Seite 14 von 16

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Mittwoch, 22.Nov 2017 - 10:19
von Bobis
Ford K hat geschrieben:Die meisten Kickers-Freunde sind anscheinend bei der FDP :shock: Die hatten nämlich eine völlig neue GT vorgeschlagen...

Wohl kaum...

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Mittwoch, 22.Nov 2017 - 10:35
von brublue
barneygumble hat geschrieben:Dann wird es wohl eine ähnlich große Überdachung wie vorher.Ganz ehrlich, ich hätte nicht daran gedacht, dass es in naher Zukunft überhaupt etwas gibt.


Also wenn eine 60% Überdachung eine ähnliche Überdachung sein soll wie sie früher einmal war, dann hast Du irgend etwas nicht verstanden.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Mittwoch, 22.Nov 2017 - 11:42
von kickers-jo
Was soll ein 60% Dach sein. Finde in dem Artikel keinen Hinweis, dass das Dach kleiner als das Alte sein soll. Muss mich aber auch der Meinung der anderen anschließen. Ich hatte eher befürchtet wir bekommen gar keines mehr.

Größeres Problem: Es geht um den Haushalt 2018/2019. Wann wird das Geld fürs Dach ausgegeben? 2019 womöglich erst?

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Mittwoch, 22.Nov 2017 - 11:56
von Nobbert1976
60%-Dach dürfte bedeuten, dass bis zu den Trägerenden bedacht wird, nicht aber ein überstehendes Dach gemacht wird (Stichwort Statik). Die unteren Reihen also wären ohne Überdachung.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Mittwoch, 22.Nov 2017 - 12:25
von brublue
Nobbert1976 hat geschrieben:60%-Dach dürfte bedeuten, dass bis zu den Trägerenden bedacht wird, nicht aber ein überstehendes Dach gemacht wird (Stichwort Statik). Die unteren Reihen also wären ohne Überdachung.


So sehe ich das auch, denn es wurde auch in früheren Artikeln so dargestellt. Wahrscheinlich ist eine Verlängerung der Stahlträger aus statischen Gründen nicht möglich. Trotzdem halte ich die 640 000 € für ein Blechdach mehr als überzogen. So einen Betrag für eine unbefriedigende Lösung auszugeben, halte ich für sehr bedenklich. Wahrscheinlich wird der eine oder andere sagen, besser 60% überdacht, als überhaupt kein Dach über dem Kopf.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Mittwoch, 22.Nov 2017 - 17:07
von DS
Meines Wissens nach hat die Gegentribüne 17 Reihen (incl. unterste Reihe am Zaun), wobei die erste Stufe nach dem Treppenaufgang doppel breit ist. Bedeutet in der abzudeckenden Fläche also 18 Reihen. 60% von 18 sind 10,8 Reihen. Würde also bedeuten, dass die ersten 7 Reihen weiter im Regen stehen werden. Also auch noch die ersten drei Reihen über den ersten Wellenbrechern von unten gesehen.
Ich denke also, dass das Dach drei, maximal 4 Reihen über die Dachkonstruktion nach vorne gehen wird.
Hierbei steht also eher im Vordergrund, das Eindringen von Wasser in die Räumlichkeiten unter der Tribüne zu verringern. Aber bei unserem Zusacheueraufkommen und unserer Liga gibt es halt keine Ansprüche zu stellen.
In der Printausgabe steht heute übrigends ein kleiner Zusatz:
"Mehrheitsfähig ist nur die kleine Lösung für 640 000 Euro: ein neues Dach statt des baufälligen alten, aber über bestehenden Mauern, EINE LÖSUNG, DIE AUF ETWA 10 BIS 15 JAHRE ANGELEGT IST."

Auf dieser Seite ist ein Bild der Gegengerade, auf der man das bisherige Dach samt Dachkonstruktion gut einsehen kann.
http://www.gbi.eu/referenzen/refsingle/ ... dion-stgt/

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Mittwoch, 22.Nov 2017 - 21:20
von Buddy
Nobbert1976 hat geschrieben:60%-Dach dürfte bedeuten, dass bis zu den Trägerenden bedacht wird, nicht aber ein überstehendes Dach gemacht wird (Stichwort Statik). Die unteren Reihen also wären ohne Überdachung.




Wenn es dann aber nicht gerade, sondern etwas schräg regnet steht man in über der Hälfte der Reihen im Regen.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Mittwoch, 22.Nov 2017 - 22:58
von brublue
Buddy hat geschrieben:Wenn es dann aber nicht gerade, sondern etwas schräg regnet steht man in über der Hälfte der Reihen im Regen.


Deshalb ist dieses 60%-Dach auch ein Hirngespinst !!

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Donnerstag, 23.Nov 2017 - 9:38
von B.
Für über 600 000 € ein Dach auf eine marode Tribüne zu setzen, finde ich mehr als rausgeschmissenes Geld. Und wenn das Ding dann auch noch für 10-15 Jahre an'gedacht' (kleines Wortspiel) ist, bedeutet das, dass man den Verfall der Tribüne mit ständigem Flicken aufhalten will, schließlich sitzt ja ein neues Dach oben drauf. Ein Neubau also kein Thema mehr sein wird.

Daher würde ich auf das Dach ganz verzichten, das Geld sparen und darauf drängen, in den nächsten ca. 5 Jahren an einen Neubau der Tribüne zu denken - sportlicher Erfolg und daraus resultierende Notwendigkeit vorausgesetzt. Da der Weg der Kickers alles andere als absehbar ist, kann ich schon verstehen, dass man nicht gleich eine neue Tribüne abnickt nur weil das Dach abgefallen ist.

Das ganze Geschrei nach dem Dach, Diskussionen bis wohin der Regen kommt, wenn er denn schräg kommt usw. kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Hinter den Toren gab es noch nie ein Dach und auch auf der Gegengerade kam man lange Zeit problemlos ohne aus. "Fußball pur" lese ich hier dieser Tage immer wieder, aber das "pur" hätte man dann doch gerne trocken und wenn´s geht auch noch mit warmen Füßen.
Ich stehe lieber im Regen als unter einer 600 000 €-Verschwendung.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Donnerstag, 23.Nov 2017 - 10:11
von Blauer Radler
Wie schon an anderer Stelle gesagt: Beim Gesamtzustand der Gegengeraden ist nur ein Neubau sinnvoll. Wenn der nicht kurzfristig angegangen wird und eine vorläufige Lösung gesucht wird, würde ich in das Dach so wenig wie möglich investieren. Warum also nicht nur einen Block überdachen? Dann hätten 2000 Zuschauer (HT) + X (Gegengerade) bei Regen ein Dach über dem Kopf.
So ein Dach müsste doch für 100.000 zu machen sein? Sonst aktivieren wir ein paar Fans mit Akkuschrauber und Spanplatten.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Donnerstag, 23.Nov 2017 - 12:11
von brublue
kodledd hat geschrieben:Warum also nicht nur einen Block überdachen? Dann hätten 2000 Zuschauer (HT) + X (Gegengerade) bei Regen ein Dach über dem Kopf.So ein Dach müsste doch für 100.000 zu machen sein? Sonst aktivieren wir ein paar Fans mit Akkuschrauber und Spanplatten.


Da ist noch ein anderes Problem zu beheben. Durch ein Dach sollen die unteren Räume vor Nässe geschützt werden. Und da reicht anscheinend ein 60%-Dach. Das heißt also: Es geht in erster Linie gar nicht um die Zuschauer zu schützen, sondern um den Erhalt der maroden Tribüne.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Donnerstag, 23.Nov 2017 - 13:08
von Blauer Radler
brublue hat geschrieben:
kodledd hat geschrieben:Warum also nicht nur einen Block überdachen? Dann hätten 2000 Zuschauer (HT) + X (Gegengerade) bei Regen ein Dach über dem Kopf.So ein Dach müsste doch für 100.000 zu machen sein? Sonst aktivieren wir ein paar Fans mit Akkuschrauber und Spanplatten.


Da ist noch ein anderes Problem zu beheben. Durch ein Dach sollen die unteren Räume vor Nässe geschützt werden. Und da reicht anscheinend ein 60%-Dach. Das heißt also: Es geht in erster Linie gar nicht um die Zuschauer zu schützen, sondern um den Erhalt der maroden Tribüne.

Da hast du recht, so habe ich das noch gar nicht gesehen. Aber dann wird es erst recht unsinnig! Als Privatperson könnte ich mir so ein Vorgehen nicht leisten. Aber hier heißt es wohl: "Wir müssen sparen, koste es was es wolle."
Ist eigentlich die gesamte Gegengerade "unterkellert"? Kann mich gerade gar nicht erinnern.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Donnerstag, 23.Nov 2017 - 14:23
von brublue
kodledd hat geschrieben:Ist eigentlich die gesamte Gegengerade "unterkellert"? Kann mich gerade gar nicht erinnern.


Das glaube ich nicht, die zugänglichen Räume wie WC oder Sanitätsraum sind ebenerdig. Genaueres weiß ich allerdings nicht.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Donnerstag, 23.Nov 2017 - 19:30
von jox
Mal sehen was kommt. Vielleicht wird es ja noch ein Fall für "MarioBarth deckt auf" wat. So notdürftig 640000 Euro verbraten um später alles abzureißen wäre lachhaft.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Donnerstag, 23.Nov 2017 - 20:28
von Heiko K.
Bei den Kosten und der erwarteten Haltbarkeit macht das pro Kickers-Heimspiel etwa 3000 Euro.

Geht man jetzt mal davon aus, dass bei mindestens der Hälfte der Spiele das Wetter so gut ist, dass kein Dach erforderli h ist, so kostet jedes Schlechtwetterspiel 6000 Euro. Für vielleicht 1000 Zuschauer unter diesem Dach, die geschätzt 8000 Euro Eintritt zahlen.

Das ist Geldverschwendung, sonst nichts. Und nebenbei blockiert uns das noch auf Jahre hinaus jede Hoffnung auf eine richtige Lösung.

Daher: wenn es jetzt nicht für was gescheites reicht, dann lieber nichts. Das Geld sparen und nächstes oder übernächstes Jahr die große Lösung angehen. Mit der Vorlaufzeit sollte die Stadt doch in der Lage sein das zu stemmen.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 24.Nov 2017 - 9:55
von DirtyToby
Heiko K. hat geschrieben:Bei den Kosten und der erwarteten Haltbarkeit macht das pro Kickers-Heimspiel etwa 3000 Euro.

Geht man jetzt mal davon aus, dass bei mindestens der Hälfte der Spiele das Wetter so gut ist, dass kein Dach erforderli h ist, so kostet jedes Schlechtwetterspiel 6000 Euro. Für vielleicht 1000 Zuschauer unter diesem Dach, die geschätzt 8000 Euro Eintritt zahlen.

Das ist Geldverschwendung, sonst nichts. Und nebenbei blockiert uns das noch auf Jahre hinaus jede Hoffnung auf eine richtige Lösung.

Daher: wenn es jetzt nicht für was gescheites reicht, dann lieber nichts. Das Geld sparen und nächstes oder übernächstes Jahr die große Lösung angehen. Mit der Vorlaufzeit sollte die Stadt doch in der Lage sein das zu stemmen.

Sehe ich ähnlich, auch wenn die Rechnung etwas hinkt. Es geht wie gesagt ja auch um den Schutz der Räume unter den Rängen. Und da regnet es auch, wenn kein Spieltag ist ;-)

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 24.Nov 2017 - 11:44
von Matze
Heiko K. hat geschrieben:Bei den Kosten und der erwarteten Haltbarkeit macht das pro Kickers-Heimspiel etwa 3000 Euro.

Geht man jetzt mal davon aus, dass bei mindestens der Hälfte der Spiele das Wetter so gut ist, dass kein Dach erforderli h ist, so kostet jedes Schlechtwetterspiel 6000 Euro. Für vielleicht 1000 Zuschauer unter diesem Dach, die geschätzt 8000 Euro Eintritt zahlen.

Das ist Geldverschwendung, sonst nichts. Und nebenbei blockiert uns das noch auf Jahre hinaus jede Hoffnung auf eine richtige Lösung.

Daher: wenn es jetzt nicht für was gescheites reicht, dann lieber nichts. Das Geld sparen und nächstes oder übernächstes Jahr die große Lösung angehen. Mit der Vorlaufzeit sollte die Stadt doch in der Lage sein das zu stemmen.


Klingt schlüssig, leider funktioniert Politik so nicht!
Wenn wir im nächsten Jahr nicht direkt um den Aufstieg spielen, ist das Thema in der Politik vom Tisch.

Dann gibt es erstmal gar nichts - weder große noch kleine Lösung!

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 24.Nov 2017 - 16:59
von B.
Matze hat geschrieben:Klingt schlüssig, leider funktioniert Politik so nicht!
Wenn wir im nächsten Jahr nicht direkt um den Aufstieg spielen, ist das Thema in der Politik vom Tisch.

Dann gibt es erstmal gar nichts - weder große noch kleine Lösung!


Wenn wir im nächsten Jahr nicht um den Aufstieg mitspielen (ich gehe mal davon aus Du meinst den Aufstieg in die 3. Liga und nicht in die Regionalliga) braucht es auch weder eine große noch eine kleine Lösung.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 24.Nov 2017 - 18:24
von Stadiongänger
Richtig!
Dach drauf und fertig.
Regenspieltage kosten durch fehlende Zuschauer nur Geld.
Nicht jeder hat es so dicke für Tickets auf der HT.
Ob 60 % Dach oder nicht ist doch egal.
Alle dann mal nach oben rutschen und keiner wird nass.
Wenn der Platz dann nicht mehr unter dem Dach reicht müsste bei uns ja alles wieder im Lack sein .
Bei 5-6 Tsd. Zuschauern wird vielleicht doch der eine oder andere nass.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Samstag, 25.Nov 2017 - 10:38
von freudolin

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 15.Dez 2017 - 9:00
von Franz
Bei den städtischen Haushaltsberatungen ist jetzt nicht nur über Kleinkram, sondern auch über große Brocken gesprochen worden: über Investitionen und neue Projekte. Dabei stellten die Stadträte – noch in der ersten Lesung des Haushalts 2018/2019 – Weichen für die entscheidende dritte Lesung am 15. Dezember...
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgarter-haushaltsberatungen-nur-sparloesung-fuer-gegentribuene-im-gazi-stadion.50c82bf2-d9e7-4584-bd02-992838089837.html

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 15.Dez 2017 - 10:47
von brublue
Franz hat geschrieben:Bei den städtischen Haushaltsberatungen ist jetzt nicht nur über Kleinkram, sondern auch über große Brocken gesprochen worden: über Investitionen und neue Projekte. Dabei stellten die Stadträte – noch in der ersten Lesung des Haushalts 2018/2019 – Weichen für die entscheidende dritte Lesung am 15. Dezember... https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 89837.html


Sorry, aber das ist doch ein alter Bericht, der hier schon gepostet wurde. Vielmehr bin ich gespannt, was tatsächlich und vor allem wann etwas gemacht wird.
Wir sollten beobachten, was sich noch alles bei den Haushaltsberatungen im Rathaus tut.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 15.Dez 2017 - 11:10
von Blue Tiger
brublue hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:Bei den städtischen Haushaltsberatungen ist jetzt nicht nur über Kleinkram, sondern auch über große Brocken gesprochen worden: über Investitionen und neue Projekte. Dabei stellten die Stadträte – noch in der ersten Lesung des Haushalts 2018/2019 – Weichen für die entscheidende dritte Lesung am 15. Dezember... https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 89837.html


Sorry, aber das ist doch ein alter Bericht, der hier schon gepostet wurde. Vielmehr bin ich gespannt, was tatsächlich und vor allem wann etwas gemacht wird.
Wir sollten beobachten, was sich noch alles bei den Haushaltsberatungen im Rathaus tut.


Dieser Bericht vom 21.11. gibt auch den aktuellen Stand wieder. Dann mal viel Spaß beim Beobachten, "was sich noch alles" bei den heutigen (letzten) Haushaltsberatungen in Sachen GAZI-Stadion tut.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 15.Dez 2017 - 11:12
von Franz
brublue hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:Bei den städtischen Haushaltsberatungen ist jetzt nicht nur über Kleinkram, sondern auch über große Brocken gesprochen worden: über Investitionen und neue Projekte. Dabei stellten die Stadträte – noch in der ersten Lesung des Haushalts 2018/2019 – Weichen für die entscheidende dritte Lesung am 15. Dezember... https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 89837.html

Sorry, aber das ist doch ein alter Bericht, der hier schon gepostet wurde. Vielmehr bin ich gespannt, was tatsächlich und vor allem wann etwas gemacht wird.
Wir sollten beobachten, was sich noch alles bei den Haushaltsberatungen im Rathaus tut.

...heute findet die entscheidende 3. Lesung des Haushalts 2018/2019 statt...

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 15.Dez 2017 - 11:52
von brublue
Franz hat geschrieben:...heute findet die entscheidende 3. Lesung des Haushalts 2018/2019 statt...


Danke für die Info !!

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 15.Dez 2017 - 18:43
von Franz
Beschlossen hat die Ratsmehrheit auch, dem Gazi-Stadion auf der Waldau zunächst eine provisorische Überdachung für die Gegentribüne (640 000 Euro) zu spendieren...
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.haushalt-in-stuttgart-diese-projekte-sind-beschlossen.12c3b4eb-856e-442d-a041-2490bd49bdfd.html

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 15.Dez 2017 - 19:44
von Heiko K.
Wann darf man dann mit dem Bau rechnen?

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 15.Dez 2017 - 20:00
von Franz
Heiko K. hat geschrieben:Wann darf man dann mit dem Bau rechnen?

Nach der bisherigen Vorgehensweise, vermutlich wenn die Bausubstanz Tribüne samt Stahlgerippe ebenfalls verrottet ist...

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 15.Dez 2017 - 20:28
von brublue
Franz hat geschrieben:Beschlossen hat die Ratsmehrheit auch, dem Gazi-Stadion auf der Waldau zunächst eine provisorische Überdachung für die Gegentribüne (640 000 Euro) zu spendieren... https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 9bdfd.html


Für ein Provisorium 640 000 € spendieren, kann ich nicht nachvollziehen. Mit dieser Summe müsste doch mehr als nur ein 60%-Dach montiert werden. Das ist typisch, für so eine riesen Summe ein halbfertiges Dach anbringen.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Freitag, 15.Dez 2017 - 21:10
von Franz
brublue hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:Beschlossen hat die Ratsmehrheit auch, dem Gazi-Stadion auf der Waldau zunächst eine provisorische Überdachung für die Gegentribüne (640 000 Euro) zu spendieren... https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 9bdfd.html

Für ein Provisorium 640 000 € spendieren, kann ich nicht nachvollziehen. Mit dieser Summe müsste doch mehr als nur ein 60%-Dach montiert werden. Das ist typisch, für so eine riesen Summe ein halbfertiges Dach anbringen.

Darf dich beruhigen, "provisorisch" entspringt lediglich dem Schreiber des Stuttgarter Blättles und es sind mit den aktuell kalkulierten EUR 640.000,- dann EUR 1.000.000,-, die aufgewendet werden, um die Unfähigkeit der Sport- und Landeshauptstadt Stuttgart als Eigentümer / Betreiber des GAZi-Stadions auf der Waldau zu kaschieren, denn trotz mehrfacher Hinweise bereits bei der Auftragsvergabe des ehemaligen Daches wurde es zeitnah nach dessen Erstellung nicht als notwendig erachtet, die Holzdachkonstruktion für kleines Geld nachzubehandeln, damit diese ohne Probleme solange zur Verfügung steht wie die an der Nutzung vorbeigeplante Tribüne der Gegengerade.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Samstag, 16.Dez 2017 - 17:38
von brublue
Franz hat geschrieben:trotz mehrfacher Hinweise bereits bei der Auftragsvergabe des ehemaligen Daches wurde es zeitnah nach dessen Erstellung nicht als notwendig erachtet, die Holzdachkonstruktion für kleines Geld nachzubehandeln, damit diese ohne Probleme solange zur Verfügung steht wie die an der Nutzung vorbeigeplante Tribüne der Gegengerade.


Kannst Du das kurz erklären, was Du mit diesem Nebensatz aussagen möchtest. Hast Du irgend welche Insider-Infos, die wir nicht kennen. Oder meinst Du damit die unterlassenen turnusmäßigen Inspektionen.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Samstag, 16.Dez 2017 - 18:46
von Franz
brublue hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:trotz mehrfacher Hinweise bereits bei der Auftragsvergabe des ehemaligen Daches wurde es zeitnah nach dessen Erstellung nicht als notwendig erachtet, die Holzdachkonstruktion für kleines Geld nachzubehandeln, damit diese ohne Probleme solange zur Verfügung steht wie die an der Nutzung vorbeigeplante Tribüne der Gegengerade.

Kannst Du das kurz erklären, was Du mit diesem Nebensatz aussagen möchtest. Hast Du irgend welche Insider-Infos, die wir nicht kennen. Oder meinst Du damit die unterlassenen turnusmäßigen Inspektionen.

Franz hat geschrieben:Die Oberseite der tragenden Holzkonstruktion (Dachhaut) besteht - inzwischen "bestand" - lediglich aus Furnierschichtholzplatten mit einer chromfreien Imprägnierung im Kesseldruckverfahren - auf eine zusätzliche Dachabdichtung wurde aus kostengründen seitens der Sport- und Landeshauptstadt Stuttgart verzichtet.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Samstag, 16.Dez 2017 - 19:56
von brublue
Franz hat geschrieben:Franz hat geschrieben:Die Oberseite der tragenden Holzkonstruktion (Dachhaut) besteht - inzwischen "bestand" - lediglich aus Furnierschichtholzplatten mit einer chromfreien Imprägnierung im Kesseldruckverfahren - auf eine zusätzliche Dachabdichtung wurde aus kostengründen seitens der Sport- und Landeshauptstadt Stuttgart verzichtet.


Das darf doch nicht wahr sein, und die Leidtragenden sind natürlich wir. Mich würde dabei interessieren, ob wir zur Zeit die volle Miete bezahlen.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Sonntag, 11.Feb 2018 - 23:49
von jox
Gibt es jetzt schon neue Infos oder wartet man bis zur Oberliga (Spaß) ab, irgendwann mal ein Dächle in Angriff zu nehmen?

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Dienstag, 06.Mär 2018 - 12:33
von brublue
Wie lange müssen wir noch im Regen stehen, gibt es neue Informationen zur Dachsanierung ?

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Dienstag, 06.Mär 2018 - 17:00
von noblesseoblige
Wir haben es mit einem öffentlichen Haushalt und einer öffentlichen Auftragsvergabe zu tun. Das unterliegt gewissen Spielregeln. Das neue Dach (kleine Lösung!) wurde erst im November 2017 im Gemeinderat beschlossen und soll 640.00 € kosten. Das muss vermutlich sogar europaweit ausgeschrieben werden. Na, ja – wenn es gut läuft, könnte das vllt. im Laufe des Jahres 2018 realisiert werden.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Dienstag, 06.Mär 2018 - 17:09
von brublue
noblesseoblige hat geschrieben:Das muss vermutlich sogar europaweit ausgeschrieben werden. Na, ja – wenn es gut läuft, könnte das vllt. im Laufe des Jahres 2018 realisiert werden.


Europaweit muss es erst ab 10 Mill. € ausgeschrieben werden. Also daran kann es nicht liegen.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Dienstag, 06.Mär 2018 - 17:17
von noblesseoblige
Mag sein - aber ausgeschrieben werden muss es. Die Abläufe bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand dauern nun mal. Wenn das Ding zu Beginn der kommenden Saison steht, können wir froh sein.

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Dienstag, 06.Mär 2018 - 20:13
von debil90
noblesseoblige hat geschrieben:Mag sein - aber ausgeschrieben werden muss es. Die Abläufe bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand dauern nun mal. Wenn das Ding zu Beginn der kommenden Saison steht, können wir froh sein.


Meinst du mit dem "Ding" das dach oder die auschreibungsunterlagen?

Re: Gegengerade gesperrt

BeitragVerfasst: Dienstag, 06.Mär 2018 - 23:05
von Buddy
brublue hat geschrieben:
noblesseoblige hat geschrieben:Das muss vermutlich sogar europaweit ausgeschrieben werden. Na, ja – wenn es gut läuft, könnte das vllt. im Laufe des Jahres 2018 realisiert werden.


Europaweit muss es erst ab 10 Mill. € ausgeschrieben werden. Also daran kann es nicht liegen.



Hier steht, das ab 5.225.000 € "Europaweit" ausgeschrieben werden muss
https://de.wikipedia.org/wiki/Ausschreibung