halten, bin ich bei Dir.
Alles andere wäre wohl auch vermessen und reines Wunschdenken.
Ansonsten müsste man von Profis schon wesentlich mehr erwarten.
Wir schaffen das!
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 796
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 7:17
Wohnort: Heumaden

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Tobi78 » Sonntag, 03.Nov 2019 - 16:07

NeckarWache hat geschrieben:
Tobi78 hat geschrieben:Unsere Leistung war in Anbetracht der personellen Situation, äußeren Umstände und den Erlebnissen ebenfalls in Ordnung.

Wenn der Anspruch ist, die Klasse zu halten, bin ich bei Dir. Alles andere wäre wohl auch vermessen und reines Wunschdenken.


Eine Saison ist lang und wir sind derzeit aus verschiedenen Gründen in keiner guten Verfassung. Natürlich müssen wir uns schnellstmöglich steigern und wir werden eine Serie brauchen, um am Ende oben zu stehen. Daran ändert aber das heutige Spiel wenig und auch wenn wir gegen die Lampen nicht gewinnen, ist der Zug noch nicht abgefahren. Allerdings steigt der Druck natürlich immer weiter.
Tobi78
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3933
Registriert: Montag, 14.Aug 2006 - 13:43
Wohnort: Kraichgau

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon am29 » Sonntag, 03.Nov 2019 - 16:18

2:1 geht leider auch (teilweise) auf Freitas Kappe. Lässt seinen Gegenspieler da komplett alleine :roll:
Zuletzt geändert von am29 am Sonntag, 03.Nov 2019 - 16:55, insgesamt 1-mal geändert.
"Erst wenn der letzte Trainer auf eure Zurufe fliegt, der letzte Offizielle seine Sachen packt, der letzte Spieler abwandert, werdet ihr merken, dass ihr das Problem seid."
am29
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1103
Registriert: Montag, 08.Nov 2010 - 12:20

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Tobi78 » Sonntag, 03.Nov 2019 - 16:25

Bei beiden Toren war Freitas - unter anderen - beteiligt. Beim zweiten Tor war die gesamte Abwehr zu passiv und er ist zu weit eingerückt. Deshalb hatte der Reutlinger Spieler zu viel Platz und Zeit auf der Außenbahn. Trotzdem hätte man beide Treffer noch verteidigen können. Deshalb mache ich Freitas keinerlei Vorwurf. Er muss sicherlich noch viel lernen und dabei hilft ihm jedes Spiel. Feisthammel gibt die Ecke zum Ausgleich sehr einfach her und die Zuordnung hat ja auch nicht gepasst. Beim zweiten Tor hat jemand den Torschützen auch aus den Augen verloren oder damit gerechnet, dass der Ball nicht durchkommt. Im Grunde sind alle 4 Tore aus schweren Fehlern entstanden. Der Klärungsversuch des Reutlingers zum 0:1 landete ja auch zentral und viel zu kurz vor den Füßen von Kling. Oberliga eben.
Tobi78
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3933
Registriert: Montag, 14.Aug 2006 - 13:43
Wohnort: Kraichgau

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon kickersharry » Sonntag, 03.Nov 2019 - 17:09

am29 hat geschrieben:2:1 geht leider auch (teilweise) auf Freitas Kappe. Lässt seinen Gegenspieler da komplett alleine :roll:

Ausgangspunkt zum 2:1 für mich nachwievor der dämliche und völlig unnötige Ballverlust bei dem sich Niedermann und Feisthammel gegenseitig behindern.Gut ,man hätte das trotzdem noch verteidigen können ,aber solche dämlichen Fehler sollten unseren sogenannten erfahrenen Spielern nicht passieren.Einem 17-jährigen gestehe ich sowas gerne zu.
Benutzeravatar
kickersharry
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1934
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 11:21
Wohnort: Stuttgart-Hofen

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon brublue » Sonntag, 03.Nov 2019 - 17:27

Einem 17-jährigen schon wieder Vorwürfe zu machen, halte ich für unglaublich. Zuerst fordern wir vom Trainer jungen Spielern eine Chance zu geben, und schon wird beim nächst besten Fehler auf ihm rumgehackt.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1267
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 12:11

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Tobi78 » Sonntag, 03.Nov 2019 - 18:14

brublue hat geschrieben:Einem 17-jährigen schon wieder Vorwürfe zu machen, halte ich für unglaublich. Zuerst fordern wir vom Trainer jungen Spielern eine Chance zu geben, und schon wird beim nächst besten Fehler auf ihm rumgehackt.


Ich sehe hier keine Vorwürfe. Hier wird -bislang- sehr sachlich diskutiert und analysiert. Das muss erlaubt sein und damit kann ein Spieler, auch wenn er erst 17 ist, sicherlich umgehen. Freitas ist ein ehrgeiziger Typ, wie man gut sehen konnte, als er sich über nicht gelungene Aktionen von ihm selbst aufgeregt hat.
Tobi78
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3933
Registriert: Montag, 14.Aug 2006 - 13:43
Wohnort: Kraichgau

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon B. » Sonntag, 03.Nov 2019 - 18:21

Vielleicht haben wir in der Abwehr halt begabte ganz Junge (denen man keine Schuld geben kann), Jüngere mit gewisser Erfahrung und "Alte" mit ordentlich Erfahrung - allein wir haben keine richtig Guten. Ups, da fällt einem schnell die Kaderplanung (Alles auf die Offensive) auf die Füße. War absehbar - darum, selber schuld.
one tear for summer past - a smile for winter to be.
Benutzeravatar
B.
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2062
Registriert: Freitag, 25.Aug 2006 - 23:23

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon noblesseoblige » Sonntag, 03.Nov 2019 - 18:23

Auch wenn der misslungene Befreiungskick von Marcele Freitas den Ausgleichstreffer einleitete, hat er doch ein ganz starkes Spiel gemacht. Er sah nicht selten zwei Gegenspieler auf sich zu laufen, dennoch hat er durch sein herausragendes Engagement, seinen Einsatz und durch sein vorausschauendes Stellungsspiel viel Druck vom linken Flügel der Gastgeber genommen. Auch sein Zweikampfverhalten (als 17jähriger!!!!!) kann sich sehen lassen. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass Marcelo ein richtig Guter werden kann. Wenn du in diesem Alter bei einem solch hitzigen Spiel die Nerven und die Physis behalten kannst, dann spricht das für den Jungen und eine Karriere im Profifußball. Weiter so, Marcelo!

Der Führungstreffer von Lukas Kling war eine echte Fackel. Für mich unverständlich, dass wir dann etwas zurückgesteckt haben. Insbesondere die Zweikämpfe im Mittelfeld gingen durch die harten und giftigen Attacken der Hausherren meist verloren und viele Bälle in die Spitze wurden unkonzentriert gespielt und fanden den Mitspieler nicht. Auch dem Führungstreffer der Reutlinger ging ein verlorener Ball im Mittelfeld voraus und beim schnellen Umschalten hatten wir dann das Nachsehen.

Gefühlt hatten wir eigentlich doppelt so viele Chancen wie der SSV, dennoch müssen wir am Ende mit dem Remis zufrieden sein. Aber das ist ja nichts Neues. Wir spielen es in der Offensive einfach zu unclever, versuchen es mit dem schwierigeren Ball und meist kommt der Ball halt dann nicht durch.

Nun denn. Es bleibt spannend. Vier Punkte Rückstand auf den Tabellenführer bei noch 22 ausstehenden Spieltagen – da ist noch alles drin. Auf die Blaue!
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2842
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 14:45

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon aalen-kickers 2:5 » Sonntag, 03.Nov 2019 - 20:00

Ich war heute, nach den zuletzt gezeigten Leistungen, durchaus zufrieden mit den Jungs! Wir hatten in der ersten Hälfte RT weitestgehend im Griff und in der 2. Hälfte (Ausnahme Feisthammels 'Kopfballkerze" vor dem 1-2) waren wir klar besser.
Klauß, nach der Einwechslung von Kammerbauer, auch wieder stark verbessert. Wir hätten den Siegtreffer eigentlich noch machen müssen und er wäre auch verdient gewesen!
Extra Lob für die Choreo zu Spielbeginn - überragend! Auch wenn ich weiß, daß die Pyrogegner gleich mit den Hufen scharren - ich fand's megageil!
Blauer aus Leidenschaft!!!
Benutzeravatar
aalen-kickers 2:5
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1925
Registriert: Montag, 07.Aug 2006 - 15:46
Wohnort: Waiblingen

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon ADM » Sonntag, 03.Nov 2019 - 20:03

Wieso soll Freitas an was Schuld sein...beim 1 zu 1 waren 4 Reutlinger alleine und der 1. machte ihn rein.

Beim 2 zu 1 war der Fehler von Feisthammel oder täusche ich mich...Freitas hat gut gespielt und wurde oft unsanft gefoult

Gilles muss seine 98 prozentige machen dann gewinnen wir da.

Was für einen Mist haben sich denn diese Vollzrottel mit den Bengalos gedacht.

waren das Kickersfans oder eingekaufte Pöbbelsöldner aus Karlsruhe oder sonst wo. Herr lass Hirn rah :oops: :oops:
Die Typen sind hoffentlich dem Haftrichter vorgeführt worden und übernehmen die Geldstrafe
ADM
Kickers-Fan
 
Beiträge: 460
Registriert: Mittwoch, 05.Okt 2016 - 13:59

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon ADM » Sonntag, 03.Nov 2019 - 20:28

Warum hat uns der Schiri eigentlich die frühere Einwechslung kurz vor Schluss verwehrt und ewig hinausgezögert. kling war platt und durfte ewig nicht raus. Gibt es wieder eine neue Vorgabe des wfv oder was sollte dass sein...
ADM
Kickers-Fan
 
Beiträge: 460
Registriert: Mittwoch, 05.Okt 2016 - 13:59

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon nedbruddla » Sonntag, 03.Nov 2019 - 22:10

aalen-kickers 2:5 hat geschrieben:...
Extra Lob für die Choreo zu Spielbeginn - überragend! Auch wenn ich weiß, daß die Pyrogegner gleich mit den Hufen scharren - ich fand's megageil!


Megageil? Ein paar schwarz Vermummte lassen paar Böller los, schießen ein paar Raketen, schwenken Leuchtkerzen und werfen sie anschließend Richtung Rasen. Richtig super! Dass das Spiel zudem kurz vor dem Abbruch stand, geschenkt. Geldstrafe - egal. Sorry, nicht mal rotzbesoffen schreibe ich so einen Bockmist. Für mich war das ein Moment zum Fremdschämen. Gefolgt von den hirnlosen Beleidigungen aus dem Block und die Spitze waren für mich die "Todesdrohungen".
Wer den Verein und den Fußball liebt, der schändet beides nicht! Falls Du die Choreo so toll fandest, dann zück Deinen Geldbeutel und übernimm die kommende Geldstrafe. Unfassbar, was hier manche von sich geben und sogar offen unterstützen.
nedbruddla
Kickers-Fan
 
Beiträge: 74
Registriert: Samstag, 25.Jul 2015 - 23:24

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 03.Nov 2019 - 22:45

aalen-kickers 2:5 hat geschrieben:Extra Lob für die Choreo zu Spielbeginn - überragend! Auch wenn ich weiß, daß die Pyrogegner gleich mit den Hufen scharren - ich fand's megageil!

Ich würde das Feuerwerk lieber auf dem Spielfeld sehen. Leider sprang der Funke nur die ersten 25 Minuten über.
Warum einfach, wenn es auch Kickers geht?
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3065
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 19:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Blue Fritz » Sonntag, 03.Nov 2019 - 22:52

Unterm Strich ein verdientes Unentschieden! Wir sind derzeit leider nicht besser als ein Oberligist, der im vorderen Drittel seiner Liga agiert.
Sprich wir sind in der Oberliga angekommen, nicht mehr als von einem biederen Oberligist sind derzeit unsere Leistungen.
Die letzten 20 Minuten gaben einen das Gefühl, ein spannendes Spiel gesehen zu haben.
So ging ich nach Spielende nicht unzufrieden nach Hause. Gegen Freiburg, Achern Ilshofen........ haben wir schon leichtere Punkte verschenkt.

Zu der Pyro Aktion: kostet den Verein wieder viel Kohle. Wer es mit den Kickers gut meint kann so was nicht gut finden.
Es ist verboten und jeder weiß, dass es dafür für den Verein saftige Strafen gibt. Das ist einfach Fakt.

Einige Spieler der Kickers befinden sich in einem bedenklichen Formtief. Als Beispiele: Giles und Vochazer. Erschreckend!

Da wir ja in den ersten Spielen eine ganz anders spielende Kickers Mannschaft erlebt haben bleibt die Hoffnung, dass es wieder besser wird!
Einmal Blauer - immer Blauer
Blue Fritz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4639
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 23:06
Wohnort: Nürtingen

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon HX » Sonntag, 03.Nov 2019 - 23:09

Ich möchte mich den Aussagen von Noblesseoblige und aalen-kickers 2:5 (bzgl. des Spiels, nicht bzgl. der zündelnden Ultrabengels) anschließen:

Freitas wieder mit einem starken Auftritt, sehr stark im Zweikampf, nicht nervös, saubere Bälle gespielt.
Kann sich Feistinho ein Scheible abschneiden, der zum wiederholten mal gefühlt jeden Ball verschwurbelt oder hirn- und planlos nach vorne staucht - er war heute bester Reutlinger!
Man wundert sich schon: Trainer wechselt das dritte Mal, und Feistinho immer noch auf dem Platz, mei.......

Das Spiel hatte sicher einige Lücken, war aber nach den blutleeren Auftritten in Villingen und gegen Rielasingen-Arlen wieder ein Schritt nach vorne.
In der Anfangsphase druckvoller als zuletzt, aber vorne zu wenig präzise. Tunjic und "el Instagramísimo maximal" übersehen sich jedesmal und suchen selbst den Abschluss, wenn sie mal gerade zufällig nicht im Abseits stehen. Das kriegt Gilès gefühlt jedesmal hin, während Tunjic das nur jedes anderthalbte mal schafft.

20min vor und nach HZ war die Luft ziemlich raus, aber mit der Einwechslung von Kammerbauer kam wieder Zug ins Spiel.
Vochatzer blieb dagegen völlig wirkungslos und konnte keinen Ball behaupten.
Dass wir das Spiel zum Schluss noch hätten gewinnen können, wäre möglich aber m.E. nicht zwingend verdient gewesen - dazu sind wir im Abschluss einfach viel zu schwach.

Kleine Schrecksekunde noch in HZ2 - schwerer Bänderriss bei Mijo Tunjic, zum Glück war's nur das Haarband... Ufff!!!!
Organspenderin Chantal Schwinger brachte das (wenn ich nicht irre während der krampfbedingten Behandlungspause unseres Torwarts (!! Sachen gibt's... :roll: ) wieder in Ordnung.
Zum Schluss hätte nur noch gefehlt, dass sich unsere Wunderwaffe Bleron Visoka nach 5min Warten auf seine Einwechslung und beim folgenden "Kaltstart" direkt einen Verletzung geholt hätte.
"Wir sind jetzt ein [Qua'ttrex'ver'ein]"
HX
Kickers-Fan
 
Beiträge: 684
Registriert: Samstag, 23.Apr 2005 - 15:56
Wohnort: Überlingen

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Tobi78 » Montag, 04.Nov 2019 - 8:25

Bei der Bewertung des Spiels darf man übrigens auch nicht vergessen, dass RT die letzten 3 Spiele allesamt gewonnen hatte und momentan gut drauf ist.
Tobi78
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3933
Registriert: Montag, 14.Aug 2006 - 13:43
Wohnort: Kraichgau

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Blue Tiger » Montag, 04.Nov 2019 - 8:56

noblesseoblige hat geschrieben:
Nun denn. Es bleibt spannend. Vier Punkte Rückstand auf den Tabellenführer bei noch 22 ausstehenden Spieltagen – da ist noch alles drin. Auf die Blaue!



Auch wenn es "nur" noch 20 Spieltage sind, ist wirklich noch alles drin. :wink:
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1987
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 14:58

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon SVK_svk » Montag, 04.Nov 2019 - 9:18

Zum Spiel ist eigentlich alles gesagt, der Punkt ist in Ordnung wenn wir unser Heimspiel am Samstag gewinnen.

Die letzten 20 Minuten machen Mut. Die oft gescholtene Kondition scheint bei uns zu passen! Reutlingen war k.o. ab Minute 70 (noch nicht in Unterzahl!) und unsere Jungs sind marschiert ohne Ende. Dahingehend ein Kompliment an die Mannschaft.

Was mich extrem stört sind unsere Hereingaben über die Flügel oder nach Standards. Gerade nach der Einwechslung von Kammerbauer haben wir uns regelmäßig über links schön freigespielt, der Ertrag ist viel zu wenig!
Und wieso Klauss zu jedem Standard antreten darf, erschließt sich mir seit 2 Jahren nicht... Tunjic hat ein Freistoß getreten der gefährlicher war als alle von Klauss diese Saison.
Liebe kennt keine Liga - auf die Blaue!
SVK_svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1049
Registriert: Montag, 03.Nov 2014 - 15:40

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Blinky Bill » Montag, 04.Nov 2019 - 9:27

SVK_svk hat geschrieben:Zum Spiel ist eigentlich alles gesagt, der Punkt ist in Ordnung wenn wir unser Heimspiel am Samstag gewinnen.

Die letzten 20 Minuten machen Mut. Die oft gescholtene Kondition scheint bei uns zu passen! Reutlingen war k.o. ab Minute 70 (noch nicht in Unterzahl!) und unsere Jungs sind marschiert ohne Ende. Dahingehend ein Kompliment an die Mannschaft.

Was mich extrem stört sind unsere Hereingaben über die Flügel oder nach Standards. Gerade nach der Einwechslung von Kammerbauer haben wir uns regelmäßig über links schön freigespielt, der Ertrag ist viel zu wenig!
Und wieso Klauss zu jedem Standard antreten darf, erschließt sich mir seit 2 Jahren nicht... Tunjic hat ein Freistoß getreten der gefährlicher war als alle von Klauss diese Saison.

Klauß wartet auch im Spiel immer so lange, bis der Gegner sich zwischen Ball und Tor geschoben hat. Man kann auch mal schneller schießen, auch wenn der Ball noch nicht ganz optimal liegt.
Warum einfach, wenn es auch Kickers geht?
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3065
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 19:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon kickerssticker » Montag, 04.Nov 2019 - 10:55

Ich kann mit dem Unentschieden leben. Für die Tabelle wären drei Punkte schöner gewesen, das ist völlig klar. Die habe ich jedoch nicht erwartet, und auch nach dem Spielverlauf gestern wäre aus meiner Sicht ein Dreier glücklich gewesen.

Von den Punkten abgesehen sehe ich viel Positives: es hat sich niemand verletzt, der grausige Auftritt gegen Rielasingen-Arlen wurde vergessen gemacht, die Mannschaft konnte nach einem Rückstand zurückkommen (nach dem Reutlinger Führungstreffer dachte ich, jetzt kippt es und wir fangen noch zwei), die Kondition scheint gepasst zu haben und wir sind nach wie vor im Oberliga-Derbyvergleich gegen die Reutlinger ungeschlagen. Finde ich für die Moral der Fans und evtl. auch einiger Spieler wichtig. Verbesserungswürdig finde ich auch die Standards, und die Zuordnung bzw. das Stellungsspiel. Ich habe häufig - vom Anfang der Saison abgesehen, aber in einigen Spielen zuletzt und auch letzte Saison schon - das Gefühl, wir seien in Unterzahl unterwegs. Ich weiß nicht wie das kommt, aber lokal hat der Gegner oft mehr Männer in Ballnähe. Eigentlich müsste unser ballführender Spieler dann kistenweise Anspielstationen haben, die aber nicht zu existieren scheinen. Da stimmt es irgendwo noch nicht verlässlich.

Was ich gestern positiv fand waren die Einlasskontrollen und das Auftreten der Polizei (aus meinem persönlichen Erleben). Die Ordner waren locker und freundlich, was ich bei so einem Spiel sehr wertvoll finde. Wie sich zeigte, waren sie wohl zu locker. Die Polizei war zwar visuell sehr präsent, aber ansonsten zurückhaltend. Ich weiß nicht, ob das Konzept aufging oder ob es doch noch irgendwo Auseinandersetzungen gab, aber ich möchte das schon hervorheben: ohne übertriebenen Einsatz und Repression à la Kessel, Blocksperren etc. bei so einem Spiel für Ruhe zu sorgen ist eine Leistung.

Jetzt wird es nächste Woche wichtig! Auswärts gegen zuletzt starke Reutlinger bei einer eigenen durchwachsenen Phase einen Punkt mitzunehmen finde ich okay. Daheim gegen die Zweite der Roten würde ich mir schon drei wünschen :) Auf die Blaue!
Benutzeravatar
kickerssticker
Kickers-Fan
 
Beiträge: 230
Registriert: Mittwoch, 19.Dez 2018 - 17:19

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Hasenberg » Montag, 04.Nov 2019 - 11:54

Das mit der Unterzahl in Ballnähe und dem Gefühl ein Mann weniger zu sein kenne ich auch. Ich habe auch oft gedacht, es sei abgepfiffen.
Hasenberg
Kickers-Fan
 
Beiträge: 114
Registriert: Samstag, 20.Jul 2019 - 5:20
Wohnort: Stuttgart - West

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon bookerty » Montag, 04.Nov 2019 - 18:10

Das Abwehrverhalten beim 1:1 war unter aller Sau. Die Ecke gibts erst gar nicht, wenn man sich nicht zu fein ist den Ball einfach mal konsequent unter Bedrängnis ins Seitenaus zu schlagen, anstatt den Gegenspieler anzuschließen. Von einer Truppe, die solche Spiele wie in Oberachern hinter sich hat, erwarte ich einfach erst mal ein bedingungslos zielstrebiges Abwehrverhalten ohne den Versuch von Glanz und Gloria. Nach dem Führungstor hat man auch direkt wieder das Heft aus der Hand gegeben. Am Ende hätte man trotzdem 3 Punkte verdient gehabt, aber die Chancenverwertung ist noch immer so, als ob alle plötzlich drei Promille hätten. Mit dem Verein geht es sportlich seit Jahren stetig bergab, aber Woche für Woche stehen hier Dinge wie...

die Fanszene hat gezündelt
die Bruddler von der Hauttribüne
sind abwertende Gesänge gegen den VfB sinnvoll
Political Correctness im Forum und Verein
darf man pfeifen, wenn die Mannschaft deutlich unter den Erwartungen bleibt
die Stadionwurst hat nicht geschmeckt
wie kann man nur einen 17 Jährigen kritisieren

... ganz oben in euren Eindrücken zu den Spielen. Ich kann euch beruhigen: Wenn bei den Stuttgarter Kickers dann endlich die Lichter aus sind, ist auch automatisch Schluss mit Bengalos, Bruddlern, Gesängen, Pfiffen, Wurst und jeglicher Art von Einzelkritik.
Stuttgarter Kickers - Bei uns hat Rückschritt Tradition!
Benutzeravatar
bookerty
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2477
Registriert: Donnerstag, 04.Nov 2004 - 21:43
Wohnort: My home is my castle!

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon aalen-kickers 2:5 » Montag, 04.Nov 2019 - 18:32

Kriech zurück unter Deinen Stein "bookerty"!
Blauer aus Leidenschaft!!!
Benutzeravatar
aalen-kickers 2:5
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1925
Registriert: Montag, 07.Aug 2006 - 15:46
Wohnort: Waiblingen

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon aalen-kickers 2:5 » Montag, 04.Nov 2019 - 18:35

Bei uns sind IMMER zündelnde Fans & bruddelnde Zuschauer schuld, wenn nix geht :D
Blauer aus Leidenschaft!!!
Benutzeravatar
aalen-kickers 2:5
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1925
Registriert: Montag, 07.Aug 2006 - 15:46
Wohnort: Waiblingen

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon HX » Montag, 04.Nov 2019 - 19:31

aalen-kickers 2:5 hat geschrieben:Bei uns sind IMMER zündelnde Fans & bruddelnde Zuschauer schuld, wenn nix geht :D

Nicht nur bei uns sind ALLZU OFT zündelnde Fans schuld, wenn DER VEREIN Geld ausgibt,
das er ansonsten in Varvodić, Mendler, Rouani, Mvubbidubbi und sonstige Nixkönner "investieren" würde... :roll:
Wo ist der Heul- und Kotz-Emoji, wenn man ihn mal wirklich braucht...

Nur zur allgemeinen Erinnerung: Wir verspielen ERNEUT!!! den AUF!!!stieg in eine Liga mit Teilnehmern wie FC Gießen, Bayern Alzenau, Astoria Walldorf, TSV Steinbach, TSG Balingen, SC Bahlingen, TuS Buhlingen, "derdiedas Klüb", GSV Westfriedhof und VfB Ostfriedhof.

Aber Hauptsache Dinkelacker parkt den Panamera VIP, und "wir" zündeln gleich viel wie die Assis von Hertha und Eintracht...
Eigentlich steht das "S" in "SV" Stuttgarter Kickers ja für "Sport", und nicht für "Selbstdarsteller"....
Dachte ich......

Zum KOTZEN, dieses ganze neverending Elend.............................
Shalllallllallllallllaaaaaaaaaaaaaaaa................................................
"Wir sind jetzt ein [Qua'ttrex'ver'ein]"
HX
Kickers-Fan
 
Beiträge: 684
Registriert: Samstag, 23.Apr 2005 - 15:56
Wohnort: Überlingen

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon ∫SB∫ » Montag, 04.Nov 2019 - 19:35

bookerty hat geschrieben:die Fanszene hat gezündelt
die Bruddler von der Hauttribüne
sind abwertende Gesänge gegen den VfB sinnvoll
darf man pfeifen, wenn die Mannschaft deutlich unter den Erwartungen bleibt
wie kann man nur einen 17 Jährigen kritisieren


-Pyroshow war das geilste am ganzen Spiel
-wird immer so bleiben
-keinen einzigen dieses WE gehört
-deutlich unter den Erwartungen ist also 4 PKT auf P1? das waren letztes Jahr Mehr am Saisonende
-darf man, hat aber dieses Mal deutlich besser gespielt als gegen Rielasingen
∫SB∫
Kickers-Fan
 
Beiträge: 256
Registriert: Samstag, 11.Mär 2017 - 14:20
Wohnort: Esslingen

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon noblesseoblige » Montag, 04.Nov 2019 - 20:09

(Zitat): „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten…. „ (Zitatende). So sieht es zumindest Art 5 des Grundgesetzes zum Grundrecht auf eine freie Meinungsäußerung vor. Sinn und Zweck eines Diskussionsforums ist ganz sicherlich die Meinungskundgabe und der Meinungsstreit. Das ist zu tolerieren („take it or leave it).

Zur freien Meinungsäußerung gehört ganz sicherlich auch das Üben von Kritik – sofern diese nicht in Ehrverletzungen und Herabwürdigungen ausarten. Aber genau das ist leider in besonders ausgeprägter Form vom „Affenfelsen“ (Haupttribüne) zu vernehmen. Wenn sich dann Spieler oder auch einzelne Forumsteilnehmer gegen diese Anwürfe übelster Sorte gegenüber Spielern, Offiziellen und Unparteiischen positionieren, ist das ganz sicher legitim und nachvollziehbar. Beleidigungen sind nämlich nicht mehr von Art. 5 GG gedeckt – ganz im Gegenteil. (Zitat) „Diese Rechten finden ihre Schranken … in dem Recht der persönlichen Ehre“ (Zitatende).

Niemand hat behauptet, dass z. B. zwischen den „Pöbeleien“ und dem Abbrennen von Pyrotechnik einerseits und der sportlichen Talfahrt unserer Blauen ein Zusammenhang besteht. Aber ganz sicher sind Schmähungen alles andere als leistungssteigernd. Das sollte eigentlich jedem vernünftig Denkenden klar sein.

Das gilt gleichermaßen für das „Zündeln“. Mag ja sein, dass der eine oder andere Spätpubertierende hierdurch eine Steigerung seines Selbstwertgefühls oder gar Freude erlebt; aber auch diese Aktionen sind wohl kaum leistungsfördernd.

BTW: „Zündeln“ halte ich im Zusammenhang mit den Geschehnissen in Reutlingen doch etwas verharmlosend. Soweit ich das richtig gesehen habe, wurde u. a. aus einer Schreckschusswaffe mehrfach Leuchtspurmunition auf das Spielfeld geschossen. Das hat dann schon eine andere Qualität als etwa das übliche Zünden von Rauchtöpfen oder Bengalos. Das Verletzungsrisiko ist doch deutlich erhöht. Auch wenn mein Apell vermutlich fruchtlos verhallen wird: Lasst doch im Interesse des Vereins bitte derartige Aktionen.

Abgesehen von den vereinsschädigenden Wirkungen in Form der Geldstrafen werden durch diese hirnlosen Aktionen die Hardliner bei den Sicherheitsbehörden in ihren strikten Ansichten und Maßnahmen geradezu bestärkt. Leidtragend ist dann das gesamte Kollektiv, insbesondere bei Auswärtsspielen. „Käfighaltung“, Alkoholverbot, Blocksperren, Gängeleien, übertriebene Durchsuchungen usw. usf..
Tut mir leid, ich verstehe es einfach nicht, was in einzelnen Köpfen da vor sich geht.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2842
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 14:45

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon bookerty » Montag, 04.Nov 2019 - 20:57

aalen-kickers 2:5 hat geschrieben:Kriech zurück unter Deinen Stein "bookerty"!


Dazu fällt mir nur dieses GIF ein. :lol:

Bild

@noblesseoblige: Hab auch nie von einem Zusammenhang gesprochen. Ich kann mir einfach nur nicht verstehen, wie es sein kann, dass bei der Entwicklung der letzten Jahre die sportliche Talfahrt nicht so extrem im Mittelpunkt steht, dass andere Themen deutlich hinten anstehen. Wie es HX schon gesagt hat:

HX hat geschrieben:Nur zur allgemeinen Erinnerung: Wir verspielen ERNEUT!!! den AUF!!!stieg in eine Liga mit Teilnehmern wie FC Gießen, Bayern Alzenau, Astoria Walldorf, TSV Steinbach, TSG Balingen, SC Bahlingen, TuS Buhlingen, "derdiedas Klüb", GSV Westfriedhof und VfB Ostfriedhof.


Ich wünschte, wir wären ein Verein, der so gut dasteht, dass wir kaum Probleme hätten, als die abseits der sportlichen Entwicklung. Es kommt mir manchmal so vor, als ob der Patient auf der Intensivstation liegt und wir darüber diskutieren, warum sein Haarschnitt nicht nett aussieht. Ihr könnt mich dafür jetzt von mir aus alle hassen, dass ich es wage das anzusprechen, aber mir fehlt unter der Anhängerschaft der Stuttgarter Kickers die Empörung und das Entsetzen darüber in welcher Liga wir mittlerweile gegen welche Gegner welche Art von Ergebnissen erzielen und dass so viel über Dinge abseits des Platzes gesprochen wird, ist für mich ein Ausdruck dessen.
Stuttgarter Kickers - Bei uns hat Rückschritt Tradition!
Benutzeravatar
bookerty
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2477
Registriert: Donnerstag, 04.Nov 2004 - 21:43
Wohnort: My home is my castle!

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon lion2009 » Montag, 04.Nov 2019 - 21:15

noblesseoblige hat geschrieben:(Zitat): Das gilt gleichermaßen für das „Zündeln“. Mag ja sein, dass der eine oder andere Spätpubertierende hierdurch eine Steigerung seines Selbstwertgefühls oder gar Freude erlebt; aber auch diese Aktionen sind wohl kaum leistungsfördernd.

Ich behaupte einfach mal die Pyro Aktion wirkte leistungsfördernd, zeigte der Mannschaft dass es richtig um was geht und verschaffte zusätzliche Motivation. Gefallen hat es der Mannschaft auch wie man entsprechenden Instagram Reaktionen entnehmen kann. Alles gut also
lion2009
Kickers-Fan
 
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag, 12.Mär 2013 - 17:37

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon s-erg42 » Montag, 04.Nov 2019 - 21:24

lion2009 hat geschrieben:
noblesseoblige hat geschrieben:(Zitat): Das gilt gleichermaßen für das „Zündeln“. Mag ja sein, dass der eine oder andere Spätpubertierende hierdurch eine Steigerung seines Selbstwertgefühls oder gar Freude erlebt; aber auch diese Aktionen sind wohl kaum leistungsfördernd.

Ich behaupte einfach mal die Pyro Aktion wirkte leistungsfördernd, zeigte der Mannschaft dass es richtig um was geht und verschaffte zusätzliche Motivation. Gefallen hat es der Mannschaft auch wie man entsprechenden Instagram Reaktionen entnehmen kann. Alles gut also

stimmt. deshalb gab es ja auch den überzeugenden 17:0 sieg :roll:
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 990
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 14:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Blinky Bill » Montag, 04.Nov 2019 - 21:42

Typisch Kickers: die Noten in Verhalten und Mitarbeit sind wichtiger als die in Sport. :lol:
In Sport haben wir derzeit die Note 5 (.Liga).
Warum einfach, wenn es auch Kickers geht?
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3065
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 19:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon DirtyToby » Montag, 04.Nov 2019 - 22:02

bookerty hat geschrieben:
aalen-kickers 2:5 hat geschrieben:Kriech zurück unter Deinen Stein "bookerty"!


Dazu fällt mir nur dieses GIF ein. :lol:

Bild

@noblesseoblige: Hab auch nie von einem Zusammenhang gesprochen. Ich kann mir einfach nur nicht verstehen, wie es sein kann, dass bei der Entwicklung der letzten Jahre die sportliche Talfahrt nicht so extrem im Mittelpunkt steht, dass andere Themen deutlich hinten anstehen. Wie es HX schon gesagt hat:

HX hat geschrieben:Nur zur allgemeinen Erinnerung: Wir verspielen ERNEUT!!! den AUF!!!stieg in eine Liga mit Teilnehmern wie FC Gießen, Bayern Alzenau, Astoria Walldorf, TSV Steinbach, TSG Balingen, SC Bahlingen, TuS Buhlingen, "derdiedas Klüb", GSV Westfriedhof und VfB Ostfriedhof.


Ich wünschte, wir wären ein Verein, der so gut dasteht, dass wir kaum Probleme hätten, als die abseits der sportlichen Entwicklung. Es kommt mir manchmal so vor, als ob der Patient auf der Intensivstation liegt und wir darüber diskutieren, warum sein Haarschnitt nicht nett aussieht. Ihr könnt mich dafür jetzt von mir aus alle hassen, dass ich es wage das anzusprechen, aber mir fehlt unter der Anhängerschaft der Stuttgarter Kickers die Empörung und das Entsetzen darüber in welcher Liga wir mittlerweile gegen welche Gegner welche Art von Ergebnissen erzielen und dass so viel über Dinge abseits des Platzes gesprochen wird, ist für mich ein Ausdruck dessen.

DANKE!
Stuttgarter Kickers - Der Ex-Profiverein für alle, die keinen Profiverein brauchen.
Benutzeravatar
DirtyToby
Kickers-Fan
 
Beiträge: 6973
Registriert: Samstag, 16.Okt 2004 - 17:36
Wohnort: Ostfildern

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon noblesseoblige » Montag, 04.Nov 2019 - 22:21

Ich denke, für die ganz große Mehrheit stehen der Verein, seine Mitglieder und die Menschen im Vordergrund. Die aktuelle sportliche Situation nach einer gefühlt nicht enden wollenden Talfahrt treibt uns alle um. Ich kenne jedenfalls keinen, der damit auch nur annähernd zufrieden ist. Aus dieser Misere können wir uns aber nur befreien, wenn wir endlich mal eine kontinuierliche Personalpolitik betreiben, zusammenstehen und den Verantwortlichen auch etwas Zeit einräumen, den eingeschlagenen Weg zu Ende zu gehen. Die Saison ist noch lange nicht gelaufen. Wir haben noch beste Chancen. Hört endlich damit auf, immer und alles kaputt und klein zu reden. Damit meine ich in erster Linie nicht einmal den B-Block.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2842
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 14:45

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Settembrini » Montag, 04.Nov 2019 - 22:31

Ein paar Zitate aus dem Forum zum Spiel gegen Rielasingen (beispielhaft):
„Was für ein Grottenkick!“
„Also das war heute ein Spiel auf AH Niveau.“
„Unfassbar !... Was ist da in Mannschaft / sportlichen Leitung schon wieder los ?“
„Übelstes Kickersspiel ever.“
„Amateur-Fußball einführen, drei Mal die Woche trainieren, vielleicht haben dann unsere Profis am Wochenende mehr Kondition.“
„Außerdem spielen wir nächstes Jahr gegen die virtuell in der Verbandsliga.... wenn wir so weitermachen.“
„rein leistungsmässig sind wir im freien Fall. Aktuell völlig unvorstellbar wie wir da wieder rauskommen wollen.“
„Ja, es war eines der schlechtesten Spiele der letzten Jahre.“
„Es war heute ein grausamer Grottenkick! Da gibt es nichts zu beschönigen!“
„Ja es war eine Zumutung was die Blauen heute den immer noch über 2000 Besuchern zeigten.“

Also, ich kann nicht erkennen, dass die sportliche Leistung der Mannschaft bei Bedarf nicht genug "gewürdigt" wird hier im Forum. Eher im Gegenteil. Dass dem einen oder anderen die üblen Beleidigungen von der HT gehörig auf die Nerven gehen oder die spätpubertären (falls "spät" das richtig kennzeichnet) "Zündeleien" auf den Sack, gehört zur Kommentierung des Stadionerlebnisses - legitimerweise - halt dazu. Dass wir uns alle an der aktuellen - in der Tat beinahe unzumutbaren - Situation des Vereins abarbeiten, dürfte klar sein. Aber warum das ausschließen soll, dass einer so manches Drumherum kritisiert, erschließt sich zumindest mir nicht unmittelbar. Ebensowenig, warum es - für den sportlichen Erfolg - wichtig sein soll, wer von den Funktionären welches Auto fährt. Da beißt sich für mich die argumentative Schlange ein wenig in den Schwanz.
Settembrini
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1337
Registriert: Dienstag, 02.Nov 2010 - 20:21

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Blinky Bill » Dienstag, 05.Nov 2019 - 2:41

HX hat geschrieben:Nur zur allgemeinen Erinnerung: Wir verspielen ERNEUT!!! den AUF!!!stieg in eine Liga mit Teilnehmern wie FC Gießen, Bayern Alzenau, Astoria Walldorf, TSV Steinbach, TSG Balingen, SC Bahlingen, TuS Buhlingen, "derdiedas Klüb", GSV Westfriedhof und VfB Ostfriedhof.

Diese Misere ist ein Mix aus DFB-Politik, Demographie, Geiz-ist-geil-Denke von Unternehmen, Staat und Privat, .... So wie viele Städte verarmen, obwohl sie stinkreich hätten sein können (die Zeit ist jetzt vorbei), ist auch der Fußball unterhalb der 2. Liga verarmt. Den Deutschen war seit der Jahrtausendwende das öffentliche Leben nichts mehr wert. Jetzt "erntet" man die Folgen mit voller Härte. Pure Tristesse. Vielen Vereinen gelingt es nicht, sich in der sportlich interessanten 3. Liga festzusetzen, weil sie finanziell ausbluten. Die ehemals ostdeutsche Hoffnungslosigkeit hat längst auch den Westen erreicht. Die Kickers sind insgesamt ein Symptom einer Zeit des Niedergangs, und es wird in den nächsten Jahren noch deutlich schlimmer kommen. Die Digitalisierung wird nach der Globalisierung dem öffentlichen Leben den nächsten Todesstoß versetzen. Es kann froh sein, wer die daraus resultierende kulturelle Verarmung nicht mehr erleben muss: es ist die Gnade der frühen Geburt.
Warum einfach, wenn es auch Kickers geht?
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3065
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 19:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon SVK_svk » Dienstag, 05.Nov 2019 - 6:47

HX hat geschrieben:...
Aber Hauptsache Dinkelacker parkt den Panamera VIP, ...


Kann doch parken wo und mit was er will, wenn er es sich leisten kann.... der gute Herr hat auch schon einige Panameras in Form von Geld an die Kickers geleitet!
Du so?

Übrigens die von dir zitierten Spieler sind: 3. Liga, Spitzenreiter 4. Liga und DFB Pokal Achtelfinale, Karriereende, 4. Liga Aufstiegskampf
Da hats noch keiner in die 5. Liga geschafft...
Liebe kennt keine Liga - auf die Blaue!
SVK_svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1049
Registriert: Montag, 03.Nov 2014 - 15:40

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Blinky Bill » Dienstag, 05.Nov 2019 - 8:18

Für den "kleinen Fußball" in den Städten wird bald noch weniger Geld da sein als jetzt schon. Weniger Steuereinnahmen der Städte, höhere Stadionmieten, mehr Arbeitslosigkeit, keinen Bezug mehr zum lokalen Fußball,... Auf dem Land ist dagegen noch üppig Geld vorhanden, solange ein florierender Mittelständler vor Ort ist. Die kommenden Jahre werden besonders schwer für die "kleinen Vereine" in den Städten.
Warum einfach, wenn es auch Kickers geht?
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3065
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 19:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Augenzeugenberichte SSV RT - Kickers 2:2

Beitragvon Matze » Dienstag, 05.Nov 2019 - 9:16

Blinky Bill hat geschrieben:Für den "kleinen Fußball" in den Städten wird bald noch weniger Geld da sein als jetzt schon. Weniger Steuereinnahmen der Städte, höhere Stadionmieten, mehr Arbeitslosigkeit, keinen Bezug mehr zum lokalen Fußball,... Auf dem Land ist dagegen noch üppig Geld vorhanden, solange ein florierender Mittelständler vor Ort ist. Die kommenden Jahre werden besonders schwer für die "kleinen Vereine" in den Städten.


Korrigiere: Solange (noch) ein florierender Mittelständler vor Ort ist.
Oder denkst du die Industrie auf dem Land entwickelt sich antizyklisch zur gesamten Wirtschaftslage?

Wirtschaftlicher und sportlicher Niedergang, totale Tristesse...Deinen pauschalen Abgesang kann ich so pauschal nicht unterschreiben. Das ist schon "Kickers extrem".
Wirtschaftliche Lage hin oder her - wir haben es als Kickers nicht geschafft uns in der Nische zu positionieren.

Mit MNP haben wir einen absoluten Experten, allerdings wird das gesamte Konzept erst dann richtig Früchte tragen, wenn wir uns nachhaltig sportlich Richtung oben entwickeln.
Die Diskussion zur "Marke Kickers" haben wir gefühlt schon immer.

Die Diskussion zum Pro/Contra von Pyro übrigens auch.

Back to Topic!

Meine Hoffnungen für drei Punkte im Spiel gegen die kleinen Lampen sind begrenzt. Allerdings haben wir in diesem Spiel zum ersten Mal die Chance, eine Pokalstimmung zu erzeugen und diese zu unseren Gunsten zu nutzen!
... jetzt Fansponsor werden und unvergessliche Kickers-Momente erleben. Einzigartig im deutschen Fußball! www.12fuer11.de
Benutzeravatar
Matze
Administrator / Moderator
 
Beiträge: 4249
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 12:05
Wohnort: Stuttgart

Nächste

Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 11 Gäste