Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Veranstaltungen, Gremien, Organisatorisches, Finanzen, Stadion etc.

Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon gerko » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 11:21

Benutzeravatar
gerko
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2633
Registriert: Sonntag, 20.Aug 2006 - 8:44

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon magendarmvirus » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 12:00

grausam geschrieben, .... nein erbärmlich triffts besser!
Benutzeravatar
magendarmvirus
Kickers-Fan
 
Beiträge: 675
Registriert: Sonntag, 31.Aug 2003 - 10:23
Wohnort: S-West

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon magge » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 12:49

war leider auch mein erster Gedanke. Jeder blamiert sich so gut er kann.
Benutzeravatar
magge
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4444
Registriert: Samstag, 23.Aug 2003 - 10:12
Wohnort: Hohengehren

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Auto » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 14:06

Ich habe den Artikel mehrmals gelesen - meine, dass das "grausam" auf den Schreiber zurückfällt. Ein richtiger Kickers kann das nicht sein!!!!
Auto
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch, 24.Okt 2007 - 16:33
Wohnort: 70771 Leinfelden-Echterdingen

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Auer Blauer » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 14:11

@ Magge, mdv:
Könnt Ihr Eure Aussagen begründen?
Würde mich interessieren, was an dem Brief grausam oder erbärmlich sein soll.
Nur der SVK!!!
Benutzeravatar
Auer Blauer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag, 29.Okt 2006 - 15:24
Wohnort: München-Au

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Tobi78 » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 14:12

Schade, dass ein solcher Brief erst dann geschrieben wird, wenn der eigene Plan schiefgelaufen ist. Schon witzig, dass man dann im Brief anderen vorwirft nach eigener "hidden agenda" zu handeln. Das erinert sofort an das Sprichwort von Bock und Gärtner. Die genannten Informationen hätte man auch viel früher und ohne jede Gefahr vertauliche Details zu publizieren kommunizieren können, um guten Willen zu signalisieren und im Vorfeld eine größere Vertrauendbasis zu schaffen. Der offene Brief entkräftet die wichtigsten Kritikpunkte aus meiner Sicht aber nicht und bringt auch keine Transparenz in die Sache. Der Brief ist tatsächlich dilletantisch im "Beleidigte-Leberwurst-Stil" geschrieben und gehört in die Rubrik Selbstdisqualifikation. Kein Wort der Selbstkritik oder verständnis für die aufgekommen Kritikpunkte. Schade, dass diese Chance vergeben wurde.

Quattrex und die Kickers-Führung muss auch die Situation der Fans nachvollziehen! Wir sind seit vielen Jahren einen schweren Weg mit dem Verein mitgegangen und haben jetzt endlich Hoffnung auf bessere Zeiten. Keiner von uns möchte nochmals erleben, dass unsere Blauen durch undurchsichtige Machenschaften oder Ähnliches wieder in den Abgrund gestürzt werden. Die Verantwortlichen für derlei Disaster sind dann ganz schnell weg und wir Fans müssen es jahrelang ausbaden. Deshalb ist die Grundhaltung der Mehrheit der Kickers-Fans eher zurückhaltend bis skeptisch, wenn man den Eindruck hat, dass mit den wichtigsten Informationen systematisch hinterm Berg gehalten wird. Keiner von uns Fans kann Quattrex etwas Negatives nachweisen oder deren Motivation und gute Absichten aufgrund von Fakten widerlegen aber wenn man keinerlei Informationen preisgeben will, dann muss man sich seitens der Kickers-Vereinsführung und Quattrex nicht wundern, wenn man von den Fans nicht gerade gefeiert wird.
Tobi78
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3731
Registriert: Montag, 14.Aug 2006 - 14:43
Wohnort: Kraichgau

Brief der Quattrex-Sports AG ist gut

Beitragvon Blaues Auge » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 15:24

Ich bin anderer Meinung,
ich finde den Brief gut, der Investor hat sich gemeldet in sauberem Stil und zumindest die Zinsüblichkeit klargestellt.
Dass er erst mit 2.Buli profitiert, na dann alles gute.

Leute, wenn der zeitliche Ablauf stimmt, dann dürfen wir annehmen, dass das Quattrex-Geld die Kickers vor dem finanziellen AUS gerettet hat; das sollten wir nicht vergessen.!!

Meine Zielrichtung geht weniger gegen Quattrex als gegen Lorz und Konsorten, die sind eher dem Verein/Mitglieder verpflichtet und hätten ggü. diesen für mehr Transparenz sorgen sollen.

Quattrex ist dies nicht, zumal sie mit ihrem eigenen Geld im Risiko ist. Dass nicht alle Details öffentlich gemacht werden können und dass sie in Gremien sitzen, um nach ihrem Geld schauen zu können, halte ich nicht für problematisch, zumal Lorz dies gewünscht hat.
Wenn dann müsste hier angesetzt werden, als nur auf den Investor zu hauen.
Blaues Auge
Kickers-Fan
 
Beiträge: 202
Registriert: Mittwoch, 10.Jun 2009 - 22:52

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon FKA ManneS » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 15:28

Auer Blauer hat geschrieben:@ Magge, mdv:
Könnt Ihr Eure Aussagen begründen?
Würde mich interessieren, was an dem Brief grausam oder erbärmlich sein soll.


Dito - so erbärmlich und grausam ... ist mir jetzt stilistisch nicht so ins Auge gestochen... woran macht ihr denn das fest?
Benutzeravatar
FKA ManneS
Kickers-Fan
 
Beiträge: 975
Registriert: Sonntag, 24.Okt 2004 - 10:14
Wohnort: 74199 Untergruppenbach

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon magge » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 15:30

Auer Blauer hat geschrieben:@ Magge, mdv:
Könnt Ihr Eure Aussagen begründen?
Würde mich interessieren, was an dem Brief grausam oder erbärmlich sein soll.


habe mich nur aufs Sprachliche bezogen. Vom Stil hätte das ein Amateur wie ich schreiben können: "Dinge", machen (publiziert wurden), "Und" als Satzanfang. Viele "dass" Sätze ...
Für diesen Text wird Quattrex weder den Literatur-Nobelpreis bekommen noch den Robert-Gernhardt-Gedächtnispreis.
Benutzeravatar
magge
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4444
Registriert: Samstag, 23.Aug 2003 - 10:12
Wohnort: Hohengehren

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Azulblanco » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 15:48

magge hat geschrieben:war leider auch mein erster Gedanke. Jeder blamiert sich so gut er kann.


Also wenn dieses Schriftstück eine "Blamage" sein soll, dann sollte man dieses Forum ganz schnell dicht machen! :wink:
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2292
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Blaues Stuttgart » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 15:50

Azulblanco hat geschrieben:
magge hat geschrieben:war leider auch mein erster Gedanke. Jeder blamiert sich so gut er kann.


Also wenn dieses Schriftstück eine "Blamage" sein soll, dann sollte man dieses Forum ganz schnell dicht machen! :wink:


:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Blaues Stuttgart
 

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Blaues Auge » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 15:53

Also wenns nur am sprachlichen liegt ....
.... vielleicht hat Frank Pfauth im Auftrag von Quattrex ihn geschrieben, ganz unten rechts steht jedenfalls sein Name.
Blaues Auge
Kickers-Fan
 
Beiträge: 202
Registriert: Mittwoch, 10.Jun 2009 - 22:52

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Voise » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 16:08

Und das Interview mit Lorz stellt sich als das raus was es war: Eine billige Retourkutsche gegen Zimmermann.
"Until the colour of a man's skin is of no more significance than the colour of his eyes - Me say war." Direkt vom Bob und ursprünglich vom Haile.
Benutzeravatar
Voise
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1481
Registriert: Montag, 17.Aug 2009 - 0:17

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon ueberlinger » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 16:20

Die Stellungnahme ist kein literarisches Meisterwerk, da pflichte ich bei.

Allerdings bin ich eben auch der Meinung, dass man in der jetzigen Situation für alles Prügel kassiert, was man öffentlich kommuniziert.
Einige haben sich schon so auf den Investor eingeschossen, dass es irreparabel ist.

Ich kann Tobi78 nicht richtig nachvollziehen. Man kann doch das planlose "Stillstandsgewurstel" frührer Zeiten nicht mit der aktuellen Führung vergleichen. Dafür hat sich mit Stadionumbau, Aufstieg, Subaru und kleinen Dingen wie z.B. den elektronischen Werbebanden viel zu viel in die positive Richtung bewegt.
Bild
Benutzeravatar
ueberlinger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 530
Registriert: Sonntag, 05.Feb 2012 - 19:26

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Azulblanco » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 16:30

Voise hat geschrieben:Und das Interview mit Lorz stellt sich als das raus was es war: Eine billige Retourkutsche gegen Zimmermann.


Den Zusammenhang kann ich nicht erkennen. Das sind zwei ganz verschiedene Baustellen.
Das Thema Zimmemann ist für mich durch, daher nur kurz:
Ich glaube nicht, dass die Lortzsche Retourkutsche "billig" war, erkenne auch keinen Widerspruch zum Quattrex-Schreiben.
Wenn man will, kann man jetzt natürlich auf Alles einprügeln.

Erläutert lieber einmal eure Alternativen zu dem Quattrex-Vertrag.
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2292
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon danshittu » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 16:39

Auer Blauer hat geschrieben:@ Magge, mdv:
Könnt Ihr Eure Aussagen begründen?
Würde mich interessieren, was an dem Brief grausam oder erbärmlich sein soll.


auer, lass es bleiben! wenn es inhaltlich nüscht zu deuteln gibt, muss eben der schmalspur ranicki rausgeholt werden. hauptsache, bestimmte leute können weiter mosern.
Verlasse niemals vor dem Abpfiff das Stadion-
pfeife niemals die eigene Mannschaft aus-
mache niemals einen Spieler der eigenen Mannschaft zum Sündenbock-
Heiserkeit ist der Muskelkater des UNIONERS
Benutzeravatar
danshittu
Kickers-Fan
 
Beiträge: 241
Registriert: Mittwoch, 16.Aug 2006 - 14:37
Wohnort: im Osten Berlins

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon derPeterII » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 16:53

magge hat geschrieben:
Auer Blauer hat geschrieben:@ Magge, mdv:
Könnt Ihr Eure Aussagen begründen?
Würde mich interessieren, was an dem Brief grausam oder erbärmlich sein soll.


habe mich nur aufs Sprachliche bezogen. Vom Stil hätte das ein Amateur wie ich schreiben können: "Dinge", machen (publiziert wurden), "Und" als Satzanfang. Viele "dass" Sätze ...
Für diesen Text wird Quattrex weder den Literatur-Nobelpreis bekommen noch den Robert-Gernhardt-Gedächtnispreis.


Dann hast du eine komische Vorstellung von Stil. Zumal Stil und Sprache etwas anderes sind. "Publizieren" heißt nämlich veröffentlichen. Nur Angeber benutzen Fremdworte. Je einfacher ein Artikel, eine Pressemeldung oder eine Bekanntmachung formuliert ist, desto besser - schließlich geht es um die Verständlichkeit. Deswegen ist "machen" nicht schlimm. Und "und" als Satzanfang ist guter Stil. Besser als zwei Sätze ohne Punkt mit "und" zusammenzuwerfen. Und in einer Rechtfertigung mit vielen Kausalitäten ist das Wörtchen "dass" leider nicht zu vermeiden. Was willst du eigentlich?

Ein bisschen Objektivität wäre schon angebracht!
21China - China neu verstehen mit News zu Politik, Wirtschaft und Kultur. http://www.21china.de
Benutzeravatar
derPeterII
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1371
Registriert: Sonntag, 15.Mär 2009 - 23:03
Wohnort: Berlin

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Brigade-B » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 17:04

Bin aufgrund der mangelder Transparenz und den Personalgeschichten immer noch sauer. Das Statement ist sicher nich hochklassig, dennoch vermittelt es uns etwas. (Bei genauerem Hinsehn).

Mein Gedanke zu der Geschichte:

Lobenswert dieses Statement. Ich gehöre zu den Kritikern und füge deshalb als Mitglied dem Verein keinen "Schaden" zu, wenn ich meiner Meinung nach zum Wohle des Vereins meinen Beitrag leiste und ein negatives Statement auch öffentliche verkünde bzw. poste. Die Personalsituation hat sicherlich Ihren Beitrag mit geleistet. Es sind zudem zu viele weg die mit aufgebaut haben.
Transparenz: Verträge unter Stillschweigen sind eben bei Mitgliedern nicht so erwünscht und es entstand viel "wirwar". Zur Transparanz möchte ich hinzufügen: Schlauer wäre gewesen, wenn unser Investor Quattrex mehr auf die normalen Mitglieder, Fans und Zuschauer zugegangen wäre mit z.B. öffentlichen Aktionen. Das Ziel: Was wollen wir gemeinsam für die Zukunft erreichen? Infostände, Stadionheft oder Homepage sind doch gängige Mittel. Hier kann man bei einem "Millioneninvestment" doch erwarten, dass mehr Transparenz gezeigt wird , verbunden mit sportlichen Zielen, zum Wohl des Vereins und natürlich des Investors, der natürlich dahinter steht und mit der erheblichen Geldsumme Zeichen setzen will.
Fazit: Aus Fehlern muss man lernen. Endfazit: Ärmel hoch, wir wollen Profifussball. Das geht nur mit gebündelten Kräften. Lasst Investor, Vorstand, Mitglieder und Fans in einen engeren Dialog stehn. Es kann nur von Vorteil sein!
ABSTIMMEN FÜR DIE STUTTGARTER KICKERS!
Bild
http://www.club-vote.de/?action=liga1
Benutzeravatar
Brigade-B
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1855
Registriert: Mittwoch, 17.Aug 2005 - 14:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Voise » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 17:25

@azulbianco

Und jetzt wird dem Investor Einflussnahme auf das operative Geschäft vorgeworfen.

Der Vertrag sieht ausdrücklich vor, dass die volle Entscheidungshoheit des Vereins unangetastet bleibt, gerade bei Entscheidungen sportlicher Natur. Und wir haben den Vertrag vom DFB prüfen lassen. Unabhängig davon, ist es das gute Recht von jedem, der Geld gibt, zu wissen, was mit diesem Geld geschieht. Hierzu war konkret ein Mittelverwendungsplan vereinbart worden. Nach kurzer Zeit war ein Großteil des Geldes jedenfalls sehr schnell ausgegeben – unter der Verantwortung unseres damaligen Geschäftsführers Jens Zimmermann.


Trotzdem haben wir die schwierige Situation des Vereins nicht ausgenutzt, sondern dieselben bzw. niedrigere Zinsen vereinbart, die der Verein damals bei seinen Banken bezahlen musste. Weiterhin gilt es festzuhalten, dass die Quattrex erst dann wirklich profitiert, wenn der Verein tatsächlich irgendwann in die 2 Liga aufsteigt. Investor und Verein haben zu 100 Prozent die gleichen Interessen und Zielsetzungen. Wir profitieren nur, wenn der Verein profitiert.


Im ersten widerspricht er sich erst mal in einem Absatz selber: Mittelverwendungsplan versus Geld schnell weg Zimmermann Verantwortung.

Der Widerspruch zwischen beiden ist, dass zweiterer für eine Umschuldung spricht. Also wieder nix mit Zimmermann hats Geld verpulvert.

Die Meisten haben glaube ich nicht in erster Linie ein Problem, dass man andere Möglichkeiten sucht den Erfolg oder die Konsolidierung zu finanzieren.
Wenn aber ein riesen Geheimnis um die Identität des Investors gemacht wird, ist doch sogar sein Geschäftsmodell, muss man sich über Misstrauen nicht wundern.

Den Vertrag würde ich auch nicht ins Netz stellen. Zitat 2 hätte völlig gereicht.
"Until the colour of a man's skin is of no more significance than the colour of his eyes - Me say war." Direkt vom Bob und ursprünglich vom Haile.
Benutzeravatar
Voise
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1481
Registriert: Montag, 17.Aug 2009 - 0:17

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon magge » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 18:15

derPeterII hat geschrieben:
magge hat geschrieben:
Auer Blauer hat geschrieben:@ Magge, mdv:
Könnt Ihr Eure Aussagen begründen?
Würde mich interessieren, was an dem Brief grausam oder erbärmlich sein soll.


habe mich nur aufs Sprachliche bezogen. Vom Stil hätte das ein Amateur wie ich schreiben können: "Dinge", machen (publiziert wurden), "Und" als Satzanfang. Viele "dass" Sätze ...
Für diesen Text wird Quattrex weder den Literatur-Nobelpreis bekommen noch den Robert-Gernhardt-Gedächtnispreis.


Dann hast du eine komische Vorstellung von Stil. Zumal Stil und Sprache etwas anderes sind. "Publizieren" heißt nämlich veröffentlichen. Nur Angeber benutzen Fremdworte. Je einfacher ein Artikel, eine Pressemeldung oder eine Bekanntmachung formuliert ist, desto besser - schließlich geht es um die Verständlichkeit. Deswegen ist "machen" nicht schlimm. Und "und" als Satzanfang ist guter Stil. Besser als zwei Sätze ohne Punkt mit "und" zusammenzuwerfen. Und in einer Rechtfertigung mit vielen Kausalitäten ist das Wörtchen "dass" leider nicht zu vermeiden. Was willst du eigentlich?

Ein bisschen Objektivität wäre schon angebracht!


Ich gebe ja zu, dass mich die letzten Kickerswochen ganz schön angepisst haben und die aktuelle Situation tut dies immer noch. Klar ist es doof von mir, mich dann an sprachlichen Mängeln aufzuhalten. denn das ist das geringste Problem das wir haben oder haben wir überhaupt welche . ... wird Zeit für die Winterpause.
Benutzeravatar
magge
Kickers-Fan
 
Beiträge: 4444
Registriert: Samstag, 23.Aug 2003 - 10:12
Wohnort: Hohengehren

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon magendarmvirus » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 20:49

natürlich gebe ich euch voll recht, dass es unwichtig ist welche mängel ein text enthält und ob er gut oder vllt. schlecht geschrieben ist so lange es um den inhalt geht.
leider wirkt das ganze dann auch gleich wieder irgendwie unprofessionell durch diese art und weise, was die gesellschaft aber mit ihrem schreiben doch deutlich untermauern will, dass sie eben profis sind.

die botschaft des textes ist aber klar und für uns als aussenstehende immerhin mal ne hoffentlich ehrliche ansage.
Benutzeravatar
magendarmvirus
Kickers-Fan
 
Beiträge: 675
Registriert: Sonntag, 31.Aug 2003 - 10:23
Wohnort: S-West

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Azulblanco » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 21:03

Voise hat geschrieben:@azulbianco

Hierzu war konkret ein Mittelverwendungsplan vereinbart worden. Nach kurzer Zeit war ein Großteil des Geldes jedenfalls sehr schnell ausgegeben – unter der Verantwortung unseres damaligen Geschäftsführers Jens Zimmermann.


Trotzdem haben wir die schwierige Situation des Vereins nicht ausgenutzt, sondern dieselben bzw. niedrigere Zinsen vereinbart, die der Verein damals bei seinen Banken bezahlen musste. ...


Im ersten widerspricht er sich erst mal in einem Absatz selber: Mittelverwendungsplan versus Geld schnell weg Zimmermann Verantwortung.

Der Widerspruch zwischen beiden ist, dass zweiterer für eine Umschuldung spricht. Also wieder nix mit Zimmermann hats Geld verpulvert.
...


Wir lesen den gleichen Text unterschiedlich. Daher werden wir uns nicht einig werden. :wink:

1. Zitat:
Ich lese darin nicht heraus, dass es Zimmermann war, der das Geld schnell verpulvert hat. Als Geschäftsführer hatte er vollen Einblick in alle Aktivitäten und hat in seiner Funktion ("seiner Verantwortung"!) sowohl die Einnahmen, als auch die Ausgaben bewusst mitabgewickelt. Er war nicht unwissend, sondern an verantwortlicher Stelle immer dabei. Hätte JZ echte Bedenken hinsichtlich seriöser Herkunft und Verwendungszweck des Geldes gehabt, wäre es schon damals der richtige Zeitpunkt - sogar seine Pflicht - gewesen, bei Bedenken mit Getöse abzutreten.
2. Zitat:
Ich verstehe dies nicht unbedingt als Umschuldung. Eben mehr oder weniger der gleiche Zins, wie die laufenden Bankkredite der Blauen. Ich denke eher an zusätzlichen Geldbedarf (den die Banken wohl nicht mehr gewährt hätten).

Aber wie gesagt, jeder interpretiert die Sache auf seine Art. Tatsache ist, dass uns Geld fehlt. Und eine andere Lösung (= Geldbeschaffung), als die Mitwirkung von Quattrex hat bislang noch keiner der Kritiker des Modells aufgezeigt.
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2292
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Matze » Donnerstag, 13.Dez 2012 - 23:11

Vielen Dank für die Infos. Es wurde auf alle kritischen Punkte eingegangen.
... jetzt Fansponsor werden und unvergessliche Kickers-Momente erleben. Einzigartig im deutschen Fußball! www.12fuer11.de
Benutzeravatar
Matze
Administrator / Moderator
 
Beiträge: 4087
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 13:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Blaues Auge » Freitag, 14.Dez 2012 - 0:36

@Brigade B
Widerspruch, es ist nicht die Aufgabe von Quattrex auf Fans, Mitglieder, etc. zuzugeehen, sondern des Vereines.!!!!!
Der ist seinen Mitgliedern ggü. verpflichtet für Klarheit zu sorgen. Auch ggü. Fans, Zuschauern, anderen Sponsoren etc wäre es ratsam, dies ebenfalls zu tun, da der Verein ja die Eintritts-/Sponsorengelder von diesen haben möchte. Beides trifft aber auf Quattrex nicht zu !!!
Blaues Auge
Kickers-Fan
 
Beiträge: 202
Registriert: Mittwoch, 10.Jun 2009 - 22:52

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Matze » Freitag, 14.Dez 2012 - 11:43

derPeterII hat geschrieben:
magge hat geschrieben:
Auer Blauer hat geschrieben:@ Magge, mdv:
Könnt Ihr Eure Aussagen begründen?
Würde mich interessieren, was an dem Brief grausam oder erbärmlich sein soll.


habe mich nur aufs Sprachliche bezogen. Vom Stil hätte das ein Amateur wie ich schreiben können: "Dinge", machen (publiziert wurden), "Und" als Satzanfang. Viele "dass" Sätze ...
Für diesen Text wird Quattrex weder den Literatur-Nobelpreis bekommen noch den Robert-Gernhardt-Gedächtnispreis.


Dann hast du eine komische Vorstellung von Stil. Zumal Stil und Sprache etwas anderes sind. "Publizieren" heißt nämlich veröffentlichen. Nur Angeber benutzen Fremdworte. Je einfacher ein Artikel, eine Pressemeldung oder eine Bekanntmachung formuliert ist, desto besser - schließlich geht es um die Verständlichkeit. Deswegen ist "machen" nicht schlimm. Und "und" als Satzanfang ist guter Stil. Besser als zwei Sätze ohne Punkt mit "und" zusammenzuwerfen. Und in einer Rechtfertigung mit vielen Kausalitäten ist das Wörtchen "dass" leider nicht zu vermeiden. Was willst du eigentlich?

Ein bisschen Objektivität wäre schon angebracht!


DANKE!
... jetzt Fansponsor werden und unvergessliche Kickers-Momente erleben. Einzigartig im deutschen Fußball! www.12fuer11.de
Benutzeravatar
Matze
Administrator / Moderator
 
Beiträge: 4087
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 13:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon McVillager » Freitag, 14.Dez 2012 - 20:28

Für mich ist das Thema ausgeräumt und aufgeklärt. Es gibt wenige Vereine bei denen Vorstand + Investor auf die Fragen einiger Fans in einer solchen Art und Weise reagieren!

Ich wünsche mir alle Beteiligten in den nächsten Jahren mehr Freiraum für noch mehr Kommunikation haben!

Unbestritten bleibt: Sowohl Quattrex als auch die Fans der Kickers ein gemeinsames Ziel haben: Die Kickers siegen sehen.
Wem die Scheiße bis zum Hals steht sollte den Kopf nicht hängen lassen!

Die Kickersnews: www.kickersnews.de
Das Kickersarchiv: www.kickersarchiv.de

Bild
Benutzeravatar
McVillager
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2940
Registriert: Dienstag, 26.Aug 2003 - 10:30
Wohnort: 68167 Mannheim

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon stoitschkov » Samstag, 15.Dez 2012 - 11:59

McVillager hat geschrieben:Für mich ist das Thema ausgeräumt und aufgeklärt. Es gibt wenige Vereine bei denen Vorstand + Investor auf die Fragen einiger Fans in einer solchen Art und Weise reagieren!

Ich wünsche mir alle Beteiligten in den nächsten Jahren mehr Freiraum für noch mehr Kommunikation haben!

Unbestritten bleibt: Sowohl Quattrex als auch die Fans der Kickers ein gemeinsames Ziel haben: Die Kickers siegen sehen.

dem kann ich mich im großen und ganzen anschliesssen. Trotzdem gefällt mir das ganze Modell grds. nicht, aber aufgrund fehlender Alternativen muss man wohl diese Kröte schlucken.
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2441
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Soulfly » Sonntag, 16.Dez 2012 - 17:51

Gut dass es diesen Brief gibt.
Hold Your Fire
Benutzeravatar
Soulfly
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2331
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 13:55
Wohnort: Kornwestheim

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Raul » Donnerstag, 27.Dez 2012 - 22:43

Soulfly hat geschrieben:Gut dass es diesen Brief gibt.

Das finde ich allerdings auch. Im krassen Gegensatz dazu steht dieser Thread...
Benutzeravatar
Raul
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1288
Registriert: Freitag, 21.Nov 2003 - 20:10
Wohnort: Konstanz

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon noblesseoblige » Freitag, 28.Dez 2012 - 13:09

Der offene Brief der Quattrex-Sports AG ist sicherlich ein gutgemeinter Beitrag zur Befriedung der Turbulenzen nach dem Inteview von JZ und seinem anschließenden Rauswurf. Wenn sich die Mitgliedergemeinde damit zufrieden gibt – meinetwegen.

Aus meiner Sicht bleiben die drängenden Fragen nach den genauen Vertragsinhalten auch weiterhin unbeantwortet. Ob ein Vertrag für beide Seiten fair und gewinnbringend ausgehandelt wurde, kann nur dann beantwortet werden, wenn vollumfänglich in die ausgehandelten Vertragsbestimmungen Einsicht genommen werden kann. Genau das ist aber mit Hinweis auf die Vertraulichkeit nicht der Fall.

Die Mitgliederversammlung ist laut Satzung das höchste Organ des Vereins. In meiner aktiven Zeit als Vorsitzender eines Sportvereins war es eigentlich üblich, Verträge von erheblicher Bedeutung der Hauptversammlung zur Zustimmung vorzulegen. Das ist natürlich meist zeit- und arbeitsaufwändig, dürfte aber sowohl im Hinblick auf die satzungsmäßige Stellung der Mitgliederversammlung als auch für die Bedeutung des Vereins grundsätzlich gerechtfertigt sein. Daneben wirkt es auch etwaigen Vorwürfen von Geheimniskrämerei und Führung nach Gutsherrenart entgegen. Nicht zuletzt wird dadurch das Handeln des Vorstandes / Präsidiums durch die Basis legitimiert.

Wie bereits in einem anderen Post gesagt: wenn die Vertragsdetails ausgewogen und fair sind, können sie auch gegenüber den Mitgliedern publiziert werden. Es gilt allerdings zu bedenken, dass der Verein zum Zeitpunkt der Vertragsverhandlungen wirtschaftlich ums Überleben kämpfte und die Verhandlungsposition alles andere als gut war.

Das Leben hat mich leider zu oft gelehrt: „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!“ Um nicht missverstanden zu werden: das ist kein grundsätzliches Misstrauen gegenüber den handelnden Personen, denn ich weiß um die Schwere der Aufgabe. Vielmehr liegt darin der Wunsch nach einer offeneren Kommunikation und einem kooperativem Führungsstil.

Ich wünsche dem Präsidium und den Mitgliedern ein gutes Neues Jahr und unseren Teams den größtmöglichen sportlichen Erfolg. ALLEZ LES BLEUS!
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2373
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon ueberlinger » Freitag, 28.Dez 2012 - 15:46

noblesseoblige hat geschrieben:...Aus meiner Sicht bleiben die drängenden Fragen nach den genauen Vertragsinhalten auch weiterhin unbeantwortet. Ob ein Vertrag für beide Seiten fair und gewinnbringend ausgehandelt wurde, kann nur dann beantwortet werden, wenn vollumfänglich in die ausgehandelten Vertragsbestimmungen Einsicht genommen werden kann. Genau das ist aber mit Hinweis auf die Vertraulichkeit nicht der Fall...


Ich finde diese Haltung schon recht naiv.
Eine völlige Offenlegung entspricht nicht der gängigen Geschäftspraxis und schadet dem Verein mehr als es ihm nutzt.
Details können von einem Großteil ohnehin nicht sachlich beurteilt werden, weil die Ahnung fehlt und die Konkurrenz hat haargenauen Einblick in abgeschlossene Verträge. So dumm kann man doch echt nicht sein. Mir ist kein Verein bekannt, der in einem ähnlichen Fall völlige Transparenz hergestellt hat.

Mich ärgert einfach die Tatsache, dass bis auf ganz wenige Ausnahmen keiner der hier Schreibenden in der Lage ist, seine Kritik außerhalb des Internets zu äußern. Die unklaren Vertragsinhalte waren von Beginn an ein Thema und man hatte jetzt zwei Jahreshauptversammlungen Zeit dazu kritische Fragen zu stellen.
Bild
Benutzeravatar
ueberlinger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 530
Registriert: Sonntag, 05.Feb 2012 - 19:26

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon noblesseoblige » Freitag, 28.Dez 2012 - 16:52

Es ist sicherlich richtig, dass eine Diskussion im Internet kein geeignetes Forum für eine Kritik am Führungsstil einer Vereinsführung darstellt. Zugegeben: diese Fragen sollten auf einer Mitgliederversammlung gestellt und beantwortet werden. Was bislang versäumt wurde, kann aber durchaus noch nachgeholt werden.

Wenn nicht die Mitgliederversammlung, wer sonst soll denn bitte eine Vereinsführung wirksam kontrollieren. Naiv halte ich eher die Einstellung vieler Mitglieder und Forumsteilnehmer, die Entscheidungen der Vereinsführung niemals zu hinterfragen oder auch mal kritisch zu beleuchten. Gleichgültigkeit und falsch verstandenes Harmoniestreben kann zu einem bösen Erwachen führen. Beispiele dafür gibt es genügend.

Davon abgesehen kann ich durch die Offenlegung von Details und Bedingungen eines Darlehens keine Gefahr für den Verein erkennen. Dieses Argument halte ich für vorgeschoben und entspricht auch nicht meinen Erfahrungen. Vielmehr ist es doch so, dass eher Heimlichtuerei einen begründeten Anlass zu Spekulationen bietet. Das ist im Grunde nicht gut für einen Verein.

Übrigens: Wenn Vertragsdetails so verklausuliert sind, dass sie ein durchschnittlich intelligenter Mensch nicht mehr nachvollziehen und verstehen kann, dann ist sowieso allerhöchste Vorsicht geboten!
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2373
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Gillan » Sonntag, 20.Jan 2013 - 18:54

Auf kicker Online (http://www.kicker.de/news/fussball/3lig ... ckers.html) habe ich gerade gelesen, dass Schlauch das Präsidium verlässt, da die Quattrex jetzt auch einen anderen Drittligisten mit unter Vertrag genommen hat.
Entsprechend muss Schlauch nach den DFB Statuten aus dem Präsidium ausscheiden und bleibt "in beratender Funktion".
Gillan
Kickers-Fan
 
Beiträge: 332
Registriert: Sonntag, 16.Sep 2007 - 18:56
Wohnort: Stuttgart


Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon ueberlinger » Sonntag, 20.Jan 2013 - 21:48

Bin ja mal gespannt wo Herr Dietrich jetzt noch einsteigt.
Es kann sich eigentlich nur um einen finanziell und strukturell minderbemittelten Verein handeln. Also Babelsberg, Darmstadt...

Da muss man sich dann schon die Sinnfrage stellen. Man will die Vereine nach oben bringen und hat dann direkte Konkurrenten im Portfolio.
Die Expertise hebt sich dann auf.
Bild
Benutzeravatar
ueberlinger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 530
Registriert: Sonntag, 05.Feb 2012 - 19:26

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon blue note » Sonntag, 20.Jan 2013 - 22:24

Kommt jetzt irgendwie überraschend. Nichtmal 2 Monate nach der MV. Das man die Erkenntnis gewonnen hat dass die Sache vielleicht doch nicht ganz koscher ist kann nicht zufällig sein?
Benutzeravatar
blue note
Kickers-Fan
 
Beiträge: 547
Registriert: Donnerstag, 29.Nov 2012 - 18:33

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Matze » Sonntag, 20.Jan 2013 - 22:44

eigentlich sehr schade, dass Tobias Schlauch ausscheidet. Dieser Bereich ist gerade für die Kickers sehr wichtig. Hier einen absoluten Fachmann sitzen zu haben, war ein absoluter Glücksfall. Vielen Dank dafür!
... jetzt Fansponsor werden und unvergessliche Kickers-Momente erleben. Einzigartig im deutschen Fußball! www.12fuer11.de
Benutzeravatar
Matze
Administrator / Moderator
 
Beiträge: 4087
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 13:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Kick-S » Sonntag, 20.Jan 2013 - 23:27

Nur als kurze Anmerkung: Auf Kick-S Wäre die Meldung schon kurz nach 16 Uhr zu lesen gewesen. http://www.kick-s.de/stuttgarter-kicker ... praesidium
Kick-S | Fußball. Aus Stuttgart.
www.kick-s.de
Benutzeravatar
Kick-S
Kickers-Fan
 
Beiträge: 260
Registriert: Donnerstag, 17.Nov 2011 - 16:53
Wohnort: Stuttgart

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Buddy » Montag, 21.Jan 2013 - 10:53

Kick-S hat geschrieben:Nur als kurze Anmerkung: Auf Kick-S Wäre die Meldung schon kurz nach 16 Uhr zu lesen gewesen. http://www.kick-s.de/stuttgarter-kicker ... praesidium




Allerdings hätte man dort nicht erfahren wer der Nachfolger wird.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22628
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Offener Brief der Quattrex-Sports AG

Beitragvon Ølli » Montag, 21.Jan 2013 - 11:27

Matze hat geschrieben:eigentlich sehr schade, dass Tobias Schlauch ausscheidet. Dieser Bereich ist gerade für die Kickers sehr wichtig. Hier einen absoluten Fachmann sitzen zu haben, war ein absoluter Glücksfall. Vielen Dank dafür!!


Dem Dank schließe ich mich komplett an - mit Tobias Schlauch sind die Stuttgarter Kickers den Amateurfußball entwichen, der richtige Mann auf der richtigen Position. Danke dafür :!:
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8161
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Nächste

Zurück zu Verein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste