Only for Cineasten

Themen abseits vom Fussball

Re: Only for Cineasten

Beitragvon tobi-svk » Mittwoch, 27.Jan 2010 - 19:48

Avatar ist der erfolgreichste Film aller Zeiten
http://www.moviepilot.de/news/avatar-is ... ten-105185
Bild
Dude for Bundesjustizminister!
Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4311
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 20:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Mittwoch, 27.Jan 2010 - 21:27

Hallo Leute! Nennt mir doch Eure besten 3 Kino-Highlights für 2009. Wills einfach wissen :D
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Sonntag, 07.Feb 2010 - 18:24

Verdammnis
Bild

von Stieg Larsson

Meine Liebe zu Mehrteiler hält sich in Grenzen! Nichts gegen Mehrteiler, wenn das Buch gut verfilmt wird, warum nicht. Ich denke gerade an Tolkiens "Herr der Ringe", was eines meiner Favorits ist. Musste aber 3 volle Jahre warten, bis das Ganze auf der Leinwand abgeschlossen war. Es gibt sicher noch andere prominente Beispiele! Na ja, wir wollen ja nicht kleinlich sein :wink:

Nun, bei Stieg Larssons Trilogie "Millennium" komme ich mit meiner Ungeduld besser weg! Im Oktober den ersten Teil gesehen, jetzt im Februar den zweiten Teil "Verdammnis", und wenn alles kommt, wie es kommen soll, dann im Juni der dritte Teil "Vergebung".
Nun zum Film:
Die Geschichte von Lisbeth Salander geht vom ersten nahtlos in den zweiten Teil über. Man bekommt diesmal einiges mehr über ihre Kindheit und deren Elten mit. Vor allem, wie es dazu kam, dass Lisbeth einen Vormund bekam, wird zwar in Verblendung" schon erwähnt, aber im zweiten Teil detaillierter gezeigt und besprochen. Vorweg: Lisbeth ist wirklich very cool :!:
Anders als im ersten Teil, gibt es keine zeitgleiche Begegnung Lisbeths und Journalist Blomkvist. Erst ganz am Schluss treffen die beiden wieder aufeinander. Mehr dazu darf ich nicht erzählen.
Wer unbedingt mehr über den zweiten Teil erfahren will, hier einen interessanten Link:

http://www.derwesten.de/kultur/film/Hac ... 83814.html

Ich fand "Verdammnis" absolut sehenswert. Hatte schon in einem vorherigen Beitrag geschrieben, dass Liebhaber von Schweden-Krimis auf ihre Kosten kommen. Die Story musste im Film Abstriche machen. Kleine unlogische Begebenheiten ( lebendig Begraben zu werden z.B. ) will ich nicht zu kritisch bewerten. Alles in Allem hat "Verdammnis" wieder gut vorgelegt und bin gespannt, was der dritten Teil "Vergebung" als Final noch zu bieten.
Wünsche gute Unterhaltung :wink:

PS: Wer zum ersten Teil Infos braucht, dann mal hier:
viewtopic.php?f=3&t=7476&start=75

Bild
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Felix B. » Sonntag, 07.Feb 2010 - 19:25

Ich habe Verdammnis gleich am Donnerstag gesehen und ich war ein klein wenig enttäuscht. Das Buch ist wirklich große Klasse, aber irgendwie wirkt durch dessen Detailverliebtheit (ich sag nur Brote ;) ) der Film etwas nüchtern. Ich muss zugeben dass ich sehr pingelig bei solchen Details bin und deshalb frage ich mich auch warum Versuch Lisbeth zu entführen durch den Svavelsjö MC nicht erwähnt wurde? (dafür kam ja die völlig unsinnige Szene mit dem Krankenhaus, wo Lisbeth den Schlüssel verliert).

Auch als Lisbeth vor der Hütte von Magge Lundin und Nieminen gestellt wurde hab ich schier einen Schreikrampf bekommen: Da hat man doch glatt den im Buch klar als dicken Herrn mit blondem Pferdeschwanz zu Niemininen gemacht und den glatzköpfigen Kloß zu Lundin! Ist nur ne Kleinigkeit, hat mich aber sehr gestört. Soviel zum Thema "pingelig sein" ;)

ACHTUNG SPOILER
-------------------------
@ Franco: Dass Lisbeth lebendig begraben wird passt so schon! Denn sie wurde ja eigentlich nicht lebendig begraben, wie man sieht hat sie einen Kopfschuss abbekommen - Niedermeier und Zala halten Lisbeth zu diesem Zeitpunkt für tot. Aber: Hier ist auch eine Logiklücke, denn warum Lisbeth den Kopfschuss überlebt wird im Film nicht genannt, im Buch wird schon beim Schuss beschrieben dass Zalatschenko eine alte Pistole aus seiner Spionage Zeit benutzt, welche ein sehr kleines Kaliber hat und dadurch kaum tödlich wirkt
-------------------------

Trotzdem: Der Film ist auf jeden Fall sehenswert. Aber: Aus dem im Prinzip langweiligeren Stoff von Verblendung wurde im Vergleich zum sehr spannenden Verdammnis filmisch mehr rausgeholt.
Benutzeravatar
Felix B.
Forengott a.D.
 
Beiträge: 9001
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 0:05
Wohnort: Regensburg / Abstatt

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Sonntag, 07.Feb 2010 - 21:49

[quote="Felix B."]
ACHTUNG SPOILER
-------------------------
@ Franco: Dass Lisbeth lebendig begraben wird passt so schon! Denn sie wurde ja eigentlich nicht lebendig begraben, wie man sieht hat sie einen Kopfschuss abbekommen - Niedermeier und Zala halten Lisbeth zu diesem Zeitpunkt für tot. Aber: Hier ist auch eine Logiklücke, denn warum Lisbeth den Kopfschuss überlebt wird im Film nicht genannt, im Buch wird schon beim Schuss beschrieben dass Zalatschenko eine alte Pistole aus seiner Spionage Zeit benutzt, welche ein sehr kleines Kaliber hat und dadurch kaum tödlich wirkt
-------------------------
quote]
@Felix: danke für Deinen Beitrag :wink:
Kein Widerspruch zu Deinen Ausführungen. Ich meinte mit den unlogischen Begebenheiten, dass Lisbeth lebendig begraben wird und wie sie sich befreit... Kopschuß hin oder her ...
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon ischwab » Freitag, 12.Mär 2010 - 13:21

Boxhagener Platz

Der 12jährige Holger liebt seine typisch ostberlinerische, pfiffige, meinungsstarke und nicht auf den Mund gefallenen Oma Otti. Ihr sterben die Männer der Reihe nach weg - so auch ihr aktueller Mann Rudi.
Und auch schon stehen die näcshten Verehrer Schlange. Zu einem der Fisch-Winkler, der als bekannter Altnazi bei ihr keine Chance hat. Zum anderen der poetisch veranlagte Karl Wegner. Der gutaussehnde Saufkumpane ihres aktuellen Mannes Rudi hat durch seine Attraktivität gute Karten.

Ein, wie ich finde, gelungenes Drama über das Leben in den 68ern in Ostberlin.
Zuletzt geändert von ischwab am Freitag, 12.Mär 2010 - 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ischwab
Kickers-Fan
 
Beiträge: 645
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 21:21
Wohnort: Besigheim

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Blaues Stuttgart » Freitag, 12.Mär 2010 - 13:24

Benutzeravatar
Blaues Stuttgart
Kickers-Fan
 
Beiträge: 7537
Registriert: Sonntag, 11.Apr 2004 - 18:34
Wohnort: B-Block

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Sonntag, 15.Aug 2010 - 17:53

Mann...Mann...Mann, ist das aber schon lang her, dass hier mal wieder geschrieben wurde. Ihr werdet doch nicht wirklich nicht mehr im Kino gewesen sein :!: :?:

Also, dann auf ein Neues!

War vergangene Woche in

A-Team - Der Film

Bild

Face (Bradley Cooper), B.A. (Quinton Rampage Jackson), Murdock (Sharlto Copley) und Hannibal (Liam Neeson)

War ziemlich überrascht, wie gut ich unterhalten wurde. Die Betonung liegt auf unterhalten!!
Wer die Serie kennt, weiß eigentlich schon welche Charaktere und was auf ihn zukommt. Das Ganze überhaupt ernst zu nehmen ist gleich bedeutend den Film logisch erklären zu wollen. Die Chance geht diesbezüglich jedenfalls gegen Null! Großes Kino wars nicht und war auch nicht die Vorgabe. Dafür weiß der Film durch seine irrwitzigen Stunts zu gefallen.
Die Szene als es unseren Helden auf der Flucht gelingt einen Jumbojet zu klauen, dann in luftiger Höhe zerbröselt werden und danach es im Panzer zur Luftschlacht kommt, wird wohl in jedem Trailer gezeigt( der Erinnerungswert ist jedenfalls ziemlich groß) . Aber keine Sorge, es gibt noch einiges andere zu sehen, bevor die zwei Stunden rum sind.
Und es macht Fun sich die zwei Stunden rein zuziehen. Lacher gabs genug und man kommt wieder gut gelaunt aus dem Kino und der Abend fängt gut an!
Wünsche gute Unterhaltung :!:

PS: War jemand schon in "Inception"?
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon BlueRalf » Montag, 16.Aug 2010 - 8:11

War vor 2 Wochen in Inception. Fand in super. Einer der besten Filme der letzten Jahre. Zu guter Action kommt auch eine gute Handlung.
Morgen geht es in A-Team. Freu mich darauf. Hab die Serie im DVD-Regal stehn.
Benutzeravatar
BlueRalf
Kickers-Fan
 
Beiträge: 301
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 16:28
Wohnort: Esslingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Mittwoch, 18.Aug 2010 - 0:16

INCEPTION
Regie:
Christopher Nolan

Produktion:
Christopher Nolan
Emma Thomas

Drehbuch:
Christopher Nolan

Cast:
Leonardo DiCaprio, Ken Watanabe, Joseph Gordon-Levitt, Marion Cotillard, Ellen Page, Tom Hardy, Cillian Murphy, Tom Berenger, Dileep Rao, Lukas Haas

Bild


Gestern Abend war ich in INCEPTION und bin noch immer angetan.
Ich werde zur Handlung nichts verraten. Aber es gibt wieder einen Film, der einen Maßtab für diese Art Film gesetzt hat.
Rasanter anspruchsvoller Film. Dem Tempo musste ich anfangs etwas Tribut zollen. ( Zumal ich etwa 5 Minuten zu spät kam).
Das ist der erste Film von Regiseur Christopher Nolan, bekannt durch seinen Erfolg von "The Dark Knight", in dem er für Drehbuch, Regie und Produktion verantwortlich war.
Leonardo de Caprio spielt seine Rolle durchschnittlich gut, aber nicht überragend. Zumal es in seiner Rolle nicht viel falsch zu machen gab.
Inception ist alles in allem ein cooler Film. Nach langer Zeit endlich wieder einen Film dessen Optik, Handlung, die Geschichte, Aktion und der Soundtrack eine ausgewogen Einheit bilden. Auch den Schluß fand ich Klasse.
Von seiner Qualität würde ich ihn mit Matrix vergleichen. Man war ständig gefordert, mit zu denken um den nächsten Abschnitt folgen zu können, die vielen Ebenen miteinander zu verbinden. Wer sich lediglich berieseln lassen möchte, sollte sich einen anderen Film aussuchen.

Wenn ich am Ende dieses Jahres meine Lieblingsfilme wieder aufzähle, wird INCEPTION einen Spitzenplatz bekommen. Für mich bis dahin der beste Film in diesem Jahr .
Ich kann ihn daher wirklich jedem empfehlen. Wünsche gute Unterhaltung :!:
Zuletzt geändert von Italo-Blauer am Montag, 22.Okt 2012 - 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Mittwoch, 18.Aug 2010 - 0:31

BlueRalf hat geschrieben:War vor 2 Wochen in Inception. Fand in super. Einer der besten Filme der letzten Jahre. Zu guter Action kommt auch eine gute Handlung.
Morgen geht es in A-Team. Freu mich darauf. Hab die Serie im DVD-Regal stehn.


Na, BlueRalf, wie wars? Bin neugierig, wie Du den Film empfunden hast!
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon BlueRalf » Mittwoch, 18.Aug 2010 - 7:44

Ich kam mit einem lächeln aus dem Kino. Aberwitzige Stunts und coole Sprüche. Was will man als A-Team-Fan mehr.
Benutzeravatar
BlueRalf
Kickers-Fan
 
Beiträge: 301
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 16:28
Wohnort: Esslingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Mittwoch, 18.Aug 2010 - 18:55

BlueRalf hat geschrieben:Ich kam mit einem lächeln aus dem Kino. Aberwitzige Stunts und coole Sprüche. Was will man als A-Team-Fan mehr.


Sag i doch. :D
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Redoute » Donnerstag, 04.Nov 2010 - 12:47

Gleich mal drei Filme auf einmal:

Ich - einfach unverbesserlich:

sooo lustig. Kennt ihr animierte Filme in denen meist nur ein kleines lustiges Viech mitspielt.
Und den ganzen doofen Film wartet man darauf das dieses kleine lustige Viech kommt und
man wieder lachen kann?

Ich - einfach unverbesserlich besteht nur aus kleinen lustigen Viechern bzw. Figuren.
Wir hatten Bauchschmerzen vor lachen. Es wurden einige gute Witze für Erwachsene
eingebaut und Kinder kommen auch auf ihre kosten... der beste animierte Film den
ich je gesehn hab.


Dinner für Spinner:

Typische Story. Typ lernt trottel kennen. Typ wird trottel nicht mehr los. Typ hasst trottel.
Typ jagt trottel zum teufel. Typ merkt wie sehr er den trottel ins Herz geschlossen hat,
typ gewinnt mit hilfe des trottels :)

Ist ganz nett gemacht, waren auch ein paar lustige szenen dabei. Ein typischer der-is-so-
doof-ich-kann-gar-nicht-hinsehen-film.


Die etwas anderen Cops

The Rock schafft es seit langem ausgelutschten Storys oder Rollen Stil und leben einzuhauchen.
Dieses Mal besonders schwer weil er noch dazu den dank dem "Snakes on plane"-desaster etwas in
verruf geratenen Samual L. Jackson mitziehen muss.

Film hat witzige Szenen, ne Menge dummer Sprüche und eine Story die nicht so durchschaubar ist
wie sie klingt. Polizistenlooser die zur Polizistenhelden werden. Will Ferrell (so ein geiler typ)
verkörpert zwar wieder einmal die Rolle des komischen Typs der eine harte Vergangenheit hat
die man ihm nie zugetraut hätte (frank the tank :) ) aber die Rolle kann er halt einfach auch gut, lach.
Hugh Grant spielt seit 10 Jahren sich selber und trotzdem ist er gut, lach.

Absolut empfehlenswert.
Redoute
Kickers-Fan
 
Beiträge: 773
Registriert: Freitag, 27.Jul 2007 - 10:31
Wohnort: Stuggey-buggey

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Felix B. » Donnerstag, 04.Nov 2010 - 16:04

Habe mir - schande über mich - doch wirklich Jackass 3D angeschaut.

Alles in allem ists schlicht und ergreifend Geschmackssache. Definitiv ist der Film der derbste aller Jackass Teile und beim großen Finale mit dem Toilettenhäuschen zerreissts einen entweder vor lachen oder vor realer Übelkeit. Ich muss aber auch zugeben dass ich bei einigen Szenen richtig lachen musste, aber: 12,50 € im Cinemaxx nur um zu sehen wie ein paar Idioten sich u.a. von nem Esel ins Gemächt treten lassen ist dann nun doch irgendwie nicht angebracht.

Bild
Benutzeravatar
Felix B.
Forengott a.D.
 
Beiträge: 9001
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 0:05
Wohnort: Regensburg / Abstatt

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Felix B. » Samstag, 15.Jan 2011 - 16:40

Habe vorgestern ein wahres Goldstück im Kino entdeckt:

Bild


Vorsicht: Nicht vom kindlich gestalteten Plakat irre führen lassen - dies ist kein Kinderfilm sondern ENDLICH wieder ein klassischer Disney Film, wie sie es früher gerade mit dem Dschungelbuch gab. Obwohl ich kein Freund von Animationsfilmen bin, hat mich Rapunzel total getroffen, denn wie eine Zeitungskritik richtig schreibt: Trotz Animation, wirkt es wie ein alter Disney Zeichentrick. Die Story ist herzallerliebst, klassisch Disney mit vielen tollen Songs unterlegt und vor allem wahnsinnig lustig und einfach "schön". Dieser Film wird jeden verzaubern der als Kind die Disney Filme liebte.

Diesen Film und das Gefühl dabei muss im Jahr 2011 erstmal ein anderer toppen - das wird schwer.
Benutzeravatar
Felix B.
Forengott a.D.
 
Beiträge: 9001
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 0:05
Wohnort: Regensburg / Abstatt

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Donnerstag, 04.Okt 2012 - 18:43

Hallo Cineasten!
Aus Zeitmangel war in der Vergangenheit dieser Thread kaum auf dem neusten Stand. Ich selbst gelobe Besserung. Ich rufe Euch hiermit herzlich auf, diesen Thread nicht vollends sterben zu lassen. Freu mich über jeden noch so kleine Nachricht über eure Kinobesuche! LG
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Ruven » Montag, 08.Okt 2012 - 14:01

Bourne Vermächtnis
An sich ist "Bourne Vermächtnis" ein guter Thriller mit rasanten Actionszenen und spektakulären Stunts. Zudem gefällt mir Jeremy Renner in der Rolle des Agenten mindestens genauso gut wie Matt Damon. Der Film hat nur folgende Probleme: die besten Szenen hat man bereits in den Trailern gesehen - gerade im Bezug auf die Stunts. So empfand ich im kompletten Film nur noch die Handlung um die Actionszenen als subjektiv neu. Dazu kommt, dass in den ersten 3 Bourne Filmen - die ich als ein Gesamtwerk ansehe - eigentlich schon alles erzählt wurde. Zu guter Letzt sind grandiose Darsteller wie Edward Norton oder auch Rachel Weisz lediglich Beiwerk - da hätte man mehr draus machen können.
Insgesamt wurde ich trotz der Kritikpunkte gut unterhalten. 7/10 Gehirnwäschen

Expandables 2
"Expandables 2" ist pure Unterhaltung für Fans der 80er Jahre Actionfilme. Alleine die Liste der Darsteller liest sich wie ein "Wer ist wer" des Actionkinos. Sylvester Stallone, Jasons Statham, Dolph Lundgren, Jet Li, Jean-Claude van Damme (was ist mit seinem Gesicht passiert?), Bruce Willis, Arnold Schwarzenegger und allen voran Chuck Norris. Im Gegensatz zum ersten Teil ist die Handlung etwas stimmiger und die Gags passen besser und sorgen so für den ein oder anderen Brüller. Ansonsten wird aus allen Rohren geschossen, an jeder Ecke explodiert es und es fließt viel, sehr viel und noch mehr Filmblut. Das alles wird garniert mit zahlreichen Machosprüchen und eben Chuck Norris, der gnadenlos einen der zahlreichen "Facts" über ihn zitiert.
Besser als Teil 1, 7/10 Chuck Norris Facts

Prometheus
Bei "Prometheus" bin ich mit einem sehr gemischten Gefühl aus dem Kino gegangen. Ich würde mich jetzt nicht als größter Fan der "Alien"-Filmreihe bezeichnen, gesehen habe ich aber alle 4 Teile bereits recht intensiv und war gerade von den beklemmenden Szenen in den engen Gängen sehr beeindruckt. "Prometheus" knüpft in manchen Punkten als Prequel / Neubeginn zur "Alien"-Filmreihe an, dies aber sehr lose. Sehr gut gefallen hat mir die darstellerische Leistung des Heidelbergers Michael Fassbender als Android David. Die anderen Darsteller - auch Charlize Theron - fallen dagegen doch deutlich ab. Die Special Effects und Sets sind düster und spektakulär, die Handlung kann da nicht ganz mit halten. Die 3D-Effekte sind teils sehr gut, manchmal kaum auffällig und selten nervig.
Schade ist nur, dass durch Erscheinen von "Prometheus" wahrscheinlich das Filmprojekt "Die Berge des Wahnsinns" von Guillermo del Toro aufs Eis gelegt wurde - dazu hat "Prometheus" einfach zu viele Parallelen zum Original Stoff von H.P. Lovecraft. Die Version von del Toro hätte ich gerne gesehen.
6/10 Alieneier
2016/2017 ist eine Saison ohne "Rumkugel-Ausfwährtsfahrten" ... SKANDAL
Benutzeravatar
Ruven
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1085
Registriert: Samstag, 17.Mai 2008 - 10:13

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Felix B. » Mittwoch, 10.Okt 2012 - 21:49

Kurz-Zusammenfassung des Film Jahres 2012 bei mir:

- Ziemlich beste Freunde: Wahrhaftiger Kandidat für den Film des Jahres (trotz großer Konkurrenz), der begeistert und eine wahnsinnig wichtige Botschaft mitbringt bezüglich Behinderter.

- Drive: Ryan Gosling ist wohl die coolste Sau des Jahres, in diesem Action Film. Die Story ist zwar nicht 0815, trotzdem fehlt dann aber das besondere.

- Verblendung: Ordentlicher Film, aber als Fan der Trilogie hat mich der Streifen enttäuscht. Craig ist ein sehr guter Blomqvist, der aber zu kalt ist. Rooney Mara bekam zwar Lobhudelei ohne Ende aus aller Welt und sie passt auch besser ins Bild der Lisbeth als die zu attraktive Noomi Rapace, trotzdem überzeugt mich die europäische Variante doch deutlich mehr.

- Headhunters: Bin zwar auch ein Jo Nesbø Leser, aber bisher nur der Harry Hole Reihe. Headhunters war mir ein Begriff, aber unbekannt. Den Trailer fand ich nicht berauschend, dafür den Film um so mehr. Rasanter Thriller, extremst spanned mit interessanten Wendungen und einem gelungenen Hauptdarsteller. Ebenfalls ein Kandidat für den Film des Jahres.

- Nathalie küsst: Großer Fehler von mir, das Buch vor dem Film zu lesen. Generell bin ich ein Detailfanatiker, was Buchverfilmungen angeht, aber hier war es extrem. Audrey Tautou ist DIE perfekte Besetzung für diesen Film gewesen und ich hatte mich riesig gefreut. Allerdings ist das Buch x-mal besser, der Erzählstil wird in keinster Weise übernommen, wobei dieser ja perfekt in die Art von "Fabelhafte Welt der Amelie" gepasst hätte. Der Film war trotzdem sehenswert, aber die hohen Erwartungen wurden klar enttäuscht.

- Safe: Jason Statham Film eben. Man weiß was man bekommt und das passt dann auch, nette Action und gute Storyidee, die dann aber doch zu abgehalftert ist. Im direkten Vergleich mit Man on Fire knapp unterlegen.

- The Raid: Geheimfavorit im Internet und sogar weniger Magazine, hierfür dann enttäuschend. Die Story um die Eroberung eines Hochhauses ist platt, die Action Szenen aber gut, v.a. die MMA Kampfszenen. Story um 2 Brüder aber austauschtbar und belanglos.

- Ted: Absolute Geschmackssache. Entweder man hasst den Film, oder man liebt ihn. Ich bin klar bei zweiterem und habe im Kino schon seit sehr, sehr langer Zeit nicht mehr so gelacht. Klarer Pflichtkauf auf BluRay.

- Der Vorname: Hatte mir etwas ähnliches wie "Der Gott des Gemetzels" erwartet, das traf dann auch zu. Leider wurde die interessante Geschichte um eben jenen Vornamen viel zu rasch aufgelöst und das Schaufeld erweiterte sich. Sehenswert, aber nicht an die o.g. Theater Verfilmung rankommend.

- The Expendables 2: Ruven hats schon gut zusammengefasst. Ich fand die "Story" (wenn man das so nennen kann) in Teil 1 besser, aber Teil 2 ist deutlich selbst-ironischer und die Sprüche sind um Welten besser. Wenn man auf diese Art von Film steht - pure Unterhaltung.

Nächstes Wochenende läuft dann endlich 96 Hours 2 an. Der Vorgänger ist einer meiner All-Time-Favorites und ich bin tierisch gespannt.
Benutzeravatar
Felix B.
Forengott a.D.
 
Beiträge: 9001
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 0:05
Wohnort: Regensburg / Abstatt

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Ruven » Dienstag, 16.Okt 2012 - 23:25

Looper
Ich bin wahrlich froh, dass ich derletzt einen Trailer zu "Looper" gesehen habe. Denn ansonsten hätte ich diesen - in den Medien total unter Wert verkauften und quasi ignorierten - Film wohl verpasst. "Looper" begegnet dem Thema Zeitreisen sehr originell, die Grundstimmung ist eher düster. Die Städte der Zukunft (2044 bzw 2074) sind recht nah an unserer jetzigen Welt angelehnt (die Autos könnten so auch in 10 Jahren bei uns rumfahren) was sicherlich am etwas schmaleren Budget des Films liegen mag. Das Design passt so aber recht gut in die Athmosphäre des Films.
"Looper" beginnt recht actionlastig mit Partyszenen, Drogen, leichten Mädchen und einigen Schießereien. Die Technik der Zeitreisen wird nicht groß erklärt (im Gegensatz zu z.B. Déja Vu) sondern quasi vorausgesetzt. Nach dem ersten Drittel "verliert" der Film etwas an Fahrt und nimmt sich Zeit, die Charaktere zu zeichnen und die Geschichte zu erzählen. Trotz der ein oder anderen Logiklücke und manch loser Verknüpfung der Handlungsstränge zieht "Looper" den Zuschauer in diesem Teil des Films quasi in das Konstrukt der Handlung. Man denkt sich in die Personen und versucht den Kniffen und Wendungen zu folgen.
Im Schlußdrittel nimmt "Looper" wieder Fahrt auf - die Action nimmt deutlich zu. Dennoch bleibt er tiefgründig und verfällt zum Glück nicht in hollywood-typische flache Abschlüsse.
Sehr gut gefallen haben mir auch die digitalen Effekte. Sparsam eingesetzt sitzen Sie stets wie ein Maßanzug und sind nie vordergründig um Effekt zu sein sondern dem Film dienlich. Die Darsteller sind durchweg gut bis sehr gut. Grandios ist jedoch das Spiel von Pierce Gagnon (ca. 6-7 Jahre alt), der namhafte Darsteller wie Gordon-Levitt, Blunt oder gar Jeff Daniels quasi an die Wand spielt. Die Actionszenen sind teilweise recht brutal aber gleiten nie ins Lächerliche. Ich könnte noch weiter schreiben, will mich nun aber kurz fassen. Der Film ist für mich eine der großen positiven Überraschungen im Filmjahr 2012. Ich würde mich gerne - per Zeitmaschine - noch mal in die Zeit vor der Vorstellung zurückversetzen ;)
9/10 Fluxkompensatoren
2016/2017 ist eine Saison ohne "Rumkugel-Ausfwährtsfahrten" ... SKANDAL
Benutzeravatar
Ruven
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1085
Registriert: Samstag, 17.Mai 2008 - 10:13

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Felix B. » Mittwoch, 17.Okt 2012 - 10:56

Nach langem Warten kam nun endlich 96 Hours - Taken 2 in die Kinos. Teil 1 ist einer meiner Lieblings Action Filme und auch wenn Nachfolger meist schlechter sind, habe ich mich riesig gefreut. Erstmal darf man sich vom völlig wirren Titel nicht abschrecken lassen (entweder hätte man Teil 1 wie im Original Taken nennen sollen oder Teil 2 nur 96 Hours 2, aber naja), die Story klingt auch etwas banal, da dieses mal nicht die Tochter, sondern gleich Frau und Liam Neeson selbst mit enführt wird. Gut gemacht ist die Geschichte dadurch, dass die Entführer die Angehörigen der in Teil 1 getöteten Kriminellen sind und dafür Rache wollen. Immer wieder gibt es im Film auch Sekunden-Rückblicke zu Teil 1, die sehr gut passen und echte Fan sofort ansprechen.
Der Film ist nicht so gut wie Teil 1, aber überzeugt als intensiver Action Thriller, der mit Istanbul mal ein nicht so verbrauchten Drehort liefert. Wer Filme in der Art mag und den Vorgänger: Klare Empfehlung.
Benutzeravatar
Felix B.
Forengott a.D.
 
Beiträge: 9001
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 0:05
Wohnort: Regensburg / Abstatt

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Ruven » Donnerstag, 18.Okt 2012 - 13:15

Duell der Magier
Der Film steht unter der Schirmherrschaft von Disney und Bruckheimer war auch irgendwie dabei. Und genauso ist der Film auch. Die Handlung ist platt und schnell erzählt, die Figuren sind lächerlich und die Effekte versuchen alles rauszureißen sind dabei aber nicht wirklich prickelnd. Einzig Alfred Molina konnte mich in dem Film etwas mehr überzeugen als die anderen Darsteller. Zudem kam es mir so vor, als wäre der Film 2 1/2 Stunden gegangen und nicht nur 109 Minuten. Insgesamt ist der Film Popcorn-Kino ohne Niveau und der Großteil war in anderen Filmen bereits besser umgesetzt zu sehen. Und nur weil Nicolas Cage lange Haare hat, kann er nicht gleichzeitig auch besser spielen. Ich frage mich wo sein Schauspiel aus Leaving Las Vegas geblieben ist.
4/10 Zaubertränke
2016/2017 ist eine Saison ohne "Rumkugel-Ausfwährtsfahrten" ... SKANDAL
Benutzeravatar
Ruven
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1085
Registriert: Samstag, 17.Mai 2008 - 10:13

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Ruven » Freitag, 19.Okt 2012 - 15:47

Inception
Auch wenn ich den Film 2010 bereits im Kino gesehen habe, hat es sich dennoch gelohnt, "Inception" gestern ein 2. Mal anzuschauen. Der Film ist grandios und verknüpft geschickt Blockbuster-Kino mit einer kniffligen Handlung - das gelingt nicht jedem Film so genial. Die Effekte sind bombastisch und dennoch sieht man, dass sehr viel "handgemacht" ist und auch wirklich in die Luft fliegt. Siehe hierzu auch das Bonusmaterial. So sitzen Ellen Page und Leonardo di Caprio in der Café-Szene in Paris wirklich in der Explosion (mit leichten Gegenständen wie Papier usw.). Die digitale Tricktechnik fügt in dieser Szene "nur" noch die "schweren" und "harten" Gegenstände hinzu (Holz, Stein, Glas usw.). Die Darsteller machen Ihre Aufgabe alle gut bis sehr gut, für mich stechen aber v.a. Michael Caine und Ken Watanabe heraus. Dennoch ist und bleiben der Film und die Handlung der Star. Zur Musik lässt sich nur eines sagen: episch! Oft ist mir die Musik von Hans Zimmer zu ähnlich aber die Musik aus "Inception" lässt bei mir nach wie vor Gänsehaut entstehen - im Kino kam alles natürlich noch etwas bombastischer rüber als im heimischen Wohnzimmer. "Inception" ist wortwörtlich traumhaftes Kino und man ist einzig enttäuscht, wenn man am Ende des Abspanns von Édith Piafs "Non, je ne regrette rien" wieder aus diesem Traum gerissen wird. Es wird lange dauern, bis wieder solch ein sensationeller Film ins Kino kommen wird.
12/10 Totems
2016/2017 ist eine Saison ohne "Rumkugel-Ausfwährtsfahrten" ... SKANDAL
Benutzeravatar
Ruven
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1085
Registriert: Samstag, 17.Mai 2008 - 10:13

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Felix B. » Freitag, 19.Okt 2012 - 19:37

Inception sehe ich etwas zwiegespalten. Sicher ein richtig guter Film, aber die Story ist schon etwas sehr speziell, da muss man den ganzen Film über richtig bei der Stange bleiben um alles mitzubekommen. Außerdem fand ich Di Caprio in z.B. Blood Diamond deutlich besser. Aber auf jeden Fall sehenswert, steht auch bei mir im BluRay Regal.
Benutzeravatar
Felix B.
Forengott a.D.
 
Beiträge: 9001
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 0:05
Wohnort: Regensburg / Abstatt

Re: Only for Cineasten

Beitragvon pipes » Samstag, 20.Okt 2012 - 12:02

Felix B. hat geschrieben:da muss man den ganzen Film über richtig bei der Stange bleiben um alles mitzubekommen.

:shock: was machst du denn im Kino sonst so? Bist du dafür nicht schon alt genug? 8) 8)
Ich mag keine Leute, die einfach mitten im Satz
Benutzeravatar
pipes
Fansprecher
 
Beiträge: 2407
Registriert: Montag, 10.Apr 2006 - 21:05
Wohnort: 73760 Ostfildern

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Felix B. » Samstag, 20.Okt 2012 - 14:49

pipes hat geschrieben:
Felix B. hat geschrieben:da muss man den ganzen Film über richtig bei der Stange bleiben um alles mitzubekommen.

:shock: was machst du denn im Kino sonst so? Bist du dafür nicht schon alt genug? 8) 8)


Hehe, nice one 8) Ich kenne aber genug Pappenheimer die v.a. vor dem Fernseher gerne mal kurz wegdösen, dann ists halt vorbei mit gutem Film :D
Benutzeravatar
Felix B.
Forengott a.D.
 
Beiträge: 9001
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 0:05
Wohnort: Regensburg / Abstatt

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Montag, 22.Okt 2012 - 22:36

Vielen Dank an Ruven und Felix für Eure klasse Beiträge. Bild
@Pipes: geh mal wieder Kino, Bub Bild Wünsche gute Unterhaltung :!: Bild
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Montag, 22.Okt 2012 - 22:45

Ruven hat geschrieben:Inception
Auch wenn ich den Film 2010 bereits im Kino gesehen habe, hat es sich dennoch gelohnt, "Inception" gestern ein 2. Mal anzuschauen. Der Film ist grandios und verknüpft geschickt Blockbuster-Kino mit einer kniffligen Handlung - das gelingt nicht jedem Film so genial. Die Effekte sind bombastisch und dennoch sieht man, dass sehr viel "handgemacht" ist und auch wirklich in die Luft fliegt. Siehe hierzu auch das Bonusmaterial. So sitzen Ellen Page und Leonardo di Caprio in der Café-Szene in Paris wirklich in der Explosion (mit leichten Gegenständen wie Papier usw.). Die digitale Tricktechnik fügt in dieser Szene "nur" noch die "schweren" und "harten" Gegenstände hinzu (Holz, Stein, Glas usw.). Die Darsteller machen Ihre Aufgabe alle gut bis sehr gut, für mich stechen aber v.a. Michael Caine und Ken Watanabe heraus. Dennoch ist und bleiben der Film und die Handlung der Star. Zur Musik lässt sich nur eines sagen: episch! Oft ist mir die Musik von Hans Zimmer zu ähnlich aber die Musik aus "Inception" lässt bei mir nach wie vor Gänsehaut entstehen - im Kino kam alles natürlich noch etwas bombastischer rüber als im heimischen Wohnzimmer. "Inception" ist wortwörtlich traumhaftes Kino und man ist einzig enttäuscht, wenn man am Ende des Abspanns von Édith Piafs "Non, je ne regrette rien" wieder aus diesem Traum gerissen wird. Es wird lange dauern, bis wieder solch ein sensationeller Film ins Kino kommen wird.
12/10 Totems


Absolut Deiner Meinung :!: (Siehe auch weiter oben meine Rezension)
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon BlueRalf » Dienstag, 23.Okt 2012 - 8:43

Meine Filme der letzten Zeit:

96 Hours-Taken 2: Nicht so gut wie Teil 1, aber absolut sehenswert.

Dark Knight Rises: Bisher der Höhepunkt des Kinojahres.

MIB 3: Fand ihn den schlechtesten der 3 Teile, aber durchaus sehenswert.

Prometheus: War für mich eine Enttäuschung. Bin ein Fan der Alien-Serie (vorallem 1+2 sind Klassiker). Evtl. war auch die Erwartung zu hoch.

Freu mich schon auf den neuen James Bond. Das ist der nächste Pflichttermin.


Eine andere Frage. Wo geht ihr ins Kino? Mein Lieblingskino ist das Gloria in Stuttgart.
Benutzeravatar
BlueRalf
Kickers-Fan
 
Beiträge: 301
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 16:28
Wohnort: Esslingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Despised-Icon » Dienstag, 23.Okt 2012 - 13:18

Ich geh am liebsten in den UFA Palast, ist aber geschmackssache, Ich steh auf die großen Kinos ;)
Heißer Sand und ein verlorenes Land
Und ein Leben in Gefahr
Heißer Sand und die Erinnerung daran
wie`s in Stuttgart einmal war
Benutzeravatar
Despised-Icon
Kickers-Fan
 
Beiträge: 304
Registriert: Sonntag, 04.Mär 2012 - 22:14
Wohnort: B-Block

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Felix B. » Mittwoch, 24.Okt 2012 - 11:24

Ich fand früher das Cinemaxx in der Stadt eigentlich recht nett, v.a. deutlich besser als das in Heilbronn ;) Wenn ich mal wieder in heimatlichen Gefilden bin, gehe ich aber eher ins Cineplex nach Neckarsulm, dort ist es zwar immer rappelvoll, aber anfahrtechnisch liegt es günstiger und hat nicht so eine furchtbare Tiefgarage wie das K3.

Wobei ich hier in Regensburg verwöhnt bin. Für Blockbuster gibt es ein für die Verhältnisse schönes Cinemaxx, ich bin aber meistens im Regina, einem klassischen Kino mit Empore und einem zweiten Mini-Saal wo es noch Tische vor einem gibt, mit indirektem Licht und Bar im Hinterbereich - großartig. Zudem gibt es 3 Altstadt-Arthaus Kinos, in denen das alte Flair noch lebt.
Benutzeravatar
Felix B.
Forengott a.D.
 
Beiträge: 9001
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 0:05
Wohnort: Regensburg / Abstatt

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Ruven » Samstag, 27.Okt 2012 - 11:35

Ich finde das Konzept der Stuttgarter Innenstadt-Kinos eigentlich genau richtig. Viele Kinos aber eben nicht in einem großen Gebäude (kommt mir immer wie ein Viehtrieb vor) sondern räumlich voneinander getrennt in verschiedenen Gebäuden. In wie fern das jetzt bei der Planung gewollt war, weiß ich nicht. Zudem waren die Innenstadt-Kinos sehr früh komplett digital was man doch am Bild gemerkt hat.
In Offenburg musste man bei manchen Sälen schon etwas länger warten, sodass in den kleineren Sälen teilweise das Bild sehr matschig war - gerade im Abspann oder bei Untertitel war das teils grausam. Nun sind auch dort alle Säle digital und mit knackig scharfem Bild. Zudem gefallen mir die Premium-Sitze, die zwar teurer sind aber eben mehr Beinfreiheit bieten. Darüber hinaus kann niemand von hinten gegen den Sitz treten, man hat seine eigenen Lehnen und damit jemand vor einem im Bild sitzt, muss er schon gefühlte 4,50 Meter groß sein :D Für mich ist das eher mehr Ausgaben wert als Popcorn & Co. oder 3D.
Ich habe auf jeden Fall für beide Kinos eine Bonus-Card, lohnen sich ja bei jedem Besuch.
2016/2017 ist eine Saison ohne "Rumkugel-Ausfwährtsfahrten" ... SKANDAL
Benutzeravatar
Ruven
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1085
Registriert: Samstag, 17.Mai 2008 - 10:13

Beitragvon Ruven » Samstag, 27.Okt 2012 - 11:55

Savages - Infos auf imdb.com
Aus "Savages" bin ich mit gemischten Gefühlen gegangen. Die Handlung passt, die Actionszenen sind gut gelungen und recht brutal (wie kriegt so ein Film die FSK 16?) und die Darsteller sind durchweg okay bis gut (v.a. Benicio del Toro ist klasse!) Was mich aber über die gesamte Spielzeit genervt hat, war die Optik, die mich sehr stark an dieses überbunte, glattgeleckte CSI Miami erinnerte. Zudem ist mir der Film eindeutig zu lang und hat einige Phasen, in denen rein gar nichts passieren will. Ich kann den Film leider nicht bedingungslos empfehlen, gerade wenn man bedenkt, was für Filme Oliver Stone sonst geschaffen hat. Abraten kann ich aber auch nicht - es sollte sich jeder sein eigenes Bild machen.
6,5/10 THC-Pflanzen

PS: Ich kann es bisher immer noch nicht glauben, aber die Rolle des Ben wird tatsächlich vom Kick-Ass Darsteller gespielt :D

Another Earth - Infos auf imdb.com
"Another Earth" ist ein Science-Fiction Film der besonderen Art. Aufhänger des Films ist die Entdeckung eines 2. Planeten Erde, der zur eigentlichen Erde identisch (Spiegelbild) zu sein scheint und nah genug ist, um dort hinzureisen. Im Gegensatz zu Filmen wie "Armageddon" verzichtet "Another Earth" jedoch komplett auf Spezialeffekte - lediglich im Hintergrund erscheint die 2. Erde mehr oder weniger häufig. Der Film hatte aber auch ein Mini-Budget von 200.000 Dollar. So konzentriert sich der Film auf seine beiden Hauptdarsteller und das Drama um die beiden Personen. Mehr möchte ich über die Handlung gar nicht erst verraten. Nur noch so viel: William Rapother (bekannt als Dr. Ethan Rom (Dr. Goodspeed) aus "Lost") spielt klasse, nur noch getoppt von Brit Marling, die auch am Drehbuch mitgeschrieben hat. Beide spielen ihre Rollen mehr als überzeugend und tragen den Film von Anfang bis Ende.
9,5/10 Zwillingsplaneten
2016/2017 ist eine Saison ohne "Rumkugel-Ausfwährtsfahrten" ... SKANDAL
Benutzeravatar
Ruven
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1085
Registriert: Samstag, 17.Mai 2008 - 10:13

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Sonntag, 28.Okt 2012 - 23:39

Despised-Icon hat geschrieben:Ich geh am liebsten in den UFA Palast, ist aber geschmackssache, Ich steh auf die großen Kinos ;)


War früher sehr gerne im UFA-Palast. Mein letzter Besuch im Sommer bei "Thor". 500 Plätze und nur zu zweit im Kino und trotzdem haben sie den Film gespielt.
In der Regel gehe ich in den Traumpalast Esslingen oder den Traumpalast Nürtingen.
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Sonntag, 28.Okt 2012 - 23:49

Eine große Bitte: kennt jemand näheres über diesen Trailer? Weiß nur, dass der Film auf einem Computer-Spiel basiert. Bin richtig gespannt auf ihn.Weiß nicht wirklich warum, aber es könnte einfach die Optik sein. Danke schon mal.
http://www.youtube.com/watch?v=j1p0_R8Z ... ults_video
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon julian » Donnerstag, 01.Nov 2012 - 0:38

Ist zwar auch schon wieder ein Jahr her ( oderso), aber ich fand den Film "Wunderkinder" auch ziemlich gut. Vorallem die Musik ist einfach genial.
Benutzeravatar
julian
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1286
Registriert: Samstag, 20.Dez 2008 - 22:58

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Ruven » Freitag, 02.Nov 2012 - 15:26

96 Hours - Taken 2 Infos auf imdb.com
"96 Hours - Taken 2" ist ein grundsolider Actionthriller, der in einigen Aspekten auf dem 1. Teil aus dem Jahr 2008 aufbaut. Die Hauptdarsteller sind identisch, die Handlung ist ähnlich unwichtig und die Action ist handfest, auf den Einsatz digitaler Effekte wird größtenteils verzichtet (was dem Film sehr gut tut). Als Fan von Verfolgungsjagden wurde mir einiges geboten, auch die Kampfszenen haben mir sehr gut gefallen. Liam Neeson überzeugt als Fels in der Brandung und prügelt sich so durch halb Istanbul. Darüber hinaus bleibt den Darstellern wenig Raum, Ihre eigentliche Klasse zu zeigen. So ist "96 Hours - Taken 2" ein schnörkelloser Actionfilm, der nicht in jedem Dialog Sinn macht aber bei jeder Actionszene umso mehr Spaß. Fans des 1. Teils sollten auf jeden Fall reingehen.
7/10 Fausthieben
2016/2017 ist eine Saison ohne "Rumkugel-Ausfwährtsfahrten" ... SKANDAL
Benutzeravatar
Ruven
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1085
Registriert: Samstag, 17.Mai 2008 - 10:13

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Despised-Icon » Freitag, 02.Nov 2012 - 19:45

Italo-Blauer hat geschrieben:Eine große Bitte: kennt jemand näheres über diesen Trailer? Weiß nur, dass der Film auf einem Computer-Spiel basiert. Bin richtig gespannt auf ihn.Weiß nicht wirklich warum, aber es könnte einfach die Optik sein. Danke schon mal.
http://www.youtube.com/watch?v=j1p0_R8Z ... ults_video


Der Film ist eine Videospiel-Verfilmung und soll Ende 2013 in die Kinos kommen. Ist ein Low Budget film von einem unbekannten Filmstudio, der film ist fertig braucht aber noch einen "distribution partner" mir fällt gerade kein passendes deutsches Wort ein. Die Effekte sehen aber nicht gerade schlecht aus...
Heißer Sand und ein verlorenes Land
Und ein Leben in Gefahr
Heißer Sand und die Erinnerung daran
wie`s in Stuttgart einmal war
Benutzeravatar
Despised-Icon
Kickers-Fan
 
Beiträge: 304
Registriert: Sonntag, 04.Mär 2012 - 22:14
Wohnort: B-Block

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Italo-Blauer » Montag, 05.Nov 2012 - 21:18

Despised-Icon hat geschrieben:
Italo-Blauer hat geschrieben:Eine große Bitte: kennt jemand näheres über diesen Trailer? Weiß nur, dass der Film auf einem Computer-Spiel basiert. Bin richtig gespannt auf ihn.Weiß nicht wirklich warum, aber es könnte einfach die Optik sein. Danke schon mal.
http://www.youtube.com/watch?v=j1p0_R8Z ... ults_video


Der Film ist eine Videospiel-Verfilmung und soll Ende 2013 in die Kinos kommen. Ist ein Low Budget film von einem unbekannten Filmstudio, der film ist fertig braucht aber noch einen "distribution partner" mir fällt gerade kein passendes deutsches Wort ein. Die Effekte sehen aber nicht gerade schlecht aus...


Danke Dir Despised-Icon. Bin very gespannt, wann der bei uns zu sehen ist. Vermute fast, dass er es nicht in die deutschen Kinos schafft. Schade wärs, ich steh auf solche Filme!
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2652
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Only for Cineasten

Beitragvon Ruven » Montag, 05.Nov 2012 - 21:23

Skyfall
"Skyfall" ist meiner Meinung nach der beste Bond ... mit Daniel Craig. DER beste Bond jeher? Den Streifen mit anderen 007-Filmen (gerade früheren) zu vergleichen finde ich schwierig, da die Filmreihe sich über die Jahre doch sehr stark an das Zeitgeschehen angepasst hat. Schon die Titelmusik - gesungen von Tschüss äh Adele ;) - gefiel mir da er im Stil älterer 007-Titellieder herkommt. Die Actionszenen findet man nicht in Hülle und Fülle, dafür sitzen diese aber wie der Tom Ford Maßanzug von Daniel Craig. Die Handlung reicht auch vollkommen aus. Zudem hat Skyfall die richtige Prise Humor und Selbstironie, die meist zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt wird. Insgesamt gehen die fast 2 1/2 Stunden sehr schnell rum, der Film hat keine Längen und man geht gut unterhalten aus dem Kino wieder heraus.
8/10 personifizierte Walther PPKs
2016/2017 ist eine Saison ohne "Rumkugel-Ausfwährtsfahrten" ... SKANDAL
Benutzeravatar
Ruven
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1085
Registriert: Samstag, 17.Mai 2008 - 10:13

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste