Offene Aussprache mit Fans

Auswärtsfahrten, Veranstaltungen, Fanteam, FAdSKi, Choreos, Tippspiel etc.

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon s-erg42 » Freitag, 02.Jun 2017 - 8:08

Bluebyte hat geschrieben:
s-erg42 hat geschrieben:gibt es eigentlich irgend etwas an dieser vereinsführung, das dir mißfällt? ernst gemeinte frage!

Ich habe vor diesem Treffen eigentlich nichts gehabt, was mir an der Vereinsführung gefällt. Dieser erste Kontakt hat mir den Horizont dahin erweitert, als ich zur Vorgängen, Personen und Prozessen ein etwas größerers Verständnis bekam. Es ist auch nur eine Ist-Aufnahme gewesen mit der Erkenntnis, das die Verantwortlichen aus den Ereignissen neue Schlüsse ziehen und eigene Versäumnisse eingeräumt haben.
Entscheidend ist aber für mich, ob aus diesen Erkenntnissen sich tatsächlich Änderungen für die Zukunft ergeben und klar herausgearbeitet wird, wofür der Verein Stuttgarter Kickers in der Zukunft stehen will. Diese Chance bin ich gerne bereit zu geben und versuche positiv in die nächste Runde zu gehen. Denn mit der einfachen "ist doch eh alles Scheisse" Mentalität hat noch niemand je was erreicht. Mehr Transparenz habe ich mir vom Vorstand auch explizit gewünscht, denn das würde Raum zur Spekulation nehmen und den einzelnen Personen direkt helfen. Das Forum scheint mir nicht besonders gelitten zu sein. Kein Wunder - ich hatte mich ja auch nach langer Zeit abgemeldet, weil das Forum im Niveau extrem verloren hatte. Ich bin erst im März wieder eingestiegen, weil ich dachte man muss gegen die Depression im Forum etwas entgegen halten.


danke für die klarstellung :)

ich für meinen teil nehme den verantwortlichen die fehlende transparenz sehr konkret übel, da sie m.e. gezielt und nicht etwa unbeabsichtigt als mittel der wahl eingesetzt wird. ständig wird erzählt, man wolle professioneller werden, also liegt hier professionelle absicht vor. gerade diese "offene aussprache" ist mit allen begleiterscheinungen ein signal dafür, daß eben nicht jeder stein umgedreht wird und ein wirklicher neuanfang stattfinden wird. warum die verantwortlichen so handeln, wie sie handeln (ob aus sachzwängen oder persönlichen interessen), ist im grunde gleichgültig. das ergebnis ist, daß zumindest bei mir (und wie mir scheint bin ich nicht allein mit diesem gefühl) keine vertrauen für eine bessere zukunft aufkommen will :|
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 318
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon Alice Bligga » Freitag, 02.Jun 2017 - 10:08

Ich teile die Bedenken von s- erg 42. Die Form der Veranstaltung, die Aussprache im "kleinen Kreis" wird wohl deshalb gewählt worden sein, um die Dikussion besser lenken zu können. Das ist zwar legitim, aber nicht gut. Vor allem aber: Gäbe es seitens der Vereinführung Handlungskonzepte sowohl in sportlicher wie auch in wirtschaftlicher Hinsicht, die eine Verbesserung unserer Gesamtsituation nachvollziehbar erscheinen lassen, wären sie nach außen kommuniziert worden. So bin ich der Auffassung, dass das Treffen vom letzten Freitag nur eine Alibifunktion hatte und vermute, dass dort Plazebos verteilt wurden. Das ganze spricht eher für ein Taumeln in der Krise als für eine tatsächliche Krisenbewältigung.
Alice Bligga
Kickers-Fan
 
Beiträge: 85
Registriert: Sonntag, 14.Feb 2016 - 10:06

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon Bluebyte » Freitag, 02.Jun 2017 - 10:46

Man hat in dieser Runde die persönlichen Animositäten zwischen einigen Personen gespürt. Sehr schade, denn da geht viel Energie verloren. Merkt man ja auch in diesem Thread.
Das scheint ein Problem in vielen Vereinen zu sein. Angepasste Ja-Sager bringen auch nichts, aber wohin solche Streitereien führen sieht man ja gerade bei 1860. Das darf uns nicht passieren.
Frag nicht was die Kickers für Dich tun können, frag was Du für die Kickers tun kannst!
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 269
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon noblesseoblige » Freitag, 02.Jun 2017 - 10:58

Die Begrenzung der Teilnehmerzahl für eine Aussprache halte ich durchaus für angebracht. Die Veranstaltung muss noch lenkbar und für die Beteiligten auch erkenntnisgewinnend sein.

Was ich nicht verstehe, ist die Tatsache, dass aus dieser „offenen“ Aussprache nichts nach außen dringt. Wurden die Teilnehmer zum Schweigen verpflichtet?

Abgesehen davon wird die „offene“ Aussprache ad absurdum geführt. Das ist vielmehr eine Contradictio in Adjecto.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2298
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon Bluebyte » Freitag, 02.Jun 2017 - 11:03

Buddy hat geschrieben:
Bluebyte hat geschrieben:... Denn mit der einfachen "ist doch eh alles Scheisse" Mentalität hat noch niemand je was erreicht. Mehr Transparenz habe ich mir vom Vorstand auch explizit gewünscht, denn das würde Raum zur Spekulation nehmen und den einzelnen Personen direkt helfen. Das Forum scheint mir nicht besonders gelitten zu sein. Kein Wunder - ich hatte mich ja auch nach langer Zeit abgemeldet, weil das Forum im Niveau extrem verloren hatte. Ich bin erst im März wieder eingestiegen, weil ich dachte man muss gegen die Depression im Forum etwas entgegen halten.



Wo, beim Verein ?
Und kommt Facebook besser weg ?

Das leite ich aus einer kurzen Bemerkung ab, die im Zusammenhang mit dem Stillschweigen bezüglich Forum gefallen ist. Hier hat ja jeder das Recht auf seine Meinung, aber manche haben ein bisschen viel Freude an Verschwörungstheorien, wilden Spekulationen und persönliche Animositäten. Aus Sicht der Verantwortlichen kann ich mir vorstellen, das das auf die Nerven geht. Meine Forderung ist hier deutlich gesteigerte Transparanz vom Vorstand für das Forum. Das wäre für alle gut.
Zu Facebook gab es keinerlei Bemerkungen von niemand.
Frag nicht was die Kickers für Dich tun können, frag was Du für die Kickers tun kannst!
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 269
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon Bluebyte » Freitag, 02.Jun 2017 - 11:13

noblesseoblige hat geschrieben:Die Begrenzung der Teilnehmerzahl für eine Aussprache halte ich durchaus für angebracht. Die Veranstaltung muss noch lenkbar und für die Beteiligten auch erkenntnisgewinnend sein.

Was ich nicht verstehe, ist die Tatsache, dass aus dieser „offenen“ Aussprache nichts nach außen dringt. Wurden die Teilnehmer zum Schweigen verpflichtet?

Abgesehen davon wird die „offene“ Aussprache ad absurdum geführt. Das ist vielmehr eine Contradictio in Adjecto.

Wie will man denn Personen zum Schweigen verpflichten? Man kann darum bitten, das war´s dann auch schon. Das ist ein Sportverein... Und wie schon öfters erwähnt sind keine der relevanten Punkte "confidential" oder "highly confidential" gewesen. Es wurden keine Gehälter von Spielern offenbart oder Namen von Fans genannt, die Anklagen wegen Pyro, Randale o.ä. von der Staatsanwaltschaft haben, keine Namen von Personen mit denen man gerade verhandelt... Man wollte wohl eher, das nicht direkt ins Forum geschrieben wird. Das war´s dann auch.
Frag nicht was die Kickers für Dich tun können, frag was Du für die Kickers tun kannst!
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 269
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon Wagimen » Freitag, 02.Jun 2017 - 11:17

Bluebyte hat geschrieben:Man wollte wohl eher, das nicht direkt ins Forum geschrieben wird. Das war´s dann auch.

Offene Aussprache, aber man hat Angst, es landet im Forum? Aha.
Da bin ich bei noblesseoblige, das ist Quatsch. Entweder offene Aussprache oder man verzieht sich ins stille Kämmerlein.
Nichtsdestotrotz muss ich hier mal offen sagen, dass sich die FadSKi mit solchen Aktionen auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Aber na ja, wer im Verein tut das aktuell...
Benutzeravatar
Wagimen
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5144
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:06
Wohnort: Rülzheim

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon FadSKi » Freitag, 02.Jun 2017 - 14:17

Der Verein veröffentlicht in Kürze ein interview von Kickers TV mit Präsident Prof. Dr. Lorz und nimmt in diesem Stellung und berichtet in diesem auch über die "Aussprache"
http://fadski.de/ - die Seite für unsere Fans zur Navigation in allen Fanangeboten:
Newsletter, Auswärtsfahrten, Fanradio, Shop, Mitgliedschaft ...
Benutzeravatar
FadSKi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 906
Registriert: Dienstag, 16.Aug 2005 - 19:18
Wohnort: ADM Sportpark

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon s-erg42 » Freitag, 02.Jun 2017 - 16:55

Bluebyte hat geschrieben:
noblesseoblige hat geschrieben:Die Begrenzung der Teilnehmerzahl für eine Aussprache halte ich durchaus für angebracht. Die Veranstaltung muss noch lenkbar und für die Beteiligten auch erkenntnisgewinnend sein.

Was ich nicht verstehe, ist die Tatsache, dass aus dieser „offenen“ Aussprache nichts nach außen dringt. Wurden die Teilnehmer zum Schweigen verpflichtet?

Abgesehen davon wird die „offene“ Aussprache ad absurdum geführt. Das ist vielmehr eine Contradictio in Adjecto.

Wie will man denn Personen zum Schweigen verpflichten? Man kann darum bitten, das war´s dann auch schon. Das ist ein Sportverein... Und wie schon öfters erwähnt sind keine der relevanten Punkte "confidential" oder "highly confidential" gewesen. Es wurden keine Gehälter von Spielern offenbart oder Namen von Fans genannt, die Anklagen wegen Pyro, Randale o.ä. von der Staatsanwaltschaft haben, keine Namen von Personen mit denen man gerade verhandelt... Man wollte wohl eher, das nicht direkt ins Forum geschrieben wird. Das war´s dann auch.


Bluebyte hat geschrieben:Das leite ich aus einer kurzen Bemerkung ab, die im Zusammenhang mit dem Stillschweigen bezüglich Forum gefallen ist. Hier hat ja jeder das Recht auf seine Meinung, aber manche haben ein bisschen viel Freude an Verschwörungstheorien, wilden Spekulationen und persönliche Animositäten. Aus Sicht der Verantwortlichen kann ich mir vorstellen, das das auf die Nerven geht. Meine Forderung ist hier deutlich gesteigerte Transparanz vom Vorstand für das Forum. Das wäre für alle gut.


wie du richtig sagst Bluebyte, transparenz tut hier absolut not. und einen herzlichen gruß an die verantwortlichen, denen das forum (lateinisch; in der römischen antike der stadt- und marktplatz, meist auch gerichtsstätte und ort der volksversammlung :!: ) der fans mißfällt, weil ihnen hier nicht alle applaudieren: verschwörungstheorien gibt es nur da, wo nicht in ausreichendem maße aufklärung betrieben wird. die herren verwechseln ursache und wirkung!
Wer andern eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät
s-erg42
Kickers-Fan
 
Beiträge: 318
Registriert: Samstag, 28.Okt 2006 - 15:59
Wohnort: Münster (Hessen)

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon Buddy » Freitag, 02.Jun 2017 - 20:19

Bluebyte hat geschrieben:
Buddy hat geschrieben:
Bluebyte hat geschrieben:... Denn mit der einfachen "ist doch eh alles Scheisse" Mentalität hat noch niemand je was erreicht. Mehr Transparenz habe ich mir vom Vorstand auch explizit gewünscht, denn das würde Raum zur Spekulation nehmen und den einzelnen Personen direkt helfen. Das Forum scheint mir nicht besonders gelitten zu sein. Kein Wunder - ich hatte mich ja auch nach langer Zeit abgemeldet, weil das Forum im Niveau extrem verloren hatte. Ich bin erst im März wieder eingestiegen, weil ich dachte man muss gegen die Depression im Forum etwas entgegen halten.



Wo, beim Verein ?
Und kommt Facebook besser weg ?

Das leite ich aus einer kurzen Bemerkung ab, die im Zusammenhang mit dem Stillschweigen bezüglich Forum gefallen ist. Hier hat ja jeder das Recht auf seine Meinung, aber manche haben ein bisschen viel Freude an Verschwörungstheorien, wilden Spekulationen und persönliche Animositäten. Aus Sicht der Verantwortlichen kann ich mir vorstellen, das das auf die Nerven geht. Meine Forderung ist hier deutlich gesteigerte Transparanz vom Vorstand für das Forum. Das wäre für alle gut.
Zu Facebook gab es keinerlei Bemerkungen von niemand.




Danke für deine Antwort.
Aber Verschwörungstheorien und Spekulationen hier im Forum gibt es doch nur weil so selten etwas offizielles verkündet wird.

Das sieht man doch jetzt an der Aussprache. Jetzt gibt es wieder nur Spekulationen hier im Forum weil der Verein nicht das macht war er davor angekündigt hatte.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22362
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon Micha-SVK » Freitag, 02.Jun 2017 - 21:33

Interview mit Präsident Prof. Dr. Lorz auch mit einer Frage/Antwort zur der Aussprache: https://youtu.be/mEiwHhA7l58
Benutzeravatar
Micha-SVK
Kickers-Fan
 
Beiträge: 884
Registriert: Montag, 07.Feb 2005 - 18:48
Wohnort: Steinenbronn - das Welt-Dorf

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon SVKDave » Freitag, 02.Jun 2017 - 22:45

Micha-SVK hat geschrieben:Interview mit Präsident Prof. Dr. Lorz auch mit einer Frage/Antwort zur der Aussprache: https://youtu.be/mEiwHhA7l58

Hört sich zwar nicht schlecht an, hat aber auch relativ wenig konkrete Aussagen :?
╔══╗
╚╗╔╝
╔╝(¯`v´¯)
╚══`. KICKERS
SVKDave
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1117
Registriert: Donnerstag, 16.Apr 2009 - 19:57
Wohnort: Degerloch

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon Buddy » Freitag, 02.Jun 2017 - 23:21

Micha-SVK hat geschrieben:Interview mit Präsident Prof. Dr. Lorz auch mit einer Frage/Antwort zur der Aussprache: https://youtu.be/mEiwHhA7l58




Aber was dort besprochen wurde hat er nicht gesagt.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22362
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon SVK-Yogi » Samstag, 03.Jun 2017 - 1:58

Herzlichen Dank an Olli und die Gegenseite:

Eure Diskussion zeigt mir - das ist schon lange nicht mehr mein Verein.
Vielen Dank dass ihr mich von diesem Elend nun endlich erlößt habt.
Benutzeravatar
SVK-Yogi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2604
Registriert: Samstag, 30.Sep 2006 - 23:14
Wohnort: Stuttgart

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon tenacious_D » Samstag, 03.Jun 2017 - 9:28

Buddy hat geschrieben:
Micha-SVK hat geschrieben:Interview mit Präsident Prof. Dr. Lorz auch mit einer Frage/Antwort zur der Aussprache: https://youtu.be/mEiwHhA7l58




Aber was dort besprochen wurde hat er nicht gesagt.

Nicht wenige Fragen die während dem Interview gestellt wurden, kamen auch bei der Aussprache vor.
Somit hat Herr Lorz schon ein Großteil des Konsens der Aussprache wiedergegeben, ohne halt jetzt hier ( :wink: ) explizit zu erwähnen, dass die Fragen beim Fangespräch beantwortet wurden.
Ansonsten wurden beim Gespräch einzelne Personalien/Entscheidungen in der Vergangenheit erklärt, welches man nicht in der Öffentlichkeit breit treten muss.
Der Rest, also "Wer sind die Kicker, was wollen sie sein?", Abmeldung U23, Welche Fehler wurden gemacht etc. wurden im Interview ja erklärt.

Vielleicht sieht es Bluebyte ja ähnlich ;)
Benutzeravatar
tenacious_D
Kickers-Fan
 
Beiträge: 236
Registriert: Freitag, 22.Feb 2008 - 21:48

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon Blaues Stuttgart » Samstag, 03.Jun 2017 - 12:38

Es hat eben einfach eine andere Wirkung, wenn im persönlichen Gespräch gesagt wird, dass Spieler X oder Person Y enttäuscht haben, als wenn man dies öffentlich sagt. Geht ja auch um Abfindungen. Macht mooan man einen Spieler öffentlich schlecht, sinkt im Zweifel sein Gehalt beim zukünftigen Verein weil man ihn schwerer an den Mann bekommt und die Abfindung wird dadurch höher. Ebenso wirkt das auf eventuelle Zugänge nicht gerade verlockend. Das muss ein Verein dann an die Öffentlichkeit anders herantragen, bekommen ja dann nicht automatisch nur Kickersfans mit. Wichtig ist, dass der Kontext genauso mitgeteilt wurde. Die wesentlichen Inhalte aus dem Gespräch sind im Interview. Geheimnisse wurden da nicht verraten, anhand der Personen, die dann in der Folge gehen, kann sich ja jeder seinen Teil denken.
Benutzeravatar
Blaues Stuttgart
Kickers-Fan
 
Beiträge: 7537
Registriert: Sonntag, 11.Apr 2004 - 18:34
Wohnort: B-Block

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon Bluebyte » Samstag, 03.Jun 2017 - 19:58

tenacious_D hat geschrieben:
Buddy hat geschrieben:
Micha-SVK hat geschrieben:Interview mit Präsident Prof. Dr. Lorz auch mit einer Frage/Antwort zur der Aussprache: https://youtu.be/mEiwHhA7l58




Aber was dort besprochen wurde hat er nicht gesagt.

Nicht wenige Fragen die während dem Interview gestellt wurden, kamen auch bei der Aussprache vor.
Somit hat Herr Lorz schon ein Großteil des Konsens der Aussprache wiedergegeben, ohne halt jetzt hier ( :wink: ) explizit zu erwähnen, dass die Fragen beim Fangespräch beantwortet wurden.
Ansonsten wurden beim Gespräch einzelne Personalien/Entscheidungen in der Vergangenheit erklärt, welches man nicht in der Öffentlichkeit breit treten muss.
Der Rest, also "Wer sind die Kicker, was wollen sie sein?", Abmeldung U23, Welche Fehler wurden gemacht etc. wurden im Interview ja erklärt.

Vielleicht sieht es Bluebyte ja ähnlich ;)

Stimmt genau. @Buddy: Welche Fragen sind für dich offen? (Personalplanung mal ausgeklammert, das wurde auch in der Aussprache verständlicher Weise nur generell angesprochen)
Das mit Sabanov ist z.B. brandneu.
Frag nicht was die Kickers für Dich tun können, frag was Du für die Kickers tun kannst!
Benutzeravatar
Bluebyte
Kickers-Fan
 
Beiträge: 269
Registriert: Montag, 06.Mär 2017 - 14:37

Re: Offene Aussprache mit Fans

Beitragvon Buddy » Sonntag, 04.Jun 2017 - 10:46

tenacious_D hat ja geschrieben, dass viele Fragen die bei der Aussprache angesprochen wurden auch hier im Interview dran kamen. Von daher hat sich meine Frage erledigt.


Dann hat mir eigentlich nur das im Interview gefehlt.

FadSKi hat geschrieben:Und zum Thema der diesjährigen Aussprache bzw. Ergebnissen:
In aller Kürze: die von zahlreichen Mitgliedern, Fans, Begleitern und Zuschauern
Wiederholt vorgetragenen Kritikpunkte (weiter mit zeyer, Trainer Kaminski) sind
von Präsidium und AR in aller Deutlichkeit als eindeutige Fehlentscheidungen eingeräumt worden.
Zwar reichlich spät, aber immerhin. Gerne kann man das auch anders sehen, uns zumindest befriedet das.




Und um weitere Fragen beantwortet zu bekommen hätte ich halt selber hingehen müssen.
Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
 
Beiträge: 22362
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 17:31
Wohnort: Ostfildern

Vorherige

Zurück zu Fans

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste