Pro-Regionalliga-Reform 2012

Alles, was nicht mit unseren Blauen zu tun hat

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Franz » Dienstag, 17.Okt 2017 - 19:10

„Zweigleisige 4. Liga nicht darstellbar“
DFB-Vize Zimmermann zu Regionalliga-Reformen: „Ich begrüße vier Aufsteiger“
https://www.op-online.de/sport/kickers-offenbach/dfb-vizepraesident-ronny-zimmermann-interview-regionalliga-reformen-8762096.html
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4094
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

DFB: a.o. Bundestag(8.12.17), u.a. zum Aufstieg in 3. Liga

Beitragvon Ølli » Freitag, 20.Okt 2017 - 13:55

Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat auf seiner heutigen Sitzung für den 8. Dezember 2017 einen außerordentlichen DFB-Bundestag einberufen. Zentraler Punkt auf der von den Präsidiumsmitgliedern verabschiedeten Tagesordnung für die Versammlung in Frankfurt am Main ist die Abstimmung über den Bau und das Budget des neuen DFB und seiner Akademie. Daneben steht eine Entscheidung über die Aufstiegsregelung zur 3. Liga an. Außerdem werden den Delegierten die Zusatzvereinbarungen zum 2016 auf dem ordentlichen Bundestag in Erfurt verabschiedeten Grundlagenvertrag zwischen DFB und DFL vorgelegt. ...

https://www.dfb.de/news/detail/dfb-praesidium-beruft-ausserordentlichen-bundestag-ein-176355/?no_cache=1&cHash=2e7510a6bd6bb7b91af9bef2e818f77d
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8168
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Pro-Regionalliga-Reform

Beitragvon Ølli » Samstag, 21.Okt 2017 - 12:06

Anmerkung fürs Archiv: Hier wurden weitere 58 Beiträge zwischen 13.09.2017 und 06.10.2017 eingetragen:
"Regionalliga-Reform DFB will Aufstiegsregelung revolutionien" :arrow: http://forum.stuttgarter-kickers.de/viewtopic.php?f=1&t=15128
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8168
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Halleluja » Samstag, 21.Okt 2017 - 17:19

Warum nur wollen die keine Vierte Liga in zwei Staffeln? Das würde den Flaschenhals entschärfen.
Im Nordosten haben die sechs Landesverbände noch zwei Staffeln Oberliga unter der Regionalliga. Da steigen alle Landesmeister auf und die jeweils drei Oberligaabsteiger tun auch keinem weh.
Vermutlich legt der bayerische Verband vertreten durch Koch sehr großen Wert darauf, mindestens viertklassig zu sein. Alles andere interessiert die nicht, noch nicht mal, dass ihr Meister auch direkt aufsteigen sollte.

Mal ein ganz verrückter Vorschlag (passt aber gut zu dem Müll, der uns offiziell verkauft werden soll). Eine eingleisige vierte Liga mit acht Mannschaften. Die entsteht jedes Jahr neu aus den drei Absteigern aus der 3.Liga und den fünf RL-Meistern. Drei Mannschaften steigen auf und die anderen fünf ab. Gespielt wird in zwei Runden mit Hin- und Rückspielen. Das macht 28 Spiele für jede Mannschaft. Notfalls kann man auch noch einen Play-off-Modus dranhängen.
Halleluja
Kickers-Fan
 
Beiträge: 238
Registriert: Samstag, 09.Feb 2013 - 16:24
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Samstag, 21.Okt 2017 - 17:23

Mutmaßliche DFB-Antwort: "Vielen Dank für Ihre Vorschläge, wir entscheiden jetzt erstmal weiter nen Stuss in der nächsten, sogenannten zweiten, Reform und nehmen ihre Vorschläge dann auf, wenn weitere 5 Jahre diskutiert wurde" :lol: - Nun im Ernst: selbst Dein Vorschlag ist besser als die Reform von 2012 und du hast den Chefkoch auch richtig erkannt :wink:
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8168
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon brublue » Samstag, 21.Okt 2017 - 19:24

Wenn wir in der nächsten Saison in der Oberliga spielen, ist mir die Regionalliga-Reform sch....egal. Die beim DFB bringen sowieso nichts Vernünftiges auf den Weg.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 134
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Franz » Mittwoch, 01.Nov 2017 - 20:11

Regionalliga-Reform: Am 8. Dezember fällt die Entscheidung
https://www.fupa.net/berichte/sc-weiche-flensburg-08-regionalliga-reform-am-8-dezember-fae-1020570.html
Vier-Staffel-Modell favorisiert: Die Nordost-Clubs könnten in die Nord-Regionalliga eingegliedert werden. Sachsen und Thüringen in der Regionalliga Bayern antreten. Eine aufgestockte Liga 3 ist scheinbar schon vom Tisch...
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4094
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46



Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ruven » Freitag, 24.Nov 2017 - 13:28

Regionalliga-Reform: Drei Vorschläge zum Aufstiegsmodell
http://www.reviersport.de/363106---regi ... odell.html
2016/2017 ist eine Saison ohne "Rumkugel-Ausfwährtsfahrten" ... SKANDAL
Benutzeravatar
Ruven
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1098
Registriert: Samstag, 17.Mai 2008 - 10:13

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Franz » Freitag, 01.Dez 2017 - 9:45

Die Äußerungen vor der Regionalliga-Reform lassen Schlimmes befürchten
Der Kuchen wird aufgeteilt
https://www.11freunde.de/artikel/die-aeusserungen-vor-der-regionalliga-reform-lassen-schlimmes-befuerchten
In einer Woche wird der DFB-Bundestag über die dringend notwendige Reform der Regionalligen abstimmen. Doch die Äußerungen im Vorfeld gehen in die komplett falsche Richtung...

"Dies entbehrt jeglicher sportlichen Fairness"
Drittligisten begehren gegen DFB auf
http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/711915/artikel_drittligisten-begehren-gegen-dfb-auf.html#omfbLikePost
Die angedachte Reform der Aufstiegsregelung zur 3. Liga sorgt weiter für Ärger. Nun wenden sich die Drittligisten an die Öffentlichkeit. Die absehbare Lösung mit der Beibehaltung von fünf Regionalligen und der Erhöhung von drei auf vier Aufsteiger hätte "fatale Folgen für die 3. Liga", wobei "das Urproblem bliebe: Nach wie vor steigen nicht alle Meister der Regionalligen auf."...
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4094
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon brublue » Freitag, 01.Dez 2017 - 11:35

Hier wird doch ganz deutlich gemacht, dass der DFB überhaupt keine großen Änderung will. Der Vorschlag, dass der Südwesten und der Westen einen festen Aufstiegsplatz haben soll, ist den Anderen gegenüber eine Frechheit. Selbst wenn wir im Südwesten davon profitieren würden, kann ich solche hirnrissigen Vorschläge, schon allein wegen der Fairness anderen Verbänden gegenüber, nie und nimmer akzeptieren. Dass allerdings die Drittligisten so spät aus ihren Startlöchern kommen, kann ich nicht nachvollziehen. Diese idiotischen Vorschläge des DFB liegen schon lange genug auf dem Tisch. Auf jeden Fall bekommt der DFB so richtig von allen Seiten eine auf die Nuss. Was diese arroganten Schnösel sich in Verbindung mit der Regionalliga Reform erlauben, ist wirklich nicht mehr nachvollziehbar.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 134
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Buddy » Freitag, 01.Dez 2017 - 17:28

Franz hat geschrieben:Die Äußerungen vor der Regionalliga-Reform lassen Schlimmes befürchten
Der Kuchen wird aufgeteilt
https://www.11freunde.de/artikel/die-aeusserungen-vor-der-regionalliga-reform-lassen-schlimmes-befuerchten
In einer Woche wird der DFB-Bundestag über die dringend notwendige Reform der Regionalligen abstimmen. Doch die Äußerungen im Vorfeld gehen in die komplett falsche Richtung...





In dem Artikel steht

Relegationsspiele, während Meister der Regionalliga West und Südwest frühzeitig mit der 3. Liga rechnen und planen könnten - ein weiterer, schwerwiegender Wettbewerbsvorteil.



Dann müssen die anderen 3 Regionalligen nur 2 englische Wochen mehr machen damit sie 2 Wochen früher mit der Saison zu Ende sind. Dann könne die Relegationsspiele parallel zu den letzten 2 Spieltagen der RL West und Südwest stattfinden.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22675
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Halleluja » Freitag, 01.Dez 2017 - 21:44

Dein Vorschlag wäre nur dann gerecht, wenn die Meister erst am letzten Spieltag feststehen. Jede Woche eher verzerrt wieder den Wettbewerb zu deren Gunsten.

Fakt ist, dass der DFB denkt, er kann alles machen. Es wird Zeit, dass mal einige Spieltage wegen Streiks ausfallen. Dann geht es auch denen ans Geld. Was machen die überhaupt mit der ganzen Kohle? FIFA und UEFA bestechen? Unten kommt jedenfalls viel zu wenig an.
Halleluja
Kickers-Fan
 
Beiträge: 238
Registriert: Samstag, 09.Feb 2013 - 16:24
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Buddy » Samstag, 02.Dez 2017 - 14:25

Halleluja hat geschrieben:Dein Vorschlag wäre nur dann gerecht, wenn die Meister erst am letzten Spieltag feststehen. Jede Woche eher verzerrt wieder den Wettbewerb zu deren Gunsten.




Das Risiko hast du aber auch wenn es 4 RL und 4 Aufsteiger gibt.
Da kann dann auch in einer RL der Aufsteiger schon nach 28 Spieltagen feststehen und in anderen erst nach 34
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22675
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Halleluja » Samstag, 02.Dez 2017 - 19:41

Buddy hat geschrieben:
Halleluja hat geschrieben:Dein Vorschlag wäre nur dann gerecht, wenn die Meister erst am letzten Spieltag feststehen. Jede Woche eher verzerrt wieder den Wettbewerb zu deren Gunsten.




Das Risiko hast du aber auch wenn es 4 RL und 4 Aufsteiger gibt.
Da kann dann auch in einer RL der Aufsteiger schon nach 28 Spieltagen feststehen und in anderen erst nach 34


Damit kann und muss man leben, wenn jeder Meister direkt aufsteigt.
Die Mannschaften, die aber direkt aufsteigen dürfen, wissen das ab dem Zeitpunkt, wo sie uneinholbar Erster sind. Bei Mannschaften, die erst noch Relegation spielen müssen, steht das frühestens nach ihrem letzten Spiel fest (bei einer Doppelrunde im allerbesten Fall vor dem dritten eigenen Spiel). Da ist egal, zu welchem Zeitpunkt sie Meister werden. Richtig planen können die noch nicht.
Halleluja
Kickers-Fan
 
Beiträge: 238
Registriert: Samstag, 09.Feb 2013 - 16:24
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Mischi » Sonntag, 03.Dez 2017 - 21:24

Also das mit der Verzerrung wegen frueher aufsteigen ist bei der Diskussion doch das allerkleinste Problem (gibt ja auch noch die 3.Ligisten die weit davor Planungssicherheit haben koennen).

Dass da nur Murks Vorschläge beim DFB rausgekommen sind ist nicht ueberraschend. Ich haette mir gewünscht eine Verkleinerung auf 4 Regionaliligen mit je einem Aufsteiger. Alternativ 3 Regionalligen mit einem festen Aufsteiger und dann eine Play-off Relegation mit den drei Zweiten und dem Viertletzten der 3.Liga, wenn es denn unbedingt bei Relegationsspielen bleiben muss..
Selber denken macht schlau,
selber essen macht dick.
Mischi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 41
Registriert: Samstag, 03.Apr 2004 - 12:55

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Franz » Dienstag, 05.Dez 2017 - 10:28

OFC-Boss warnt vor "Mega-GAU"
Regionalliga-Reform – so positionieren sich die Hessen-Clubs
http://www.hessenschau.de/sport/fussball/regionalliga/regionalliga-reform--so-positionieren-sich-die-hessen-clubs,reform-aufstiegsregelung-heimspiel-100.html

Anmerkung (Wiederholung)
Für mich haben Zweitvertretungen (U23/21) weder in der 3. Liga noch in den Regionalligen etwas verloren. Diese müssten oberhalb der 5. Liga, derzeit Oberligen, ausgeschlossen werden.
Aktuell tummeln sich in den Regionalligen 19 Zweitvertretungen sowie in der 3. Liga 1 Zweitvertretung - ausreichend für eine eigene Liga/Staffel auf Augenhöhe für aktuell und künftig Ambitionierte in den zwei höchsten Bundesligen. Diese Konstellation ermöglicht (sicherlich auch) die kommentarlose Diktierung im Sinne der fehlgelaufenen Vermarktung von außerhalb des deutschen Fußballs angesiedelten Teilnehmern seitens DFL sowie seinem steigbügelhalter DFB.
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4094
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon brublue » Dienstag, 05.Dez 2017 - 11:04

Franz hat geschrieben:Anmerkung (Wiederholung) Für mich haben Zweitvertretungen (U23/21) weder in der 3. Liga noch in den Regionalligen etwas verloren. Diese müssten oberhalb der 5. Liga, derzeit Oberligen, ausgeschlossen werden. Aktuell tummeln sich in den Regionalligen 19 Zweitvertretungen sowie in der 3. Liga 1 Zweitvertretung - ausreichend für eine eigene Liga/Staffel auf Augenhöhe für aktuell und künftig Ambitionierte in den zwei höchsten Bundesligen. Diese Konstellation ermöglicht (sicherlich auch) die kommentarlose Diktierung im Sinne der fehlgelaufenen Vermarktung von außerhalb des deutschen Fußballs angesiedelten Teilnehmern seitens DFL sowie seinem steigbügelhalter DFB.


Das Problem ist nur, dass die U21/U23 bei der Regionalliga Reform überhaupt nicht erwähnt wird. Machen wir uns nichts vor, die Regionalliga Reform wird in erster Linie von der DFL und nicht vom DFB bestimmt. Das ist auch der Grund warum die Herren Grindel und Koch gar nicht daran interessiert sind, die 5 Staffeln auf 4 oder 3 zu reduzieren. Dann kommt noch hinzu, dass Herr Koch an seiner bayerischen Dorfliga festhalten will. Ich denke, wenn die 2. Mannschaften eine eigene Liga hätten, wäre eine Änderung der jetzigen Regionalliga Struktur wesend einfacher zu bewerkstelligen. Man muss einfach nur wollen !!!
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 134
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon s-erg42 » Mittwoch, 06.Dez 2017 - 0:05

Franz hat geschrieben:OFC-Boss warnt vor "Mega-GAU"
Regionalliga-Reform – so positionieren sich die Hessen-Clubs
http://www.hessenschau.de/sport/fussball/regionalliga/regionalliga-reform--so-positionieren-sich-die-hessen-clubs,reform-aufstiegsregelung-heimspiel-100.html

Anmerkung (Wiederholung)
Für mich haben Zweitvertretungen (U23/21) weder in der 3. Liga noch in den Regionalligen etwas verloren. Diese müssten oberhalb der 5. Liga, derzeit Oberligen, ausgeschlossen werden.
Aktuell tummeln sich in den Regionalligen 19 Zweitvertretungen sowie in der 3. Liga 1 Zweitvertretung - ausreichend für eine eigene Liga/Staffel auf Augenhöhe für aktuell und künftig Ambitionierte in den zwei höchsten Bundesligen. Diese Konstellation ermöglicht (sicherlich auch) die kommentarlose Diktierung im Sinne der fehlgelaufenen Vermarktung von außerhalb des deutschen Fußballs angesiedelten Teilnehmern seitens DFL sowie seinem steigbügelhalter DFB.


warum nicht oberhalb der sechsten liga? :wink:
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 412
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Franz » Mittwoch, 06.Dez 2017 - 2:56

s-erg42 hat geschrieben:
Franz hat geschrieben: Anmerkung (Wiederholung)
Für mich haben Zweitvertretungen (U23/21) weder in der 3. Liga noch in den Regionalligen etwas verloren. Diese müssten oberhalb der 5. Liga, derzeit Oberligen, ausgeschlossen werden.
Aktuell tummeln sich in den Regionalligen 19 Zweitvertretungen sowie in der 3. Liga 1 Zweitvertretung - ausreichend für eine eigene Liga/Staffel auf Augenhöhe für aktuell und künftig Ambitionierte in den zwei höchsten Bundesligen. Diese Konstellation ermöglicht (sicherlich auch) die kommentarlose Diktierung im Sinne der fehlgelaufenen Vermarktung von außerhalb des deutschen Fußballs angesiedelten Teilnehmern seitens DFL sowie seinem steigbügelhalter DFB.

warum nicht oberhalb der sechsten liga? :wink:

Gibt es dort auch einen Flaschenhals beim Aufstieg (3 aus 6 aus 90+), der durch Zweitvertretungen aus den ersten beiden Profiligen im vergleichbaren Umfang mitverursacht wird? :wink:
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4094
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon s-erg42 » Mittwoch, 06.Dez 2017 - 8:49

Franz hat geschrieben:
s-erg42 hat geschrieben:
Franz hat geschrieben: Anmerkung (Wiederholung)
Für mich haben Zweitvertretungen (U23/21) weder in der 3. Liga noch in den Regionalligen etwas verloren. Diese müssten oberhalb der 5. Liga, derzeit Oberligen, ausgeschlossen werden.
Aktuell tummeln sich in den Regionalligen 19 Zweitvertretungen sowie in der 3. Liga 1 Zweitvertretung - ausreichend für eine eigene Liga/Staffel auf Augenhöhe für aktuell und künftig Ambitionierte in den zwei höchsten Bundesligen. Diese Konstellation ermöglicht (sicherlich auch) die kommentarlose Diktierung im Sinne der fehlgelaufenen Vermarktung von außerhalb des deutschen Fußballs angesiedelten Teilnehmern seitens DFL sowie seinem steigbügelhalter DFB.

warum nicht oberhalb der sechsten liga? :wink:

Gibt es dort auch einen Flaschenhals beim Aufstieg (3 aus 6 aus 90+), der durch Zweitvertretungen aus den ersten beiden Profiligen im vergleichbaren Umfang mitverursacht wird? :wink:


der flaschenhals ist aber nicht ursprünglich in den zweitvertretungen begründet :wink: ich wäre ganz grundsätzlich dafür, die u-mannschaften komplett aus dem seniorenbereich herauszunehmen
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 412
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Bobis » Donnerstag, 07.Dez 2017 - 14:36

Das Fachblatt für den unterklassigen Fußball....

Bild: Regionalliga-Reform vor Absage
"...schon anatomisch bedingt, jedem ist sein Arsch am nächsten. Falls es doch mal anders sein sollte, dann steckt man in einem drin!"
Benutzeravatar
Bobis
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1838
Registriert: Montag, 26.Jan 2009 - 9:39
Wohnort: 주펜 하우젠

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon noblesseoblige » Donnerstag, 07.Dez 2017 - 16:06

Genauso habe ich mir das vorgestellt: Das Problem wird in einen Arbeitskreis verschoben und verschwindet dann sang- und klanglos von der Tagesordnung.

Meine favorisierte Lösung wäre nach wie vor eine zweigleisige Dritte Liga (Nord und Süd) und darunter 4 Regionalligen. Die Meister der RL steigen auf, die Vize spielen einen dritten Aufsteiger aus.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Franz » Donnerstag, 07.Dez 2017 - 16:22

Wenn die Funktionäre nicht Willens sind, eine Reform der eingekochten Regionalligen auf den Weg zu bringen, dann doch bitte eine umgehende Zwischenlösung für die Saison 2018/19:

- der Meister der Regionalliga Südwest steigt direkt in die 3. Liga auf, dafür gibt er seinen zweiten Startplatz auf.
- die vier Meister der weiteren Staffeln balgen sich in der Aufstiegsrunde um die 3 noch zu vergebenden Aufstiegsplätze.
- aus der 3. Liga steigen 4 Mannschaften in die Regionalligen ab.
...
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4094
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Merkle » Donnerstag, 07.Dez 2017 - 16:27

für den südwesten ist das kein Drama ..ob nun der 1.direkt aufsteigt oder 2 in die Relegation müssen,dürfte etwa die gleiche Chance sein hochzukommen..wenn die Südwest klubs regelmässig in der Relegation scheitern,ist eigentlich nicht der DFB schuld..
Merkle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 467
Registriert: Montag, 01.Feb 2016 - 13:00

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Blinky Bill » Donnerstag, 07.Dez 2017 - 16:53

And the winner is: nobody! :roll:
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1507
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Franz » Donnerstag, 07.Dez 2017 - 20:51

Direkter NOFV-Aufsteiger? Aufstieg soll neu geregelt werden
https://www.mdr.de/sport/rl-nordost-bleibt-aufstiegsregelung-vertagt-100.html
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4094
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Buddy » Donnerstag, 07.Dez 2017 - 23:00

Landesverbände stellen gemeinsamen Antrag zur Regionalliga

Dieser sieht für die Spielzeiten 2018/2019 und 2019/2020 eine Übergangslösung vor

Der Meister der Regionalliga Südwest, die auf ihren bisherigen zweiten Relegationsplatz verzichten wird, steigt in den kommenden beiden Spielzeiten direkt auf.

https://www.dfb.de/news/detail/landesverbaende-stellen-gemeinsamen-antrag-zur-regionalliga-179318/


Jetzt muss da morgen nur noch zugestimmt werden.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22675
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ford K » Freitag, 08.Dez 2017 - 5:56

noblesseoblige hat geschrieben:Meine favorisierte Lösung wäre nach wie vor eine zweigleisige Dritte Liga (Nord und Süd) und darunter 4 Regionalligen. Die Meister der RL steigen auf, die Vize spielen einen dritten Aufsteiger aus.


Sehe ich auch so. Ich fand drei eingleisige Ligen übereinander schon immer ziemlich krass, auch wenn die 3. Liga als Spielklasse an sich interessante Vereine bietet. Aber für den Unterbau war das von Anfang an eine Katastrophe. Eine zweigleisige 3. Liga wäre aber immer noch besser als die früheren Regionalligen Nord und Süd zwischen 2000 und 2008. Das Fernsehgeld müsste dann halt auf etwa 500000 Euro sinken, dafür sind die Fahrten nicht ganz so weit und die Auf- und Abstiegsregelungen sind in alle Richtungen zumutbar, unglückliche "Betriebsunfälle" besser korrigierbar. Anders als in den früheren RL würde ich in einer zweigleisigen 3. Liga allerdings die Ostvereine etwa 50:50 zwischen Nord und Süd aufteilen.
Da Paco al Fine? Oder gelingt endlich die Wende?
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 12882
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Leipziger » Freitag, 08.Dez 2017 - 9:11

Ford K hat geschrieben:
noblesseoblige hat geschrieben:...Anders als in den früheren RL würde ich in einer zweigleisigen 3. Liga allerdings die Ostvereine etwa 50:50 zwischen Nord und Süd aufteilen.


Warum?
Leipzig & Kickers meine Fußballlieben
Leipziger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 11
Registriert: Samstag, 25.Feb 2017 - 16:24

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon brublue » Freitag, 08.Dez 2017 - 10:30

noblesseoblige hat geschrieben:Meine favorisierte Lösung wäre nach wie vor eine zweigleisige Dritte Liga (Nord und Süd) und darunter 4 Regionalligen. Die Meister der RL steigen auf, die Vize spielen einen dritten Aufsteiger aus.


Eine zweigleisige Dritte Liga und darunter 6 Regionalligen halte ich für noch sinnvoller. Dann hätten wir, sofern wir die Liga halten, eine echte Chance irgend wann mal wieder aufzusteigen. Die 6. Regionalliga wäre sehr leicht zu schaffen, wenn man auf die einzelnen Vereine eingehen würde. Zum Beispiel könnten sich die Kasselaner ohne Weiteres Spiele gegen Aachen oder RW Essen vorstellen, anstatt gegen Offenbach oder Frankfurt. Nur die Funktionäre meinen, man müsste die Vereine im Landesverband zusammen halten. Die ganze Regionalliga Reform ist von vornherein von den Herren Grindel, Koch und Zimmermann bestimmt worden. Sonst hätte es nicht 5 Minuten vor Ultimo so einen Krach zwischen Ost und West gegeben. Erst jetzt, nachdem sich ein Teil der Verbände zerstritten haben, wir eine Expertenkommission eingesetzt. Was ist dieser DFB bloß für ein unfähiger Haufen geworden ?
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 134
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon noblesseoblige » Freitag, 08.Dez 2017 - 12:42

Wir haben nicht mehr als eine zweijährige Übergangslösung. Die RL West und Südwest haben einen direkten Aufsteiger, die anderen drei Regionalligen ermitteln zwei weitere Aufsteiger. Aus „Drei von Fünf“ haben wir also „Vier aus Fünf“. Eine Besserstellung zum Status quo, aber vom eigentlichen Ziel „Der Meister muss direkt aufstiegen“ doch noch ein gutes Stück weit entfernt.

Um an das Ziel zu einem direkten Aufstieg zu gelangen, wird der DFB nicht umhin können, die Regionalligen neu zu ordnen. Unter einer eingleisigen Dritten Liga gäbe es Spielraum für drei oder vier Regionalligen. Unter einer zweigeteilten Dritten Liga fänden zwei bis drei RL Platz. Die Aufteilung kann aber nicht alleine nach geografischen Gesichtspunkten erfolgen, sie muss auch die Stärke und Mitgliederzahlen der Regionen und Verbände berücksichtigen. Hier ist der Westen und Südwesten nach wie vor benachteiligt.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Buddy » Freitag, 08.Dez 2017 - 12:57

noblesseoblige hat geschrieben:Wir haben nicht mehr als eine zweijährige Übergangslösung. Die RL West und Südwest haben einen direkten Aufsteiger, die anderen drei Regionalligen ermitteln zwei weitere Aufsteiger.




Wie kommst du darauf das die RL West einen direkten Aufsteiger hat ?
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22675
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon noblesseoblige » Freitag, 08.Dez 2017 - 13:06

Bei den vielen diskutierten Modellen wird man ganz kirre. Für die kommende Saison soll wohl neben dem Südesten die RL Nordost einen direkten Aufsteiger bekommen. Im Ergebnis ändert sich dadurch nichts: das Problem ist nur vertagt und nicht gelöst.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Franz » Freitag, 08.Dez 2017 - 15:11

Änderung der Aufstiegsregelung in der Regionalliga beschlossen
https://www.dfb.de/news/detail/aenderung-der-aufstiegsregelung-in-der-regionalliga-beschlossen-179343/
Der DFB-Bundestag hat die Änderung der Auf- und Abstiegsregelung zwischen Regionalliga und 3. Liga beschlossen. Die Delegierten stimmten auf dem Außerordentlichen Bundestag in Frankfurt am Main mit deutlicher Mehrheit von 220 Stimmen bei elf Gegenstimmen und 28 Enthaltungen für den gemeinsamen Antrag der 21 Landesverbände, der am Donnerstag öffentlich bekanntgegeben und am Tag des außerordentlichen Bundestages offiziell eingereicht worden war...
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4094
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon BlueScorpion » Freitag, 08.Dez 2017 - 22:13

Erst mal eine besser Situation als die Bisherige. Der DFB wird des weiteren definitiv im Jahr 2020 aus den 5 Ligen wieder 4 Ligen machen. Das ist insgesamt Positiv auf zu fassen. Man konnte nicht erwarten, dass es kurzfristig blitzschnell zu einer SUPER-tollen Lösung kommt. Es ist eine Übergangslösung die nicht ideal, aber akzeptabel ist.

Also wir wissen: Ab 2020/2021 gibt es 4 Regionalligen mit der regel die Vier Meister steigen auf, nur noch nicht die Konstellation, wobei ich finde eigentlich währe die relativ einfach:
Ost, West, Süd, Nord, je nachdem wo die Absteiger herkommen kann man in den überlappenden Gebieten gut verteilen, so dass die Größe der Ligen relativ gleich bleibt. Ich finde hier kam es doch mal zu einem positivem Schritt seitens des DFB.

Ich würde mir wünschen dass man 2019 auch die Wiedereinführung der Amateurmeisterschaft beschließt, und die wäre nun wirklich leicht: Die 4 Meister der Regionalligen spielen in einem 4er KO Turnier den Meister aus und der kriegt(als Motivation) einen Platz im DFB-Pokal. Hat er sich bereits Qualifiziert geht der Platz eben an den Zweiten der Liga.
BlueScorpion
Kickers-Fan
 
Beiträge: 196
Registriert: Samstag, 04.Mär 2017 - 18:33

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon brublue » Freitag, 08.Dez 2017 - 23:08

Was mich an der ganzen Sache stört ist, dass jetzt schon wieder vom DFB vorgegeben wird, wie das Ergebnis auszusehen hat. Es müssen zum Schluss 4 Regionalligen heraus kommen. Warum lässt man nicht zuerst das Expertenteam seine Arbeit machen. Vielleicht gibt es ja noch ganz andere Möglichkeiten, um am Schluss etwas zu präsentieren, bei dem alle Verbände und vor allem die Vereine damit zufrieden sein können. Warum ist die Regionalliga bei den Landesverbänden anstatt beim DFB aufgehängt, nur damit die Regionalliga finanziell leer ausgeht ? All das muss geklärt sein, sonst kann man die ganze Sache gleich in den Müll kippen.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 134
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ford K » Samstag, 09.Dez 2017 - 5:27

Leipziger hat geschrieben:
Ford K hat geschrieben:
noblesseoblige hat geschrieben:...Anders als in den früheren RL würde ich in einer zweigleisigen 3. Liga allerdings die Ostvereine etwa 50:50 zwischen Nord und Süd aufteilen.


Warum?


Deutschland würde fußballerisch besser zusammenwachsen. In den alten RL war Erfurt im Süden der einzige Ostclub, als die mal kurzzeitig in der 2. Liga waren, spielten alle Ostclubs im Norden. Erfurt kam nach Wiederabstieg dann auch in den Norden. Die Ostvereine bringen zudem ordentlich Zuschauer mit. Früher in der drittklassigen RL Nord waren die Zuschauerzahlen zudem deutlich höher als im Süden, was auch an den Ostvereinen lag.
Da Paco al Fine? Oder gelingt endlich die Wende?
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 12882
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Leipziger » Samstag, 09.Dez 2017 - 22:46

noblesseoblige hat geschrieben:...Anders als in den früheren RL würde ich in einer zweigleisigen 3. Liga allerdings die Ostvereine etwa 50:50 zwischen Nord und Süd aufteilen.
[/quote]

Warum?[/quote]

Deutschland würde fußballerisch besser zusammenwachsen. In den alten RL war Erfurt im Süden der einzige Ostclub, als die mal kurzzeitig in der 2. Liga waren, spielten alle Ostclubs im Norden. Erfurt kam nach Wiederabstieg dann auch in den Norden. Die Ostvereine bringen zudem ordentlich Zuschauer mit. Früher in der drittklassigen RL Nord waren die Zuschauerzahlen zudem deutlich höher als im Süden, was auch an den Ostvereinen lag.[/quote]

Diese Ansicht kann ich nicht teilen.
Als Fan meines Numero Uno Vereines finde ich natürlich gerade die Spiele gegen die alten Konrahenten besonders toll. Es sind gewachsene Rivalitäten, die den Reiz des Fußballs in großem Maße ausmachen. In dieser Saison waren bzw, sind die Spiele gegen den BFC, Chemie und mit Abstrichen ob der nicht so großen Tradition des Vereines Energie Cottbus die Höhepunkte für mich.
Durch die verfehlte und komplett einseitige Politik spielt ja aktuell gar kein Ostverein in der 1. und nur 3 in der 2.Liga. Da sollte die Verteilung in der 3.Liga dort absolut so bleiben.
Für meine seit nunmehr weit über einem Jahrzehnt zweite große Fußballliebe, den Kickers von der Waldau, wünsche ich ja auch die Spiele gegen z.B. Mannheim oder Offenbach, weil es da halt gleich vom Fußballgefühl noch mehr Leben mit sich bringt. :)
Leipzig & Kickers meine Fußballlieben
Leipziger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 11
Registriert: Samstag, 25.Feb 2017 - 16:24

VorherigeNächste

Zurück zu Fussball allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast