Pro-Regionalliga-Reform 2012

Alles, was nicht mit unseren Blauen zu tun hat

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Freitag, 22.Okt 2010 - 14:16

Iburinga hat geschrieben: "Hauptziel ist nicht aufzusteigen, sondern die Meisterschaft zu erringen." (Dr. Koch)

Das ist eine unverfrorene und rücksichtlose Frechheit einer jensseits der Realität lebenden Person :!:
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8057
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Freitag, 22.Okt 2010 - 14:48

Dass lt. der Süddeutschen in ihrem Newsticker nur noch die Einzelheiten der 5-Regional-Ligen-Reform besprochen werden, dieses 5-Ligen-Modell aber faktisch nun heute schon beschlossen wurde, und dass mit Sicherheit der Meister der Liga nicht automatisch aufsteigt(sondern nur noch mit Auftiegsrunde/Relegation), wird hier nun auch noch "besonders gut verkauft"(Achtung: Man beachte dass die Süddeutsche aus München berichtet und man im BFV ohenhin andere/eigene Ziele hatte (8 Oberligen als vierte Liga) als die restlichen Fans und Vereine der Viertligisten in Deutschland):

Regionalliga-Reform vertagt - «Bruch verhindern»
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1057024
Der "Bruch" ist heute wohl definitiv und vorsätzlich herbeigeführt worden :!:
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8057
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Bluebyte » Freitag, 22.Okt 2010 - 15:03

Ølli hat geschrieben:
Iburinga hat geschrieben: "Hauptziel ist nicht aufzusteigen, sondern die Meisterschaft zu erringen." (Dr. Koch)

Das ist eine unverfrorene und rücksichtlose Frechheit einer jensseits der Realität lebenden Person :!:


Da bin ich nur noch sprachlos.... :evil:
Wir werden damit amerikanische Verhältnisse bekommen mit in sich abgeschotteten Profibereichen, die alle Talente des Marktes absaugen.
Der einzig interessante Wechsel wird nur noch sein, welcher Superreiche gerade welchen Verein kauft oder verkauft.
Für die Stuttgarter Kickers wird es keinen Platz mehr geben.
Bluebyte
 

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Blauer Bayer » Freitag, 22.Okt 2010 - 16:04

Pressemitteilung des Bayerischen Fußballverbandes:

Bayernliga wird vierte Liga

Der Reformwille ist von Bayern auf den Rest Deutschlands übergesprungen. Um 13.32
Uhr war es perfekt: Die Regionalliga-Reform kommt und die Bayernliga wird ab der
Saison 2012/13 die vierte Liga. Mit deutlicher Mehrheit (25 Gegenstimmen, 7
Enthaltungen bei 255 stimmberechtigten Delegierten) einigten sich Liga und
Amateurlager beim DFB-Bundestag 2010 in Essen auf fünf Regionalligen.
Bayern wird dabei eine eigene Spielklasse bekommen. Außerdem wird es eine Liga
West, Nord und Nordost geben. Die weitere Liga teilen sich die Verbände in Baden-
Württemberg, Hessen und Südwest. Die jeweiligen Meister sowie der Zweite aus der
"großen Liga" Baden-Württemberg/Hessen/Südwest sollen dann an einer Aufstiegsrunde
zur 3. Liga teilnehmen.


„Das ist eine der wichtigsten sportpolitischen Entscheidungen gewesen, denn der
Fußball braucht eine für die Vereine finanziell und organisatorisch machbare
Spitzenamateurliga unterhalb der Profi-Ligen. Für diese Reform konnte nur gemeinsam
mit allen Beteiligten eine Lösung eine gefunden werden. Vereine und Verband haben
sich als ein Team präsentiert und ich bin froh, dass sich alle Beteiligten zu dieser Lösung
entschlossen haben und der DFB-Bundestag diesem Antrag mit deutlicher Mehrheit
zugestimmt hat“, erklärte BFV-Präsident und DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch nach
der Abstimmung über den Reformantrag.
Positiv wurde die Entscheidung natürlich auch bei den Bayernligisten aufgenommen.
Christoph Heckl, Sprecher der Bayernligisten und Leiter des Amateurbereichs beim FC
Ingolstadt 04: „Es ist eine attraktive und sinnvolle Lösung, für die wir gekämpft haben und
mit der wir sehr gut leben können. Der Beschluss entspricht im Wesentlichen genau
dem, was wir wollten: Wir in Bayern haben wieder die Hoheit über die vierthöchste Liga.“
Benutzeravatar
Blauer Bayer
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 3969
Registriert: Samstag, 13.Sep 2003 - 11:05
Wohnort: Sportstadt München

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro22 » Freitag, 22.Okt 2010 - 16:10

Reiner Koch hat dem 5-Ligen-Konzept nur zugestimmt, weil Bayern praktisch eine eigene Regionalliga hat und weil er um seinen Posten als Vizepräsident im DFB bangt. Die wirklich angefressenen sind unsere Kickers, denn für sie wird alles noch viel schlechter. Ich kann keine finanziellen Vorteile erkennen. Vielleicht äußert sich zu dieser verheerenden Lage mal jemand von unseren Vereinsoberen. Es wird für die Kickers keine Zukunft geben, wenn sie nicht alles dafür tun, um aufzusteigen.
ripiro22
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2327
Registriert: Montag, 18.Okt 2010 - 16:10

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Iburinga » Freitag, 22.Okt 2010 - 17:57

ripiro22 hat geschrieben:Reiner Koch hat dem 5-Ligen-Konzept nur zugestimmt, weil Bayern praktisch eine eigene Regionalliga hat und weil er um seinen Posten als Vizepräsident im DFB bangt. Die wirklich angefressenen sind unsere Kickers, denn für sie wird alles noch viel schlechter. Ich kann keine finanziellen Vorteile erkennen. Vielleicht äußert sich zu dieser verheerenden Lage mal jemand von unseren Vereinsoberen. Es wird für die Kickers keine Zukunft geben, wenn sie nicht alles dafür tun, um aufzusteigen.


Das war ja auch sein einziges Ziel :!:
Benutzeravatar
Iburinga
Kickers-Fan
 
Beiträge: 973
Registriert: Freitag, 16.Jul 2010 - 13:11

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon dr.morni » Freitag, 22.Okt 2010 - 18:33

Auch wenns schon hundertmal geschrieben wurde hier noch zum 101. Mal: Wir haben in dieser Saison die beste und längerfristig gesehen wohl auch allerletzte Chance verkackt um noch aus diesem Elend Namens RL rauszukommen.
Realistische Aufstiegschancen wird man wohl erst wieder haben wenn praktisch alle 2. Mannschaften irgendwann mal in Liga 3 aufgestiegen sein werden, hierfür wird der DFB zum gegebenen Zeitpunkt sicherlich noch zuliebe der DFL die bisherige Begrenzung auf 4 Teams aufheben. In diesem Zeitraum werden alle "normalen" Vereine vor die Hunde gehen weil sie um halbwegs mit den Zweitvertretungen mitzuhalten massivst (nicht vorhandene) Kohle ausgeben müssen.
Nie mehr Ponyhof
Benutzeravatar
dr.morni
Kickers-Fan
 
Beiträge: 962
Registriert: Samstag, 24.Jan 2009 - 17:44
Wohnort: Eislingen

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Iburinga » Freitag, 22.Okt 2010 - 20:18

dr.morni hat geschrieben:...Realistische Aufstiegschancen wird man wohl erst wieder haben wenn praktisch alle 2. Mannschaften irgendwann mal in Liga 3 aufgestiegen sein werden, hierfür wird der DFB zum gegebenen Zeitpunkt sicherlich noch zuliebe der DFL die bisherige Begrenzung auf 4 Teams aufheben...


Die Begrenzung ist schon lange aufgehoben. Sie galt nur für die erste Saison.
Benutzeravatar
Iburinga
Kickers-Fan
 
Beiträge: 973
Registriert: Freitag, 16.Jul 2010 - 13:11

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Freitag, 22.Okt 2010 - 20:24

Offizielle Meldung DFB-Homepage: http://tinyurl.com/29k5lww
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8057
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Buddy » Freitag, 22.Okt 2010 - 20:32

Iburinga hat geschrieben:"Hauptziel ist nicht aufzusteigen, sondern die Meisterschaft zu erringen." (Dr. Koch) ...



Hat der das wirklich heute so auf der Veranstaltung gesagt :?: :?

Also ich halte ja viel für Möglich beim DFB, aber so eine Aussage.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22163
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Iburinga » Freitag, 22.Okt 2010 - 20:34

Buddy hat geschrieben:
Iburinga hat geschrieben:"Hauptziel ist nicht aufzusteigen, sondern die Meisterschaft zu erringen." (Dr. Koch) ...



Hat der das wirklich heute so auf der Veranstaltung gesagt :?: :?

Also ich halte ja viel für Möglich beim DFB, aber so eine Aussage.


Ich habe mir den Mist angeschaut. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es so im Wortlaut stimmt.
Benutzeravatar
Iburinga
Kickers-Fan
 
Beiträge: 973
Registriert: Freitag, 16.Jul 2010 - 13:11

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Freitag, 22.Okt 2010 - 20:51

Iburinga hat geschrieben:
Buddy hat geschrieben:
Iburinga hat geschrieben:"Hauptziel ist nicht aufzusteigen, sondern die Meisterschaft zu erringen." (Dr. Koch) ...



Hat der das wirklich heute so auf der Veranstaltung gesagt :?: :?

Also ich halte ja viel für Möglich beim DFB, aber so eine Aussage.


Ich habe mir den Mist angeschaut. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es so im Wortlaut stimmt.


Ja, auch ich hab es live im Stream mit meinen eigenen Ohren gehört! *kotzkotzkotz* :twisted: :twisted: :twisted:
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8057
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Buddy » Freitag, 22.Okt 2010 - 21:27

Also das ist dann ja wohl eine der :evil: :evil: :evil: Aussagen die ich seit langem von einem DFB-Vertreter gehört habe.
Der gehört normal abgewählt.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22163
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon (weiß)blaues Blut » Freitag, 22.Okt 2010 - 22:55

Ich geh heulen, was anders fällt mir nicht mehr ein :(
(weiß)blaues Blut
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1638
Registriert: Donnerstag, 30.Nov 2006 - 11:47

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Matze » Sonntag, 24.Okt 2010 - 0:19

Iburinga hat geschrieben:
ripiro22 hat geschrieben:Reiner Koch hat dem 5-Ligen-Konzept nur zugestimmt, weil Bayern praktisch eine eigene Regionalliga hat und weil er um seinen Posten als Vizepräsident im DFB bangt. Die wirklich angefressenen sind unsere Kickers, denn für sie wird alles noch viel schlechter. Ich kann keine finanziellen Vorteile erkennen. Vielleicht äußert sich zu dieser verheerenden Lage mal jemand von unseren Vereinsoberen. Es wird für die Kickers keine Zukunft geben, wenn sie nicht alles dafür tun, um aufzusteigen.


Das war ja auch sein einziges Ziel :!:


Diese fadenscheinige Mauschelei wäre auch mal ein Thema für Sport Bild und Kicker! Eigentlich unfassbar, was sich hier im Schatten der Öffentlichkeit abspielt!
... jetzt Fansponsor werden und unvergessliche Kickers-Momente erleben. Einzigartig im deutschen Fußball! www.12fuer11.de
Benutzeravatar
Matze
Administrator / Moderator
 
Beiträge: 4052
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 13:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon gablenberger » Sonntag, 24.Okt 2010 - 3:53

ein bier für den, der uns (3 leute z. zt. in stavanger) die private adresse von "dr. koch" postet. danke schon mal. gegen den modernen fußball!
gruss an alle, die gestern in ka waren, v.a. nina, kerstin und benedikt 8)
die große stadt lockt mit ihrem glanz, mit schönen frauen, mit musik und tanz...
Benutzeravatar
gablenberger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2554
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 11:57
Wohnort: gablenberg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon bookerty » Mittwoch, 27.Okt 2010 - 1:00

Bluebyte hat geschrieben:Da bin ich nur noch sprachlos.... :evil:
Wir werden damit amerikanische Verhältnisse bekommen mit in sich abgeschotteten Profibereichen, die alle Talente des Marktes absaugen.


Es wäre ja schon fast schön wenn wir wenigstens "nur" amerikanische Verhältnisse bekommen würden. In den USA hat man nämlich zumindest die Problematik der reichen Hobbyinvestoren a la Dietmar Hopp schon erkannt.

- Auf- und Abstieg gibt es nicht, sondern es wird kein Hehl draus gemacht dass es hier nur um Unterhaltung und Geld geht.
- Das erflolgloseste Team hat jeweils die größte Chance in der daraufflogenden Saison aus der Collegeliga die besten Jugendspieler zu bekommen
- Die Gehälter der Spieler sind nach oben hin begrenzt (Salery Cap) sodass auch ein Millardär nicht einfach a la Chelsea nur mit Geld locken kann

Was bei versucht wird ist aber noch viel schlimmer als jedes amerikanische Modell des Profilsports. Man versucht hinten herum den Profibereich vom Amateurbereich abzuschotten anstatt mit offenen Karten zu spielen und die Absichten und Ziele offen zu diskutieren. Die Traditionsvereine und deren Fans werden für dumm verkauft und man glaubt doch ernsthaft, dass irgendeine x-beliebige Veränderung des Modus der Regionalliga einen Placeboeffekt verursacht und man denkt, dass wirklich etwas getan wird.
Das Fussballherz schlägt hier - BVB! Schon seit hundert Jahren. In schwarz und gelb stehn wir... wir stehn hier! BORUSSIA!
Benutzeravatar
bookerty
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2153
Registriert: Donnerstag, 04.Nov 2004 - 22:43
Wohnort: My home is my castle!

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro22 » Mittwoch, 27.Okt 2010 - 10:54

Es empfielt sich mal auf die Home Page vom DFB zu gehen. " DFB Regionalliga Reform News" . Da gibt es einige interessante Artikel. Zum Beispiel, daß nicht die zukünftigen Zuständigen, nämlich die Landesverbände, die Vorschriften bzgl. Infrastruktur des Stadions, Sicherheit usw. erstellen, sondern Vertreter der DFL und des DFB. Das verstehe wer will. Übrigens: Am Wochenende soll es schon Zusammenkünfte und Protestaktionen von Landesverbänden geben. Also es lohnt sich mal auf die Home Page des DFB zu gehen.
ripiro22
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2327
Registriert: Montag, 18.Okt 2010 - 16:10

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon FCMFAN » Mittwoch, 27.Okt 2010 - 14:21

Als häufiger Leser Eurer Foren darf ich mich als Bayer, genauer gesagt als FC Memmingen Supporter, in die Diskussion um die RL-Reform einklinken. Auch mir stinkt es gewaltig, dass die ganzen Anstrengungen, die der FCM für die Linzenzgenehmigung unternehmen musste( Allein die zusätzlichen Sicherheitsmassnahmen verschlangen 200.000 €) nun für die Katz war. Auch macht es wahrlich keinen Spass mehr, wieder nach Seligenporten(das findet kein Mensch ohne Navi) oder Buchbach zu fahren, nachdem man mal echte Regionalligaluft geschnuppert hat. Aber bei aller Jammerei wird meiner Ansicht nach folgendes vergessen:
1.) Es war ein fataler Fehler, und da müssen sich alle RL-Reformer der sog. Traditionsvereine an die eigene Nase fassen, die Fussballgötter des DFB durch Aktionen wie "Pro Regionalligareform" zu reizen. Vielleicht wäre es schlauer gewesen, schlafende Hunde nicht zu wecken.
2.) Eine Liga, die sich den Luxus leistet, abgehalfertete Profispieler (neuestes Beispiel Daniel Reule) auf den Gehaltslisten zu haben, aber von den Zuschauerzahlen höchstens Amateurliganiveau erreicht, ist von vorneherein zum scheitern verurteilt. Daran sind aber zum geringsten Teil die 2.Mannschaften schuld, denn die locken, zumindest bei uns, genauso viele Zuschauer an wie die Ersten. (Ausnahme Ulm).

Fakt ist, solange in den Regionalligen der Abstieg nicht mehr sportlich ausgetragen wird, sondern allein der Konkursverwalter darüber entscheidet, (die nächsten Kandidaten sind wohl Ulm und Weiden) ist ein "weiter so" nicht mehr zu verantworten. Ich muss es mal sagen: Schuld sind nicht zuletzt die Vereine, die die Nachwuchsarbeit vernachlässigen und nur den schnellen Erfolg um jeden Preis wollen. Der FC Memmingen hat sich hier in diesem Forum auch schon mal als Bauernverein titulieren lassen müssen, aber unser Aufstieg war solide und von langer Hand geplant. Während andere Vereine in der RL ums Überleben kämpfen, kann der FCM in der nächsten Woche schwarze Zahlen präsentieren (s. www.fc-memmingen.de). Vielleicht liegt das Geheimnis auch darin, dass bei unserem Verein die Fussballer weniger die Hand aufhalten, sondern sich noch mit ihm und der Stadt identifizieren, weil sie eben zum größten Teil aus der eigenen Jugend kommen.
Bis zum 1:0 hat meine Mannschft ganz gut mitgespielt. Leider fiel das Tor aber schon in der 2. Minute
FCMFAN
Kickers-Fan
 
Beiträge: 86
Registriert: Montag, 16.Aug 2010 - 15:09

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro22 » Mittwoch, 27.Okt 2010 - 14:58

FCMFAN: Das ich finde ich gut, daß mal ein Außenstehender in unserem Forum seine Meinung sagt. Du hast in vielen Punkten Recht, bezgl. Identifikation mit Verein und Stadt. Nur darfst Du eines nicht vergessen, wir sind hier kein ländlicher Raum und unserer Verein hat eine ganz andere Vergangenheit als Memmingen. Ich habe die Situation in Memmingen in Verbindung mit Aufstiegsverzicht in den letzten Jahren verfolgt und muß sagen, da kann man nur den Hut vor Euren Verantwortlichen ziehen, daß sie nicht jeden Mist um jeden Preis mitgemacht haben. Daß unsere Personal-Politik in den letzten Jahren nicht gut war, wissen wir selbst. Du solltest aber auch bedenken, daß die Regionalliga-Reform unseren Südwesten am schlimmsten von allen Verbänden trifft. Wir würden auch lieber gegen unsere Nachbarn spielen, als gegen irgend welche Dörfer aus Hessen oder sonst irgend wo. Ich finde es auch gut, daß Ihr keine echten Profis seid, allerdings mußt Du mir mal erklären, wie Ihr zum Beispiel den Hindelang bezahlt. Der kommt schließlich von der 3.Liga, und spielt sicher nicht für ein Appel und nem Ei.
ripiro22
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2327
Registriert: Montag, 18.Okt 2010 - 16:10

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon FCMFAN » Mittwoch, 27.Okt 2010 - 17:25

ripiro22 hat geschrieben:FCMFAN: Das ich finde ich gut, daß mal ein Außenstehender in unserem Forum seine Meinung sagt. Du hast in vielen Punkten Recht, bezgl. Identifikation mit Verein und Stadt. Nur darfst Du eines nicht vergessen, wir sind hier kein ländlicher Raum und unserer Verein hat eine ganz andere Vergangenheit als Memmingen. Ich habe die Situation in Memmingen in Verbindung mit Aufstiegsverzicht in den letzten Jahren verfolgt und muß sagen, da kann man nur den Hut vor Euren Verantwortlichen ziehen, daß sie nicht jeden Mist um jeden Preis mitgemacht haben. Daß unsere Personal-Politik in den letzten Jahren nicht gut war, wissen wir selbst. Du solltest aber auch bedenken, daß die Regionalliga-Reform unseren Südwesten am schlimmsten von allen Verbänden trifft. Wir würden auch lieber gegen unsere Nachbarn spielen, als gegen irgend welche Dörfer aus Hessen oder sonst irgend wo. Ich finde es auch gut, daß Ihr keine echten Profis seid, allerdings mußt Du mir mal erklären, wie Ihr zum Beispiel den Hindelang bezahlt. Der kommt schließlich von der 3.Liga, und spielt sicher nicht für ein Appel und nem Ei.


Hallo, ich finde es schön,dass ich so freundlich aufgenommen wurde. Um Deine letzte Frage zu beantworten: Ich weiß es nicht. Da ich nicht an einer verantwortlichen Stelle bin, wäre jede Zahl reine Spekulation. Ich bin mir aber sicher, dass er in das Gefüge passt. Im Übrigen werde ich weiterhin Euren Diskurs verfolgen und wünsche den Kickers und seinen Fans, dass die Mannschaft es mal schafft, die Klasse zu erreichen, in die sie vom Namen her gehört, nämlich in die 3.Liga. Da bin ich ganz entspannt und würde euch das neidlos gönnen.
Bis zum 1:0 hat meine Mannschft ganz gut mitgespielt. Leider fiel das Tor aber schon in der 2. Minute
FCMFAN
Kickers-Fan
 
Beiträge: 86
Registriert: Montag, 16.Aug 2010 - 15:09

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro22 » Mittwoch, 27.Okt 2010 - 17:47

Hallo FCMFAN: Vielen Dank für die guten Wünsche für unsere Mannschaft. Daß wir auf einem guten Weg bezgl. jungen Spielern aus unserer Jugend und aus der 2.Mannschaft sind, haben wir ja schon bewiesen. Letzte Saison wurden ca.10 Spieler aus unserer 2.Mannschaft in die 1.Mannschaft übernommen und das geht auch während der Saison so weiter. Unser bester Stürmer momentan, ist ebenfalls während dieser Saison von der Zweiten in die Erste aufgestiegen und das ist nicht der einzige Spieler der übernommen wurde. Wenn wenig Geld vorhanden ist, regelt sich alles von allein.
ripiro22
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2327
Registriert: Montag, 18.Okt 2010 - 16:10

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ford K » Donnerstag, 28.Okt 2010 - 8:31

FCMFAN hat geschrieben:Da bin ich ganz entspannt und würde euch das neidlos gönnen.


Danke - wir würden es natürlich auch dem ein oder anderen Memminger Talent (z. B. Candy Decker) gönnen, nächste Saison mit den Kickers aufzusteigen :wink:
It's the end of the Kickers as we know it...
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 12383
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro22 » Samstag, 06.Nov 2010 - 12:38

Wenn das mit den Insolvenzen so weiter geht, siehe Weiden, möchte ich mal wissen wie das in den neuen 5 Regionalligen funktionieren soll. Denn diese Konstellation, außer Bayern, ist so nicht finanzierbar. Von den Entfernungen zu den Gegner ist die Situation noch schlechter als sie eh schon ist. Man müßte Herrn Koch aus Bayern mal fragen, ob er als Vizepräsident des DFB, auch die Belange der anderen Mannschaften außerhalb Bayern vertritt, oder nur seine Bayern. Denn Bayern wird zukünftig kein Profitum mehr praktizieren, weil ja in Bayern, laut Koch, niemand mehr aufsteigen braucht. Es reicht ja, wenn sich einer Meister nennen darf. Es gibt nur eines, entweder die Vereine außerhalb Bayerns lassen sich das vom DFB nicht gefallen, oder die 1.Mannschaften gehen gemeinsam in die Oberliga runter.
ripiro22
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2327
Registriert: Montag, 18.Okt 2010 - 16:10

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Mittwoch, 10.Nov 2010 - 13:08

Regionalliga-Reform
Osten bittet um Mitsprache

"Mehr Klarheit über die Reform herrscht auch bis heute noch nicht. Erst bei der DFB-Präsidiumssitzung am 26. November soll jene Kommission aus der Taufe gehoben werden, die dann die Rahmenbedingungen für die neue Fünfer-Liga berät"
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1289206269466
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8057
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro22 » Mittwoch, 10.Nov 2010 - 16:45

Die Präsidiumssitzung am 26.November und den daraus folgenden Aktionen bringt den Kickers garnichts. Denn die Infrastruktur ist bei uns jetzt schon erfüllt. Die Sicherheitsauflagen gegen Vereine wie Ulm, Waldhof uns. sind sicher nicht geringer als sie jetzt schon sind. Die Zusammensetztung unserer Süd/Südwest-Liga ist wesentlich schlechter, denn die Fahrten sind im Mittel weiter als bisher. Die Attraktivität dieser Liga ist auch nicht besser. Das Fazit: Die Reform ist zum Kotzen.
ripiro22
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2327
Registriert: Montag, 18.Okt 2010 - 16:10

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Dimi » Sonntag, 21.Nov 2010 - 22:18

@ripiro22: Was ich nicht verstehe? Welche Reform hättest Du denn persönlich favorisiert? Gefällt Dir die regionale Aufteilung nicht, oder was ist das Hauptproblem? Die Reform ist dahingehend gut, weil eine Profischicht gestrichen wurde. Ansonsten kann man geteilter Meinung sein wie die regionale Aufteilung hätte stattfinden müssen, auch ich hätte es lieber gesehen, wenn der WFV mit Vereinen des BFV kicken kann. Die Chancen stehen ja sehr gut, dass demnächst 1860 in diese Liga eintritt, wenn die insolvent gehen.
Benutzeravatar
Dimi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag, 16.Dez 2008 - 23:38
Wohnort: Höfingen

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro22 » Montag, 22.Nov 2010 - 12:32

Hallo Dimi, ich war natürlich für die 2+1 Reform. Nur das Problem ist doch, daß es generell für die Regionalliga keinen € mehr gibt. Wie soll denn diese Liga mit noch weiteren Fahrten, sprich höheren Nebenkosten, finanziert werden, wenn wir heute schon mit dieser Liga finanziell nicht klar kommen. Deshalb würde ich einer vernünftigen, bezahlbaren 6-Ligen-Regelung eher zustimmen. Denn eines ist klar, und Herr Koch hat es auch mehrfach betont, unter der 3.Liga sind die Amateure angesiedelt. Übrigens, ich habe Herrn Koch einen Brief geschrieben, mit dem Inhalt, daß er als Bayern-Präsident für seinen Verband das optimale heraus geholt hat, aber als Vize-Präsident des DFB die anderen Verbände vernachlässigt hätte. Er schrieb mir, daß er mehrmals betont hätte, daß die Regelung für den Südwesten Probleme aufweist. Das Problem in den restlichen Verbänden außerhalb Bayerns ist, daß keine Einigung erzielt wurde. In Bayern dagegen, wurde eine einstimmige Mehrheit für sein Konzept erzielt. Nochmal zu den 6 Ligen, es ist doch interessanter gegen Vereine wie Reutlingen, Gmünd, Kirchheim usw. zu spielen, als gegen irgend welche Dörfer im Saarland oder Hessen, die wir überhaupt nicht kennen. Mit der 6-Ligen-Regelungen hätten wir auf jeden Fall mehr zuschauerträchtige Gegner als mit der 5-Ligen Regelung bei geringeren Kosten. Aber das ist alles Wuschdenken, die DFL bzw. der DFB entscheiden sowieso über das Schicksal unserer Vereine. Eines ist klar, wenn wir nicht aufsteigen, bekommem wir große Probleme in der neu geschaffenen Regionalliga.
ripiro22
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2327
Registriert: Montag, 18.Okt 2010 - 16:10

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Freitag, 26.Nov 2010 - 19:42

RL Nord: 32 zahlende Zuschauer :shock: Wurde das schon unterboten, oder ist es tatsächlich der traurige Rekord (bei besuchbaren Spielen)?
http://tinyurl.com/3xbc4do
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8057
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Blaues Stuttgart » Freitag, 26.Nov 2010 - 19:48

Benutzeravatar
Blaues Stuttgart
Kickers-Fan
 
Beiträge: 7503
Registriert: Sonntag, 11.Apr 2004 - 18:34
Wohnort: B-Block

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Freitag, 26.Nov 2010 - 20:24

Blaues Stuttgart hat geschrieben:Zumindest neigt der HSV dazu
http://www.weltfussball.de/spielbericht ... fsburg-ii/


Richtig, eine blau-weißer Hamburger meinte eben dazu:

"Hehe. Genau. 32! Davon übrigens 10-15 blau-weiß-schwarzer .-)
Seit 09/10 wird HSV II ja boykottiert.
Früher hätts das nicht gegeben. Und das gilt nicht nur mich.
1.) Reserven raus aus der 3L & RL und eigene Reserverunde.
2.) HSV hat in HH zu spielen und nicht in Schleswig-Holstein (Norderstedt)"
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8057
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Dimi » Sonntag, 28.Nov 2010 - 12:49

@Olli: Warum boykottieren die eigenen Fans den HSV2? Verstehe ich nicht?

@ripiro22: Aha, ok! Aber gegen deine 6er-Ligen spricht ja, dass wir das ja bereits haben und es sich Oberliga BaWü nennt. Potenziell hast schon Recht, dass Spiele gegen Dörfer im Saarland, RP niemanden interessieren aber die Württemberg-Derbies kann man auch im WFV organisieren. Finde ich gut, dass dem Koch einen Brief geschrieben hast, den man im übrigen auch mal so treffen kann, wenn man im Fussball unterwegs ist. Es gibt einen Unterschied, der im Ländle offenbar nicht richtig transparent ist: der BFV ist ein Verband so groß wie die bayerischen Landesgrenzen. in BW hingegen gibt es den Badenser FV und WFV, d.h. zwei Verbände, die nicht unbedingt gleiche Interessen haben. Der BFV als mitgliedsstärkster Verband im DFB hat 2 DFB-Pokal-Startplätze und entsprechende Macht. Von den Distanzen her ist die Bayernliga heute schon kein Pappenstiel (bspw. letzte Saison Memmingen-Hof) und die Vereine halten sich nur mit Sponsoren über Wasser oder haben einen Mäzen (bspw. FSV Erlangen-Bruck).

Meine Forderung ist, dass ganz egal wie die Regionen aufgeteilt werden die RL-Vereine irgendwelche Einnahmen bekommen müssen! Dann sind auch Spiele gegen Kassel oder München2 möglich. Ansonsten bleiben nur die Zuschauereinnahmen, wobei das imho eine komische Thematik ist. In Kassel, Leipzig(!), Darmstadt, Magdeburg, Halle kommen die Leute ins Stadion, d.h. in Großstädten kein Problem. Den Zuschauerschnitt machen die Dorfvereine wie Pfullendorf und Weiden kaputt ... und natürlich dvertretungen. Beim FCN hat man diese Woche Freikarten hergegeben, wenn man im Ausverkauf des Fanshops teilgenommen hat. Folglich: es muss Geld her und das würde nur durch "Entwicklungshilfe" funktionieren, d.h. die DFL finanziert die RL-Vereine und hilft mit 150,000 € pro Saison aus. Fernsehgeld selbst wird in der 4.Liga wohl keines geben und man wird in der PayTV-Wüste Deutschland wohl auch niemanden finden, der dafür zahlen will.
Benutzeravatar
Dimi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag, 16.Dez 2008 - 23:38
Wohnort: Höfingen

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Buddy » Sonntag, 28.Nov 2010 - 13:01

Dimi hat geschrieben:... Es gibt einen Unterschied, der im Ländle offenbar nicht richtig transparent ist: der BFV ist ein Verband so groß wie die bayerischen Landesgrenzen. in BW hingegen gibt es den Badenser FV und WFV, d.h. zwei Verbände, die nicht unbedingt gleiche Interessen haben. Der BFV als mitgliedsstärkster Verband im DFB hat 2 DFB-Pokal-Startplätze und entsprechende Macht. ...




Es gibt sogar 3 Verbände in BW
Württembergischer Fußballverband http://www.wuerttfv.de/
Badischer Fußballverband http://www.badfv.de/
Südbadischer Fußballverband http://www.sbfv.de/


Übersicht auf der DFB HP
http://www.dfb.de/index.php?id=58
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22163
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Sonntag, 28.Nov 2010 - 13:26

Dimi hat geschrieben:@Olli: Warum boykottieren die eigenen Fans den HSV2? Verstehe ich nicht?

Steht doch oben, nochmals in anderen Worten: Sie müssen ihre Heimspiele in einem anderen Bundesland :shock: austragen. Viele echte Fußballfans des Bundesliga-Dinos möchten einen HSV II in derRegionalliga nicht unterstützen, sondern fordern einen fairen Wettbewerb in der eigener Reserveliga. Der Vorstand des HSV siehts aber sicher anders, wie eben auch mehrheitlich die Mitglieder von DFB und DFL ... PRLR2012!
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8057
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro22 » Sonntag, 28.Nov 2010 - 13:55

Dimi, das mit den 6 Ligen war doch nur ein Kommentar zur 5-Ligenreform. Nochmal, die Sache ist beschlossen und deshalb sind das von jedem von uns nur Stellungnahmen zu dieser besch.... Reform. Eines ist allerding auch klar, wenn wir nächste Saison den Aufstieg nicht schaffen, dann kann es sein, daß es für uns ganz übel kommt. Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber unser Präsident hat sich in der Zeitung eindeutig dazu geäußert, daß die Regionalliga auf Dauer nicht finanzierbar ist. Und deshalb bringe ich immer wieder die Oberliga ins Spiel. Übrigens, Pfullendorf, Memmingen usw. haben bereits den Amateur-Fußball so gut wie eingeführt.
ripiro22
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2327
Registriert: Montag, 18.Okt 2010 - 16:10

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Mittwoch, 01.Dez 2010 - 9:26

Reform der Missgeburt Regionalliga ergibt nix Neues[url]
http://ostfussball.com/reform-der-regio ... neues-621/[/url]
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8057
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Kickers Erzgebirge » Freitag, 03.Dez 2010 - 3:29

Ølli hat geschrieben:HSV hat in HH zu spielen und nicht in Schleswig-Holstein (Norderstedt)


Muss man auch ein wenig differenziert sehen. Die Fußballvereine aus Norderstedt gehören dem Hamburger Fußballverband an, ebenso wie der komplette Landkreis Pinneberg. Deswegen gehört auch die Insel Helgoland dem Hamburger Fußballverband an, weil Helgoland zum Landkreis Pinneberg gehört. Würde der VfL Fosite Helgoland wieder am Ligabetrieb teilnehmen, müssten die Hamburger Vereine zum Auswärtsspiel Fähre fahren - und auf Deutschlands einziger Hochsee-Insel übernachten. So gesehen spielt der HSV II nicht in Schleswig-Holstein, sondern tatsächlich in Hamburg. Fast alle bayrischen Vereine, die an der Grenze zu BW liegen, gehören ja auch dem WFV an. Und Amitica Viernheim (Hessen) hat letzte Saison in der Verbandsliga Nordbaden gespielt, ebenso wie Bayern Alzenau dem hessischen Verband angehört. Der Fußball zieht nun mal seine ganz eigenen Grenzen ;)
Kickers Erzgebirge
Kickers-Fan
 
Beiträge: 459
Registriert: Dienstag, 18.Mär 2008 - 20:55
Wohnort: Waldaustadion

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon McVillager » Freitag, 03.Dez 2010 - 18:24

Kickers Erzgebirge hat geschrieben:
Ølli hat geschrieben:HSV hat in HH zu spielen und nicht in Schleswig-Holstein (Norderstedt)


Muss man auch ein wenig differenziert sehen. Die Fußballvereine aus Norderstedt gehören dem Hamburger Fußballverband an, ebenso wie der komplette Landkreis Pinneberg. Deswegen gehört auch die Insel Helgoland dem Hamburger Fußballverband an, weil Helgoland zum Landkreis Pinneberg gehört. Würde der VfL Fosite Helgoland wieder am Ligabetrieb teilnehmen, müssten die Hamburger Vereine zum Auswärtsspiel Fähre fahren - und auf Deutschlands einziger Hochsee-Insel übernachten. So gesehen spielt der HSV II nicht in Schleswig-Holstein, sondern tatsächlich in Hamburg. Fast alle bayrischen Vereine, die an der Grenze zu BW liegen, gehören ja auch dem WFV an. Und Amitica Viernheim (Hessen) hat letzte Saison in der Verbandsliga Nordbaden gespielt, ebenso wie Bayern Alzenau dem hessischen Verband angehört. Der Fußball zieht nun mal seine ganz eigenen Grenzen ;)


Viktoria Aschaffenburg ist da auch ein gutes Beispiel. Gehört zu Bayern, spielt aber traditionell im Hessischen Verband.
Wem die Scheiße bis zum Hals steht sollte den Kopf nicht hängen lassen!

Die Kickersnews: www.kickersnews.de
Das Kickersarchiv: www.kickersarchiv.de

Bild
Benutzeravatar
McVillager
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2940
Registriert: Dienstag, 26.Aug 2003 - 10:30
Wohnort: 68167 Mannheim

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Dimi » Sonntag, 05.Dez 2010 - 13:45

Jo, aber Viktoria "Aschebesch" wird -die Qualifikation vorausgesetzt- dann wieder in RL Bayern spielen, so zumindest meine ich Aussagen aufgeschnappt zu haben. Deren A-Junioren kicken heute schon in der A-Junioren-Bayernliga mit den entsprechenden Fahrtkilometern.

Buddy: das mit den drei Verbänden hatte ich irgendwie aufgrund des doppelten Gelb-Roten-Banners http://www.sfvmuenchen.de/ übersehen! Umso schlimmer wie ich finde. Btw, der SFV ist so wie es ausschaut der "sanctioning-body" im DFB für die RL-Süd, weswegen dieser Verband auch immer wieder bei den Spielabsagen bspw. Memmingen oder Giesing in Erscheinung tritt. Die RL-Süd 1973/1974 bestand im Endeffekt auch aus Vereinen der fünf Verbände des SFV. Die jetzige RL-Süd hat ebenfalls nur Vereine aus den fünf Verbänden. Aber 2012/2013 ändert sich das, d.h. erstmalig seit Jahren wird der SFV keine eigene RL mehr stellen.

Was ich nicht verstehe ist warum es hinsichtlich der RL-Form nur um die regionale Einteilung gegangen ist und nicht darum ein vernünftiges Einnahmekonzept für RL-Vereine zu finden? Wie sonst ist es zu erklären, dass die Spvgg Weiden mit 1 Mio. € in der Kreide steht und jetzt den Spielbetrieb einstellen mußte?
Benutzeravatar
Dimi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag, 16.Dez 2008 - 23:38
Wohnort: Höfingen

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Iburinga » Freitag, 10.Dez 2010 - 10:28

Neuigkeiten zur Aufstiegsregelung der neuen Regionalliga:

...Im neuen Jahr soll auch geklärt werden, wie der Aufstiegsmodus der vierten Liga von der Saison 2012/13 an aussehen soll. Fest steht bisher nur, dass es fünf Staffeln gibt. Angeblich wollen die sogenannten Amateurvereine (wie eben die Kickers oder Darmstadt) keine gemeinsame Aufstiegsrunde mit den zweiten Mannschaften der Proficlubs absolvieren, sondern zwei getrennte Relegationen - um so mehr Chancengleichheit zu besitzen. Zudem soll es vier Aufsteiger geben, wobei drei Plätze den Amateurvereinen und nur ein Platz dem Profinachwuchs zufallen würde. Auf dem DFB-Bundestag im Oktober war eigentlich geplant worden, dass die fünf Gruppensieger der Staffeln sowie der Zweite aus dem Südwesten in einer gemeinsamen Aufstiegsrunde die drei Aufsteiger zur dritten Liga ermitteln. Der Kickers-Geschäftsführer Jens Zimmermann verweist auf eine Kommission aus Mitgliedern des DFB, aber auch der Vereine, die über den Modus entscheiden wird...


Quelle: StZ


Immerhin sitzen nun die Vereine mit am Tisch. Das erhöht die Chance, dass das Übel wenigstens noch einen halbwegs ertragbaren Anstrich bekommt.
Benutzeravatar
Iburinga
Kickers-Fan
 
Beiträge: 973
Registriert: Freitag, 16.Jul 2010 - 13:11

VorherigeNächste

Zurück zu Fussball allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste