Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Veranstaltungen, Gremien, Organisatorisches, Finanzen, Stadion etc.

Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon kässpätzle » Montag, 22.Jun 2009 - 18:55

Doch es wird bei der Sitzung auch um den umstrittenen Präsidenten gehen: Dirk Eichelbaum ist amtsmüde. "Ich würde mich personellen Veränderungen an der Spitze nicht verwehren", sagte der 44-Jährige. Es ist anzunehmen, dass das Kontrollgremium über die Rücktrittsgedanken Bescheid weiß und bereits nach Alternativen Ausschau hält.
:-)

www.stuttgarter-nachrichten.de
Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche... (Gustav Mahler)
Benutzeravatar
kässpätzle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1930
Registriert: Dienstag, 07.Okt 2008 - 15:09
Wohnort: wieder da...

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Azulblanco » Montag, 22.Jun 2009 - 19:42

Eine weitere Großbaustelle, die aber von der Sache her nicht ganz unerwartet kommt und nur konsequent ist. Ob allerdings der jetzige Zeitpunkt mitten in der Saisonplanung mit vielen Entscheidungen geeignet ist, das sei dahingestellt.
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2232
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Tobi78 » Montag, 22.Jun 2009 - 20:14

Diese Gedanken sind nur konsequent! Sicherlich hat er sein Bestes gegeben und für den Einsatz rund um die Lizenzierung für diese Saison muss man ihm großen Respekt zollen. Allerdings sind in der Vergangenheit sehr viele unglückliche Auftritte und Entscheidungen seiner Verantwortung zuzuordnen. Für einen radikalen Neuanfang ohne die Hypotheken der Vergangenheit wäre ein Wechsel in dieser Position zu begrüßen. Voraussetzung hierfür ist allerdings ein geeigneter Kandidat, das kann man Herrn Eichelbaum nicht anlasten. Wie schwierig der Kandidat allerdings zu finden ist, hat man an der inhalts- und ergebnislosen Diskussion hier im Forum gesehen.
Vielleicht motiviert die Personalie Zimmermann den einen oder anderen Kandidaten sich dieser schwierigen aber auch spannenden Aufgabe zu stellen. Bis auf die Kaderplanung (da fehlt mir der Einblick) sehe ich die Entwicklung in den letzten Wochen sehr positiv!
Tobi78
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3673
Registriert: Montag, 14.Aug 2006 - 14:43
Wohnort: Kraichgau

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Ralphonso » Montag, 22.Jun 2009 - 20:28

hab hier ein ganz schlechtes gefühl (obwohl ich eigentlich froh darüber wäre), nicht dass da noch eine bombe im keller tickt und sich jemand aus dem staub macht... :?
Benutzeravatar
Ralphonso
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3776
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 8:14

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Überlinger » Montag, 22.Jun 2009 - 21:51

Azulblanco hat geschrieben:...Ob allerdings der jetzige Zeitpunkt mitten in der Saisonplanung mit vielen Entscheidungen geeignet ist, das sei dahingestellt.


Ich sehe darin kein Problem. Solange er bis zur Amtsübergabe bei der JHV normal weiterarbeit ist das doch ok. Im Gegenteil: Nun hat man genügend Zeit in Ruhe einen Nachfolger zu suchen und dann wird es vielleicht mal nicht der, der als letztes "Nein" ruft! :roll:
Überlinger
 

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Azulblanco » Montag, 22.Jun 2009 - 22:30

Überlinger hat geschrieben:...
Ich sehe darin kein Problem. Solange er bis zur Amtsübergabe bei der JHV normal weiterarbeit ist das doch ok. Im Gegenteil: Nun hat man genügend Zeit in Ruhe einen Nachfolger zu suchen und dann wird es vielleicht mal nicht der, der als letztes "Nein" ruft! :roll:


Ich hoffe auch, dass dies ein geplanter, langsamer Übergang sein wird.
Aber wird der Präsident überhaupt von der Hauptversammlung gewählt??
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2232
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon julian » Dienstag, 23.Jun 2009 - 2:16

Des ist doch was gutes
Benutzeravatar
julian
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1286
Registriert: Samstag, 20.Dez 2008 - 22:58

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon ZakkWylde » Dienstag, 23.Jun 2009 - 8:37

julian hat geschrieben:Des ist doch was gutes


Wenn aber der Name Hollenbach fällt, wie in den STN, ist meiner Meinung nach Eichelbaum das geringere Übel. Was man hier über den Präsidenten der Handballer liest, ... :? :evil:
I am a part of the club, just as the club is a part of me... Nick Hornby´s Fever Pitch
J & R
Benutzeravatar
ZakkWylde
Kickers-Fan
 
Beiträge: 934
Registriert: Freitag, 18.Apr 2008 - 3:26
Wohnort: Stuttgart

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon kässpätzle » Dienstag, 23.Jun 2009 - 8:49

ZakkWylde hat geschrieben:
julian hat geschrieben:Des ist doch was gutes


Wenn aber der Name Hollenbach fällt, wie in den STN, ist meiner Meinung nach Eichelbaum das geringere Übel. Was man hier über den Präsidenten der Handballer liest, ... :? :evil:


:shock: :shock:
Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche... (Gustav Mahler)
Benutzeravatar
kässpätzle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1930
Registriert: Dienstag, 07.Okt 2008 - 15:09
Wohnort: wieder da...

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Ford K » Dienstag, 23.Jun 2009 - 9:07

Eins muss man Eichelbaum lassen: Er hat von Anfang an klargemacht, dass er nicht an seinem Posten klebt und jederzeit für einen geeigneteren Mann Platz machen würde. Er war schon immer so etwas wie ein "Präsident wider Willen", der den Job halt gemacht hat, weil ihn kein anderer wollte. Keine Ahnung, wo wir stünden, wenn H. K. allen Widerständen zum Trotz sein Ding durchgezogen hätte. Über Hollenbach weiß ich zu wenig, um mir ein Urteil bilden zu können. Das könnte sowohl bedeuten, dass Hauptverein und Handballer wieder näher zusammenrücken als auch, dass der Fußball zu Gunsten des Handballs zurücktreten muss - letzteres wird hier keiner wollen.
It's the end of the Kickers as we know it...
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 12304
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Azulblanco » Dienstag, 23.Jun 2009 - 12:32

Ford K hat geschrieben:Eins muss man Eichelbaum lassen: Er hat von Anfang an klargemacht, dass er nicht an seinem Posten klebt und jederzeit für einen geeigneteren Mann Platz machen würde. Er war schon immer so etwas wie ein "Präsident wider Willen", der den Job halt gemacht hat, weil ihn kein anderer wollte. ...


Man muss bei aller Kritik an Eichelbaum (und übrigens auch Kullen) auch sehen, dass er den Scherbenhaufen mitsamt den Schulden geerbt und nicht verursacht hat.
Mit diesem Klotz am Bein kann man keine Wunder erwarten. Ich denke, dass unter diesen Rahmenbedingungen unser Absturz fast zwangsläufig vorprogrammiert war. Auf die paar unglücklichen Aktionen von Eichelbaum ist es nicht mehr grundsätzlich angekommen. Sind wir doch froh, dass er zwischenzeitlich eingesprungen ist, als sich alle Anderen angesichts des Schuldenbergs und der sportlichen Misere der Reihe nach davongeschlichen haben.

Wenn nicht jemand mit langfristiger Perspektive und eigenen oder fremden Geldspritzen im Gepäck antritt, dann steht bald die Oberliga oder Schlimmeres auf dem Programm. Und zwar egal, wie der Kandidat heißt. Diese Stecknadel muss jetzt gefunden werden. Nun ist die "Kickersaktie" auf dem Tiefstpunkt und günstig zu haben! Ein finanzkräftiger Investor kann sich jetzt leicht ein Denkmal setzen. Also, los!!! Auf was wartet die Stuttgarter Geschäftswelt eigentlich noch???
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2232
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Bluebyte » Dienstag, 23.Jun 2009 - 13:18

Für einen Neuanfang muss auch ein neuer Präsident stehen, der diesen auch leben kann. Wenn hier kein frischer Wind rein kommt, dann modern wir weiter vor uns hin. Also bitte keine ewig Gestrigen auf diesem Posten und keine "wir müssten eigentlich in Liga 2 stehen" Betriebsblinde. Wunder müssen überhaupt nicht sein - nachhaltiges Arbeiten und eine klare Handschrift, wie man sie von einem Trainer auch erwartet, sollten als Markenzeichen die Zukunft prägen.
Bluebyte
 

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon McVillager » Dienstag, 23.Jun 2009 - 14:27

Hmm, dummerweise sind die Weichen schon gestellt. Rücktritt wäre in der 3. Liga beim Abstieg angebracht gewesen. Nun wurde dem Nachfolger bereits Trainer, Vertragsbeendigungen und Neuverpflichtungen vererbt. Konsequent wäre der Rücktritt nach der Veröffentlichung des freiwilligen Abstieges gewesen.
Wem die Scheiße bis zum Hals steht sollte den Kopf nicht hängen lassen!

Die Kickersnews: www.kickersnews.de
Das Kickersarchiv: www.kickersarchiv.de

Bild
Benutzeravatar
McVillager
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2940
Registriert: Dienstag, 26.Aug 2003 - 10:30
Wohnort: 68167 Mannheim

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Archimedes » Dienstag, 23.Jun 2009 - 15:44

[quote="ZakkWylde"][quote="julian"]Des ist doch was gutes[/quote]

Wenn aber der Name Hollenbach fällt, wie in den STN, ist meiner Meinung nach Eichelbaum das geringere Übel. Was man hier über den Präsidenten der Handballer liest, ... :? :evil:[/quote]

Ja was liest man denn so ...?
Entweder du nennst Fakten oder lässt so vage Andeutungen einfach weg. Zumindest ist Hollenbach ein echter Blauer dem vor allem der Verein am Herzen liegt. Dass die Handballer nicht in eine eventuelle Insolvenz hineingezogen werden wollten war doch verständlich. Hollenbach und Zimmermann würde auch passen. Ob Hollenbach allerdings Geld mitbringen kann oder will weiss ich nicht.
Benutzeravatar
Archimedes
Kickers-Fan
 
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag, 04.Nov 2003 - 18:14
Wohnort: Laupheim

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Blue Velvet » Dienstag, 23.Jun 2009 - 16:25

Ich kann es nicht fassen, wie hier im Forum an unterschiedlichster Stelle über den Präsidenten und die Leute geschrieben wird, die sich ehrenamtlich in dem Verein engagieren. Und ich bin mir sicher, dass viele von denen nicht nur ihre Zeit in den Verein stecken ... Kapiert ihr es denn wirklich nicht oder vernebelt zu lange Mitgliedschaft im Forum das Gehirn? Die Schlange derjenigen, die sich diese Aufgabe antun möchten ist begrenzt. Und das ist ganz zu Recht so, denn als Präsident kann man bei den Kickers - solange man nicht mindestens so viel Geld mitbringt wie Herr Hopp - nur Undank, Hohn und Spott ernten.

Ich, für meine Person, ziehe den Hut vor Herrn Eichelbaum und seinen Mitstreitern, denn ohne sie gäbe es wahrscheinlich schon seit einiger Zeit den Verein in dieser Form nicht mehr.

Ich wünschte es würde sich bei einigen von denen, die hier das große Wort schwingen, der Nebel über dem Blick auf die Kickers-Realitäten lüften. "Vorstand raus"? Unsinn pur. Geringeres Übel? Was soll denn das bitte? Ist mir was entgangen oder gibt es die Bewerbungs-Schlange vor der Geschäftsstelle in Degerloch wirklich? Ich kenne Herrn Hollerbach nicht und beurteile ihn deshalb auch nicht. Was ich, als BWL`er aus wirtschaftlicher Außensicht auf seine Entscheidungen sagen kann ist, dass ich denke, dass Herr Eichelbaum einen guten Job macht.
Blue Velvet
Kickers-Fan
 
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag, 16.Mai 2006 - 14:46

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Blauer Eber » Dienstag, 23.Jun 2009 - 16:49

Sehr gut , Blue Velvet ! So seh ich das auch .

Einen Präses, der sich so konsequent den (hoffentlich) vergangenen, oftmals völlig überzogenen Kritiken
stellt, muß man erst mal wieder finden.

Nur ein Beispiel : Die Aktion € 200000 für Löhne u. Gehälter.

Was wäre für ein Aufschrei durch die ewigen Besserwissser gegangen, falls man den Akteuren hätte sagen müssen:

Diesen Monat gibt´s kein Fett !?
Benutzeravatar
Blauer Eber
Kickers-Fan
 
Beiträge: 501
Registriert: Mittwoch, 12.Apr 2006 - 13:41
Wohnort: Remstal

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon ZakkWylde » Dienstag, 23.Jun 2009 - 16:50

Archimedes hat geschrieben:Ja was liest man denn so ...?
Entweder du nennst Fakten oder lässt so vage Andeutungen einfach weg.
Zumindest ist Hollenbach ein echter Blauer dem vor allem der Verein am Herzen liegt. Dass die Handballer nicht in eine eventuelle Insolvenz hineingezogen werden wollten war doch verständlich. Hollenbach und Zimmermann würde auch passen. Ob Hollenbach allerdings Geld mitbringen kann oder will weiss ich nicht.


Das was in diesem Thread über die Handballer der Kickers steht viewtopic.php?f=5&t=7592&start=150 und viewtopic.php?f=5&t=7592&start=175 so geschrieben wird. Mag sein das Hollenbach ein echter Blauer ist, aber warum gabs nochmal den Streit ums Logo?
Klar ist die Sache, das was im Forum geschrieben wird, nicht alles z.B. Hollenbach aussagt, aber wenn ich sowas lese wie :

-Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit
-rosarote Zukunftspläne und graue Gegenwart
...und das ein Artikel aus den STN ist, frage ich mich eben ob er der richtige wäre.
I am a part of the club, just as the club is a part of me... Nick Hornby´s Fever Pitch
J & R
Benutzeravatar
ZakkWylde
Kickers-Fan
 
Beiträge: 934
Registriert: Freitag, 18.Apr 2008 - 3:26
Wohnort: Stuttgart

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Ralphonso » Dienstag, 23.Jun 2009 - 16:52

Blue Velvet hat geschrieben:... Was ich, als BWL`er aus wirtschaftlicher Außensicht auf seine Entscheidungen sagen kann ist, dass ich denke, dass Herr Eichelbaum einen guten Job macht.


die da wären?
Benutzeravatar
Ralphonso
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3776
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 8:14

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Blue Velvet » Dienstag, 23.Jun 2009 - 17:39

Oh, ganz einfach: Wo bekommt ein Verein, der nirgendwo auch noch einen Euro Kredit bekommt Geld her um Gehälter und Sozial-Abgaben zahlen zu können? Das war doch echt cool sich das Geld für vergleichsweise kleine Zinsen vom DFB zu holen. Nur so zur Aufklärung: Die Institutionen von denen am häufigsten Insolvenz-Anträge kommen sind die Krankenkassen.

Oder die (Zwangs-) Einigung mit Herrn Kullen: Nicht gerade fein, aber ohne die Kullenschen Gelder keine Lizenz für die 3. Liga.

Reicht`s an Beispielen?
Blue Velvet
Kickers-Fan
 
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag, 16.Mai 2006 - 14:46

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Italo-Blauer » Dienstag, 23.Jun 2009 - 18:12

Dies würde dem Neuaufbau entsprechen. Spät, leider, wie ich finde. Den Zeitpunkt finde ich absolut ungünstig. Eichelbaum wird, bis ein neuer Präsident gefunden wird, weiter Entscheidungen treffen müssen. Blöd, dass er dann keine Verantwortung über diese mehr tragen müsste, aber sein Nachfolger!
Bei allem hin und her, die entscheidende Frage ist immer noch: "Wer kanns wirklich besser?" Nur einen Neuen zu haben, damit man die Gesamtsituation entspannter angehen kann, kann es wohl nicht sein! Hollerbach hin oder her: Für mich soll Eichelbaum dran bleiben und einiges wieder gerade rücken.
Forza Italia - Forza Kickers
Benutzeravatar
Italo-Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2540
Registriert: Dienstag, 11.Jul 2006 - 15:41
Wohnort: Nürtingen

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon all4svk » Dienstag, 23.Jun 2009 - 20:02

Blue Velvet hat geschrieben:Kapiert ihr es denn wirklich nicht oder vernebelt zu lange Mitgliedschaft im Forum das Gehirn? Die Schlange derjenigen, die sich diese Aufgabe antun möchten ist begrenzt. Und das ist ganz zu Recht so, denn als Präsident kann man bei den Kickers - solange man nicht mindestens so viel Geld mitbringt wie Herr Hopp - nur Undank, Hohn und Spott ernten.



wurde Napoleon ein neuer Heerführer vorgeschlagen, dann hinterfragte er nicht dessen Qualiflikaton sondern stellte ein einfache Frage:

"hat er Fortune?"

Und -face the facts- Glück hatte unser Dirk leider nicht.

Darüber hinaus waren die von ihm zu verantwortenden Entscheidungen teilweise "grenzwertig" und die nunmehr aufgebauten Neulasten die Konsequenz aus - vorsichtig ausgedrückt- nicht betriebswirtschaftlich schlüssiger Handlung.Der Grundsatz heißt doch in etwa so: gebe am Abend nicht mehr aus, as Du am Tage verdient hast.

Und mit diesen Neulasten, die on the top of the board zu den bestehenden Altlasten hinzukommen soll sich nun ein neuer Präsi auseinandersetzen und dafür den Kopf hinhalten?!
Einen saubereren Haushalt hätte ich mir für einen Neuanfang schon gewünscht. Es ist doch wohl augenscheinlich, dass unsere Zukunft dadurch deutlich am Wackeln ist!
wer Schlechtes spricht von mir und den Meinen,
der gehe nach Haus und betrachte die Seinen
all4svk
Kickers-Fan
 
Beiträge: 218
Registriert: Sonntag, 27.Jan 2008 - 17:25

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Blue Velvet » Dienstag, 23.Jun 2009 - 22:00

Ja, da gebe ich dir Recht, Fortune hatte er wirklich nicht. Wobei sich bei der Geschichte "Gebe nicht mehr aus als du hast" der Hund wieder in den Schwanz beißt. Hätte man zur nach dem verpatzten Saisonstart und zur Halbserie nicht personell nachgelegt, dann wäre der Abstieg schon viel früher Fakt gewesen. Was wiederum bedeutet hätte, dass die Rufe nach Ablösung aller Verantwortlichen schon früher laut geworden wären. Klar, das war Zocken auf schmalem Grad und ist schief gegangen.
Wenn wir aber Ursachen-Forschung betreiben, dann liegt die in einer verfehlten Personalpolitik, die gerade die zu vertreten haben, die in der vorletzten Saison mit unwahrscheinlichem Glück die Qualifikation zur 3. Liga erreicht hatten: Manager und Trainer. Was Herrn Eichelbaum vorzuwerfen wäre, ist eine gewisse Unerfahrenheit bei der Besetzung dieser wichtigen Positionen. Sowohl Minkwitz als auch Cast besaßen nicht die Marktkenntnis und Fähigkeit unter den Restriktionen eines sehr engen Etats eine konkurrenzfähige Mannschaft zusammen zu stellen. Andere konnten es zumindest bei ähnlichen Verhältnissen besser.
Ich möchte jetzt keine Prozent Zuweisung an Schuld betreiben, das ist müßig und führt zu nichts. Nach bald 50 Jahren Kickers bleibe ich bei meiner Hochachtung für die Verantwortlichen. Denn mit Ausnahme der Ära ADM war der Job "Präsident" bei den Kickers eine Sysiphus Aufgabe der all-jährlichen Geld-Knappheit zu begegnen.

Was mich noch interessieren würde: Hat Napoleon die "Fortune"-Auswahl vor oder nach dem Russland Feldzug geäußert? Ich gehe mal davon aus vorher, weil danach wahrscheinlich die Zahl der Kandidaten eher beschränkt gewesen sein wird.
Blue Velvet
Kickers-Fan
 
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag, 16.Mai 2006 - 14:46

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Bluebyte » Mittwoch, 24.Jun 2009 - 10:49

Blue Velvet hat geschrieben:Ich kann es nicht fassen, wie hier im Forum an unterschiedlichster Stelle über den Präsidenten und die Leute geschrieben wird, die sich ehrenamtlich in dem Verein engagieren. ... Kapiert ihr es denn wirklich nicht oder vernebelt zu lange Mitgliedschaft im Forum das Gehirn?....
Ich, für meine Person, ziehe den Hut vor Herrn Eichelbaum und seinen Mitstreitern,....


Anscheinend hast Du nicht verstanden, was ein Forum leisten kann und was nicht. Das Forum gibt eine Stimmung wieder, die ohne die Kenntnis der tieferen Hintergründe bestimmter Entscheidungen bei den Menschen entstanden ist. Es ist quasi das Spiegelbild der Aussendarstellung der Mannschaft und des Vereins. Ein Anspruch auf maximale Objektivität kann niemals bestehen, es wäre absurd so etwas verlangen zu wollen.

Du darfst gerne den Hut vor Herrn Eichelbaum ziehen. Ohne Zweifel ist es ehrenwert, sich ehrenamtlich zu engagieren. Aber - völlig unabhängig ob man Fortune hat oder nicht - man muss sich auch im Ehrenamt an den Zielen messen lassen, die man selbst vorgegeben und definiert hat. Und hier sieht die Bilanz von Herrn Eichelbaum bescheiden aus. Deshalb ziehe ich den Hut nicht - ich bin schlicht enttäuscht.
Bluebyte
 

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Jürgen K. » Samstag, 27.Jun 2009 - 1:37

Blauer Eber hat geschrieben:Sehr gut , Blue Velvet ! So seh ich das auch .

Einen Präses, der sich so konsequent den (hoffentlich) vergangenen, oftmals völlig überzogenen Kritiken
stellt, muß man erst mal wieder finden.

Nur ein Beispiel : Die Aktion € 200000 für Löhne u. Gehälter.

Was wäre für ein Aufschrei durch die ewigen Besserwissser gegangen, falls man den Akteuren hätte sagen müssen:

Diesen Monat gibt´s kein Fett !?


Dafür ging ein Aufschrei durch die Republik, weil die übrigen 19 Vereine jeweils die 4.Rate TV-Gelder von EUR 12 500 nicht ausbezahlt bekommen haben. Der Ausspruch von Dirk Eichelbaum nach der 1-4 Niederlage "Bei einem Sieg hätten wir das Darlehen fristgerecht zurückgezahlt", hat uns eine Super-Lobby beim DFB und den anderen Vereinen eingebracht.
Da hätte er lieber einfach mal die Klappe gehalten oder die Kohle gezahlt. Dies ist eine gewaltige Hypothek für den Nachfolger, denn der DFB wird sich nicht hinhalten lassen, wie ein Walter Kelsch oder Hans Kullen :!:
Benutzeravatar
Jürgen K.
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1835
Registriert: Mittwoch, 20.Aug 2003 - 11:08
Wohnort: Weil der Stadt

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Ford K » Samstag, 27.Jun 2009 - 15:21

Jürgen K. hat geschrieben:Dafür ging ein Aufschrei durch die Republik, weil die übrigen 19 Vereine jeweils die 4.Rate TV-Gelder von EUR 12 500 nicht ausbezahlt bekommen haben. Der Ausspruch von Dirk Eichelbaum nach der 1-4 Niederlage "Bei einem Sieg hätten wir das Darlehen fristgerecht zurückgezahlt", hat uns eine Super-Lobby beim DFB und den anderen Vereinen eingebracht.


Auf der anderen Seite hat es der DFB in der Hand, den anderen Vereinen dieses Geld trotzdem zukommen zu lassen. Oder sollte man den DFB auch mal in einem Lizensierungsverfahren überprüfen :wink: :?:
It's the end of the Kickers as we know it...
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 12304
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Matze » Sonntag, 28.Jun 2009 - 14:59

Manch einer mag sich schon von jeher einen führungsstärkeren und charismatischeren Präsidenten gewünscht haben, Dirk Eichelbaums unermüdlicher Einsatz (trotz und gerade bei vorhandenem Gegenwind)verdient für mich dennoch verdammten Respekt!

Man mag Eichelbaum anlasten können, dass viele der Fehler, die begangen wurden, von ihm nicht konsequent genug angegangen wurden. Jedoch hat Eichelbaum samt seinem Team trotz aller Widerstände die Lizenzierung gepackt. Was nach einem möglichen Rücktritt als Präsident bleiben würde ist ein Verein, der trotz vorhandener Altlasten die Chance hat, sich Stück für Stück in Liga 4 zu konsolidieren und die Versäumnisse der Vergangenheit nachhaltig aufzuarbeiten.

Zwei für mich entscheidende Punkte, die bislang nicht konsequent genug angegangen wurden:

- Transparenz:

selbst als Mitglied des Vereins muss man beim allmorgendlichen Zeitunglesen stetig damit rechnen, von der nächsten Skandal-Schlagzeile der Kickers erschlagen zu werden. Eine bessere Transparenz über die Lage des Vereins würde für alle Beteiligten eine realistischere Einschätzung der Vereinsperspektive bieten und damit zu konstruktivem Miteinander statt zu stetigem Misstrauen. Keiner kann es dem Verein verübeln, wenn kein Geld für Neuzugänge da ist, wem's nicht passt, der kann gehen..jedoch bietet sich im Umkehrschluss die Möglichkeit, die Dinge konstruktiv und im Kollektiv anzugehen. Die Kickers würden nicht nur in der Außenwahrnehmung endlich wieder als professioneller Geschäftspartner wahrgenommen werden!

- Konkurrenzfähige Einnahmenseite:

Unsere Sponsoring"abteilung" täte gut daran, nicht lediglich von einem Vertragsabschluss zum nächsten zu denken, denn genau hier liegt für mich die Wurzel allen Übels. Lassen wir uns durch das aktuell kommunizierte Budget nicht blenden (da haben wir es wieder, Transparenz und so..), letztlich verdanken wir es einigen wenigen, die uns dauerhaft in Liga 4 auch nicht ewig die Stange halten. Subtrahiert man von genannter Summe noch unsere Altlasten sowie die Ausgaben für unsere - noch hervorragende - Jugend und Nachwuchsarbeit, so hat manch unterklassigere Verein noch mehr Geld für seinen Profikader als die Kickers in Liga 4! Im Umkehrschluss wurde es nie verstanden die genannten Potenziale aus Jugend- und Nachwuchsarbeit sowie das gesamte Profil des Vereins entsprechend zu verkaufen. Mit Jens Zimmermann mag der Anfang gemacht sein, was aber unumgänglich bleibt, ist ein komplettes Umdenken in der Führungsriege: Negative Schlagzahlen und eine erschreckend niedrige Einnahmenseite dürfen niemals zu einem Standard der Kickers werden, der wie selbstverständlich einfach hingenommen und vorausgesetzt wird.

Sollte Eichelbaum nach geglückter Lizenzierung dennoch Platz für einen Neuanfang in der Vorstandriege machen wollen und sich kein extern geeigneter Kandidat finden lassen, so gäbs für mich mit Dr. Lorz noch eine äusserst sympathische interne lösung!
... jetzt Fansponsor werden und unvergessliche Kickers-Momente erleben. Einzigartig im deutschen Fußball! www.12fuer11.de
Benutzeravatar
Matze
Administrator / Moderator
 
Beiträge: 4049
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 13:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Maro » Montag, 29.Jun 2009 - 14:22

Mein Vorschlag für den Nachfolger wäre Andreas Davies ...
Maro
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1391
Registriert: Samstag, 19.Aug 2006 - 11:14

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon kässpätzle » Montag, 29.Jun 2009 - 14:49

Maro hat geschrieben:Mein Vorschlag für den Nachfolger wäre Andreas Davies ...

:shock: :shock: :shock:
Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche... (Gustav Mahler)
Benutzeravatar
kässpätzle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1930
Registriert: Dienstag, 07.Okt 2008 - 15:09
Wohnort: wieder da...

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Ford K » Dienstag, 30.Jun 2009 - 7:41

Mein Vorschlag wäre Dietmar Hopp :oops:
It's the end of the Kickers as we know it...
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 12304
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon kässpätzle » Dienstag, 30.Jun 2009 - 10:12

*Sommerloch* :(
Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche... (Gustav Mahler)
Benutzeravatar
kässpätzle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1930
Registriert: Dienstag, 07.Okt 2008 - 15:09
Wohnort: wieder da...

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon kämpfer » Dienstag, 30.Jun 2009 - 21:38

Blue Velvet hat geschrieben:Ich kann es nicht fassen, wie hier im Forum an unterschiedlichster Stelle über den Präsidenten und die Leute geschrieben wird, die sich ehrenamtlich in dem Verein engagieren. Und ich bin mir sicher, dass viele von denen nicht nur ihre Zeit in den Verein stecken ... Kapiert ihr es denn wirklich nicht oder vernebelt zu lange Mitgliedschaft im Forum das Gehirn? Die Schlange derjenigen, die sich diese Aufgabe antun möchten ist begrenzt. Und das ist ganz zu Recht so, denn als Präsident kann man bei den Kickers - solange man nicht mindestens so viel Geld mitbringt wie Herr Hopp - nur Undank, Hohn und Spott ernten.

Ich, für meine Person, ziehe den Hut vor Herrn Eichelbaum und seinen Mitstreitern, denn ohne sie gäbe es wahrscheinlich schon seit einiger Zeit den Verein in dieser Form nicht mehr.

Ich wünschte es würde sich bei einigen von denen, die hier das große Wort schwingen, der Nebel über dem Blick auf die Kickers-Realitäten lüften. "Vorstand raus"? Unsinn pur. Geringeres Übel? Was soll denn das bitte? Ist mir was entgangen oder gibt es die Bewerbungs-Schlange vor der Geschäftsstelle in Degerloch wirklich? Ich kenne Herrn Hollerbach nicht und beurteile ihn deshalb auch nicht. Was ich, als BWL`er aus wirtschaftlicher Außensicht auf seine Entscheidungen sagen kann ist, dass ich denke, dass Herr Eichelbaum einen guten Job macht.

volle zustimmung!Außer Stress und theater kann man doch als präsident gar nichts gewinnen
kämpfer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 117
Registriert: Freitag, 15.Mai 2009 - 7:22
Wohnort: stuttgart

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon barneygumble » Mittwoch, 01.Jul 2009 - 0:09

kämpfer hat geschrieben:
Blue Velvet hat geschrieben:Ich kann es nicht fassen, wie hier im Forum an unterschiedlichster Stelle über den Präsidenten und die Leute geschrieben wird, die sich ehrenamtlich in dem Verein engagieren. Und ich bin mir sicher, dass viele von denen nicht nur ihre Zeit in den Verein stecken ... Kapiert ihr es denn wirklich nicht oder vernebelt zu lange Mitgliedschaft im Forum das Gehirn? Die Schlange derjenigen, die sich diese Aufgabe antun möchten ist begrenzt. Und das ist ganz zu Recht so, denn als Präsident kann man bei den Kickers - solange man nicht mindestens so viel Geld mitbringt wie Herr Hopp - nur Undank, Hohn und Spott ernten.

Ich, für meine Person, ziehe den Hut vor Herrn Eichelbaum und seinen Mitstreitern, denn ohne sie gäbe es wahrscheinlich schon seit einiger Zeit den Verein in dieser Form nicht mehr.

Ich wünschte es würde sich bei einigen von denen, die hier das große Wort schwingen, der Nebel über dem Blick auf die Kickers-Realitäten lüften. "Vorstand raus"? Unsinn pur. Geringeres Übel? Was soll denn das bitte? Ist mir was entgangen oder gibt es die Bewerbungs-Schlange vor der Geschäftsstelle in Degerloch wirklich? Ich kenne Herrn Hollerbach nicht und beurteile ihn deshalb auch nicht. Was ich, als BWL`er aus wirtschaftlicher Außensicht auf seine Entscheidungen sagen kann ist, dass ich denke, dass Herr Eichelbaum einen guten Job macht.

volle zustimmung!Außer Stress und theater kann man doch als präsident gar nichts gewinnen


Außer
.Ansehen
.Respekt
.Spieler
.Kracher
.Fans
.Sponsoren
.Sporen
.Punkte
.Meisterschaften
.Pokalspiele
.groß geschrieben zu werden
.im Lotto
...
Erfolgreich zu sein, setzt zwei Dinge voraus: Klare Ziele und den brennenden Wunsch, sie zu erreichen.
- Johann Wolfgang von Goethe -

Die Mehrheit? Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen'gen nur gewesen. Der Staat muß untergehen, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.
- Friedrich Schiller -

Don't argue with idiots. They'll drag you down to their level and beat you with experience.
- empirische Untersuchungen -
Benutzeravatar
barneygumble
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4656
Registriert: Dienstag, 02.Aug 2005 - 22:02
Wohnort: SB/AB

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon kässpätzle » Mittwoch, 01.Jul 2009 - 8:30

kämpfer hat geschrieben:
Blue Velvet hat geschrieben:Ich kann es nicht fassen, wie hier im Forum an unterschiedlichster Stelle über den Präsidenten und die Leute geschrieben wird, die sich ehrenamtlich in dem Verein engagieren. Und ich bin mir sicher, dass viele von denen nicht nur ihre Zeit in den Verein stecken ... Kapiert ihr es denn wirklich nicht oder vernebelt zu lange Mitgliedschaft im Forum das Gehirn? Die Schlange derjenigen, die sich diese Aufgabe antun möchten ist begrenzt. Und das ist ganz zu Recht so, denn als Präsident kann man bei den Kickers - solange man nicht mindestens so viel Geld mitbringt wie Herr Hopp - nur Undank, Hohn und Spott ernten.

Ich, für meine Person, ziehe den Hut vor Herrn Eichelbaum und seinen Mitstreitern, denn ohne sie gäbe es wahrscheinlich schon seit einiger Zeit den Verein in dieser Form nicht mehr.

Ich wünschte es würde sich bei einigen von denen, die hier das große Wort schwingen, der Nebel über dem Blick auf die Kickers-Realitäten lüften. "Vorstand raus"? Unsinn pur. Geringeres Übel? Was soll denn das bitte? Ist mir was entgangen oder gibt es die Bewerbungs-Schlange vor der Geschäftsstelle in Degerloch wirklich? Ich kenne Herrn Hollerbach nicht und beurteile ihn deshalb auch nicht. Was ich, als BWL`er aus wirtschaftlicher Außensicht auf seine Entscheidungen sagen kann ist, dass ich denke, dass Herr Eichelbaum einen guten Job macht.

volle zustimmung!Außer Stress und theater kann man doch als präsident gar nichts gewinnen


Und warum gibt es dann Fussball-Präsidenten???
Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche... (Gustav Mahler)
Benutzeravatar
kässpätzle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1930
Registriert: Dienstag, 07.Okt 2008 - 15:09
Wohnort: wieder da...

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Bluebyte » Mittwoch, 01.Jul 2009 - 10:45

kässpätzle hat geschrieben:
Und warum gibt es dann Fussball-Präsidenten???


Power and Glory - das immer gleiche Prinzip unserer Gesellschaft
Bluebyte
 

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon ZakkWylde » Freitag, 03.Jul 2009 - 15:29

http://www.kicker.de/news/fussball/regi ... el/510951/
Unglücklich gewählte Überschrift vom kicker ("Kommt Kümmerle zurück?"), da es im Artikel eher um Herrn Eichelbaum geht.
I am a part of the club, just as the club is a part of me... Nick Hornby´s Fever Pitch
J & R
Benutzeravatar
ZakkWylde
Kickers-Fan
 
Beiträge: 934
Registriert: Freitag, 18.Apr 2008 - 3:26
Wohnort: Stuttgart

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Überlinger » Montag, 06.Jul 2009 - 8:28

...In der Kickers-Führungsetage wird für heute die Entscheidung erwartet, ob Aufsichtsratschef Rainer Lorz die Nachfolge von Präsident Dirk Eichelbaum antritt.


Quelle: Stuttgarter Nachrichten
Überlinger
 

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Bluebyte » Montag, 06.Jul 2009 - 8:34

Überlinger hat geschrieben:
...In der Kickers-Führungsetage wird für heute die Entscheidung erwartet, ob Aufsichtsratschef Rainer Lorz die Nachfolge von Präsident Dirk Eichelbaum antritt.


Quelle: Stuttgarter Nachrichten


Zu welcher Uhrzeit? Ich warte immer noch stündlich... :lol:
Bluebyte
 

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon kässpätzle » Montag, 06.Jul 2009 - 18:06

Bluebyte hat geschrieben:
Überlinger hat geschrieben:
...In der Kickers-Führungsetage wird für heute die Entscheidung erwartet, ob Aufsichtsratschef Rainer Lorz die Nachfolge von Präsident Dirk Eichelbaum antritt.


Quelle: Stuttgarter Nachrichten


Zu welcher Uhrzeit? Ich warte immer noch stündlich... :lol:


Ich warte auf den weißen Rauch und die Worte "Habemus LORZum" :mrgreen:
Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche... (Gustav Mahler)
Benutzeravatar
kässpätzle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1930
Registriert: Dienstag, 07.Okt 2008 - 15:09
Wohnort: wieder da...

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon Bluebyte » Montag, 06.Jul 2009 - 18:21

kässpätzle hat geschrieben:
Ich warte auf den weißen Rauch und die Worte "Habemus LORZum" :mrgreen:


Habemus LORZum addendum Sponsoris :lol: .... aber ich würd ihn auch ohne gerne begrüßen... 8)
Bluebyte
 

Re: Dirk Eichelbaum denkt an Rücktritt

Beitragvon derPeterII » Montag, 06.Jul 2009 - 18:51

Ich verstehe nicht, was Lorz anders machen würde. Und ich denke auch, dass diejenigen, die ihn als Präsidenten fordern, das nicht wirklich wissen.
21China - China neu verstehen mit News zu Politik, Wirtschaft und Kultur. http://www.21china.de
Benutzeravatar
derPeterII
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1330
Registriert: Sonntag, 15.Mär 2009 - 23:03
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Verein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste