Ehemalige Kickersspieler bzw. Trainer

Alles, was nicht mit unseren Blauen zu tun hat

Re: Ehemalige Kickersspieler bzw. Trainer

Beitragvon NeckarWache » Sonntag, 06.Okt 2019 - 12:26

brublue hat geschrieben:
NeckarWache hat geschrieben:Wie man bei einem derart klaren Vortrag von verwirrt sprechen kann, bleibt mir ein Rätsel. Zeyher's Stil ist bis heute eher salopp -ungepflegt? Sehe ich nicht. Wird da aufgrund alter Antipthie etwas projeziert, wofür es nicht wirklich Anhaltspunkte gibt?Für mich als KICKERS Fan ein echter Typ, wenn auch ein leiser. Jedenfalls authentisch und ehrlich.


Man sollte Zeyer nicht beurteilen, wie er spricht, sondern was er sagt. Für mich hat er seine Sache sehr ruhig und kompetent rüber gebracht. Lieber sollten sich ein paar Verantwortliche von damals Gedanken machen, warum wir da stehen wo wir heute stehen. Zeyer hat es auch auf den Punkt gebracht, wenn ein Traditionsverein wie Kaiserslautern in der 3. Liga spielt, sollte man das zuerst einmal akzeptieren und nicht sofort wieder von Aufstieg reden. War das bei uns nicht genau so ??? Bei uns wurde so lange von der 2. Liga gesprochen, bis wir in der Oberliga landeten. So etwas nennt man realitätsfremd.

100%
"Betriebsunfall"
"Es gibt nur zwei Wege. Der eine ist: Man kann viel Geld in eine Mannschaft investieren oder den anderen Weg gehen und sich die Zeit nehmen, junge Spieler aus den eigenen Reihen aufzubauen."
Felix 'der Schleifer' Magath
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 713
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 8:17
Wohnort: Heumaden

Re: Ehemalige Kickersspieler bzw. Trainer

Beitragvon Tobi78 » Sonntag, 06.Okt 2019 - 12:29

Schön, dass so viel in meinen Post reininterpretiert wurde. Ich gebe zu Protokoll, dass ich bis auf ganz wenige Ausnahmen, zu denen Zeyer nicht zählt, keinen Groll gegen ehemalige Funktionäre, Spieler und Trainer hege. Ich habe einfach wiedergegeben, was sich mir dargestellt hat.
Dieses ständige Fordern nach rollenden Köpfen ist ohnehin eine Unart in unserer heutigen Gesellschaft und hat typischerweise weder einen konstruktiven Antrieb noch ist das ein Modell, dass regelmäßig Erfolg bringt. Vom Nachkarten gegen alle und jeden ganz zu schweigen.
Tobi78
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3887
Registriert: Montag, 14.Aug 2006 - 14:43
Wohnort: Kraichgau

Re: Ehemalige Kickersspieler bzw. Trainer

Beitragvon Blauer Radler » Sonntag, 06.Okt 2019 - 13:27

MZ fand ich im Interview sehr gut. Er hat die Probleme der Traditionsvereine angesprochen. Daraus ergibt sich für mich die Frage: Dann also doch Emporkömmlinge die von einem einzigen Sponsor diktiert werden? Dann geh ich doch lieber zu einem Traditionsverein mit einer guten Fanbasis in der 5. Liga. Quo vadis Kickers, quo vadis Fußball?
Stets findet Überraschung statt, da wo man’s nicht erwartet hat. (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Blauer Radler
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1373
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

Re: Ehemalige Kickersspieler bzw. Trainer

Beitragvon Blinky Bill » Sonntag, 06.Okt 2019 - 13:45

Blauer Radler hat geschrieben:MZ fand ich im Interview sehr gut. Er hat die Probleme der Traditionsvereine angesprochen. Daraus ergibt sich für mich die Frage: Dann also doch Emporkömmlinge die von einem einzigen Sponsor diktiert werden? Dann geh ich doch lieber zu einem Traditionsverein mit einer guten Fanbasis in der 5. Liga. Quo vadis Kickers, quo vadis Fußball?

Die Erfolgsmodelle sind derzeit Vereine wie Rödinghausen und Steinbach.
Warum einfach, wenn es auch Kickers geht?
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2934
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Ehemalige Kickersspieler bzw. Trainer

Beitragvon NeckarWache » Sonntag, 06.Okt 2019 - 14:02

Blinky Bill hat geschrieben:
Blauer Radler hat geschrieben:MZ fand ich im Interview sehr gut. Er hat die Probleme der Traditionsvereine angesprochen. Daraus ergibt sich für mich die Frage: Dann also doch Emporkömmlinge die von einem einzigen Sponsor diktiert werden? Dann geh ich doch lieber zu einem Traditionsverein mit einer guten Fanbasis in der 5. Liga. Quo vadis Kickers, quo vadis Fußball?

Die Erfolgsmodelle sind derzeit Vereine wie Rödinghausen und Steinbach.

Die Erfolgsmodelle sind Hoffenheim und Leipzig.
-1 Alles überragender Hauptsponsor der sein Engagement langfristig ausrichtet
-1 Konzept, wie langfristig Erfolg erzielt werden soll und Grundlage der Zusammenarbeit und Entscheidungen ist.
-Überschaubare Strukturen und klare, kurze Entscheidungswege
-Dünne, frische Fanbasis

-keine althergebrachten Strukturen
-keine Ansprüche aus Tradition
("Zweitliga-Verein!")
-keine hektischen Reaktionen auf Mißerfolge und Rückschläge. Weder von Sponsor, geschäftlicher-, noch sportlicher Leitung.
-keine traditionelle Fanbasis ohne gefestigt Strukturen und Einmischung

Wir Fans sind zwar im Stadion das Rückgrat der Mannschaft, aber häufig ohne Ahnung der Hintergründe und Sachzwänge eher kontraproduktiv. So selbstkritisch sehe ich das.

Dennoch gibt mir ein Traditionsverein in der OL mehr, als die abgehobenen Mega-Firmen in der BL. Jedem das Seine!
Zuletzt geändert von NeckarWache am Sonntag, 06.Okt 2019 - 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
"Es gibt nur zwei Wege. Der eine ist: Man kann viel Geld in eine Mannschaft investieren oder den anderen Weg gehen und sich die Zeit nehmen, junge Spieler aus den eigenen Reihen aufzubauen."
Felix 'der Schleifer' Magath
Benutzeravatar
NeckarWache
Kickers-Fan
 
Beiträge: 713
Registriert: Montag, 08.Apr 2013 - 8:17
Wohnort: Heumaden

Re: Ehemalige Kickersspieler bzw. Trainer

Beitragvon ueberlinger » Sonntag, 06.Okt 2019 - 19:49

Vor allem der Druck, der von Fanseite aufgebaut wird, ist ein bedeutender Faktor.
Vielmals hat dieser schon Entscheidungsträger in Vereinen zu Kurzschlusshandlungen verleitet.

Bei Zeyer fehlt jede Einsicht in eigene Fehler. Die Kaderzusammenstellung im Sommer 2015 war schlecht und naiv.
Die Korrekturen im Winter dann eine 180-Grad-Wende und glücklos.
Nach dem Abstieg war's planlos und mit einem Trottel auf der Bank.
Da kann man sich nicht als ewiges Opfer fühlen.
Benutzeravatar
ueberlinger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 580
Registriert: Sonntag, 05.Feb 2012 - 19:26
Wohnort: Überlingen

Re: Ehemalige Kickersspieler bzw. Trainer

Beitragvon Tobi78 » Sonntag, 06.Okt 2019 - 19:57

Das Spiel von Lautern gegen Jena hat viele Facetten der Probleme eines gefallenen Traditionsvereins aufgezeigt. Gefühlt leeres Stadion. Hohe Stadionmiete durch hohes Fassungsvermögen und wenig Ertrag über die Zuschauereinnahmen, zumal die Sicherheitsanforderungen auch entsprechend hoch und somit teuer sein werden. Lautern total verunsichert. Die Zuschauer haben das eigene Team ausgepfiffen. Es war furchtbar. Die Spieler taten mir richtig Leid. Dann drehen sie das Spiel doch irgendwie, die Sicherheit und der Support kommt zurück. Da haben es Retortenvereine mit Geld in jedem Fall leichter.
Tobi78
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3887
Registriert: Montag, 14.Aug 2006 - 14:43
Wohnort: Kraichgau

Re: Ehemalige Kickersspieler bzw. Trainer

Beitragvon Ford K » Sonntag, 06.Okt 2019 - 20:04

ueberlinger hat geschrieben:Bei Zeyer fehlt jede Einsicht in eigene Fehler.


Trotz einiger richtiger Bemerkungen fehlt MZ definitiv der Punkt Selbstkritik. Immerhin hat er den langjährigen Kapitän und eine weitere Identifikationsfigur ausgebootet.

ueberlinger hat geschrieben:Die Kaderzusammenstellung im Sommer 2015 war schlecht und naiv.


Teilweise. Zumindest Berko und Jordanov waren nachvollziehbare Verpflichtungen. Die Abgabe von Fennell aber ein Riesenfehler. Dazu diverse Fehlkäufe. HS hat aber auch Fehler gemacht, z. B. zu wenig Einsatzzeiten für BBB.

ueberlinger hat geschrieben:Die Korrekturen im Winter dann eine 180-Grad-Wende und glücklos.


Helmchen war ein sehr guter Transfer, der Rest (v. a. Ndjeng) für die Tonne. Trotzdem wäre der Klassenerhalt ohne die internen Querelen locker möglich gewesen.
Trainer, Spieler und Spielsysteme kommen und gehen - die Fehler, die gemacht werden, sind immer die gleichen
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 14295
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Ehemalige Kickersspieler bzw. Trainer

Beitragvon Buddy » Donnerstag, 10.Okt 2019 - 16:40

Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 24212
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Ehemalige Kickersspieler bzw. Trainer

Beitragvon Blinky Bill » Freitag, 11.Okt 2019 - 21:32

Warum einfach, wenn es auch Kickers geht?
Blinky Bill
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2934
Registriert: Samstag, 06.Aug 2016 - 20:03
Wohnort: Waldenbuch

Re: Ehemalige Kickersspieler bzw. Trainer

Beitragvon stoitschkov » Mittwoch, 16.Okt 2019 - 9:10

Kaminski ab 1.1.20 NLZ-Leiter in Offenbach:
https://www.op-online.de/sport/kickers- ... 03426.html
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3126
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Vorherige

Zurück zu Fussball allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste