Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Alles, was nicht mit unseren Blauen zu tun hat

Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Ølli » Dienstag, 31.Mär 2015 - 12:29

Da das Thema doch einige interessiert, es aber ligenübergreifend ein Thema ist, habe ich diesen Thread eröffnet und fange mal mit dem Primus an (wer Zeit hat kann die Beiträge aus den anderen Threads gerne auch noch hier mit hinein setzen, oder eben fortfahren):

Der FC Bayern gibt seine U23 nicht auf, sie machen aber eine "U21 mit wenigen Ausnahmen" daraus.
http://www.fussball-vorort.de/verein-FC-Bayern-M%C3%BCnchen/mannschaftsart-Herren/Herren-Team-FC-Bayern-M%C3%BCnchen-II/artikel-FCB-II%3A-Rummenigge-k%C3%BCndigt-Neuausrichtung-an_25631
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8184
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon stoitschkov » Dienstag, 31.Mär 2015 - 13:09

zwar schon an anderer Stelle gepostet, aber für mich beispielhaft: Mainz 05. http://www.faz.net/aktuell/sport/fussba ... 23405.html

zum Thema auch : http://www.faz.net/aktuell/sport/fussba ... 10035.html

auf die Kickers runtergebrochen: NLZ ist erst im Aufbau, U19- und U23-Trainerposten wird neu besetzt, erste Ergebnisse sind wahrscheinlich erst in 2-4 Jahren zu erwarten. Zumindest bis dahin dürfte die U23 unverzichtbar sein.
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3132
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon noblesseoblige » Dienstag, 31.Mär 2015 - 13:09

Die Entwicklung wird zunehmend deutlich: immer mehr Profivereine melden ihre U23-Mannschaften ab. Dafür sprechen neben einer unvermeidlichen Wettbewerbsverzerrung auch wirtschaftliche Gründe. Die Kosten sind nicht unerheblich, andererseits ist die Durchlässigkeit nach oben doch eher gering.

Talente aus den U19-Mannschaften werden entweder gleich hochgezogen oder für ein bis zwei Jahre an eine Zweit- oder Drittligamannschaft ausgeliehen. Das wird im In- wie Ausland zunehmende Praxis.

Aus Sicht der Traditionsvereine in der Dritten Liga und auch in den Amateurligen sind Zweitvertretungen eher störend und für die Zuschauer meist unattraktiv – so zumindest mein Emfpinden.

Die Entwicklung ist sowohl in wirtschaftlicher wie in sportlicher Hinsicht zu begrüßen. Viele talentierte Spieler verkümmern in irgendwelchen Zweitvertretungen. Bessere Chancen für eine Weiterentwicklung der Spieler sehe ich da eher bei ambitionierten Traditionsvereinen – wenn sie denn auf den Markt kommen.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).
Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2812
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 15:45

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Ølli » Dienstag, 31.Mär 2015 - 14:31

Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8184
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon stoitschkov » Sonntag, 05.Apr 2015 - 19:48

auch in Duisburg steht die U23 wohl auf der Kippe: http://www.reviersport.de/300553---msv- ... erbau.html

immerhin wird hier mal eine konkrete Summe genannt, 270T für den Unterbau in der NRW-Liga.
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3132
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Franz » Montag, 06.Apr 2015 - 14:10

Stelle es hier nochmal ein:

Hansa Rostock richtet Reserveteam neu aus
http://www.liga3-online.de/hansa-rostock-richtet-nachwuchsteam-neu-aus/
liga3-online.de / 19. März 2015 14:22 / Julian Koch
Der F.C. Hansa Rostock geht im Hinblick auf die Nachwuchsförderung ab der kommenden Saison neue Wege. Wie die Kogge am Donnerstag mitteilte, werde die U23 in eine U21 umgewandelt. “Hier werden wir vermehrt auf entsprechend junge Talente aus dem eigenen Nachwuchs setzen”, erklärt Sportdirektor Uwe Klein...

Auch Halle meldet U23 zum Saisonende ab
http://www.liga3-online.de/auch-halle-meldet-u23-zum-saisonende-ab/
liga3-online.de / 19. März 2015 17:29 / Julian Koch
Nach dem Chemnitzer FC und der SpVgg Unterhaching gab nun auch der Hallesche FC bekannt, ab der kommenden Saison ohne U23-Mannschaft an den Start gehen zu wollen...

Chemnitz, Dresden und Halle beschließen eigene Testspiel-Liga
http://www.liga3-online.de/chemnitz-dresden-und-halle-beschliesen-eigene-testspielliga/
liga3-online.de / 25. März 2015 10:31 / Michael Thiele
Bereits seit längerer Zeit war bekannt, dass Halle und Chemnitz ihre U23-Mannschaften mit Saisonende aus dem Spielbetrieb abmelden würden. Mit Dynamo Dresden zog am Mittwoch ein weiterer Verein nach. In den letzten Tagen hat es bereits verschiedene Spekulationen über eine mögliche Testspiel-Liga gegeben...

U 23 wird zur kommenden Saison abgemeldet - Dresden plant ein "Future-Team"
http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/623756/artikel_dresden-plant-ein-future-team.html
kicker.de / 25.03.2015, 11:55 / kon
Sportlich geht es für Dynamo Dresden in dieser Saison nicht mehr um viel: Im Sachsen-Pokal im Viertelfinale ausgeschieden, im DFB-Pokal an Borussia Dortmund (0:2) im Achtelfinale gescheitert und in der 3. Liga bis auf Platz zehn zurückgefallen. Nicht nur deshalb treffen die Sachsen Vorbereitungen für die kommende Saison. Um künftig den eigenen Nachwuchs "besser zu fördern", wird die SGD die U-23-Mannschaft zur kommenden Saison abmelden...
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5983
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Heiko K. » Montag, 06.Apr 2015 - 16:33

Leutenecker, Auracher, Fennell, Güvenc, Ivanusa, Ivan. Alles Spieler aus der eigenen Jugend, die es in den letzten Jahren in die Erste Mannschaft geschafft haben. Einzig Andreas Ivan hat den Sprung direkt geschafft (wobei das noch nicht endgültig). Die anderen haben alle eine Anlaufphase benötigt. Fennell hat erst mal zwei Jahre Oberliga gespielt, Leutenecker zweieinhalb. Ohne unsere U23 hätten die es nie zur Ersten geschafft.

Eine eigene Reserve ist nicht billig, bietet aber auch durchaus Vorteile. Zunächst einmal habe ich meine Talente vor der Haustür, die Entwicklung der Spieler ist immer im Blick. Trainer und Spielphilosophie suche ich mir aus, nicht irgendein anderer Verein. Ebenso habe ich die Qualität des Trainings und der medizinischen Versorgung selbst in der Hand. Und wenn bei der Ersten ein paar U23 Spieler ausfallen stehe ich nicht plötzlich ohne da, sondern kann zumindest den Kader komplettieren. Talente mit guter Entwicklung kann ich jederzeit ins Training der Ersten einbinden um mir ein genaueres Bild zu machen. Den Profikader kann ich sicherlich etwas kleiner planen wenn ich eine U23 habe. Ohne U23 schätze ich mal 2-3 Planstellen mehr. Es braucht ja nur ein Torwart auszufallen, schon müsste ich einen U19-Keeper auf die Bank setzen...speziell nach Ablauf der Transferfrist eine unangenehme Situation. Formschwache oder länger verletzte Profis wieder an den Spielbetrieb heranführen zu können ist ein weiterer Vorteil (zur Zeit z.B Andreas Ivan, der nach längerer Ausfallzeit gerade bei der Zweiten wieder in Tritt kommt).

Verleihe ich einen Spieler an einen anderen (niederklassigen) Verein, so muß ich diesen Spieler gleich für zwei Jahre binden (also praktisch einen Anschlußvertrag für die 2.Saison), sonst habe ich nach einem Jahr nichts in der Hand. Mache ich das nicht, habe ich den Spieler de fakto abgegeben und ob ich ihn je wiederbekomme wenn er sich gut entwickelt steht in den Sternen.

Ohne U23 tut sich auch ein Problem für die U19 auf: wenn Dreiviertel des Kaders sich im Klaren darüber sind, daß sie keine Chance auf den Sprung in den Profikader haben und nach der Saison ohnehin abgegeben werden (müssen), wie wirkt sich das aus? Motivierend sicher nicht. Wechsel ich zur U19 wenn ich mir den Direktsprung in den Drittligakader nicht zutraue? Eher nicht, dann geh ich lieber ein Jahr früher zu einem Verein der mir hinterher wenigsten eine Oberliga- oder Regionalligaperspektive bietet.

Und noch ein Problem: wer seine U23 abmeldet gibt sein Spielrecht auf. Wenn man sich später die Sache anders überlegt darf man unten anfangen - und das bedeutet jahrelange Arbeit und Kosten bis man wieder den alten Stand erreicht hat. Im Prinzip ist der Schritt eigentlich kaum umkehrbar.

Klar ist aber auch: wenn man sich eine U23 leistet, dann auf einem gehobenen Niveau (= Minimum Oberliga), sonst macht es wenig Sinn. Siehe Großaspach, die melden ihre Zweite ab. Die kicken allerdings Landesliga, und auf dem Level kommt da eh nichts raus.

Um die U23 bezahlbar zu halten muss man sich Gedanken machen, wie man ohne Schaden Einsparungen realisieren kann, z.B. durch Doppelfunktionen. Zum Beispiel durch einen spielenden Co-Trainer, einen Trainer der auch noch Aufgaben im NLZ übernimmt und als Co-Trainer bei der Ersten aushelfen kann. Was auch die Verzahnung fördert.

Interessant könnte sein, daß durch die reduzierte Anzahl von Reserven jedes Jahr mehr Talente aus den Nachwuchsteams der Proficlubs aufrücken, die dann ohne Verein dastehen. Hier heißt es für uns: Augen auf!
Historische Kickers-Bücher von 1910,1915, 1924, 1948, 1949, 1950, 1951 und 1952 zum Download: www.kickers-stuttgart.de
Benutzeravatar
Heiko K.
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3953
Registriert: Mittwoch, 21.Jun 2006 - 14:28
Wohnort: 97999 Igersheim

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon stoitschkov » Dienstag, 07.Apr 2015 - 20:24

Union Berlin meldet seine U23 zur neuen Saison ab: http://www.kicker.de/news/fussball/regi ... 3-auf.html
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3132
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon fernsehturm99 » Dienstag, 07.Apr 2015 - 20:26

Union Berlin meldet seine U23 auch ab
http://www.rbb-online.de/sport/beitrag/ ... st-ab.html
fernsehturm99
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1431
Registriert: Sonntag, 17.Apr 2011 - 16:57

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Ford K » Mittwoch, 08.Apr 2015 - 9:25

@Heiko: Gute Analyse, sehe ich auch so. Speziell bei uns war die U 19 zuletzt - wenn es auch ein Jammern auf hohem Niveau ist - am ehesten unser Sorgenkind. Die U 15 hält evtl. die höchste Klasse, die U 17 steigt evtl. auf (wenn es danach auch schwer wird, die BL zu halten!), aber die U 19 steckt im vorderen MF der OL fest. Für einen Zweitligisten ohne U 23 wäre es auf jeden Fall wichtig, dass die U 19 in der BL etabliert ist, der Unterschied zur OL ist m. E. enorm. Ich denke, einige Konkurrenten werden durch die Abmeldung ihrer U 23 noch Probleme bekommen, während die verbliebenen U 23en Spieler bekommen können, von denen sie zuvor nicht mal träumen konnten. Hier wird sich ein unglaublicher Markt auftun - auch unsere Erste kann davon profitieren , insbesondere von Spielern der Ex-U 23en, die zuvor RL gespielt haben. Voraussetzung ist aber ein Trainer, der jungen Spielern eine Chance gibt, daher hoffe. ich, dass wir HS so lange wie möglich halten können.

Denkbar ist aber auch, dass durch die vielen Abmeldungen und deren Folgen (plötzliches Überangebot an jungen talentierten Spielern) irgendwann ein Druck auf den DFB zukommt, eigene U21 oder U 23-Ligen aufzumachen (wofür ich eigentlich immer plädiert habe!). Dann wird es aber vermutlich zu einem Kuhhandel kommen, der es den großen Vereinen mit abgemeldeten U23en ermöglichen wird, eine solche schnell wieder aufzubauen. Aber ich sehe in der aktuellen Entwicklungen eine riesige Chance für die Kickers, mit jungen talentierten Spielern weiter nach oben zu kommen. Dazu ist es wichtig, dass in den kommenden Jahren die richtigen Personen am richtigen Ort aufgestellt sind und kluge Entscheidungen gefällt werden.
Trainer, Spieler und Spielsysteme kommen und gehen - die Fehler, die gemacht werden, sind immer die gleichen
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 14309
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Blaues Stuttgart » Mittwoch, 08.Apr 2015 - 10:31

der Unterschied zur OL ist m. E. enorm.


Der ist so groß das es vorraussichtlich nie jemand schaffen wird. :wink:
Blaues Stuttgart
 

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Voise » Mittwoch, 08.Apr 2015 - 16:26

Tatsächlich interessante Diskussion.

Das Modell mit den Testspielen scheint auch erstmal tauglich zu sein.
Ob der DFB eine Quasi "Reserverunde" außerhalb seines "Zugriffs" lange mit anschaut bleibt abzuwarten, aber eigentlich wäre es doch das was junge Spieler, Bankdrücker und Rekonvaleszenten brauchen: Trainieren mit der ersten Mannschaft und Spielpraxis auf hohem Niveau.

Der Kader ist zwar dann größer, aber Mindestlohn muss in der Dritten Liga auch nicht gezahlt werden, der würde erst in der Zweiten Liga relevant, aber dann würde eine zweite Mannschaft in der Oberliga mMn wirklich keinen Sinn mehr machen.

Andererseits leisten sich Vereine wie Mainz und Freiburg, die von der Ausbildung von Spielern leben, eine Zweite. Und die machen das ja richtig gut.

Die Wahrheit gibts da halt wieder nicht.
"Until the colour of a man's skin is of no more significance than the colour of his eyes - Me say war." Direkt vom Bob und ursprünglich vom Haile.
Benutzeravatar
Voise
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1482
Registriert: Montag, 17.Aug 2009 - 0:17

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon stoitschkov » Mittwoch, 08.Apr 2015 - 18:09

bei Union spart wohl 500T pro Saison ein: http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/un ... mannschaft

die angedachte Testrunde halte ich nur auf den ersten Blick für eine gute Idee. 6 oder 7 Teams in zwei Spielblöcken. Wer soll da spielen, wie gross wird der Kader der Teams sein, mit welcher Motivation werden solche Spiele letztlich angegangen??

Vereine wie Mainz oder Freiburg zeigen doch wie Nachwuchsarbeit erfolgreich funktioniert: das Gesamtpaket muss stimmig sein (NLZ,U17, U19, U23, Verzahnung der Teams, gut ausgebildete und motivierte Trainer, Schulausbildung, Ansprechpartner). Der Verein muss hinter dem Nachwuchskonzept stehen und es nicht bei jeder Gelegenheit in Frage stellen, wenn z.B. nicht jedes Jahr 1 oder 2 Spieler für das Profiteam entwickelt werden.

Andererseits kostet das alles auch Geld und dann ist es sicher kein Fehler wenn man die Entwicklung immer wieder hinterfragt und über Alternativen nachdenkt.

Auf die Kickers bezogen liegt Heiko mit seiner Darstellung zwar im grossen und ganzen schon richtig, allerdings hatte ich als regelmässiger U23-Zuschauer schon oft das Gefühl, dass dort Spieler unterwegs sind bei denen es nie für 3.Liga und höher reichen wird. Dazu hatte ich gerade in den letzten 3-4 Jahren fast nie den Eindruck, dass sich ein Spieler im Laufe einer Saison signifikant verbessert hätte, eher im Gegenteil, der Trainer hat von aussen oft im April dieselben Fehler kritisiert wie im September.
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3132
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Voise » Mittwoch, 08.Apr 2015 - 21:21

Wenn du schon fragst, wenn auch nur rhetorisch, bekommst du natürlich eine Antwort. 8)

5-6 Perspektivspieler zusätzlich in den Profikader müssten reichen. Grob gesagt, bei der jetzigen Anzahl spielen 14 in der 3. Liga, 11, ohne dritten Torhüter, nicht. Wenn die halbe Mannschaft krank oder verletzt ist verschiebt man halt den Termin oder lässt mal einen U19-Spieler reinschnuppern. Ist ja nicht jedes Wochenende.

Der Nutzen, siehe oben.
Dazu kommt der nicht zu verachtende Effekt, wenn junge Kerle mit "gestandenen" Profis trainieren und spielen. Die Hypothese über Spiegelneuronen (klugscheiß) ist zwar zuletzt umstritten, den Effekt habe ich aber schon oft erlebt und auch schon genutzt.

Die Motivation für die Spieler: Sich dem Trainer und anderen Vereinen gegen gute Gegner zeigen und so möglicherweise in den Kader rutschen oder sogar in die erste Elf oder sich in das Gedächtnis eines anderen Vereins spielen.

Das mit der Verzahnung ist ne tolle Sache, wird auch ganz oft erzählt, aber nicht umsonst sind gerade Mainz und Freiburg da Beispiele für eine gelungene, weil das dauerhaft bei den meisten nicht funktioniert.
Unsere roten Nachbarn sind da das beste Beispiel.
Das letzte Mal, dass das geklappt hat war, glaube ich, unter Rangnick und Starzmann, wovon dann Magath profitierte. Erzählt wird das aber jedes Jahr.
Ich würde einfach mal versuchen bei Freiburg und/oder Mainz zu hospitieren.

Wie gesagt. Für mich gibt es da nicht den richtigen Weg.
Ob zu dem Konzept der Verzahnung eine U23 gehören muss halte ich zumindest für fraglich, aber das diskutieren wir ja.
Spannend ist die Entwicklung aber allemal.
"Until the colour of a man's skin is of no more significance than the colour of his eyes - Me say war." Direkt vom Bob und ursprünglich vom Haile.
Benutzeravatar
Voise
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1482
Registriert: Montag, 17.Aug 2009 - 0:17

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Blaues Stuttgart » Donnerstag, 09.Apr 2015 - 10:20

Blaues Stuttgart
 

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Schmalle » Mittwoch, 15.Apr 2015 - 15:03

Wir behalten unsere U23 laut Interview mit Kickers-Manager Michael Zeyer
(http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... f5e44.html)
Trotz des kleinen Etats ist es für die Kickers aber kein Thema, die zweite Mannschaft abzumelden, wie es inzwischen etliche Konkurrenten tun?
Im Gegenteil. Wir werden noch mehr in die Jugend und die U 23 investieren, weil der Übergang von den A-Junioren in die erste Mannschaft sehr schwierig ist. So gibt man die Zeit, diesen Wechsel zu vollziehen und selbst die Hand auf der Ausbildung zu haben. Es ist ja vielleicht sogar ein Vorteil, dass viele Vereine abmelden, weil wir uns dann bei denen bedienen können. Für mich ist es wichtig, seine eigene Linie zu finden.
Gruß Schmalle
Spieler vom DC Stuttgarter Kickers und den Blauen Parasiten
www.stadtliga-stuttgart.com
Benutzeravatar
Schmalle
Kickers-Fan
 
Beiträge: 935
Registriert: Montag, 04.Sep 2006 - 23:22
Wohnort: Stuttgart Heslach

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon stoitschkov » Mittwoch, 15.Apr 2015 - 20:00

Schmalle hat geschrieben:Wir behalten unsere U23 laut Interview mit Kickers-Manager Michael Zeyer
(http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... f5e44.html)
Trotz des kleinen Etats ist es für die Kickers aber kein Thema, die zweite Mannschaft abzumelden, wie es inzwischen etliche Konkurrenten tun?
Im Gegenteil. Wir werden noch mehr in die Jugend und die U 23 investieren, weil der Übergang von den A-Junioren in die erste Mannschaft sehr schwierig ist. So gibt man die Zeit, diesen Wechsel zu vollziehen und selbst die Hand auf der Ausbildung zu haben. Es ist ja vielleicht sogar ein Vorteil, dass viele Vereine abmelden, weil wir uns dann bei denen bedienen können. Für mich ist es wichtig, seine eigene Linie zu finden.


Für mich eine goldrichtige Entscheidung. Ein Leitbild ist ja gut und schön, gelebte Nachwuchsarbeit ist besser! Die Begründung von MZ (Verantwortung gegenüber den Jugendspielern) finde ich schon bemerkenswert, gerade in der heutigen Zeit.
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3132
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon debil90 » Mittwoch, 15.Apr 2015 - 20:02

Nicht zu vergessen, dass Porsche ab nächster Saison 300000 Euro in unsere Jugenmd steckt. Da würde die abmeldung der U23 ganz falsche signale senden
It's coming home!
We just don't know when...
Benutzeravatar
debil90
Kickers-Fan
 
Beiträge: 831
Registriert: Montag, 06.Sep 2010 - 13:05
Wohnort: Fildern/Manchester

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Ford K » Freitag, 24.Apr 2015 - 10:23

Trainer, Spieler und Spielsysteme kommen und gehen - die Fehler, die gemacht werden, sind immer die gleichen
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 14309
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon stoitschkov » Mittwoch, 27.Mai 2015 - 7:44

Aalen meldet seine U23 ab: http://www.schwaebische-post.de/vereine/vfr-aalen/

deutet darauf hin, dass man das Geld für die 3.Liga zusammenkratzen will. Gerüchten zufolge soll Scholz bereit sein sämtliche Altschulden des Vereins zu übernehmen, um dem Verein einen schuldenfreien Neustart in Liga 3 zu ermöglichen.....
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3132
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Ford K » Mittwoch, 27.Mai 2015 - 7:53

StN bestätigen heute, dass Aalen in der 3. Liga starten will. Das ist mir ehrlich gesagt nicht unrecht, da sonst ohnehin mal wieder eine zweite Mannschaft davon profitieren würde.
Trainer, Spieler und Spielsysteme kommen und gehen - die Fehler, die gemacht werden, sind immer die gleichen
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 14309
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Ford K » Mittwoch, 27.Mai 2015 - 8:53

Dann träumen wir mal von einer eingleisigen U23-Bundesliga, in der einst Dortmund II und Kickers II aufeinandertreffen :idea: Eigene Ligen wären die Grundvoraussetzung, damit ich mit dem Phänomen der zweiten Mannschaften besser leben könnte. In den letzten Jahren sind einfach zu viele zweite Mannschaften auf Kosten von Traditionsvereinen in höhere Ligen aufgestiegen oder haben die Klasse gehalten. Ein mittlerweile sympathischer Verein wie Unterhaching musste das auch dieses Jahr erleben. Zumal man nicht vergessen darf, dass Mainz II vor 1 Jahr nur aufgestiegen ist, weil Freiburg II von vornherein auf die Drittligarelegation verzichtet hat. Leidtragende waren damals die Neustrelitzer, denn Freiburg II hätte die Relegation ja auch ganz einfach verlieren können. Dazu die vielen Wettbewerbsverzerrungen durch Reserveteams, bei deren Kritik ich auch unsere Zweite nicht ausnehmen kann.
Trainer, Spieler und Spielsysteme kommen und gehen - die Fehler, die gemacht werden, sind immer die gleichen
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 14309
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Blauer Radler » Mittwoch, 27.Mai 2015 - 21:11

Ford K hat geschrieben:...Zumal man nicht vergessen darf, dass Mainz II vor 1 Jahr nur aufgestiegen ist, weil Freiburg II von vornherein auf die Drittligarelegation verzichtet hat. Leidtragende waren damals die Neustrelitzer, denn Freiburg II hätte die Relegation ja auch ganz einfach verlieren können. Dazu die vielen Wettbewerbsverzerrungen durch Reserveteams, bei deren Kritik ich auch unsere Zweite nicht ausnehmen kann.

Na ja, anzutreten und dann absichtlich verlieren ist auch eine Art Wettbewerbsverzerrung :wink:
Stets findet Überraschung statt, da wo man’s nicht erwartet hat. (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Blauer Radler
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1374
Registriert: Freitag, 17.Aug 2007 - 23:20

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Franz » Freitag, 19.Jun 2015 - 11:50

Aus der U23 wird eine U21
http://www.fupa.net/berichte/aus-der-u23-wird-eine-u21-314048.html
fupa.net / 18.06.15 19:36 Uhr / Andreas Riechert
Drittliga-Team des FSV Mainz 05 soll konsequent verjüngt werden / Trainer Schwarz ist vom Weg überzeugt..
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5983
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Franz » Mittwoch, 30.Mär 2016 - 9:37

Mit Saisonende: Rot-Weiß Erfurt zieht U23 zurück
http://www.liga3-online.de/mit-saisonende-rot-weis-erfurt-zieht-u23-zuruck/
Franz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 5983
Registriert: Samstag, 05.Apr 2014 - 2:46

Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Ølli » Dienstag, 19.Apr 2016 - 11:45

Im Zusammenhang mit dem Sieg unserer Freunde aus Regensburg gegen Burghausen (Glückwunsch hierfür, das 1:0 vom Sonntag könnte der wichtisgte Sieg der Saison gewesen sein!!!) hörte ich von einem Regensburger, der in der Presse las, dass Nürnberg U23 gar nicht gemeldet hätte für Liga3. Vielleicht kann es jemand in Bälde bestätigen (gestern fand ich via google zumindest noch nix) ...
Ølli
Kickers-Fan
 
Beiträge: 8184
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 12:56
Wohnort: Oldenburg

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Micha-SVK » Dienstag, 19.Apr 2016 - 16:15

Dies ist richtig.

Es haben nur Regensburg, Burghausen und Bayern II eine Lizenz beantragt.
Benutzeravatar
Micha-SVK
Kickers-Fan
 
Beiträge: 969
Registriert: Montag, 07.Feb 2005 - 18:48
Wohnort: Steinenbronn - das Welt-Dorf

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon Micha-SVK » Dienstag, 19.Apr 2016 - 16:16

Dies ist richtig.

Es haben nur Regensburg, Burghausen und Bayern II eine Lizenz beantragt.
Benutzeravatar
Micha-SVK
Kickers-Fan
 
Beiträge: 969
Registriert: Montag, 07.Feb 2005 - 18:48
Wohnort: Steinenbronn - das Welt-Dorf

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon stoitschkov » Montag, 02.Mai 2016 - 8:35

(ganz guter) Kommentar zum Abstieg des VfB2:
http://vfbtaktisch.blogspot.de/2016/05/ ... fb-ii.html
Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
 
Beiträge: 3132
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 17:00
Wohnort: Remshalden

Re: Wie gehts weiter mit den U23 Teams in Deutschland?

Beitragvon fersehturm1899 » Samstag, 14.Mai 2016 - 10:13

fersehturm1899
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1996
Registriert: Freitag, 21.Aug 2015 - 11:09
Wohnort: Esslingen


Zurück zu Fussball allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast