Pro-Regionalliga-Reform 2012

Alles, was nicht mit unseren Blauen zu tun hat

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro » Dienstag, 17.Aug 2010 - 9:55

Was für mich auch nicht klar ist, wenn eine Reserve-Mannschaft aus der 3.Liga absteigt, bleibt es dann bei zwei Reserve-Mannschaften. Aus der 4. Liga darf ja angeblich keine Reserve aufsteigen. Für mich sind manche Dinge nicht durchschaubar. Eines ist auf jedenfall klar, und da muß ich stoitschkov total Recht geben, es geht nur um die DFL-Vereine und sonst um garnichts. Vorallem verbessert sich die Lage der ersten Mannschften überhaupt nicht, außer daß ein paar Euro mehr bezahlt werden sollen. Die 150 000 € entsprechen nicht einmal der Summe, die vor der Einführung der 3.Liga bezahlt wurden. Damals waren es nämlich 160 000 €.
ripiro
Kickers-Fan
 
Beiträge: 185
Registriert: Montag, 19.Apr 2010 - 11:54

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Dienstag, 17.Aug 2010 - 10:53

Gestern gab es wohl ein Treffen:

"Vielleicht trägt die Entrüstung der Regionalliga-Vertreter doch noch Früchte. Die Einladung des DFB zum Austausch der Wünsche bezüglich einer Spielklassenreform, die so lange auf sich warten ließ, flatterte in der vergangenen Wochen dann doch noch in die Büros. Auch in das von Carsten Gockel. Der Sportvorstand des SC Preußen fährt also heute gemeinsam mit Chefscout Harald Menzel in die Verbandszentrale nach Frankfurt und trifft sich, wie zahlreiche weitere Abgesandte aus der Regionalliga-Interessengemeinschaft, mit einer DFB-Abordnung um Vize-Präsident Hermann Korfmacher. Hinterher setzen sich die Klub-Vertreter auch mit Mitgliedern der Fan-Initiative "Pro Regionalliga-Reform 2012" um den Vorsitzenden Alexander Lehne (Darmstadt) zusammen."

http://www.amateurkick.de/regionalliga_ ... art36,2702
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8194
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Mittwoch, 18.Aug 2010 - 12:26

Zum Gestrigen Treffen beim DFB ist heute in der Presse folgendes zu lesen: SCP-Sportvorstand im Interview: Gockel: Hatte diese Atmosphäre nicht erwartet (Anm.: Beim Treffen beim DFB am 17.08.2010)
http://www.amateurkick.de/regionalliga_west/Regionalliga-West-Gockel-Hatte-diese-Atmosphaere-nicht-erwartet;art36,2718

Unter http://echo-muenster.de/node/24871 wird a) das Kirchhoff Modell nochmals näher erläuert und b) zum Standpunkt der Initiative es heißt am Ende:
„Es war ein konstruktives Gespräch, das uns das Gefühl gab, dass alle an einer Zusammenarbeit in der Sache interessiert sind“, sagte Gockel gegenüber echo-muenster.de. Zumal die Deutsche Fußball-Liga am Mittwoch ihre Generalversammlung in Berlin abhält und Neuwahlen der Gremien anstehen, „müssen auch wir dieses Resultat abwarten, um dann in den Dialog treten zu können.“ In Richtung DFB-Bundestag soll nach wie vor ein Papier formuliert werden. Gockel: „Bis dahin bleiben die Modelle ein Thema der jeweils Beteiligten.“ Dass die IG Regionalliga die Meinung der so genannten Traditionsvereine vertritt und das „2 plus 1-Modell“ präsentieren wird, in der alle DFL-U23-Teams in einer Extraliga spielen, ist bekannt. „Das muss man durchdenken und den betroffenen Klubs dafür auch Zeit geben“, gab Gockel den Tenor des Treffens wieder.
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8194
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Mittwoch, 18.Aug 2010 - 12:41

Woran krankt die Regionalliga? - Kritiker wollen Zweitvertretungen von Proficlubs verbannen
http://www.wochenanzeiger.de/article/101349.html
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8194
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon smirre » Donnerstag, 19.Aug 2010 - 10:40

Aus meiner Sicht ist aus den laufenden Diskussionen und Konzeptvorschlägen zweierlei heraus zu interpretieren:

1. Die "Einsicht", das es aus wirtschaftlicher / finanzieller und sportlicher Sicht eine Reform geben muss, ist überall vorhanden und ich habe auch den
Eindruck, das der DFB hier handeln wird.
2. Die Interessen der DFL und der DFB-Clubs sind sehr unterschiedlich, sachlich allerdings nachvollziehbar und müssen in einem sinnvollen Kompromiss
münden. Das "konzeptionelle Grundproblem" im Fußball ist die Regelung der Schnittstelle zwischen Amateurbereich und Profifußball.

Ich habe auch für die Ausgliederung der II-ten Mannschaften in eine eigene Regionalliga unterschrieben, schließlich muss man ja irgendwie Bewegung in die Reform bringen und darauf aufmerksam machen. Allerdings halte ich diese Regelung für unrealistisch, weil es ganz offensichtlich den "Ausbildungsgedanken" der U23-Mannschaften widerspricht (die sollen sich ja an Herren-Mannschaften messen lassen und nicht auf andere, bekannte Ausbildungsmannschaften treffen, was sicherlich auch ein Erfolgsfaktor darstellt, auch die Kickers profitieren mit ihrer zweiten Mannschaft davon). Ich denke wir müssen uns daher intensiver mit der Gestalltung dieser "Schnittstelle" auseinander setzen, die strikte Trennung ist nicht durchsetzbar, wir müssen Alternativen diskutieren.

Also schauen wir uns diese "Schnittstelle" im Vorschlag vom Kirchhoff-Model an - und zwar von "unten nach oben":

- die höchste Spielkalsse eines DFB-Verbandes ist die 6.Liga (in Württemberg ist das heute schon so mit der Verbandsliga; da der DFB in 21 Verbänden
"organisiert" ist, ist es wohl eher nur konsequent, dies auch "standardisiert" anzuwenden). Hier würden dann zukünftig die Kickers II spielen.

- die notwendige Reform steht dann auf der jetzigen Oberligaebene - 5.Liga - an. Hier würden aus derzeit 13 Oberligen sechs neue Regionalligen entstehen, in denen keine II-Mannschaften mehr spielen, sich also viele Traditionsmannschaften / Erste Mannschaften in einem sportlichen und finanziell vergleichbaren Umfeld wiederfinden. Gleichzeitig bilden diese 6 Regionalligen den "traditionellen Unterbau mit konventioneller Aufstiegsregelung". Bis dahin alles gut und nachvollziehbar. Ich glaube sogar das diese "Leistungsverdichtung" auf Oberligaebene für den deutschen Fussball allgemein und für den Amateurfussball im speziellen sehr reizvoll sein kann.

- Und jetzt kommt die "Schnittstellen-Liga", genannt als 4.Liga mit 3 Staffeln - also die Ebene der jetzigen Regionalliga mit der definierten Konstellation von 21 Erstmannschaften des DFB und 33 Ausbildungsmannschaften der DFL, schön aufgeteilt in die drei Staffeln. Die 7 "Ersten" spielen um einen Aufstiegsplatz und gegen zwei Abstiegsplätze. Die U23-Mannschaften sind ersteinmal grundsätzlich vom Aufstieg ausgenommen, natürlich muss die ein oder andere Sonderregelung formuliert werden, die Anzahl der II-ten Mannschaften in der 3.Liga bleibt begrenzt.

Ich finde diesen Vorschlag sehr interessant - er stellt einen Kompromiss dar, mit dem man meines Erachtens sowohl auf DFB- als auch auf DFL-Seite leben kann. Mir gefällt an diesem Vorschlag der prinzipielle Ausschluss der Aufstiegsmöglichkeiten für Zweitvertretungen, ob wir jetzt gegen 9 oder gegen 11 Zweitvertretungen spielen müssen macht auch nicht mehr den Unterschied, sportlich ist der direkte Vergleich mit den Zweitvertretungen mit Blick nach oben sowieso wertvoll, sowohl für die Kickers als auch für die Ausbildungsmannschaften der DFL und somit auch für die Qualität im deutschen Fussball. Allerdings muss man aus wirtschaftlicher Sicht den Erstmannschaften finanziell Zugeständnisse machen.Das die Kickers dann unter Umständen als Tabellensechster aufsteigen könnten, mag für Puristen ein Schönheitsfehler sein, für mich nicht.
* 21.09.1899
smirre
Kickers-Fan
 
Beiträge: 296
Registriert: Samstag, 14.Jul 2007 - 18:09
Wohnort: Unterjettingen

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon stoitschkov » Donnerstag, 19.Aug 2010 - 11:53

@smirre
Kompromiß??? wer würde von einem solchen Modell profitieren?? und welche Vereine würden den Bach runtergehen.

Schau dich doch mal in den anderen europäischen Ländern um: nirgendwo gibt es im Unterbau eine solch exzessive Häufung von Reserveteams. Da läuft für mich ganz grds etwas falsch.

Mal ganz provokativ gefragt: wieso sollen von den horrenden Fernsehgeldern der Profiklubs indirekt nicht auch Traditionsvereine in der 4.Liga profitieren. Indem sie bei einem völligen Verbot der Reserveteams auf die von den Profiteams ausgebildeten Jugendspieler zugreifen können. Talente wie Buchwald oder Klinsmann würden heute nicht mal bis zur U19 bei den Kickers spielen. Nach einer guten Saison hätten Hoffe oder der VfB diese Spieler abgegriffen, und das nicht weil dort etwa das Training besser wäre.

Da mr natürlich auch klar ist dass ein völliges Verbot (zunächst mal) unr ealistisch ist, wäre ein 2+1 Modell aus meiner Sicht ein brauchbarer Kompromiß: die DFL-Vereine könnten dann wählen ob sie ihre Talente in einer U23-Liga spielen lassen oder evtl. lieber an einen anderen 4.Liga-Klub ausleihen. Evtl. würde diese U23-Liga dann nach einigen Jahren still und leise einschlafen..
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3166
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 16:00
Wohnort: Remshalden

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon smirre » Donnerstag, 19.Aug 2010 - 16:51

@stoischkov
Wenn ich dich richtig verstehe schlägst Du quasi ein "Verbot der U23-Mannschaften" vor und übergangsweise die Gruppierung der U23-Mannschaften in der separierten dritten Regionalliga, bis Sie zu der Einsicht gelangen, ihre Spieler lieber in Traditionsvereinen weiter zu entwickeln. Die Vereine mit Ihren Erstvertretungen wären wieder unter sich und die schöne alte Welt wieder hergestellt. Ich hätte ja nichts dagegen. Aber - nicht durchsetzbar, weil es gegen die Interessen der DFL-Vereine keine Reform geben wird. Was haben die DFL-Vereine von diesem Modell ? Die Vereine hierzulande bilden überwiegend ihre eigenen Spieler aus (Bosman läßt grüßen), die Vereine der DFL haben in ihren Leistungszentren optimale Strukturen geschaffen, um Nachwuchs auszubilden. Eine gute Jugendausbildung ist die beste Kapitalanlage für Proficlubs, Beispiele dazu sehen wir in beiden Stuttgarter-Vereinen, die sich in Krisenzeiten daran gesund hielten. Dazu kommen von seiten DFB eine gut organisierte B- und A-Juniorenbundesliga. Dies führt also dazu, das sich die Jugendmannschaften seit Jahren kennen und ein Ausbildungskonzept der DFL-Vereine natürlich danach strebt, bereits im U23-Bereich gegen Herren-Mannschaften zu spielen. Dauzu braucht man uns, die Traditionsvereine. Die Erfolge der DFB-Jugend-Nationalmannschaften und der A-Nationalmannschaft sprechen für dieses Ausbildungskonzept, ein nahtloser Übergang von eien A-Jugend in die erste Bundesliga ist aber nur selten realisierbar. Wir werden derzeit um unseren vielen Talente im Ausland beneidet. Argumente, denen wir nichts entgegen zu halten haben. In einem Interview sagte ein italienischer Nationalspieler nach der WM - weiß leider nicht mehr wer das war - bzgl. des hohen Altersschnitts der ital. Nationamanschaft, das er keinen jungen talentierten Italiener sieht, den man in die Nationalmannschaft einbauen könnte. Inter Mailand - der europäische Triple-Gewinner hat im Finale m.E. keinen Italiener in der Startformation gehabt. Glaube nicht, das uns das Ausland hier Vorbild sein kann.
* 21.09.1899
smirre
Kickers-Fan
 
Beiträge: 296
Registriert: Samstag, 14.Jul 2007 - 18:09
Wohnort: Unterjettingen

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon stoitschkov » Donnerstag, 19.Aug 2010 - 17:24

@smirre

du wirfst ziemlich viele Dinge in einen Topf. Einmal gut umgerührt und als Totschlagsargument ein Zitat aus dem Land eines WM-Versagers. Naja.

Wird sich ein U19-Spieler von Hoffe, VfB oder Bayern nicht weiterentwickeln wenn er nach Fürth,Ingolstadt oder Aalen ausgeliehen wird?
Die Nachwuchskicker sollen gegen "Herrenteams" spielen. Im Kirchhoff-Modell in 14 von 34 Spielen, davon 7 zuhause vor 350 Zuschauern.
Auf die Verteilung der Fernsehgelder gehst Du überhaupt nicht ein. Nur deswegen aber können Klubs wie der VfB, Bremen oder Dortmund ein 3.Liga-Team in der derzeitigen Form unterhalten.

So realitätsfremd ein Verbot der Reserveteams zu fordern bin ich übrigens nicht (obwohl es schon ein Fernziel sein sollte).
Eine klare Begrenzung auf 4 Reserveteams für 3.Liga, 4.Liga und Oberliga wäre die von mir favorisierte Lösung. Und das wäre durchaus ein Kompromiß. Die 2+1 Lösung wäre für mich nur 2te Wahl. Die DFL-Vereine dürften sich darüber klar sein, dass eine reine U23 Staffel sich über kurz oder lang totlaufen wird. (Nur deswegen könnte ich mich damit anfreunden 8) )

Mir ist schon klar dass auch ein Verein wie die Kickers von seiner U23 in der Oberliga profitiert. Bei einer Begrenzung auf 4 Teams müssten sie eben mit Karlsruhe, Aalen, Heidenheim oder Freiburg um einen Platz in der Oberliga konkurrieren.

und noch ganz nebenbei: ich gehöre sicher nicht zur "guten-alten-Zeit-Fraktion" :o
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3166
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 16:00
Wohnort: Remshalden

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro » Donnerstag, 19.Aug 2010 - 18:35

Die geplante 4.Liga ist für die U23 Manschaften keine Ausbildungsliga, weil 2/3 der Vereine U23 Mannschaften sind. Da kann man gleich eine separate Reserve-Liga etablieren. Also mit Argumenten, die U23-Mannschaften müssen gegen gestandene 1.Mannschaften spielen, ist damit sehr an den Haaren heran gezogen. Die DFL macht sowieso was sie will, somit wird für unsere Kickers nicht viel positives dabei heraus kommen.
ripiro
Kickers-Fan
 
Beiträge: 185
Registriert: Montag, 19.Apr 2010 - 11:54

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro » Freitag, 20.Aug 2010 - 9:25

Die im Kicker vorgeschlagene Reform hat für die Kickers noch einen Nachteil, dadurch daß in den 6 Regionalligen keine zweiten Mannschaften mehr spielen sollen, würde unsere Oberliga-Mannschaft in die 6.Liga verbannt werden. Diese 6.Liga entspricht der heutigen Verbandsliga. Das heißt, daß unser Potential an jungen Spielern qualitativ sinken würde. Die ganze Reform ist überhaupt nicht zu Ende gedacht. Noch etwas, wenn die 2+1 Regelung favorisiert wird, müssen ganz andere Summen an Fernsehgelder gezahlt werden, sonst haben die Vereine die gleichen finanziellen Problem wie jetzt auch.
ripiro
Kickers-Fan
 
Beiträge: 185
Registriert: Montag, 19.Apr 2010 - 11:54

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Freitag, 20.Aug 2010 - 13:44

Wir sammeln am Sonntag (22.08.10) beim Heimspiel gegen Sonnenhof Großaspach (14:00h) nochmals Unterschriften für die Petition im Stadion:
Die Unterschriftslisten sind jeweils bei den Treppenaufgängen am
A-Block, B-Block und C-Block, sowie
an den beiden Flutlichtmasten links/rechts vom F-Block,
an den WC-Eingängen hinter dem F-Block und
an beiden Treppenaufgängen zur Haupttribüne aufgehängt.

Wir bitten um zahlreiche Kenntnisnahme der Information, die dabei hängt (oder hier einzusehen ist: http://www.pro-regionalliga-reform-2012.de/uploads/ProRegionalligaFlyer.pdf) UND dann natürlich um Eure Unterschrift, wenn Ihr die Petition mit unterstüzt. Die Unterschriften werden nur "gezählt", beim der Faninitiative und dann beim DFB eingereicht und nicht weiter veröffentlicht. Wer schon unter http://www.pro-regionalliga-reform-2012.de/petition.php unterschrieben hat, darf bitte nicht nochmal unterschreiben, auch kann natürlich jeder auch jetzt schon dort ONLINE unterschreiben.

:arrow: Dazu werden am FAdSKi-Stand noch die T-Shirts zur Aktion für je 5,- Euro verkauft.
Update: ... und Ihr könnt Euch gleich für die Auswärtsfahrt nach Darmstadt anmelden :wink:
:arrow: http://forum.stuttgarter-kickers.de/viewtopic.php?f=6&p=261679#p261679


Bild
[2 x anklicken stellt das Bild vergrössert dar]
Zuletzt geändert von Ølli am Freitag, 20.Aug 2010 - 15:04, insgesamt 1-mal geändert.
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8194
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Buddy » Freitag, 20.Aug 2010 - 14:20

BFV fordert Abschaffung der Regionalliga
http://www.bfv.de/cms/seiten/6662_33668.html


Der Vorschlag gefällt mir auch nicht.
Unter anderem wird darin gefordert, dass immer 4 II.Mannschaften in der 3.Liga mitspielen sollen. Selbst wenn sie in der 3.Liga alle Abstiegsplätze belegen soll nur einer von denen dann absteigen.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 24382
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 16:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Freitag, 20.Aug 2010 - 19:38

Gemäß einer Meldung beim KICKER scheint an sich in die RICHTIGE RICHTUNG der Modelle zu bewegen, bevor dann die BUNDESLIGISTEN alles abschmettern wollen:

Reformdebatte: Noch keine Entscheidung über die Modelle gefallen
"Der nächste Schuss muss sitzen"

Am 22. und 23. Oktober wird auf dem DFB-Bundestag in Essen über die Zukunft der Regionalligen entschieden. Wie diese Zukunft aussehen wird, steht nach wie vor in den Sternen. Nur eins ist klar: "Der nächste Schuss muss sit­zen", sagte Eugen Gehlenborg auf einer Medientagung in Bremen.

http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/541360/artikel_Der-naechste-Schuss-muss-sitzen.html
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8194
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon werni » Sonntag, 22.Aug 2010 - 17:44

Die Prognosen mit Hoffenheim II sind wohl zutreffend-> 9 Punkte 15:1 Tore - da droht erneut eine total langweilige Saison, ich kann mich schon gar nicht mehr so richtig über den heutigen Sieg freuen.
Eine Reform Im Sinnne der allermeisten Einträge hier im Forum ist dringend geboten. Wie konnte man beim DFB nur so einen Mist mit 3 Achtzehner-Ligen nur machen.
werni
Kickers-Fan
 
Beiträge: 244
Registriert: Mittwoch, 03.Sep 2003 - 20:10

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Dimi » Montag, 23.Aug 2010 - 22:37

Wieviel Unterschriften sind gestern zusammengekommen? Habe nur eine Liste hängen sehen am Aufgang zum B-Block.
Benutzeravatar
Dimi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag, 16.Dez 2008 - 22:38
Wohnort: Höfingen

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Dienstag, 24.Aug 2010 - 7:59

Dimi hat geschrieben:Wieviel Unterschriften sind gestern zusammengekommen? Habe nur eine Liste hängen sehen am Aufgang zum B-Block.


Hallo Dimi: Hast Du an den anderen Stellen denn überhaupt nachgeschaut, an denen wir angekündigt hatten, aufzuhängen ?:

Ølli hat geschrieben:Die Unterschriftslisten sind jeweils bei den Treppenaufgängen am
A-Block, B-Block und C-Block, sowie
an den beiden Flutlichtmasten links/rechts vom F-Block,
an den WC-Eingängen hinter dem F-Block und
an beiden Treppenaufgängen zur Haupttribüne aufgehängt.


Übrigens hingen sogar zwei Listen am Aufgang B-Block, eine links vom Geländer, eine rechts vom Geländer.

Die Zahl wird noch nachgereicht, es waren aber weniger Unterschriften als beim ersten Spiel (natürlich auch weil dort schon einige der Zuschauer unterschrieben hatten) und ich warte noch auf eine Liste.
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8194
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Dienstag, 24.Aug 2010 - 18:52

:twisted: :twisted: :twisted: Das Bild des Grauens :twisted: :twisted: :twisted:

Die erste Hälfte der Tabelle in der Regionaliga Süd nach dem 3. Spieltag

1. 1899 Hoffenheim II :twisted:
2. TSV 1860 München II :twisted:

3. Stuttgarter Kickers (Erste Mannschaft/Traditionsverein)

4. KSV Hessen Kassel (Erste Mannschaft/Traditionsverein)


5. SpVgg Greuther Fürth II :twisted:
6. SV Wehen Wiesbaden II :twisted:
7. 1. FC Nürnberg II :twisted:
8. SC Freiburg II :twisted:
9. Karlsruher SC II :twisted:
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8194
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Dienstag, 24.Aug 2010 - 19:18

Forenaufruf zur Weiterverbreitung (Quelle: http://www.pro-regionalliga-reform-2012.de/forum/viewtopic.php?f=8&t=12&start=10):

"Für das "2+1 Modell!
Der öffentliche Druck auf den DFB wächst mit den vielen Aktionen in den Stadien und der mittlerweile breiten Berichterstattung in den Medien. Die Fans und Vereine beweisen, dass sie das "2+1 Modell" wollen. Zwei Regionalligastaffeln für erste Mannschaften, eine für die Zweitvertretungen. Und das bei realistischen Aufstiegschancen.
Im Gegensatz dazu steht der Vorschlag mit bis zu 8 Staffeln im Raum. Mehr regionale Derbies soll das bringen. Ein romantischer Ansatz, dafür blieben aber lediglich 3-4 Aufstiegsplätze. Folglich könnte nicht mal die Hälfte der Erstplatzierten nach der Saison aufsteigen - der Fußball verkommt zum Kick um die goldene Ananas. Die Tabelle wäre noch früher entschieden, die Liga würde immer langweiliger werden und die Attraktivität noch weiter sinken.
Es bleibt also nur das "2+1 Modell", um endlich wieder eine attraktive Regionalliga zu schaffen.
Seid ihr auch dieser Meinung? Dann zeigt es bei dieser Online-Abstimmung: 2+1 Zeichen setzen!
:arrow: http://www.mdr.de/sachsen-anhalt-heute/7595768.html"

Aktueller Zwischenstand:
a) Zwei Staffeln Traditionsvereine, eine für zweite Mannschaften der Bundesligavereine :arrow: 90 Prozent | 456 Stimmen
b) bis zu acht Staffeln, dadurch mehr Regional-Derbys :arrow: 4 Prozent | 24 Stimmen
c) so wie bisher mit gewissen Einschränkungen für Spielgenehmigungen der Zweit-Teams :arrow: 3 Prozent | 17 Stimmen
d) andere Meinung :arrow: 1 Prozent | 8 Stimmen
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8194
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Buddy » Donnerstag, 26.Aug 2010 - 14:17

DFB-Vize Hermann Korfmacher plädiert für eigene U23-Staffel
http://www.muensterschezeitung.de/sport/preussen/preussennews/art10155,1010278
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 24382
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 16:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro » Donnerstag, 26.Aug 2010 - 17:19

Sollte wirklich die 2+1 Lösung kommen, was ich mir sehr erhoffe, müßte danach auch über die Fernsehgelder diskutiert werden. Bevor die 3.liga eingeführt wurde, bekamen die Regionalliga-Vereine 375 000 €. Das ist auch das Minimum, was die Vereine erhalten müßten. Der DFB sollte sich mal besinnen, wo die Bundesliga-Spieler herkommen.
ripiro
Kickers-Fan
 
Beiträge: 185
Registriert: Montag, 19.Apr 2010 - 11:54

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Krocha » Freitag, 27.Aug 2010 - 12:10

Bei unserem heutigen Spiel in Darmstadt wird es auch wieder Aktionen geben!
Es werden z.B beiden Mannschaften in den T-Shirts der Aktion auflaufen, zudem werden bei Fanlager gemeinsem ein Spruchband zeigen. Wer selbst auch eins malen will kann das gerne tun und es mitbringen, solche Aktionen sind in Darmstadt sehr willkommen und erlaubt!
STUTTGART, Stadt meiner Träume und Hoffnungen, Stadt meiner Jugend, Stadt der Sehnsüchte und Stätte des Glücks. Eine kleine, und doch so grosse Stadt, die gerne Weltstadt wäre, es aber nicht ist. Denn Weltstadt hat wenig Charme, Stuttgart sprüht nur so davon.
Benutzeravatar
Krocha
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1839
Registriert: Samstag, 03.Mai 2008 - 19:07
Wohnort: Bierstand

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon tobi-svk » Freitag, 27.Aug 2010 - 14:03

Es gibt also wirklich so Trottel vom FC Hollywood die da gegen sind :evil:
http://www.facebook.com/?ref=logo#!/gro ... 0168410772
Bild
Dude for Bundesjustizminister!
Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4466
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 19:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Iburinga » Freitag, 27.Aug 2010 - 16:39

tobi-svk hat geschrieben:Es gibt also wirklich so Trottel vom FC Hollywood die da gegen sind :evil:
http://www.facebook.com/?ref=logo#!/gro ... 0168410772


Lümmel halt nicht in diesem sinnlosen Netzwerk herum, dann bleibst Du von der ganzen aus purer langeweile enstandenen Grütze verschont und musst dich dann auch nicht darüber aufregen. :wink:
Benutzeravatar
Iburinga
Kickers-Fan
 
Beiträge: 973
Registriert: Freitag, 16.Jul 2010 - 12:11

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon uli » Freitag, 27.Aug 2010 - 18:09

Gute Nachrichten, neben fast allen Regionalverbanden scheint nun auch der DFB (zumindest die wichtige Person Korfmacher) vom 2+1 Modell überzeugt zu sein:
http://pro-regionalliga-reform-2012.de/news/17.html
uli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 595
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 9:35

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Buddy » Freitag, 27.Aug 2010 - 18:11

3 Modelle stehen zur Auswahl



Debatte über Regionalliga-Zukunft auf DFB-Bundestag
http://www.zeit.de/sport-newsticker/2010/8/27/255831xml



Drei Anträge zur Spielklassenreform
http://www.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1[showUid]=24494&tx_dfbnews_pi4[cat]=125
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 24382
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 16:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Buddy » Sonntag, 29.Aug 2010 - 15:43

Bei der Kritik an den vielen II.Mannschaften heiß es ja auch oft, dass diese zu viele Profis einsetzen. Im Kicker kam diese Woche ein Artikel unter der Überschrift "Kassel macht es wie die Profivereine".

Zuerst kommt der Präsident von Kassel zu Wort, der den Einsatz von Profis in den II.Mannschaften kritisiert

Und im Text heißt es dann weiter, dass
- Kassel letzte Woche mit 5 Spieler der 1.Mannschaft in der 6.Liga angetreten ist
- Ulm letzte Woche mit 9 Spielern der 1.Mannschaft in der 7.Liga angetreten ist
- Darmstadt letzte Woche mit 8 Spieler der 1.Mannschaft in der 6.Liga angetreten ist

Der letzte Gegner von Kassel II bezeichnet deshalb das Verhalten von Kasse als scheinheilig.

------------------------------------------


Da sollte also mal unabhängig von der RL Reform eine klare Regel gemacht werden die für alle II.Mannschaften gilt bis hinunter zur Kreisliga.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 24382
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 16:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro » Sonntag, 29.Aug 2010 - 15:54

Unsere Kickers machen es genau so, sonst wären sie schon öfters abgestiegen. Man müßte ein Konzept erfinden, bei dem die 2.Mannschaft-Regelung durchgehend bis in die unteren Klassen geregelt werden.
ripiro
Kickers-Fan
 
Beiträge: 185
Registriert: Montag, 19.Apr 2010 - 11:54

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Sonntag, 29.Aug 2010 - 23:21

Buddy hat geschrieben:,Der letzte Gegner von Kassel II bezeichnet deshalb das Verhalten von Kasse als scheinheilig.

Scheinheilig ist es allein, zu erwarten, dass man aus purem Altruismus nicht die DERZEIT GÜLTIGEN Regeln zu seinen Gunsten ausschöpft.

Buddy hat geschrieben:Da sollte also mal unabhängig von der RL Reform eine klare Regel gemacht werden die für alle II.Mannschaften gilt bis hinunter zur Kreisliga.

DAS ist richtig. Und die Diskussion muss auch unabhängig erfolgen, weil hier der Ansprechpartner NICHT die DFL ist!
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8194
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Iburinga » Montag, 30.Aug 2010 - 7:24

Ein Schritt ist sicherlich aus den U23-Mannschaften U21 zu machen. Dann dürften nur noch 3 Spieler eingesetzt werden, die über 21 Jahre sind. Ich denke das würde schon etwas abhilfe schaffen. Im übrigen habe ich eh nie verstanden warum ausgerechnet U23? Wenn man eine zweite Mannschaft als Ausbildungsstufe sieht, dann müsste sie wie in den anderen Altersstufen auch 2 Jahre dauern, also von 19 bis 21.
Benutzeravatar
Iburinga
Kickers-Fan
 
Beiträge: 973
Registriert: Freitag, 16.Jul 2010 - 12:11

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro » Montag, 30.Aug 2010 - 9:21

Es ist alles richtig was geschrieben wurde, nur muß wirklich eine separate Regelungen für alle 2.Mannschaften getroffen werden. Und es sind alle Verbände im Boot und zwar sowohl die DFL, der DFB und die Landesverbände.
ripiro
Kickers-Fan
 
Beiträge: 185
Registriert: Montag, 19.Apr 2010 - 11:54

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro » Montag, 30.Aug 2010 - 9:33

Ich habe noch etwas vergessen. Damit wiederhole ich mich sicherlich. Sollten unsere Wünsche erfüllt werden und die zwei geteilte Regionalliga einführt werden, muß die finanzielle Sache auch erfüllt sein. Mit 150 000 € pro Verein, sind die finanziellen Probleme bei weitem nicht gelöst. Dann werden wieder einige Vereine ins Gras beißen.
ripiro
Kickers-Fan
 
Beiträge: 185
Registriert: Montag, 19.Apr 2010 - 11:54

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Blaues Stuttgart » Montag, 30.Aug 2010 - 13:08

http://www.transfermarkt.de/de/profi-cl ... 45152.html

Nach Informationen des «Kicker» lehnen die Vertreter der Proficlubs die auf dem DFB-Bundestag am 22. Oktober in Essen zur Abstimmung stehenden Alternativvorschläge ab und fordern vom Deutschen Fußball- Bund (DFB) eine Beibehaltung der bisherigen Struktur mit drei Staffeln.
Benutzeravatar
Blaues Stuttgart
Kickers-Fan
 
Beiträge: 7537
Registriert: Sonntag, 11.Apr 2004 - 17:34
Wohnort: B-Block

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Blauer Näres » Montag, 30.Aug 2010 - 13:29

:evil:
Blauer Näres
Kickers-Fan
 
Beiträge: 127
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 13:31
Wohnort: AA

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro » Montag, 30.Aug 2010 - 15:52

Das habe ich mir schon gedacht, daß die DFL bei der Umstruktuierung nicht mit macht. Deshalb kann ich den Kickers nur raten den Spielermarkt nochmals zu sondieren. Wir müssen raus aus dieser Pleiteliga.
ripiro
Kickers-Fan
 
Beiträge: 185
Registriert: Montag, 19.Apr 2010 - 11:54

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Blaues Stuttgart » Montag, 30.Aug 2010 - 15:59

ripiro hat geschrieben:Deshalb kann ich den Kickers nur raten den Spielermarkt nochmals zu sondieren. Wir müssen raus aus dieser Pleiteliga.

:!:
Benutzeravatar
Blaues Stuttgart
Kickers-Fan
 
Beiträge: 7537
Registriert: Sonntag, 11.Apr 2004 - 17:34
Wohnort: B-Block

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Iburinga » Montag, 30.Aug 2010 - 17:46

War doch klar, dass die DFL das nicht mitmacht. Aber die Drohungen sind dann doch recht süß. Sollen sie halt den geschlossenen Vertrag brechen. Dann bekommen zweite Mannschaften eben auch TV-Geld. Da es ab der nächsten Saison in der Regionalliga keinen Cent mehr gibt, is das auch grad wurscht. Und ob die kleinen Lampen wieder im WfV-Pokal mitspielen oder nicht, das verschlechtert unsere Situation jetzt auch nicht mehr entscheidend.
In den letzten Jahren ist doch dem Amateurfußball von der Exklusivität der Anstosszeiten am Sonntag bis zur Attraktivität alles genommen worden. Mit was will man da noch drohen? Wir ham doch nichts mehr zu verlieren!
Benutzeravatar
Iburinga
Kickers-Fan
 
Beiträge: 973
Registriert: Freitag, 16.Jul 2010 - 12:11

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon ripiro » Freitag, 03.Sep 2010 - 18:18

Es wird wohl für uns keine befriedigende Regionalliga-Reform geben. Unter "DFB Regionalliga Reform" ist ein weniger erfreulicher Artikel zu lesen.
ripiro
Kickers-Fan
 
Beiträge: 185
Registriert: Montag, 19.Apr 2010 - 11:54

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon E. Conen » Freitag, 03.Sep 2010 - 18:21

Regionalliga-Reform: DFL-Klubs klar dagegen

Die 36 Profivereine der 1. und 2. Bundesliga haben für den DFB-Bundestag am 21./22. Oktober in Essen ihr Veto gegen eine Reform der Regionalliga angekündigt. Nach einer außerordentlichen Managertagung in Frankfurt am Main sagte Heribert Bruchhagen, Mitglied im Ligavorstand: "Wir haben uns über die Anträge unterhalten und sind zu dem Ergebnis gekommen, den Status quo beibehalten zu wollen.
Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/regi ... gegen.html
E. Conen
Kickers-Fan
 
Beiträge: 600
Registriert: Freitag, 31.Okt 2008 - 21:02
Wohnort: Rohr a. d. F.

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Steffen FFC » Freitag, 03.Sep 2010 - 22:09

Morgen gibt es das Pro-Regionalliga-Reform 2012 T-Shirt wieder für 5 € am Fanstand! Die Größen S, M, L und XL sind noch verfügbar.

Jetzt Flagge zeigen!

Bild
Bild
Benutzeravatar
Steffen FFC
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4733
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 0:44
Wohnort: Stuttgart

Re: Pro-Regionalliga-Reform 2012

Beitragvon Ølli » Montag, 06.Sep 2010 - 9:55

Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8194
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg

VorherigeNächste

Zurück zu Fussball allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste