Seite 2 von 2

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Freitag, 11.Mai 2018 - 14:35
von noblesseoblige
Na, ja. Nur weil es hin und wieder eine graue Maus wie Darmstadt 98 mal schafft, über einen mehr oder weniger kurzen Zeitraum oben mitzuspielen, stellt das gerade keinen Beweis für die Durchlässigkeit nach oben dar – doch eher im Gegenteil. Übrigens – die Lilien befinden sich nach ihrem Abstieg aus der 1. Liga tendenziell wieder auf dem Weg nach unten. Im Moment droht sogar der Abstieg in die Dritte Liga.

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Freitag, 11.Mai 2018 - 14:47
von s-erg42
ein (nicht sehr wahrscheinlicher aber doch zugegeben möglicher) abstieg der lilien aus liga 2 und damit der durchmarsch aus der ersten in die dritte liga liegt aber sicher nicht an der bösen dfl. es sei denn, man glaube daran, daß der abstieg des unerwünschten emporkömmlings von "denen da oben" beschlossen und durch spielbeinflussungen durchgeführt wurde :wink:

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Freitag, 11.Mai 2018 - 15:15
von Ford K
noblesseoblige hat geschrieben:Ich würde dem Underdog Kiel den Aufstieg von ganzem Herzen gönnen


Ich auch, nur nicht auf Kosten von Freiburg. Sollte sich Kiel aber gegen Wolfsburg oder den HSV in der Relegation durchsetzen, würde ich das sowohl den Kielern als auch den Herren von der DFL von Herzen gönnen :!:

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Freitag, 11.Mai 2018 - 15:58
von kodledd
HX hat geschrieben:... Rummenigge & Co haben null Interesse an Chancengleichheit und sportlichem Wettbewerb.
Krankes krankes System....

Was die Bundesliga betrifft: Ja. Aber die orientieren sich an Europa und beklagen da wiederum selbst die Chancengleichheit gegen die mit Ölmillionen gestopften Engländer u.a.. Das Erreichen der CL ist Pflicht, sonst hängt man international schnell ab. Die Bundesliga spaltet sich deshalb immer mehr zwischen arm und reich. Das System ist nicht nur krank, sondern mittlerweile todkrank.

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Freitag, 11.Mai 2018 - 16:01
von noblesseoblige
s-erg42 hat geschrieben:ein (nicht sehr wahrscheinlicher aber doch zugegeben möglicher) abstieg der lilien aus liga 2 und damit der durchmarsch aus der ersten in die dritte liga liegt aber sicher nicht an der bösen dfl. es sei denn, man glaube daran, daß der abstieg des unerwünschten emporkömmlings von "denen da oben" beschlossen und durch spielbeinflussungen durchgeführt wurde :wink:


Das hat auch niemand behauptet. Es ging hier um die Frage der Durchlässigkeit in den Ligen. Diese hat in den vergangenen Dekaden merklich abgenommen. Tatsache ist, dass das Emporkommen ganz wesentlich mit den finanziellen Möglichkeiten korreliert. Das ist etwa wie bei MONOPOLY: wer über die teuersten „Straßen“ (Spieler) und „Hotels + Häuser“ (Einnahmen) verfügt, der wird das Spiel am Ende immer gewinnen. Daran ändert sich nichts Wesentliches, wenn ab und an ein Underdog aus der „Badstraße“ oder „Turmstraße“ ein paar Runden auf dem Spielfeld zieht.

Vermutlich wird der FC Bayern die Meisterschaft zukünftig schon nach der Hinserie feiern, weil er uneinholbar enteilt ist. Sollen sie halt dann das Siegerbier im Winter lutschen, weil die Bierdurschen gefroren sind. :D

Übrigens: die DFL ist der Dachverband der Erst- und Zweitligisten. Sie handeln die TV-Verträge aus, die in den letzten 20 Jahren im Volumen um ein zig-faches angestiegen sind und dadurch die Abstände zwischen den Erst- und Zweitligisten auf der einen und den Vereinen in den darunterliegenden Ligen der Republik auf der anderen Seite vergrößern und die Verhältnisse damit zementieren. Die Krösusse im Sport haben überhaupt kein Interesse daran, dass sich daran etwas ändert. Das sind Wirtschaftsunternehmen. Solidarität ist da nicht zu erwarten.

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Freitag, 11.Mai 2018 - 16:18
von Blinky Bill
noblesseoblige hat geschrieben:Vermutlich wird der FC Bayern die Meisterschaft zukünftig schon nach der Hinserie feiern, weil er uneinholbar enteilt ist. Sollen sie halt dann das Siegerbier im Winter lutschen, weil die Bierdurschen gefroren sind.

Hätte auch den Vorteil, dass das neue Meistertrikot schon unter dem Weihnachtsbaum liegt. 8)

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Freitag, 11.Mai 2018 - 18:24
von s-erg42
noblesseoblige hat geschrieben:
s-erg42 hat geschrieben:ein (nicht sehr wahrscheinlicher aber doch zugegeben möglicher) abstieg der lilien aus liga 2 und damit der durchmarsch aus der ersten in die dritte liga liegt aber sicher nicht an der bösen dfl. es sei denn, man glaube daran, daß der abstieg des unerwünschten emporkömmlings von "denen da oben" beschlossen und durch spielbeinflussungen durchgeführt wurde :wink:


Das hat auch niemand behauptet. Es ging hier um die Frage der Durchlässigkeit in den Ligen. Diese hat in den vergangenen Dekaden merklich abgenommen. Tatsache ist, dass das Emporkommen ganz wesentlich mit den finanziellen Möglichkeiten korreliert. Das ist etwa wie bei MONOPOLY: wer über die teuersten „Straßen“ (Spieler) und „Hotels + Häuser“ (Einnahmen) verfügt, der wird das Spiel am Ende immer gewinnen. Daran ändert sich nichts Wesentliches, wenn ab und an ein Underdog aus der „Badstraße“ oder „Turmstraße“ ein paar Runden auf dem Spielfeld zieht.

Vermutlich wird der FC Bayern die Meisterschaft zukünftig schon nach der Hinserie feiern, weil er uneinholbar enteilt ist. Sollen sie halt dann das Siegerbier im Winter lutschen, weil die Bierdurschen gefroren sind. :D

Übrigens: die DFL ist der Dachverband der Erst- und Zweitligisten. Sie handeln die TV-Verträge aus, die in den letzten 20 Jahren im Volumen um ein zig-faches angestiegen sind und dadurch die Abstände zwischen den Erst- und Zweitligisten auf der einen und den Vereinen in den darunterliegenden Ligen der Republik auf der anderen Seite vergrößern und die Verhältnisse damit zementieren. Die Krösusse im Sport haben überhaupt kein Interesse daran, dass sich daran etwas ändert. Das sind Wirtschaftsunternehmen. Solidarität ist da nicht zu erwarten.


das ist der lauf der dinge und teil einer gesamten globalen entwicklung. aber die spannung (und die ist es doch, die den gemeinen fußballfan in den bann zieht) leidet m.e. nicht darunter. die meisterschaft ist immer frühzeitiger entschieden - so what? dafür gibt es genug spannung um den ausgang der europa- und abstiegsränge. und in der 2. liga kann gefühlt noch jeder 2. verein absteigen.

außerdem empfinde ich das alles als natürliche entwicklung. die großen fressen die kleinen, alles normal. es kommt ja auch eher selten vor, daß eine gazelle einen löwen reißt :wink:

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Samstag, 12.Mai 2018 - 9:01
von noblesseoblige
Wenn Dir die nationale Monotonie ausreicht – bitte schön. Nach meinem Empfinden lebt der Sport von der Spannung, von gewissen Unwägbarkeiten und der Möglichkeit, dass der Kleine dem Großen ab und an ein Bein stellen kann. Das sollte sowohl für die Meisterschalt als auch für den Abstieg gelten. Diese Zeiten sind leider vorbei.

Mit dem üblichen Geschwurbel über Markt und Globalität der Bayern-Bosse und ihrer Anhänger kann ich nichts anfangen. Das sind vorgestanzte Argumente, um die Ungleichheiten und Wettbewerbsverzerrungen weiter voranzutreiben und zu zementieren. Als Trost bleiben da nur noch wenige Ereignisse, etwa das Halbfinalaus der Münchner Schickeria in der CL gegen die „Königlichen“. :D

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Samstag, 12.Mai 2018 - 9:20
von s-erg42
och, so wahnsinnig monoton finde ich den nationalen fußball gar nicht (die meisterschaft mal ausgenommen). wolfsburg dürfte keiner als abstiegskandidat erwartet haben, wenn es den hsv dieses mal tatsächlich erwischt wäre auch ein großer weg, und daß frankfurt lange ernsthaft um die championsleagueplätze mitgespielt hat war jetzt auch nicht so vorhersagbar. aber wenn dir ausgerechnet die niederlage der bayern gegen madrid trost spendet, sollte dir schon klar sein, daß es sich bei real um das modell bayern in xxl und auf schuldenbasis finanziert handelt :wink:

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Samstag, 12.Mai 2018 - 9:45
von noblesseoblige
Klar - die Könglichen sind das spanische Spiegelbild der bayerischen Hochfinanz! Die bayerischen Geldsäcke werden von den spanischen Geldverbrennern mit den eigenen Waffen geschlagen! Und "Uhren-Kalle" hat Schaum vor dem Mund. Einfach herrlich. 8)

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Sonntag, 13.Mai 2018 - 17:18
von Blue Tiger
Glückwunsch, Dirk Schuster :D

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Sonntag, 13.Mai 2018 - 17:26
von fersehturm1899
Kaiserslautern und Braunschweig steigen ab
Aue spielt die relegation gegen Karlsruhe

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Sonntag, 13.Mai 2018 - 19:51
von Ford K
Heftig für die Braunschweiger. Mit nur 11 Niederlagen ist noch kaum eine Mannschaft abgestiegen. Die 15 Unentschieden haben ihnen das Genickt gebrochen. Die Kickers hatten 2009/10 in der RL die umgekehrte Bilanz, ebenfalls 15 Unentschieden, aber eben 11 Siege und nur 8 Niederlagen. Leider müssen wieder zwei Traditionsvereine und vielleicht eine Ostmannschaft runter. Dafür bleiben Vereine wie Heidenheim oder Sandhausen mal wieder drin. Der Klassenerhalt für Dirk Schuster und seine Lilien freut mich aber. Nächstes Jahr kann Darmstadt wieder weiter vorne dabei sein, auch wenn es für den Aufstieg gegen Köln oder den HSV zu schwer wird.

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Sonntag, 13.Mai 2018 - 21:21
von Buddy
Aber Braunschweig auch selber schuld heute. Kiel hatte einige Ersatzleute aufgestellt.

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Montag, 14.Mai 2018 - 15:15
von Franz
Nach Fehlentscheidungen beim 0:1 in Darmstadt
Erzgebirge Aue legt Widerspruch gegen Spielwertung ein
http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/723845/artikel_erzgebirge-aue-legt-widerspruch-gegen-spielwertung-ein.html

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Montag, 14.Mai 2018 - 15:31
von Bluebyte
Franz hat geschrieben:Nach Fehlentscheidungen beim 0:1 in Darmstadt
Erzgebirge Aue legt Widerspruch gegen Spielwertung ein
http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/723845/artikel_erzgebirge-aue-legt-widerspruch-gegen-spielwertung-ein.html

Tatsachen-Entscheidungen. Dürfte keine Aussicht auf Erfolg haben...

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Montag, 14.Mai 2018 - 15:51
von Blue Tiger
Aber wirklich krasse Tatsachen-Fehlentscheidungen. :shock:

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Montag, 14.Mai 2018 - 18:56
von Buddy
Also das der Ball im Tor war darf der Linienrichter einfach nicht übersehen. Das war ganz schwach.

Beim Handelfmeter bin ich mir nicht sicher, dass das für den Schiedsrichter zu erkennen war. Ich glaube ihm war da die Sicht verdeckt durch einen Abwehrspieler.

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Montag, 14.Mai 2018 - 19:22
von noblesseoblige
Der nicht gegebene Treffer und der nicht gegebene Strafstoß waren leider spielentscheidend. Es verwundert nicht, dass dem Aue-Vereinspräsidenten anschließend die Sicherungen durchgebrannt sind. Er hat nach der Niederlage davon gesprochen, dass sein Verein verschaukelt worden sei und er nicht wisse, "ob fahrlässig oder vorsätzlich".

Der DFB-Kontrollausschuss leitete ein Ermittlungsverfahren gegen den Aue-Vereinspräsidenten Helge Leonhardt wegen dessen Äußerungen nach dem Spiel ein. Es wird vermutlich die einzige Konsequenz aus der "unglücklichen Schiedsrichterleistung"sein. :roll:

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Montag, 14.Mai 2018 - 19:32
von Buddy
Das der DFB jetzt den Aue Präsidenten bestrafen will ist doch lächerlich, aber auch wieder typisch DFB.

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Montag, 14.Mai 2018 - 19:47
von Ford K
Buddy hat geschrieben:Das der DFB jetzt den Aue Präsidenten bestrafen will ist doch lächerlich, aber auch wieder typisch DFB.


Solche Phänomene kennt man vom DFB...und von Diktatoren :roll:

Re: 2.Liga 2017/18

BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.Mai 2018 - 20:44
von Franz
Jetzt doch: Ausnahmegenehmigung für Kiel
Kehrtwende der DFL - Kiel darf zuhause spielen
http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/724048/artikel_jetzt-doch_ausnahmegenehmigung-fuer-kiel.html