Eindrücke vom Spiel in Villingen

Alles rund um unsere Blauen aus sportlicher Sicht

Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon DirtyToby » Samstag, 04.Mai 2019 - 18:39

Lange lange lange habe ich mir überlegt, ob ich mir das Spiel bei diesem Dreckswetter antun soll. Hätte ich es nur mal nicht gemacht... Zum wiederholten Mal ein unterirdisches rumgestolper, mit dem wir uns mittlerweile sogar schon in der Oberliga einfach nur noch lächerlich machen. Während wir in der ersten Halbzeit wenigstens noch etwas mehr Spielanteile hatten, aber auf Grund unserer desolaten Abwehr mal wieder in Rückstand geraten sind, kam in der zweiten Halbzeit praktisch gar nichts mehr. So kann und wird man nicht aufsteigen. Und sollten wir den ersten Platz nicht schaffen, stehen unsere Chancen in der Relegation in dieser Verfassung extrem schlecht.

Ich sage es schon die ganze Saison über: unsere Abwehr ist eine absolute Katastrophe! Die wenigen Gegentore konnten da lange noch drüber hinweg täuschen, aber diese resultierten eher vom Unvermögen der Gegner bzw. deren defensiver Spielweise und unserem deffensiven Mittelfeld. Sobald ein Gegner mal auf die Abwehr zuläuft brennt es lichterloh. Und da ist es völlig egal, ob ein Feisthammel da noch drin steht oder nicht.

Auch die Kritik an Tunjic, die hier der eine oder andere schon länger äußert, muss ich langsam mit aufnehmen. Da kommt in den letzten Wochen einfach viel zu wenig und die letzten 3 Elfmeter waren auch eine Katastrophe.

Es fehlt an allen Ecken und Enden: Abwehr, Spielsystem, Kampf (mit ausnahme einiger weniger), Biss, Schnelligkeit, dem Ball mal entgegen gehen, Kreativität, Abgezocktheit... Ich frage mich langsam schwer, ob wir WEGEN Flitsch noch so weit oben stehen oder TROTZ. Sorry, so werden "die Tabellenrechner" recht behalten und wir landen auf Platz 2 oder 3. Und sollten wir es doch schaffen, haben wir eine menge Arbeit vor uns, um diese Truppe Regionalligatauglich zu bekommen...

Bin (mal wieder) extremst angepisst...


Ach ja: Auch Castelluci in der zweiten Hälfte völlig von der Rolle. Die Abstöße kamen nicht mal mehr über die Mittellinie und haben immer wieder Angriffe der Villinger ausgelöst...
Zuletzt geändert von DirtyToby am Samstag, 04.Mai 2019 - 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Stuttgarter Kickers - Der Ex-Profiverein für alle, die keinen Profiverein brauchen.
Benutzeravatar
DirtyToby
Kickers-Fan
 
Beiträge: 6872
Registriert: Samstag, 16.Okt 2004 - 18:36
Wohnort: Ostfildern

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon Wetteplatz » Samstag, 04.Mai 2019 - 20:10

Wie unser Vorredner haben wir uns auch überlegt ob wir uns das Spiel bei diesem Sauwetter antun. Aber egal wir sind trotzdem nach Villingen gefahren um die Kickers zu unterstützen und dann so was...
Das erste Tor entsteht nach einem langen Pass zwischen unsere beiden Innenverteidiger, für mich nicht zu begreifen - spätestens nach dem Ravensburg Spiel hätte der Trainer erkennen müssen, dass dies unsere verwundbarste Stelle ist und die beiden "unerfahrenen" IV hätten durch das defensive Mittelfeld besser abgesichert werden müssen, das solch eine Situation erst gar nicht entstehen kann.
Okay passiert - Mund abwischen und weiter machen! Nun bekommen wir einen Elfmeter zugesprochen, Mio schnappt sich den Ball und lässt sich, wie im Freiberg Spiel, wieder vom Torwart verunsichern und verschießt kläglich. Das zweite Tor der Villinger fällt über unsere linke Abwehrseite - der Villinger Spieler läuft OHNE Gegnerdruck mutterseelenallein am Flügel entlang, flankt halbhoch in die Mitte und schon steht es 2:0. Dann machen wir vor der HZ noch das 2:1 und jeder denkt, gut einen Punkt holen wir hier noch oder vielleicht geht sogar mehr.

Kurz nach dem Wiederbeginn kommt ein Diagonalball auf unsere rechte Abwehrseite, unser TW läuft völlig ohne Not raus, bekommt den Ball nicht, der Villinger freut sich und es steht 3:1. Wir verkürzen dann noch auf 3:2 aber spätestens nach der gelbroten Karte gegen Niedermann war die Messe gelesen und das 4:2 war hier die logische Folge.

Wir haben es tatsächlich geschafft, den 9 Punkte Vorsprung auf Bahlingen, den wir nach Abschluss der Vorrunde hatten, zu verspielen - Aktuell sind wir nur noch Tabellenzweiter und wenn nicht schnell etwas geschieht, verspielen wir diesen Platz auch noch. In dieser Verfassung sehe ich uns absolut nicht in der Lage eine mögliche Relegation zu bestehen. Aber soweit möchte ich gar nicht denken...

Danke für den schönen Samstagnachmittag!
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" Zitat Helmut Schmidt April 2013
Benutzeravatar
Wetteplatz
Kickers-Fan
 
Beiträge: 61
Registriert: Freitag, 10.Mai 2013 - 19:48
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon Rebstock » Samstag, 04.Mai 2019 - 21:24

Trotz oder wegen Fritsch? Eindeutig trotz. Die Aufstellungen sind immer wieder nicht zu verstehen, das Spielsystem (?) auch nicht. In der Offensive sieht es so aus, für mich, daß alle 11, die rumrennen, nur für Tunic spielen sollen,müssen,dürfen. Und der spielt wie Gomez. Er steht, trabt, rennt ins Abseits und ab und an kullert er einen rein. Und der Trainer stärkt ihm so den Rücken, daß er selbstbewußt selbst die Elfer verschießt.
Keiner ist in der Lage, das Spiel zu verlagern, die Breite zu nutzen, beide Hälften zu bearbeiten, um dann auch mal in der Mitte Platz zu haben. Nach miserablen Spielen wird mit der Lupe nach Positivem gesucht und die Mannschaft stark geredet. Das Schlimme ist, die glauben das.Mehr als die Aufstiegsspiele hat die Mannschaft nicht verdient - und selbst dazu brauchen sie eine komplett andere Einstellung.
Rebstock
Kickers-Fan
 
Beiträge: 83
Registriert: Mittwoch, 30.Jul 2008 - 11:36

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon thomas66 » Dienstag, 07.Mai 2019 - 10:03

Einfach nur schade, dasss die Blauen den schon sicher geglaubten direkten Aufstieg verspielen. Das liegt nicht alleine am Trainer; aber er ist verantwortlich und schafft es nicht, aus vielen guten Spielern (zumindest für Oberliga-Verhältnissse) eine vernünftige Mannschaft auf den Platz zu schicken. Kaum ein Spieler hat sich unter Flitsch verbessert, es fehlt an Selbstvertrauen. Ein System ist kaum erkennbar. Die Spieler brauchen einen Trainer, der mit ihnen spricht und sie motivert...holt den Ralf Vollmer. Ein echter Blauer; vielleicht klappt es ja dann noch über die Relegation. Jeder hat gehofft, dass der Abstieg in die Oberliga nur ein "Betriebsunfall" war; was in den letzten Spielen passiert ist, ist kaum zu gllauben. Ein weiteres Jahr in der Oberliga wäre eine Katastrophe, vor allem für die tollen Fans des SVK...(N)Auf die Blaue.
thomas66
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 06.Mai 2019 - 11:01

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon brublue » Dienstag, 07.Mai 2019 - 10:36

Rebstock hat geschrieben:Trotz oder wegen Fritsch? Eindeutig trotz. Die Aufstellungen sind immer wieder nicht zu verstehen, das Spielsystem (?) auch nicht. In der Offensive sieht es so aus, für mich, daß alle 11, die rumrennen, nur für Tunic spielen sollen,müssen,dürfen. Und der spielt wie Gomez. Er steht, trabt, rennt ins Abseits und ab und an kullert er einen rein. Und der Trainer stärkt ihm so den Rücken, daß er selbstbewußt selbst die Elfer verschießt. Keiner ist in der Lage, das Spiel zu verlagern, die Breite zu nutzen, beide Hälften zu bearbeiten, um dann auch mal in der Mitte Platz zu haben. Nach miserablen Spielen wird mit der Lupe nach Positivem gesucht und die Mannschaft stark geredet. Das Schlimme ist, die glauben das.Mehr als die Aufstiegsspiele hat die Mannschaft nicht verdient - und selbst dazu brauchen sie eine komplett andere Einstellung.


Sehr guter Beitrag.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1140
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon Fanprojekt » Dienstag, 07.Mai 2019 - 10:46

+++ Auswärtsfragebogen zum Spiel am 04.05.2019 gegen Villingen +++

Wir haben für Euch wieder unseren Auswärtsfragebogen zum Spiel am 04.05.2019 in Villingen freigeschalten.

Zum Auswärtsfragebogen gelangt Ihr direkt hier:

➡️ https://forms.gle/Zh1qbqetR1VH7vWh7

Bitte nehmt Euch wieder die Zeit und füllt den Fragebogen aus, gerne auch, wie gehabt, mit weiteren textlichen Anmerkungen, wo es möglich ist.

Nach der Auswertung (ca. eine Woche wird der Fragebogen geöffnet sein) werden wir die Ergebnisse dann auch wieder an den Gastgeber FC 08 Villingen und die beteiligten Netzwerkpartner weiterleiten und diese zur Verfügung stellen.
Benutzeravatar
Fanprojekt
Kickers-Fan
 
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag, 16.Feb 2017 - 12:51
Wohnort: Stuttgart

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon Blue Tiger » Dienstag, 07.Mai 2019 - 10:48

thomas66 hat geschrieben:Einfach nur schade, dasss die Blauen den schon sicher geglaubten direkten Aufstieg verspielen. Das liegt nicht alleine am Trainer; aber er ist verantwortlich und schafft es nicht, aus vielen guten Spielern (zumindest für Oberliga-Verhältnissse) eine vernünftige Mannschaft auf den Platz zu schicken. Kaum ein Spieler hat sich unter Flitsch verbessert, es fehlt an Selbstvertrauen. Ein System ist kaum erkennbar. Die Spieler brauchen einen Trainer, der mit ihnen spricht und sie motivert...holt den Ralf Vollmer. Ein echter Blauer; vielleicht klappt es ja dann noch über die Relegation. Jeder hat gehofft, dass der Abstieg in die Oberliga nur ein "Betriebsunfall" war; was in den letzten Spielen passiert ist, ist kaum zu gllauben. Ein weiteres Jahr in der Oberliga wäre eine Katastrophe, vor allem für die tollen Fans des SVK...(N)Auf die Blaue.



Ralf Vollmer als Trainer- Sofortlösung. Sehr gute Idee! Er kommt mit der Referenz eines unglaublichen Punkteschnitts von 0,25 aus 4 Spielen 1999. Und dann noch bitte Marchese als Spieler-Cotrainer. Er wird unserem Spiel sofort Stabilität und Geschwindigkeit verleihen. Hauptsache echte Blaue!
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1947
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 15:58

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon brublue » Dienstag, 07.Mai 2019 - 10:55

Blue Tiger hat geschrieben:Ralf Vollmer als Trainer- Sofortlösung. Sehr gute Idee! Er kommt mit der Referenz eines unglaublichen Punkteschnitts von 0,25 aus 4 Spielen 1999. Und dann noch bitte Marchese als Spieler-Cotrainer. Er wird unserem Spiel sofort Stabilität und Geschwindigkeit verleihen. Hauptsache echte Blaue!


Da muss ich Dir Recht geben, Vollmer als Trainer ist ein Witz. Ihn könnte ich mir viel eher im Aufsichtsrat vorstellen. Das mit dem Punkteschnitt von 0.25 stimmt, da kann ich mich noch sehr gut daran erinnern.
brublue
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1140
Registriert: Montag, 18.Sep 2017 - 13:11

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon Vollmer » Dienstag, 07.Mai 2019 - 11:56

In "meinen" Spielen als Trainer ging es auch um nichts mehr
Vollmer
Kickers-Fan
 
Beiträge: 790
Registriert: Samstag, 03.Nov 2007 - 20:02

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon Blue Tiger » Dienstag, 07.Mai 2019 - 12:27

Vollmer hat geschrieben:In "meinen" Spielen als Trainer ging es auch um nichts mehr


Und trotzdem hättest "Du" aus den 4 Spielen mehr als 1 Pünktchen holen dürfen. :wink: Dafür war "Dein" 0:2 auf St.Pauli am 07.05.1988 um so geiler, im Stadion war´s plötzlich totenstill. Waren das tolle Zeiten, man sollte gar nicht zurückdenken .......... .
Blue Tiger
Kickers-Fan
 
Beiträge: 1947
Registriert: Freitag, 06.Apr 2012 - 15:58

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon Kula » Dienstag, 07.Mai 2019 - 14:07

Ein Ralf Vollmer als Sportlicher Berater mit seiner Erfahrung, würde uns sicherlich gut tun.
Kula
Kickers-Fan
 
Beiträge: 404
Registriert: Sonntag, 24.Feb 2013 - 18:49

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon B. » Dienstag, 07.Mai 2019 - 19:09

DirtyToby hat geschrieben:Ich frage mich langsam schwer, ob wir WEGEN Flitsch noch so weit oben stehen oder TROTZ.


Mir ist seit den zwei verpennten Osterspielen mit nur einem Punkt klar: Trotz. Danach hätte ich die berühmte Leine gezogen!
Blank hat nach dem Freibergspiel irgendwas gesagt von "die Mannschaft hat sich zusammengesetzt und nochmal heiß gemacht" oder so. Das sehe ich eigentlich im Aufgabenbereich des Trainers. Die Selbstzufriedenheit oder sogar Selbstüberschätzung hat man dann in den zwei folgenden Spielen gesehen. Für mich ist es auch eine billige Ausrede, dass die Ausfälle von Feisthammel, Auracher und Astray schuld sind. Astray war in der Hinrunde noch nicht da, Auracher hat in der Hinrunde glaub in einem einzigen Spiel in der IV gespielt...
Ich bin ja auch seit Langem schon ein Kritiker von Tunjic, aber dass er weiter die Elfer versemmelt, dafür gebe ich ihm nicht die geringste Schuld! Entweder es traut sich kein anderer oder es ist Vorgabe vom Trainer. Und nach Streit um den Ball sah es nicht aus.
Flitsch hat ja bei seinem Antritt nur hervorgehoben, dass es ihn freut bei den Kickers zu sein, weil sie so nahe an seinem Wohnort liegen. Nicht, dass er geil drauf ist, bei diesem großen Verein oder so zu arbeiten. Und so kommt er für mich auch rüber. Er vervollständigt die emotionslose Reihe aus Präsidium, Sportdirektor und eben Trainer. Alles nette Leute, aber halt keiner dabei, der Feuer in den Laden bringt. Alle hoffen und hoffen und hoffen halt, dass irgendwie, irgendwann doch alles gut wird.
Ich gehe leider auch vom nächsten Betriebsunfall aus - oder ist ein versemmelter Aufstieg dann (im Gegensatz zu Abstiegen) nur ein Betriebsunfällchen?
one tear for summer past - a smile for winter to be.
Benutzeravatar
B.
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2047
Registriert: Samstag, 26.Aug 2006 - 0:23

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon schorschi » Dienstag, 07.Mai 2019 - 19:25

Können wir bitte aufhören, während der Saison den Trainer anzuzählen bzw. jetzt schon für den Nichtaufstieg verantwortlich zu machen? So wie ich das beurteilen kann, ist Flitsch in Trainingsplanung, Trainingssteuerung und Spielnachbetrachtung (Videoanalysen direkt nach dem Spiel) sehr akribisch. Ihm fehlendes Temperament und damit mangelnde Motivationsfähigkeiten vorzuwerfen ist unfair. Ich gebe zu, dass mir auch nicht klar ist, ob seine Art Fußball spielen zu lassen reiner Pragmatismus oder doch eher auf eine fehlende Spielidee zurückzuführen ist. Diese Frage können wir immer noch nach der Saison stellen, aber doch nicht jetzt.
schorschi
Kickers-Fan
 
Beiträge: 35
Registriert: Mittwoch, 06.Jul 2005 - 21:16

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon B. » Dienstag, 07.Mai 2019 - 19:37

schorschi hat geschrieben:Können wir bitte aufhören, während der Saison den Trainer anzuzählen bzw. jetzt schon für den Nichtaufstieg verantwortlich zu machen? So wie ich das beurteilen kann, ist Flitsch in Trainingsplanung, Trainingssteuerung und Spielnachbetrachtung (Videoanalysen direkt nach dem Spiel) sehr akribisch. Ihm fehlendes Temperament und damit mangelnde Motivationsfähigkeiten vorzuwerfen ist unfair. Ich gebe zu, dass mir auch nicht klar ist, ob seine Art Fußball spielen zu lassen reiner Pragmatismus oder doch eher auf eine fehlende Spielidee zurückzuführen ist. Diese Frage können wir immer noch nach der Saison stellen, aber doch nicht jetzt.


Grundsätzlich stimme ich Dir zu. Aber die Fragen immer erst hinterher zu stellen, das hat leider Tradition seit einigen Jahren.
one tear for summer past - a smile for winter to be.
Benutzeravatar
B.
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2047
Registriert: Samstag, 26.Aug 2006 - 0:23

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon Rebstock » Dienstag, 07.Mai 2019 - 20:32

"Vorsitzender des Förderkreises der Stuttgarter Kickers ist, wie ich jetzt erst mitbekommen habe, der stellvertretende Sprecher des AfD-Kreisverbands Böblingen Steffen Ernle. Der sorgte sich z. B. angesichts Geflüchteter in seiner Provinz um den „sich entrechtet fühlenden Bio-Deutschen“. Fußball ist ein internationales, der Menschlichkeit verpflichtetes Spiel. Fußball darf Rassisten und Rechtsnationalisten niemals ein Podium bieten. Adios, Stuttgarter Kickers."

Diese Nachricht von Joe Bauer erreichte mich heute. Auch das noch. Joe, seit über 40 Jahren Edelblauer, Chronist, Autor von vielen Geschichten über die Kickers, auch in Kickersbüchern, Veranstalter der Blauen Nächte ( bis die Blauen kein Inetresse mehr hatten!), zieht die Notbremse.Ein Fanprojekt schließt mit der Broschüre über die Geschichte der Blauen in den faschistischen 30er Jahren eine tolle Aktion ab und dann diese Nachricht.

Jetzt eine Aktion wie die von Peter Fischer (Eintracht Frankfurt) und diese grausige Saison hätte einen positiven Abschluß!!!
Rebstock
Kickers-Fan
 
Beiträge: 83
Registriert: Mittwoch, 30.Jul 2008 - 11:36

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon Ford K » Dienstag, 07.Mai 2019 - 22:23

Na klasse :evil:

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.steffen-ernle-sorgt-fuer-unruhe-kickers-zwischen-aufstieg-und-afd.dc5eed2c-a48b-4c74-812c-3ad6266e105c.html

Nachricht gezielt gestreut, würde ich mal sagen. Auch wenn so ein Thema grundsätzlich auf den Tisch muss. Die politische Gesinnung von SE ist, wenn man Google fragt, allerdings schon länger bekannt. Bei anderen Stuttgarter Vereinen wird es Ähnliches wahrscheinlich auch geben, aber in deren Sumpf wird der Blätterwald sicher erst im Sommerloch wühlen, wenn die Mannschaften Urlaub haben :evil: Auf der anderen Seite natürlich mal wieder super professionell vom Umfeld eines fünftklassigen Vereins, der so gerne ein Profiverein wäre.
VfB - Hauptbahnhof 2:0
Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
 
Beiträge: 14214
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 19:28

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon Azulblanco » Dienstag, 07.Mai 2019 - 22:25

Rebstock hat geschrieben:"Vorsitzender des Förderkreises der Stuttgarter Kickers ist, wie ich jetzt erst mitbekommen habe, der stellvertretende Sprecher des AfD-Kreisverbands Böblingen Steffen Ernle. Der sorgte sich z. B. angesichts Geflüchteter in seiner Provinz um den „sich entrechtet fühlenden Bio-Deutschen“. Fußball ist ein internationales, der Menschlichkeit verpflichtetes Spiel. Fußball darf Rassisten und Rechtsnationalisten niemals ein Podium bieten. Adios, Stuttgarter Kickers."

Diese Nachricht von Joe Bauer erreichte mich heute. Auch das noch. Joe, seit über 40 Jahren Edelblauer, Chronist, Autor von vielen Geschichten über die Kickers, auch in Kickersbüchern, Veranstalter der Blauen Nächte ( bis die Blauen kein Inetresse mehr hatten!), zieht die Notbremse.Ein Fanprojekt schließt mit der Broschüre über die Geschichte der Blauen in den faschistischen 30er Jahren eine tolle Aktion ab und dann diese Nachricht.

Jetzt eine Aktion wie die von Peter Fischer (Eintracht Frankfurt) und diese grausige Saison hätte einen positiven Abschluß!!!


Es gibt einen Thread (Verein), bevor die Sache allmählich in allen Threads diskutiert wird.
Benutzeravatar
Azulblanco
Kickers-Fan
 
Beiträge: 2459
Registriert: Freitag, 27.Okt 2006 - 22:05

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon stuttgartwizard » Mittwoch, 08.Mai 2019 - 18:17

das muss der Verein klären
Wegen Betriebsunfall - Reparatur bis auf weiteres in der
Oberliga erstklassig fünftklassig
stuttgartwizard
Kickers-Fan
 
Beiträge: 809
Registriert: Mittwoch, 23.Sep 2009 - 11:53
Wohnort: LB

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon hoha » Mittwoch, 08.Mai 2019 - 18:32

stuttgartwizard hat geschrieben:das muss der Verein klären


Und wer ist der Verein ?
Alle Mitglieder und wir Fans, die sich (hoffentlich) immer klar zu unseren Blauen bekennen.
hoha
Kickers-Fan
 
Beiträge: 267
Registriert: Donnerstag, 18.Jul 2013 - 19:10

Re: Eindrücke vom Spiel in Villingen

Beitragvon Fanprojekt » Montag, 13.Mai 2019 - 14:45

Hallo zusammen,

der Fragebogen ist nun ausgewertet und die Ergebnisse können unter folgendem Link eingesehen werden:

https://kickers-fanprojekt.de/auswertung-auswaertsfragebogen-zum-spiel-in-villingen-am-04-05-2019/
Benutzeravatar
Fanprojekt
Kickers-Fan
 
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag, 16.Feb 2017 - 12:51
Wohnort: Stuttgart


Zurück zu Erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 17 Gäste