Spielbericht Ulm-Kickers II (IR-SPORT)

Alles über die 2. Mannschaft und den blauen Nachwuchs

Spielbericht Ulm-Kickers II (IR-SPORT)

Beitragvon BigB » Mittwoch, 20.Aug 2003 - 10:19

IR-SPORT:

SSV Ulm 1846 - Stgt.Kickers II 0 : 3 (0 : 0)

Kickers schießen "Spatzen" ab

Alles schien in Ulm in Ordnung, am letzten Wochenende beim SSV Reutlingen gewonnen und nun kamen die Kickers aus Stuttgart zu Gast. Drei weitere Pluspunkte schienen im Bereich des Möglichen. Schon in der 1. Spielminute hätte Thorsten Rinke das Signal auf Sieg stellen können, als er aus guter Position knapp das Ziel verfehlte. Das Nichtverwerten bester Möglichkeiten auf Ulmer Seite zog sich praktisch durchs ganze Spiel. Egal ob Miralem Kazic, Stephan Schweizer oder Milton Tembo alle hatten ihr Visier nicht richtig eingestellt und wenn sie trafen, dann war Kickers Keeper Christian Schwend auf dem Posten. Um so mehr Zeit verging um so hektischer wurden die Aktionen der Gastgeber. Hinzukommend das Feingefühl des Verbandes bezüglich der Ansetzung eines Schiedsrichters aus Reutlingen. Hatte man nicht daran gedacht, dass sich die beiden "Erzrivalen" erst vor vier Tagen gegenüberstanden und die Ulmer drei Punkte mitnahmen, da war doch Unheil vorprogrammiert. Vorwürfe nicht korrekt gepfiffen zu haben, kann man Referee Franz Köteles nicht machen, vielleicht pfiff er sogar zu "korrekt" und das für beide Seiten. Nur eine gelb-rote und eine rote Karte für die "Spatzen", dazu der Trainer auf der Tribüne, sorgen unter den Fans nicht gerade für gute Stimmung. Die Gäste aus Stuttgart dagegen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen, aus einer gesicherten und gut stehenden Abwehr heraus suchten sie mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen und das mit Erfolg. Was die Hausherren trotz Überlegenheit, zumindest in den ersten 30 Minuten nicht zustande brachten, machten die Kickers eiskalt im zweiten Spielabschnitt. Zerfahren und mit einem Übermaß an Fehlpässen, so agierten die Gastgeber, während die Gäste aus Stuttgart immer spielbestimmender wurden. Das 0:1 in der 55. Spielminute baute die Dutt-Schützlinge weiter auf. Sie ließen sich auch durch immer mehr aufkommende Hektik auf Feld und Ränge nicht aus der Ruhe bringen. Gelbe Karten gab es im Überfluß und so sah in der 72. Minute Sören Mende die Ampelkarte, zwei Minuten später, nach einer angeblichen Tätlichkeit, Thorsten Rinke Rot. Das brachte das Fass zum überlaufen und drei Minuten später Trainer Stefan Anderl auf die Tribüne. Die logische Folge noch zwei weitere Kickers-Treffer. Ulms Coach Stefan Anderl wollte zu seinem Verweis keine Stellung nehmen und Kickers Coach Robin Dutt stellte lakonisch fest, im letzten Jahr haben wir hier 3:2 verloren, doch es war ein gutes Spiel. Heute haben wir 3:0 gewonnen, das Spiel war schlecht und ich bin trotz des Sieges mit der Leistung meiner Mannschaft nicht zufrieden.

SSV Ulm 1846
Aufstellung:
Holger Betz (Tor), Sören Mende (Abwehr), Renè Okle (Abwehr), Stephan Schweizer (Abwehr), Gerold Skowranek (Abwehr), Michael Sprengart (Abwehr), Alper Bagceci (Mittelfeld), Miralem Kazic (Mittelfeld), Philipp Lang (Mittelfeld), Thorsten Rinke (Sturm), Milton Tembo (Sturm)
Auswechslungen:
Johannes Meier für Gerold Skowranek (46.)
Christian Weiller für Philipp Lang (58.)
Christian Sameisla für Renè Okle (79.)

Karten:
Gelb/Rot: Sören Mende (72.)
Rot: Thorsten Rinke (74.)

Stgt.Kickers II
Aufstellung:
Christian Schwend (Tor), Ferdi Er (Abwehr), Patrick Plewnia (Abwehr), Mustafa Akcay (Mittelfeld), Hamdi Dagdelen (Mittelfeld), Panagiotis Deligiannidis (Mittelfeld), Heiko Gumper (Mittelfeld), Luigi Palmiero (Mittelfeld), Suad Rahmanovic (Sturm), Marcel Schreiber (Sturm), Michael Zimmermann (Sturm)
Auswechslungen:
Erdal Koyuncu für Luigi Palmiero (55.)
Vincenzo Marchese für Mustafa Akcay (55.)
Nikolaos Vassiliou für Suad Rahmanovic (84.)

besondere Vorkommnisse:
(77.) Trainer Stefan Anderl / SSV Ulm wird vom Schiedsrichter auf die Tribüne verwiesen.

Torfolge:
0:1 Suad Rahmanovic (55.)
0:2 Marcel Schreiber (84.)
0:3 Erdal Koyuncu (92.)

Schiedsrichter: Franz Köteles (Reutlingen)
Zuschauer: 1600
Benutzeravatar
BigB
Kickers-Fan
 
Beiträge: 353
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 11:21
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Horschdi » Mittwoch, 20.Aug 2003 - 16:25

Und hier noch den von der offiziellen Page des SSV Ulms:

Oberliga Baden-Württemberg 5. Spieltag:

SSV Ulm 1846 - Stuttgarter Kickers II 0:3 (0:0)

In einem turbulenten Spiel verliert der SSV Ulm 1846 gegen die Stuttgarter Kickers II mit 0:3 (0:0) - Ulm war allerdings ab der 74 . Minute nur noch mit neun Mann auf dem Platz, u.a. wegen einer sehr fragwürdigen Gelb-Roten Karte des äusserst schwach agierenden Reutlinger (!) Schiedsrichters Franz Köteles für Sören Mende. Nach einer torlosen 1. Halbzeit gingen die Kickers in der 55. Minute durch Suad Rahmanovic mit 0:1 in Führung. Danach gab es Gelb-Rot für Sören Mende und Rot für Thorsten Rinke und so fielen dann durch Vincenzo Marchese und Erdal Koguncu die weiteren Treffer für die Stuttgarter. Ulm belegt damit mit 4 Punkten und 5:8 Toren den 14. Tabellenplatz. Das nächste Spiel bestreiten die Ulmer am Samstag, 23.8., um 15.30 Uhr beim SV Bonlanden.

Nichts wurde es mit dem erhofften ersten Heimsieg: mit 0:3 (0:0) verliert der SSV Ulm 1846 in einem turbulenten Spiel gegen die Stuttgarter Kickers II und belegt damit mit 4 Punkten und 5:8 Toren den 14. Tabellenplatz.
Ulms Trainer liess genau die Elf starten, die auch zu Beginn des erfolgreichen Spiels in Reutlingen auf dem Platz stand. Schon in der ersten Minute hätte es 1:0 für Ulm stehen müssen, doch Thorsten Rinke konnte eine Kopfballvorlage von Miralem Kazic nicht verwerten - sein Schuss aus 11 Metern ging knapp über das Tor. Kurz darauf hielt der Stuttgarter Torwart einen Weitschuss von Miralem Kazic (Aufsetzer in die Tormitte). Aber auch die Kickers hatten Torchancen wie Heiko Gumper in der 20. Minute mit einem Freistoss hauchdünn über das Tor. Ansonsten ist der ersten Halbzeit noch ein Alleingang des wieder gut spielenden Alper Bagceci in der 22. Minuten erwähnenswert (Schuss aus 11 Metern vom Torwart gehalten) ebenso wie ein weiterer Freistoss von Heiko Gumper in der 27. Minute, den Holger Betz im Nachfassen hielt.
Nach der Pause gab es für die 2.000 Zuschauer im Ulmer Donaustadion erst einmal wenig Höhepunkte ehe in der 55. Minute nach Zuordnungsproblemem in der Ulmer Hintermannschaft das 0:1 für die Kickers fiel: Suad Rahmanovic reagierte am schnellsten und schob den Ball aus 7 Metern in die linke untere Torecke. Sieben Minuten später hätte Stephan Schweizer zum 1:1 ausgleichen können, doch sein Schuss führte zu keinem Tor (vom Torwart gehalten), ebenso wie ein halbhoher Schuss von Christian Weiller in der 67. Minute (rechts am Tor vorbei). Und auch Milton Tembo verfehlte aus nur 6 Metern mit einem Drehschuss das gegnerische Tor. In der 72. Minute hatte dann der insgesamt äusserst schwach und einseitig leitende Reutlinger (!) Schiedsrichter Franz Köteles seinen ersten grossen Auftritt, als er Sören Mende mit Gelb-Rot vom Platz schickte, eine klare Fehlentscheidung. Zwei Minuten später schickte er Thorsten Rinke wegen einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz, hier hätte Rinkes Gegenspieler statt Gelb ebenfalls Rot verdient gehabt. Mit zwei Mann in Unterzahl drehten die Ulmer noch einmal richtig auf und erspielten sich auch noch einige gute Torchancen (u.a. durch Michael Sprengart, Christian Sameisla, Christian Weiller und Alper Bagceci), letztendlich nutzten die Stuttgarter ihre zahlenmässige Überlegenheit aber aus und kamen durch Marcel Schreiber (83. Minute) und Erda Koguncu (93. Minute) noch zu ihren Toren zwei und drei.

Fazit: Ein heftiger Dämpfer für den SSV Ulm 1846 nach dem Sieg Reutlingen. Die Ulmer schafften es nicht, aus ihrem Übergewicht an Chancen (insgesamt 16:12) Kapital zu schlagen und frühzeitig alles klar zu machen. Dies gilt es am Samstag (15.30 Uhr) beim Auswärtsspiel in Bonlanden nachzuholen. Noch ein Wort zum Schiedsrichter bzw. zu dessen Ansetzung: ich weiss nicht, ob es vom WFV allzu glücklich war, vier Tage nach dem emotionsgeladenen Derby ausgerechnet einen Reutlinger Schiedsrichter nach Ulm zu schicken, wobei der gute Mann dann im Donaustadion dazu noch eine äusserst schwache Vorstellung gab. Dies soll nicht die Ulmer Niederlage entschuldigen, denn die Torchancen waren auf Ulmer Seite waren da, doch ganz so unbeteiligt am Ergebnis war der Schiedsrichter diesmal nicht.... (vor allem in Bezug auf die Gelb-Rote Karte für Sören Mende)

(O.S., A.W., W.S.)

Statistik:

Oberliga Baden-Württemberg: 5. Spieltag: SSV Ulm 1846 - Stuttgarter Kickers II
Termin: Dienstag. 19. August 2003, 19.00 Uhr, Donaustadion

Ergebnis: 0:3 (0:0)

Ulm: Betz (Tor), Schweizer, Sprengart, Mende, Skowranek (46. Minute Meier), Bagceci, Okle (79. Minute Sameisla), Lang (58. Minute Weiller), Kazic, Rinke, Tembo
Ersatzspieler: Kiebler (Tor), Gündüz, Anspacher, Bochtler - Trainer: Anderl, Riesenegger

Stuttgart: Schwend (Tor), Plewnia, Er, Zimmermann, Deligiannidis, Gumper, Palmiero (56. Minute Koguncu), Dagdelen, Rahmanovic (84. Minute Vassiliou, Akcay (56. Minute Marchese), Schreiber
Ersatzspieler: Goretzki (Tor), Tos, Kalesic - Trainer: Dutt

Zuschauer: 2.000

Tore: 0:1 Rahmanovic (55. Minute)
0:2 Schreiber (83. Minute)
0:3 Koguncu (93. Minute)

Schiedsrichter: Franz Köteles (Reutlingen)

Besondere Vorkommnis: Ulms Trainer Anderl wird vom Schiedsrichter auf die Tribüne geschickt (76. Minute)

Gelbe Karten: Sprengart, Lang, Betz, Tembo, Schweizer, Kazic - Deligiannidis, Gumper, Schreiber, Rahmanovic

Gelb-rote Karte: Mende (72. Minute) -

Rote Karte: Rinke (74. Minute, Tätlichkeit)
WIR SIND EUROPAPOKALSIEGER DER LANDESMEISTER IM FELDHOCKEY !!!

Bild

1899 Einträge !!! ---> reloaded als User "Kickers-Horschdi"
Benutzeravatar
Horschdi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1908
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 4:42
Wohnort: Kickers-Freunde Heilbronn, Bochum

Beitragvon Horschdi » Freitag, 22.Aug 2003 - 13:37

Da die offizielle Kickers-Page endlich mal wieder aktualisiert wurde, hier auch deren Spielbericht:

Kickers II: 3:0-Auswärtssieg beim SSV Ulm

Trainer Robin Dutt ließ mit Michael Zimmermann und Heiko Gumper zwei Spieler, die schon zur 1. Mannschaft gehören, und Neuzugang Suad Rahmanovic im Donausstadion auflaufen. Schon in den ersten Minute hätte es 1:0 für Ulm stehen müssen, doch Ulmer konnten ihre Chancen nicht verwerten oder Kickers-Torhüter Schwend gab einen sicheren Rückhalt. Aber auch die Kickers hatten Torchancen wie Heiko Gumper in der 20. Minute mit einem Freistoss hauchdünn über das Tor.
Nach der Pause gab es für die 2.000 Zuschauer im Ulmer Donaustadion erst einmal wenig Höhepunkte, ehe in der 55. Minute nach Zuordnungsproblemem in der Ulmer Hintermannschaft das 0:1 für die Kickers fiel: Suad Rahmanovic reagierte am schnellsten und schob den Ball aus 7 Metern in die linke untere Torecke. In der 72. Minute schickte der Schiedsrichter Franz Köteles den Ulmer Mende mit Gelb-Rot vom Platz schickte, zwei Minuten später dann mit Rot auch Rinke wegen einer Tätlichkeit, und wiederum zwei Minuten später musste Trainer Stefan Anderl auf die Tribüne.
Mit zwei Mann in Unterzahl drehten die Ulmer noch einmal richtig auf und erspielten sich auch noch einige gute Torchancen, doch fanden die Spatzen in Christian Schwend ihren Meister, der einige Male hervorragend reagierte. Letztendlich nutzten die Blauen ihre zahlenmässige Überlegenheit aber doch aus und kamen durch Marcel Schreiber (83. Minute) und Erda Koguncu (93. Minute) noch zu ihren Toren zwei und drei.
Trainer Robin Dutt: „Mit der 1. Halbzeit war ich ganz und gar nicht einverstanden, in der 2. Hälfte sind wir dann viel besser gestanden und haben unsere Torchancen genützt. Dass wir mit zwei Mann Überzahl die Ulmer nicht ausgespielt haben, war mir fast klar. Jetzt genießen wir aber den 2. Platz, auch wenn es nur eine Momentaufnahme ist.
WIR SIND EUROPAPOKALSIEGER DER LANDESMEISTER IM FELDHOCKEY !!!

Bild

1899 Einträge !!! ---> reloaded als User "Kickers-Horschdi"
Benutzeravatar
Horschdi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1908
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 4:42
Wohnort: Kickers-Freunde Heilbronn, Bochum


Zurück zu Kickers II / Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast