Internationaler Fußball

Alles, was nicht mit unseren Blauen zu tun hat
Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
Beiträge: 4466
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 19:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von tobi-svk »

Ølli hat geschrieben:Wer Sport ohne Politik nicht betreiben kann, soll zuhause bleiben.

Dann müsste St. Pauli ja auch vor ganz wenig Zuschauern seine Heimspiele austragen... :o Bild
Bild
Dude for Bundesjustizminister!

Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
Beiträge: 2920
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 14:45

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von noblesseoblige »

tobi-svk hat geschrieben:
Ølli hat geschrieben:Wer Sport ohne Politik nicht betreiben kann, soll zuhause bleiben.

Dann müsste St. Pauli ja auch vor ganz wenig Zuschauern seine Heimspiele austragen... :o Bild


Verstehe ich nicht ganz. Wenn Vereinsführung und Mitglieder offensiv gegen Rassismus und Diskriminierung stehen, ist das eher zu begrüßen.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).

Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
Beiträge: 4466
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 19:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von tobi-svk »

noblesseoblige hat geschrieben:
tobi-svk hat geschrieben:
Ølli hat geschrieben:Wer Sport ohne Politik nicht betreiben kann, soll zuhause bleiben.

Dann müsste St. Pauli ja auch vor ganz wenig Zuschauern seine Heimspiele austragen... :o Bild


Verstehe ich nicht ganz. Wenn Vereinsführung und Mitglieder offensiv gegen Rassismus und Diskriminierung stehen, ist das eher zu begrüßen.

Bei St. Pauli ist das weit mehr als das, oder warum gibt es dort bspw. Fahnen von radikalen bzw. autonomen Gruppen? Aber wer sich vom Kultstatus blenden lassen will, dem kann das keiner verbieten, das ist genauso Politik beim Sport!
Bild
Dude for Bundesjustizminister!

Benutzeravatar
NullSiebenElf
Kickers-Fan
Beiträge: 1471
Registriert: Montag, 23.Mai 2011 - 15:38
Wohnort: Bundesrepublik Superdaitschland
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von NullSiebenElf »

stoitschkov hat geschrieben:
NullSiebenElf hat geschrieben:Wenn man es nüchtern betrachtet, muss die UEFA die Sperre bekommen. Wie kann sie zulassen, dass Serbien und Albanien in der gleichen Quali-Gruppen landen können? Hat da niemand auch nur ansatzweise eine Ahnung vom Balkan und seiner Geschichte? Bei Spanien und Gibraltar sowie Armenien und Aserbaidschan hat die UEFA ja auch eine Los-Sperre veranlasst, damit die nicht in eine Gruppe kommen. Bei den Vereinsmannschaften gilt das im Europapokal inzwischen auch für ukrainische und russische Teams, selbiges wird dann wohl auch auf Nationalmannschaftsebene durchgesetzt. Warum nicht auch für diesen krassen Fall Serbien und Albanien? Ist übrigens fast genauso unfassbar, dass Ungarn und Rumänien in einer Gruppe gelandet sind. Was das Resultat ist, hat man vor wenigen Tagen gesehen.


Die UEFA braucht sicher keine Nachhilfe in Geschichte. Wo ziehst Du die Grenze bei den ganzen Konfliktherden in Südosteuropa?? Da kann man mindestens 12,13 Länder auflisten und die dürfen dann alle nicht gegeneinander spielen?
Bei der EM-Quali geht es um Sport, wenn Serbien und Albanien (gesellschaftlich, mental) nicht in der Lage sind ein Fussballspiel auszutragen ohne es als Ersatz für andere Konfliktfelder zu mißbrauchen, dann kann die Konsequenz nur sein: empfindliche Strafen für beide, im Wiederholungsfall: Rausschmiss.
Regeln gelten im Sport für alle, auch auf dem Balkan!


So kann eigentlich nur ein Deutscher argumentieren, der in einer ethnisch homogenen Region lebt und aufgewachsen ist, daher bei diesem komplexen Thema keinerlei Maßstab ansetzen kannn und sich noch nie detailiert mit dem Balkan beschäftigt hat. Welche "ganzen Konfliktherde" sòllen das denn sein in Südosteuropa? Und was mich noch mehr interessieren würde: Welche mindestens 12, 13 Länder sind das, die nicht gegeneinander spielen dürfen? So viele Länder gibt es in Südosteuropa nicht mal - aber einfach mal pauschal irgendwas daherplappern...

Ølli hat geschrieben:Richtig, und ohne die Drohne wärs ja auch gut gegangen.


Es waren nicht mal albanische Gästefans zugelassen (gleiches galt auch schon vor dem Vorfall für die Serben im Rückspiel). Da kann man nicht von "wäre alles gut gegangen" sprechen. Das ist ja eine absolute Ausnahmesituation, dass man - erst recht auf Länderspiel-Ebene - keine Gästefans zulässt.

KlausTäuber-Fan hat geschrieben:Leider haben wir seit dem 11. September 2001 und auf dem Balkan seit dem Auseinanderbrechen Jugoslawiens Konflikte, wie man sie vor 100 Jahren bei Ausbrechen des 1. WK auch hatte.


Der Balkan ist nicht erst seit dem Auseinanderbrechen Jugoslawiens ein Pulverfass. Dort verlief einst die Grenze zwischen west- und oströmischen Reich und somit (bis heute) die Grenze zwischen katholischer und orthodoxer Kirche. Durch das Vordringen des Osmanischen Reichs kam zudem der Islam bis nach Bosnien und ist dort bis heute tief verwurzelt. Das ist ein Drei-Parteien-Konflikt, der nicht nur in Europa, sondern auch weltweit ziemlich einmalig sein dürfte. Man macht es sich einfach, wenn diesen Konflikt einfach als eine Art Zeitgeist abtut oder ihn mit anderen, eher modernen Konflikten in einen Topf schmeißt.

Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
Beiträge: 3401
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 16:00
Wohnort: Remshalden

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von stoitschkov »

@0711: wie fast immer ist es eine echte Freude deine Beiträge zu lesen :D . "pauschal irgendwas daherplappern", aber selbst den Balkan dann als "Pulverfass" bezeichnen, das nenne ich eine stringente Argumentationlinie.
Wobei natürlich dein gesamter Beitrag (wieder einmal) kein einziges Argument, geschweige denn ein Eingehen auf von anderen vorgebrachte Argumente enthält. Dafür gleich mehrere, nicht näher belegte, Unterstellungen: bequemer deutscher Sesselfurzer, der (wie bei einem Deutschen nunmal üblich) komplexe Themen nicht überschauen kann, aber trotzdem seinen Senf (ungefragt) dazugibt ohne sich mit dem Thema und der Geschichte auch nur ansatzweise beschäftigt zu haben. Und schon stimmt das eigene Weltbild wieder...

Auf den konkreten Fall bezogen: die Kenntnis der Geschichte der Balkanregion zurückgehend bis zum oströmischen Reich ist keine zwingende Voraussetzung um zu den Vorfällen beim Spiel Serbien-Albanien eine Meinung zu äußern. Der Ausrichter der EM und der Quali ist die UEFA, sie macht die Regeln und kann bei Nichteinhaltung Sanktionen verhängen. Nach deiner Meinung hätte man diese Begegnung bei der Auslosung ausschliessen sollen, was letztlich nichts anders bedeutet als dass die UEFA vor der Auslosung erstmal Politik- und Balkanexperten zu Rate ziehen muss, um herauszufinden wie die Beziehungen der jugoslawischen Nachfolgestaaten, Albanien, Griechenland, Türkei, Zypern, Armenien, Aserbeidschan, usw. sich gerade darstellen. Kann Rußland in Georgien spielen? In der Ukraine? Und selbst Ungarn und Rumänien müssen auf dem Schirm behalten werden, gab ja vor 100 Jahren mal Gebietsstreitigkeiten, die den Leuten dort heute noch im Kopf rumspuken.

All das hat aber im Sport nichts zu suchen, ganz ohne die oben genannten Länder oder Gesellschaften irgendwie abzuwerten. Natürlich werden auch empfindliche Strafen oder Sperren nichts grundlegendes bewirken können, der Sport darf sich aber nicht von politischen Amokläufern missbrauchen lassen, daher gibt es überhaupt keine andere Konsequenz aus diesen Vorfällen.

Benutzeravatar
NullSiebenElf
Kickers-Fan
Beiträge: 1471
Registriert: Montag, 23.Mai 2011 - 15:38
Wohnort: Bundesrepublik Superdaitschland
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von NullSiebenElf »

KlausTäuber-Fan hat geschrieben:
NullSiebenElf hat geschrieben:Der Balkan ist nicht erst seit dem Auseinanderbrechen Jugoslawiens ein Pulverfass. Dort verlief einst die Grenze zwischen west- und oströmischen Reich und somit (bis heute) die Grenze zwischen katholischer und orthodoxer Kirche. Durch das Vordringen des Osmanischen Reichs kam zudem der Islam bis nach Bosnien und ist dort bis heute tief verwurzelt. Das ist ein Drei-Parteien-Konflikt, der nicht nur in Europa, sondern auch weltweit ziemlich einmalig sein dürfte. Man macht es sich einfach, wenn diesen Konflikt einfach als eine Art Zeitgeist abtut oder ihn mit anderen, eher modernen Konflikten in einen Topf schmeißt.

Das stimmt natürlich. Aber dieser Konflikt wurde nach dem zweiten Weltkrieg durch die Existenz einer kommunistischen Diktatur und einhergehenden Religionsverboten in Jugoslawien zumindest erfolgreich unterdrückt. Zeitgeist ist zumindest, dass alte Konflikte zwischen verschiedenen Ethnien und Religionsgruppen nach einer Destabilisierung der politischen Verhältnisse (meist Diktaturen) wieder offen zu Tage treten.


Und ich finde, dass man es sich da als Deutscher zu einfach macht, weil wir ethnische und religiöse Minderheiten in unserem Land nicht kennen (zumindest seit den Jahren zwischen 1933 und 1945 nicht mehr) und da ein wenig wie die Blinden über die Farbe reden.

Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
Beiträge: 2920
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 14:45

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von noblesseoblige »

noblesseoblige hat geschrieben:Verstehe ich nicht ganz. Wenn Vereinsführung und Mitglieder offensiv gegen Rassismus und Diskriminierung stehen, ist das eher zu begrüßen.


tobisvk hat geschrieben:Bei St. Pauli ist das weit mehr als das, oder warum gibt es dort bspw. Fahnen von radikalen bzw. autonomen Gruppen? Aber wer sich vom Kultstatus blenden lassen will, dem kann das keiner verbieten, das ist genauso Politik beim Sport!


Das ist ein Teil und Ausschnitt der Hamburger Subkultur – der Kiezclub eben. Solange die Fahnen und Zeichen nicht verboten sind und vom Verein im Rahmen des Hausrechts zugelassen werden, ist dagegen nichts einzuwenden.

Ist mir jedenfalls lieber als irgendwelche Faschosprüche. „Furchtlos und treu“ ist z. B. für mich eindeutig negativ belegt und erinnert eher an unselige Zeiten. Bei unserem Nachbar derzeit sogar offizieller Leitspruch. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich dabei kotzen könnte.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).

Benutzeravatar
NullSiebenElf
Kickers-Fan
Beiträge: 1471
Registriert: Montag, 23.Mai 2011 - 15:38
Wohnort: Bundesrepublik Superdaitschland
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von NullSiebenElf »

noblesseoblige hat geschrieben:Ist mir jedenfalls lieber als irgendwelche Faschosprüche. „Furchtlos und treu“ ist z. B. für mich eindeutig negativ belegt und erinnert eher an unselige Zeiten. Bei unserem Nachbar derzeit sogar offizieller Leitspruch. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich dabei kotzen könnte.


Was hat der Leitspruch des Königreichs Württemberg mit dem Dritten Reich zu tun?

Benutzeravatar
derPeterII
Kickers-Fan
Beiträge: 1402
Registriert: Sonntag, 15.Mär 2009 - 22:03
Wohnort: Berlin

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von derPeterII »

NullSiebenElf hat geschrieben:
noblesseoblige hat geschrieben:Ist mir jedenfalls lieber als irgendwelche Faschosprüche. „Furchtlos und treu“ ist z. B. für mich eindeutig negativ belegt und erinnert eher an unselige Zeiten. Bei unserem Nachbar derzeit sogar offizieller Leitspruch. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich dabei kotzen könnte.


Was hat der Leitspruch des Königreichs Württemberg mit dem Dritten Reich zu tun?


Direkt eher wenig bis gar nichts, indirekt aber schon: Die deutsche Nachfolge-Organisation der verbotenen Nazi-Vereinigung Blood & Honour trägt denselben Namen. "Furchtlos und Treu" werden in diesem Zusammenhang unter anderem Kontakte zu NSU nachgesagt. Für die Namenswahl können wir Württemberger zwar nichts, manche empfinden die Wahl des Slogans jedoch trotzdem als unsensibel.

Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
Beiträge: 14640
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 18:28

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Ford K »

Auch als entschiedener Lampen-Gegner finde ich gerade diese Argumentation grottenfalsch. Man wertet doch die Rechten geradezu auf, wenn man Slogans nicht mehr verwendet, sobald sie von ihnen missbraucht werden. "Furchtlos und treu" ist die Wappendevise des Hauses Württemberg - und ich hätte überhaupt nichts dagegen gehabt, wenn die Kickers vor dem V** auf den Trichter gekommen wären und dieses Motto verwendet hätten. Dieser Wahlspruch entstand doch gerade in einer Zeit, in der Deutschland von einem Nationalstaat meilenweit entfernt war und man sicher eher als Badener, Württemberger, Bayer etc. verstanden hat denn als Deutscher. Aber dieser Zusammenhang ist wahrscheinlich zu kompliziert für ein rechtes Hirn. Noch besser wäre es gewesen, wenn das Haus Württemberg diesen Wahlspruch gleich hätte patentieren lassen - dann hätte man eine stichfeste juristische Handhabe gegen rechte Organisationen.
Trainer, Spieler und Spielsysteme kommen und gehen - die Fehler, die gemacht werden, sind immer die gleichen

Benutzeravatar
NullSiebenElf
Kickers-Fan
Beiträge: 1471
Registriert: Montag, 23.Mai 2011 - 15:38
Wohnort: Bundesrepublik Superdaitschland
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von NullSiebenElf »

Ford K hat geschrieben:Man wertet doch die Rechten geradezu auf, wenn man Slogans nicht mehr verwendet, sobald sie von ihnen missbraucht werden.


Das ist für mich auch der springende Punkt. Im Prinzip ist es doch vollkommen egal, was ein paar Spinner in ihrer eigenen Welt so treiben - wenn sie damit anderen Menschen nicht schaden. Diese Relevanz haben sie nicht.

Ølli
Kickers-Fan
Beiträge: 8209
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Ølli »

tobi-svk hat geschrieben:
Ølli hat geschrieben:Wer Sport ohne Politik nicht betreiben kann, soll zuhause bleiben.

Dann müsste St. Pauli ja auch vor ganz wenig Zuschauern seine Heimspiele austragen... :o Bild

Ich habe die Spieler zuerst einmal gemeint, um die ging es ja oben. Da jeder Mensch per se politisch ist, ist es jeder Fan und Spieler und Du natürlich auch. Für Dich/Euch daher nochmal genauer auf den obigen Bezug: Wenn Sportler ihren Sport aus politischer Motivation heraus nicht gewaltfrei ausüben können, dann sollen diese eben zuhause bleiben. Das gleiche gilt übrigens für "Personen" die sich gerne dem Fanbereich zuordnen, aber damit nur der Idee des Sports und "ihren" Vereinen schaden. Oder siehst Du es anders?

NullSiebenElf hat geschrieben:
Ølli hat geschrieben:Richtig, und ohne die Drohne wärs ja auch gut gegangen.

Es waren nicht mal albanische Gästefans zugelassen (gleiches galt auch schon vor dem Vorfall für die Serben im Rückspiel). Da kann man nicht von "wäre alles gut gegangen" sprechen. Das ist ja eine absolute Ausnahmesituation, dass man - erst recht auf Länderspiel-Ebene - keine Gästefans zulässt.

Ich glaube es hat jeder - außer Du verstanden - was ich meinte, WAS genau gut gegangen wäre.
Das andere Thema brauchst Du mir da njetzt gar nicht "unterschieben", vor allem weil Du wissen solltest, dass ich die Situation genauso beschissen finde wie Du, wenn man Gästefans per se ausschließt.

Benutzeravatar
Bobis
Kickers-Fan
Beiträge: 2107
Registriert: Montag, 26.Jan 2009 - 8:39
Wohnort: 주펜 하우젠

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Bobis »

Ølli hat geschrieben:...Wenn Sportler ihren Sport aus politischer Motivation heraus nicht gewaltfrei ausüben können, dann sollen diese eben zuhause bleiben...

Wen meinst Du damit und wie genau?
Quand le vin est tiré, il faut le boire!

Ølli
Kickers-Fan
Beiträge: 8209
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Ølli »

Ist doch alles hier schon erklärt?! Jeden Fußballer, der auf dem Feld nicht den Sport betreibt, sondern sich mit dem Gegner prügelt. Um welches Spiel es hier in dem Beispiel geht und was da los war, ist doch nun hoffentlich bekannt.

Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
Beiträge: 4466
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 19:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von tobi-svk »

noblesseoblige hat geschrieben: Faschosprüche. „Furchtlos und treu“

Alles klar :lol:
Bild
Dude for Bundesjustizminister!

Benutzeravatar
Bobis
Kickers-Fan
Beiträge: 2107
Registriert: Montag, 26.Jan 2009 - 8:39
Wohnort: 주펜 하우젠

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Bobis »

Ølli hat geschrieben:Ist doch alles hier schon erklärt?! Jeden Fußballer, der auf dem Feld nicht den Sport betreibt, sondern sich mit dem Gegner prügelt. Um welches Spiel es hier in dem Beispiel geht und was da los war, ist doch nun hoffentlich bekannt.

Ich dachte Du nennst es beim Namen. Ich sehe es vermutlich etwas anders, daher mein Interesse an Deiner Sicht.
Am Donnerstag wissen wir mehr. Wobei Serbien als Wiederholungstäter nicht um eine Sperre kommen wird. Das Urteil wird sicher nicht in erster Instanz bleiben.

Mich interessiert am meisten, wird es eine politische Entscheidung der Uefa oder eine nüchtern reale.
Quand le vin est tiré, il faut le boire!

Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
Beiträge: 2920
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 14:45

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von noblesseoblige »

tobi-svk hat geschrieben:
noblesseoblige hat geschrieben: Faschosprüche. „Furchtlos und treu“

Alles klar :lol:


Mit diesen und ähnlichen treudoofen Parolen auf den Gürtelschnallen und Ausrüstungsgegenständen haben Herrscher und Machthaber schon Millionen von jungen Menschen bei Kriegen in den Tod getrieben. Faschistische und neonazistische Organisationen gebrauchen und kopieren solche unfreflektierten Sprüche immer wieder.

Aber wem's gefällt! :roll: Es passt zum Wasen und zur ehemaligen Adolf-Hitler-Kampfbahn.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).

Benutzeravatar
tobi-svk
Kickers-Fan
Beiträge: 4466
Registriert: Dienstag, 31.Jul 2007 - 19:37
Wohnort: Sønderborg/Dänemark
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von tobi-svk »

noblesseoblige hat geschrieben:
tobi-svk hat geschrieben:
noblesseoblige hat geschrieben: Faschosprüche. „Furchtlos und treu“

Alles klar :lol:


Mit diesen und ähnlichen treudoofen Parolen auf den Gürtelschnallen und Ausrüstungsgegenständen haben Herrscher und Machthaber schon Millionen von jungen Menschen bei Kriegen in den Tod getrieben. Faschistische und neonazistische Organisationen gebrauchen und kopieren solche unfreflektierten Sprüche immer wieder.

Aber wem's gefällt! :roll: Es passt zum Wasen und zur ehemaligen Adolf-Hitler-Kampfbahn.

Aha :lol: , dann zitiere ich dich einfach mal:
noblesseoblige hat geschrieben:Solange die Fahnen und Zeichen nicht verboten sind und vom Verein im Rahmen des Hausrechts zugelassen werden, ist dagegen nichts einzuwenden.

Heißt im Umkehrschluss, wenn ein Slogan nicht verboten ist, ist dagegen nichts einzuwenden!
Den VfB Verantwortlichen hier allerdings eine faschistische Einstellung zu unterstellen ist einfach nur lachhaft! :lol:

Deinem Schema nach könnte ich das umdrehen, was sich dann in etwa so anhören würde:
Ein Klub wie bspw. Roter Stern Leipzig führt einen roten Stern im Wappen, welcher u.a. ein Symbol für kommunistische Weltanschauung ist.
Vor nicht mal so langer Zeit starben viele Menschen in Ostdeutschland, weil sie das Land verlassen wollten, weil die regierende Partei u.a. kommunistische Ansichten hatte.

Ølli hat geschrieben:Ich habe die Spieler zuerst einmal gemeint, um die ging es ja oben. Da jeder Mensch per se politisch ist, ist es jeder Fan und Spieler und Du natürlich auch. Für Dich/Euch daher nochmal genauer auf den obigen Bezug: Wenn Sportler ihren Sport aus politischer Motivation heraus nicht gewaltfrei ausüben können, dann sollen diese eben zuhause bleiben. Das gleiche gilt übrigens für "Personen" die sich gerne dem Fanbereich zuordnen, aber damit nur der Idee des Sports und "ihren" Vereinen schaden. Oder siehst Du es anders?

Deine Frage hast du im Endeffekt schon selbst beantwortet, denn:
Ølli hat geschrieben:ohne die Drohne wärs ja auch gut gegangen.

Oder wurde die von einem Spieler gesteuert?
Wenn Schalke gegen den BVB gespielt hätte, oder wir gegen die Lampen und dort wäre eine Drohne geflogen mit einer Kickersfahne/BVBfahne dran und diese Fahne hätte einer von den Lampen/Schalkern an sich gerissen, da wäre es bestimmt auch friedlich geblieben, oder?
Sicherlich wäre es nicht so eskaliert, aber wenn sich zwei Mannschaften sich nicht leiden können, dann läuft das Fass bei so einer Situation halt über, zumindest wenn die Spieler sich mit dem Verein/dem Land identifizieren.
Bild
Dude for Bundesjustizminister!

Ammerbucher
Kickers-Fan
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag, 15.Sep 2013 - 21:37

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Ammerbucher »

Auf jeden Fall kann ich die Albaner verstehen, dass sie nicht mehr aufs Feld wollten. Das Sicherheitspersonal war ja schließlich auch gewaltbereit! Über die serbischen Ultras brauche ich ja nix erzählen. Zudem ist die serbische Polizei auch dafür bekannt das sie gerne mal auf andere Volksgruppen herfällt.

Benutzeravatar
NullSiebenElf
Kickers-Fan
Beiträge: 1471
Registriert: Montag, 23.Mai 2011 - 15:38
Wohnort: Bundesrepublik Superdaitschland
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von NullSiebenElf »

noblesseoblige hat geschrieben: Es passt zum Wasen und zur ehemaligen Adolf-Hitler-Kampfbahn.


...in der zu dem Zeitpunkt, als sie noch so hieß, auch die Kickers regelmäßig gespielt haben.

Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
Beiträge: 2920
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 14:45

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von noblesseoblige »

@TobiSVK

Bitte keine Unterstellungen: ich habe an keiner Stelle den Verantwortlichen am Neckar eine faschistische Gesinnung unterstellt.

Der Leitspruch „Furchtlos und treu!“ ist aber eindeutig negativ belegt, weil er eben so oder ähnlich bereits in vielen Ideologien und kriegerischen Auseinandersetzungen als Parole diente und die Menschen und Völker ins Verderben getrieben hat. Daran ändert sich auch nichts, selbst wenn der Slogan vor etwa 200 Jahren Bestandteil der Württembergischen Fahne war. Er wurde in der Folge einfach zu oft missbraucht.

Wer solche Leitsprüche gut oder gar sympathisch findet, dem unterstelle ich mal ein einfaches, unhistorisches und unreflektiertes Weltbild. Es muss auch klar sein, dass ein solch dumpfer Spruch auch in weiten Teilen der Bevölkerung auf Ablehnung stößt. In dieser Hinsicht hat die rote Vereinsführung m. E. wenig Sensibilität bewiesen.

Der Hinweis auf Roter Stern Belgrad greift nicht durch. Der Verein mit dem roten Stern im Wappen wurde 1945 gegründet, das Vereinswappen hat quasi Tradition. 1945 dürfte der Stern eher positiv belegt gewesen sein, da damit die Befreiung vom Faschismus verbunden war. Dass die Kommunisten unter Stalin auch nach dem Krieg fast genauso abscheulich gewütet haben, steht auf einem anderen Blatt. Das verurteile und verabscheue ich aber gleichermaßen. (Totalitäre) Ideologien sind halt grundsätzlich abzulehnen, weil sie für sich immer eine absolute Geltung und die einzig richtige Weltanschauung beanspruchen.

Den einfältigen Spruch „Furchtlos und treu“ hat sich die Führung der Lampen aber in der Moderne und im Wissen des fragwürdigen (Un-)Sinngehalts selbst gegeben. Das ist sowohl allgemein als auch für einen Sportverein im Besonderen äußerst fragwürdig und schon bei einfacher Überlegung nicht gesellschaftsfähig.

Vor Jahren sang die Rockband „Rote-Tor-Fraktion“ VfBäh-Fanlieder. Sie musste sich in „Die Fraktion“ umbenennen, weil der ursprüngliche Name eine Nähe zur linksterroristischen „Rote-Armee-Fraktion“ implizierte (obwohl das von den Rockbandmitgliedern sicherlich nicht so gemeint war und auch entsprechend kommuniziert wurde). Es ist für mich pure Bigotterie, wenn die Lampenführung einerseits beim Namen einer Rockband übersensibel reagiert, andererseits bei einem Slogan eine reaktionäre Geisteshaltung zeigt und geschichtsvergessene Entscheidungen trifft. Ich möchte wirklich nichts unterstellen, aber der neutrale Beobachter fragt sich dann schon, ob eine rechte Gesinnung in (Teilen) der oberen Etage hoffähig zu sein scheint.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).

Benutzeravatar
weilheimer
Kickers-Fan
Beiträge: 311
Registriert: Freitag, 05.Sep 2008 - 20:18
Wohnort: Weilheim Teck

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von weilheimer »

@noblesse

du glaubst doch nicht, dass die beim v.. so weit denken. die einzige motivation bei denen ist doch ihre commando bimberles ruhig zu stellen. ob das jetzt furchtlos und treu, sperrung cannstatter kurve oder pro altes v.. wappen ist. die haben so schiss vor denen, die würden alles tun um die ruhig zu stellen.

Benutzeravatar
blauweissschwarz
Kickers-Fan
Beiträge: 1618
Registriert: Sonntag, 20.Nov 2005 - 22:36
Wohnort: Nürtingen
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von blauweissschwarz »

Ohne jetzt Wasser in euren Wein gießen zu wollen: Bis vor einiger Zeit gabs im Kickers-Fanshop meines Wissens auch ein Shirt mit dem leidigen "Furchtlos und Treu"-Aufdruck. Damit laufen auch einige Kickersanhänger bei Heimspielen rum.

Und @ weilheimer: Ich wäre mit der Beleidigung Commando Bimberle vorsichtig. So hieß bei uns die erste Ultraverbindung zusammen mit den BB 95. Irgendwann haben sich die Jungs vom Commando Bimberle meines Wissens den BBs angeschlossen.
In jedem Kader gibt es 5 richtig blöde Spieler. Von denen würde einer auf jeden Fall unter der Brücke landen wenn er nicht Fußball spielen würde. (Hans Meyer)

Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
Beiträge: 14640
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 18:28

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Ford K »

noblesseoblige hat geschrieben:@TobiSVK

Bitte keine Unterstellungen: ich habe an keiner Stelle den Verantwortlichen am Neckar eine faschistische Gesinnung unterstellt.

Der Leitspruch „Furchtlos und treu!“ ist aber eindeutig negativ belegt, weil er eben so oder ähnlich bereits in vielen Ideologien und kriegerischen Auseinandersetzungen als Parole diente und die Menschen und Völker ins Verderben getrieben hat. Daran ändert sich auch nichts, selbst wenn der Slogan vor etwa 200 Jahren Bestandteil der Württembergischen Fahne war. Er wurde in der Folge einfach zu oft missbraucht.

Wer solche Leitsprüche gut oder gar sympathisch findet, dem unterstelle ich mal ein einfaches, unhistorisches und unreflektiertes Weltbild. Es muss auch klar sein, dass ein solch dumpfer Spruch auch in weiten Teilen der Bevölkerung auf Ablehnung stößt. In dieser Hinsicht hat die rote Vereinsführung m. E. wenig Sensibilität bewiesen.


Das kann ich so nun wirklich nicht stehen lassen, denn ich habe mich viel mit Geschichte beschäftigt, wahrscheinlich mehr als die meisten anderen hier im Forum, arbeite auch in diesem Metier und Kollegen von mir sehen das durchaus auch so. Es ist völliger Irrsinn, rechte Organisationen derartig aufzuwerten, denn der Leitspruch stammt nun mal vom Haus Württemberg. Was macht man denn, wenn die Rechten irgendwann "all you need is love" zu ihrem Motto machen? Die können theoretisch alles irgendwie missbrauchen und der Mainstream ist so besch***, sich diese Freiheiten dann nehmen zu lassen? Bloß nicht! Eine rechtslastige Zeitung heißt bekanntlich "Junge Freiheit". Soll "Freiheit" nun auf einmal kein positiv besetzter Begriff mehr sein? Ich bin nun wahrlich kein Westernhagen-Fan, aber mit seinem gleichnamigen Song hat er einfach 1899% Recht.
Trainer, Spieler und Spielsysteme kommen und gehen - die Fehler, die gemacht werden, sind immer die gleichen

Benutzeravatar
noblesseoblige
Kickers-Fan
Beiträge: 2920
Registriert: Sonntag, 05.Sep 2010 - 14:45

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von noblesseoblige »

Es bleibt dem einzelnen doch unbenommen, mit diesem Spruch herumzulaufen oder hausieren zu gehen. Es ist mir aber unverständlich, wie ein Präsident - angeblich Marketingexperte - offiziell einen derartigen anachronistischen Leitspruch ausgeben konnte.

Zur Lektüre empfehle ich Bauers Depeschen vom 23.08.14: http://www.joebauer.de/de/depeschen.php?sel=20140823
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher". (Albert Einstein).

Redoute
Kickers-Fan
Beiträge: 773
Registriert: Freitag, 27.Jul 2007 - 9:31
Wohnort: Stuggey-buggey

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Redoute »

blauweissschwarz hat geschrieben:Ohne jetzt Wasser in euren Wein gießen zu wollen: Bis vor einiger Zeit gabs im Kickers-Fanshop meines Wissens auch ein Shirt mit dem leidigen "Furchtlos und Treu"-Aufdruck. Damit laufen auch einige Kickersanhänger bei Heimspielen rum.

Und @ weilheimer: Ich wäre mit der Beleidigung Commando Bimberle vorsichtig. So hieß bei uns die erste Ultraverbindung zusammen mit den BB 95. Irgendwann haben sich die Jungs vom Commando Bimberle meines Wissens den BBs angeschlossen.


Die Gruppe hiess ja zum Glück auch nicht deshalb Commando Bimberle weil man sich damit über gewisse Gruppen in Cannstatt lustig machen wollte... :lol:

Ich bin froh das unser Verein den "Furchtlos und Treu" Leitspruch nicht früher entdeckt hat.
Kann gar nicht sagen wie egal mir der Württemberg-Baden Schein-Streit ist. Stuttgart zählt, der rest ist mir egal.
Können sich meinetwegen bis auf die Unterwäsche mit furchtlos und treu/Württemberg-Fanartikeln eindecken,
auf Malle Urlaub machen und sich auf dem Wasen einen rein leeren. Das würde mir nur zeigen wie froh ich
sein kann, das ich mit Stil geboren wurde.

Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
Beiträge: 3401
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 16:00
Wohnort: Remshalden

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von stoitschkov »

Wieso meint eigentlich jeder Verein, dass man einen Leitspruch/Slogan braucht??
"Non established since 1910" ist halt schon vergeben, genau wie "mes que un club". Wirkt alles irgendwie angestrengt und gewollt, im konkreten Fall auch nichtssagend: furchtlos?, im Zusammenhang mit Fussball? und: treu? ist ja eh klar und sind ja letztlich alle.
Ist der Kickers-Slogan etwa: "Deine Farben. Deine Stadt.Dein Verein" oder ist das nur Marketing??
Fehlt halt auch die Kickers-Assoziation, könnte auf jeden passen.

Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
Beiträge: 3401
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 16:00
Wohnort: Remshalden

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von stoitschkov »

auch wenn die Bayern-Gala hier bisher ignoriert wurde, die 1.HZ war taktisch grandios und ist eine Bemerkung wert.
Falls es außer mir hier noch Taktiknerds gibt: http://thenewlibero.tumblr.com/post/100 ... dismantles

man beachte, dass 3-4-1-2 oder 3-2-3-2 in gewisser Weise nur Spielarten einer 3-4-3 Formation sind. Da die 3 Bayern-Stürmer (Götze, Müller, Lewandowski) die komplette Viererkette der Römer binden, ist der rechte Flügelspieler immer wieder frei. Durch das Zusammenspiel mit dem rechten MF-Spieler wird die Abwehr der Römer so gestreckt, dass sie die Lücken einfach nicht mehr schliessen können.

In gewisser Weise auch ein Plädoyer für die Möglichkeiten eines 4-3-3/3-4-3 wie wir es seit dieser Saison spielen :wink:

Kula
Kickers-Fan
Beiträge: 426
Registriert: Sonntag, 24.Feb 2013 - 17:49

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Kula »

[quote="noblesseoblige"]Es bleibt dem einzelnen doch unbenommen, mit diesem Spruch herumzulaufen oder hausieren zu gehen. Es ist mir aber unverständlich, wie ein Präsident - angeblich Marketingexperte - offiziell einen derartigen anachronistischen Leitspruch ausgeben konnte.

Zur Lektüre empfehle ich Bauers Depeschen vom 23.08.14: http://www.joebauer.de/de/depeschen.php?sel=20140823[/quote Joe Bauer bringts auf den Punkt,einfach nur genial :!:

Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
Beiträge: 14640
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 18:28

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Ford K »

Ich schätze Joe Bauer als Kickers-Fan und seine Kolumnen, die sich mit den Kickers beschäftigen. Aber hier übertreibt er es einfach mit seinen mir durchaus schon vorher bekannten stark linkslastigen Ansichten. Das ist nicht meine Welt und auch nicht mein Geschichtsbild. Damit gibt man den Rechten letztlich die Macht, alles in irgendeiner Weise für sich politisch zu vereinnahmen. Das schränkt dann auch den Gestaltungsspielraum der demokratischen Kräfte unserer Gesellschaft ein. Ich persönlich wünsche mir - träumen wird ja noch erlaubt sein, dass die Kickers den V** eines Tages sportlich überflügeln und nicht, weil der V** sich durch sein Motto ins politische Abseits stellt. Das wäre mir zu billig.
Trainer, Spieler und Spielsysteme kommen und gehen - die Fehler, die gemacht werden, sind immer die gleichen

Ølli
Kickers-Fan
Beiträge: 8209
Registriert: Donnerstag, 21.Aug 2003 - 11:56
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Ølli »


Benutzeravatar
Bobis
Kickers-Fan
Beiträge: 2107
Registriert: Montag, 26.Jan 2009 - 8:39
Wohnort: 주펜 하우젠

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Bobis »

Sicher sind jetzt alle unzufrieden...mich wundert das die Spieler ohne Strafe davongekommen sind.
Der Vorwurf, Polizei und Ordnungsdienst haben die albanischen Spieler geschlagen konnte nicht gehalten werden.
Serbien hätte sich tatsächlich mal eine lange Sperre verdient. Die Zeit zu nutzen und sich von Korruption, Gewalt im Stadion zu trennen und etwas für den Nachwuchs zu tun.

Wer hat nun darunter zu leiden?
In Nordserbien hatten zwei Tage nach dem Spiel albanische Bäckereien gebrannt.

Genau genommen war es eine Bäckerei auf die ein Brandanschlag verübt worden ist, bei 3 weiteren wurde das Gebäude beschädigt. Alle "albanischen" Bäckereien wurden von der knüppelden serbischen Polizei bewacht.
War es das wert?
Ohne Fahne hätten die Albaner vielleicht gewonnen und Serben hätten die obligatorische Strafe für Pyro und die Wurfgeschosse bekommen.
Wären keine serbischen "Fans" auf das....quatsch, sorry, wie konnte ich überhaupt daran denken.
Quand le vin est tiré, il faut le boire!

Benutzeravatar
stoitschkov
Kickers-Fan
Beiträge: 3401
Registriert: Sonntag, 13.Aug 2006 - 16:00
Wohnort: Remshalden

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von stoitschkov »

http://www.kicker.de/news/fussball/em/s ... gkeit.html

natürlich fühlen sich jetzt beide Seiten benachteiligt..
bisher habe ich noch nirgendwo eine Stellungnahme eines albanischen Spielers/Offiziellen gesehen, die sich mit dem Typ der die Drohne gestartet hat beschäftigt oder mit der Rolle des Staatschefs-Bruders. Genausowenig von serbische Seite irgendeinen Kommentar zu den Sicherheitsvorkehrungen und der Frage warum man die albanischen Spieler nicht schützen konnte.
Vermutlich ist die öffentliche Stimmung in beiden Ländern so, dass sich keiner traut etwas "falsches" zu sagen.

Das Urteil ist letztlich in Ordnung, wie das Rückspiel über die Bühne gehen soll bleibt mir aber ein Rätsel.

Benutzeravatar
debil90
Kickers-Fan
Beiträge: 843
Registriert: Montag, 06.Sep 2010 - 12:05
Wohnort: Fildern/Manchester

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von debil90 »

krass: 88. Minute Bayern führt 2:0 und die Haupttribüne lehrt sich schneller als bei manchen mannschaften bei einem 4:0 zur halbzeit
It's coming home!
We just don't know when...

Benutzeravatar
Buddy
Kickers-Fan
Beiträge: 24687
Registriert: Dienstag, 19.Aug 2003 - 16:31
Wohnort: Ostfildern

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Buddy »


Benutzeravatar
Ford K
Kickers-Fan
Beiträge: 14640
Registriert: Sonntag, 14.Mai 2006 - 18:28

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Ford K »

Danke an Gladbach für den "Ehrenpunkt" in dieser ansonsten aus deutscher Sicht miserablen Europapokalwoche. Zuweilen ist es zum Grausen, was unsere hochbezahlten Bundesliga-Stars auf der europäischen Bühne abliefern, insbesondere Schalke, Leverkusen und Wolfsburg. Das musste einfach mal gesagt werden.
Trainer, Spieler und Spielsysteme kommen und gehen - die Fehler, die gemacht werden, sind immer die gleichen

Redoute
Kickers-Fan
Beiträge: 773
Registriert: Freitag, 27.Jul 2007 - 9:31
Wohnort: Stuggey-buggey

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Redoute »

Ford K hat geschrieben:Danke an Gladbach für den "Ehrenpunkt" in dieser ansonsten aus deutscher Sicht miserablen Europapokalwoche. Zuweilen ist es zum Grausen, was unsere hochbezahlten Bundesliga-Stars auf der europäischen Bühne abliefern, insbesondere Schalke, Leverkusen und Wolfsburg. Das musste einfach mal gesagt werden.


Hoffen wir trotzdem das sie übernächste Woche verlieren :)

Benutzeravatar
Blaues Stuttgart
Kickers-Fan
Beiträge: 7537
Registriert: Sonntag, 11.Apr 2004 - 17:34
Wohnort: B-Block

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Blaues Stuttgart »

Eben, so lange Gladbach in 2 Wochen auf den Sack bekommt, passt alles.

Benutzeravatar
Ruven
Kickers-Fan
Beiträge: 1201
Registriert: Samstag, 17.Mai 2008 - 9:13
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Ruven »

Fan von Deportivo La Coruna ist nach Ausschreitungen gestorben:

http://www.focus.de/sport/fussball/int_ ... 11838.html

So eine Scheiße!! RIP!!
Stuttgarter Kickers ... langweilig kann jeder.

Benutzeravatar
Ruven
Kickers-Fan
Beiträge: 1201
Registriert: Samstag, 17.Mai 2008 - 9:13
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Fußball

Beitrag von Ruven »

Steaua Bukarest verliert Name, Logo und Farben:

http://www.faszination-fankurve.de/inde ... ws_id=8435
Stuttgarter Kickers ... langweilig kann jeder.

Antworten